AllzweckJack / photocase.com

Neueste Artikel zum Thema

Semesterbeginn an der Uni Hannover
Betriebswirtschaft

Braucht es das BWL-Studium?

BWL ist der beliebteste Studiengang an deutschen Hochschulen. Im Beruf konkurrieren die Absolventen jedoch oft mit fachfremden Kollegen, die das Wirtschaften eher nebenbei lernen. Ist die Disziplin überflüssig?

Von Moritz Schnorpfeil

An der Medizinischen Hochschule in Tokio wurden Testergebnisse von Frauen manipuliert, damit mehr Männer Arzt werden können.
Frauen in Japan

Wer heiratet, wird ohnehin nicht Ärztin

Die Bosse einer privaten Medizin-Uni in Tokio haben Ergebnisse von Aufnahmetests verfälscht, um mehr Männer zuzulassen. Angeblich, um einem Ärztemangel vorzubeugen.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Studenten
Studium

Vorsicht, Dostojewski

Einige Studierende verlangen, auf Gewalt in ihrer Literatur hingewiesen zu werden. Ist das wirklich nötig?

Von Sebastian Herrmann

Studenten
Studium

Immer weniger Studierende beziehen Bafög

Zehntausende junge Menschen würden aus der Förderung herausfallen, kritisieren die Grünen. Opposition und Studentenwerk fordern eine radikale Reform des Programms.

Von Paul Munzinger

Studyworld Berlin 2016
Duales Studium

Mühsamer Tanz auf zwei Hochzeiten

Ein duales oder berufsbegleitendes Studium wird immer beliebter. Doch die Doppelbelastung stresst viele.

Von Celina Ederin

Studenten im Audimax der Humboldt-Universität in Berlin
Studiengebühren

"500 Euro je Semester sind sozial verträglich"

Der Staat verlangt Geld für die Kita, aber nicht fürs Studium - das hält der Bildungsökonom Axel Plünnecke für einen Fehler.

Interview von Susanne Klein

Protestaktion gegen Studiengebühren in Stuttgart
Studiengebühren

Hungern für den Bachelor

Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen in Baden-Württemberg zahlen. So viel, dass sie Eltern mit Geld oder einen Kredit brauchen. Boris Kosovic hat keines von beidem.

Von Matthias Kohlmaier

Peter Beuth
Berliner Hochschule

"Wer liest schon Habilitationsschriften?"

2008 benannte sich eine Berliner Hochschule nach dem preußischen Beamten Christian Peter Beuth - nun holt sie dessen Antisemitismus ein. Über eine vermeidbare Affäre.

Von Christine Prussky

Studium

Russland beschneidet die Freiheit des Geistes

Die letzte Privatuniversität im Land verliert ihre Lizenz, 230 Wissenschaftler protestieren in einem offenen Brief. Die Maßnahme passt zur Logik des politischen Systems.

Von Paul Katzenberger, Moskau

Fernstudium

Ohne Verzicht geht es nicht

In ein Fernstudium muss man sich richtig reinhängen und dafür teils viel Freizeit aufwenden. Wie hält man durch? Drei Erfahrungsberichte.

Von Elisabeth Pörnbacher

Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks 11 Bilder
Studium

"Wann kommst du uns mal wieder besuchen?"

"Mein Studium, meine Familie und ich" war das Thema - für den Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks haben die Teilnehmer Probleme illustriert, die viele Studierenden haben.

Abendschule

Abi auf dem zweiten Weg

Auf einem Abendgymnasium holen Menschen ihr Abitur nach, die wissen, wie es ist, einen Neuanfang zu wagen. Wo könnten Geflüchtete besser integriert werden als hier?

Von Matthias Kreienbrink

Kinder-Universität Dresden
Nationaler Bildungsbericht

Auch Hauptschüler brauchen zwölf Schuljahre

Nicht nur Gymnasiasten verdienen es, Zeit zum Lernen und Reifen zu haben. Unsere Gesellschaft sollte es sich leisten, alle Jugendlichen länger in die Schule zu schicken.

Kommentar von Larissa Holzki

Nationaler Bildungsbericht

Wer früher lernt, ist länger schlau

Und profitiert nicht nur finanziell, heißt es im Bildungsbericht 2018. Der Zugang zu Bildungsangeboten hängt aber weiter stark vom Elternhaus ab - und vom Wohnort.

Anatomievorlesung für Studenten der Humanmedizin am Anatomischen Institut der Universität Leipzig T
Medizinstudium

Talentquote ersetzt Wartezeitquote

Die Kultusministerkonferenz hat über die Eckpunkte für das neue Zulassungsverfahren zum Medizinstudium entschieden. Künftig soll sich Engagement auszahlen.

Von Larissa Holzki

Medizinstudenten beim Lernen in der Uni-Bibliothek der LMU in München.
Medizinstudium

Wird der Abischnitt für Medizinbewerber noch wichtiger?

Noten, Eignungstest, Berufserfahrung - Mediziner und Bildungsexperten streiten darüber, wie das neue Zulassungsverfahren für Humanmedizin aussehen soll.

Von Paul Munzinger

Studenten im Audimax der Humboldt-Universität in Berlin
Studium in den Niederlanden

Angst vor zu viel Englisch

Niederländische Unis sind bei ausländischen Studierenden beliebt, entsprechend viel Englisch wird in den Hörsälen gesprochen. Nun will die Regierung einschreiten.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Universität - Abschluss
Studium

Uni-Absolventen bekommen immer bessere Noten

Das besagt eine Studie, die die Notenvergabe der vergangenen Jahrzehnte untersucht hat. Sie zeigt auch, welchen Einfluss Faktoren wie das Geschlechterverhältnis haben.

Von Joachim Göres

Universität Yale, Princeton, ETH Zürich, Columbia
Studium in der Schweiz

Neue Mobbingfälle setzen ETH Zürich unter Druck

An der ETH sollen mehr Professoren ihre Macht gegenüber Doktoranden missbraucht haben, als bisher bekannt war. Die Hochschule reagiert mit einer Reihe von Gegenmaßnahmen.

Von Martin Sturzenegger, Zürich

Studium in der Schweiz

ETH-Präsident tritt nach Mobbingaffäre ab

Lino Guzzella verzichtet auf eine zweite Amtszeit. Was öffentlich nicht kommuniziert wird: Die Probleme bei der Aufklärung von Mobbingfällen an der Uni setzten ihn stark unter Druck.

Von Martin Sturzenegger, Zürich

Weiter nur wenige Studenten aus Nicht-Akademiker-Familien
Studium

Bologna hat das Studieren stark verändert

20 Jahre nach Beginn der Umstellung auf Bachelor/Master überlegen Europas Hochschulminister, wie es nun weitergeht. Selbst Bologna-Verfechter sehen Verbesserungspotenzial.

Von Susanne Klein

Bibliothek der HU in Berlin
Prüfungsangst

"Nicht einfach loslegen und so viel wie möglich ins Hirn pressen"

Marion Klimmer coacht Studierende mit Prüfungsangst. Sie erklärt, wie Lernen effizient funktioniert und welche einfachen Methoden beim Blackout in der Prüfung helfen.

Interview von Matthias Kohlmaier

WIR
Herkunft und Bildungschancen

Dumm und nichts gelernt

In Deutschland entscheidet noch immer die Herkunft über den Bildungserfolg. Kinder ohne ehrgeizige Eltern haben es schwer. Das ließe sich leicht ändern.

Essay von Catherine Hoffmann

Studenten in einem Hörsaal der Münchner LMU, 2012
Studium

Ein Seminar ist nur so gut wie seine Teilnehmer

Ständig wird über eine Anwesenheitspflicht für Studierende diskutiert. Dabei schulden sie der Uni und den Kommilitonen mehr als reine Anwesenheit.

Gastbeitrag von David Lauer

Im Weinkeller der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Studienfächer

Das kann man wirklich studieren?

Der Run auf die Unis ist ungebrochen und auch die Fächervielfalt größer denn je. Droht die Gefahr einer Überspezialisierung?

Von Max Ferstl und Thomas Jordan