Psychologie

SZ PlusHirnforschung
:Erwachsene können sich besser konzentrieren als vor 30 Jahren

Anders als oft behauptet, sind auch Kinder durch Internet und Social Media im Schnitt nicht fahriger geworden, zeigt eine große Studie. Also alles in Ordnung?

Von Celine Chorus

SZ PlusPsychiatrie
:Wie noch verbotene Drogen bald Depressionen heilen sollen

Nachhilfe von Drachen: Die Hinweise häufen sich, dass Psychedelika gegen psychische Erkrankungen helfen könnten. Können viele verzweifelte Patienten nun endlich auf Hilfe hoffen?

Von Christian Weber

SZ PlusFehler in der Wissenschaft
:"Das soll kein Pranger werden"

Wissenschaftler wollen Gutachter belohnen, wenn sie Forschern Fehler in wissenschaftlichen Arbeiten nachweisen. Mitinitiator Malte Elson erklärt, warum er das für nötig hält.

Interview von Sebastian Herrmann

SZ PlusFamiliengeheimnisse
:Ein halbes Leben später

Mit 50 erfährt ein Mann durch Zufall, dass er als Kleinkind adoptiert wurde. Voller Hoffnung macht er sich auf die Suche nach seinen leiblichen Eltern - und wird erneut enttäuscht.

Von Julia Rothhaas

SZ PlusPsychologie
:Ich habe es erlebt, also ist es wahr

Alle erzählen am liebsten von sich: Das persönliche Schicksal ist schließlich über jeden Zweifel erhaben. Betroffene halten sich dann automatisch für Experten – dabei wäre für die Gesellschaft mehr Selbstdistanz sehr hilfreich.

Essay von Werner Bartens

SZ PlusSoziologie
:Der große Graben? So unterscheiden sich die politischen Einstellungen zwischen den Geschlechtern

Im Durchschnitt stehen Frauen etwas weiter links, Männer etwas weiter rechts. Aber verschärft sich dieses Phänomen gerade wirklich zu einer tiefen Kluft, wie einige Berichte nahelegen?

Von Sebastian Herrmann

Psychologie
:Wer weiß gut Bescheid, und wie färbt das auf das Weltbild ab?

An beiden politischen Rändern dünnt das Wissen zunehmend aus. Das stärkste Fundament aus Fakten haben hingegen Leute, die sich leicht links oder rechts der Mitte einsortieren.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusGeflüchtete
:"Psychotherapie gibt es erst, wenn ein Geflüchteter hochgradig psychotisch ist"

Bisher hatten Geflüchtete 18 Monate lang kaum Zugang zu Psychotherapien, nun ist dieser Zeitraum auf 36 Monate verlängert worden. Die Charité-Psychiaterin Meryam Schouler-Ocak befürchtet dramatische Folgen.

Interview von Christina Berndt

SZ PlusHappy Birthday, Robbie
:Die Engel lieben ihn auch

Seit den 90ern ist er bekannt für großen Pop und große Skandale. Jetzt wird Robbie Williams fünfzig. Womit wirklich keiner gerechnet hätte.

Von Nele Pollatschek

SZ PlusMedizin
:Hilft Sauna gegen Depressionen?

Das legt zumindest eine aktuelle Studie nahe. Doch Wissenschaftler warnen, so einfach ist die Antwort auf die Frage nämlich nicht.

Von Werner Bartens

SZ PlusPsychische Krankheiten bei Jugendlichen
:Werd erst mal gesund, Kind

Magersucht, Angststörung, Depression: Psychische Krankheiten bei Jugendlichen nehmen zu. Und mit ihnen wird der Ruf lauter, Druck von den Kindern zu nehmen. In der psychosomatischen Klinik in Prien geht man einen anderen Weg.

Von Nina von Hardenberg

SZ PlusLernen mit Kindern
:"Da schwingen schnell Konflikte mit, die eigentlich mit etwas anderem zu tun haben"

Was tun, wenn Kinder am Gymnasium schlechte Noten kassieren? Eine Lernpsychologin erklärt, wann Eltern eingreifen sollten, warum gemeinsames Lernen nicht immer sinnvoll ist und wie Kinder motiviert bleiben.

Interview von Kathrin Müller-Lancé

SZ PlusGesellschaft in der Krise
:Die Macht der Dummheit

Donald Trump könnte bald wieder ins Weiße Haus einziehen, seine Fans feiern ihn gerade dafür, dass er Regeln bricht und Fakten ignoriert. Was zur Frage führt: Wie blöd ist die Menschheit eigentlich – und wie kann man sich gegen die Dummheit wehren?

Essay von Titus Arnu

SZ PlusPartnerschaft
:„Die ersten drei Minuten eines Streits sind entscheidend“

Sie erforschen seit mehr als dreißig Jahren das Geheimnis glücklicher Paare. Julie und John Gottman darüber, warum es so wichtig ist, richtig zu streiten, wie man ewige Probleme löst und wie künstliche Intelligenz bei Konflikten helfen kann.

Interview von Fabrice Braun

SZ PlusPsychologie
:Warum radikalisieren sich junge Menschen über Tiktok so schnell?

Die Auswirkungen der Plattform auf die Meinungsbildung werden vielfach unterschätzt, sagt Deborah Schnabel, Direktorin der Bildungsstätte Anne Frank - und rät zu: mehr Tiktok!

Interview von Vera Schroeder

SZ PlusZusammenziehen
:„Ordnung ist ein unlösbares Thema“

Wenn Paare zusammenziehen, führt das oft zu Konflikten. Der Psychologe Oskar Holzberg gibt Tipps, wie man trotz unterschiedlicher Geschmäcker und Gewohnheiten miteinander klarkommt.

Interview von Christiane Bertelsmann

Demenzforschung
:Wo steht das Klavier?

Demenzkranke können oft noch immer virtuos Instrumente spielen. Womöglich hält das Musizieren sogar geistig länger fit.

Von Christina Berndt

SZ PlusExklusivMagdalena Neuner im Interview
:"Ich hab’ manchmal sehr gehadert mit meinem Leben"

Nachdem sie im Biathlon fast alles gewonnen hatte, zog sich Magdalena Neuner 2012 schon nach sechs Jahren wieder zurück. Nun erzählt sie von depressiven Phasen allein im Hotel, aber auch vom Wert des Humors – und dem damals für sie besonderen Wert der Ohrenstöpsel.

Interview von Korbinian Eisenberger

SZ PlusSelbstoptimierung
:Das Versprechen

Veit Lindau ist einer der Stars der Life-Coaching-Branche. Sein Phönix-Seminar verheißt Sinnsuchern einen Wendepunkt im Leben. Manche Teilnehmer allerdings rutschen in schwere psychische Krisen. Über einen Mann, der mit den Gefühlen spielt.

Von Christoph Cadenbach, Kristiana Ludwig (Text) und Daniel Stolle (Illustrationen)

SZ PlusErziehung
:"Wenn du jetzt nicht aufhörst, dann ..."

Unsere Autorin wurde von ihren Eltern nie bestraft. Doch seit sie selbst Kinder hat, fragt sie sich: Wie geht das ohne Drohen und Strafen?

Von Valentina Reese

SZ PlusPsychologie
:Abstinenz als Provokation

Wer auf Alkohol verzichtet, muss sich ständig dafür rechtfertigen. Warum ist das so?

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusDruck in der Politik
:Angst vor Burn-out - Bayerns Juso-Chefin zieht sich zurück

Nach einem turbulenten Jahr an der Spitze des SPD-Nachwuchses gibt Reka Molnar ihr Amt auf. Die 23-Jährige spricht offen über mentale Belastungen.

Von Thomas Balbierer

SZ PlusPartnerschaft
:Für immer allein?

Jennifer ist fast 30 und zufrieden mit ihrem Leben - zumindest meistens. Denn während ihre Freundinnen heiraten, sucht sie den Richtigen noch. Von der Angst, allein zu bleiben.

Text: Alina Lingg, Illustrationen: FDE

SZ PlusPsychologie
:Bekommt man vom Lächeln gute Laune?

Übt die Mimik über die Gesichtsmuskeln einen direkten Einfluss auf den Gefühlshaushalt aus? Psychologen arbeiten sich seit Jahrzehnten an der Facial-Feedback-Hypothese ab - und nähern sich langsam einer Antwort an.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusWohnen und ADHS
:"Vom Ideal aus Wohnzeitschriften muss man sich verabschieden"

Aufräumen ist für viele Menschen lästig. Wer ADHS hat, tut sich noch schwerer damit. Ein Grund können falsche Möbel sein. Einrichtungsexpertin Katja Steilemann erklärt, worauf man achten sollte.

Interview von Barbara Vorsamer

SZ PlusPsychotherapie
:"Wer ständig denkt, zu laut gelacht oder zu viel geredet zu haben, lehnt sich innerlich ab"

Die Psychotherapeutin Bärbel Wardetzki befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen Essstörungen und weiblichem Narzissmus. Ein Gespräch.

Interview von Sabine Buchwald

SZ PlusSoziologie
:Wie Geschwister der seelischen Gesundheit schaden können

Lange galten Brüder und Schwestern als wichtig für die Entwicklung von Kindern. Doch nun zeigt eine große Studie, dass es Teenagern psychisch schlechter gehen kann, wenn sie Geschwister haben. Warum ist das so?

Von Christina Berndt

Redeweisen
:Ungesunder Menschenverstand

Ein Leser dankt für einen kritischen Artikel über die Floskel vom "gesunden Menschenverstand".

SZ PlusNathan Hill: "Wellness"
:Wer's glaubt

Ist es wichtig, immer die Wahrheit zu kennen? In Nathan Hills Gesellschaftsroman "Wellness" entscheidet sich ein Paar in der Krise lieber für die bessere Geschichte.

Von Christiane Lutz

SZ PlusKuriose Sammlungen
:Mit der Axt die Möbel der Ex zerhackt

Das Museum of Broken Relationships in Zagreb zeigt die Relikte verflossener Zweisamkeit - und hilft Menschen über ihren Trennungsschmerz hinweg. Teil 2 der SZ-Serie "Was ist das denn?".

Von Susanne Herresthal

SZ PlusInterview zu Teams- und Zoom-Meetings
:"So lernt man sich kennen"

Teams oder Zoom: Viele von uns beobachten sich hier auffallend oft selbst. Ist das Narzissmus oder Unsicherheit? Ein Interview mit dem Psychologen Jochen Gebauer.

Interview von Harald Hordych

SZ PlusKindererziehung
:Was gegen Eltern-Shaming hilft

Übergriffige Erziehungstipps verunsichern viele Eltern. Wieso gerade ältere Generationen ungefragt kommentieren, wie man souverän reagiert – und was Unbeteiligte lieber tun sollten.

Text: Shafia Khawaja, Illustrationen: Daniela Rudolf-Lübke

SZ PlusMotivation
:Ist Scheitern wirklich okay?

Stehaufmännchen sind die neuen Lieblinge der Marketing-Branche und Motivationscoaches. Über eine perfide Masche.

Essay: Kolja Haaf, Illustrationen: FDE

SZ PlusPsychische Erkrankungen
:Was schützt Jugendliche vor Depressionen?

Präventionsprogramme sollen die psychische Gesundheit junger Menschen stärken. Doch viele sind nicht nur nutzlos, sondern sogar schädlich. Woran das liegt und was Eltern und Kinder tun können.

Von Werner Bartens

Kognitionsforschung
:Der "gesunde Menschenverstand", was soll das sein?

Aiwanger, Merkel und Adenauer haben den Ausdruck schon bemüht, doch offenbar versteht jeder unter ihm etwas anderes. Mit wenigen Ausnahmen.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusRegretting Motherhood
:Könnte ich es bereuen, Kinder zu bekommen?

Eines Tages werde ich Kinder haben – das dachte sich unsere Autorin sehr lange. Heute ist sie sich nicht so sicher, ob sie welche haben sollte.

Ein Essay von Pegah Julia Meggendorfer, Illustration: FDE

SZ PlusPsychologie
:Gleich, aber anders

In modernen Gesellschaften unterscheiden sich Frauen und Männer besonders voneinander. Was treibt dieses seltsame, scheinbar paradoxe Phänomen an?

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusBeziehung
:Verliebt, verlobt, verlassen

In einigen Wochen sollte Anika heiraten. Dann beendete ihr Verlobter plötzlich die langjährige Beziehung. Wie erholt man sich vom Verlust eines gemeinsamen Lebens?

Von Thu M. Le (Text) und Daniela Rudolf-Lübke (Illustration)

SZ PlusPsychologie
:"Mutter Natur ist es egal, ob wir glücklich sind"

Erfolg macht nicht glücklich, weiß Harvard-Professor, Sozialwissenschaftler und gescheiterte Hornist Arthur C. Brooks. Doch was dann? Ein Gespräch über Freundschaften, Karriere und den eigenen Verfall.

Interview von Hannes Vollmuth

SZ PlusMenschheitsgeschichte
:Warum Europäer anfällig für manche Krankheiten sind

Multiple Sklerose, Angststörungen oder Alzheimer: Zuwanderer brachten vor Tausenden Jahren Gene nach Europa, die das Risiko für bestimmte Leiden erhöhen. Wie sich in der Evolution Erbanlagen durchgesetzt haben, die heute krank machen.

Von Jakob Wetzel

SZ PlusMissbrauchsprozess
:Ein steiniger, holpriger und leidvoller Lebensweg

Steht einem Mann, der als Kind von einem Priester missbraucht wurde, Schmerzensgeld zu? Und wenn ja, wie viel? Vor dem Landgericht Traunstein zieht sich die Antwort auf diese Frage hin.

Von Annette Zoch

SZ PlusSeelische Krankheiten
:"Warum stellt er sich so an?"

Sie wissen alles besser, manipulieren oder geben sich keine Mühe: Manche Patienten sind einfach schwierig. Was sie ausmacht - und wie Psychotherapeuten damit umgehen.

Von Jan Schwenkenbecher

SZ PlusMedizinische Forschung
:Das macht 2024 Hoffnung für die Gesundheit

Neue Mittel gegen Alzheimer, bessere Impfungen für Kleinkinder, eine Entscheidung über Ecstasy als Medikament: acht Entwicklungen, die im neuen Jahr zuversichtlich stimmen.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusPsychologie
:Einfach mal still sein

Extrovertierte gehen leichter durchs Leben als leise, in sich gekehrte Menschen. Dabei entstehen die besten Ideen häufig erst durch ruhiges Nachdenken. Plädoyer für mehr Stille in einer lauten Welt.

Essay von Kerstin Bund

SZ PlusPsychisch kranke Straftäter
:Ausbruch leicht gemacht?

Die Flucht eines hochgefährlichen Straftäters aus einem psychiatrischen Krankenhaus wirft Fragen auf. Vor allem: Wie sicher sind diese Einrichtungen in Berlin?

Von Verena Mayer

SZ PlusPsychologie
:Ist dies ein Felsen oder ein Monster?

Manche Menschen sind besonders gut darin, Muster in ihrer Umwelt zu erkennen. Meistens ist das ein Vorteil. Doch das Talent hat auch dunkle Seiten.

Von Moritz Borchers

SZ PlusGesundheit in Krisen
:Wie geht es uns denn heute?

Die Klimakrise schlägt den Menschen aufs Gemüt - viel stärker und viel direkter als bislang angenommen. Was man jetzt für die mentale Gesundheit tun kann.

Gastbeitrag von Eckart von Hirschhausen

SZ PlusPsychologie
:Der Weg zum Glück

An welcher Schraube sollte man drehen, um glücklicher zu werden: Braucht es mehr Glück, weniger Unglück oder beides? Testen Sie, was bei Ihnen stärker ausgeprägt ist – und was das zu bedeuten hat.

Von Sebastian Herrmann, Illustrationen: Lina Moreno

Psychologie
:Warum Menschen genervt vom Warten sind

Die Ungeduld wächst insbesondere dann, wenn das ersehnte Ziel fast erreicht ist. Psychologen erklären, woran das liegt.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusEx-Profi Florian Mayer
:"Tennis ist ein verdammt brutaler Sport"

Florian Mayer zählte zu den besten Tennisspielern, verdiente gut und litt doch unbemerkt jahrelang an seinem Beruf. Bei einem Kamingespräch erzählt der frühere Profi von Siegen - aber auch offen von psychischen Krisen und seinem Zusammenbruch nach dem Karriereende.

Von Gerald Kleffmann

Gutscheine: