Kultur - Nachrichten zu Literatur, Kunst und Film - SZ.de

Kultur

SZ PlusRichard Ford über den US-Wahlkampf
:Wahnsinn ist ihr gutes Recht

Zwei Greise stehen im Ring und schlagen sich um das Amt des amerikanischen Präsidenten. Was ist eigentlich das größere Problem: diese Kandidaten oder ihr Publikum, die Amerikaner?

Gastbeitrag von Richard Ford

SZ PlusSteffen Mau: „Ungleich vereint“
:Endlich Narben

In seinem neuen Buch betrachtet der Soziologe Steffen Mau Ost-West-Unterschiede, die bleiben werden. Es ist ein erleichternd konstruktiver Beitrag in Zeiten der Ratlosigkeit.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusKonzerthaus München
:Save the date: 2036

SZ PlusMeinungBauskandal in München
:Spät, billig, blöd

SZ PlusBachfest Leipzig
:Tatort Münster

Es muss etwas geschehen: In Leipzig führt die Niederländische Bachgesellschaft die Oper "J.S.Bach - die Apokalypse" auf. Die der Meister aber nie geschrieben hat.

Von Helmut Mauró

SZ PlusGrönemeyer in Bochum
:Herberts Heimspiel

Nirgendwo kommt der All-German-Boy Herbert Grönemeyer so sehr zu sich selbst wie bei Auftritten im Bochumer Ruhrstadion. Gleich an vier ausverkauften Abenden zelebriert er hier den 40. Geburtstag seines Durchbruch-Albums „4630 Bochum“.

Von Max Florian Kühlem

SZ PlusKlassik
:Erbitterte Anklage

Dirigent Teodor Currentzis ist auf Abschiedstour mit dem SWR-Symphonieorchester und macht in Berlin Station mit Brittens „War Requiem“.

Von Wolfgang Schreiber

SZ PlusZum Stand der Ufo-Forschung
:Ist da jemand?

Wenn es jetzt doch keine Außerirdischen gibt, erübrigt sich auch der Blick nach oben. Was wir dann sehen auf der Erde? Uns selbst.

Von Thomas Steinfeld

SZ PlusSoziologe Heinz Bude zur Politik nach der Europawahl
:Der Kampf um die Zukunft

Wie weiter mit Leuten, die glauben, dass nichts mehr stimmt? Das Ergebnis der Europawahl verdeutlicht, dass die Politik dringend erklären muss, was sie unter Heimat und Zugehörigkeit versteht.

Gastbeitrag von Heinz Bude

Kinder- und Jugendliteratur

SZ PlusFußball-Lexikon für Kinder
:Von A wie Abseits bis Z wie Zaubern

Der Stadionsprecher von Werder Bremen hat ein Fußballbuch geschrieben, von dem auch Mario Götze noch etwas lernen könnte.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusSachbuch für Kinder
:Die KI kocht Möhren

Das Sachbuch „Was ist Künstliche Intelligenz?“ erklärt jungen Lesern die Auswirkungen von KI auf das Alltagsleben. Ob die Kindern gefallen werden?

Von Marvin Zubrod

SZ PlusKinderroman aus Schweden
:Papa wird vom Weltraum übel

Der schwedische Schriftsteller Oskar Kroon erzählt in „Gurke und die Unendlichkeit“ von einem Jungen, dessen Eltern auf verschiedenen Planeten zu leben scheinen.

Von Siggi Seuß

Weitere Artikel

Ausstellung in der Pinakothek der Moderne
:Die Kunst der Triolektik

Die Pinakothek der Moderne beleuchtet mit einem inspirierenden Parcours verschiedene Wege in die Abstraktion.

Von Jürgen Moises

SZ PlusPhilosophie-Festival Köln
:Ein bisschen Ewigkeit

Phil.Cologne: Elke Heidenreich wird Gott nicht treffen, Manfred Lütz lässt sich von Kunst berühren – und Eva Illouz fordert Brüderlichkeit statt Solidarität.

Von Alexander Menden

SZ PlusRashid Khalidi: „Der Hundertjährige Krieg um Palästina“
:Modernisierung eines Mythos

Der in New York lehrende Historiker Rashid Khalidi kritisierte einst furchtlos auch die arabischen Eliten. Jetzt hat er ein Buch über die jüngere Geschichte Palästinas geschrieben.

Gastbeitrag von Reinhard Schulze

SZ PlusKulturpolitik
:Bewegt euch

Ballett im Knast, Breakdance in der Kleinstadt: Vertreter der Tanzszene werben im Kulturausschuss des Bundestags für mehr Mittel, um ihre Kunst aus den Hotspots in die Fläche zu tragen.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusKontroverse ums „Academy Museum“
:Zwiespältiges Erbe

Die US-Filmakademie hat den jüdischen Gründervätern Hollywoods eine Ausstellung gewidmet – und sieht sich nun Antisemitismus-Vorwürfen ausgesetzt.

Von Susan Vahabzadeh

SZ PlusDigitales Archiv von „Sinn und Form“
:Sinnlichkeit und Formfreude

Die Akademie der Künste feiert die Hebung eines Schatzes: Die Jahrgänge 1949-1991 von „Sinn und Form“ werden online gestellt.

Von Peter Richter

SZ PlusFußball-Ausstellung
:Bergbau im Reliquienschrein

Der Künstler Peter Piller hat im Kunstmuseum Gelsenkirchen Trophäen, Fotos und Fundsachen zur Geschichte von Schalke 04 versammelt.

Von Max Florian Kühlem

SZ PlusGefallener Hollywoodstar
:Kevin Spacey ist pleite und obdachlos

In einem tränenreichen Interview klagt der Schauspieler, er könne seine Rechnungen nicht mehr bezahlen, sein Haus werde zwangsversteigert. Was die Vorwürfe sexueller Übergriffe angeht, sieht er sich weiterhin nur bedingt schuldig.

Von David Steinitz

SZ PlusZum Tod von Françoise Hardy
:„Hand in Hand, Auge in Auge“

Niemand hat über das Glücklich- und Traurigsein in Paris so zauberhaft gesungen wie Françoise Hardy. Nun ist sie im Alter von 80 Jahren gestorben.

Von Hilmar Klute

SZ PlusKulturförderung
:„Kein Steuergeld für Verfassungsfeinde“

Entscheidet bald der Inlandsgeheimdienst, ob Kunst gefördert wird? Nach dem Scheitern der Antisemitismusklausel arbeitet Berlins Justizsenatorin Felor Badenberg an einer viel weitergehenden Regelung.

Interview von Ronen Steinke

SZ PlusNeu in Kino & Streaming
:Welche Filme sich lohnen – und welche nicht

Pixar läuft zu alter Form auf im Animationsfilm „Alles steht Kopf 2“. Und Tilda Swinton spielt eine exzentrische Künstlerwitwe in der Komödie „Problemista“. Die Starts der Woche in Kürze.

Von Kathleen Hildebrand, Nicolas Freund, Anke Sterneborg, Doris Kuhn, Annett Scheffel, Marvin Zubrod

SZ PlusBesuch bei Pixar
:Nur keine Panik

Das Animationsstudio Pixar lieferte jahrelang einen Hit nach dem anderen. Dann gab es einen Skandal um den Ex-Chef, die Pandemie, mehrere Flops. Und nun? Ein Besuch im kalifornischen Emeryville.

Von Annett Scheffel

SZ Plus„Der Schatten des Kommandanten“ im Kino
:„Ich hatte eine wirklich schöne und idyllische Kindheit in Auschwitz“

Ein Dokumentarfilm zeigt die realen Personen hinter der Familie des KZ-Kommandanten aus „The Zone of Interest“ – und bringt sie mit einer Überlebenden des Lagers zusammen.

Von Nicolas Freund

Deutscher Sachbuchpreis 2024
:Aktueller denn je

Christina Morina erhält für ihr Buch „Tausend Aufbrüche“ den Deutschen Sachbuchpreis. Wer die Wahlergebnisse im Osten verstehen will, dürfte darin einige unbequeme Antworten finden.

Von Jens-Christian Rabe

SZ PlusEU-Wahlprogramme im Check: Die SPD
:Auuugen zu, vertrauuue mir

Feinde waren in diesem Boogie-Woogie lange nicht vorgesehen, und jetzt? Zum Optimismus im EU-Wahlprogramm der SPD.

Von Hans Hütt

SZ PlusDeutsche Kolonialverbrechen
:In bester Beamtenmanier

2010 enthüllte ein Buch die Verstrickung des Auswärtigen Amts in die Naziverbrechen. Nun erscheint eines zum Anteil der Behörde an den Kolonialverbrechen. Birgt es ebenso Sprengstoff?

Gastbeitrag von Christoph Nonn

SZ PlusKulturpolitik gegen Islamismus
:Comeback am Bosporus

Wiederbelebte Brachen, Kunst in Armenvierteln: Istanbul erfindet sich gerade auf sagenhaft weltoffene Weise neu. Gelingt mit Kulturpolitik eine Art „Gentrifizierung in gut“?

Von Raphael Geiger

SZ PlusKarl Ove Knausgård: „Das dritte Königreich“
:Von heute an sind wir unsterblich

Wie lebt man, wenn man ewig lebt? Diese fantastische Frage betrachtet Karl Ove Knausgård in „Das dritte Königreich“.

Von Alex Rühle

SZ Plus10. Todestag von Frank Schirrmacher
:Die Sinfonie der Blitze

Vor zehn Jahren starb der Feuilletonist Frank Schirrmacher. Er war ein Meister der Verblüffung, eine Zumutung, seiner Zeit oft voraus. Und: Er fehlte sofort. Erinnerung eines Weggefährten.

Von Nils Minkmar

SZ Plus„Im Wasser der Seine“ auf Netflix
:Hai-Alarm in Paris

Der Netflix-Film „Im Wasser der Seine“ erzählt von einem hungrigen Monster, das sich in die Stadt der Liebe verirrt. Ein großer Spaß.

Von Saladin Salem

SZ PlusAndreas Petersen „Der Osten und das Unbewusste“
:„Und den Menschen zu verbessern, sollten wir nicht in der Lage sein?“

Zwischen Staatsprojekt und antisemitischem Ressentiment: Andreas Petersen erzählt die Geschichte der Psychoanalyse in Osteuropa.

Von Lothar Müller

SZ Plus„Brat“ von Charli XCX
:Entspannt abhängen im Wahnsinn

Sängerin Charli XCX, Hohepriesterin des Hyperpop, ist zurück bei Kunst und anderem Starrsinn. Ein Glück.

Von Jakob Biazza

SZ PlusWas wurde aus der Protestpartei „Die Grünen“?
:Enkel wählen rechts

„Macht kaputt, was euch kaputt macht“: Zum Misserfolg der ehemaligen Protestpartei „Die Grünen“ bei der sogenannten Jugend von heute.

Essay von Gerhard Matzig

SZ PlusAusstellung
:Künstliche Paradiese

Das Kunstmuseum Wolfsburg zeigt in „Welten in Bewegung“ Stücke seiner beachtlichen, mit Geld von Volkswagen finanzierten Sammlung – und beweist, dass es seine Rolle in der Kunstwelt gefunden hat.

Von Alexander Menden

SZ PlusDeutsche Sprache
:Gehst du Guckparty?

Unsere Sprache kennt viele rätselhafte Anglizismen – aber wie ist eigentlich „Public Viewing“ zu übersetzen? Ein Versuch mit deutschen Schülern gibt Aufschluss.

Gastbeitrag von Roland Kaehlbrandt

SZ PlusNahostkonflikt
:Das Denken entwirren

Ist der Nahostkonflikt unlösbar? Vielleicht. Ist er unverstehbar? Das nicht: Der Politikwissenschaftler Wolfgang Kraushaar liefert das überfällige Handbuch zum Thema.

Von Jens-Christian Rabe

SZ PlusLiam Gallagher in London
:Im Alleingang

„Oasis“-Sänger Liam Gallagher spielt ohne seinen talentierteren Bruder konsequent das Beste von 1994. Kein Mittvierziger, der da nicht weinen muss.

Von Martin Wittmann

SZ PlusAndrè Schuen
:„Es gibt ein spezielles Liedpublikum“

Der Bariton Andrè Schuen schaffte es von einem Südtiroler Bergdorf auf die größten Opernbühnen der Welt. Seine heimliche Liebe aber gehört dem Liedgesang.

Interview von Helmut Mauró

SZ PlusSchauspielhaus Düsseldorf
:Zart, liebesbedürftig, anstrengend

Sehr gelungen: Dana Vowinckels Roman „Gewässer im Ziplock“ kommt in Düsseldorf auf die Bühne. Mit einer hervorragenden Hauptdarstellerin.

Von Alexander Menden

SZ PlusTheater
:Sie drehen sich um sich selbst

Jens Groß inszeniert Heinrich Bölls letzten Roman „Frauen vor Flusslandschaft“ in den Godesberger Kammerspielen. Ein Problem ist vor allem das Quellenmaterial.

Von Alexander Menden

SZ PlusKI und Urheberrecht
:Jetzt auch mit Ausschaltknopf

Das KI-Gesetz der EU schützt vor allem Verbraucher vor den Risiken künstlicher Intelligenz. Für die Kreativen, deren Werke die Systeme aufsaugen, bietet es nur wenige rechtliche Hebel – einer davon hat es aber in sich.

Gastbeitrag von Anja Brauneck

SZ PlusJoe Chialo im Porträt
:Ganz cool nach oben stolpern

Seine Antisemitismusklausel ist krachend gescheitert. Wieso der Berliner Kultursenator Joe Chialo trotzdem der nächste Staatsminister für Kultur werden könnte.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusNetzkolumne
:Robocop, aber als Regisseur

Ein neuer Streaming-Dienst bietet KI-generierte Serien an: Die Kunden geben ein, was sie gern sehen würden, und schon spuckt der Automat Episoden aus.

Von Michael Moorstedt

SZ PlusIrische Literatur
:Die zweite Liebe

Das Auswanderungsdrama „Brooklyn“ ist wahrscheinlich der berühmteste Roman des irischen Schriftstellers Colm Tóibín. Jetzt hat er eine späte Fortsetzung geschrieben.

Von Marie Schmidt

SZ PlusMünchner Kammerspiele
:Messias auf dem Mars

Ziemlich wild: „Very Rich Angels“, ein „intergalaktisches Musical“ der dänischen Universalkünstlerin Madame Nielsen an den Münchner Kammerspielen.

Von Egbert Tholl

SZ PlusPorträt: Schriftstellerin bei EU-Wahl
:Die da oben

Sibylle Berg kann vieles: schreiben, Digitales. Nur nicht so gut mit fremden Menschen. In das EU-Parlament will sie trotzdem, für Die Partei. Eine gute Idee? Zeit für eine Begegnung.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusSport im Louvre
:„Seid ihr noch dabei?“

Bevor die Olympischen Spiele in Paris beginnen, durften Besucher einen ganzen Monat morgens im Louvre Sport machen. Ein erschöpfender Bericht über gemischte Gefühle.

Von Kathleen Hildebrand

SZ PlusSchauspiel Dortmund
: „Nur kein Beifall von der falschen Seite“

Stress am Schauspiel Dortmund: Intendantin Julia Wissert kämpft mit verheerenden Auslastungszahlen und viel Unmut im Haus.

Von Alexander Menden, Uwe Ritzer

SZ PlusFavoriten der Woche
:Völlig losgelöst

Die Songs von Angela Aux machen ein bisschen high, ein Podcast führt zum eigentlichen Werk Franz Kafkas und eine Doku bringt Bewegung in Frida Kahlos Malerei: Empfehlungen der SZ-Redaktion.

Von Stefan Fischer, Christiane Lutz, Susan Vahabzadeh

SZ PlusLiebesleben der Vögel
:„Wir sollten den Weibchen dankbar sein“

Ernst Paul Dörfler hat ein Buch über „Das Liebesleben der Vögel“ veröffentlicht. Im Interview hat er eine deutliche Botschaft an die Menschen.

Von Max Florian Kühlem

SZ PlusDonald Duck wird 90
:Ein Erpel wie wir

Faulpelz, Wutbürger und unverwüstlicher Glückssucher: Wie aus der hosenlosen Ente Donald Duck unser aller Spiegelbild geworden ist.

Von Harald Eggebrecht

SZ PlusHolocaust in der Ukraine
:An der Schlucht

Die ukrainische Lyrikerin Marianna Kijanowska hat einen Gedichtband über das Massaker in Babyn Jar geschrieben. Ein ungeheuerliches Werk.

Von Sonja Zekri

SZ PlusDebatte um Erinnerungskultur
:Adieu, Reform

Zwei Monate stritten Kulturstaatsministerin Claudia Roth und viele Historiker über Erinnerungspolitik – nun haben sie miteinander gesprochen. Nicht die schlechteste Idee.

Von Jörg Häntzschel

SZ PlusSuhrkamp
:Long Goodbye

Suhrkamp verkauft die Frankfurter Villa seines legendären Verlegers Siegfried Unseld. 15 Jahre stand sie leer, bis zum Schluss hat sich niemand gefunden, der sie erhalten wollte.

Von Felix Stephan

SZ PlusInterview
:„An eine derart ernste Herausforderung des Westens wie heute kann ich mich nicht erinnern“

Heinrich August Winkler, der bekannteste deutsche Zeithistoriker, fordert von der SPD angesichts des Kriegs in der Ukraine mehr Pistorius und weniger Scholz – und wirft auch der Union vor, die Gefahr durch Putins Russland lange ignoriert zu haben.

Interview von Daniel Brössler, Georg Ismar, Joachim Käppner

SZ PlusBrexit-Reue in Großbritannien
:Kopflose Aktion, sechs Buchstaben

Einfach mal unbesorgt für den Austritt aus der EU stimmen? Als Brite kann man davor nur warnen. Wie der „Brexit“ unter Jüngeren zum Schimpfwort wurde. Ein Gastbeitrag von Edward Docx.

Gastbeitrag von Edward Docx

SZ PlusEU-Wahlprogramme im Check, heute: Die Linke
:Gerächtigkeit für alle

Man wird doch wohl noch fragen dürfen: Die Linke recycelt für ihr EU-Wahlprogramm gut abgehangene Hits von gestern. Eine Rhetorikanalyse.

Von Hans Hütt

SZ PlusPodcast
:Das System Rammstein und der Machtmissbrauch in der Musik

Vor einem Jahr erschüttern die Recherchen von SZ und NDR zum Casting-System auf Rammstein-Konzerten die Musikwelt. Wie konnte es so weit kommen – und was ist seitdem passiert?

SZ PlusFan Zone Berlin
:Im Sommermärchenwald

Die EM kann losgehen: Berlin hat für die Fans Kunstrasen im Tiergarten ausgelegt - und stellt sich übungsweise hier auf Terroranschläge mit besonders vielen Verwundeten ein.

Von Peter Richter

SZ PlusFestival „Impulse“ in NRW
:Schlagt den Käfer tot

Beim Festival „Impulse“ wird in Köln auf offener Bühne ein Auto demoliert – sonst aber geht es bei dem Treffen der freien Theaterszene mehr denn je um Achtsamkeit und Harmonie.

Von Martin Krumbholz

Gutscheine: