Wien Staatsoper
Oper "Die Weiden"

Zirkuskulissenklang

Zwischen Frankfurter Schule und Stammtisch: In Wien wird die Oper "Die Weiden" mit einem Libretto von Durs Grünbein uraufgeführt.

Von Helmut Mauro

Theater in München

Die Banalität des Bösen

Milo Raus "Die Wiederholung" zu Gast an den Kammerspielen

Von Egbert Tholl

BARKOUF
Oper

Der Regent macht Wuff

Jacques Offenbachs komische Oper "Barkouf" wird nach fast 150 Jahren in Straßburg wieder aufgeführt.

Von Michael Stallknecht

Theater

Krebs im Planschbecken

Am Schauspiel Frankfurt rettet Luk Perceval die Esoterik der Buchvorlage vor dem Absaufen.

Von Anton Rainer

Theater

Ein Ende, aber auch ein Anfang

Jörg Wittes wundersamer "Großer Abschied" und Angelika Finks radikal-persönliche Anklage beim "Monolog-Festival": Mit zwei sehr unterschiedlichen Produktionen sagen die beiden langjährigen Theatermacher dem Pathos in München Adieu

Theater

Fleckenteufels-Austreibung

Verpasste Chancen, mal tiefenentspannt, mal blutrünstig: Shakespeares "Macbeth" an den Münchner Kammerspielen und am Staatstheater Nürnberg.

Von Egbert Tholl

Kunstfreiheit

Interpretieren geht über Komponieren

Wie frei ist das Regietheater? Der oberste Gerichtshof in Frankreich hat soeben in letzter Instanz zugunsten eines Regisseurs entschieden. Das Urteil dürfte international Maßstäbe setzen.

Von Helmut Mauró

Kostümbildnerin

Sie schickte Walküren und Halbgötter in die Schlacht

33 Jahre lang gehörte die Kostümbildnerin Renate Stoiber zum Team der Bayreuther Festspiele. Nun arbeitet sie in einem Antiquitätenladen und stattet die Figuren der "Bayerischen Rauhnacht" aus.

Von Alexandra Leuthner

Theater

Halluzinogene Kraft des Schaffens

Ein anarchistischer Achternbusch-Abend im Volkstheater mit sechs Münchner Schauspielern

Von Egbert Tholl

Tracy Letts im Porträt

Problemfall mittelalter Mann

Direkt, ernst und unverschnörkelt wie seine Stücke: US-Dramatiker Tracy Letts.

Von Peter Laudenbach

Römische Oper

Glücksgriff und Skandalon

Daniele Gatti wird Chefdirigent der römischen Oper. Allerdings war er nur deshalb verfügbar, weil er in eine "Me-Too"-Affäre verstrickt ist

Von Reinhard J. Brembeck

Locker Room Talk
Theater

Schockgefroren

"Locker Room Talk" in Regensburg dokumentiert, wie herabwürdigend viele Männer über Frauen reden

Von Christiane Lutz

Theater

Unerzählte Geschichten

Die Serie "Münchner Schichten" geht weiter

Von Sabine Leucht

Tams Theater, Puppenstück  Schlimmes Ende
Theater

Handgemachter Wahnsinn

Im Tams wird Philip Ardaghs Roman "Schlimmes Ende" zum Puppentheater für die ganze Familie

Von Sabine Leucht

Schöne Bescherungen | Alan Ayckbourn | Burgtheater; Schöne Bescherungen
Theater

Diesmal schenken wir uns nichts

Harmloser Stücke-Advent am Wiener Burgtheater: Alan Ayckbourns "Schöne Bescherungen" und Werner Schwabs "Volksvernichtung".

Von Wolfgang Kralicek

Glaube Liebe Hoffnung, Volkstheater München
Theater

Männer, die Frauen hassen

Christian Stückl inszeniert am Münchner Volkstheater Horváths "Glaube Liebe Hoffnung" und schickt seine Protagonistin durch eine Geisterbahn des Patriarchats und des gesellschaftlichen Grauens.

Von Christine Dössel

Theater

Macht und Grausamkeit

Michael Thalheimer inszeniert Heiner Müllers "Macbeth" am Berliner Ensemble als grandioses Gemetzel.

Von Peter Laudenbach

Candide; Komische Oper
Komische Oper Berlin

Höllenritt durch die beste aller Welten

Die amerikanische Operette: Barrie Kosky spießt an der Komischen Oper Berlin Leonard Bernsteins "Candide" auf.

Von Wolfgang Schreiber

A Very Very Dark Dark Matter
Theater in London

Die Schreibsklavin von Hans Christian Andersen

Finsteres Weihnachtsmärchen im Londoner Westend: Martin McDonaghs antikoloniales Stück "A Very Very Very Dark Matter" ist betont anstößig.

Von Alexander Menden

Theater

Adventliches Spiel

"Romeo und Julia" in Stuttgart

Das Herz ist ein geräumiger Friedhof

Poetisch und Grotesk: Polit- und Krawall-Regisseur Oliver Frljić inszeniert am Schauspiel Stuttgart William Shakespeares "Romeo und Julia" - und verzichtet dabei auf viel Originialtext.

Von Ekaterina Kel

Theater

Zum Teufel mit den Barrieren

Beim "Blind Date" im Metropol-Theater gibt es Vorstellungen für sehbehinderte Menschen. Zum Auftakt der Reihe ist das Erfolgsstück "Black Rider" zu erleben, das auch Gehörlosen zugänglich gemacht wird

Von Barbara Hordych

Schauspielhaus Graz
"Die Revolution frisst ihre Kinder!" in Graz

Büchner in Burkina Faso

Der Regisseur Jan-Christoph Gockel ist mit seinen Schauspielern und einer Handvoll Puppen nach Afrika gegangen. Zurückgebracht hat er das Theater-Film-Projekt "Die Revolution frisst ihre Kinder!", das er jetzt in Graz zeigt.

Von Wolfgang Kralicek

"Teseo" in Wien

Kampf um Aufmerksamkeit

René Jacobs führt am Theater an der Wien eine eigene Fassung von Georg Friedrich Händels "Teseo" auf: als Gerangel um Liebe - und Aufmerksamkeit.

Von Ekaterina Kel

Theater

Wer sich den Springteufel ins Haus holt

Parallelen zwischen der Weimarer Republik und dem Deutschland 2018 ziehen derzeit viele - nun auch Regisseur Thomas Ostermeier in Ödön von Horváths Stück "Italienische Nacht" an der Berliner Schaubühne.

Von Lothar Müller