TV-Kritik - SZ.de

TV-Kritik

Die SZ sieht fern. Hier finden Sie Kritiken zu aktuellen Talkshows, von "Anne Will" bis "Maybrit Illner".

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Gruseln mit Schweini

Bastian Schweinsteiger und Alexander Bommes wirken wie Figuren in einem Christopher-Nolan-Film. Der „Kicker“-Ticker bleibt stehen. Über einen genresprengenden Neunzigminüter.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Eine Zahnspange für ein Halleluja

Halbfinale, eine Europameisterschaft auf dem Höhepunkt – aber warum sehen dabei alle so müde aus? Bis auf einen, der muss es retten.

Von Marie Schmidt

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Ganz klares Herzspiel

Im deutschen Fernsehen brechen Stimmen, Herzen und die vierte Wand. Die Schiedsrichterexpertin der ARD lässt die Nation in der Elfmeter-Trauer schmoren. Was nun?

Von Marlene Knobloch

SZ PlusTV-Kritik zur EM-Kolumne
:Zeugen der Wahrheit

Exklusiv für alle: Magenta zeigt die epische Schlacht zwischen Österreich und der Türkei spontan auf Youtube. Und in Leipzig leuchtet ein letztes Mal die Stadt. Adieu eines EM-Anwohners.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Je t’aime ... Mainz non plus

Ach, Frankreich, seufzt das ZDF. Und inszeniert das Surren zwischen Welt und Fußball mit dem melancholischen Antoine Griezmann. Bis der deutsche André Schnura mit dem Saxofon reingrätscht.

Von Marlene Knobloch

SZ Plus„Maybrit Illner“
:Ja, wer hat denn nun Schuld

Nach dem Corona-Schock: Christian Drosten gibt Nachhilfe über schlampige Viren, Malu Dreyer wirbt um Verständnis für Politiker in Entscheidungsnot und Jan Josef Liefers ist ganz schön mutig. Für die nächste Pandemie verheißt das nichts Gutes.

Von Werner Bartens

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:„Wie süß ist das denn?“

Moderator Johannes B. Kerner ist bei RTL hingerissen von Cristiano Ronaldo. Seine Mitspieler haben Angst vor ihm. Er selbst zeigt sich im Spiel Portugal gegen Georgien altersmilde.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Endlich wieder lecker Bierchen

Jetzt geht’s mit der EM erst richtig los? Von wegen. Ein Nachruf auf das 15-Uhr-Spiel, ein Nachruf damit auch: auf das Glück.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Ach, dieser Lücke, dieser vortreffliche Lücke

Niclas Füllkrug hat einen geheimnisvollen Unterstützer: den „zwölften Mann“. Beim Fanfest in München zeigt sich im Gegenlicht des 120-Quadratmeter-Screens: Er ist in Wahrheit viel mehr.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Spürst du das auch?

Vor dem Spiel Polen gegen Österreich geht es bei den Moderatoren von Servus TV viel um Körperliches. Das ÖFB-Team soll Wunden lecken. Pflaster draufpicken. Und die Schwingungen von Marko Arnautović fühlen.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Schule der magischen Viere

Breyer, Merte, Kramer, Freigang – die Lümmel von der letzten Bank spielen sich auf der ZDF-Couch die Bälle zu. Ein Sakko geht dabei drauf. Über eine Klasse für sich.

Von Martin Wittmann

SZ Plus„Markus Lanz“
:Einfach schlandhaft

Markus Lanz bringt die Fußballnation nach dem Einzug ins Achtelfinale ins Bett. Markus Söder darf das Nachtlied singen. Wie sehr dürfen Politiker den Fußball vereinnahmen?

Von Johannes Korsche

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Das Schweigen der Kenner

Während Schweinsteiger und Bommes das Publikum in Richtung Anpfiff begleiten, brillieren die Zweierketten der ARD mit Stabilität. In der Co-Moderation des Spiels fallen sie dann hoffnungslos auseinander.

Von Marlene Knobloch

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Blamieren und kassieren

Die Verbindung von Magenta und RTL könnte so aufregend schmecken wie salziges Karamell. Doch die EM zeigt, dass der Moderator Elton außer offensiver Einfalt nichts beizutragen hat.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Manu im Schilf

Bastian Schweinsteiger trägt einen Traum in Schlammthrazit, Manuel Neuer Herzogenaurach mit Fassung. Der EM-Abend im Ersten erweist sich als üppiger Regenbogen aus Grautönen.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Wahre Größe

Per Mertesacker ist kleiner, als Christoph Kramer dachte. Groß sind die beiden beim Integrieren einer neuen Kollegin. Beim zweiten EM-Abend im ZDF kommen aufwühlende Erinnerungen hoch.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Die erträgliche Leichtigkeit des Beins

Magenta TV ist für den Zuschauer der erwartet unbequeme Auftaktgegner. Der Schlüssel zum Spiel liegt in einem öffnenden Pass von Friedrich Nietzsche zu Johannes B. Kerner.

Von Cornelius Pollmer

SZ Plus„Germany’s Next Topmodel“
:Jubel. Tränen. Goldkonfetti

Lea und Jermaine gewinnen eine unterhaltsame Staffel „Germany’s Next Topmodel“. Zum Finale der unverwüstlichen TV-Show.

Von Christine Dössel

SZ Plus„Maybrit Illner“ zur Ukraine
:Krieg und Frieden – und das Wörtchen „infam“

Warum wirkt Olaf Scholz als Friedenskanzler unglaubwürdig? Tickt die Wagenknecht-Partei genau wie die AfD? Maybrit Illner leistet ein wenig Aufklärung.

Von Josef Kelnberger

SZ Plus„Maischberger“
:„Weitere Ausschlüsse halte ich für falsch“

Bei Maischberger kritisiert Christian Wulff Friedrich Merz. Und Janine Wissler zeigt in der Diskussion mit Boris Palmer, warum die Linke auf dem Weg in die politische Bedeutungslosigkeit kaum noch zu retten ist.

Von Peter Fahrenholz

SZ PlusTV-Kritik „Hart aber fair“
:Augenhöhe kann er nicht

„Der Jan“ ist Lkw-Fahrer. Er kriegt einen Einspieler und einen Platz im Publikum – aber an den Talk-Tisch mit den Politikern darf er nicht. Weil der Moderator ihn nur als Stichwortgeber braucht.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusEuropawahl bei „Caren Miosga“
:Männer, die auf Plakate starren

Bei Caren Miosga sitzen die demolierten Ampellichter Kevin Kühnert und Jürgen Trittin sowie Vorerst-Gewinner Jens Spahn vor der Frage: Warum verliert die demokratische Mitte? Aber will hier wirklich jemand verstehen?

Von Marlene Knobloch

SZ PlusHabeck und Merz bei „Maybrit Illner“
:Aufdröseln mit Habeck

Als Maybrit Illner das Duell „Habeck gegen Merz“ anmoderiert, schmunzeln die Kontrahenten. Aber schmunzeln sie zu Recht?

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusClaudia Roth bei „Maischberger“
:Gutes Schlusswort

Islamismus, Antisemitismus, Sylt, Ampel, Flut: Kulturstaatsministerin Claudia Roth dribbelt bei Maischberger nach einem Solo über sehr, sehr viele Hindernisse den Ball gekonnt ins Tor.

Von Jörg Häntzschel

SZ PlusTV-Kritik "Caren Miosga"
:"Man muss alles bekämpfen"

"Hetze, Krisen, Umbrüche - kann Politik noch zusammenführen?" heißt das Thema bei Caren Miosga. Doch beim Gespräch zwischen Grünen-Chefin Ricarda Lang und Ex-CDU-Chef Armin Laschet verschwimmen Grenzen. Nicht gut.

Von Nele Pollatschek

SZ Plus"Markus Lanz": Wie verroht ist unsere Gesellschaft?
:Mehr als ein Stück Pappe

Politische Gewalt in Deutschland: Eine grüne Kommunalpolitikerin erzählt von einem Angriff auf sie. Und der SPD-Generalsekretär Kühnert hat keine Lust auf Selbsterforschung.

Von Josef Kelnberger

SZ PlusTV-Kritik "Hart aber fair" zu Populismus
:Keifen im Splitscreen

"Ja, da können Sie ruhig lachen!": In Klamroths "Hart aber fair" diskutieren sie über Populismus in der EU. Diskutieren? Die Sendung dreht frei wie eine dieser berüchtigten letzten Schulstunden.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusJunge Politiker bei "Markus Lanz"
:"Jetzt mal Respekt vor dem alten Mann"

Markus Lanz hat top vorbereitete Nachwuchspolitiker bei sich sitzen. Ob das sein Verständnis der "Hafermilchgesellschaft" ändert? Angebracht wäre es.

Von Joshua Beer

SZ PlusJoe Chialo bei "Markus Lanz"
:Rudern in zwei Richtungen

Bevor Berlins Kultursenator Joe Chialo bei "Markus Lanz" seine Antisemitismusklausel verteidigt, bemüht er den Postkolonialismus für eine Verteidigung der Großwildjagd.

Von Jörg Häntzschel

SZ Plus"Maischberger"
:Markus Söder und sein Preis

Der CSU-Chef als Bundespräsident? Seine Parteifreundin Ilse Aigner zieht sich elegant aus der Affäre. Und Jürgen Trittin will nicht Lothar Matthäus spielen, hat aber trotzdem einen Rat für die Ampel.

Von Peter Fahrenholz

SZ PlusSalman Rushdie bei "Maischberger"
:Lektionen in Menschlichkeit

Bei Maischberger freunden sich die Gäste so langsam mit dem Gedanken an Neuwahlen an. Aber Jens Spahn wirkt besonders trostlos. Vor allem wegen Salman Rushdie.

Von Felix Stephan

SZ Plus"Hart aber fair"
:Welchen Sinn macht es, Beatrix von Storch einzuladen?

Louis Klamroth lässt über die "verrohte Republik" diskutieren. Doch was soll die Vize-Fraktionschefin der AfD in der Runde? Den entscheidenden Beitrag ihres Klubs an der Gefährdung der Demokratie gestehen? Tja.

Von Nils Minkmar

SZ PlusAiwanger bei "Maischberger"
:"Die Grünen heizen an, seit Jahrzehnten!"

Bei Maischberger geht es um politische Gewalt in Deutschland. Der Chef der Freien Wähler redet sich in Rage - und schimpft über Grüne, Islamisten, Rechtsradikale, Linksextremisten. In einem Atemzug.

Von Josef Kelnberger

SZ Plus"Lanz"
:Ihnen die Hand reichen?

Markus Lanz wählt in einer Sendung zwei sehr unterschiedliche Taktiken, mit der AfD umzugehen - und hat glücklicherweise Herfried Münkler und Carlo Masala im Studio.

Von Moritz Baumstieger

SZ Plus"Hart aber fair" über Wohnungsnot
:Sehr lustig, aber leider kein Witz

Pandemie, Krieg im Nahen Osten, in der Ukraine: Nirgendwo ist man Experte. Nur mit der verzweifelten Wohnungssuche kennt man sich leidvoll aus. Und dann geben einem die Gäste von Louis Klamroth noch wirklich erregende Tipps.

Von Nele Pollatschek

SZ PlusMichael Kretschmer bei "Caren Miosga"
:"Das ist eine Frechheit"

Bei der Frage, welchen Anteil die CDU am Erstarken des Rechtsextremismus in Sachsen hat, gerät Ministerpräsident Michael Kretschmer arg in die Defensive. Viel Einsicht zeigt er nicht.

Von Peter Fahrenholz

SZ PlusTV-Kritik "Maybrit Illner"
:Acht Stunden sind kein Tag

Ist Deutschland ein Schluffiland? Bei Maybrit Illner will Christian Lindner den Deutschen wieder "Lust auf die Überstunde" machen - und die Wirtschaft entfesseln. Es geht um eine hochempfindliche Stelle der deutschen Psyche.

Von Marlene Knobloch

SZ Plus"Hart aber fair"
:Die einen sagen so, die anderen so

Soll Deutschland konservativer werden? Bei Louis Klamroth wird über Disziplin, Döner und Bratwürste diskutiert. Oder über die Wahrscheinlichkeit einer K-Kandidatur von Söder?

Von Katja Auer

SZ PlusDie Stars der AfD im TV und in Podcasts
:Nazis raus

Wieso laden ARD, ZDF und Podcaster noch Leute wie Höcke, Chrupalla und Krah ein? Weil das demokratisch ist? Zu einem großen Irrtum in den deutschen Medien der Gegenwart.

Von Nils Minkmar

SZ Plus"Maybrit Illner"
:AfD am "Lagerfeuer des Grauens"

AfD-Chef Tino Chrupalla wird bei Illner hart bedrängt und geriert sich als Opfer. Wie zu erwarten. Trotzdem eine erhellende Sendung - dank der Schriftstellerin Juli Zeh.

Von Josef Kelnberger

SZ PlusBoris Pistorius bei "Maischberger"
:"Jemand, der keinen Scheiß redet"

Verteidigungsminister Boris Pistorius ist gerade so beliebt in Deutschland wie sonst vielleicht nur Taylor Swift. Liegt das nur an der Weltlage - oder auch an ihm? Gut, dass er bei Maischberger vorsingen kann.

Von Johannes Korsche

SZ Plus"Maischberger"
:"So naiv können Sie nicht sein"

Erkenntnisse einer überraschungslosen "Maischberger"-Sendung: Wolfgang Kubicki findet die Chefin der Grünen Jugend doof - und Karl-Theodor zu Guttenberg verziert sein Lächeln mit einem Holzperlenarmband.

Von Joshua Beer

SZ PlusTino Chrupalla bei "Caren Miosga"
:Einmal alles durch den Fleischwolf

Caren Miosga hat mit Tino Chrupalla erstmals einen Vertreter der AfD zu Gast. Die Sendung missglückt. Wer profitiert davon?

Von Cornelius Pollmer

SZ Plus"Maischberger"
:Einfach mal wieder anstrengen(d)

Zu viele Gäste, zu viele Themen. Maischberger verzettelt sich beim Parforceritt durch Umweltschutz, Ukraine, China und Wirtschaftsstagnation. Doch über eine Altersweisheit hätte man gern mehr erfahren.

Von Gerhard Matzig

SZ Plus"Maischberger" zu Nahost und Ukraine
:Was die Kriege verbindet

Welche Berührungspunkte hat Irans Angriff auf Israel mit Putins Überfall auf die Ukraine? Bei Maischberger werden manche Parallelen sichtbar - und Sahra Wagenknecht greift zu einem Spickzettel.

Von Moritz Baumstieger

SZ Plus"Caren Miosga" zum Nahost-Konflikt
:Der Sieger heißt Netanjahu

Drei Gäste bei Miosga mit einer Meinung: Baerbock ist naiv, Deutschland weltpolitisch ein Kind - und der Westen muss endlich Iran in die Schranken weisen.

Von Josef Kelnberger

SZ Plus"Maischberger"
:"Wenn die Welt gerettet ist, dann werde ich wieder lustig"

Humordoktor Eckart von Hirschhausen macht bei Maischberger Ernst. Am Ende bleibt ein schrecklicher Verdacht: Wird auch 2024 mal rosig verklärt?

Von Johannes Korsche

SZ PlusMedizin
:Hier können wir leider nichts mehr tun

Die ARD-Klinikserie "Charité" geht aufs Peinlichste in die vierte Staffel. Und beim begleitenden Themenabend "Medizin von morgen" verfehlt Eckart von Hirschhausen zum Glück das Thema.

Von Werner Bartens

SZ PlusFinanzminister bei "Caren Miosga"
:Lindner spielt mit dem roten Knopf

Der FDP-Chef sinniert bei Caren Miosga darüber, dass sich die Ampel doch gewiss auf den Kurs der Liberalen einigen werde - und deutet an, dass die Zukunft der Koalition davon abhängen könnte.

Von Philipp Bovermann

SZ Plus"Markus Lanz"
:Schulen am Abgrund

Bei Markus Lanz wird über Bildung und Schule am Rande des sozialen Kollapses diskutiert. Was schlägt Bildungsministerin Prien vor?

Von Andrian Kreye

Gutscheine: