Cycling: 102nd Tour de France / Stage 9
Team Sky

Ungewissheit bei den Rad-Dominatoren

Team Sky verliert zum Jahresende 2019 seinen Hauptsponsor. Es könnte zwar sein, dass eine Mannschaft unter Manager Dave Brailsford fortbesteht - aber mit einem schwächeren Kader.

Von Johannes Aumüller

Tour de France

Medienkonzern "Sky" steigt überraschend aus Radsport aus

Der Sponsor des Teams, das die vergangenen vier Tour-de-France-Sieger stellte, kündigt seinen Rückzug an. Franck Ribéry hat sich noch nicht mit seinem Ende beim FC Bayern abgefunden.

Meldungen im Überblick

Teampräsentation Radsport-Team Katusha
Radsport

Erik Zabel ist wieder da

Nach seinem zweiten Doping-Geständnis trat Erik Zabel 2013 beim Katusha-Team zurück. Nun wird er dort "Performance Manager", betreut Top-Sprinter Marcel Kittel - und seinen eigenen Sohn Rick.

Radsport

Rabauke auf dem Rad

Peter Sagan über den Aufstieg zum Straßen-Weltmeister.

Von Johannes Knuth

Radsport

Von Matsch und Menschen

Die Cyclocross-Rennen im Olympiapark leiden unter Dauerregen. Der internationale Radsportverband würde dennoch gerne nächstes Jahr wieder nach München kommen.

Von Raphael Weiss

Radsport

Der letzte Superlativ

Das schwerste WM-Rennen in Innsbruck gewinnt der Spanier Alejandro Valverde, 38: Seine Karriere stellt Licht und Schatten des Radsports dar.

Von Volker Kreisl, Innsbruck

Radsport-WM in Österreich
Rad-WM

"So was hat es im Radsport noch nicht gegeben"

28 Prozent Steigung, so steil wie nie zuvor - eine Bergpassage macht das WM-Straßenrennen zum Spektakel. Doch der Radsport verherrlicht damit wieder einmal das Überwinden aller Qualen.

Von Volker Kreisl, Innsbruck

UCI Road Cycling World Championships
Rad-WM

Von den Beinen verlassen

Noch gibt es nicht den großen Sieger der Rad-WM - aber einen Verlierer hat der Wettbewerb bereits: Tom Dumoulin.

Von Volker Kreisl, Innsbruck

Tour de France 2018 - Präsentation der Radteams
Rad-WM

Abgehängt in Gnadenwald

Der Australier Rohan Dennis gewinnt das WM-Zeitfahren. Der mit Medaillen-Ambitionen gestartete Deutsche Tony Martin wird nur Siebter.

Von Barbara Klimke, Innsbruck

Radsport

Exakt im Takt

Maximilian Schachmann gewinnt seinen ersten Weltmeister-Titel. Nun steht der nächste Schritt an - er ist mehr als bereit.

Von Barbara Klimke

Radsport

Gold mit Wehmut

Trixi Worrack gewinnt ihren fünften Titel im Zeitfahren der Profi-Mannschaften - in Innsbruck fehlen jedoch viele Lizenzteams: Der WM-Wettbewerb ist ein Auslaufmodell.

Von Barbara Klimke, Innsbruck

Brennauer Sport
Rad-WM in Innsbruck

Souverän im Sattel

Lisa Brennauer startet drei Mal bei der Rad-WM in Innsbruck. Für die Allgäuerin ist es der wichtigste Wettkampf einer besonderen Saison: Sie hat einen Neuanfang gewagt und sich einem britischen Profiteam angeschlossen.

Von Barbara Klimke

Radsport

Radfahren in der Champions League

Die WSA Pushbikers aus Oberbayern treten bei der WM in Innsbruck gegen Elitefahrer an. Im Mannschaftszeitfahren will das Team zeigen, wie es sich mit kreativen Ideen im Profisport behaupten kann.

Von Barbara Klimke

Kristina Vogel
Kristina Vogel

Nichts außer Morgen

Bei ihrem ersten Auftritt seit ihrem folgenschweren Unfall gibt sich die Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel zuversichtlich. Dass sie für immer gelähmt bleiben wird? "Ich möchte zurück ins Leben", sagt sie.

Von Javier Cáceres, Berlin

Track Cycling Olympic Gold Medalist Kristina Vogel Informs On Her Health Situation
Kristina Vogel

"Was soll ich bedauern? Die Situation ist, wie sie ist"

Seit Juni ist die Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel nach einem Unfall querschnittsgelähmt. Auf ihrer ersten Pressekonferenz verbreitet sie viel Zuversicht.

Kristina Vogel
Radsport

"Was für ein wundervoller Mensch"

Die Nachricht von der Querschnittslähmung von Bahnradfahrerin Kristina Vogel schockt die deutsche Sportszene. Doch das erste Interview nach ihrem Unfall weckt auch große Bewunderung für ihren Lebensmut.

Germany's Welte and Vogel celebrate their gold medals during women's team sprint final at the 2013 UCI Track Cycling World Championships in Minsk
Kristina Vogel

"Es tut mir für sie unendlich leid"

Bahnradfahrerin Kristina Vogel ist nach ihrem schlimmen Unfall querschnittsgelähmt - die Nachricht schockiert den deutschen Sport. Ihre Olympia-Partnerin Miriam Welte spricht von einem "tiefen Einschnitt".

Nach Unfall im Training

Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist querschnittsgelähmt

Die 27-Jährige war im Juni beim Training mit einem anderen Fahrer zusammengestoßen und gestürzt. Nun spricht sie erstmals über den Unfall.

European Championships 2018 - Rad
Lisa Brennauer im Interview

"Was hast du dir eigentlich dabei gedacht?"

Bronze in der Mannschafts-Verfolgung, Gold in der Einer-Verfolgung, Bronze im Straßenrennen: Lisa Brennauer über ungewöhnliche Tage bei der Rad-EM.

Interview von Thomas Becker

Radsport

Lust auf Leistung

Nils Politt gewinnt zum Abschluss der neu aufgelegten Deutschland-Tour sein erstes Rennen bei den Profis. Der 24-Jährige steht für eine neue deutsche Radsport-Generation.

Von Johannes Knuth

Jan Ullrich (v.) und Jörg Jaksche
Jörg Jaksche über Jan Ullrich

"Du wirst so lange ausgequetscht, bis nichts mehr geht"

Jörg Jaksche, ehemaliger Teamkollege von Jan Ullrich, spricht über die Zeit mit dem Radprofi, deutsche Doping-Ingenieurskunst und was den Wechsel vom Profisport in den Alltag so schwer macht.

Interview von Johannes Knuth

Ex-Sportstars und das Leben nach der Karriere
Jörg Jaksche über Jan Ullrich

"Er wollte niemanden um sich haben, der ihm Unbequemes sagt"

Jörg Jaksche, ehemaliger Radprofi und Teamkollege von Jan Ullrich, spricht im SZ-Interview über seine Zeit mit dem einstigen Tour-de-France-Sieger und den schweren Wechsel vom Profisport ins echte Leben.

Von Johannes Knuth

Deutschland Tour - 1. Etappe
Radsport

Zu früh gezuckt

Die deutschen Sprinter werden bei der heimischen Tour ausgekontert. Bei der Renaissance der nach zehn Jahren erstmals wieder ausgetragenen Rundfahrt gibt es am Ende im Ziel in Bonn nach über 150 Kilometern zunächst lange Gesichter.

Rad-Rundfahrt

Schwung für den Radsport mit der Deutschland-Tour

Der Tour-de-France-Veranstalter Aso will den deutschen Markt für sich gewinnen - und karrt dafür richtige Prominenz wie den aktuellen Toursieger Geraint Thomas an.

Von Johannes Aumüller, Frankfurt

Radsport

Mit zerfetztem Trikot

Beim Rennen in Hamburg landete er auf dem Asphalt. Aber mit seiner Angriffslust macht Pascal Ackermann, 20, den etablierten deutschen Sprintern Konkurrenz.