Aktuelle Nachrichten und Kommentare - SZ.de

Julian Assange

SZ Plus
:Ein freier Mann

Erst gründete er Wikileaks, dann rüttelte er mit seinen Enthüllungen die Welt auf, legte sich mit den USA an und wurde weggesperrt. Jetzt darf er nach Hause. Julian Assange und die ambivalente Macht der radikalen Transparenz.

Von Andrian Kreye, Georg Mascolo und Michael Neudecker

SZ Plus
:Assange ist frei – und so kam es zu dem Deal

Reaktionen: „Es fühlt sich an, als wäre es nicht real“

Alle Artikel zu diesem Thema

Die wichtigsten Nachrichten

Ostafrika
:In Kenia brennt das Parlament

LiveKrieg in der Ukraine
:Haftbefehle gegen Schojgu und Gerassimow - EU startet Beitrittsverhandlungen mit Ukraine und Moldau

Staatsfinanzen
:Ampel verschiebt Beschluss des Haushalts – Pistorius will mehr Geld

Geplante Fraktion mit NPD-Nachfolgepartei
:AfD in Brandenburg kündigt den Ausschluss von Politikern an

Niedersachsen
:Kinderleiche ist mit „hoher Wahrscheinlichkeit“ Arian – kein Hinweis auf Fremdverschulden

Was heute wichtig war
SZ am Abend

Fußball-EM 2024

EM-Modus
:Das Problem mit den Gruppendritten

Bei der Fußball-EM kommen auch die vier besten Tabellendritten ins Achtelfinale. Das bringt Ungerechtigkeiten mit sich – und könnte zu einem „Gijon-Spiel“ führen.

Von Martin Schneider

Vor dem EM-Spiel gegen Serbien
:Tausende Dänemark-Fans marschieren durch die Münchner Innenstadt

Fußball-EM
:Österreich besiegt Oranje und ist Gruppensieger

Eigentor, Flugkopfball und spitzer Winkel: Dreimal geht die Rangnick-Elf in Führung, nur zweimal kann die Niederlande kontern. Weil Frankreich im Parallelspiel gegen Polen nur 1:1 spielt, schließt Österreich die Gruppe D als Erster ab.

Der Liveticker zum Nachlesen

EM-Kolumne „Li-La-Land“
:Das Biergeheimnis von Köln

Bei der EM darf in Köln Kölsch ausgeschenkt werden, in Düsseldorf aber kein Alt: Auf der Spur einer nebulösen Uefa-Entscheidung.

Glosse von Sebastian Fischer

SZ PlusEM-Saxofonist
:In den höchsten Tönen

Erst gefeuert, nun gefeiert: Der Saxofonist André Schnura ist der Star der EM-Fanmeilen. Bis vor Kurzem hatte er nicht so viel Glück.

Von Reinhard J. Brembeck

Wissenschaftsfreiheit
:Zweifel an Stark-Watzingers Darstellung

Die Fördergeldaffäre setzt der Forschungsministerin weiter zu. Wusste sie wirklich nichts von den umstrittenen Vorgängen in ihrem Haus? Im Bundestag muss sie nun Antworten liefern.

Von Kathrin Müller-Lancé

Diplomatie
:Die Ukraine trippelt der EU entgegen

Brüssel eröffnet offiziell die Beitrittsverhandlungen mit Kiew. Immerhin: Ungarn stellt sich nicht allzu sehr quer.

Von Hubert Wetzel

Ukraine
:Korruption als höchste Hürde

Warum der Weg für die Ukraine in die EU noch immer sehr weit ist.

Von Nicolas Freund

Moldau
:Auf der Kippe

Während die EU-Beitrittsgespräche mit Chișinău beginnen, untergräbt Moskau den Kurs der früheren Sowjetrepublik mit aller Macht.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusSZ MagazinNotquartier: die Ukraine-Kolumne
:Nach diesem Albtraum hätte sie eine andere Behandlung verdient

Bei unserer Autorin lebte zwei Jahre lang eine ukrainische Geflüchtete, nun hat sie endlich eine eigene Wohnung gefunden. Was sagt es über unser Land aus, dass Menschen in größter Not jahrelang um eine Bleibe kämpfen müssen – und sich nebenher auch noch »integrieren« sollen?

Von Jana Anzlinger

SZ PlusSZ MagazinGesundheit
:„Die Scherbelastung zwischen Hals- und Brustwirbel zermürbt die Bandscheiben“

Handystarren, krumm am Schreibtisch hängen, kaum Stretching: Der Nacken ist zur muskulären Problemzone geworden. Der Orthopäde Joachim Grifka erklärt, wie man Verspannungen loswird, bevor es zu spät ist.

Interview: Max Fellmann

Das Beste aus der SZ

SZ Plus

SZ MagazinHolocaust
:Sechzig Jahre lang schwor er, Deutschland nie wieder zu betreten

Naftali Fürst überlebte das KZ Buchenwald. Jetzt reist er mit seiner zehnjährigen Urenkelin dorthin zurück.

SZ Unvergessen
:Dann fing sie an, aus der Nase zu bluten

Silvester, zwei Mädchen, Freundinnen, Raketen, Gekicher. Bis eine von ihnen zu Boden fällt. Geschossen hat ein Nachbar, ein Mann Mitte 50, die Frage ist nur: Warum?

Miroslav Nemec
:"Ich war ein zerrüttetes Kind, wie man so sagt"

Fast sein halbes Leben war er Kommissar beim „Tatort“, der erste mit ausländischen Wurzeln: Ein Treffen mit Miroslav Nemec.

KI
:Die Popmusik geht mit einem Protestsong unter

Künstliche Intelligenz schreibt jetzt Musik, die der von Menschen ebenbürtig ist. Mindestens. Ein paar Experimente zum Anhören und die Frage, was sie für die Welt bedeuten wird.

Meinung

SZ PlusMeinungFreilassung von Assange
:Ein Feiertag für die Pressefreiheit und Demokratie

Julian Assange ist auf dem Weg in die Freiheit. Es endet ein politischer Rechtsstreit, bei dem niemand gewonnen, aber alle Seiten viel verloren haben.

Kommentar von Andrian Kreye

SZ PlusMeinungEuropäische Union
:Ursula von der Leyen verdient eine zweite Amtszeit

Den Staats- und Regierungschefs der EU scheint klar zu sein: Es gibt keine Alternative zu der Deutschen. Und das nicht, weil sie so toll wäre.

Kommentar von Hubert Wetzel

SZ PlusMeinungAntisemitismus
:Nie wieder ist immer

Offenes jüdisches Leben in Deutschland wird immer schwieriger, neue Zahlen belegen es. Der Staat allein wird Hass und Hetze nicht bekämpfen können.

Kommentar von Christoph Koopmann

SZ PlusMeinungTransplantationen
:Was diesen Kranken wirklich helfen würde

In Deutschland sterben viele Menschen, weil gespendete Organe fehlen. Die Widerspruchslösung kann helfen – wird aber allein das Problem nicht entschärfen.

Kommentar von Christina Berndt

Die große Geschichte

SZ Plus
:Neun Monate kommt's, neun Monate geht's?

Vielen Frauen ist ihr Körper nach der Geburt fremd, manchen gehorcht er nicht mehr – und einige Veränderungen bleiben für immer. Unsere Autorin fragt sich: Warum wird so wenig darüber gesprochen?

Von Marie-Louise Timcke, Fotos: Lucia Jost

Aktuelle Hintergründe

SZ PlusLuftfahrt in China
:Klappe zu im Flugzeug

Die meisten Fluggäste kennen es genau andersherum: Passagiere in China müssen bei Start und Landung meist die Fensterblenden geschlossen halten. Die Anordnung verrät viel über die derzeitige Stimmung im Land.

Von Florian Müller

SZ PlusAstrophysik
:Jackpot für Astrophysiker: Überraschende „Geisterteilchen“-Entdeckung

Ein Detektor vor Sizilien ist noch nicht mal zu zehn Prozent fertig. Und schon hat er wohl das energiereichste Neutrino entdeckt, das jemals gemessen wurde. Die Fachwelt ist in Aufregung.

Von Theresa Palm

SZ PlusHamburger Flughafen
:Ende einer „Wahnsinnstat“

Salman E. drohte, sich mit seiner Tochter in die Luft zu sprengen, nun muss der Geiselnehmer vom Hamburger Flughafen für zwölf Jahre ins Gefängnis. Vor Gericht wird es noch einmal laut.

Von Ulrike Nimz

SZ PlusBaerbock in Israel
:„Keine bei allen hier in Israel beliebte Meinung“

Außenministerin Baerbock plädiert auf ihrer Nahost-Reise erneut für die Zwei-Staaten-Lösung. Im Hintergrund geht es auch um den Einsatz deutscher Waffen im Gazastreifen – und um einen möglichen Haftbefehl gegen Netanjahu.

Von Paul-Anton Krüger

SZ PlusDog Office
:Die Bürohund-Lobby macht ernst

Haustiere haben im Bundestag keinen Zutritt. Der „Parlamentskreis Hund“ will das ändern - und geht auf Bildungsreise. Wird das Parlament doch noch zum Hunde-Hort?

Von Vivien Timmler

SZ-Nachhaltigkeitsgipfel

SZ PlusRobert Habeck
:Nach dem Wachstumspaket ist vor dem Wachstumspaket

Robert Habeck deutet beim SZ-Nachhaltigkeitsgipfel an, dass das „Dynamisierungspaket“ der Regierung bald stehen wird. Doch der Vizekanzler hat bereits das nächste Milliardenprogramm im Blick.

Von Claus Hulverscheidt

SZ PlusSZ-Nachhaltigkeitsgipfel
:Er blockiert, sie verklagt

Zwei Menschen engagieren sich für den Klimaschutz – und könnten doch nicht unterschiedlicher sein: eine „Klimaseniorin“ aus der Schweiz und ein Mitglied der „Letzten Generation“. Was treibt sie an?

Von Paulina Würminghausen

SZ PlusNachhaltigkeit
:Schafft Deutschland den Umbau?

Daimler montiert andere Busse als früher, BMW baut sein Stammwerk aus, eine Verbandslobbyistin setzt auf Stromnetze: Die große Debatte über die große Transformation – und die Bedeutung des Holzkohlegrills.

Von Thomas Fromm

München

SZ PlusHängepartie um Benkos Bauruine
:Wichtigster Mieter für die Alte Akademie springt ab

Der Pharmakonzern Novartis wollte in der Fußgängerzone einen seiner Deutschland-Standorte aufbauen und dafür einen zweistelligen Millionenbetrag ausgeben. Nun verliert er die Geduld. In anderen Großstädten steigt die öffentliche Hand bei Projekten der pleitegegangenen Signa-Gruppe ein.

Von Sebastian Krass

Fußball-EM in München
:Public Viewing jetzt auch im Olympiastadion – 20 000 weitere Plätze

Angriff auf Junggesellenabschied
:Messerattacke im Englischen Garten: Mordkommission ermittelt

Sport

SZ PlusItalien im EM-Achtelfinale
:Ein Remis wie ein Donnerhall

Gegen Kroatien spielt Italien mit der Gefahr eines EM-Ausscheidens, bis Mattia Zaccagni in der 98. Minute ein Treffer gelingt, der an ein berühmtes Tor der italienischen Fußballgeschichte erinnert.

Von Thomas Hürner

SZ PlusKroatien bei der EM
:Das Herz hat tiefe Falten

Spanien bleibt ohne Punktverlust
:Olmo und der gelbe Hai

SZ PlusFriedenspreis des Deutschen Buchhandels
:Die Stärke und die Schwäche von Anne Applebaum

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht in diesem Jahr an die amerikanisch-polnische Historikerin. Ein Porträt.

Von Sonja Zekri

Schön Doof
:Elon Musk, der große Erzeuger

Der Tech-Unternehmer ist zum zwölften Mal Vater geworden – nicht nur in puncto Geltungsdrang wandelt er auf den Spuren des sächsischen Kurfürsten Augusts des Starken.

Glosse von Christian Mayer

SZ PlusOper
:Liebe in der Männerwelt

In Nancy inszeniert Pınar Karabulut Bellinis Belcanto-Schlager „I Capuleti e i Montecchi“ bemerkenswert zart und mit exakt dosiertem Humor.

Von Egbert Tholl

Rätsel

  • SZ PlusBuchstabenring – Fußballspecial
    :Finden Sie zwei Spieler der Fußball-EM 2024

  • SZ PlusKreuzworträtsel
    :15 mal 15 - füllt Ihr Wissen alle Felder?

  • SZ PlusFutoshiki
    :Füllen Sie das Quadrat - so, dass alles passt

  • SZ PlusBuchstabenring
    :Bilden Sie Wörter - je weniger, desto besser

  • SZ PlusSchach-Rätsel
    :Sie sind am Zug – mit Tipps vom Großmeister

  • SZ PlusQuartett
    :Vier Bilder, eine Gemeinsamkeit - welche?

Die beliebtesten Texte

SZ Plus

Christian Drosten
:"Ich bedaure, dass ich das nicht deutlicher gesagt habe"

Ein Gespräch mit dem Virologen Christian Drosten über den Rückblick auf die Corona-Zeit, eigene Fehler – und warum er sich in einer hochkritischen Phase zurückgehalten hat.

Lebenserwartung
:Warum die Deutschen so früh sterben

Deutsche leben im Schnitt Jahre kürzer als Menschen in den Nachbarländern. Was raubt uns so viel Lebenszeit?

SZ MagazinPartnerschaft
:"Auch Beziehungen sind käuflich"

Welche Rolle spielt Geld in der Liebe? Die Ethnologieprofessorin Silke Meyer über den Wert unbezahlter Hausarbeit, die Gefahr bei ungleichen Einkommen und die Frage, wie stark Geld unsere Partnerwahl beeinflusst.

Abruzzen
:Wo Italien noch wild ist

Imposante Berge, unendliche Weiten, und an jedem Hügel klebt ein Dorf: Die Abruzzen sind eine der schönsten Regionen Italiens. Warum sie dennoch bei Touristen kaum bekannt sind.

SZ Plus-Podcasts

SZ PlusDas System Rammstein und der Machtmissbrauch in der Musik
:Feuerzone

SZ PlusSZ MagazinChronik einer Gehirnwäsche
:Im Schattenkloster

SZ PlusSZ MagazinDer Exorzist aus dem Internet
:Dämon

SZ PlusExklusivSein Kampf um die Macht
:Söders Endspiel

SZ PlusDie neue Lust am Untergang
:German Angst

SZ PlusMeine Suche nach einem Phantom
:Wer ist Joni?

SZ PlusAuf- und Abstieg von Alice Schwarzer
:Who the f*** is Alice?

SZ PlusEin unglaublicher Fall
:Die Mafiaprinzessin

SZ PlusEinbruch ins Grüne Gewölbe
:Die Kunst zu stehlen

SZ PlusSexualisierte Gewalt an Kindern
:Vor aller Augen

SZ PlusDie Löwen, die Arena und das Geld
:Inside 1860

SZ Plus22 aus 2022
:71 Schüsse - Mein Leben nach dem Amoklauf

SZ PlusPodcast
:Going to Ibiza

SZ PlusNSU und rechter Terror
:Deutsche Abgründe

SZ MagazinPfeil nach rechts

SZ PlusHolocaust
:Ein Mann kämpft gegen das Vergessen

SZ PlusGut getestet
:»Hier sind wir ganz nah an einem echten Klavier«

SZ PlusLiebe
:»Jetzt kann ich's«

SZ PlusDas Beste aus aller Welt
:Wer arbeitet, wenn alle in Rente sind?

Getränkemarkt
:Wir sind alle Gefangene

SZ PlusLeben und Gesellschaft
:Wie Töpfern mich mit dem Leben versöhnt hat

SZ PlusGut getestet
:Welche Tagescreme mit Lichtschutzfaktor ist die beste?

Sagen Sie jetzt nichts
:Na, Grüffelo, immer noch Angst vor der Maus?

SZ PlusKolumne "Das erste Mal"
:Geschlafen wird später

SZ PlusTransgender
:»Als Georgine bin ich offener, empathischer, freier«

Bilder

Momentaufnahmen im Juni
:Bilder des Tages

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

Von Daniel Hofer, Marco Mach

Die schönsten Reiseziele der Welt
:Mittsommernacht in Schweden

Bilder der EM
:Berlin trägt Oranje

Bayern

SZ PlusPolitik in Bayern
:Aiwanger stellt Klimaziel in Bayern infrage

Der FW-Wirtschaftsminister stellt sich bei der Bürgerbeteiligung, die er nicht beschnitten sehen will, einmal mehr gegen seinen Koalitionspartner CSU. Und damit auch gegen die Klimapolitik von Ministerpräsident Markus Söder.

Von Andreas Glas

ExklusivPolitik in Bayern
:Söder lehnt Enteignungen für Hochwasserschutz ab

Erneuerbare Energie
:Rückschlag für „Gegenwind“

Politik

SZ PlusKatholische Kirche und Frauen
:Von diesem Papst ist wohl keine Antwort mehr zu erwarten

Wann dürfen Katholikinnen Diakonin werden oder gar Priesterin? So bald nicht. Doch in einem Brief von Reformgruppen heißt es immerhin: „Päpste kommen und gehen“.

Von Annette Zoch

EU
:Von der Leyen soll zweite Amtszeit bekommen

Staatsfinanzen
:Ampel verschiebt Beschluss des Haushalts – Pistorius will mehr Geld

Panorama

SZ PlusProzess in Berlin
:Und keiner schreitet ein

Eine Berliner Familie driftet immer weiter ab in Esoterik und Verschwörungserzählungen. Am Ende ist ein elfjähriges Mädchen tot.

Von Verena Mayer

Stilkritik „Kulturminister“
:Rom liegt am Times Square

SZ PlusKalifornien
:Zehn Tage allein in der Wildnis

Wirtschaft

SZ PlusNachhaltigkeitsgipfel
:„Mit den Menschen reden wie mit Erwachsenen“

Die Münchner Historikerin Hedwig Richter über Fehler und Versäumnisse der deutschen Klimapolitik – vor allem in der Kommunikation zwischen Regierung und Bürgern.

Interview von Joachim Käppner, Marlene Weiß