Mesut Özil beim WM-Vorrundenspiel gegen Südkorea in Kasan 2018
Mesut Özil

Ein Rücktritt mit Millionen Verlierern

Das Ende von Mesut Özil in der deutschen Nationalmannschaft ist die wahre Niederlage dieses Sommers. Es wird bittere Konsequenzen für Fußball und Gesellschaft haben und daran haben beide Seiten ihren Anteil.

Kommentar von Martin Schneider

Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München

"Der hat seit Jahren einen Dreck gespielt"

Bayern-Präsident Uli Hoeneß reagiert mit heftigen Worten auf den DFB-Rücktritt von Mesut Özil. Er sei "froh, dass der Spuk vorbei ist". Der frühere DFB-Sprecher attackiert Verbandspräsident Grindel.

"Während Seehofer sich mit Merkel beschäftigt, übernimmt Grindel die Drecksarbeit"

Der Rücktritt von Mesut Özil löst eine Debatte in den Medien aus. Die einen werfen dem Fußballer fehlende Haltung vor. Die anderen sehen ihn als Opfer einer neuen Loyalitäten-Diktatur.

US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus
Handelskonflikt

Trump versucht auf perfide Art, die EU zu sprengen

Die Deals des US-Präsidenten klingen im ersten Moment alternativlos. Doch wirklich alternativlos ist nur eins: die europäische Solidarität.

Kommentar von Cerstin Gammelin, Buenos Aires

US-Sanktionen

Trump warnt Iran: "Bedrohen Sie niemals wieder die USA"

Im Streit um amerikanische Sanktionen gegen das Land verschärft der US-Präsident den Ton. Er spricht von Konsequenzen, "die nur wenige in der Geschichte jemals zu spüren bekommen haben".

Mit HIV infizierte H9 T-Zelle
Welt-Aids-Konferenz

Forscher fürchten Wiedererstarken der tödlichen Krankheit

Die Seuche schien unter Kontrolle zu sein, doch die Zahl der Neuinfektionen mit HIV ist weltweit zu hoch. Experten warnen: Ohne Trendwende sei die Ausweitung der Epidemie "unvermeidlich".

Von Christoph von Eichhorn

HIV-Prophylaxe soll Kranken­kassenleistung werden

Menschen mit erhöhten Infektionsrisiko sollen in Zukunft "Prep" bezahlt bekommen. Das Mittel schützt vor HIV - ist aber umstritten.

Von Michaela Schwinn

#ausgehetzt-Demo in München

Die CSU hat Angst

Mindestens 25 000 Menschen gehen am Sonntag gegen die Politik der CSU in München auf die Straße - und die reagiert alles andere als souverän. Das zeigt: Die Volkspartei hat den Bezug zu einem Teil des Volks verloren.

Kommentar von Heribert Prantl

Demonstration #ausgehetzt

Gegen die Hetze

Bayern neigen ja zur Gelassenheit, aber jetzt sind mehr als 25 000 in München auf die Straße gegangen, um der regierenden CSU zu sagen: mehr Anstand, bitte. Ein Blick in die Seele des Südens.

Von Josef Wirnshofer

Zwei Obdachlose an S-Bahnhof angezündet
Berlin

Unbekannte zünden zwei Obdachlose an

Zwei Verdächtige übergießen die Obdachlosen vor einem S-Bahnhof mit einer Flüssigkeit und stecken sie in Brand. Passanten eilen mit einem Feuerlöscher zu Hilfe. Die Opfer erleiden schwere Verletzungen.

Münchner Studenten beim Hyperloop-Wettbewerb
Hochgeschwindigkeitssystem

Münchner Studenten gewinnen Hyperloop-Wettbewerb

Elon Musk möchte unterirdisch Menschen in Kapseln von einer Stadt zur nächsten schießen. Noch steckt das Projekt im Versuchsstadium, doch Studenten der TU München stellen nun schon zum dritten Mal einen Geschwindigkeitsrekord auf.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Design und Datenschutz

So schnell wie möglich wegklicken!

Das Design täuscht absichtlich: Onlinedienste machen es Nutzern schwer, ihnen den Zugriff auf private Daten zu verbieten. Und dann steht plötzlich die eigene traurige Liebesgeschichte ungewollt im Netz.

Von Michael Moorstedt

jetzt kopftuch
jetzt
Islamophobie

Warum Musliminnen ihre Kopftücher abnehmen

Sie wurden bespuckt, beschimpft und attackiert. Hier berichten Frauen, die das Kopftuch abgelegt haben, von ihren Erlebnissen.

Von Alexandra Stanić und Salme Ali Taha Mohamed

Andrea Petkovic
SZ-Magazin
30-Love: Petkovic-Kolumne

Unterwegs sein, um heimzukehren

Als Tennisprofi ist Andrea Petkovic öfter in der Ferne als zu Hause. Sie hat sich mit dem Alleinsein arrangiert - und ihr Herz an viele Menschen und Orte auf der Welt verloren. Eine Liebeserklärung ans Reisen.

Von Andrea Petkovic

Ein Bild und seine Geschichte

Der Kreuzritter, der Frankreich blutig veränderte

Simon de Montforts blutrünstiger Kreuzzug gegen Albigenser-Christen prägt Frankreich bis heute - vor 800 Jahren starb der machtgierige Frömmler spektakulär.

Von Oliver Das Gupta

Das Rezept Wochenendmodul