Wissen aktuell - News aus Wissenschaft, Medizin und Gesundheit - SZ.de

Wissen

Astrophysik
:Ein Monster erwacht

Forscher wollen erstmals live beobachtet haben, wie ein Schwarzes Loch im Kern einer Galaxie beginnt, aktiv zu werden und Gas zu verschlingen. Prinzipiell könnte das auch in der Milchstraße passieren.

Von Theresa Palm

SZ PlusFischsterben in der Oder
:„Es kann jederzeit wieder passieren“

Zwei Jahre nach dem katastrophalen Fischsterben treiben schon wieder tote Fische in der Oder: Offenbar landet noch immer zu viel Abwasser im Fluss. Fischökologe Christian Wolter erklärt, was das bedeutet.

Interview von Tina Baier

SZ PlusMobilität
:Wenn die Verkehrsplanung von vorgestern ist

In Frankfurt könnte die erste zehnspurige Autobahn entstehen, auch andernorts sollen Straßen gebaut werden. Doch viele Vorhaben basieren wohl auf veralteten Zahlen und könnten längst unwirtschaftlich sein.

Von David Zauner

Verkehr
:Unfälle mit autonomen Fahrzeugen: Abbiegen und Dämmerung sind problematisch

Autonome Fahrzeuge sind sicherer geworden, zeigt eine Studie. Doch in bestimmten Situationen fahren Menschen viel sicherer.

SZ PlusKlimaanpassung
:Wie viele Bäume passen in eine Stadt?

Bäume spenden in aufgeheizten Städten Schatten. Dicht bebaute Gebiete grüner zu machen ist gar nicht so einfach - doch es gibt ein paar Tricks.

Von Katja Richter

SZ PlusIntellektuelle Bescheidenheit
:„Leute, es ist auch okay, wenn ihr mal sagt: Ich weiß es nicht“

Sich Fehler eingestehen, Kritik annehmen, offen für andere Meinungen sein – das könnte viele Debatten verbessern. Aber wie kann man das lernen? Ein Gespräch mit der Psychologin Larissa Knöchelmann.

Interview von Leander Steinkopf

Klimawandel
:Hitze lässt die Sprache schmelzen

Bei höheren Temperaturen drücken sich Politikerinnen und Politiker im Parlament einfacher aus, zeigt eine Studie. Besonders wärmeempfindlich sind offenbar die Senioren.

Von Carolin Lerch

SZ PlusArchäologie
:Zerstückelungen und Zwillingsopfer

Die Maya opferten ihren Göttern reihenweise Menschen. Forscher haben nun Knochen aus Massengräbern analysiert – und Überraschendes gefunden.

Von Jakob Wetzel

SZ PlusMedizin
:Bitte berühren – aber richtig

Berührungen senken den Blutdruck, lösen Ängste und machen schneller gesund. Also alle mal anfassen? Die Berührungsforschung zeigt jedoch: Auf die Details kommt es an.

Von Werner Bartens

SZ PlusGesundheit
:„Fliegende Zecken“ greifen nun auch in Deutschland an

Die Hirschlausfliege sieht aus wie eine Zecke mit Flügeln und attackiert Menschen in Schwärmen. Was man jetzt dazu wissen sollte.

Von Tina Baier

SZ PlusMeinungKünstliche Intelligenz
:Ach, welch Tragik der perfekten Übersetzung

Maschinen beherrschen immer mehr Sprachen meisterhaft. Das ist schön und traurig zugleich.

Kommentar von Christian Weber

SZ PlusPsychologie
:Man wird aus den eigenen Fehlern eben doch nicht schlau

Denn dafür müssten Menschen Kratzer an ihrem Selbstbild akzeptieren – zeigt eine aktuelle Studie. Und mal ehrlich, wer macht das schon gerne.

Von Sebastian Herrmann

MeinungSZ-Klimakolumne
:Alles wie in Havanna?

Erst 2035 steht der Abschied vom Verbrennermotor an, doch auf ihre alten Tage findet die Technologie überraschend viele Fans. Sie begehen einen Fehler.

Von Michael Bauchmüller

Psychologie
:Welche Menschen zu Selbstüberschätzung neigen

Wer für seinen Job brennt, hält seine Leistung gerne für überragend. Das mag in manchen Berufen förderlich sein, aber nicht in allen. Wer sich richtig einschätzen will, sollte mal die Kollegen fragen.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusKlimaforscher nach der Europawahl
:„Dem Klima selbst ist es egal, wie gewählt wurde“

Der starke Rechtsruck alarmiert auch Klimawissenschaftler. Was das Wahlergebnis für sie bedeutet – und was ihnen dennoch Hoffnung macht.

Protokolle von Christoph von Eichhorn, Theresa Palm und Vera Schroeder

SZ PlusPsychologie
:Was gegen Prokrastinieren hilft

Wer die Zukunft düster sieht, schiebt Aufgaben eher vor sich her – Optimismus hilft dagegen dabei, sie zügig anzugehen. Wie man sich das zunutze machen kann.

Von Sebastian Herrmann

Artenschutz
:Bizarre Seuche tötet Seeigel

Ein weltweites Massensterben von Seeigeln gefährdet auch Korallenriffe. Wie es dazu kam – und wie Forscher die stacheligen Tiere retten wollen.

Von Tina Baier

SZ PlusMedizinethik
:Warum Deutschland gerade keinen Ethikrat hat

Für den Deutschen Ethikrat gäbe es derzeit viel zu tun – doch er ist nicht arbeitsfähig. Verantwortlich dafür ist die Bundesregierung.

Von Christina Berndt

Paläontologie
:Zweiter Uraffe im Allgäu entdeckt

Vor zwölf Millionen Jahren lebte im Ostallgäu der kleinste bislang bekannte Menschenaffe, gleichzeitig mit seinem Vetter Udo.

Von Christian Weber

SZ PlusPsychologie
:Ist die Einsamkeitsepidemie ein Mythos?

Einsamkeit hat wenig mit Alleinsein zu tun - es ist das Gefühl, nicht verstanden zu werden. Betrifft das wirklich immer mehr Menschen? Ein Blick in die Daten.

Von Sina Metz (Text), Olivia von Pilgrim (Design), Julia Kraus (Infografik)

SZ PlusNutztiere
:Die dunkle Seite der Milch

Milchkühe müssen ein Kalb nach dem anderen austragen, viele landen schon nach wenigen Jahren ausgelaugt beim Schlachter. Kann man Milch überhaupt tierfreundlich produzieren?

Von Tina Baier

Medizin
:Schadet Salz bei Neurodermitis?

Wer von dem Hautleiden betroffen ist, muss sich oft auch noch mit gut gemeinten Empfehlungen herumschlagen. Der neueste Tipp: salzarme Ernährung. Entscheidend sind aber andere Faktoren.

Von Werner Bartens

SZ PlusMeinungPädagogik
:Glück als Schulfach? Bitte nicht!

Warum sich Erwachsene aus der Welt der Kinder öfter einmal einfach heraushalten sollten.

Kommentar von Sebastian Herrmann

SZ PlusKlimakrise
:Wie der Klimawandel zum Hochwasser beigetragen hat

Einer Analyse zufolge hat die Erderwärmung die extremen Regenfälle von Anfang Juni in Süddeutschland erheblich verstärkt.

Von Carolin Lerch

SZ-Klimakolumne
:Warum ist es so schwer, aus Naturkatastrophen zu lernen?

Vernünftige Lösungen, um die Erderwärmung zu stoppen und sich ihr gleichzeitig anzupassen, sind seit Langem bekannt. Warum die Umsetzung schwierig bleibt.

Von Vera Schroeder

Raumfahrt
:Zwei Astronauten mit „Starliner“ an ISS angedockt - aber mit Problemen

Nach zahlreichen Verzögerungen ist Boeings Raumschiff mit zwei Astronauten an der ISS angekommen. Auf dem Weg dahin gab es abermals Probleme mit Helium-Lecks.

SZ PlusWiedergeburt eines Sterns
:Alle 80 Jahre eine gewaltige Explosion

Im Sommer leuchtet ein neuer Stern am Himmel auf, wenn auch nur für ein paar Wochen. Wissenschaftler hoffen, mit dem astronomischen Spektakel ein altes Rätsel lösen zu können. Wie die Nova zu beobachten ist.

Von Peter Michael Schneider

Mexiko
:Weltweit erster Todesfall durch Vogelgrippe-Subtyp

Vogelgrippeviren breiten sich weltweit aus. Hunderte Menschen sind daran weltweit in den vergangenen 20 Jahren gestorben. Jetzt hat die WHO in Mexiko-Stadt den ersten bestätigten Todesfall eines Menschen durch den Virus Typ H5N2 nachgewiesen.

Erderwärmung
:Das Hitzejahr ist komplett

Seit zwölf Monaten haben die globalen Temperaturen regelmäßig neue Rekorde aufgestellt. Sind die Klimaziele überhaupt noch zu erreichen?

Von Christoph von Eichhorn, Sören Müller-Hansen

SZ PlusPsychologie
:Das Mehrheitsparadox

Gemeinsam einsam: Wie sich Ansichten oder Entscheidungen durchsetzen können, obwohl die breite Masse sie falsch findet.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusKlimakrise
:Permafrost: Nicht eine Zeitbombe, sondern viele?

Bislang galt, die Böden der Arktis könnten abrupt auftauen und Unmengen an Treibhausgasen freisetzen. Nun zeigen Forscher: Das ist falsch. Entwarnung geben sie trotzdem nicht.

Von Benjamin von Brackel

Geglückte Landung
:Zwei Kilo Mondgestein zum Mitnehmen, bitte

Chinas Raumsonde „Chang’e-6“ hat auf der erdabgewandten Seite des Mondes Gesteinsproben aufgesammelt und soll damit zurück zur Erde fliegen. Was Forscher sich davon versprechen.

Von Theresa Palm

Unwetter
:Vor uns die Sintflut

Dauerregen mit Hochwasser hat es schon immer gegeben, oder? Stimmt. Nur nehmen derlei Wetterlagen in ihrer Stärke und Häufigkeit zu. Und was dafür die Ursache ist, können Klimaforscher ziemlich gut darlegen.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusTechnik
:Wie hält man ohne fossile Kraftwerke das Netz stabil?

Kohle- und Gaskraftwerke gleichen Schwankungen von Frequenz und Spannung im Stromnetz aus. Nach dem Kohleausstieg muss das anders gehen – aber ganz einfach wird es nicht.

Von Ralph Diermann

SZ PlusTiere
:Schnecken leben am liebsten in der Stadt

Einfrieren, erstechen, vergiften: Je erbitterter Gärtner die derzeitige Schneckenplage bekämpfen, umso mehr scheinen es zu werden. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass die schleimigen Tiere gerne in der Nähe von Menschen leben.

Von Tina Baier

SZ PlusMeteorologie
:Wo kommt das Wasser her?

Dass es aktuell im Süden Deutschlands so stark regnet, liegt an einer besonderen Wetterlage. Wie es dazu kommt und was die Situation mit einem Ereignis im März zu tun haben könnte.

Von Marlene Weiß

Dauerregen am Wochenende
:In einigen Regionen wird Jahrhunderthochwasser befürchtet

Betroffen sein könnten vor allem die Donau- und Bodenseezuflüsse der Region Oberschwaben. In Günzburg wurde bereits der Katastrophenfall ausgerufen.

SZ PlusMeinungKosmologie
:Mit Carl Sagan am Strand

Es gibt wohl doch mehr Sandkörner auf der Erde als Sterne im Universum. Das ist mal eine gute Nachricht für Badeurlauber.

Ein Kommentar von Christian Weber

SZ PlusUrgeschichte
:Was ist männlich, was ist weiblich?

Je mehr sich traditionelle Rollenbilder aufweichen, desto hitziger stellt sich diese Frage, und die Antwort wird oft in der Steinzeit vermutet. Was aber sagen archäologische Funde wirklich über Geschlechterrollen?

Von Jakob Wetzel

SZ PlusPsychologie
:Was Kafka-Lektüre mit der Psyche macht

Experimentelle Psychologen nutzen Franz Kafkas Werke, um Probanden mit dem Absurden zu konfrontieren – und das hat messbare Auswirkungen.

Von Moritz Borchers

SZ PlusKlimawandel
:Wie ein ungewolltes Experiment die Weltmeere erhitzt haben könnte

Geowissenschaftler wollen die Ursache für die unerwartet starke Erwärmung der Ozeane gefunden haben. Diese gehe zurück auf die Regulierung einer globalen Behörde.

Von Benjamin von Brackel

SZ PlusSZ MagazinTiere
:Sein größter Akt

Der Eisbär Kap ist wegen seiner Gene einer der wichtigsten Europas – gerade soll er im Karlsruher Zoo ein Weibchen begatten. Dabei geht es nicht nur um ein süßes Eisbärenbaby für die Besucher – sondern auch um den Erhalt einer Art, die zum Wappentier des Klimawandels geworden ist.

Von Nicola Meier

Geowissenschaften
:Vulkan mit Raketenantrieb

Im Jahr 2018 verwüstete der Ausbruch des Kilauea einen Teil der Hauptinsel Hawaiis. Doch dieser passte in keine der bekannten Kategorien von explosiven Vulkanausbrüchen. Nun haben Geowissenschaftler herausgefunden, was damals anders war.

Von Benjamin von Brackel

SZ PlusArbeitspsychologie
:Tschuldigung, kann ich kurz stören?

Ständige Unterbrechungen bei der Arbeit gelten als verheerend für Leistung und Psyche. Aber neuere Forschung zeigt: Es hängt von den Umständen ab.

Von Moritz Borchers

Sargassum-Plage
:Gefährliche Algen breiten sich aus

Braunalgen sind eine Plage für Mensch und Tier. Ein Teppich im Atlantik ist bereits Tausende Kilometer lang und wächst immer weiter. Kann man etwas dagegen tun?

Von Tina Baier

Biologie
:Warum es in diesem Jahr so viele Schnecken gibt

Schnecken können ganze Gemüsebeete vernichten. Derzeit ist die Lage besonders schlimm, so Experten.

SZ PlusMathematik
:„Plötzlich versteht man etwas, was man vorher nicht verstanden hat. Das ist ein unglaubliches Gefühl“

Der Mathematiker Daniel Litt diskutiert auf Social Media verwirrende Statistikrätsel. Ein Gespräch über Münzwürfe, Basketball-Ergebnisse und den Reiz von Zahlen – und vier Probleme zum Ausprobieren.

Interview von Marlene Weiß

SZ PlusKriminologie
:Wo sind die kleinen Gangster hin?

Daten aus den USA legen nahe, dass Jugendliche heute im Schnitt später straffällig werden als noch vor einigen Jahrzehnten. Die Analyse ist zwar umstritten, klar scheint aber zu sein, dass Jugendkriminalität seit Jahren sinkt. Woran das liegen könnte.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusPhysik
:„Ich wusste sofort: Das ist das Experiment meines Lebens“

Physikerin Loredana Gastaldo will die Masse des Neutrinos bestimmen. Aber wie wiegt man das leichteste Teilchen des Universums, das womöglich sogar zu leicht für die präziseste Waage der Welt ist?

Von Christian J. Meier

SZ PlusInvasive Arten
:Hochgiftiger Kugelfisch so nördlich wie nie zuvor in der Adria gefunden

Er kann mit seinen Zähnen so ziemlich alles zerknacken, was ihm in den Weg kommt – und nur eine winzige Menge seines Gifts reicht aus, um einen Menschen zu töten. Ein Gespräch mit dem kroatischen Wissenschaftler Neven Iveša, der den Fisch untersuchte – mit dünnen Gummihandschuhen.

Interview von Vera Schroeder

Gutscheine: