Kultur - Nachrichten zu Literatur, Kunst und Film - SZ.de

Kultur

SZ PlusBerliner Landesbibliothek und Galeries Lafayette
:C’est la Wie?

Die Galeries Lafayette in Berlin machen zu, die Landesbibliothek will rein in das Haus. Der Kultursenator Joe Chialo trommelt in der Akademie der Künste jetzt für das nötige Geld. Ein paar Fragen bleiben allerdings.

Von Peter Richter

SZ PlusTrumps Vize J.D. Vance
:Der eingebildete Außenseiter

J.D. Vance entzückte mit seinem Buch „Hillbilly Elegy“ Demokraten und Olaf Scholz. Jetzt ist er möglicher Vizepräsident unter Trump und zeigt eine große Fähigkeit der Gegenwart: Insider sein, aber Outsider spielen.

Gastbeitrag von Carlos Spoerhase

SZ PlusBuchempfehlungen
:Mit in den Koffer

Romane, Sachbücher, Lyrikbände: Hauptsache, genug zu lesen. Das SZ-Feuilleton empfiehlt die aufregendsten Bücher für den Sommer am Meer und auf dem Balkon.

Weitere Artikel

SZ PlusAutofiktion
:Versucht’s mal mit der Wahrheit

Die Identität von Elena Ferrante, die „Meine geniale Freundin“ geschrieben hat, bleibt ein Rätsel. Ihr ist schon viel unterstellt worden. Jetzt nennt man ihre Bücher „Autofiktion“. Was für ein folgenschwerer Unsinn.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusGraphic Novel
:Was habt ihr im Krieg getan?

Tobi Dahmens monumentale Graphic Novel „Columbusstraße“ spricht aufrichtig von Opportunismus und Widerstand in der NS-Zeit.

Von Martina Knoben

SZ PlusAusstellung zur Casablanca Art School
:Mit Pop gegen den Kolonialismus

Mit der Casablanca Art School emanzipierte sich die marokkanische Kunst in den Siebzigern vom französischen Einfluss. Die Frankfurter Schirn stellt die einflussreiche Bewegung vor.

Von Till Briegleb

SWR-Symphonieorchester
:Zweite Chance

François-Xavier Roth, beim Kölner Gürzenich-Orchester wegen Vorwürfen sexualisierter Belästigung von Kolleginnen vorzeitig entlassen, wird 2025 wie geplant Chefdirigent des SWR.

Von Alexander Menden

SZ PlusTheaterfinanzierung
:„Viele Theater stehen unter einem erheblichen Kostendruck“

Die Bühnen befürchten massive Einschnitte. Claudia Schmitz, Geschäftsführerin des Bühnenvereins, über Tariferhöhungen, Kulturetats und drohende Streiks.

Interview von Peter Laudenbach

SZ Plus„Geile Zeit“ von Niclas Seydack
:Welches „Wir“ soll das abbilden?

Niclas Seydack schreibt mit „Geile Zeit“ ein Porträt der sogenannten Millennials und geht dabei großzügig von sich selbst aus. Mit dieser Art der Generationen-Diskussion muss endlich Schluss sein.

Von Philipp Bovermann

SZ PlusAfD, FPÖ und RN in Europa
:Chaos, kein Gleichschritt

Sektierertum ist ein Ding der Linken? Ach was: Die Rechte im EU-Parlament ist zwar so stark wie nie zuvor – doch außer ihrem Hass auf Brüssel und Migranten eint die Radikalen wenig.

Gastbeitrag von Volker Weiß

Von SZ-Autoren
:Franz Kotteder über Starköche

Ein Blick in Münchens erfolgreichste Küchen.

Von SZ

SZ PlusFestival
:Am Horizont erscheint Berlin

Der „Bad Kissinger Sommer“ feiert die Musik und denkt an Reichskanzler Bismarck, der hier oft zur Kur kam und gleich beim ersten Mal von einem Attentäter angeschossen wurde.

Von Wolfgang Schreiber

SZ PlusKolonialismus in Indien
:War doch nicht alles schlecht?

Doch. Shashi Tharoors Bestseller „Zeit der Finsternis“ räumt mit einer gewissen Nostalgie für die britische Kolonialherrschaft in Indien auf. Punkt für Punkt.

Von David Pfeifer

SZ PlusFrüherer Leiter des British Museum
:Ab nach Riad

Vom British Museum musste sich Hartwig Fischer nach der lange unentdeckten Diebstahl-Serie verabschieden. Nun hat er einen neuen Job.

Von Alexander Menden

SZ PlusNach dem Attentat
:Wehe, wenn Trump sie mobilisiert

Die USA gleichen einem Pulverfass - und das Attentat auf den Ex-Präsidenten hat die Explosionsgefahr weiter erhöht. Stehen die USA jetzt vor einem weiteren Bürgerkrieg?

Gastbeitrag von Manfred Berg

SZ PlusNibelungenfestspiele Worms
:Kann Krieg vermieden werden?

Feridun Zaimoglu und Günter Senkel versuchen in ihrem Stück „Der Diplomat“ bei den Nibelungenfestspielen in Worms eine pazifistische Lösung. Natürlich vergebens.

Von Christine Dössel

SZ PlusExklusivUlla Berkéwicz zu Siegfried Unseld
:So liebte und so lebte er

Die Rede von Ulla Berkéwicz zur Ausstellungseröffnung von „Siegfried Unseld, der Verleger“ im Literaturmuseum der Moderne Marbach.

Gastbeitrag von Ulla Berkéwicz

SZ PlusHistorische Vorbilder
:Täter, Opfer, Held

Innerhalb von Sekunden nach dem Attentat inszeniert sich Donald Trump in einem historischen Bild, das sofort Wirkung zeigt.

Von Andrian Kreye

SZ PlusSerie Zeiten(w)ende
:„Eine Niederlage bei einer Abstimmung kann attraktiv sein“

Ist die Unzufriedenheit systemimmanent? Der Politologe Christian Stecker rät zu Minderheitsregierungen und neuen Wegen beim Wahlrecht, um Reformen zu beschleunigen und Populismus einzudämmen.

Interview von Marvin Zubrod

SZ PlusAnti-Hurrikan-Architektur
:Gott oder Beton

Ein Hurrikan hat die südkaribische Insel Union Island fast vollständig zerstört. Aber eine Hütte bleibt heil. Warum?

Von Gerhard Matzig

SZ PlusLiteraturmuseum der Moderne in Marbach
:„Angewidert von verlegerischer Schlamperei“

Eine Ausstellung im Marbacher Literaturmuseum der Moderne erzählt anhand von Briefen vom Verhältnis des Suhrkamp-Verlegers Siegfried Unseld zu seinen Autoren.

Von Christiane Lutz

SZ PlusNetznachrichten
:Völlig verbottet

Was ist schon noch echt? Einer Studie zufolge erodieren KI-generierte Inhalte langsam unser evidenzbasiertes Wissen.

Von Michael Moorstedt

SZ PlusZum Tod von Bill Viola
:Der Digital-Altmeister

Geburt, Leben und Tod waren die Themen seiner monumentalen Arbeiten. Der amerikanische Videokünstler Bill Viola ist im Alter von 73 Jahren gestorben.

Von Jörg Häntzschel

SZ Plus„To the Moon“ im Kino
:Sternenklar

Schlitzohr und Saubermann: Scarlett Johansson und Channing Tatum erfinden die Mondlandung neu in Greg Berlantis Screwball-Komödie „To the Moon“.

Von Susan Vahabzadeh

SZ PlusGesellschaft in der Krise
:Ich kann nicht mehr

Die Weltlage macht uns fix und fertig. Und alte Überzeugungen gehen den Bach runter. Was tun? Eine Antwort – vom Therapeuten.

Gastbeitrag von Josef Aldenhoff

SZ PlusSachbuch von Armin Nassehi
:Ist halt so

Es stehen wichtige Veränderungen an, aber wir kommen nicht vom Fleck. Der Soziologe Armin Nassehi erklärt, warum der Widerstand gegen Transformation in der Gesellschaft auch die Grünen und die Klimademonstranten nicht überraschen sollte.

Von Johan Schloemann

SZ PlusUSA
:Zu alt? Wieso?

Joe Biden hat offensichtlich Probleme, sich realistisch einzuschätzen. Kein Wunder in einer Kultur, in der alte Männer völlig selbstverständlich die Stadien rocken.

Von Andrian Kreye

SZ Plus„The Death of Slim Shady“ von Eminem
:Er beißt nicht

Der Rapper Eminem tut auf seinem neuen Album noch immer so, als könne er die Welt mit seinen Texten verschrecken.

Von Jakob Biazza

SZ PlusFavoriten der Woche
:Elegant und unglaublich

Eine Dokumentation über Roger Federer, Hefte zum Thema Russland von der Zeitschrift „Osteuropa“ und das Audio-Game „Blocked Under Ground“ – die Kulturempfehlungen aus dem SZ-Feuilleton.

Von Carolin Gasteiger, Sonja Zekri, Stefan Fischer

SZ PlusOberammergau
:„Ich will, dass die Figur Jesus auch 2030 noch was zu sagen hat“

Abdullah Karaca fordert seinen Mentor Christian Stückl heraus und bewirbt sich um die Leitung der traditionsreichen Passionsspiele. Dabei geht es dem Regisseur nicht um den Konkurrenzkampf, sondern um Gemeinsamkeiten.

Von Christiane Lutz

SZ PlusFotografie
:Der Bilderfinder

Thomas Höpker war mehr als ein Fotograf, er war ein Künstler und manchmal noch viel mehr. Ein Nachruf.

Von Willi Winkler

SZ PlusNachruf auf Shelley Duvall
:Die Berührbare

Sie spielte in großen Filmen von Robert Altman mit, berühmt wurde sie durch Stanley Kubricks „The Shining“. Die Schauspielerin Shelley Duvall ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Von Tobias Kniebe

Überschwemmung in der Landesbibliothek Berlin
:Wenn Bücher baden gehen

Die Zentral- und Landesbibliothek in Berlin steht nach einem Starkregen teils unter Wasser – nun droht Schimmelbefall. Für das marode Gebäude gäbe es eine spektakuläre Alternative.

Von Sebastian Jutisz

SZ PlusFetisch Auto
:Es ist doch nur Blech

Es gibt immer mehr Autos in Deutschland – aber trotzdem immer weniger Autoverkehr. Ist das der Mann-auf-dem-Mond-Moment der Mobilitätswende?

Von Gerhard Matzig

SZ Plus„Oktoberfest“-Musical in Berlin
:„Eins, zwei, getrunken“

Ein Prosit der preußischen Gurkentruppe! Das Berliner Renaissance-Theater macht sich einen Spaß mit einem „Oktoberfest“-Musical.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusCypress Hill und das London Symphony Orchestra
:Joint Venture

Zu viel gekifft, Orchester bestellt, nach 28 Jahren nun auch in Echt: „Cypress Hill“ und die Londoner Symphoniker erfüllen in der Royal Albert Hall endlich eine weitere Prophezeiung der „Simpsons“.

Von Jakob Biazza

SZ PlusGünter-de-Bruyn-Stiftung
:Dichterstudien auf dem Land

Im brandenburgischen Beeskow entsteht ein Stiftungshaus mit dem Nachlass des Schriftstellers Günter de Bruyn. Dort kann man ebenso forschen wie in seinem einstigen DDR-Versteck tief im Wald.

Von Gustav Seibt

SZ PlusPandemie-Leugner-Film
:Zweimal Corona und ein kleines Popcorn

Im oberbayerischen Murnau zeigt ein Kino den Film „Corona – Die große Irreführung“. Ein Ortsbesuch mit Fragen.

Von Thore Rausch

SZ PlusLiteratur
:Die schönsten Kinder- und Jugendbücher für den Sommer

Die großen Ferien sind die Zeit für große Bücher: SZ-Empfehlungen für junge Leser jeden Alters.

Von Kathleen Hildebrand, Christine Knödler, Marco Mach, Michael Schmitt, Sebastian Jutisz

SZ PlusJugendroman von Dave Eggers
:Nicht jedes Tier sehnt sich nach Freiheit

Dave Eggers erzählt seinen Roman „Die Augen und das Unmögliche“ aus Sicht eines Hundes.

Von Susan Vahabzadeh

SZ PlusThomas Hermanns über deutsche Musicals
:Willkommen am Breitweg

Liegt in Berlin der hiesige Broadway? Das deutsche Original-Musical hatte immer einen schweren Stand. Aber jetzt startet es durch.

Gastbeitrag von Thomas Hermanns

Nachruf
:„Alf“-Schauspieler Benji Gregory ist tot

Der ehemalige Kinderstar spielte den Sohn Brian in der beliebten Sitcom. Jetzt ist er im Alter von 46 Jahren gestorben.

Von David Steinitz

SZ PlusSchauspielerin Isabelle Huppert
:„Entscheidung ist Verzicht“

Ein Workaholic sei sie nicht, sagt die französische Schauspielerin Isabelle Huppert – aber sie dreht halt für ihr Leben gern. Ein Gespräch über Geister, Tapferkeit und ihre leichten schweren Rollen.

Interview von Fritz Göttler, Susan Vahabzadeh

SZ PlusOper
:Frag nicht so viel

Jetske Mijnssen inszeniert bei den Münchner Opernfestspielen Claude Debussys „Pelléas et Mélisande“ psychologisch präzise als Untergang einer Familie.

Von Egbert Tholl

SZ Plus„Family Business“ von Lawrence
:Familienbetrieb in Washington

Die Band „Lawrence“ kämpft gegen Monopole im Musik-Business – notfalls vor dem Senat. Ein fantastisches neues Album hat sie auch.

Von Saladin Salem

SZ PlusTheater
:Protesttheater, schlecht performt

Regisseur Oliver Frljić beklagt „Massenhysterie“ und schimpft über „Zensur“. Zur erheblichen Diskursarmut an deutschen Bühnen.

Von Peter Laudenbach

Neu in Kino & Streaming
:Welche Filme sich lohnen – und welche nicht

Scarlett Johansson und Channing Tatum wollen in der Komödie „To the Moon“ ins All. Und die Minions verursachen mal wieder Chaos in „Ich – Einfach unverbesserlich 4“. Die Starts der Woche in Kürze.

Von Fritz Göttler, Susan Vahabzadeh, Josef Grübl, Johanna Adorján, Joachim Käppner, Philipp Stadelmaier

SZ PlusApple-Brille
:Scrolling war gestern

Ist die Apple Vision Pro einfach das neue Spielzeug, ein Luxusprodukt für Virtual Reality? Oder doch ein völlig neuer Umgang mit Computern?

Gastbeitrag von Christoph Engemann

SZ PlusTrans Tänzerin Leroy Mokgatle
:Gender Bender im Spitzenschuh

Leroy Mokgatle vom Berliner Staatsballett ist eine der besten trans Tänzerinnen. Der Auftritt non-binärer Personen rüttelt am Fundament einer Kunst, in der immer klar war: hier Damen-, dort Herren-Repertoire.

Von Dorion Weickmann

SZ Plus„Ich – Einfach unverbesserlich 4“ im Kino
:Noch mehr Minions

Die kleinen gelben Schurkenhelfer stehlen im vierten Teil der Animationsreihe „Ich – Einfach unverbesserlich“ mal wieder allen die Schau. Ein Film wie ein Tiktok-Marathon.

Von Josef Grübl

SZ PlusRede zum Lion-Feuchtwanger-Preis
:Wie wir Geschichte schreiben

Bringt uns die Wissenschaft das Vergangene am besten nahe? Oder doch vielleicht die Dichtung?, fragt Dieter Langewiesche in seiner Rede zum Lion-Feuchtwanger-Preis der Akademie der Künste.

Gastbeitrag von Dieter Langewiesche

SZ PlusFrankreich
:Das Pop-up-Olympia von Paris

Erstmals trägt Paris die Olympischen Spiele in der Innenstadt aus. Ein urbanes Fest sollen sie werden – einladend, nachhaltig, sozial. Doch nicht alles läuft nach Plan. Ein Besuch.

Von Jörg Häntzschel

SZ PlusItalien auf der Frankfurter Buchmesse
:„Saviano wird von der Regierung als Feind betrachtet“

Der Schriftsteller Nicola Lagioia ist in der offiziellen Delegation Italiens für die Frankfurter Buchmesse. Ob er hinfährt, weiß er noch nicht. Ein Gespräch über Politik und Literatur.

Interview von Carolin Gasteiger

Gutscheine: