Architektur - Kritiken, Interviews, Porträts und Debatten - SZ.de

Architektur

Kritiken, Interviews, Porträts und Debatten

Shaere in Neuperlach
:Große soziale Zwischennutzung steht vor dem Aus

Ende Oktober müssen Künstler, Vereine, Initiativen und Start-ups sowie die Lebensmittelretter der „Community Kitchen“ das ehemalige Neuperlacher Allianz-Gebäude verlassen. Dort stehen Vorarbeiten für den geplanten „Fritz Distrikt“ an.

Von Patrik Stäbler

Was läuft an Vorträgen?
:Wem die Stunde schlägt

Jüdische Museen heute, der Generationenkonflikt und das Neudenken von Kirchen als öffentliche Räume: die spannendsten Vorträge im Juni.

Von Barbara Hordych

SZ PlusInfrastruktur
:Ein Land steht still

Marode Brücken, ruinierte Bahnhöfe, kaputte Straßen, fehlende Trassen – und: kein Netz. Neueste Schätzungen aus der Republik der Sitzenbleiber.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusWohnungsbau in Freimann
:Wie die Stadt ein Wohnbauprojekt in den Isarauen realisiert

Der Stadtrat will 600 neue Wohnungen in einem grünen Quartier in Freimann auf den Weg bringen. Das Gelände des ehemaligen Floriansmühlbads wird wieder zugänglich – wenn auch nicht mehr als Schwimmbad.

Von Ellen Draxel, Sebastian Krass

SZ PlusMünchens ungebaute Konzerthäuser
:Wäre schön gewesen

Seit mehr als 20 Jahren wünschen sich viele in München einen weiteren Konzertsaal. Doch noch immer ist nicht klar, wie der Bau je realisiert werden soll. Ideen dafür gab es viele, sogar unterirdische.

Von René Hofmann

SZ PlusKanye West
:Burning down the house

Der stets volatile Kanye West hat ein Meisterwerk des japanischen Architekten Tadao Ando gekauft – und zerstört.

Von Jörg Häntzschel

SZ PlusStudentenwohnheim
:Wie es euch gefällt

Eine Gruppe Stuttgarter Architekturstudenten erschuf in den Achtzigern das Bauhäusle. Bis heute dient es als Wohnheim, das von seinen 30 Bewohnern instandgehalten und selbst verwaltet wird. Zu Besuch im Do-it-yourself-Himmel.

Von Jonas Junack und Annette Cardinale (Fotos)

Übernachten in Bregenz
:Von der Brauerei zum Design-Haus

In Bregenz hat das Acht-Zimmer-Hotel „Kleiner Löwe“ eröffnet. Entworfen wurde es von dem Architektenbüro Herzog & de Meuron. Was Gäste dort erwartet?

Von Evelyn Pschak von Rebay

SZ PlusNachverdichtung im Perlacher Forst
:Der Bund will 1000 neue Wohnungen in München bauen

Die bundeseigene Immobilienagentur Bima will den Wohnraum in der weitläufigen „Ami-Siedlung“ fast verdoppeln. Doch im Stadtrat gibt es Kritik an dem aktuellen Plan – und an der Kommunikation mit der Bima.

Von Sebastian Krass

SZ PlusMeinungBauskandal in München
:Spät, billig, blöd

Das Münchner Konzerthaus wird nach jahrzehntelanger Planung und einer zusätzlichen Denkpause zur Einraumwohnung. Wer hat diese Blamage zu verantworten? Spoiler: Der Architekt ist es nicht.

Essay von Gerhard Matzig

SZ PlusKonzerthaus München
:Save the date: 2036

Markus Söder und sein Kulturminister haben einen coolen Plan: Das Münchner Konzerthaus kommt, und zwar zum 70. Geburtstag des bayerischen Ministerpräsidenten.

Von Egbert Tholl

SZ PlusKulturpolitik gegen Islamismus
:Comeback am Bosporus

Wiederbelebte Brachen, Kunst in Armenvierteln: Istanbul erfindet sich gerade auf sagenhaft weltoffene Weise neu. Gelingt mit Kulturpolitik eine Art „Gentrifizierung in gut“?

Von Raphael Geiger

Stadtentwicklung
:Was die Investoren mit dem Tucherpark vorhaben

Im denkmalgeschützten Ensemble am Englischen Garten sollen mehr Wohnungen und ein Ärztezentrum entstehen. Ende des Jahres schließt das Hilton-Hotel, weil das Gebäude saniert werden muss.

Von Sebastian Krass

SZ PlusTerrakotta
:Die Farbe der Erde

Sehnsucht nach dem Süden? Terrakotta bringt mediterranes Flair in Häuser und Gärten. Über toskanisches Kunsthandwerk, warme Wandfarben und eine Armee aus Ton.

Von Stephanie Schmidt

SZ PlusFilmkulissen
:Warnung vor dem „Saltburn-Effekt“

Die Landhäuser britischer Adeliger werden gerne als Filmkulissen genutzt. Allerdings geht dabei öfter mal was zu Bruch, beim Dreh von Sexszenen etwa oder weil Fans in den Gärten herumtrampeln. Eine Versicherung schlägt nun Alarm.

Von Alexander Menden

SZ PlusBayerische Geschichte
:Die Kunst des Stifters

James Loeb hinterließ als Mäzen deutliche Spuren in München und Murnau. Die Nationalsozialisten versuchten die Erinnerung an ihn auszulöschen. Edith Raim verbindet seine Lebensgeschichte mit einer Analyse der Weimarer Republik.

Von Sabine Reithmaier

SZ PlusMeinungWolkenkratzer
:Zeichen einer vergangenen Zeit

Seit 100 Jahren galt: ohne Wolkenkratzer keine Metropole. Aber die Arbeitswelt hat sich völlig verändert, und Nachhaltigkeit schlägt inzwischen Prestige. Die Zeit der himmelhohen Türme ist vorbei - und das ist gut so.

Essay von Stephan Radomsky

SZ PlusCharkiw
:"Dieses Bauwerk ist Jazz, gegossen in Beton"

Täglich wird Charkiw bombardiert, werden historische Bauten zerstört. Expedition in eine Stadt, die einmal die Zukunft war.

Von Tomas Avenarius

SZ PlusRevolutionär Bauen wie im Mittelalter
:Dieses Haus könnte auf den Kompost

In der Oberpfalz soll ein Experiment im Naturdorf Bärnau klären, wie vor Jahrhunderten verwendete Materialien und Techniken das moderne Bauen wieder umweltfreundlich machen können - mit Häusern, "die 500 Jahre halten".

Von Hans Kratzer

SZ PlusArchitektur
:"Wir hatten Angst vor Blattläusen"

Als der Bosco Verticale, der vertikale Wald, vor zehn Jahren in Mailand eröffnete, galt er als Sensation. Das „grünste Hochhaus“ wurde gefeiert und heftig kritisiert. Ein Gespräch mit dem Architekten Stefano Boeri über Erwartungen, fliegende Gärtner und das Marienkäfer-Problem.

Interview von Laura Weißmüller

SZ PlusExklusivNeue Pläne für Funkhaus-Areal
:Wie der Bayerische Rundfunk sein Stammgelände umbauen will

Der Sender plant, die Hälfte seines Standorts nahe dem Münchner Hauptbahnhof zu verkaufen und so die Sanierung des restlichen Areals zu finanzieren. Welche Gebäude nun erhalten bleiben – und wo der Abriss droht.

Von Sebastian Krass

SZ Plus75 Jahre Grundgesetz
:Stolzer Pechvogel

Von Karikaturisten gerupft, von der FDP verniedlicht, von den „Toten Hosen“ skelettiert: Der Bundesadler musste in der deutschen Geschichte schon so einiges aushalten.

Von Martin Zips

SZ PlusNeubau am Mittleren Ring
:Ein neues Hochhaus, das ein Wahrzeichen für München sein will

Die Versorgungskammer baut an der Richard-Strauss-Straße eine Zentrale mit 100-Meter-Turm. Im obersten Stockwerk soll Gastronomie einziehen. Kann die Architektur den hohen Ansprüchen gerecht werden?

Von Alfred Dürr

SZ PlusNS-Vergangenheit
:Was wird aus der Goebbels-Villa?

Seit den Neunzigerjahren rottet in einem Wald bei Berlin das Anwesen des NS-Propagandaministers vor sich hin. Nun will das Land die belastete Immobilie so schnell wie möglich loswerden, doch der Kreis der Interessenten ist zweifelhaft.

Von Verena Mayer

SZ PlusManifest für Sakralbauten
:Kirchen und andere Ramsch-Immobilien

Immer mehr Menschen wenden sich vom Glauben ab. Was passiert dann mit den Gotteshäusern? Experten schlagen Alarm - und bieten eine ungewöhnliche Lösung an.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusAusstellung zum Palast der Republik
:Eigentlich nur Verlierer

Ausgerechnet das Humboldt-Forum im rekonstruierten Stadtschloss zeigt eine Schau über den Palast der Republik, der vorher hier stand. Manche finden das zynisch.

Von Peter Richter

Design und Kreativwirtschaft
:Wo die Natur als Co-Designerin gefeiert wird

Die diesjährige Munich Creative Business Week, das größte deutsche Design-Event, will von der Natur als Inspirationsquelle lernen. Und lässt unter anderem virtuelle Pflanzen auf dem Rindermarkt wachsen.

Von Jürgen Moises

SZ PlusBernhard Winkler
:Der "Vater der Münchner Fußgängerzone" ist tot

Der Architekt Bernhard Winkler verbannte zu den Olympischen Spielen 1972 die Autos aus der Kaufingerstraße. Nun ist er im Alter von 95 Jahren gestorben.

Nachruf von Gerhard Matzig

Versicherungskammer -Gebäude an Maximilianstraße
:Zu veraltet und marode für eine Sanierung

Die Versicherungskammer plant den Abriss und Neubau ihres Büro-Ensembles in der Maximilianstraße. Die Herausforderung: Es soll sich in eine Umgebung einfügen, die von Baudenkmälern geprägt ist.

Von Alfred Dürr

Architektur
:Bauen im Wandel

Die diesjährige Ausgabe der Münchner Konferenz "Architecture Matters" sucht nach Lösungen für die aktuellen Krisen.

Von Jürgen Moises

SZ Plus"Archiv der Avantgarden" in Dresden eröffnet
:Ein Keller hoch über der Elbe

Der Sammler Egidio Marzona hat sein "Archiv der Avantgarden" nach Dresden gegeben. Die Beschenkten bedanken sich mit einem schwebenden Schrein in barockem Gemäuer.

Von Peter Richter

SZ PlusWohnen
:Der Wasserturm als Traumhaus

Manche Passanten halten den Turm in Viersen für ein Ausflugscafé. Doch tatsächlich wohnt hier jemand. Zu Besuch bei einem Paar, das sich hinter der Backsteinmauer einen Ort voller Erinnerungen und Schätze geschaffen hat.

Von Carolin Werthmann (Text) und Jo Glinka (Fotos)

SZ PlusRebecca Horn im Haus der Kunst
:Fliegen lernen

Rebecca Horn trotzt mit ihren verspielten Installationen der nationalsozialistischen Architektur im Münchner Haus der Kunst - ein Plädoyer für eine gar nicht so unpolitische Poesie.

Von Kia Vahland

SZ PlusFavoriten der Woche
:Wie flüssiges Licht

Die nicht durchgeknallte Gehirnhälfte von "Pink Floyd" macht wieder Musik, James Cameron jagt Kraken, und ein Architekturbüro zeigt den Weg in eine bessere Welt - die Empfehlungen der Woche aus dem SZ-Feuilleton.

Von Carolin Gasteiger und Gerhard Matzig und Joachim Hentschel

SZ PlusExklusivImmobilienmarkt in München
:Warum ein Bauprojekt in der Innenstadt pleite ging

Wo einst das alte Alpina Parkhaus stand, sollte ein schickes Geschäftshaus entstehen. Wurden hier 96 Millionen Euro von Versicherten des Volkswohl Bunds in einer riesigen Baugrube versenkt?

Von Herbert Fromme und Sebastian Krass

SZ PlusImmobilien in München
:Wie ein altes Maschinenhaus zum Büro-Loft wird

Die Eigentümer setzen bei der Technik auf die Kunst des Weglassens. Weil das alte Maschinenhaus des Schwabinger Klinikums unter Denkmalschutz steht, sind sie von vielen Vorgaben der Energiewende befreit. Fachleute halten das für ein Zukunftsmodell.

Von Ulrike Steinbacher

SZ Plus"Tag gegen Lärm": Bars und Beats
:Essen und Brüllen

Restaurants und Bars sind nicht zufällig immer lauter geworden. Es ist ganz absichtsvoll so designt.

Von Peter Richter

SZ PlusBayerische Kulturpolitik
:"Wir haben architektonisch Nachholbedarf"

Während sich die Hauptstädte der Welt ein Rennen um die schönsten Kulturbauten liefern, steckt die Landeshauptstadt in Sanierungsstau und Sparzwängen fest. Welche Ideen Bayerns Kunstminister Markus Blume von einer Exkursion mit der "Initiative Kulturzukunft" nach Oslo mitbringt.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusWohnen im Stellwerk
:Zuhause im Türmchen neben den Gleisen

Saskia Wichelhaus und Michael Graul leben in einem stillgelegten Stellwerk der Bahn in Köln-Bickendorf. Wie ist es, dort zu wohnen, wo täglich Züge vorbeifahren? Ein Besuch.

Von Janina Link und Jann Höfer (Fotos)

SZ PlusImmobilien
:Star-Architekt baut spektakuläre Kita in München

Der Pritzker-Preisträger Francis Kéré errichtet für die Technische Universität in der Maxvorstadt ein 22 Meter hohes Holzgebäude, das die Umgebung prägen wird. Probleme mit dem Denkmalschutz sieht die Stadt nicht.

Von Sebastian Krass

SZ PlusMoral und Stadt
:Mehr Steinmeier wagen

Wieso dürfen Straßen nur nach Helden heißen? Wieso nicht gerade nach jenen moralischen Mischwesen, die den meisten von uns so ähnlich sind?

Von Hilmar Klute

SZ PlusArchäologische Staatssammlung
:Aus der Erde ans Licht

Die neue Dauerausstellung der Archäologischen Staatssammlung erzählt auf zwei Etagen bayerische Vor- und Frühgeschichte - modern, frisch und herrlich abwechslungsreich inszeniert.

Von Evelyn Vogel

SZ PlusArchäologische Staatssammlung
:Das Haus rostet, "das soll so sein"

Die Archäologische Staatssammlung wurde umfassend nach Plänen von Nieto Sobejano Arquitectos und dem Atelier Brückner saniert - ein gutes Beispiel für eine gelungene Modernisierung.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusAbriss Ost
:In diese Pools warf sich der Osten und dann ganz Berlin

Das Sport- und Erholungszentrum, SEZ, in Berlin steht vor dem Abriss. Kann Protest beim Senat noch eine Rettung bewirken?

Von Peter Richter

SZ PlusNeues Viertel im Münchner Nordosten
:"Dieses Projekt ist für die Kinder und Enkelkinder"

Zwischen Daglfing und Johanneskirchen soll ein neues Stadtquartier für 30 000 Menschen entstehen. Bis die ersten Bagger rollen, wird es aber dauern. Was dort geplant ist und wie München Bodenspekulationen verhindern will.

Von Sebastian Krass

SZ PlusGrößter Flughafen der Welt
:Süß, unsere Flugscham

Der King Salman Airport bei Riad dürfte der größte Airport der Welt werden, aber - das ist der neueste Witz aus der Wüste: klimafreundlich.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusImmobilien
:"Der Anteil der Standard-Arbeitsplätze sinkt radikal"

Das Home-Office hat den Büromarkt verändert, viele Unternehmen wollen Flächen einsparen. Samir Ayoub, Chef von Designfunktion, erklärt, wie die neue Arbeitswelt aussieht und warum sie nur gelingt, wenn Führungsstil und Architektur zusammenpassen.

Interview von Catherine Hoffmann

SZ PlusWohnungsbautag in Berlin
:Wie klein ist zu klein?

Laut Statistischem Bundesamt leben in Deutschland immer mehr Menschen in beengten Verhältnissen - oder finden in Städten gar keine Wohnungen mehr. Wie sich das Problem lösen lässt.

Von Gerhard Matzig

Bauvorhaben
:Ein gefragtes Objekt

Für das gestoppte Neubauprojekt in der Adolf-Kolping-Straße gibt es fünf Interessenten. Nach der Insolvenz des Bauträgers sucht der Insolvenzverwalter einen Käufer, der das Geschäftshaus mit Tiefgarage nahe dem Stachus übernimmt.

Von Sebastian Krass

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Der letzte Schrein

Ein Eigenbrötler hat seine Wohnung nahe Liverpool so kunstvoll umgestaltet, dass das Haus jetzt als denkmalwürdig gilt.

Von Alexander Menden

Gutscheine: