bedeckt München 25°
Gebrauchtwagen online bestellen

Best of - Was Sie womöglich verpasst haben

Nachtleben
SZ Plus
Nachtleben
Was haben wir durchgemacht Interview von Pia Ratzesberger und Thorsten Schmitz, Videos: Felix Hunger
In der Pandemie waren die Nächte so still wie nie - jetzt könnte die Ekstase bald zurückkommen. Was dürfen wir erwarten? Das klärt man am besten mit acht Nachtmenschen, zu sehr später Stunde.
Wahl in Sachsen-Anhalt
SZ Plus
Wahl in Sachsen-Anhalt
Land der unbegrenzten Möglichkeiten Von Ulrike Nimz und Cornelius Pollmer
Kenia, Jamaika oder doch Simbabwe: Vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt sind viele Koalitionen denkbar. Wer könnte mit wem? Und welche Rolle spielt die AfD?
Wasserknappheit
SZ Plus
Wasserknappheit
Die große Trockenheit Von Christoph von Eichhorn
Der verregnete Frühling trügt: Deutschland ist von Wassermangel bedroht. Quellen und Bäche versiegen, auch in den Haushalten könnte es knapp werden. Die Erderwärmung schlägt zu.
Jugend in der Pandemie
SZ Plus
Jugend in der Pandemie
Hört uns endlich zu!
Statt die Welt zu erkunden, saßen sie zu Hause. Statt die Liebe zu suchen, hielten sie Abstand. Die Pandemie hat Europas Jugend vieles genommen, was Jungsein ausmacht. Und jetzt? 50 ganz persönliche Antworten.
Jugend in der Pandemie
SZ Plus
Jugend in der Pandemie
Generation Corona Essay von Sara Maria Behbehani
Der erste Kuss, die erste große Reise, das Gefühl von grenzenloser Freiheit - die Pandemie hat der Jugend vieles genommen, was Jungsein ausmacht. Was bedeutet das für die Zukunft?
Wohnen in München
SZ Plus
Wohnen in München
Der letzte Mieter Von Benjamin Stolz
25 Jahre lang hat Stefan Sasse in der Türkenstraße 50 in München gewohnt. Dann wurde ihm gesagt: Bitte ausziehen, der Eigentümer hat Großes vor. Was macht man da? Chronik einer Gentrifizierung.
Naturschutz
SZ Plus
Naturschutz
Drei Damen im Moos Von Petra Schnirch (Text) und Sophie Linckersdorff (Fotos)
Die Rinder von Bauer Bartl sollen in einem Freisinger Naturschutz-Areal dafür sorgen, dass wieder etwas wächst. Dafür müssen sie das fressen, was dort nicht hingehört.
Josephine Baker
SZ Plus
Josephine Baker
"Schreit, Freunde, man wird euch hören." Von Nadia Pantel
Ihr Tanz war eine rassistische Fantasie, und jeder sah in ihr, was er wollte. Jetzt können sie gar nicht genug Straßen nach ihr benennen. Josephine Baker und der Versuch, alles wiedergutzumachen.
Nachruf auf Eric Carle
SZ Plus
Nachruf auf Eric Carle
Es ist nie zu spät für ein gutes Kinderbuch! Von Martin Zips
Eric Carle ist tot, der Autor des wohl berühmtesten Löcher-Kinderbuchs. Wer verstehen will, warum die dicke, grüne Raupe trotz ihrer eher dürren Story so erfolgreich ist, sollte das Leben ihres Schöpfers kennenlernen.
Demokratische Republik Kongo
SZ Plus
Demokratische Republik Kongo
Die Katastrophe nach der Katastrophe Von Judith Raupp
Nach dem Ausbruch des Vulkans Nyiragongo im Osten Kongos erschüttert ein ungewöhnliches Erdbeben die Region. Immerhin: Die Betroffenen vor Ort halten sich für die "widerstandsfähigsten Menschen der Welt".
Naturschutz
SZ Plus
Naturschutz
Am Kliff Von Stefan Wagner (Text) und Kieran Dodds (Fotos)
Die Seevogelkolonien der Shetland-Inseln haben schon Ölkatastrophen, Überfischung und den Plastikmüll überstanden. Doch nun bringt ein neuer unsichtbarer Feind die Populationen in Not.
Frauen an der Macht
SZ Plus
Frauen an der Macht
"Wo die Welt verwaltet und gestaltet wird, da sind fast noch keine Frauen drin" Interview: Ulrike Heidenreich, Anna Hoben (auch digitale Umsetzung), Fotos: Alessandra Schellnegger
Fünf Bürgermeisterinnen, drei Jahrzehnte Erfahrung im männergeprägten Münchner Rathaus: ein Gespräch über Geld, Macht - und unverschämte Franzosen.
Long Covid
SZ Plus
Long Covid
"Ich bin 25 und fühle mich wie eine alte Frau" Protokolle: Veronika Wulf, Fotos: Patrick Junker
Für viele, die sich mit Corona infiziert haben und heute als genesen gelten, wird das Leben wohl nie mehr so sein wie früher. Denn etwa zehn Prozent der Covid-Erkrankten beklagen Spätfolgen. Acht Betroffene erzählen.
Diversität
SZ Plus
Diversität
Ziemlich schleierhaft Von Silke Wichert
In der deutschen Mode wird seit Black Lives Matter über mehr Vielfalt diskutiert. Aber wo bleibt da eigentlich die deutsch-türkische Community?
Türmer von Nördlingen
SZ Plus
Türmer von Nördlingen
Alles schläft, einer wacht Von Florian Fuchs (Text und digitale Umsetzung) und Sophie Linckersdorff (Fotos)
Horst Lenner lebt noch immer eine mittelalterliche Tradition. Als Türmer von Nördlingen ruft er jede Nacht zu seiner Stadt hinunter - und ist sogar in Japan bekannt, dank Titanen und seiner Katze.
Corona-Impfung
SZ Plus
Corona-Impfung
Ihr packt das schon Von Jan Stremmel
Die Hausärzte sollen jetzt Deutschland durchimpfen. Klingt gut - aber wie, bitte, soll das gehen? Und wie sieht es mit der Terminvergabe aus? Zwei wilde Wochen in einer ganz normalen Praxis in Berlin.
Moldawien
SZ Plus
Moldawien
Die Hoffnungsträgerin Von Frank Nienhuysen
Die Republik Moldau gilt als ärmstes Land Europas. Zerrissen zwischen Ost und West, geschunden von Korruption. Die neue Präsidentin Maia Sandu ist angetreten, das zu ändern. Ob ihr das gelingt?
Finanzskandal
SZ Plus
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte Von SZ-Autorinnen und -Autoren
Alle nannten ihn nur Pav. Er war Jurist bei Wirecard in Singapur. Seine Informationen deckten einen Skandal auf, dessen Dimension auch er nicht einmal ahnen konnte. Der Fall Wirecard: Rekonstruktion einer Enthüllung.
Coronavirus in Indien
SZ Plus
Coronavirus in Indien
Der schleichende Tod Von David Pfeifer
In Indien ist das Gesundheitssystem unter der zweiten Welle zusammengebrochen, die Krematorien arbeiten rund um die Uhr, Leichen treiben im Ganges. Wie konnte es so weit kommen?
Fans des TSV 1860
Fans des TSV 1860
"Ein Spieltag ist viel mehr als das Spiel selbst" Protokolle: Max Ferstl und Lisa Sonnabend, Fotos: Stephan Rumpf
Haben sie mitgefiebert, mitgejubelt, mitgelitten? Fans des TSV 1860 München über eine außergewöhnliche Saison, in der sie womöglich aufsteigen, aber nicht im Stadion dabei sein dürfen.
Familie
SZ Plus
Familie
"Ich kann meine Kinder jetzt beschützen"
Man hätte die Kinder wegen akuter Gefährdung von ihren Eltern trennen können. Oder man traut sich das, was ein Jugendamt tat - und schickt die ganze Familie zum Leben nach Italien. Vom Glück, neu anzufangen.
mehr anzeigen