Wirtschaft

SZ PlusExklusivInternationale Wirtschaft
:"Die deutsche Haushaltspolitik ist ein Sicherheitsrisiko für Europa"

Deutschland muss mehr für Verteidigung ausgeben - und sich dafür höher verschulden, fordert der Ökonom Moritz Schularick. Ein Gespräch über das mögliche Comeback von Donald Trump, Chinas Ambitionen als neue Großmacht und Europas Rolle in der Welt.

Interview von Alexander Hagelüken

Chat-GPT
:Hat Open AI ihre Stimme geklaut?

Der Hollywoodstar Scarlett Johansson zeigt sich "schockiert und wütend" darüber, dass die neue KI-Stimme von Chat-GPT klingt wie ihre eigene. Und nun?

Von Helmut Martin-Jung

SZ PlusGaming
:Wenn Computerspiele sterben

Früher liefen Spiele auf CDs fast jahrzehntelang. Seit die Daten auf einem Server liegen, können Hersteller ein Spiel abschalten, wenn es nicht mehr lukrativ ist. Fans des Spiels "The Crew" streiten deshalb mit der Firma Ubisoft.

Von Katharina Bews

SZ PlusStrompreise
:Was die EU-Strommarktreform für Verbraucher bedeutet

Die Energiekrise hat in Europa zu einem Umdenken geführt: Stromkunden erhalten jetzt mehr Rechte. Dafür müssen sich auch in Deutschland Regeln ändern.

Von Michael Bauchmüller und Jan Diesteldorf

Geldwäsche
:N26 muss neun Millionen Euro Bußgeld zahlen

Die Finanzaufsicht ahndet Versäumnisse der Neobank im Jahr 2022 bei Geldwäschemeldungen. Doch es gibt Hoffnung für das Fintech.

Von Nils Wischmeyer

SZ PlusKryptowährungen
:Dann waren 10 000 Euro weg und der "Freund" meldete sich nicht mehr

Er ist auf der Suche nach neuen Kontakten, als er auf einem Kennenlernportal im Internet Bernardo trifft. Es beginnt eine Betrugsmasche, die funktioniert, wie das Gegenteil vom Schockanruf.

Text: Valentin Dornis, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusHochwasser
:Saarland-Flut löst neue Diskussion über Pflichtversicherung aus

Die Überschwemmungen im Saarland und in Rheinland-Pfalz werden Hausbesitzer, Unternehmer und Mieter hohe Summen kosten. Viele sind nicht versichert gegen Elementarschäden.

Von Herbert Fromme und Friederike Krieger

75 Jahre Grundgesetz

SZ Plus
:Wieso es Bonn besser geht denn je

Als die Regierung nach Berlin umzog, herrschten Enttäuschung und miese Stimmung. Doch die Stadt hat sich neu erfunden und wächst rasant. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in einem geschichtsträchtigen Kiosk wider.

Von Björn Finke

Ein Evergreen des Buchmarktes

Das Grundgesetz ist nicht gerade ein Thriller - und zudem auch kostenlos erhältlich. Es verkauft sich trotzdem gut. Und das hat viele Gründe.

Von Caspar Busse

SZ PlusMeinung
:Der wirtschaftspolitische Markenkern des Landes

Wie viel Markt und wie viel Sozialstaat es sein sollen, darüber streitet die Ampelkoalition besonders laut. Das ist richtig, denn die Mischung muss immer wieder neu austariert werden.

Kommentar von Henrike Roßbach

SZ Plus
:Was ein Tchibo-Einkauf über die Deutschen verrät

Der Hamburger Kaffeeröster, 1949 gegründet, ist genauso alt wie die Bundesrepublik. In keinem Unternehmen lässt sich die deutsche Seele besser ergründen als in Tchibos Warenkosmos.

Von Kerstin Bund

Debatte

SZ PlusMeinungLieferketten
:Autokonzerne müssen mit dem Risiko leben

Nach VW soll nun auch BMW Autos mit verbotenen chinesischen Teilen in die USA importiert haben. Dass solche Fälle aufgedeckt werden, ist gut. Verhindern lassen sie sich jedoch nur schwer.

Kommentar von Christina Kunkel

SZ PlusBildung
:Verlängert die Grundschule

Mit guter Bildung verdient man mehr, lebt gesünder und ist glücklicher. Doch der soziale Aufstieg über die Schule gelingt in Deutschland nur schlecht. Das kann man ausgerechnet in Bayern beobachten. Wieso ändert man es nicht auch dort?

Essay von Lisa Nienhaus

SZ PlusMeinungÜberschwemmungen
:Wassermanagement muss höchste Priorität haben

Die Politik verspricht Hochwasseropfern schnelle Hilfe. Doch das reicht nicht. Politik und Gesellschaft müssen endlich mehr in den Schutz investieren.

Von Uwe Ritzer

Geld & Mehr

SZ PlusSteuererklärung
:So holen sich Steuerzahler jetzt Geld zurück

Langsam wird es Zeit für die Steuererklärung 2023. Wer sich darum kümmert, kann sich die Erstattung vom Fiskus noch vor dem Sommerurlaub sichern.

Von Berrit Gräber, Illustration: Jessy Asmus

SZ PlusEigenheim
:Wie sich die eigene Immobilie jetzt günstig finanzieren lässt

Die Bauzinsen sind gefallen, die Preise für Wohnungen und Häuser stabilisieren sich. Was gerade für den Kauf einer Immobilie spricht und warum Eigenheime bald wieder teurer werden könnten.

Von Thomas Öchsner; Illustration: Jessy Asmus

Phishing
:Wer zahlt beim Angriff auf das Konto?

Wenn Betrüger das Konto plündern, springen manche Hausratversicherer ein. Doch die meisten Kunden haben keine solchen Verträge - und das kann teuer werden.

Von Frida Preuß

Reden wir über Geld

SZ PlusReden wir über Geld
:„Das Ego beim Film wird schnell gefüttert“

Die Regisseurin und Schriftstellerin Doris Dörrie spricht über ihre Studentenjobs, ihr Zimmer im Obdachlosenheim, ihre Insolvenz mit 21 – und darüber, warum sie mit einem der erfolgreichsten deutschen Kinofilme kaum etwas verdiente.

Interview von Harald Freiberger

SZ PlusReden wir über Geld
:"Hinter den Welpen aus dem Kofferraum steckt eine Mafia"

Tierärztin Christine Lendl über falsch verstandene Tierliebe, teure Operationen und die Qualzucht-Katze von Taylor Swift.

Interview von Hans von der Hagen und Mirjam Hauck

SZ PlusReden wir über Geld
:"Gartenarbeit ist Kampf gegen Müßiggang"

Don Gao hat mit dem Verkauf von Werkzeug Milliarden verdient. Deutschen Gemeinden will er seine Rasenmähroboter nun jedoch ohne Gewinn verkaufen. Zum Wohle der Menschheit, sagt er.

Von Florian Müller

Weitere Artikel

IAB-Studie
:Gute Arbeitsmarktchancen für Geflüchtete aus der Ukraine

Jobcenter sehen die mittelfristigen Perspektiven für die geflüchteten Menschen positiv, nennen aber eine Einschränkung.

Raumfahrt
:"Ariane 6" vor dem Premierenflug

Esa will die neue europäische Trägerrakete in der ersten Julihälfte erstmals starten.

Netzprobleme
:Internet-Nutzer melden technische Störungen

Die Probleme am Dienstagmorgen betrafen unter anderem Dienste von Telekom, O2 und 1&1. Am Nachmittag war die Störung noch nicht vollständig behoben.

Paramount-Studios
:Ein Übernahmekampf wie im Kino

Der Verkauf des US-Medienriesen wird zu einem Drama, gegen das die Erbschaftsstreit-Serie "Succession" wie ein harmonisches Kuschelfest daherkommt.

Von Jürgen Schmieder

Inflation
:Griechenland fordert Hilfe von der EU

Bürger in Griechenland und vielen anderen EU-Staaten leiden unter den enorm gestiegenen Kosten von Lebensmitteln und Konsumgütern. Griechenlands Premier Mitsotakis sieht nun Brüssel in der Pflicht.

Russland-Sanktionen
:Warum Sanktionsverstöße so wenig verfolgt werden

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn tut sich Deutschland schwer bei der Jagd auf russisches Oligarchen-Geld. Ein neues Gesetz gegen Finanzkriminalität gilt bei Fachleuten als viel zu lax.

Von Meike Schreiber und Markus Zydra

Strompreise
:Kunden zahlen Milliarden zu viel

Noch immer bezieht ein knappes Viertel der Haushalte in Deutschland Strom über den Grundversorgungstarif des örtlichen Versorgers.

Handelsstreit
:China prüft Strafzölle auf Chemie-Importe

Es geht um viel: Betroffen sind Stoffe, die unter anderem in Automobilteilen, elektrischen Geräten und Industriemaschinen verwendet werden.

Europawahl
:Wie die Food-Branche vor einem Rechtsruck warnt

Mit Witz und Fakten für Demokratie und die EU: Die Ernährungswirtschaft hat eine Deutschlandtour zur Europawahl gestartet - mit Zwischenhalt in Magdeburg.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusWacker Chemie
:"Es ist nicht immer alles verkehrt in China"

Abkopplung? Von wegen. Deutschland profitiere von der Volksrepublik, sagt Wacker-Chemie-Vorstandschef Christian Hartel. Über die Schwierigkeiten, in geopolitisch angespannten Zeiten die richtigen Standorte zu finden.

Interview von Elisabeth Dostert und Thomas Fromm

SZ PlusKryptowährungen
:Mein Freund, der Betrüger

Über Social Media und Kennlern-Plattformen schleichen sich Kriminelle ins Leben fremder Menschen. Sie gaukeln menschliche Nähe vor – und zocken ihre Opfer mit dubiosen Krypto-Investments ab.

Text: Valentin Dornis, Illustration: Stefan Dimitrov

Russland
:Was hinter Russlands Vorgehen gegen europäische Banken steckt

Betroffen von der gerichtlichen Anordnung sind Deutsche Bank und Commerzbank, aber auch die italienische Unicredit. Es geht um westliche Sanktionen - und den Bau einer Gasverarbeitungsanlage.

Von Meike Schreiber

Sanktionen
:Russland blockiert Vermögen von Deutscher Bank

Ein russisches Gericht hat angeordnet, Teile der Vermögenswerte der Deutschen Bank zu beschlagnahmen. Es geht um bis zu 238 Millionen Euro.

Tarifverhandlungen
:Telekom-Beschäftigte sollen mehr Geld bekommen

Die Gehälter von mehr als 50 000 Beschäftigten könnten deutlich steigen - vorausgesetzt, sie stimmen dem Kompromiss in einer Befragung zu.

SZ PlusRüstungsindustrie
:Allein unter Frauen

Zwei von drei Vorständen des Panzerbauers Rheinmetall werden bald Frauen sein. Dennoch sind Rüstungsunternehmen meist noch sehr männlich.

Von Thomas Fromm

Verbraucherpreise
:Inflation in der Euro-Zone verharrt bei 2,4 Prozent

Da die Teuerungsrate inzwischen in der Nähe des Zwei-Prozent-Ziels der EZB liegt, dürfte es bald eine Zinswende geben.

SZ PlusAutoversicherung
:Und es wird noch teurer

Wenn es am Gardasee hagelt, kostet das den deutschen Versicherer HUK-Coburg Millionen. Der Klimawandel trifft die Autoversicherer hart, sagt Konzernchef Klaus-Jürgen Heitmann. Deshalb müssten die Preise weiter steigen.

Von Herbert Fromme

SZ PlusInternet-Werbeträger
:Opa ist Influencer

Mach Platz, Gen Z! Das Internet steht nicht mehr auf schöne und durchgestylte 20-Jährige, sondern auf Menschen mit Falten und Lebenserfahrung. Es beginnt das Zeitalter der Granfluencer.

Von Kathrin Werner und Benjamin Emonts

Wohnen
:Zahl der Baugenehmigungen rutscht weiter ab

In Deutschland wird nicht genug gebaut, um die Nachfrage nach Wohnraum zu stillen. In Zukunft könnte sich die Lage noch verschärfen, wie die aktuellen Zahlen zeigen.

SZ PlusVermögen
:"Manche schlafen schlecht, weil es um so viel Geld geht"

BASF-Erbin Marlene Engelhorn hat viel Geld geerbt - und verschenkt den Großteil. Was damit passieren soll, beraten 50 Menschen aus ganz Österreich. Ein Experiment, bei dem nicht nur das Ergebnis zählt.

Von Caspar Busse

Wirtschaftspolitik
:China nur noch Nummer zwei der deutschen Handelspartner

Jahrelang war die Volksrepublik Deutschlands wichtigster Handelspartner. Nun könnte China auch im Gesamtjahr den Spitzenplatz verlieren.

Sicherheitsbedenken
:VW-Tochter MAN darf Geschäft mit Gasturbinen nicht nach China verkaufen

Gleich mehrere Bundesministerien wollen den Deal verbieten, heißt es in einem Medienbericht. Denn der potenzielle Käufer hat enge Verbindungen zur chinesischen Rüstungsindustrie.

Autohersteller
:Tesla darf Werk in Grünheide erweitern

Die Gemeinde stimmte trotz Protesten dafür. Der US-Autohersteller muss aber Bedingungen erfüllen.

SZ PlusWindkraft
:Siemens Energy und der schwierige Weg aus der Krise

Der Dax-Konzern hat turbulente Tage hinter sich, mal wieder. Die Windkraftsparte bekommt einen neuen Chef und eine andere Strategie. In Mülheim an der Ruhr aber läuft alles wie bisher.

Von Thomas Fromm

Wall Street
:Dow Jones erreicht Rekordhoch

Spekulationen auf eine nahende Zinssenkung der US-Notenbank Fed geben dem US-Börsenindex erneut Rückenwind: Er liegt erstmals über 40 000 Punkten.

Hauptversammlung
:Unmut über Multi-Aufsichtsräte bei Adidas

Kann sich der Vorsitzende bei so vielen Ämtern noch auf seinen Job bei Adidas konzentrieren? Das werfen einige Aktionäre Thomas Rabe vor. Doch der pariert alle Vorwürfe - und hört nächstes Jahr sowieso auf.

Von Uwe Ritzer

Hauptversammlung
:Wie die Deutsche Bank kritische Aktionäre raushält

Das Unternehmen hält sein Aktionärstreffen auch dieses Jahr nur online ab. Die Anteilseigner mussten ihre Fragen sogar vorab einreichen. Dafür gibt es heftige Kritik.

Von Meike Schreiber

Europawahl
:"Die Funktionsfähigkeit der Demokratie ist gefährdet"

Korruptionsskandale haben das Vertrauen in die EU-Institutionen erschüttert. Die Organisation Lobbycontrol fordert deshalb eine unabhängige Kontrollbehörde.

Von Markus Zydra

SZ PlusMeinungWirtschaftsweise
:Veronika Grimm sollte ihren Industrieposten aufgeben

Wenn sich die Forscherin bei Siemens Energy zurückzieht, können die Wirtschaftsweisen neu starten. Das Land braucht dringend ökonomische Beratung.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Mobilfunk
:Telekom-Chef hält Ausbauziele fürs Handynetz für unrealistisch

Die Bundesnetzagentur will Mobilfunk-Konzerne zwingen, mehr Masten auf dem Land zu bauen. Tim Höttges findet das unnötig teuer. Ein anderer Vorschlag der Behörde regt ihn sogar noch mehr auf.

Von Björn Finke

Kaufhäuser
:Neue Galeria-Eigentümer schaffen Aufsichtsrat ab

Das Unternehmen wird in eine Sarl & Co KG in Luxemburg umgewandelt. Verdi fürchtet um die Mitbestimmung. Aber die neuen Eigentümer und der Insolvenzverwalter halten dagegen.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusMode
:Hipper Strick

Andere zerbrechen sich den Kopf über KI, bei Prada kämpft man um Nachwuchs mit handwerklicher Intelligenz. Besuch in einer Fabrik für Luxusmaschen.

Von Ulrike Sauer

Bericht zur Bankenstabilität
:EZB erwartet weiteren Preisrückgang bei Gewerbeimmobilien

Die Banken im Euroraum seien für Krisen "gut gerüstet" sagt die EZB. Allerdings bleibe das Finanzsystem anfällig für geopolitische Schocks.

Meta
:EU leitet Verfahren gegen Facebook-Mutterkonzern ein

Es geht um den Jugendschutz. Die Kommission in Brüssel argumentiert, es bestehe der Verdacht, dass die Gestaltung der Facebook-Dienste bei Kindern ein Suchtverhalten auslösen könnten.

Stille Reserve
:3,2 Millionen Menschen würden gerne arbeiten, tun es aber nicht

Angesichts des Fachkräftemangels läge hier ein großes Potenzial. Der Hauptgrund, warum Männer dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, ist die schlechte Gesundheit. Bei Frauen ist es die Betreuung von Angehörigen.

SZ PlusHandelsstreit
:Wer braucht schon Regeln?

Im Zollstreit mit China lässt US-Präsident Biden die Welthandelsorganisation links liegen. Und die Institution macht nichts dagegen. Das liegt auch an einer fatalen Fehleinschätzung.

Von Claus Hulverscheidt

SZ PlusKonjunktur
:Gehälter von Topmanagern sinken leicht

Vorstandsbezüge waren über Jahre hinweg krisensicher. Im Vergleich zum Vorjahr ist die durchschnittliche Gesamtvergütung nun erstmals seit 2020 nicht gestiegen. Was das für den Standort Deutschland bedeutet.

Von Kathrin Werner

SZ PlusSteuererklärung
:So holen sich Steuerzahler jetzt Geld zurück

Langsam wird es Zeit für die Steuererklärung 2023. Wer sich darum kümmert, kann sich die Erstattung vom Fiskus noch vor dem Sommerurlaub sichern.

Von Berrit Gräber, Illustration: Jessy Asmus

SZ PlusTeslas Elektro-Truck
:Ecken, Kanten und 857 PS

Noch ist er in Deutschland nicht zugelassen – Teslas monströser Cybertruck. Das Unternehmen wirbt trotzdem schon dafür. Und die Fans lassen sich das nicht entgehen.

Von Christina Kunkel und Helmut Martin-Jung

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:US-Zölle gegen China: Wahlkampf sticht Klimaschutz

Biden verhängt hohe Zölle gegen Produkte aus China, vor allem bei Elektroautos und Solaranlagen. Er gibt vor, damit die Wirtschaft zu schützen, verspricht sich davon aber auch Wählerstimmen.

Von Fabian Fellmann und Leopold Zaak

Strafzölle auf chinesische Produkte
:Biden verprellt die Umweltschützer

Der US-Präsident schottet sich gegen China ab. Doch eine kleine Minderheit verteidigt den Freihandel - vor allem wegen der Klimapolitik.

Von Fabian Fellmann

SZ PlusKlimaschutz
:Showdown bei den Wirtschaftsweisen

Beim Klimaschutz spalten sich die fünf Sachverständigen in zwei Lager. Jetzt stellen sie erstmals ihre Positionen vor - und bezweifeln gegenseitig ihre Expertise. Veronika Grimm sagt, ihr Votum für Wasserstoff habe nichts mit Siemens Energy zu tun.

Von Alexander Hagelüken und Vivien Timmler

SZ PlusKünstliche Intelligenz
:Warum sich Versicherer damit so schwertun

Bei der Servicequalität hinken viele Anbieter weit hinterher, gleichzeitig sind sie teuer. Der Einsatz von KI könnte helfen. Aber die Branche ist traditionell konservativ.

Von Christian Bellmann

Industrie
:Miese Zahlen und viel Streit bei Thyssenkrupp

Der Industriekonzern senkt seine Prognose und erwartet weitere Verluste. Firmenchef López verweist lieber auf Fortschritte bei der Partnersuche. Doch der Einstieg eines Investors bei der Stahlsparte und der Stellenabbau dort provozieren Ärger.

Von Björn Finke

SZ PlusMeinungKünstliche Intelligenz
:Der Scarlett-Johansson-Trick

Die neuen KI-Assistenten von Open AI und Google reden und hören zu, als wären sie aufmerksame Menschen. Sie sind aber ein Versuch, die Menschen noch enger an die Tech-Konzerne zu binden.

Kommentar von Jannis Brühl

SZ PlusSoftwarekonzern
:Goodbye, Mr. SAP

Nach mehr als einem halben Jahrhundert bei SAP tritt Hasso Plattner als Aufsichtsratschef ab. Er hat das Unternehmen zu dem gemacht, was es ist: der einzige deutsche Softwarekonzern von Weltrang. Die großen Abschiedsworte überlässt er anderen.

Von Tobias Bug und Helmut Martin-Jung

Modemarke
:Esprit meldet Insolvenz für Europageschäft an

Seit Jahren steckt das Unternehmen, das besonders in Deutschland stark war, in der Krise. 1500 Mitarbeiter sind hierzulande von der Pleite betroffen.

Bauprojekt in Frankfurt
:Bundesbank verzichtet auf "Campus"

Sanierung statt Neubau: Die Notenbank verzichtet darauf, vier neue Gebäude zu errichten und alle Mitarbeiter an einem Standort zusammenzuziehen.

SZ PlusBafin
:So nicht, Chef

Ein Prozess vor dem Verwaltungsgericht Köln gibt einen seltenen Einblick in die sonst verschlossene Welt der deutschen Finanzaufsicht. Es geht auch um Wirecard und Whistleblower.

Von Nils Wischmeyer

US-Zölle
:Droht der deutschen Autoindustrie ein Handelskrieg?

Die höheren US-Zölle auf chinesische Elektroautos treffen auch die deutsche Autoindustrie. Die Abhängigkeit vom chinesischen Markt ist groß.

Von Thomas Fromm und Hubert Wetzel

Gutscheine: