Ukraine

Live
:Entscheidende Abstimmung über Hilfspaket im US-Kongress

Lange gab es bei der amerikanischen Hilfe für die Ukraine kaum Bewegung. An diesem Samstag steht eine entscheidende Abstimmung an, die Kiew neue Milliardenunterstützung bringen könnte. Die Nato-Staaten sagen der Ukraine weitere Hilfe bei der Luftverteidigung zu.

Alle Entwicklungen im Liveblog

SZ PlusMeinung
:Diese zwei Kriege können Europa zerstören

Nahost und Ukraine - vordergründig haben beide Krisenherde nichts miteinander zu tun. Und doch verbindet sie etwas: In ihrer Summe sind sie eine tödliche Gefahr für das Lebensmodell des Westens. Die EU muss sich entscheiden.

Kommentar von Stefan Kornelius

dpa-Nachrichten

  1. Russische Invasion
    :Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

  2. USA
    :Votum über Ukraine-Hilfe im Kongress: Kommt der Durchbruch?

  3. Russische Invasion
    :Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

  4. Luftverteidigung
    :Nato-Staaten sagen Ukraine weitere Hilfe zu

  5. Nato
    :Nato-Staaten sagen Ukraine weitere Hilfe bei Luftverteidigung zu

  6. Treffen auf Capri
    :G7 warnt Israel und Iran vor Eskalation

  7. Konflikte
    :Wegner und Kiziltepe begrüßen Kriegsverletzte aus Ukraine

  8. Besuch in Kiew
    :Habeck verspricht Ukraine weitere Unterstützung Deutschlands

  9. Alle dpa-Nachrichten

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Wo die Front verläuft - Tag 786

Russlands Armee macht leichte Geländegewinne, bei Luftangriffen auf ukrainische Städte gibt es Tote. Wie hat sich die Lage entwickelt? Der Überblick in Karten.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Sachbücher zum Krieg in der Ukraine

Das Politische Buch
:Russisches Quintett

Das "Prinzip Kompromat", Gewalt, Angst, Anarchie: Julian Hans erklärt die russische Gesellschaft am Beispiel von fünf Verbrechen. Die Analyse macht klar: Das Problem ist keineswegs auf die Machthaber im Kreml beschränkt, doch es gibt auch Hoffnung.

Rezension von Nicolas Freund

SZ PlusSelenskij-Biografie
:"Hört her, ich bin hier"

"Time"-Korrespondent Simon Shuster war Wolodimir Selenskij näher als jeder andere Journalist. Seine brillante Biografie erzählt vom Umgang des ukrainischen Präsidenten mit der Macht und erklärt dessen Überzeugungskraft im Krieg gegen den Aggressor.

Rezension von Renate Nimtz-Köster

SZ PlusDas Politische Buch
:Putins Idee einer neuen Weltordnung

Katharina Bluhm analysiert brillant, wie sich in Moskau über Jahrzehnte ein "illiberaler Konservatismus" etablierte und worum es dem kriegsführenden Präsidenten wirklich geht - jedenfalls nicht um ein bisschen Landgewinn und alte russische Herrlichkeit.

Rezension von Florian Keisinger

Weitere Artikel

SZ PlusUkraine
:Aufrüsten für den Frieden

Robert Habeck reist in die Ukraine - und trifft sein früheres Ich. Denn dort, wo er einst das grüne Tabu der Waffenlieferungen brach, wirbt er nun für mehr Rüstungsproduktion. Die Gastgeber danken es ihm.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Kritische Treffer

Mit massiven Luftangriffen zerstört die russische Armee die Energieinfrastruktur der Ukraine – mit immer größerem Erfolg. Die Verteidiger warten verzweifelt auf weitere Luftabwehrsysteme und Raketen aus dem Westen.

Von Florian Hassel

Kroatien nach der Wahl
:Der Kampf der Alphatiere geht weiter

In Kroatien hat die konservative HDZ zwar die Parlamentswahl gewonnen, ihr Chef dürfte es aber schwer haben, eine Regierung zu bilden. Den Anstoß dazu muss ausgerechnet sein Erzrivale geben.

Von Tobias Zick

G-7-Außenminister
:Sieben für zwei

Die G-7-Staaten sind während des Kriegs gegen die Ukraine ein effektives Unterstützerteam geworden. Nun stehen sie wieder an einem kritischen Punkt. Und dann ist da auch noch Israel.

Von Paul-Anton Krüger

Krieg in der Ukraine
:Habeck besucht die Ukraine im "Kampf um die Freiheit"

In Kiew legt der Vizekanzler Blumen an einer Gedenkmauer nieder und sichert dem Land Unterstützung zu. Kurz nach seiner Ankunft gibt es Luftalarm.

Alle Entwicklungen im Liveblog

SZ PlusDie USA und der Krieg in der Ukraine
:Grabenkämpfe statt Geostrategie

Die Rechten im Repräsentantenhaus wollen Kiew weiter die Finanzhilfe verweigern. Im Kapitol steht nun nicht nur die Zukunft der Ukraine auf dem Spiel, sondern auch die des republikanischen Vorsitzenden.

Von Peter Burghardt

Gipfeltreffen in Brüssel
:EU beschließt neue Sanktionen gegen Iran und Hilfen für die Ukraine

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union einigen sich auf eine Verschärfung der Sanktionen gegen Teheran. Kiew wird weitere Hilfe zugesagt.

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Angst vor dem Dominoeffekt

Der Kampf um die Stadt Tschassiw Jar ist von strategischer Bedeutung. Sollte sie fallen, könnten schnell weitere folgen.

Von Nicolas Freund

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:"Warum ist es so schwer, sieben 'Patriot'-Batterien zu finden?"

Der Raketenhagel auf ukrainische Städte wird zum zentralen Problem Kiews. Außenminister Dmytro Kuleba findet jetzt klare Worte für die Verbündeten.

Von Stefan Kornelius

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Das "Patriot"-Problem

Warum es so lange dauert, Raketen für die Flugabwehr zu produzieren - und warum ein Experte zu einer ganz besonderen Lehre aus dem Angriff Irans auf Israel rät.

Von Georg Ismar

IT-Sicherheit
:Finnische Firma enttarnt russische Cyberwaffe

Ein IT-Sicherheitsunternehmen hat eine bisher unbekannte Schadsoftware aufgespürt, die seit 2022 von mutmaßlich russischen Staatshackern eingesetzt wird. Sie ist auch für Hackerangriffe auf die Ukraine eingesetzt worden.

SZ PlusUkraine-Krieg
:Der Mensch auf der anderen Seite

In der Graphic Novel "Im Krieg" stellt Nora Krug die Erfahrungen einer Journalistin aus Kiew und eines Künstlers aus Sankt Petersburg gegenüber. Ihr Buch ist so erschütternd wie schön.

Von Martina Knoben

Peking
:Scholz will China von militärischer Hilfe für Russland abhalten

Der Kanzler möchte mit Präsident Xi darüber diskutieren, "wie wir mehr zu einem gerechten Frieden in der Ukraine beitragen können". Sein Gastgeber sieht sich jedoch längst als Förderer des Friedens und hat eigene Vorschläge.

Slowakei
:So geht der Populismus des Premiers

Die Ukraine schlechtreden und Deals mit ihr einfädeln - nur ein Beispiel für die Methode Robert Fico. Der slowakische Regierungschef sagt, was ihm nützt, auch wenn er sich widerspricht. Das verschafft ihm viel Spielraum.

Von Viktoria Großmann

Krieg gegen die Ukraine
:Wie Russland die Sanktionen umgeht

Wegen der Sanktionen exportieren deutsche Firmen viele Waren nicht mehr nach Russland. Doch neue Zahlen legen nahe, dass diese über Umwege dennoch dort landen.

Von Markus Zydra

Olaf Scholz in China
:"Ganz einfach: Nicht rauchen"

Wie das neue Cannabis-Gesetz den Kanzler bis nach Shanghai verfolgt - und was er dort Studenten über den Wert von Recht, Freiheit und sicheren Grenzen erklärt.

Von Daniel Brössler

Profil
:Wiktor Medwedtschuk

Multimillionär, Putin-Freund und hervorragender Kenner der politischen Manipulation.

Von Florian Hassel

SZ PlusHarald Christ
:"Die AfD kostet uns den Wohlstand"

Harald Christ war Hauptschüler und wurde Millionär. Er war bei den Jusos und Schatzmeister der FDP. Heute engagiert sich der Unternehmer gegen Rechtsextreme und für die Ukraine. Ein Porträt.

Von Uwe Ritzer

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Deutschland gibt "Patriot"-System ab

Die Bundeswehr hat nur noch zehn der Systeme zur Raketenabwehr - aber nach lauten Hilferufen aus Kiew geht man an die eigenen Reserven. Und der Kanzler erhöht den Druck auf die Partner.

Von Georg Ismar

Krieg in der Ukraine
:Finale in Florida

Donald Trump sendet von seiner Strandresidenz ein vorsichtiges Signal aus: Unter Umständen darf der Kongress 60 Milliarden Dollar zugunsten der Ukraine freigeben. Damit könnten auch die Europäer aufatmen. Aber: Werden die Ultrarechten im Parlament auf ihren Paten hören?

Von Stefan Kornelius

SZ PlusSchuldenbremse
:Rütteln an der Reißleine

Auffallend viele Führungsfiguren von SPD, Grünen und sogar FDP fordern mehr Geld für Bundeswehr, Zivilschutz und Sicherheit. Soll Christian Lindner, Hüter der Schuldenbremse, unter Zugzwang geraten?

Von Markus Balser, Paul-Anton Krüger und Henrike Roßbach

SZ PlusUkraine
:Es fehlen Soldaten

Präsident Selenskij tut viel, um Russlands Aggression zu widerstehen - doch noch lange nicht genug.

Kommentar von Florian Hassel

Ukraine
:Personalmangel an der Front

Viele ukrainische Soldaten sind erschöpft, eine Ablösung ist nicht in Sicht. Nun soll ein neues Gesetz die Erfassung von wehrfähigen Männern verbessern.

Von Florian Hassel

Ampelregierung
:Immerhin kein Streit

Der Koalitionsausschuss beklagt die ungenügende Unterstützung für die Ukraine - und den Mangel an Investitionen in die deutsche Wirtschaft. Bei beiden Themen ist man sich in einem Punkt einig.

Von Paul-Anton Krüger und Vivien Timmler

SZ PlusStreitgespräch zum Ukrainekrieg
:"Wie stellst du dir so ein Ende des Waffengangs vor?"

Die SPD-Politikerin Gesine Schwan und der Osteuropa-Historiker und Scholz-Kritiker Martin Schulze Wessel schätzen sich - und führen einen harten Streit unter Freunden über die deutsche Ukraine-Politik.

Interview von Lothar Müller und Jens-Christian Rabe

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:"Dann kann alles sehr schnell gehen"

Es sind mehr russische Soldaten als zu Kriegsbeginn in der Ukraine, Moskau beschießt die Großstadt Charkiw massiv - und rüstet für eine Großoffensive. Kiew verschärft unterdessen die Regeln zur Mobilmachung.

Von Sebastian Gierke

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:"Man wacht nachts auf und das Herz rast"

Die ukrainische Stadt Charkiw ist seit Tagen das Ziel heftiger russischer Raketenangriffe. Eine junge Frau erzählt, wie sie die Angriffe erlebt.

Interview von Nicolas Freund

Ukraine
:Planen für den Wiederaufbau

Die Bundesregierung erklärt, wie sie der Ukraine bei der Beseitigung der enormen Kriegsschäden helfen könnte. Nötig wäre aber auch zu verhindern, dass die russischen Angriffe noch mehr zerstören.

Von Daniel Brössler und Paul-Anton Krüger

Ukraine
:Schweiz richtet Friedenskonferenz aus

Die Schweizer Regierung lädt zu einer zweitägigen Friedenskonferenz zum Krieg in der Ukraine Mitte Juni ein. Russland hat allerdings schon klar gemacht, an dem ranghohen Treffen nicht teilnehmen zu wollen. Die Regierung in Bern hatte im Januar ...

Krieg in der Ukraine
:EU-Gericht kippt Sanktionen gegen zwei russische Oligarchen

Der Rat der EU habe keine hinreichenden Belege für die Aufnahme von Michail Fridman und Pjotr Awen in die Sanktionsliste vorgelegt, argumentieren die Richter. Noch bleiben die Geschäftsleute jedoch darauf.

SZ PlusRusslands Krieg in der Ukraine
:"Putin ist nicht verrückt"

Der britische Russland-Experte Mark Galeotti über die unheimliche Rationalität des Kreml-Chefs - und die wahren Gefahren für den Westen.

Interview von Cathrin Kahlweit

Ukraine
:Tote nach Raketenangriffen

Bei russischen Raketen- und Bombenangriffen in der Ukraine sind mehrere Menschen getötet und verletzt worden. In Poltawa im Zentrum des Landes forderte ein Raketenangriff in der Nacht zum Dienstag Behördenangaben zufolge mindestens ein Todesopfer ...

Krieg in der Ukraine
:EU verschärft Beschränkungen für ukrainische Importe

Die zollfreie Einfuhr von Agrarprodukten aus der Ukraine wird strenger gedeckelt als bisher. Was die Bauern in EU-Ländern wie Polen entlasten soll, dürfte der ukrainischen Wirtschaft schaden.

Von Jan Diesteldorf

SZ PlusMeinungUkraine
:Der Westen muss liefern, oder Charkiw ist geliefert

Dringend benötigt das angegriffene Land mehr Flugabwehrraketen vom Typ "Patriot". Andernfalls hat es angesichts einer neuen Taktik von Putins Armee kaum eine Chance.

Kommentar von Paul-Anton Krüger

Ukraine
:Schäden nach Drohnenangriff

Nach neuen russischen Drohnenangriffen in der Ukraine haben Behörden in den südlichen Gebieten Odessa und Mykolajiw von Schäden berichtet. Im Gebiet Odessa haben Trümmer einer abgeschossenen Drohne ein Objekt der Transportlogistik und eine ...

SZ PlusPatriarch Kyrill und der "Heilige Krieg" gegen die Ukraine
:Weil Gott und Putin es so wollen

Russland als letzte Bastion gegen den Antichristen: Die Orthodoxe Kirche ist nun vollständig in die Kriegsrhetorik des Kremls eingestiegen. Kann sie weiter Teil der Ökumene sein?

Gastbeitrag von Reinhard Flogaus

Slowakei
:Pro-russischer Kandidat Pellegrini gewinnt Präsidentschaftswahl

Klarer als erwartet entscheidet der Kandidat von Regierungschef Robert Fico die Stichwahl für sich. Im Wahlkampf riet er zur Vorsicht bei Waffenlieferungen an die Ukraine.

SZ PlusMeinungGesellschaft
:Wie wäre es mit "Team Wohlwollen"?

Die Gegenseite ernst nehmen, weniger moralisieren, auch mal zuhören: Wie man lernt, Konflikte über Corona oder die Ukraine konstruktiver auszutragen.

Gastkommentar von Tanjev Schultz

SZ PlusFränkischer Baustoffhersteller
:Knaufs Geschäfte auf beiden Seiten der Front

Der Baustoffriese Knauf engagiert sich in der Ukraine - und hilft gleichzeitig dem Kriegsgegner Russland. Widersprüchlicher geht es kaum.

Von Uwe Ritzer

SZ PlusSicherheitspolitik und Literatur
:Das Kriegsorakel

Viele Regierungen wurden von den jüngsten Krisen angeblich überrumpelt - trotz eigener Risikoprognosen. Ein Projekt der Uni Tübingen und der Münchner Sicherheitskonferenz empfiehlt deshalb eine neue Quelle zur Früherkennung: die Literatur.

Von Nicolas Freund

Streit um SPD-Ukraine-Kurs
:Historiker gegen "Parteibeton"

Die SPD hat einen eigenen Historikerstreit über den Umgang mit Russland und den Umfang der Ukraine-Unterstützung. Einer der Kritiker legt nun nach und fordert eine unbequeme Debatte ein.

Von Georg Ismar

SZ PlusAfD
:Verdacht gegen Bystron erhärtet sich

Der AfD-Politiker galt schon lange als russlandfreundlich, nun soll er sogar Geld dafür kassiert haben. Die Parteispitze fordert jetzt eine Erklärung.

Von Daniel Brössler und Roland Preuß

SZ PlusUS-Hilfen für die Ukraine
:Ende der Blockade?

Der Ukraine fehlt es an Geld und Munition. Zwei quälend lange Monate hängt ein Hilfspaket schon im US-Kongress fest. Nun will Mike Johnson, Sprecher des Repräsentantenhauses, eine Abstimmung ansetzen. Doch es herrscht innenpolitisches Chaos in den USA.

Von Fabian Fellmann

Krieg in der Ukraine
:Nato erwägt 100-Milliarden-Euro-Paket für die Ukraine

Das Militärbündnis soll laut Generalsekretär Jens Stoltenberg künftig eine bedeutendere Rolle bei der Unterstützung Kiews spielen - auch um die Waffenhilfen im Falle einer Rückkehr Donald Trumps ins Weiße Haus abzusichern.

Von Hubert Wetzel

SZ PlusMeinungUkraine
:Die Soldaten müssen jünger werden

Präsident Selenskij senkt das Alter für die Einberufung zum Militärdienst. Er hat gar keine andere Wahl.

Kommentar von Nicolas Freund

Ukraine
:Hunderttausende Rekruten?

Präsident Selenskij hat verschiedene Gesetze unterschrieben, um mehr Männer für den Kriegsdienst einzuziehen. Die Armee hält den Schritt für längst überfällig, Verfassungsexperten kritisieren ihn.

Von Nicolas Freund

SZ PlusMeinungRusslands Angriffskrieg
:Das Grauen geht alle an

Putins Kriegsverbrechen gehören aufgeklärt und angeklagt. Die Ukraine allerdings täte gut daran, Juristen aus anderen Ländern den Vortritt zu lassen.

Kommentar von Ronen Steinke

SZ PlusMeinungSicherheitspolitik
:Der Pakt ist wichtiger denn je

Die Nato wird 75 Jahre alt - und wäre durch eine Wiederwahl Donald Trumps ausgerechnet in einer Zeit existenziell gefährdet, in der die freie Welt das Bündnis am dringendsten braucht.

Kommentar von Hubert Wetzel

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Wettlauf gegen die Zeit

Die Ukrainer befestigen ihre Verteidigungslinien, um den russischen Vormarsch abzuwehren. Doch es fehlt an Männern, Munition und Geld. Ein Besuch an der Front.

Von Florian Hassel

Demonstrationen
:Ostermarsch-Teilnehmer fordern Abrüstung und Diplomatie

Auf rund 70 Veranstaltungen demonstrieren Menschen in Deutschland für Frieden und ein Ende von Waffenlieferungen. Doch die Teilnehmenden sind sich nicht immer einig.

Gutscheine: