Polizeiruf 110: Crash
"Polizeiruf 110" aus Magdeburg

Alles nach alter Tradition

Ohne Zeitsprünge und verschiedene Erzählebenen erinnert dieser "Polizeiruf" an früher. Aber dann wirkt "Crash" aus Magdeburg doch zu gestelzt.

Von Holger Gertz

Bieterwettkampf

Comcast übernimmt Sky

In der Versteigerung setzt sich der US-Kabelriese gegen 21st Century Fox von Rupert Murdoch durch. Die Ambitionen des Medienmoguls wurden zuvor kritisch beäugt.

86343378
Journalismus

Wie unabhängig ist die "Washington Post"?

Seit fünf Jahren besitzt Amazon-Gründer Jeff Bezos die "Washington Post". Damit ist er nicht der einzige Milliardär, der sich jüngst eine Zeitung zugelegt hat. Was passiert nach solchen Übernahmen in den Redaktionen?

Von Alan Cassidy

Serial Podcast
Dritte Staffel "Serial"

Der Podcast, mit dem alles begann

"Serial" geht in die dritte Staffel. Und nimmt sich erneut das Justizsystem der USA vor. Jedoch nicht anhand eines spektakulären Einzelfalls, sondern in einer unaufgeregten Langzeitbeobachtung.

Von Stefan Fischer

Chemnitz - Demonstranten aus der rechten Szene
Pressefreiheit

Wo Rechte marschieren, da werden Journalisten angegriffen

Gewalttaten gegen Journalisten in Deutschland häufen sich laut einer Studie. Nun fordern auch Presserat und Innenministerkonferenz die Polizei auf, Journalisten besser zu schützen.

Von Julian Dörr

Maybrit Illner/ZDF
TV-Kritik zu "Maybrit Illner"

Energiewende-Kaffeeklatsch mit Talkshow-Politikern

Bei Maybrit Illner bezeichnet der RWE-Chef die Rettung des Hambacher Forsts als "Illusion". Auch Deutschlands engagierteste Braunkohle-Gegnerin ist zu Gast. Die meiste Redezeit bekommen bedauerlicherweise zwei Politiker.

TV-Kritik von Jana Stegemann

Maniac
"Maniac" auf Netflix

Diese Serie ist wie eine wirkungsvolle Droge

Amerikanische Adaptionen ausländischer Serien machen Geschichten selten besser. Die Netflix-Produktion "Maniac" mit Emma Stone und Jonah Hill ist eine Ausnahme. Sie erzählt spektakulär von wilden Psycho-Experimenten.

Von Carolin Werthmann

New York Review of Books editor departs after outrage over #MeToo essay
"Me Too"

Der Fall der Männer

Die "New York Review of Books" hat den Erfahrungsbericht eines Mannes veröffentlicht, dem sexuelle Übergriffe vorgeworfen wurden. Nach heftiger Kritik räumt Chefredakteur Ian Buruma seinen Posten.

Von Christian Zaschke

Mathias Döpfner
Streaming-Dienst

Springer-Chef Döpfner wird Mitglied im Netflix-Verwaltungsrat

Der Streaming-Dienst erhofft sich wichtige Einblicke für den Ausbau seines weltweiten Angebots. Aber auch Springer könnte von diesem neuen Nebenjob profitieren.

Von Caspar Busse

Szene aus dem Moshammer-Film "Der große Rudolph"
Moshammer-Film in der ARD

Die Glanzzeit des Bussi-Bussi-Business

Fantastische Boulevardwesen: Alexander Adolph inszeniert die Geschichte des Modehändlers Rudolph Moshammer und beschwört dabei den Münchner Geist der Achtzigerjahre.

Von Christian Mayer

Rachel Brosnahan bei der Emmy-Verleihung 2018 in Los Angeles
Emmys

"Mrs. Maisel" räumt ab und "Game of Thrones" ist bestes Drama

Eine melancholische Comedy-Serie gewinnt in den wichtigsten Kategorien, aber ein Fantasy-Dauersieger kommt noch auf eine Auszeichnung mehr. Bei der Emmy-Verleihung hielten sich die Erfolge für Internetdienste und traditionelle Sieger die Waage.

Tatort: Tiere der Großstadt
"Tatort" aus Berlin

Tiere sind auch nur Menschen - und andersherum

Im Berliner Tatort "Tiere der Großstadt" mit den Kommissaren Rubin und Karow kosten Wildnis und Hochtechnologie zwei Menschen das Leben.

Von Katharina Riehl

04:24
Russland

Putins neue Personality-Show

Das russische Staatsfernsehen sendet eine eigene TV-Show nur für Wladimir Putin. Am Ende der Selbstinszenierung bleibt das Bild eines älteren Mannes, der damit kämpft, fit zu wirken. Und menschlich.

Videokolumne von Sonja Zekri

WDR: Abschlussbericht zum Umgang mit sexueller Belästigung
Sexuelle Belästigung beim WDR

Eine 22-seitige Klatsche für Tom Buhrow

Der Abschlussbericht einer Untersuchung kritisiert das Machtgefälle im WDR: "Es ist nicht erkennbar, dass Vorgesetzte über den Schutz von Frauen nachgedacht hätten." Der Intendant kündigt Konsequenzen an.

Von Hans Hoff

Mitgliederzeitschrift

ADAC will "Motorwelt" wohl nicht mehr nach Hause schicken

Zudem soll die Zeitschrift einem Bericht zufolge nur noch viermal im Jahr erscheinen. Der ADAC bestätigt die Informationen nicht, spricht allerdings von einer digitalen Kommunikationsoffensive.

KRIEG DER TRÄUME
"Krieg der Träume" bei Arte

Linke und Faschisten, Pazifisten und Demokraten, Monarchisten und Nudisten

Das Mammutprojekt "Krieg der Träume" erzählt an 13 Biografien entlang von der Zeit zwischen 1918 und 1939. Und fragt sich, ob die Welt wirklich wie in einem Sog auf den Abgrund zurauschte.

Von Holger Gertz

Les Moonves
"Metoo"-Debatte

Chef des US-Senders CBS tritt nach Vorwürfen sexueller Belästigung zurück

Seit Wochen stand Les Moonves wegen eines Berichts über mutmaßliches Fehlverhalten unter Druck. Nach neuen Vorwürfen zieht das TV-Unternehmen nun einen Schlussstrich.

Die türkische Tageszeitung "Cumhuriyet"
Pressefreiheit

"Der kritische Printjournalismus stirbt in der Türkei"

Ins Stiftungsgremium der liberalen Zeitung "Cumhuriyet" ziehen stramme Nationalisten ein. Angesehene Journalisten verlassen das Blatt oder werden gekündigt.

Von Christiane Schlötzer

Alice Schwarzer
Magazin "Emma"

Rechtsliberale Feminismusvariante

Treffen sich ein paar Frauen in Chemnitz auf der Straße und lassen sich zitieren: Warum Alice Schwarzers feministisches Magazin "Emma" Zuspruch von rechts bekommt.

Von Meredith Haaf

"Sieben Stunden" bei Arte

Ein verwundetes Wesen, elendig entmenschlicht

Das Drama "Sieben Stunden" mit Bibiana Beglau erzählt von einer entsetzlichen Tat hinter Gefängnismauern - bleischwer und verstörend.

Von Laura Hertreiter