Aktuelle Nachrichten und Kommentare - SZ.de

SZ PlusMilliardärsurlaub
:Käpt’n Zuckerberg und seine Gigayacht

Drei Decks, Hubschrauberlandeplatz, Pool, Kinosaal, Begleityacht: Der Facebook-Gründer kreuzt auf seinem Luxusschiff „Launchpad“ über das Mittelmeer. Wie passt das zu Zuckerbergs Vorschlag, fürs Klima lieber nur mit der VR-Brille zu verreisen?

Von Andrea Bachstein

Von Zuckerberg verspottet
:Vision Pro: Die 4000-Euro-Brille von Apple kommt heute nach Deutschland

Die wichtigsten Nachrichten

Nato-Gipfel
:Biden befeuert mit Versprechern Debatte über Kandidatur - die Reaktionen

EU vs. Elon Musk
:EU-Kommission droht Plattform X hohe Geldstrafe an

LiveKrieg in der Ukraine
:Kreml dementiert geplantes Attentat auf Rheinmetall-Chef

SZ PlusUS-Geheimdienste
:Moskau wollte offenbar Rheinmetall-Chef ermorden lassen

Medien
:Die Zerschlagung von Springer rückt näher

Aktuelle Meldungen
Newsticker

US-Wahl 2024

SZ PlusUSA
:Land der ewigen Jugend

Joe Biden kämpft längst nicht mehr gegen Donald Trump. Langsam verliert er auch Hollywood. Sein Gegner ist ein Zeitgeist, der kein Altern zulassen will.

Von Andrian Kreye

SZ PlusMeinungWahlkampf
:Die Kandidatur von Joe Biden ist nicht mehr zu retten

Auch beim Nato-Gipfel hat der US-Präsident wieder seine Aussetzer gehabt. Es gilt das Argument von George Clooney: Der 81-Jährige hat einen Gegner, gegen den er nicht gewinnen kann.

Kommentar von Peter Burghardt

SZ PlusJoe Biden
:„Ladies and Gentlemen: President Putin!“

Sie wollten ein Jubiläum feiern beim Nato-Gipfel und eine Botschaft an Russland senden: Wir lassen die Ukraine nicht im Stich. Stattdessen schauen alle auf den mächtigsten Mann im Saal – und der verwechselt gleich mal Selenskij mit Putin.

Von Daniel Brössler und Peter Burghardt

SZ PlusDeutscher Alltag
:Muss man Menschen mögen?

Dass zwei AfD-Vorsitzende am selben Tag mit ihren Sommerinterviews bei ARD und ZDF zu sehen sind, könnte man als Schlamperei der Sender deuten. Oder es steckt mehr dahinter.

Von Kurt Kister

SZ Plus„The Death of Slim Shady“ von Eminem
:Mit Maschinenpistolen auf Pudel schießen

Fette Menschen, Blinde, Taube, Frauen, Behinderte, Lizzo, R. Kelly: Rapper Eminem hat ein neues Album, auf dem er alles und jeden beleidigt. Gähn.

Von Jakob Biazza

Das Beste aus der SZ

SZ Plus

Reise
:Stimmt so! Wie man weltweit richtig Trinkgeld gibt

Aufrunden bei der Kartenzahlung, Münzen auf dem Tisch liegen lassen, zehn, 15, 20 Prozent? Experten erklären, was in welchem Land angemessen ist.

Männerbild
:Na, ihr Süßmäuse?

Breite Kiefer und perfekte Gesichter waren gestern, heute müssen männliche Filmstars aussehen wie Hamster, Ratten und andere niedliche Nager.

Fetisch Auto
:Es ist doch nur Blech

Es gibt immer mehr Autos in Deutschland – aber trotzdem immer weniger Autoverkehr. Ist das der Mann-auf-dem-Mond-Moment der Mobilitätswende?

SZ MagazinGut getestet
:„Das sind die drei Grad, die am Ende entscheiden, ob das Fleisch perfekt wird“

Mit einem Bratenthermometer lässt sich beim Grillen, Kochen oder Backen die Temperatur genau bestimmen. Welche Modelle sind zuverlässig – und einfach zu bedienen? Drei-Sterne-Koch Marco Müller aus Berlin hat zehn Thermometer getestet.

Meinung

SZ PlusMeinungStaatsterrorismus
:Pate Putin

Wer es bisher noch nicht wahrhaben wollte, den sollte das Mordkomplott gegen Rheinmetall-Chef Armin Papperger bekehren: Der russische Machthaber meint es ernst mit seinem neuen Kalten Krieg. Sehr ernst.

Kommentar von Christoph Koopmann

SZ PlusMeinungGeburtenrate
:Die Weltbevölkerung wächst nicht mehr so schnell – darin liegt auch eine Gefahr

Die Vereinten Nationen korrigieren ihre Bevölkerungsprognose nach unten. Eine gute Nachricht? Nicht unbedingt.

Kommentar von Christoph von Eichhorn

SZ PlusMeinungGeschichte
:Die Revolution wurde vor 500 Jahren im Südharz geboren

1524 hielt der kämpferische junge Pastor Thomas Müntzer seine „Fürstenpredigt“. Ein Jahr später waren er und 6000 seiner Anhänger tot.

Kolumne von Heribert Prantl

SZ PlusMeinungKanzlerkandidatur
:Baerbock rettet die Welt, Habeck die Partei

Die Grünen wissen gerade nicht, wo’s langgeht. Der Vizekanzler auch nicht, aber er läuft schon mal los. Die Partei sollte ihm folgen – und Baerbock dankbar sein.

Kommentar von Vivien Timmler

Die große Geschichte

SZ Plus
:Lilly atmet

Weil das Kind wahrscheinlich schwer behindert ist, entscheidet sich ein Paar für einen späten Schwangerschaftsabbruch. Doch das Kind überlebt – und stirbt zwei Stunden nach der Geburt in den Armen der Eltern. Wie überwindet man das?

Von Kathrin Aldenhoff
Alle Artikel zu diesem Thema

Aktuelle Hintergründe

SZ PlusPopulismus
:Was Deutschland von Jena lernen kann

Ausgerechnet in der Heimatstadt von Sahra Wagenknecht sind AfD und BSW lange nicht so stark wie im Rest Thüringens. Und doch fürchtet die Wirtschaft auch hier den Rechtsruck bei der kommenden Landtagswahl.

Von Caspar Busse

SZ PlusAfrika
:Jung, arbeitslos und wütend

Südafrika, Senegal, Sahel und nun Kenia: In Afrika begehrt die Jugend auf gegen den Mangel an Perspektiven für sie. Und die Jobkrise könnte sich weiter zuspitzen.

Von Paul Munzinger

SZ PlusOberammergau
:„Ich will, dass die Figur Jesus auch 2030 noch was zu sagen hat“

Abdullah Karaca fordert seinen Mentor Christian Stückl heraus und bewirbt sich um die Leitung der traditionsreichen Passionsspiele. Dabei geht es dem Regisseur nicht um den Konkurrenzkampf, sondern um Gemeinsamkeiten.

Von Christiane Lutz

Finanzen
:Das ändert sich durch die neuen Steuerklassen

Die Regierung will die Steuerzahler vor heimlichen Steuererhöhungen bewahren – und eine gerechtere Verteilung in Partnerschaften erreichen.

Von Henrike Roßbach

Justiz
:Bundesverfassungsgericht prüft Urteil gegen Schwarzfahrer

Mehrere Monate Gefängnis für jemanden, der ohne Ticket Tram gefahren ist? Ob das verhältnismäßig ist, darüber wird nun in Karlsruhe entschieden.

Von Ronen Steinke

München

SZ PlusWie schlimm ist Münchens Stau-Hotspot?
:Auf dem Mittleren Ring der Hölle

Dutzende Stunden vergeuden Pendler hier jedes Jahr, an einem Wochentag ist es besonders heftig: Unterwegs auf Münchens berüchtigster Staustrecke - mit der Frage: Wäre man da nicht zu Fuß schneller?

Von Katja Schnitzler, Lisa Sonnabend und Sara Scholz (Grafiken)

SZ PlusJonas Kaufmann in der Staatsoper
:Ein großer Abend mit angegriffener Stimme

SZ PlusProzess in München
:Vergewaltigung nach dem Discobesuch

Sport

SZ PlusTransfer von Palhinha
:Der FC Bayern klärt die Grätschenfrage

Vor einem Jahr platzte der Wechsel des Portugiesen Palhinha in letzter Minute, jetzt holt der FC Bayern den defensiven Sechser für mutmaßlich mehr als 50 Millionen Euro. Max Eberl baut den Kader weiter um – und sendet damit auch Signale ans etablierte Personal.

Von Philipp Schneider

Tour de France
:Das einzige deutsche Team verliert seinen Kapitän

SZ PlusInterview mit Diego Latorre
:„Die Spieler verwandeln sich in Bauern eines Schachbrettfußballs“

Einfach leben

  • SZ PlusGeldanlage
    :Wie sich die Mietkaution besser verzinsen lässt

  • SZ PlusKörperkontakt
    :Bitte berühren – aber richtig

  • SZ PlusKeime im Haushalt
    :Was tun gegen muffige Wäsche?

  • SZ PlusEin bisschen zusammen
    :Kann eine „Situationship“ wirklich funktionieren?

  • SZ PlusErziehung
    :Warum Langeweile Kindern guttut

  • SZ PlusSZ MagazinMeteorologie
    :So liest man den Wetterbericht richtig

  • SZ PlusPsychologie
    :Was ältere Menschen den Jungen voraus haben

  • SZ PlusSZ MagazinLiebe und Beziehung
    :»Dating-Burnout«, gibt es das wirklich?

  • SZ PlusSZ JetztBeruf
    :Wann Erwachsene mit ADHS im Job aufblühen – und wann nicht

  • SZ PlusPsychologie
    :Was, wenn ich mich nicht entscheiden kann, Herr Hertwig?

Leute
:Einsam an der Spitze

Jenna Ortega fühlte sich nach ihrem Durchbruch sehr allein, das Noch-Ehepaar Jennifer Lopez und Ben Affleck will die gemeinsame Villa loswerden, und Matthew McConaughey zeigt sich mit entstelltem Gesicht.

SZ PlusAutotest
:Die Ente des Elektrozeitalters

Wenig Gewicht und solide Reichweite für weniger als 20 000 Euro: Der neue Dacia Spring bleibt das leichteste und billigste Elektroauto für Familien. Doch obwohl er eines der beliebtesten E-Modelle ist, hat der Dacia einen großen Nachteil.

Von Joachim Becker

SZ PlusToni Kroos bei „Lanz und Precht“
:Über außen

Im Podcast „Lanz und Precht“ kritisiert Toni Kroos, nach zehn Jahren in Spanien erkenne er Deutschland nicht wieder. Die Rechten jubeln.

Von Sonja Zekri

SZ-Kolumne „Bester Dinge“
:Ein absolutes Hit-Hole

In Gelsenkirchen kostet ein simples Zwei-Bett-Zimmer wegen Taylor Swift plötzlich mehr als 1000 Euro. So richtig dumm ist das nur für Kerstin-Ott-Fans.

Von Martin Zips

SZ-Kolumne „Mitten in …“
:Schlägertyp von Mamas Gnaden

Ein SZ-Redakteur wird Zeuge, wie sich zwei Jungs in einem Münchner Linienbus zu einer Prügelei verabreden. Doch da wäre erst noch eine wichtige Frage zu klären. Drei Bus-Anekdoten aus aller Welt.

Rätsel

  • SZ PlusBuchstabenring – Fußballspecial
    :Finden Sie zwei Spieler der Fußball-EM 2024

  • SZ PlusKreuzworträtsel
    :15 mal 15 - füllt Ihr Wissen alle Felder?

  • SZ PlusFutoshiki
    :Füllen Sie das Quadrat - so, dass alles passt

  • SZ PlusBuchstabenring
    :Bilden Sie Wörter - je weniger, desto besser

  • SZ PlusSchach-Rätsel
    :Sie sind am Zug – mit Tipps vom Großmeister

  • SZ PlusQuartett
    :Vier Bilder, eine Gemeinsamkeit - welche?

Die beliebtesten Texte

SZ Plus

Kanzlerkandidatur der Grünen
:Was hinter Baerbocks Verzicht steckt

Die Außenministerin hat mit ihrer Entscheidung zur Kanzlerkandidatur viele überrascht. Warum sie dennoch folgerichtig ist – und versteckte Botschaften enthält.

SZ JetztKommunikation
:„Es schadet unserer Beziehung nicht, dass wir keine gemeinsame Muttersprache haben“

Missverständnisse, Fernbeziehung und Kinder – vier bilinguale Paare über das Lieben auf unterschiedlichen Sprachen.

AfD
:Mein rechter, rechter Platz ist frei

Sieben Sitze hat die AfD im Stadtrat von Wittenberge gewonnen. Problem ist nur, dass sie hier gerade mal zwei Kandidaten hatten. Und jetzt? Sind wieder mal alle anderen schuld.

Kriminalität
:Die neue Brutalität des Drogenkriegs

Sprengsätze, Entführung, Folter: In Nordrhein-Westfalen eskaliert ein Streit zwischen Banden. Die Hintermänner kommen wohl aus den Niederlanden. Worauf müssen sich die deutschen Sicherheitsbehörden einstellen?

SZ Plus-Podcasts

SZ PlusDas System Rammstein und der Machtmissbrauch in der Musik
:Feuerzone

SZ PlusSZ MagazinChronik einer Gehirnwäsche
:Im Schattenkloster

SZ PlusSZ MagazinDer Exorzist aus dem Internet
:Dämon

SZ PlusExklusivSein Kampf um die Macht
:Söders Endspiel

SZ PlusDie neue Lust am Untergang
:German Angst

SZ PlusMeine Suche nach einem Phantom
:Wer ist Joni?

SZ PlusAuf- und Abstieg von Alice Schwarzer
:Who the f*** is Alice?

SZ PlusEin unglaublicher Fall
:Die Mafiaprinzessin

SZ PlusEinbruch ins Grüne Gewölbe
:Die Kunst zu stehlen

SZ PlusSexualisierte Gewalt an Kindern
:Vor aller Augen

SZ PlusDie Löwen, die Arena und das Geld
:Inside 1860

SZ Plus22 aus 2022
:71 Schüsse - Mein Leben nach dem Amoklauf

SZ PlusPodcast
:Going to Ibiza

SZ PlusNSU und rechter Terror
:Deutsche Abgründe

SZ MagazinPfeil nach rechts

SZ PlusMigrationsforschung
:"Es hat sich kaum verändert, wer in diesem Land die Taxis fährt und die Wohnungen putzt"

SZ PlusDas erste Mal beim Boxen
:Schläge auf die Nase tun besonders weh

SZ PlusEssen und Trinken
:Wer wäre ich ohne Wein?

SZ PlusGut getestet
:»Reis altert wie guter Wein«

SZ PlusLiebe
:Zusammen, aber halt nur ein bisschen

SZ PlusPflege
:»Ich habe gebetet um die Kraft, das auszuhalten«

Sagen Sie jetzt nichts
:Was können Sie Ihrem Attentäter nicht verzeihen, Salman Rushdie?

SZ PlusGut getestet
:Welcher Schlafsack passt zu mir?

SZ PlusLuisa Neubauer im Porträt
:Verlässlich engagiert

SZ PlusSexualität
:Ein Leben mit Pädophilie

Bilder

Momentaufnahmen im Juli
:Bilder des Tages

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

Von Daniel Hofer, Hilarija Locmele

SZ PlusWohnen im Denkmal
:Ausguck mit Alpenblick

SZ PlusMoment mal
:Bilder der Woche

Bayern

Biosphärenreservat Spessart
:Wenn Hubert Aiwanger antwortet

Nach seinem umstrittenen Auftritt im Spessart bekam der Vize-Ministerpräsident empörte Post von Lokalpolitikern. Nun hat Aiwanger in einem offenen Brief geantwortet. Und klingt dabei kaum zurückhaltender.

Von Christian Sebald

SZ PlusWortschatz der Oberpfalz
:Ou legg!

SZ PlusNaturschutz
:Die Wolfsverordnung vor Gericht

Politik

Nato-Gipfel
:Die Lücke in der Abschreckung schließen

Die Bundesregierung und die USA kündigen die Stationierung neuer Mittelstreckenraketen in Deutschland an. Das soll Russlands Präsidenten Putin von Angriffen auf die Allianz abhalten.

Von Paul-Anton Krüger

Gipfel in Washington
:„Russland wird sich nicht durchsetzen“

SZ PlusGrüne
:Jetzt kommt es auf Habeck an

Panorama

Fahrradunfälle
:Jeden zweiten Tag stirbt ein Radfahrer auf der Landstraße

Mehr Fahrradfahrer heißt auch mehr Fahrradunfälle – nicht nur in der Stadt, sondern auch auf dem Land, hat eine Studie nun ergeben. Wie kann man die Radler besser schützen?

Von Veronika Wulf

SZ PlusItalien
:Mailand hat jetzt einen Silvio-Berlusconi-Flughafen