Neumarkt-St. Veit

SZ-Podium "Artenvielfalt - Rettet die Bienen!"

Die Bayernredaktion der Süddeutschen Zeitung lädt ein zur Diskussion mit Umweltminister Thorsten Glauber und mehreren Umweltexperten.

Bäuerin bei der Kaffeeernte
Naturschutz

Das Ende des wilden Kaffees

60 Prozent der natürlichen Kaffeearten sind vom Aussterben bedroht. Das könnte gravierende Folgen für die globale Kaffeeproduktion haben - auch für die beliebte Sorte Arabica.

Von Johanna Kuroczik

Tim Weidner rettet Delfin am Strand von Boa Vista. 
Foto: Christine Keller/oh
Dritter Landrat Weidner

Wie ein Starnberger Politiker im Urlaub einen Delfin rettete

Tim Weidner und seine Lebensgefährtin entdecken das Tier am Strand. Die Aktion dauert vier Stunden - und der Delfin scheint sich zu bedanken.

Von Sabine Bader

Artenschutz

Trumps Mauer schadet massiv der Natur

Eine Mauer zwischen den USA und Mexiko würde wertvolle Biotope durchschneiden und seltene Arten gefährden. In Europa ist dieser Zustand an den Grenzen längst Realität.

Von Christoph von Eichhorn

Gauting Anbrigung von Fledermausbrutkästen
Artenschutz

Ein Zuhause für die Fledermaus

Im Gautinger Schlosspark werden sechs Quartiere für die Tiere angebracht. Denn an modernen Gebäuden finden sie immer weniger Spalten und Höhlen.

Von Sabina Zollner

Sommerhitze - München
Artenschutz

Bauern stellen sich gegen Bienen-Volksbegehren

Eine Initiative wirbt für den Schutz der Arten in Bayern. Die Landwirte sprechen von "reinem Populismus".

Von Anna-Elisa Jakob, Dachau

Ostsee

Die Robben sind zurück

Erstmals seit 100 Jahren vermehren sich die großen Raubtiere wieder in der deutschen Ostsee. Doch nicht alle Anwohner teilen die Begeisterung der Tierschützer.

Von Thomas Hahn

Artenschutz

Gejagt, gewildert und verarmt

Der Mensch setzt Östlichen Flachlandgorillas bedrohlich zu. Die Zahl der Tiere ist bereits so dezimiert, dass der Genpool der Menschenaffen dramatisch verarmt.

Hornisse
Gefährdeter Lebensraum

Artenschutz verschlafen

Die Sanierung des Gewerbeparks Höllriegelskreuth dürfte deutlich teurer werden, weil dort offenbar bedrohte Tierarten entdeckt wurden

Von Michael Morosow, Pullach

Luchs und Nachwuchs im Bayerischen Wald, aufgenommen von einer Wildkamera
Luchse im Bayerischen Wald

"Den Wilderern ist offenkundig der Druck zu groß geworden"

Im Bayerischen Wald sind zuletzt 29 Luchse gezählt worden, so viele wie noch nie. Ein Grund dafür sind die umfangreichen Ermittlungen gegen illegale Trophäenjäger.

Von Christian Sebald

Weltweit einziger Albino Orang-Utan in Indonesien
Artenschutz

Weißhaarig im Urwald

Der weltweit einzige Albino-Orang-Utan wird in Borneo ausgewildert. Aber wird das weißhaarige Tier im Dschungel überleben können?

Albino-Orang-Utan
Zoologie

Weißer Orang-Utan wird ausgewildert

Das extrem seltene Tiere war 2017 in einem Dorf entdeckt worden - verwahrlost und in einen winzigen Käfig gesperrt.

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Halb so wild: die Tierkolumne

Mit den Vögeln nach Süden

Vogelschützer flogen zusammen mit dem Waldrapp über die Alpen - wie Nils Holgersson, bloß im Ultraleichtflugzeug. Mit dabei der Biologe Markus Unsöld, dessen Lieblingsvogel in Italien leider ein furchtbares Schicksal traf.

Protokoll: Jürgen Teipel

Wildpflanzen auf einer Sommerwiese in Deutschland
Artenschwund

Jede dritte Wildpflanze in Deutschland gefährdet

Die neue Rote Liste zeigt, welche Wildpflanzen in Deutschland vom Aussterben bedroht sind. Schuld daran ist auch die intensive Landwirtschaft in vielen Regionen.

Von Kathrin Zinkant

Energiesparen in Formation
Jagd auf Zugvögel

"Sie nehmen am Wochenende ihre Gewehre und schießen auf Vögel"

Jährlich werden rund ums Mittelmeer etwa 25 Millionen Zugvögel illegal gefangen oder geschossen. Vogelschützer Andreas von Lindeiner über die Gründe und warum es so schwer ist, dagegen etwas zu unternehmen.

Interview von Thomas Hummel

Wildkatzen. Rückkehr in unsere Wälder
Artenschutz

Rückkehr der Waldgeister

Die Wildkatze galt lange vielerorts als ausgestorben. Mittlerweile leben wieder Tausende der scheuen Tiere in Deutschland - ein Beispiel dafür, was Naturschutz leisten kann.

Von Katrin Blawat

6 Bilder
Internationale Rote Liste der bedrohten Arten

Ein wenig Hoffnung, viel Verzweiflung

Die internationale Rote Liste der bedrohten Arten zeigt: Manche Schutzmaßnahmen des Menschen bringen Erfolge, dafür stehen manche Arten kurz vor dem Aussterben. Eine Auswahl.

Jahresbilanz des WWF
Artenschutz

Das große Verschwinden

Die aktualisierte Rote Liste der bedrohten Arten zeigt ein paar Erfolge - an der katastrophalen Gesamtlage der Natur hat sich jedoch wenig verändert.

Von Tina Baier

Service
Zukunft der Isar

Naturjuwel in Gefahr

Ein Fachsymposium widmet sich der Oberen Isar. Der Wildfluss leidet unter der vielseitigen Nutzung durch den Menschen. Wertvoller Lebensraum für Flora und Fauna wird knapper.

Von Katharina Schmid

Afrika

Warum Nashörner nach Botswana umziehen

In Botswana waren Nashörner ausgerottet. Jetzt werden dort Tiere aus Südafrika angesiedelt. Warum der Umzug sie vor Wilderern schützt, erklärt Naturschützer Kai Collins.

Interview von Monika Maier-Albang

Dahlem Seed Bank Opens New Center And Repository
Botanik

Bio-Tresore können ein Drittel der gefährdeten Pflanzen nicht retten

In weltweit etwa 1400 Einrichtungen lagern Botaniker Saatgut von gefährdeten Pflanzen ein. Doch die Praxis hat einen massiven Haken.

Von Tina Baier

Artenvielfalt

Wissen konservieren

Der Freisinger Student Boas Emanuel Steffani hat das "Netzwerk Artenkenntnis" gegründet und ist dafür von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ausgezeichnet worden.

Von Mark Geiger, Freising

Artenschutz

Einen Anfang machen

Wie wir Verbraucher dazu beitragen können, das große Insektensterben zu verhindern und zu verzögern: Mehr Natur wagen, fordert ein Leser. Den Wert der Lebensmittel mehr schätzen lernen, schreibt ein anderer.

Entlaufene Wölfe im Bayerischen Wald
Artenschutz

Das Rudel ist verschwunden

An der Grenze zwischen Bayern und Tschechien sind offenbar nur noch zwei Wölfe unterwegs

Laubbläser
Artenschutz

Warum Laubbläser gefährlich sind

Im Herbst dröhnen wieder die Maschinen und bedrohen den Lebensraum von Tieren, Kleinlebewesen werden geradezu geschreddert. Umweltschützer Magnus Wessel erklärt, was die "Arbeitsplatzvernichter" anrichten.

Interview von Thomas Hummel