Gesundheit

Gesundheitsforum
:Endometriose: Diagnose auch ohne Operation sehr sicher möglich

Eine Endometriose wird meist erst nach vielen Jahren und der Konsultation mehrerer Ärzte festgestellt. Dabei ist die Diagnose der schmerzhaften Erkrankung mittlerweile gar nicht mehr so schwierig.

Von Christina Berndt

SZ PlusCorona
:Eine ansteckende Idee

Ein Bürgerrat soll die Corona-Pandemie aufarbeiten, meint die SPD. Aber kann das wirklich die politische Auseinandersetzung ersetzen?

Von Christina Berndt

SZ PlusMedizin
:Wenn Pornokonsum zum Zwang wird

Bei einer Pornografie-Nutzungsstörung können Menschen die Kontrolle über ihr Leben verlieren. Neurowissenschaftler Rudolf Stark erklärt, wie es dazu kommt - und was hilft.

Interview von Matthias Kreienbrink

SZ PlusMedizin
:"Je älter man ist, desto mehr Krafttraining braucht man"

Dass Ausdauer-Training Herz und Kreislauf stärkt, hat sich längst herumgesprochen. Warum Muskeltraining auf keinen Fall vergessen werden sollte - vor allem im Alter.

Von Werner Bartens

SZ PlusAugenheilkunde
:Was tun gegen Kurzsichtigkeit?

Je schlechter jemand sieht, desto höher ist das Risiko für schwere Augenschäden bis zur Erblindung. Worauf Betroffene achten sollten.

Von Celine Chorus

SZ PlusAbhängigkeit
:Sollte man den Besitz harter Drogen einfach erlauben?

Hilfe statt Strafe für Menschen, die abhängig von Heroin, Fentanyl oder Kokain sind: Portugal probiert das seit Jahren aus, nordamerikanische Regionen nun ebenfalls. Doch die Projekte kriseln.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusPsychische Erkrankungen
:Wie gut hilft eine Video-Therapie gegen Depressionen?

Psychotherapien sollen digitaler werden: Künftig können Therapeuten ihre Patienten wohl häufiger nur online sehen. Doch sind Video-Therapien wirklich wirksam?

Von Jan Schwenkenbecher

SZ PlusKinder und Kopfschmerzen
:Wie ein Messer im Kopf

Viele Kinder und Jugendliche leiden an schweren Kopfweh-Attacken bis hin zur Migräne. Zu Besuch in einer Klinikabteilung, wo Ärzte oft helfen können - nicht nur mit Medikamenten.

Von Werner Bartens

SZ PlusMedizin
:Sterbehilfe: Warum wir das Leben schützen müssen

Die Diskussionen über einen angeblich selbstbestimmten Tod sind unehrlich. Niemand kann sich "frei" das Leben nehmen. Eine Gegenrede.

Gastbeitrag von Karl H. Beine

SZ PlusMedizin
:Datenlage zur Behandlung von trans Kindern und Jugendlichen unzureichend

Aktuelle Überblicksarbeiten zeichnen ein durchwachsenes Bild: Für den Nutzen von Pubertätsblockern oder geschlechtsangleichenden Hormonen gebe es wenig Belege. Wie Experten die Ergebnisse bewerten.

Von Werner Bartens und Berit Uhlmann

SZ PlusAssistierter Suizid
:"Wir müssen vor allem die Vulnerablen schützen, gerade Menschen mit psychischen Erkrankungen"

Weil er einer Frau mit Depressionen beim Suizid assistiert hat, ist ein Berliner Arzt zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Psychiaterin Ute Lewitzka über die schwierige Frage, inwiefern psychisch kranke Menschen wirklich frei entscheiden können, wenn es um den Wunsch zu sterben geht.

Interview von Christina Berndt

SZ PlusSexualität
:Verhütung für den Mann: Bringt ein Hormongel den Erfolg?

Bislang ist die Entwicklung neuer Verhütungsmethoden für Männer immer wieder gescheitert. Doch ein Mittel schafft es nun in klinischen Studien weiter als alle anderen.

Von Léonardo Kahn

Covid-Impfung
:Astrazeneca muss Daten zu seinem Covid-Impfstoff herausgeben

Ein Gericht in Bamberg hat den Pharmakonzern dazu verpflichtet, einer Frau alle Erkenntnisse mitzuteilen, die es zum Corona-Impfstoff der Firma und ihrem Krankheitsbild gibt. Die Frau hatte nach der Impfung mit "Vaxzevria" eine schwere Thrombose erlitten.

Von Christina Berndt

SZ PlusWegen nicht genehmigter Tierversuche
:Streit um fristlos gekündigte Forscherin in der Max-Planck-Gesellschaft

Ein Max-Planck-Institut in Göttingen feuert eine hochdekorierte Neurowissenschaftlerin - wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz. Doch die Staatsanwaltschaft stellt ihre Ermittlungen zum Fall gegen Geldauflage ein. Hat die bedeutendste Wissenschaftsorganisation des Landes ein Führungsproblem?

Von Christina Berndt

SZ PlusPsychologie
:Breit und motiviert

Psychologen begleiten chronische Kiffer und stellen überrascht fest: Ihre Beobachtungen widersprechen den gängigen Klischees.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusMeinungMedizinethik
:Gentests von Neugeborenen brauchen klare Grenzen

Forscher untersuchen derzeit, wie man Kinder frühzeitig auf verschiedenste Erbkrankheiten untersuchen kann. Diese Entwicklung macht große Hoffnung. Doch sie birgt fundamentale Risiken.

Kommentar von Felix Hütten

SZ PlusPsychologie
:Wie Forscher versuchen, unsere Träume zu verstehen

Was sagen die Bilder, Gedanken und Eindrücke, die nachts in unseren Köpfen umherschwirren, wirklich aus? Sind sie nur Unsinn – oder eine Fortführung des Wachzustands?

Text: Christian Weber, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusVogelgrippe-Infektion in Texas
:Seuchenschutzbehörde: Infektion war Einzelfall

In den USA hat sich ein Mensch wohl an einer Kuh mit der Vogelgrippe angesteckt; die zuständige Behörde stuft das Risiko weiterer Erkrankungen aber als gering ein. Doch wie erklärt sich die Verbreitung des Virus unter Kühen?

Von Berit Uhlmann

SZ PlusDengue-Fieber
:Ein Virus erobert die Welt

Brasilien leidet unter der größten jemals ausgebrochenen Dengue-Epidemie. Längst hat das potenziell tödliche Virus auch Europa erreicht. Warum es so schwer ist, sich vor dem Erreger zu schützen.

Von Tobias Landwehr

SZ PlusErnährung
:Wie viel Steak ist zu viel?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt nur noch maximal 300 Gramm Fleisch pro Woche. Doch ist Fleisch wirklich so ungesund, und wenn ja, welche Sorte besonders? Was man weiß.

Von Berit Uhlmann

Nach Kontakt zu infizierten Kühen
:Person in Texas an Vogelgrippe erkrankt

Es ist erst der zweite Mensch in den USA, bei dem der Erreger H5N1 nachgewiesen wurde. Zuvor war das Virus bei Kühen in mehreren US-Bundesstaaten entdeckt worden.

SZ PlusCoronapolitik
:Hang zur Selbstzensur

Trotz großflächiger Schwärzungen geben die RKI-Protokolle Einblicke in die Diskussionen des Robert-Koch-Instituts. Manche Passagen werfen Fragen auf, doch wie brisant sind die 2065 Seiten wirklich?

Von Christina Berndt, Markus Grill, Jana Heck, Lena Kampf und Kristiana Ludwig

Pandemie-Politik
:Schweigen war Gold

Die Aufarbeitung der Corona-Zeit ist aus Sicht der Politik vor allem eines: heikel. Doch nun scheint sich die Stimmung zu drehen.

Von Kristiana Ludwig und Angelika Slavik

Biologie
:Schwangerschaften machen alt - aber nur zeitweise

Alkohol, Nikotin und Stress gelten als Faktoren, die Menschen vorzeitig altern lassen. Einer Studie zufolge machen aber auch Schwangerschaften älter - um bis zu zwei Jahre.

SZ PlusMeinungMedizin
:Ostern ohne Eier? Was für ein lebensferner Eiertanz

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt nur noch ein Ei pro Woche. Der Ratschlag ist so lebensfern und zudem gesundheitlich unsinnig, dass er eher zu Trotzreaktionen als zu Verständnis verleitet.

Kommentar von Werner Bartens

SZ-Podcast "Das Thema"
:Corona-Berichterstattung: Was wir hätten besser machen können

Vor vier Jahren beherrschte Covid-19 die Nachrichten. Welche Fehler wir bei der SZ gemacht haben.

Von Christina Berndt und Lars Langenau

Bürokratie in Praxen
:Kinderärzte fordern Abschaffung der Krankschreibung in leichten Fällen

Wenn das Kind krank ist, kann ein Elternteil nicht arbeiten. Voraussetzung für die Freistellung ist eine Krankschreibung vom Kinderarzt. Diese fühlen sich als "Verfolgungsbehörde der Arbeitgeberverbände".

Von Nadja Lissok

SZ PlusMedizin
:Wie viele Eier sind gesund?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt nur noch ein Ei pro Woche. Dabei gelten Eier als weitgehend unbedenklich für die Gesundheit. Welche Vorteile und Risiken das Naturprodukt bietet.

Von Werner Bartens

SZ PlusNeurologie
:Wenn alle Menschen wie Dämonen aussehen

Forscher können erstmals zeigen, wie Patienten mit einer seltenen neurologischen Störung die Welt wahrnehmen.

Von Christian Weber

Medizinethik
:"KI darf den Menschen nicht ersetzen"

Die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz seien gerade in der Medizin "fantastisch", sagte die Ethikratsvorsitzende Alena Buyx während eines SZ-Gesundheitsforums. Aber es brauche Grenzen.

Von Christina Berndt

Krebsdiagnostik
:"Daten retten Leben"

Während eines SZ-Gesundheitsforums stellten Expertinnen und Experten Anwendungsmöglichkeiten für künstliche Intelligenz in der Medizin vor und warben für Vertrauen.

Von Christina Berndt

Infektionserkrankungen
:Menschen übertragen mehr Viren auf Tiere als umgekehrt

Das könnte am Ende auch dem Menschen schaden, warnen Wissenschaftler nach umfangreichen Genom-Analysen.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusBritisches Königshaus
:Was ist eine präventive Chemotherapie?

Es gibt verschiedene Arten von Chemotherapien, eine präventive ist eigentlich nicht darunter. Genau die bekomme nun aber Herzogin Kate, wie sie bei der Bekanntgabe ihrer Krebserkrankung sagte. Was damit gemeint sein dürfte.

Von Christina Berndt

Medizin
:Neue Leitlinie für Umgang mit trans Jugendlichen vorgestellt

Nach sieben Jahren des Ringens erscheint nun die deutschsprachige Empfehlung zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Geschlechtsdysphorie. Die Beteiligten sprechen von einem Quantensprung.

Von Vera Schroeder

Öffentliche Gesundheit
:Cholera-Ausbrüche: Impfstoffproduktion muss hochgefahren werden

Millionen Menschen sind durch Cholera gefährdet, warnt die WHO. In vielen Regionen der Welt fehlt es an sauberem Wasser, Seife und Toiletten. Genügend Impfstoffe gibt es auch nicht.

SZ PlusMedizin
:Impotent vor dem PC?

Wissenschaftler meinen, sie hätten einen genetischen Zusammenhang zwischen der Neigung zu Computerspielen und Erektionsstörungen entdeckt.

Von Werner Bartens

SZ PlusZahnmedizin
:"Amalgam ist ein tolles Material"

Die EU will von 2025 an quecksilberhaltige Zahnfüllungen umfassend verbieten. Doch Zahnärzte protestieren: Sie sorgen sich um die Behandlung besonders verletzlicher Patienten.

Von Christina Berndt

SZ PlusSportliche Leistung
:"Es gibt Leute, die müssen eine Hantel nur anschauen, und schon wachsen ihnen Muskeln"

Welchen Einfluss haben Gene auf die sportliche Leistungsfähigkeit? Zwei Experten erklären, warum hartes Training nicht reicht - und warum sich Hobbysportler nicht zu viele Gedanken um die richtigen Erbanlagen machen sollten.

Von Celine Chorus

SZ PlusGeschichte der Zahnheilkunde
:Wie sich unsere Vorfahren die Zähne putzten

Archäologen finden an alten Gebissen immer wieder erstaunliche Spuren von prähistorischer Zahnpflege. Hatten die Jäger und Sammler einst sogar weniger Karies als wir?

Von Niccolò Schmitter

SZ PlusMedizin
:Können Mikrowellen tatsächlich Gehirne schmelzen?

Im "Tatort" aus Münster bringt ein Geheimdienst auf diese Weise seine Opfer um. Was steckt wirklich hinter dem rätselhaften "Havanna-Syndrom"? Nun haben Forscher Gehirne von Betroffenen untersucht.

Von Werner Bartens

Gesundheit
:"Der Krieg ist der beste Freund der Tuberkulose"

In der Ukraine stemmen sich Hilfsorganisationen gegen ein Ausbreiten der Seuche. Ohne sie könnte die Lage außer Kontrolle geraten.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMedizin
:"Bauchmuskeltraining allein lässt das Bauchfett nicht wegschmelzen"

Wie baut man am effektivsten Muskeln auf oder wird ein Bäuchlein los? Ein Gespräch mit Gesundheitswissenschaftler Karsten Köhler über den Hype um braunes Fett, die Wirkung von Kälte und die Grenzen von Sport.

Interview von Werner Bartens

SZ PlusMeinungMedizin
:Wer sagt eigentlich, dass Kranke besser wissen, was für sie gut ist, nur weil sie krank sind?

Selbsthilfegruppen und Patientenverbände haben immer mehr Macht. Sie fordern schnelle Hilfe und die beschleunigte Zulassung neuer Medikamente. Verständlich ist das - nützlich allerdings nur selten.

Von Werner Bartens

SZ PlusÜbergewicht
:Kann man mit Apfelessig wirklich abnehmen?

Eine Studie bescheinigt dem populären Hausmittel, einen ordentlichen Gewichtsverlust zu ermöglichen. Doch es gibt Zweifel an der Untersuchung.

Von Berit Uhlmann

SZ-Gesundheitsforum
:Forum zu KI in der Medizin

Algorithmen helfen bei Diagnosen, Patientendaten werden in elektronische Akten gespeichert. Wie viele Chancen liegen darin, und wie begegnet man Gefahren? Darüber diskutieren jetzt Fachleute im Rahmen eines SZ-Gesundheitsforums.

SZ PlusMedizin
:Pregabalin und Gabapentin: Wie gefährlich sind die Schmerzmittel?

Die Wirkstoffe gegen Ängste, Epilepsie und starke Schmerzen können vermehrt zu Todesfällen führen, das zeigen Daten aus England. Allerdings liegt es fast nie an den Medikamenten allein, sondern an einer gefährlichen Kombination.

Von Werner Bartens

SZ PlusMedizinethik
:Sollten Menschen sterben dürfen, bevor sie leiden?

Viele Menschen überlegen, im Alter einer Demenz oder Gebrechlichkeit aus dem Weg zu gehen, mithilfe eines tödlichen Medikaments. Warum diese Gedanken ernstzunehmen sind.

Gastbeitrag von Bettina Schöne-Seifert

SZ PlusArzneimittel
:Medikament gegen ALS doch nicht wirksam

Für Patienten mit Amyotropher Lateralsklerose war das Medikament Relyvrio ein Hoffnungsträger. Auf ihren Druck hin wurde es in den USA sogar verfrüht zugelassen. Nun steht es vor dem Aus.

Von Christina Berndt

Gesundheit
:Umstrittene Studie: Können Nahrungsergänzungsmittel Alzheimer verzögern?

Nährstoffpräparate sollen den Abbau der Geisteskraft - und damit eine drohende Demenz - um zwei Jahre verzögern können. Unabhängige Fachleute bezweifeln das.

SZ PlusArbeitsmedizin
:Roboter-Weste gegen Rückenschmerzen

Exoskelette erleichtern körperliche Arbeit und sollen Überlastungen verhindern - versprechen die Hersteller. Stimmt das?

Von Gabriela Beck

Gutscheine: