bedeckt München

Reiseführer Stuttgart:Am Abend

Von gediegen bis experimentell: Auf Nachtschwärmer warten die unterschiedlichsten Theater, Konzerte, Clubs und Partys

Wer’s gerne trubelig mag und sich vor Junggesellenabschieden nicht fürchtet, ist am Wochenende auf der Theodor-Heuss-Straße richtig. Hier zieht eine Riesenauswahl an Clubs meist jüngeres Partyvolk an. Rund um den Hans-im-Glück-Brunnen feiern gerne die Einheimischen in witzigen bis schrägen Läden. Auch Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten: Ein exzellentes Programm bietet das Staatstheater Stuttgart mit Ballett, Oper und Schauspiel, aber auch viele kleine Bühnen, Kabaretts und Kinos garantieren inspirierende Unterhaltung. Dann gibt es natürlich noch die Vernissagenabende der (Off-)Galerien und Museen, bei denen man sich um den Dresscode keine Sorgen machen muss. Erlaubt ist, was gefällt – von leger bis exzentrisch. Anregungen fürs Spätprogramm bekommen Sie, wenn Sie in der Stadtillustrierten „Lift“ blättern oder im Internet unter www.lift-online.de und www.stuttgart.prinz.de recherchieren.

Weiter zu Kapitel 9

Schon während seines Geografiestudiums in Tübingen hat sich Jens Bey mit Stuttgarts Eigenheiten beschäftigt. Dann übersiedelte der gelernte Journalist in die Landeshauptstadt, wo er heute als freier Redakteur, Lektor und Autor arbeitet – und die Erkundung all der schönen, versteckten Ecken der immer etwas verkannten Metropole zu seiner Passion gemacht hat. Imagepflege inklusive!

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de