Nahostkonflikt

Welche Staaten erkennen Palästina an?

Vor allem Länder aus dem Westen stellen sich diesem Schritt bisher entgegen - weil er am Ende des Nahostkonflikts stehen sollte. Doch einige denken um.

Von Thomas Kirchner

Umstrittenes Signal der Solidarität

Norwegen, Spanien und Irland erkennen Palästina als Staat an. Dies solle eine Zweistaatenlösung beschleunigen. Die Bundesregierung lehnt diesen Schritt derzeit ab. Israel droht den drei Ländern mit Konsequenzen.

Von Patrick Illinger
Alle Artikel zu diesem Thema

Die wichtigsten Nachrichten

Vereinigtes Königreich
:Sunak kündigt Neuwahlen für den 4. Juli an

LiveKrieg in Nahost
:Bundesregierung will Palästinenserstaat derzeit nicht anerkennen

Partydroge
:Lauterbach kündigt Einschränkungen beim Verkauf von Lachgas an

Österreich
:Benko weigert sich, zentrale Fragen zu beantworten

SZ PlusGrundrechtereport
:Bürgerrechtsvereinigungen warnen vor Bedrohungen für Demokratie

Was heute wichtig war
SZ am Abend

SZ PlusBaltikum
:Will Putin die Seegrenzen neu ziehen?

In Skandinavien werden die Meldungen über angebliche Pläne Russlands, Seegrenzen in der Ostsee einseitig zu verschieben, sehr ernst genommen.

Von Alex Rühle

SZ PlusFinnland
:Schwerer Grenzfall

SZ PlusBaltikum
:Mittendrin in Putins Spiel

SZ PlusRechte Provokation
:Der tiefe Fall des Maximilian Krah

Noch am Dienstagabend redet Maximilian Krah im Allgäu von "frei erfundenen Vorwürfen". Einen Tag später muss der AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl die Wahlkampfbühne und den Bundesvorstand verlassen, weil er Affäre an Affäre reihte.

Von Markus Balser, Christoph Koopmann und Johann Osel

Europa-League-Finale in Dublin

SZ PlusBayer Leverkusen
:Import & Export für Charakter und Ballfertigkeit

Bayer Leverkusen hat schon klug transferiert, als Reiner Calmund noch mit dem Geldkoffer unterwegs war. Aber so durchdacht und zielgerichtet wie im vorigen Sommer agierte der Klub nie zuvor. Ein paar Einblicke ins Handbuch für erfolgreiche Kaderplanung.

Von Philipp Selldorf

Leverkusen-Gegner Atalanta Bergamo
:Der größte Kleine in Italien

Bergamo, das war einst Fußballprovinz in Norditalien - inzwischen ist Atalanta Stammgast im Europapokal. Verantwortlich für den Aufstieg ist auch Trainer Gian Piero Gasperini. Jetzt fehlt nur noch ein Pokal.

Von Felix Haselsteiner und Thomas Hürner

SZ PlusEklat beim SWR
:Pocher, der Schmutz und die ARD

Der SWR lädt den Komiker zum Sommerfest nach Stuttgart. Und es kommt, wie es kommen muss.

Eine Ansicht von Bernhard Heckler

Das Beste aus der SZ

SZ Plus

Ratgeberliteratur
:"Die meisten Tipps sind simpel, aber man kommt nicht drauf"

Werner Tiki Küstenmacher veröffentlichte vor fast 25 Jahren einen umfassenden Lebensratgeber. Welche Tipps er für die Liebe hat, warum man Münzen blank putzen und morgens sein Bett machen sollte.

SPD
:Das Russland-Dilemma der SPD

Wenn es um den Krieg in der Ukraine geht, weiß keiner mehr so genau, wofür die SPD steht. Die einen wollen mit Putin verhandeln, die anderen mehr Waffen liefern. Auf Temperaturfühlung in einer Partei, in der die Stimmung schon lange nicht mehr so kalt war.

Psychologie
:"Sorry, das ist mein ADHS"

Narzissmus, Autismus, Trauma: Viele Menschen erklären Verhalten schnell mit psychiatrischen Diagnosen. Das kann helfen, sich und andere zu verstehen – aber oft macht man es sich so zu leicht. Ein Gastbeitrag.

"Furiosa: A Mad Max Saga"
:Lehrstück für Klimakleber

Wie wird man zur PS-Queen der Apokalypse, wenn man doch als Öko-Aktivistin begann? Das zeigt George Millers Motoren-Spektakel "Furiosa: A Mad Max Saga".

Meinung

SZ PlusMeinungEuropaparlament
:Die Allianz mit der AfD störte nur noch

Die rechtspopulistische Partei Rassemblement National von Marine Le Pen kündigt die Koalition mit den Deutschen, weil sie nicht mehr ins Konzept passt. Jetzt war der Anlass da.

Kommentar von Oliver Meiler

SZ PlusMeinungAfD
:Die pure Essenz dieser Partei

Nach den zweifelhaften Äußerungen von Maximilian Krah über die SS will der Vorstand seinen Spitzenkandidaten verstecken - allerdings nicht aus Einsicht.

Kommentar von Jan Bielicki

SZ PlusMeinungPalästinenser
:Richtung: Zweistaatenlösung

Norwegen, Spanien und Irland erkennen Palästina als Staat an. Das ist kein historischer Schritt, und es ist auch keine Attacke gegen Israel. Vielmehr streben diese Länder eine politische Lösung des Nahostkonflikts an.

Kommentar von Peter Münch

SZ PlusMeinungHandel
:Keine Angst vor den chinesischen Billig-Autos

Strafzölle auf E-Autos aus Fernost werden die deutsche Autoindustrie nicht retten. Die EU wird sie trotzdem durchsetzen. Ein Fehler.

Kommentar von Christina Kunkel

Die große Geschichte

SZ PlusSZ MagazinZwischen zwei Kriegen
:"Es gibt einfach Dinge, über die man schweigen muss"

Seit dem Überfall der russischen Armee fürchtet unsere Autorin um ihr Heimatland Ukraine. Nach dem Überfall der Hamas fürchtet sie nun auch um ihre religiöse Heimat Israel.

Von Iryna Fingerova

Aktuelle Hintergründe

SZ PlusExklusivNeue Pläne für Funkhaus-Areal
:Wie der Bayerische Rundfunk sein Stammgelände umbauen will

Der Sender plant, die Hälfte seines Standorts nahe dem Münchner Hauptbahnhof zu verkaufen und so die Sanierung des restlichen Areals zu finanzieren. Welche Gebäude nun erhalten bleiben - und wo der Abriss droht.

Von Sebastian Krass

SZ PlusTruth Social
:Warum Anleger ihr Geld auf Trump setzen

Die Medienaktie von Donald Trump schreibt einen Millionenverlust. Trotzdem investieren Hunderttausende - und machen vor allem den Ex-Präsidenten reicher.

Von Victor Gojdka und Helmut Martin-Jung

Klimaschutz
:Sauberes Angebot sucht saubere Nachfrage

Mit "grünen Leitmärkten" will Wirtschaftsminister Robert Habeck klimafreundlichen Produkten den Weg bereiten. Jetzt legt er ein erstes Konzept vor. Und die Sache könnte sogar klappen.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusRaumfahrt
:Esa beauftragt Münchner Start-up mit einem Frachtraumschiff

Das Unternehmen The Exploration Company darf Zubringer für Raumstationen entwickeln. Ein Favorit geht bei der Ausschreibung der europäischen Raumfahrtagentur bisher leer aus.

Von Dieter Sürig

SZ PlusGedenken
:Wie Schüler eine Holocaust-Überlebende in den USA aufstöbern

Eigentlich hat die Holocaust-Überlebende Sigrid Strauss schon mit Deutschland gebrochen. Dann erreicht sie ein Anruf aus Bayern: Are you Sigrid Strauss from Dinkelsbühl in Germany?

Von Celine Imensek

München

München
:So bereitet sich die Deutsche Bahn auf die Fußball-EM vor

Am Münchner Hauptbahnhof laufen die Arbeiten auf Hochtouren: Zur Europameisterschaft soll es neue Markierungen zur S-Bahn geben, Reisenden-Lenker und ein Welcome-Desk für die Fans.

Von Andreas Schubert

SZ PlusProzess in München
:Schimmel, Mäusekot und tote Schaben

Staatsschutz ermittelt
:Nächtlicher Angriff auf das israelische Generalkonsulat in München

Sport

SZ PlusWM-2006-Prozess
:Günter Netzer wechselt sich selbst aus

Nächste Volte im Prozess um Franz Beckenbauers WM-Millionen: Günter Netzer will weder persönlich noch per Video vor Gericht aussagen - obwohl er als einer der wichtigsten Zeugen gilt. Die Verweigerung könnte ein Nachspiel haben.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusMeinungVideoschiedsrichter
:Allerletzte VARnung

SZ PlusGewichtsdebatte im Klettern
:"Sich Hilfe zu suchen, ist keine Schwäche"

FKK
:Traumhochzeit in nackt

Eine romantische Trauung am Strand - dafür geben manche Paare viel Geld aus. Auf Sardinien können sie sich künftig zumindest eine Sache sparen.

Glosse von Eva Dignös

Leute
:Witze und eine Heidenangst

Camila Cabello war eine Stunde lang mit Rapper Lil Nas X in einem Aufzug eingesperrt, Gil Ofarim bittet um Zahlungsaufschub, und Countrysänger Jelly Roll investiert seinen Reichtum in Socken.

SZ PlusSoziale Medien
:Sollen sie doch Kuchen essen

Auf Tiktok werden Prominente und Influencer neuerdings an die "digitale Guillotine" geführt. Das verrät einiges über den Zustand des Social Web.

Von Philipp Bovermann

SZ Plus"Einhundertvier" im Kino
:Bis der Letzte gerettet ist

"Einhundertvier" zeigt Seenothilfe im Mittelmeer, in Echtzeit. Im Film erfährt man nichts, was man nicht längst hätte wissen können - er ist dennoch ein starkes Dokument.

Von Martina Knoben

SZ JetztWhatsapp-Kolumne
:„Ich dachte, wir haben einen Dreier und das war's?“

Viola will ihren ersten Dreier mit dem Pärchen Marlene und Niko. Die machen erst seltsame Bedingungen und verlieben sich dann auch noch beide in Viola.

Von Kolja Haaf

Rätsel

  • SZ PlusAktuelles Kreuzworträtsel
    :15 mal 15 - füllt Ihr Wissen alle Felder?

  • SZ PlusAktueller Buchstabenring
    :Bilden Sie Wörter - je weniger, desto besser

  • SZ PlusAktuelles Futoshiki
    :Füllen Sie das Quadrat - so, dass alles passt

  • SZ PlusAktuelles Schach-Rätsel
    :Sie sind am Zug – mit Tipps vom Großmeister

  • SZ PlusAktuelles Quartett
    :Vier Bilder, eine Gemeinsamkeit - welche?

Die beliebtesten Texte

SZ Plus

Becky Kennedy
:"Es ist nicht die Aufgabe von Eltern, ihre Kinder glücklich zu machen"

Seit der Pandemie gilt die Amerikanerin Becky Kennedy als "Elternflüsterin der Millennials". Deswegen mal nachgefragt: Was sind aktuell die größten Probleme moderner Erziehung?

Neurologie
:Wie sieht eine Rose aus?

Menschen unterscheiden sich offenbar extrem in ihrem visuellen Vorstellungsvermögen. Manche haben kaum Bilder im Kopf - andere besonders lebendige. Wie ist es bei Ihnen? Machen Sie den Test.

Antisemitismus an den Universitäten
:Euer Hass auf Juden

Wir sind die, die Leid und Chaos stiften, nicht wahr? Über die Proteste an den Universitäten und die neuesten Variationen in der langen Geschichte des Antisemitismus.

SZ MagazinPsychologie
:"Es geht um die Frage: Bin ich die Person, die ich sein will?"

Wer erfolgreich sein möchte, muss hart und lange arbeiten? Stimmt nicht, sagt der Psychologe Adam Grant.

 SZ Plus-Podcasts

SZ PlusSZ MagazinChronik einer Gehirnwäsche
:Im Schattenkloster

SZ PlusSZ MagazinDer Exorzist aus dem Internet
:Dämon

SZ PlusExklusivSein Kampf um die Macht
:Söders Endspiel

SZ PlusDie neue Lust am Untergang
:German Angst

SZ PlusMeine Suche nach einem Phantom
:Wer ist Joni?

SZ PlusAuf- und Abstieg von Alice Schwarzer
:Who the f*** is Alice?

SZ PlusEin unglaublicher Fall
:Die Mafiaprinzessin

SZ PlusEinbruch ins Grüne Gewölbe
:Die Kunst zu stehlen

SZ PlusSexualisierte Gewalt an Kindern
:Vor aller Augen

SZ PlusDie Löwen, die Arena und das Geld
:Inside 1860

SZ Plus22 aus 2022
:71 Schüsse - Mein Leben nach dem Amoklauf

SZ PlusPodcast
:Going to Ibiza

SZ PlusNSU und rechter Terror
:Deutsche Abgründe

SZ MagazinPfeil nach rechts

SZ PlusGut getestet
:»Diese Messer machen einfach Spaß«

SZ Plus75 Jahre BRD
:Wie schön, dass du geboren bist

SZ PlusMode und Körperbilder
:Am Hintern vorbei

SZ PlusTrainingstipps fürs Rennrad
:"Es bringt nichts, immer an die Schmerzgrenze zu gehen"

SZ PlusDas Beste aus aller Welt
:Warum Nacktschnecken besser sind als ihr Ruf

SZ PlusInterview
:"Wenn Unrecht für mich nicht auszuhalten ist, muss ich etwas tun"

SZ PlusPsychologie
:"Es geht um die Frage: Bin ich die Person, die ich sein will?"

SZ PlusGut getestet
:"Fühlt sich auf der Haut an wie ein Putzlappen"

SZ PlusPartnerschaft
:"Ich kann nicht 'dieses fette Pärchen' unter unseren Freunden sein"

SZ PlusEssen und Trinken
:So gelingen Gnocchi zuhause

SZ PlusUmweltschutz
:Die Klima-Klägerin

SZ PlusBegegnung mit Delfinen
:Unbeschreiblich schön

SZ PlusTechnik
:Muss der Handyakku vor dem Aufladen komplett leer sein?

SZ PlusCharlie Hebdo
:"Humor ist ein Filter, der es einem ermöglicht, in dieser grausamen Welt zu leben"

Bilder

Momentaufnahmen im Mai
:Bilder des Tages

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

Die schönsten Reiseziele der Welt
:Diamond Beach in Island

SZ PlusLandleben in der Gemeinschaft
:Ein Dorf voller Ideen

Bayern

SZ PlusGastronomie auf Volksfesten
:Die Currywurst erobert Cham

Droht in Bayern ein Kulturbruch? Erstmals wurden auf dem Frühlingsfest im Bayerischen Wald mehr Currywürste als Hendl verzehrt. Die Wirte überrascht das nicht.

Von Hans Kratzer

SZ PlusOberfranken
:Kein Schmerzensgeld im Fall Peggy

Europawahl
:Verdacht auf Wahlbetrug in Bad Reichenhall

Politik

SZ PlusSPD
:Willkommen im Kühlschrank

Wenn es um den Krieg in der Ukraine geht, weiß keiner mehr so genau, wofür die SPD steht. Die einen wollen mit Putin verhandeln, die anderen mehr Waffen liefern. Auf Temperaturfühlung in einer Partei, in der die Stimmung schon lange nicht mehr so kalt war.

Von Georg Ismar (Text) und Friedrich Bungert (Fotos)

SZ PlusAfD vor der Europawahl
:Abkehr von den Schmuddelkindern

SZ PlusDuisburg
:Europas Stahl-Hauptstadt fürchtet um Tausende Jobs

Panorama

SZ PlusKendrick Lamar und Drake
:„Du bist kein Kollege, du bist ein Kolonisator!“

Zwischen den Rappern Drake und Kendrick Lamar hat sich eine Fehde entwickelt, die Erinnerungen weckt an die tödlichen Rapper-Konflikte der 1990er-Jahre. Bricht jetzt wieder Gewalt aus?

Von Jürgen Schmieder

SZ PlusProzess in Dortmund
:"Da ist man froh, wenn man überhaupt trifft"

SZ PlusMexiko
:Mit Tacos zum Michelin-Stern

Wirtschaft

SZ PlusStaatsdumping
:Die deutschen Autobauer und ihre Angst vor Pekings Rache

Deutschland hat den Kampf gegen EU-Strafzölle auf chinesische E-Autos wohl verloren - auf Kosten der heimischen Industrie. Ein Grund dafür dürfte auch sein, dass die Bundesregierung wieder einmal nicht mit einer Stimme spricht.

Von Jan Diesteldorf, Claus Hulverscheidt, Christina Kunkel und Florian Müller

SZ PlusBerliner Nahverkehr
:Warum das 29-Euro-Ticket nicht zündet

Österreich
:Benko weigert sich, zentrale Fragen zu beantworten