Führungswechsel bei Fiat Chrysler Das Ende einer One-Man-Show
Sergio Marchionne

Sergio Marchionne muss aus gesundheitlichen Gründen den Chefposten bei Fiat Chrysler räumen. Die Mitteilung dazu liest sich fast wie ein Nachruf - die Personalie ist für den Autobauer ein schwerer Schlag. Von Thomas Fromm und Max Hägler mehr...

Müll an der Isar
Bier Den deutschen Brauern geht das Leergut aus

Wegen der Hitze und des hohen Konsums während der Fußball-WM fehlen Bierflaschen und -Kästen. Manche Sorten können nicht mehr abgefüllt werden. mehr...

Auto-Union, der Vorgänger von Audi
Autobauer im Dritten Reich Audi stellt sich endlich seiner dunklen Historie

Während andere Firmen die Ausbeutung von KZ-Häftlingen in ihren Fabriken aufarbeiteten, schwieg man bei Audi. Das ändert sich allmählich - noch gibt es Zeitzeugen. Von Uwe Ritzer, Zwickau/Ingolstadt mehr...

Foodphotoshooting mit Sven Elverfeld, 3 Sternekoch im Restaurant Aqua im Ritz Carlton Hotel Wolfsburg / PRESSEBILD
Spitzengastronomie Hamburger und Cola sind lukrativer

Das Sterne-Restaurant "La Vie" in Osnabrück musste schließen. Nun wird hitzig debattiert, ob und wie sich Spitzengastronomie rentabel betreiben lässt. Von Marten Rolff mehr...

FILE PHOTO: FCA CEO Sergio Marchionne attends the celebration of the production launch of the all-new 2017 Chrysler Pacifica minivan at the FCA Windsor Assembly plant in Windsor
Automobilindustrie Chef von Fiat Chrysler und Ferrari muss gehen

Der Manager Sergio Marchionne unterzog sich kürzlich einer Schulteroperation. Offenbar gab es Komplikationen, die den 66-Jährigen nun zum Aufhören zwingen. mehr...

Google unter Druck
EU-Strafe Wer bekommt die Milliarden, die Google zahlen soll?

Die EU-Wettbewerbshüter haben eine Rekordstrafe gegen den Internetkonzern verhängt. Die Amerikaner wollen nicht zahlen - aber wenn doch, profitieren viele. Von Alexander Mühlauer mehr...

U.S. Treasury Secretary Steven Mnuchin talks during an interview with Reuters in Sao Paulo
Wirtschaftspolitik Die USA wollen wie Deutschland werden

Zumindest ökonomisch gesehen. Die US-Regierung strebt einen Handelsvertrag mit der EU an - ohne Zölle und Subventionen. Damit will sie das erreichen, was sie Deutschland vorwirft. Von Cerstin Gammelin, Buenos Aires mehr...

Lichtspuren vor der Skyline
Wirtschaftskrisen In der nächsten Krise sind die Zentralbanker machtlos

Ein weltweiter Handelskrieg könnte verheerende Folgen haben: Für eine neue globale Krise sind die Industriestaaten derzeit viel schlechter gerüstet als noch bei der Finanzkrise 2008. Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

Unwetter in Südbaden
Klimawandel und Lebensmittel Esst mehr Nudeln!

Wie und was wir essen hat großen Einfluss auf das Klima. Trotzdem traut sich die Politik nicht, dem Fleischkonsum Grenzen zu setzen - ein großer Fehler. Kommentar von Silvia Liebrich mehr...

Dieselaffäre um Volkswagen
Abgasaffäre Hunderttausende Autokäufer nutzten Umweltprämie

Der Kaufanreiz für neue Modelle war ein wichtiges Zugeständnis der Hersteller im Dieselskandal. Besonders der VW-Konzern hat damit viele Autos verkauft. mehr...

Miete Soziale Frage
Soziale Frage Das wahre Problem der Nation heißt Wohnungsnot

Die steigenden Wohnkosten haben weitreichende Konsequenzen: Sie werden für viele zum Armutsrisiko und verstärken die Ungleichheit im Land. Innenminister Seehofer muss sich endlich darum kümmern. Kommentar von Thomas Öchsner mehr...

Tierschutz
Landwirtschaft Bei Verstößen gegen Tierschutz riskieren Bauern wenig

Exklusiv Ein bayerischer Stall wird rechnerisch alle 48 Jahre kontrolliert. Wer trotzdem wegen schlechter Haltungsbedingungen erwischt wird, muss noch lange nicht mit einer Strafe rechnen. Von Markus Balser, Berlin mehr...

Arzneimittel
Medizin Medikamente wurden illegal nach Deutschland verschoben

Exklusiv Über Jahre wurden von Griechenland aus Krebsmedikamente geschmuggelt. Behörden hierzulande hatten zwar Hinweise auf das betrügerische Treiben, blieben aber lange untätig. Von Christiane Schlötzer, Tasos Telloglou und Klaus Ott mehr...

U.S. President Trump speaks about his summit with Russia's President Putin during meeting at White House in Washington
Weltwirtschaft Eine Sprache, die sogar Trump versteht

Die Macht der USA gründet auf ihrer Währung. Es gibt Mittel, diese Macht zu brechen. Ausgerechnet Putin macht vor, wie die globale Kräfteverschiebung möglich ist. Kommentar von Marc Beise mehr...

Die steigenden Mieten haben viele Viertel in Deutschland verändert - auch Neukölln.
#MeineMiete Wir wollen nur bleiben

Die einen zahlen 6,70 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter, die anderen 12,90 Euro - und alle wohnen unter einem Dach. Nur, wie lange noch? Was passiert, wenn das Geld in ein Haus einzieht. Reportage von Hannah Beitzer mehr...

Finanzminister Scholz und Kanzlerin Merkel können sich über einen riesigen Überschuss im Haushalt freuen.
Finanzen Milliarden-Überschüsse im Bundeshaushalt

Der Staat hat noch mehr Geld als kalkuliert - auch wegen des hohen Steueraufkommens. Eine neue Rekordsumme könnte sich ansammeln. Von Cerstin Gammelin, Berlin mehr...

Reden wir über Geld Reden wir über Geld mit Robert Schneider
Reden wir über Geld mit Robert Schneider "Der frühe Erfolg riss die Wunden nur noch tiefer"

Robert Schneider wurde mit seinem Roman "Schlafes Bruder" weltberühmt. Nun hat er seit elf Jahren kein Buch mehr geschrieben. Warum er seinem Dorf alles verdankt - und wer zu Hause das Geld verdient. Von Lars Langenau mehr...

Siemens-FËÜrderklasse f¸r Gefl¸chtete
Einkommen Ungleichheit kann auch fair sein

Viele Deutsche beklagen einen Mangel an sozialer Gerechtigkeit. Aber was ist eigentlich gerecht? Drei Ökonomen haben sich auf die Suche gemacht. Von Nikolaus Piper mehr...

Auf der North American Auto Show in Detroit stehen Autos von General Motors - noch in Plastikfolie verhüllt
Drohende Strafzölle US-Autoindustrie umgarnt Trump mit Schmeicheleien

Sollte der US-Präsident Autoimporte tatsächlich mit Zöllen belegen, stünde auch für die amerikanischen Hersteller viel auf dem Spiel. Doch der Widerstand kommt zaghaft daher - und regelrecht devot. Von Claus Hulverscheidt und Stefan Mayr mehr...

Donald Trump 2018 bei einer Kabinettssitzung im Weißen Haus
Geldpolitik Trump übt ungewöhnliche Kritik an US-Notenbank

Es gilt als ungeschriebenes Gesetz, dass US-Präsidenten sich nicht zur Geldpolitik der US-Notenbank Fed äußern. Donald Trump hat trotzdem genau das getan - und Kritik an den Zinserhöhungen geübt. mehr...