Medien

SZ PlusWerbeästhetik
:Hielt entscheidend länger

Fernsehwerbung war einmal Popkultur, heute nervt sie nur noch. Wie ist es so weit gekommen?

Von Kathleen Hildebrand

SZ PlusBerliner Zeitungsmarkt
:Kampf am Kiosk

Seit Wochen wettern die "Berliner Zeitung" und der "Tagesspiegel" in einer öffentlichen Schlammschlacht gegeneinander. Was steckt dahinter?

Von Jan Heidtmann

SZ Plus"Franklin" auf Apple TV+
:Chapeau

Michael Douglas spielt in einer neuen Apple-Serie den amerikanischen Gründervater Benjamin Franklin. Und das mit Bravour.

Von Andrian Kreye

SZ PlusExklusiv"Oma, was war noch mal dieses Deutschland?"
:Deutschland nach der "Remigration"

Ein Science-Fiction-Video spielt die Fantasien von Rechten durch. Spoiler: Lustig ist es nicht. Wird es trotzdem ein Hit im Internet? Eine Prognose vor dem Start.

Von Andrian Kreye

Weitere Artikel

SZ PlusJunge Leute in Medien
:So ist die Generation Z

In Schlagzeilen deutscher Medien geht ein Schreckgespenst um: der junge Mensch. Ein Porträt in Überschriften.

Von Lea Scheffler und Emily Weber

SZ PlusHörspiel-Podcast "Libidodialoge"
:Freiheit

Das Ende einer Ehe als Anfang eines so irritierenden wie leidenschaftlichen neuen Lebens: "Libidodialoge" von Elisabeth Weilenmann.

Von Stefan Fischer

SZ Plus"Tatort" aus Zürich
:Neben der Spur

In Zürich müssen die Ermittlerinnen Ott und Grandjean Bluttaten an Menschen und Affen aufklären. Die Motivsuche gerät zum irren Ritt. Ein Segen.

Von Claudia Fromme

SZ PlusARD-Serie "The Fortress"
:Wer hat Lust auf Untergang?

Die schwedisch-deutsche ARD-Serie "The Fortress" zeigt ein Katastrophenszenario mit Seuchen und Klimakrise. Wenn uns das nur nicht so verdammt vertraut wäre.

Von Greta Kiso

Spielfilmtipps zum Wochenende
:Showdown

"Chinatown", "Duell der Magier", "Perfect World" und "Altersglühen - Speed Dating für Senioren": die Fernsehtipps zum Wochenende.

Von Stefan Fischer

SZ PlusLanz & Precht
:Keine Ermittlungen gegen Precht

Die Mainzer Staatsanwaltschaft wird gegen Richard David Precht nach seinen falschen Äußerungen zum Judentum im Podcast nicht wegen Volksverhetzung ermitteln.

Von Harald Hordych

SZ Plus"Fallout" auf Amazon Prime Video
:Apokalypse, wow

Kapitalismuskritik, tolle Schauspieler und ein großartiger Soundtrack: Amazon hat das Kunststück vollbracht, aus der schrägen "Fallout"-Spielreihe eine gute Serie zu machen.

Von Nicolas Freund

SZ PlusEurovision Song Contest
:Heitere Stimme aus dem Off

In der ARD kommentiert künftig der Moderator Thorsten Schorn den ESC. Mit Unterhaltung kennt er sich bestens aus.

Von Stefan Fischer

SZ PlusDoku "Quiet on Set"
:Nickelodeon war kein sicherer Ort

Eine Doku wirft einen dunklen Schatten auf die lustig-bunten Kinderserien des Privatsenders in den Neunzigern. Es geht um Missstände und sexuellen Missbrauch.

Von Ann-Marlen Hoolt

SZ PlusZum Hundertsten von Wolfgang Menge
:Habt keine Angst vor der Freiheit

Er war der Autor von "Stahlnetz", der Schöpfer von "Ekel Alfred" und ein freier Geist: Eine Biografie erzählt vom unglaublichen Leben des Journalisten Wolfgang Menge - mit einer wichtigen Botschaft.

Von Nils Minkmar

ESC 2024
:Termin und Teilnehmer: Alle Informationen zum Eurovision Song Contest

Der ESC wird dieses Jahr in Malmö, Schweden, ausgetragen. Wer singt für Deutschland und wann steigt das große Finale? Wissenswertes zum größten europäischen Musik-Event.

Von Michael Schnippert

SZ PlusÖffentlich-rechtlicher Rundfunk
:SWR kündigt Moderatorin wegen antiisraelischer Posts

Helen Fares, Moderatorin eines Online-Debattenformats, zeigt auf Instagram, welche App beim Israel-Boykott im Supermarkt hilft. Der Sender zieht Konsequenzen.

Von Aurelie von Blazekovic

SZ Plus"Maischberger"
:"Wenn die Welt gerettet ist, dann werde ich wieder lustig"

Humordoktor Eckart von Hirschhausen macht bei Maischberger Ernst. Am Ende bleibt ein schrecklicher Verdacht: Wird auch 2024 mal rosig verklärt?

Von Johannes Korsche

SZ PlusMedizin
:Hier können wir leider nichts mehr tun

Die ARD-Klinikserie "Charité" geht aufs Peinlichste in die vierte Staffel. Und beim begleitenden Themenabend "Medizin von morgen" verfehlt Eckart von Hirschhausen zum Glück das Thema.

Von Werner Bartens

SZ Plus"Curb Your Enthusiasm" auf Wow
:Was nun, Larry David?

In vier Jahrzehnten Schaffensphase hat der US-Comedian große TV-Figuren erschaffen. Mit der zwölften Staffel "Curb Your Enthusiasm" endet nun eine Sitcom, die nicht genug zu preisen ist.

Von Felix Stephan

SZ PlusDoku-Serie "Crime Scene Berlin: Nightlife Killer"
:Tod im Darkroom

Wie kam es 2012 zu einer Mordserie im Berliner Nachtleben? Eine neue Netflix-Doku verrät viel über die Logik von True-Crime-Produktionen.

Von Verena Mayer

SZ PlusFinanzminister bei "Caren Miosga"
:Lindner spielt mit dem roten Knopf

Der FDP-Chef sinniert bei Caren Miosga darüber, dass sich die Ampel doch gewiss auf den Kurs der Liberalen einigen werde - und deutet an, dass die Zukunft der Koalition davon abhängen könnte.

Von Philipp Bovermann

SZ PlusNachruf
:Ehrlicher als die meisten

Für den "Tatort" wurde er ein ostdeutscher Columbo, für die Linken kandidierte er als Bundespräsident. Seine Lebensaufgabe fand er am Theater. Zum Tod von Peter Sodann.

Von Holger Gertz

"Tatort"
:Schauspieler Peter Sodann gestorben

Er ermittelte als "Tatort"-Kommissar, für die Linke kandidierte er als Bundespräsident: Schauspieler Peter Sodann starb im Alter von 87 Jahren.

SZ PlusBjörn Höcke
:Schlaflos in Erfurt

Bald hat Björn Höcke mal wieder einen großen Auftritt im TV. Aber wie spricht man am besten mit ihm? Fragen an Kollegen, die es wissen müssen - und gerne noch besser wüssten.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusARD-"Tatort"
:Twitch und Totschlag

Die ARD schickt den "Tatort" in einer Mitspielversion zur Streamingplattform Twitch. Muss das sein?

Von Emily Weber

SZ Plus"Scoop" mit Gillian Anderson
:Königliche Selbstparodie

Netflix rekonstruiert in "Scoop", wie es zu dem desaströsen BBC-Interview von Prinz Andrew kam. Das wirkliche Gespräch ist dabei kaum zu übertreffen.

Von Alexander Menden

SZ PlusVerlagsbranche
:Im falschen Film

Das Kinomagazin "Blickpunkt Film" ist insolvent - und hat fast seine ganze Redaktion an die Konkurrenz verloren. Mal wieder involviert: der insolvenzerfahrene Unternehmer Timo Busch.

Von Lisa Priller-Gebhardt

SZ Plus"Tatort" aus München
:Mehr Dackel wagen

Der Münchner "Tatort" schockt mit Folter im Internet und bleibt lange verwirrend. Wird man Batic und Leitmayr vermissen, wenn das so weitergeht?

Von Claudia Tieschky

SZ Plus"Markus Lanz"
:Schulen am Abgrund

Bei Markus Lanz wird über Bildung und Schule am Rande des sozialen Kollapses diskutiert. Was schlägt Bildungsministerin Prien vor?

Von Andrian Kreye

SZ Plus"Crooks" auf Netflix
:Wettlauf durch Europa

In der Gangster-Serie "Crooks" jagen Kleinkriminelle und Clans von Wien bis Marseille hinter einer Goldmünze her. Irgendwann wirds fad.

Von Emily Weber

Spielfilmtipps zum Wochenende
:Ein Plan? Wozu?

"Vier Hochzeiten und ein Todesfall", "Nachts im Museum", "Forrest Gump", "Ratatouille", "Ich - einfach unverbesserlich" und "Das fünfte Element": die Fernsehtipps zum Wochenende.

Von Stefan Fischer

SZ PlusHörspiel-Podcast "Hard Land"
:Der beste, schlimmste Sommer

Der Serienboom ist längst auch im Hörspiel angekommen: Benedict Wells' Coming-of-Age-Bestseller "Hard Land" als 13-teiliger Podcast.

Von Stefan Fischer

SZ PlusFernsehen
:Der Milliarden-Poker um die Fußballrechte

Die DFL vergibt die Rechte für die Übertragung der Bundesligaspiele im April per Auktion. Ein paar mögliche Szenarien für die Fans.

Von Caspar Busse

SZ Plus"Ripley" bei Netflix
:Mord tut ihm gut

Was für eine Serie: Der meisterliche Psychothriller "Ripley" interpretiert Patricia Highsmiths Romanklassiker neu. In der Hauptrolle: "Hot Priest" Andrew Scott.

Von David Steinitz

SZ PlusKatholische Bistumszeitungen
:Botschaft aus der Zentrale

Die bisher eigenständigen Bistumsblätter bekommen jetzt einen Teil der Inhalte aus Osnabrück geliefert. Warum da nicht alle mitmachen.

Von Annette Zoch

SZ PlusÖffentlich-rechtliche Gehälter
:ORF legt Spitzenverdiener offen

Der am besten bezahlte Mann ist nicht der Senderchef Roland Weißmann, sondern ein prominenter Radiomoderator. Damit weiß man mehr als bei den Öffentlich-Rechtlichen in Deutschland.

Von Claudia Tieschky

SZ Plus"New York Times"
:Daddeln vor Debatte

Laut einer Studie verbringen die Nutzer der "New York Times" inzwischen mehr Zeit in der Spiele-App als in der für Journalismus.

Von Emily Weber

SZ PlusGerhard Schröder
:Bleib so, wie du bist

Die NDR-Dokumentation "Außer Dienst?" versucht, Gerhard Schröder zu seinem 80. Geburtstag näherzukommen. Das misslingt eindrucksvoll.

Von Joachim Käppner

SZ PlusMedien
:Die Könige des Medienjournalismus

Der Oberauer-Verlag in Salzburg übernimmt nach "Meedia" nun auch "turi2". Was heißt das für die Berichterstattung über die Branche?

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusNaher Osten
:Al Jazeera droht Sendeverbot

Die Knesset erlässt ein Gesetz, das der israelischen Regierung erlaubt, den arabischen Nachrichtensender zu schließen.

Von Andrian Kreye

SZ Plus"Sugar" auf Apple TV+
:Was hätte aus ihm werden können

In "Sugar" ermittelt Colin Farrell als smarter Privatdetektiv in Los Angeles. Toll, aber was ist mit diesem Plot los?

Von Carolin Gasteiger

SZ PlusArte-Doku über Rail Baltica
:Das Gleis ist heiß

Der Dokumentarfilmer Kārlis Lesiņš ergründet ein lange stockendes Zugprojekt im Baltikum - ausgerechnet Russlands Krieg scheint die Fertigstellung nun zu beschleunigen.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusMedien
:Ein Herr, der seine Redaktionen liebte

Der Ulmer Verleger Eberhard Ebner ist tot. Er empfand gewissen Stolz, auch bei der "Süddeutschen Zeitung" zum Kreis der Herausgeber zu gehören.

Von Kurt Kister

SZ PlusTV-Doku über Jesus
:Jesus will die Show

Nach Wunderheilung der Jenny Elvers bei RTL legt jetzt das ZDF mit seiner Passionsgeschichte und Jesus als rebellischem Provokateur nach. Halleluja.

Von Marlene Knobloch

SZ PlusÖffentlich-rechtliches Fernsehen
:Leni Riefenstahls Erfolg beim WDR

Eine Doku belegte vor 40 Jahren, dass viele Komparsen von "Tiefland" in Konzentrationslagern umgebracht wurden - entgegen der Behauptung der Regisseurin. Warum der Sender die Recherche verschwinden ließ und sie bis heute nicht zeigen will.

Von Aurelie von Blazekovic

SZ Plus"Markus Lanz"
:Du schaffst es, Markus Lanz!

"Wahnsinnig interessant!": Der TV-Talker feuert sich und seine Gäste zum Abschluss der strapaziösen kommunalpolitischen Festspielwoche an. Eines ist am Ende sicher: Berlin ist Mordor.

Von Bernhard Heckler

Axel Springer
:Rangelnde Halbgeschwister

Die "Welt am Sonntag"-Chefin Dagmar Rosenfeld verlässt Axel Springer und wird Herausgeberin bei Gabor Steingarts Media Pioneer. Alles ganz familiär?

Von Claudia Tieschky

SZ PlusBayerischer Rundfunk
:Das ist jetzt Kultur

Über die Reform bei Bayern 2 wurde heftig gestritten - im Sender und in der Hörerschaft. Nun startet das runderneuerte Radioprogramm. Es liegt am Publikum, ein Urteil zu fällen.

Von Stefan Fischer

SZ Plus"Tatort" aus Bremen
:Wenigstens lakonisch

Der Bremer Fall "Angst im Dunkeln" ist ambitioniert aus zwei Strängen montiert, aber zu viele Personen bleiben blass. Zum Glück nicht die Kommissarinnen.

Von Holger Gertz

SZ Plus"Die Passion"
:Heiliger Bimbam

RTL zeigt die letzten quälenden Stunden im Leben von Jesus Christus. Und man muss sagen: Wenn sich die Kraft Gottes im Scheitern zeigt, dann ist die Botschaft des Senders absolut angekommen.

Von Ulrike Nimz

SZ Plus"Markus Lanz"
:"Es ist was ins Rutschen geraten"

Bei Lanz kommen zu Migration, Wohnungsbau und Fachkräftemangel mit vier Kommunalpolitikern jene zu Wort, die das Land am Laufen halten. Da bleibt nur eines: gut zuhören.

Von Gerhard Matzig

Spielfilmtipps zu Ostern
:Äußerer Zwang oder Feigheit?

"Zeit der Unschuld", "Verflucht, verdammt und Halleluja", "Die Olsenbande in der Klemme" und "Das Fest": die Fernsehtipps zu Ostern.

Von Florian Kaindl

SZ PlusDeutscher Hörspielpreis
:Ende der Diskussion

Die ARD stellt den Deutschen Hörspielpreis ein. Das hat auch Folgen für ein wichtiges Publikumsfestival: die ARD-Hörspieltage.

Von Stefan Fischer

SZ PlusLate-Night-Show "Neo Tropic Tonight"
:"Dialekte sind alle nicht sexy"

Aurel Mertz lebt in Berlin, kommt aus Stuttgart - und liebt die Sprache dort. Der Comedian über schwäbischen Humor, Brezeln und seine neue Late-Night-Show.

Interview von Christiane Lutz

Gutscheine: