Wirtschaft - Aktuelle Nachrichten und Analysen - SZ.de

Wirtschaft

Banken
:Warum die Deutsche Bank plötzlich Verlust macht

Das größte deutsche Geldhaus meldet den ersten Quartalsverlust seit knapp vier Jahren. Grund ist ein Rechtsstreit mit immer wieder überraschenden Wendungen.

Von Meike Schreiber

SZ PlusOlympia
:Wer profitiert von den Olympischen Spielen?

Wie die Fußball-EM ist auch das anstehende Sportevent in Paris eine gigantische Geldmaschine. Wer daran besonders gut verdient – und warum es nicht die Sportlerinnen und Sportler sind.

Von Uwe Ritzer

Alphabet
:Google-Mutterkonzern wächst erneut stark

Der Konzernumsatz ist im zweiten Quartal um 14 Prozent gestiegen und hat die Erwartungen übertroffen. Das mit Abstand meiste Geld verdient die Google-Mutter mit Internetanzeigen.

SZ PlusTop-Gehälter
:Was Dax-Chefs verdienen

Fast 5,7 Millionen Euro haben Deutschlands Top-Manager 2023 im Durchschnitt erhalten. Wer das höchste Gehalt bekam und wofür: eine Übersicht mit Grafiken.

Von Oliver Klasen

Übernahme
:Bosch plant größten Zukauf seiner Geschichte

Für rund 7,4 Milliarden Euro will der Technologiekonzern die Klimasparte von Johnson Controls kaufen. Damit möchte Bosch im Wärmepumpengeschäft stärker werden – und neue Märkte erschließen.

Von Tobias Bug, Nakissa Salavati

SZ Plus„Berliner Deklaration“
:Ökonomen stehen auf gegen AfD und Trump

Prominente Forscher schlagen eine Wirtschaftswende vor, um den Aufstieg der Rechtspopulisten zu stoppen. Politiker sollen den Neoliberalismus verabschieden und sich mehr um die Menschen kümmern.

Von Alexander Hagelüken

SZ PlusUS-Wahl
:Auf ihr Geld kommt es nun an

SZ PlusExklusivEx-Baywa-Chef
:„Ich will die ganze Wahrheit auf den Tisch legen“

Der langjährige Baywa-Chef Klaus Josef Lutz äußert sich erstmals zu dem Wirtschaftskrimi um den Milliardenkonzern und zu seinem Nachfolger. Und er berichtet von seinem größten Fehler.

Interview von Caspar Busse, Roman Deininger

Krise des Agrarkonzerns
:Baywa will offenbar Mehrheit an Energie-Tochter loswerden

Ein Investor könnte dem hoch verschuldeten Münchner Konzern weitere Anteile abkaufen. Außerdem gibt es erste personelle Konsequenzen.

Weltweite IT-Störung

SZ PlusMeinungCrowdstrike-Panne
:Microsoft will sein Monopol zurück – das ist eine dumme Idee

Kommentar von Max Muth
Portrait Wirtschaftsredakteur Muth Max

Weltweite IT-Panne
:Nur ein kleiner Teil der Schäden ist versichert

Das IT-Chaos der vergangenen Woche hat der Weltwirtschaft einen Milliardenschaden beschert. Doch nicht jede Cyberversicherung zahlt.

Von Herbert Fromme, Friederike Krieger

SZ PlusCrowdstrike
:Der Mann, der die Welt verlangsamte

George Kurtz, Rennfahr-Profi und Chef einer der wichtigsten Cybersicherheitsfirmen der Welt, dürfte seit Freitag – dem Tag des „blauen Bildschirms des Todes“ – nur wenig geschlafen haben.

Von Max Muth

SZ PlusApple Vision Pro
:Was kann Apples neue Computerbrille?

Steuerung mit Blicken und Gesten, und ein Vorgeschmack auf den Einsatz für Horrorfilme: Zehn Momente mit der Apple Vision Pro zwischen Zukunft und Nackenschmerzen.

Von Jannis Brühl

Softwarekonzern
:SAP streicht mehr Stellen als geplant

Ursprünglich wollte der Technologiekonzern weltweit 8000 Jobs abbauen, um den Konzern fit für die Ära der künstlichen Intelligenz zu machen. Weil mehr Mitarbeiter gehen wollen, rechnet SAP nun mit bis zu 10 000 Abgängen.

Von Tobias Bug

Munich Economic Debates
:„Resilienz für alle“

Princeton-Ökonom Markus Brunnermeier fordert mehr Vertrauen in die Anpassungsfähigkeit jedes Einzelnen – und eine neue Fehlerkultur.

Von Sebastian Strauß

SZ PlusSanierungspläne
:Wie Porsche den Batteriehersteller Varta retten könnte

Das schwäbische Unternehmen will die Insolvenz verhindern. Porsche würde sich an einem Rettungsplan beteiligen. Doch damit würden Alt-Aktionäre alles verlieren, und die Gläubiger müssten auf viel Geld verzichten.

Von Christina Kunkel

SZ PlusGreenwashing
:Wie Firmen ihre angebliche Umweltfreundlichkeit bewerben

Die „Klimaneutral“-Labels sind zwar weniger geworden, aber Firmen betreiben immer noch Greenwashing. Jetzt will die EU Klarheit schaffen. Können neue Gesetze helfen, die Wahrheit auf die Packung zu bringen?

Von Lea Hampel, Silvia Liebrich

Debatte

SZ PlusMeinungPandemie
:Der Staat muss klären, was mit den Corona-Hilfen passiert ist

Kommentar von Klaus Ott

SZ PlusAlgorithmisches Management
:Die Zukunft der Ausbeutung

Schlaue Roboter übernehmen einmal die Jobs der Menschen? Das dachte man lange. Nun zeigt sich: Mithilfe moderner Software entsteht gerade ein neues Prekariat.

Essay von Simon Groß

SZ PlusMeinungVerkehrspolitik
:Von der Leyens Kehrtwende bei E-Fuels ist fatal. Klimaschutz und Verbrennungsmotor gehen nicht zusammen

Kommentar von Christina Kunkel
Portrait Reporterin Automobilindustrie/Mobilität Kunkel Christina

SZ PlusMeinungCDU
:Es wäre populistisch, Empfängern von Bürgergeld die Bezüge zu streichen

Kommentar von Simon Groß

Geld & Mehr

SZ PlusGeldanlage
:So viel Kohle steckt in deutschen Fonds

Eine ganze Menge – und manche Kohlefirmen wollen ihre Aktivitäten sogar noch ausbauen. Heimische Vermögensverwalter schrecken vor diesen Aktien nicht zurück. Doch Anleger können sich mit drei Tools selbst helfen.

Von Victor Gojdka

Urlaub
:So findet man einen günstigen Mietwagen

Bei Leihautos gibt es große Preisunterschiede zwischen den Destinationen – und viele Möglichkeiten, zu sparen. Ein paar Tipps.

Von Sonja Salzburger

SZ PlusGeldanlage
: So gibt’s noch mehr als drei Prozent

Seit der Zinssenkung durch die Notenbank geht es mit Sparzinsen weiter abwärts. Wer in Tages- und Festgeld anlegt, bekommt aber noch Zinsen deutlich oberhalb der Inflationsrate. Wie Sparer jetzt sicher anlegen können.

Von Thomas Öchsner; Illustration: Jessy Asmus

Reden wir über Geld

SZ PlusReden wir über Geld
:„Ich bin die böse Veganerin“

Raffaela Raab prangert den Konsum tierischer Produkte an und provoziert auf Tiktok mit radikalen Aussagen. Um andere zu überzeugen, setzt sie auch auf Pornografie.

Interview von Marie Vandenhirtz, Paulina Würminghausen

SZ PlusReden wir über Geld
:„Ich verstehe Gier etwas anders als die meisten“

Unternehmerin Aya Jaff erklärt jungen Menschen, wie man mit Geld umgeht. Ein Gespräch über Ahnungslosigkeit beim Thema Altersvorsorge, Neid auf „Bonzenkinder“ und darüber, was es heißt, „deutsch zu zahlen“.

Interview von Jannis Brühl, Dunja Ramadan

SZ PlusReden wir über Geld
:„Vorher haben die Kinder Krieg gespielt, jetzt spielen sie Clown“

Alexander Strauß ist professioneller Clown. Er besucht Kinder und Jugendliche in Slums und Krisengebieten – und er erklärt, warum er das für eine gute Investition hält.

Von Inga Rahmsdorf

SZ PlusReden wir über Geld
:„Es gab auch Nächte mit Tränen auf der Couch“

Angelika Gifford ist eine der dienstältesten Top-Managerinnen des Landes. Die Europachefin des Facebook-Mutterkonzerns Meta über ihre Faulheit bei der Geldanlage, Hindernisse für eine Frau in einer männlichen IT-Welt und darüber, was sie als Mutter verpasst hat.

Interview von Kerstin Bund

Weitere Artikel

SZ PlusAutoindustrie
:Die Krise auf dem E-Auto-Markt trifft jetzt auch Tesla

Der Gewinn des E-Autobauers bricht um fast die Hälfte ein. Doch auch bei den deutschen Herstellern läuft es nicht gut. Sie besinnen sich immer mehr auf den Verbrenner.

Von Christina Kunkel

SZ PlusMeinungGehälter von Top-Managern
:Zehn Millionen Euro für den Vorstandschef: Das ist voll okay

Gehälter und Boni von Dax-Vorständen gesetzlich zu begrenzen, ist ökonomisch fragwürdig und führt am eigentlichen Problem vorbei. Denn die Gerechtigkeitsfrage muss an anderer Stelle gelöst werden.

Kommentar von Oliver Klasen

SZ PlusExklusivAgrarhandel
:Baywa soll Finanzhilfe erhalten

Die bayerischen Genossenschaftsbanken stellen kurzfristig Geld zur Verfügung. Gespräche über die Zukunft des angeschlagenen Agrarkonzerns laufen weiter.

Von Caspar Busse, Meike Schreiber

Südkorea
:K-Pop war sein Verhängnis

Mehr, mehr und immer mehr. Das war das Motto von Kim Beom-su, Gründer der Kakao-Unternehmensgruppe. Nun ist er verhaftet worden. Der Vorwurf: Aktienmanipulation.

Von Thomas Hahn

SZ PlusSportartikel
:Wie Decathlon noch erfolgreicher werden will

Fahrrad, Fußball, Reisen, Reparaturen, Marken: Deutschlandchef Arnaud Sauret will den Sporthändler Decathlon mit einem neuen Ladenkonzept ausbauen und endgültig vom Billigimage wegkommen.

Von Uwe Ritzer

Amazon
:Alexa, wo sind die Milliarden?

Der Internet-Konzern macht riesige Verluste mit seinen Alexa-Lautsprechern. Das Konzept von Gründer Jeff Bezos ging nicht auf, nun versucht sein Nachfolger, Alexa das Geldverdienen beizubringen.

Von Helmut Martin-Jung

Cybersicherheit
:Wie Deutschland seine Unternehmen gegen Cyberangriffe wappnen will

Nach der großen IT-Panne: Das Bundeskabinett hat dafür gestimmt, dass die Cybersicherheitsregeln für wichtige Unternehmen überarbeitet werden. Auf viele Firmen kommt bald einiges an Kosten und Arbeit zu.

Von Max Muth

Digitalisierung
:Funklöcher schließen ja, schnelles Internet nein

Nach monatelangem Streit will die Bundesregierung nun doch den Netzausbau beschleunigen. Die Branche bezweifelt allerdings, dass das neue Gesetz dabei wirklich helfen wird.

Von Vivien Timmler

SZ PlusEU-Klimaziele
:Ist der Verbrenner doch nicht am Ende?

Der Streit um das Aus für den Verbrennungsmotor von 2035 an ist wieder voll entbrannt. Grund dafür sind Aussagen der EU-Kommissionspräsidentin – und das, was alle hineininterpretieren. Was wirklich dahintersteckt.

Von Jan Diesteldorf, Vivien Timmler

Automobilbranche
:Verkauf von Autohäusern: Mercedes-Mitarbeiter bekommen durchschnittlich 85 000 Euro

Der Autohersteller ebnet damit den Weg, seine restlichen Niederlassungen verkaufen zu können. Der Konzern kommt den Angestellten auch an anderer Stelle entgegen.

Von Christina Kunkel

Weltweite IT-Panne
:Wie Crowdstrike künftig Fehler verhindern will

Ein fehlerhaftes Update der Software-Firma hat den bislang größten IT-Störfall ausgelöst. Nun sagt das Unternehmen, wie es zur Panne kommen konnte – und was man tun will, damit so etwas nicht wieder passiert.

Von Mirjam Hauck

SZ PlusE-Mobilität
:Tesla in der Krise, Musk in Hochform

Der Elektroauto-Pionier halbiert seinen Gewinn, die Aktionäre reagieren geschockt. Und was macht der Chef? Redet lieber über Robotaxis und die Zukunft der Mobilität.

Von Christina Kunkel, Jürgen Schmieder

SZ PlusUS-Wahl
:Klimaschutz und Steuerpolitik: Wofür steht Kamala Harris?

Die US-amerikanischen Wähler geben der Wirtschaftspolitik von Joe Biden schlechte Noten. Kamala Harris muss sie davon überzeugen, dass sie es besser kann. Manche ihrer Positionen sind radikaler als die ihres bisherigen Chefs.

Von Ann-Kathrin Nezik, Jürgen Schmieder

SZ PlusGeld und Zufriedenheit
:Glück ist eben doch käuflich

Lange nahm die Forschung an, dass die Zufriedenheit ab einem bestimmten Einkommen nicht mehr steigt. Eine neue Studie zeigt jedoch: Je mehr Geld, desto besser.

Von Kathrin Werner

Kontrollgremium
:Aufsichtsräte öffentlicher Banken weniger kompetent

Mitglieder im Kontrollgremium privater Banken hätten hingegen mehr Sachkenntnis, bescheinigt das Ifo-Institut – und warnt vor den Folgen.

Fiskus
:Steuereinnahmen im Juni gestiegen

Bund und Länder haben im Vergleich zum Vorjahresmonat sechs Prozent mehr Steuergelder eingenommen. Bundesfinanzminister Lindner will die Wachstumsinitiative weiter vorantreiben.

Chrome
:Google-Kehrtwende bei Umgang mit Cookies

Google gibt dem Druck der Werbebranche nach und blockiert Drittanbieter-Cookies nun doch nicht standardmäßig in Chrome.

Versicherungen
:Nürnberger baut 600 Stellen ab

Die Nürnberger Versicherung reduziert die Belegschaft um mehr als 20 Prozent. Dadurch will das Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben. Auch beim Sponsoring will der Versicherer sparen.

Von Christian Bellmann, Herbert Fromme

SZ PlusMeinungDrittes Plenum
:Die Reformen der Kommunistischen Partei werden die vielen Probleme Chinas nicht lösen

Statt mehr Freiheit für Unternehmer setzt Staatschef Xi Jinping auf staatliche Lenkung. Das reicht nicht für den nötigen Aufschwung.

Kommentar von Florian Müller

Wirecard-Prozess
:Richter glaubt früherem Chefbuchhalter nicht

Stephan E. hat vergangene Woche sein Schweigen gebrochen. Doch die Aussagen des Angeklagten weisen nach Ansicht des Richters massive Ungereimtheiten auf.

Arbeitsagentur
:Höhere Gehälter können die Inflation nicht ausgleichen

Der Monatslohn in Deutschland ist 2023 im Mittel um 150 Euro gestiegen. Tarifabschlüsse wirken sich zwar positiv auf die Löhne aus, die Zuwächse bleiben aber hinter der Teuerung zurück.

SZ PlusIndien
:Der Reichtum der wenigen

Indien boomt, doch der Wohlstand kommt nicht in der Breite der Bevölkerung an. Die gerade wiedergewählte Regierung will das Land bis 2047 zur drittgrößten Volkswirtschaft machen – das könnte schwierig werden.

Von David Pfeifer

Dax-Unternehmen
:So viele Frauen in Aufsichtsräten und Vorständen wie noch nie

Der Frauenanteil in den Chefetagen der Dax-Unternehmen wächst stetig. Von einer 50/50-Besetzung kann aber noch lange nicht die Rede sein.

SZ PlusSilicon Valley
:Warum Tech-Milliardäre plötzlich Trump huldigen

Das Silicon Valley hatte für Donald Trump lange nur Verachtung übrig. Doch jetzt trommeln Elon Musk und einflussreiche Investoren aus der Tech-Industrie für den Republikaner – auch aus Eigeninteresse.

Von Simon Hurtz

SZ PlusAutomobilindustrie
:Auch Porsche kassiert die Elektroziele langsam ein

Der Sportwagenbauer hatte besonders ambitionierte Ziele für die Elektromobilität: 80 Prozent bis 2030. Doch jetzt spricht der Sportwagenhersteller lieber wieder im Konjunktiv.

Von Jan Schmidbauer

SZ PlusUS-Wahl
:Gegen den bösen Löwen Scar kann der alte König Mufasa nicht gewinnen

Seit mehr als zwei Jahrzehnten schleust Hollywood-Mogul und „König der Löwen“-Produzent Jeffrey Katzenberg Spenden aus Tech und Entertainment in die demokratische Partei. Die Biden-Kandidatur war für ihn kein Vergnügen, jetzt wird alles anders.

Von Jürgen Schmieder

Unternehmen in Schieflage
:Porsche-Einstieg bei Varta möglich

Batteriehersteller will Sanierungsverfahren beantragen und braucht neues Kapital, um eine halbe Milliarde Euro Schulden abzubauen. Eine finanzielle Beteiligung des Kunden Porsche ist im Gespräch. Aktionäre würden bei dem Verfahren wohl leer ausgehen.

Cartoon
:Meissners Strategen

Meissners Strategen

Fehlerhaftes Update
:Wer haftet für die Crowdstrike-Panne?

Wie hoch der Schaden wirklich ist, wird erst in den nächsten Wochen deutlich. Betroffene Verbraucher und Unternehmen werden sich dann auch bei ihren Versicherern melden.

Von Herbert Fromme

SZ PlusLuftfahrtshow Farnborough
:Boeing verdirbt die Champagnerlaune, Airbus auch

An der Seite der Start- und Landebahnen schauen Hersteller und Lieferanten gerne bei einem Gläschen zu, wie die Flugzeuge ihre Vorführungen absolvieren. Dieses Jahr nicht. Wie soll das weitergehen?

Von Jens Flottau

Auktion bei Sotheby’s
:Kauft ein Milliardär einen Dino

Der 150 Millionen Jahre alte Stegosaurus geht an den Hedgefonds-Manager Ken Griffin – für eine Rekordsumme. Experten sehen die Versteigerung von wissenschaftlich wertvollen Fossilien kritisch.

Von Simon Schoo

Weltweite Ausfälle
:IT-Probleme: Betrieb am Hauptstadtflughafen läuft wieder normal

Auch Eurowings kehrt in den Normalbetrieb zurück, in Kommunen in Nordrhein-Westfalen laufen die Server wieder. Das Bundesamt will nach der massiven weltweiten Störung den Software-Anbieter in den Fokus nehmen.

Computerstörung
:IT-Probleme dauern an – Firma Crowdstrike bittet um Entschuldigung

Auf der ganzen Welt kommt es zu Problemen im Flugverkehr, in Deutschland ausgerechnet zur Urlaubszeit. Auch Banken, Medien und Kliniken sind betroffen. Der Grund ist ein Fehler bei einer texanischen IT-Sicherheitsfirma.

SZ PlusRügenwalder Mühle
:Was passiert mit der Rügenwalder Mühle nach dem Verkauf?

Nach der Übernahme durch den Zuckerkonzern Pfeifer & Langen rätseln viele über die Zukunft des bekannten Herstellers von veganer Wurst. Der Verkauf ist auch die Geschichte eines gescheiterten Generationswechsels.

Von Saskia Aleythe und Silvia Liebrich

SZ PlusNiederlage vor Gericht
:Spahns Maskendeals bringen Lauterbach in Not

Das Bundesgesundheitsministerium läuft Gefahr, einen Milliardenbetrag für fragwürdige Geschäfte nachzahlen zu müssen. Dafür trägt nicht nur der frühere Minister die Verantwortung.

Von Markus Grill, Klaus Ott

Vereinigtes Königreich
:Starmer greift in die britische Wirtschaft ein

Die neue Regierung gibt Gas: Verstaatlichungen und steuerfinanzierte Projekte sollen die schwächelnde Wirtschaft beleben. Nicht jeder ist davon begeistert.

Von Martin Wittmann

SZ PlusRiedbahn-Ersatzverkehr
:Eine Busfahrt, die ist lustig

Fünf Monate lang ist Deutschlands wichtigste Bahnstrecke dicht. Ein Premium-Ersatzverkehr soll verhindern, dass die Menschen aufs Auto umsteigen. Kann das gelingen?

Von Vivien Timmler

Globale IT-Probleme
:Der „blaue Schirm des Todes“ erfasst die Welt

Flüge werden gestrichen, Kliniken fahren den Betrieb runter, bei einigen Banken geht nichts mehr: Ein Fehler der Firma Crowdstrike hat eine weltweite IT-Störung verursacht. Warum sind die Auswirkungen so massiv und wie lässt sich das Problem lösen?

Von Jannis Brühl, Mirjam Hauck

SZ PlusNetflix
:Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

Werbung? Niemals. Live-Sport? Schon gar nicht. Das sagte Netflix-Gründer Hastings vor fünf Jahren. Jetzt gibt es beim Streamingdienst beides – und der gewinnt damit Millionen neue Kunden.

Von Jürgen Schmieder

SZ PlusRaumfahrt
:Wie kommt man jetzt noch ins All?

Die Probleme beim Start einer „Falcon 9“ in der vergangenen Woche haben womöglich ein längeres Flugverbot für das US-Unternehmen Space-X zur Folge. Auch für die europäische Raumfahrt wäre das dramatisch.

Von Dieter Sürig

SZ PlusErbschaftsteuer
:Reiche Firmenerben zahlen fast keine Steuern

Kinder von Familienunternehmern können sich von der Erbschaftsteuer befreien lassen. Kritiker sehen darin ein verfassungswidriges Steuerschlupfloch.

Von Bastian Brinkmann

SZ PlusUmgehung von Sanktionen
:Wie Technik made in Germany zu russischen Firmen gelangt

Güter, die dem Krieg gegen die Ukraine dienen, dürften eigentlich nicht mehr an Putins Regime geliefert werden. Doch Recherchen von SZ, NDR und WDR zeigen, wie die EU-Sanktionen über eine Tochterfirma in der Türkei offenbar systematisch umgangen wurden.

Von Mauritius Much und Lina Verschwele

Taiwan
:Trump-Äußerungen belasten Chip-Aktien

Der republikanische Präsidentschaftskandidat hatte in einem Interview angedeutet, dass eine Regierung unter seine Führung Taiwan nur dann militärischen Schutz vor China gewähren würde, wenn dafür Geld fließt.

SZ PlusGemeinwohl oder Gewinnobjekt
:Sollte Wasser einem Wirtschaftsunternehmen gehören?

Kommunen im ganzen Land haben ihre Wasserversorgung an Unternehmen verkauft. In Stuttgart versuchen Jens Loewe und Barbara Kern seit mehr als 20 Jahren, den Bürgern das Wasser zurückzugeben. Über den Kampf um ein knapper werdendes Gut.

Von Tobias Bug (Text) und Lorenz Mehrlich (Fotos)

SZ PlusHohe Zinsen
:Afrika ist in der Schuldenfalle

Die Proteste in Kenia machen auf ein globales Problem aufmerksam: Immer mehr Entwicklungsländer versinken in den Schulden. Woran liegt das? Und wie finden sie wieder heraus?

Von Paul Munzinger

SZ PlusWirecard-Prozess
:Der dritte Mann gerät unter Druck

Am zweiten Tag seiner Aussage entspinnt sich ein vielsagender Wortwechsel zwischen dem Ex-Wirecard-Chefbuchhalter und dem Richter. Stephan E. räumt dabei Fehler ein – und vermutet, dass ihm eine Falle gestellt wurde.

Von Stephan Radomsky

EZB
:Der Kampf gegen die Inflation ist noch nicht gewonnen

Für die Europäische Zentralbank ist das genaue Timing für die anstehenden Zinssenkungen schwierig. Vorerst tut sie nichts – aus Gründen.

Von Markus Zydra

Luftfahrt
:Größter Auftrag für Lilium-Flugtaxis kommt aus Saudi-Arabien

Die Fluggesellschaft Saudia bestellt bis zu 100 „Lilium Jets“ bei der bayrischen Flugtaxi-Firma. Der Auftrag hat ein Volumen von rund 700 Millionen Dollar.

Immobilien
:Deutschland steht vor einer Krise im Wohnungsbau

Die Zahl der Baugenehmigungen sinkt im Mai erneut um fast ein Viertel, ein Ende des Rückgangs ist nicht absehbar. Die weiter hohen Bauzinsen und strenge Auflagen verschrecken Investoren. Das hat Folgen.

SZ PlusJapan
:Der Windel-Wandel

Die Bevölkerung in Japan wird immer älter, die Geburtsregister verzeichnen einen Minusrekord. Unternehmen passen sich an die alternde Gesellschaft an und entdecken neue Zielgruppen.

Von Thomas Hahn

Gutscheine: