Theater

Kritiken, Reports, Porträts und Interviews

SZ PlusTheater
:Kims Kosmos

Aus "Blutbuch" wird "Blutstück": Leonie Böhm bringt am Schauspielhaus Zürich Kim de L'Horizons literarische Sensation auf die Bühne.

Von Egbert Tholl

SZ PlusPremiere im Teamtheater
:Auf der dunklen Seite der Liebe

Die Dichterin Ingeborg Bachmann schrieb an "Der gute Gott von Manhattan", als sie 1957 nach München zog. Hier kommt das Hörspiel nun auf die Bühne.

Von Allegra Knobloch

SZ PlusUraufführung am Staatstheater Augsburg
:Eine Anarchistin, die für die freie Liebe kämpfte

Emma Goldman war vor mehr als 100 Jahren in den USA eine gefürchtete politische Kämpferin. Das Staatstheater Augsburg hat über sie das Stück "Die gefährlichste Frau Amerikas" entwickelt und macht daraus einen rastlosen Abend.

Von Yvonne Poppek

SZ PlusInterview mit Julian Warner
:"Die Diskussionen müssen da sein, wo die Leute schwitzen"

Bertolt Brecht, Rugby und Fingerbillard scheinen nicht viel miteinander zu tun zu haben. Auf dem Augsburger Brechtfestival ist das allerdings anders, da trifft die "Mutter Courage" auf den "Kraftklub". Warum das so ist, erklärt Festivalleiter Julian Warner.

Interview von Yvonne Poppek

SZ PlusKarawanken-Roman
:Alle meine Verbrecher

Seit die Wirtsfamilie am Ort zu Geld gekommen ist, liegen Idylle und Monstrositäten noch enger beieinander im Kärnten von Julia Josts Debütroman. Ihr Sound, ihr Lauf durch die Dorfbiografien sind atemberaubend.

Von Tanja Rest

SZ Plus"Heldenplatz" am Wiener Burgtheater
:Hat es einer knallen gehört?

"Heldenplatz" läuft wieder am Wiener Burgtheater: Der Rechtspopulismus in Österreich ist dort kein Thema. Frank Castorf hat seine eigenen Methoden, "etwas explodieren" zu lassen.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusDie Favoriten der Woche
:Guilty Pleasure ohne Guilt

Eine Trash-TV-Satirikerin, ein Harfenist, ein Endzeitthriller, goldene Langweile aus Italien und ein famoses Theatersolo in Berlin: die Empfehlungen der Woche aus dem SZ-Feuilleton.

Von Harald Eggebrecht, Carolin Gasteiger, Fritz Göttler, Emily Weber und Dorion Weickmann

SZ PlusTheater
:Es gibt kein Entkommen

In Felicia Zellers Stück "Ich, dein großer analoger Bruder, sein verfickter Kater und du" am Akademietheater Ost verwandelt sich eine WG in einen Überwachungsstaat, der den Mechanismen des Internets ähnelt.

Von Allegra Knobloch

SZ PlusSarah Snook am Theater
:Ein Triumph

"Succession"-Star Sarah Snook spielt im Londoner Theatre Royal Haymarket Oscar Wildes nicht alternden Dorian Gray. Und 25 weitere Gestalten.

Von Alexander Menden

SZ PlusSchauspielerin Birgit Minichmayr
:"Ich muss mich ja aufrecht halten"

Die Schauspielerin Birgit Minichmayr über Theaterskandale, ihr Spiel in Thomas Bernhards "Heldenplatz" und die Frage, wie man in schweren Zeiten stabil bleibt.

Interview von Christiane Lutz

SZ PlusMünchner Kammerspiele
:Wenn der Traktor nicht mehr nachkommt

In der Uraufführung "Land" an den Münchner Kammerspielen erzählen Christoph Frick und Lothar Kittstein von einer Bauernfamilie an der Grenze des Wachstums.

Von Christiane Lutz

SZ PlusTheater
:Ein Hund liebt dich immer

Falk Richter lotet in seinem Stück "Bad Kingdom" an der Berliner Schaubühne die Befindlichkeiten einsamer Großstadtmenschen aus. Mit hohem Farce-Faktor.

Von Dorion Weickmann

Klassiker-Programm "Corteo"
:Cirque du Soleil kehrt schon im Dezember nach München zurück

Der kanadische Zirkus hängt bei seiner Tour mit dem Klassiker "Corteo" Zusatztermine in der Stadt an - diesmal aber nicht im Zelt auf der Theresienwiese.

SZ PlusKarneval
:„De schönste Fraulück vun de janze Welt!“

Beim „Zillche“, der Karnevalsshow des Kölner Männer-Gesang-Vereins, spielen Männer auch die Frauenrollen – so ist das seit 150 Jahren. Warum kommt das beim Publikum so gut an?

Von Alexander Menden

SZ PlusFasching
:Hinter der Maske

Verkleidet hat man sich schon lange, bevor es den Fasching gab. Über die Lust, in eine andere Rolle zu schlüpfen.

Von Eva Dignös

SZ PlusMünchner Kammerspiele
:Die Kunst, Natur sein zu lassen

Die Bauern treibt es derzeit zum Protest auf die Straße, da kommt an den Münchner Kammerspielen die Uraufführung "Land" heraus. Eine Fügung. Regisseur Christoph Frick erzählt dabei vom Landleben aus drei verschiedenen Zeiten.

Von Yvonne Poppek

SZ PlusMobbing an Schulen
:"Raus bist du!"

Seit 40 Jahren ist das Eukitea Theater aus Diedorf im Landkreis Augsburg mit Präventionsstücken landesweit in Schulen unterwegs. Es geht um sensible Themen wie Mobbing und Missbrauch.

Von Enna Kelch

SZ PlusMusical
:Hallo, Gelsenkirchen

Dass das klassische Broadway-Musical "Hello, Dolly!" ausgerechnet am Musiktheater im Revier auf so viel Gegenliebe stößt, ist kein Wunder: Der amerikanische Traum ist auch der des Ruhrgebiets.

Von Max Florian Kühlem

SZ PlusUraufführung in Ingolstadt
:Abhängen mit Andy

Wie war das Lebensgefühl in Andy Warhols Factory? "All Tomorrow's Parties" am Stadttheater Ingolstadt führt mitten hinein ins legendäre New Yorker Studio.

Von Allegra Knobloch

SZ PlusTheater Regensburg
:Kafka fürs Volk

Florian Loycke inszeniert am Theater Regensburg Franz Kafkas "Die Verwandlung" - herrlich schräg mit Schaumstoffpuppen und ohne Scheu vor dem Werk des Schriftstellers.

Von Yvonne Poppek

SZ PlusETA Hoffmann Theater
:Wofür es sich zu leben lohnt

Lebenspralle Erzählung aus der schwulen New Yorker Community: In Bamberg hat "Das Vermächtnis (The Inheritance) - Teil 2" Premiere.

Von Florian Welle

SZ JetztJob-Kolumne
:2000 Euro brutto für die Gewandmeisterin in Teilzeit

Anja, 29, ist am Theater für die Kostüme zuständig. Sie erzählt, warum Empathie auch dort wichtig ist und wie der Job ihren Stil verändert hat.

Protokoll von Hannah Berger

Theater
:So bedrohlich wie eine Kfz-Zulassungsstelle

Zu Beginn des Kafka-Jahrs inszeniert Karin Henkel "Das Schloss" am Münchner Residenztheater. Oder zumindest eine Ahnung davon.

Von Egbert Tholl

SZ PlusBerliner Ensemble
:Mit Karacho

Am Berliner Ensemble schleudert die Schauspielerin Claude De Demo dem Publikum ein fulminantes Solo über Mutterschaft entgegen.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusTheater Würzburg
:In Unsicherheit

Eine jüdische Schauspielerin spielt in Würzburg Anne Frank am Bahnhof und wird antisemitisch angepöbelt. Zur überraschenden Reaktion des Theaters.

Von Christiane Lutz

SZ Plus"Stranger Things" am Londoner Phoenix Theatre
:Seltsame Sache

In London wird die gefeierte Netflix-Serie "Stranger Things" jetzt als Theater-Spektakel aufgeführt. Die Macher wollen damit "die Art, wie man Theater spielt", verändern. Gelingt es?

SZ PlusTheaterkritik
:Eine Gang mit Gangstern

Antoine Uitdehaag inszeniert am Zentraltheater "Der stumme Diener" von Harold Pinter und rockt längst Vergangenes.

Von Yvonne Poppek

SZ PlusSchaubühne Berlin
:Bittere Komik

In "Postkarten aus dem Osten" an der Berliner Schaubühne sind sich deutsche Wohlstandsbürger und arbeitslose ukrainische Schauspieler im Exil in vielem einig. Eigentlich.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusKomische Oper Berlin
:Irre werden an der Schönheit

Barrie Koskys hinreißende Inszenierung von Rimski-Korsakows russlandkritischer Oper "Der goldene Hahn" ist jetzt in Berlin zu sehen.

Von Egbert Tholl

SZ PlusHamburger Schauspielhaus
:Gepflegte Ödnis im Trockeneisnebel

Jossi Wieler inszeniert Virginia Woolfs "Orlando" am Hamburger Schauspielhaus statisch und ideenarm.

Von Alexander Menden

SZ PlusBerliner Ensemble
:Leider dämlich

Am Berliner Ensemble reanimiert Mateja Koležnik Sartres "Die schmutzigen Hände" mit viel Pathos und Klischees.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusUraufführung in den Münchner Kammerspielen
:Die Welt ist schön

An den Münchner Kammerspielen inszeniert Sandra Strunz A. L. Kennedys "Als lebten wir in einem barmherzigen Land": eine hoffnungsfrohe Utopie mit Musik.

Von Egbert Tholl

SZ PlusBerliner Theatertreffen 2024
:Endlich wieder ein Fest

Schauspielkunst statt Konzeptbrei: Die Auswahl zum Berliner Theatertreffen stimmt hoffnungsvoll.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusRegisseur Frank-Patrick Steckel gestorben
:Mann fürs Schwere

Dem Regisseur Frank-Patrick Steckel war es sehr ernst mit dem Theater. Nun ist der einstige Bochumer Intendant im Alter von 80 Jahren gestorben.

Von Christine Dössel

SZ PlusHaus der Berliner Festspiele
:Die Bühne wird zum Politikum

"Das ist keine Botschaft (Made in Taiwan)" macht eine Theaterbühne zu einer diplomatischen Landesvertretung, die es nicht geben darf.

Von Peter Laudenbach

Nachruf
:Groß im Kleinen

Die Schauspielerin Heide von Strombeck ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Sie war eine Perle im Ensemble von Dieter Dorn.

Von Christine Dössel

Corona-Hilfen
:Regelverstöße bei Milliardenprogramm "Neustart Kultur"

Während der Pandemie hat der Bund die Kulturbranche mit fast 1,7 Milliarden Euro gefördert. Eine Recherche des Deutschlandfunks zeigt, dass das nicht immer sauber ablief. Es geht um hohe Gewinne und eine problematische Doppelrolle.

Von Kassian Stroh

SZ PlusPremiere im Hofspielhaus
:Bis der Wahn gewinnt

Das Hofspielhaus erkundet mit dem Krimi "Switzerland" über die Bestsellerautorin Patricia Highsmith menschliche Abgründe.

Von Allegra Knobloch

SZ PlusKabarett-Komödie
:Verwickelt in Witz und Wendungen

Lustspielhaus-Ensemble wie Publikum mühen sich mit Alfred Dorfers "Spinnen".

Von Oliver Hochkeppel

SZ PlusStaatstheater Wiesbaden
:Nun ist er weg

Kaum ist Hessens neuer Kunstminister im Amt, verlässt Intendant Uwe Eric Laufenberg das Staatstheater Wiesbaden. Das könnte den Anfang vom Ende eines monatelangen Konflikts bedeuten.

Von Christiane Lutz

SZ PlusTheater
:Dröhnen im Inneren

Was Krieg anrichten kann: Ingmar Bergmans Film "Schande" am Thalia-Theater.

Von Egbert Tholl

SZ PlusSandra Hüller
:Großes Theater

Wahnsinn im Quadrat: Zur Schauspielkunst von Sandra Hüller, die schon auf der Bühne oscarreif war.

Von Christine Dössel

Neue Show "Wilderness" im GOP-Varieté
:Kunst mit der Kettensäge

Überlebens-Trips in die Wildnis boomen bei Städtern. Die Show "Wilderness" zeigt mit echten Naturburschen und -frauen, wer die wahren Herrscher des Waldes sind.

Von Michael Zirnstein

SZ PlusTheater
:Die Überflüssigen

Milder Schrecken, späte Wut: Claudia Bauer adaptiert Luis Buñuels Film "Der Würgeengel" am Schauspiel Frankfurt - die Härte der Vorlage geht dadurch ein wenig verloren.

Von Egbert Tholl

SZ PlusDeutsch-polnisches Theaterprojekt
:Den alten Griechen ging's auch nicht besser

Jan Klata bringt in Krakau mit "Der Staat / Państwo" Platon im Original auf die Bühne. Der Text scheint wie für das heutige Polen geschrieben.

Von Viktoria Großmann

SZ PlusAngela Winkler wird 80
:Zauberfrau

Sie war das Gesicht des jungen deutschen Films und bereichert das Theater mit ihrer phänomenalen Leuchtkraft: zum 80. Geburtstag der Schauspielerin Angela Winkler.

Von Christine Dössel

SZ PlusMünchner Volkstheater
:Da, wo's fern bleibt

Claudia Bossard holt Thomas Manns rund 1000-seitigen Roman "Der Zauberberg" auf die Bühne des Münchner Volkstheaters. Oder besser: Teile davon. Es ist ein Blick aus großer Distanz.

Von Yvonne Poppek

SZ PlusEuropäische Kulturhauptstadt
:Nackt im Wind

Die 23 Gemeinden des Salzkammergutes sind europäische Kulturhauptstadt. Die Eröffnung in Bad Ischl wird zum Feuerwerk aus Leuchtmenschen, Operette und Feminismus. Das Publikum ist entzückt.

Von Reinhard J. Brembeck

SZ PlusBurgtheater Wien
:Wer ist hier das Tier?

Am Wiener Burgtheater beschäftigen sich die Inszenierungen "Nosferatu" und Kafkas "Verwandlung" mit der Frage, wie menschhaft der Mensch eigentlich ist.

Von Christiane Lutz

SZ PlusTheater
:Die da oben

So viel Mühe, so wenig Ertrag: Luk Perceval bringt am Hamburger Thalia-Theater Hans Falladas Roman "Wolf unter Wölfen" auf die Bühne.

Von Egbert Tholl

Gutscheine: