Radsport

Unfälle im Radsport
:Deutscher Lkw-Fahrer nach Unfalltod von Rebellin vor Haftstrafe

Der 63-Jährige soll den einstigen italienischen Radprofi vor eineinhalb Jahren angefahren und Fahrerflucht begangen haben. Nun steht ein Urteil bevor.

SZ PlusExklusivRadsport
:Sprengkraft in Dokument TL24

Der deutsche Radprofi Michel Heßmann steht unter Dopingverdacht. Er weist das zurück, die Nada ermittelt - und hinter den Kulissen tobt eine intensive Debatte. Klar ist: Die Bedeutung des Falls ist enorm.

Von Johannes Aumüller

Radsport
:Red Bull darf Bora-hansgrohe übernehmen

Der Weg für eine Übernahme des deutschen Top-Radrennstalls Bora-hansgrohe durch den Konzern Red Bull ist frei. Die österreichische Wettbewerbsbehörde hatte nach Auskunft des Teams keine Einwände, dass der Getränkekonzern 51 Prozent des Teams ...

Radsport
:Geschke hört Ende 2024 auf

Der deutsche Radsport verliert eines seiner größten Aushängeschilder. Simon Geschke beendet nach der Saison seine Laufbahn.

SZ PlusGeplante Übernahme von Bora-Hansgrohe
:Rad Bull

Das deutsche Radsport-Team Bora-Hansgrohe steht vor einem Einschnitt: Red Bull will einsteigen. Durch die Millionen aus Österreich dürfte das Team in der Hierarchie des Pelotons aufrücken - und seinen Charakter verändern.

Von Johannes Aumüller

Radsport
:Red Bull vor Einstieg bei Bora-hansgrohe

Der Salzburger Getränkekonzern will 51 Prozent des deutschen Radsportteams übernehmen.

SZ PlusInteraktiver Jahresrückblick
:Das war das Sportjahr 2023

Triumph und Tragik: In einem interaktiven Zeitstrahl zeigt und analysiert die SZ die wichtigsten Sportereignisse und Entwicklungen des Jahres.

SZ PlusJan Ullrich
:Das Ende einer Lüge

"Ja, ich habe gedopt": Jan Ullrich sagt einen Satz, auf den alle gewartet haben. Die neue Doku "Der Gejagte" erzählt angeblich "die ganze Geschichte". Aber sie erzählt nichts Neues. Und Ullrich sagt, er wisse noch "viel mehr".

Von Johannes Aumüller

Ex-Radprofi
:Jan Ullrich gesteht Doping

Der frühere Radprofi gibt erstmals explizit zu, während seiner Karriere Dopingmittel genommen zu haben: "Ja, ich habe gedopt."

SZ PlusMeinungJan Ullrich und Doping
:Die Angst, ein Verräter zu sein

So begründet der frühere Tour-Sieger Jan Ullrich sein Schweigen über Doping im Radsport. Das steht für eine Mentalität, die bis heute weitverbreitet ist.

Kommentar von Johannes Aumüller

Jan Ullrich
:"Habe ziemlich schnell gelernt, dass Doping weitverbreitet war"

Drogen, Ängste, Tod: Der frühere Radprofi Jan Ullrich gewährt tiefe Einblicke in seine mittlerweile überstandene Lebenskrise - und spricht erstmals klar über Doping bei Team Telekom.

Rad
:Nach tödlichem Unfall: Strafverfahren eingestellt

Nach dem tödlichen Unfall des Radprofis Gino Mäder hat die Staatsanwaltschaft Graubünden das Strafverfahren eingestellt. Die Ermittler kamen zu dem Ergebnis, dass weder bei den Organisatoren der Tour de Suisse noch beim ebenfalls gestürzte ...

Radsport
:Primoz Roglic wechselt zu Bora-Hansgrohe

Der Slowene zählt zu den besten Rundfahrern der Welt und erhöht die Chancen des deutschen Teams auf einen Tour-Sieg sprunghaft.

Radprofi Thibaut Pinot
:Der Flummi des Pelotons

Er war das größte französische Radsporttalent seiner Generation: Thibaut Pinot. Nie gewann er die Tour - aber sein beständiges Scheitern hat ihn in der Nation umso beliebter gemacht. Eine Würdigung zu seinem letzten Rennen.

Von Jean-Marie Magro

Radsport
:Cavendish macht weiter

Der britische Radprofi Mark Cavendish hat seine Jagd auf den alleinigen Etappenrekord bei der Tour de France doch noch nicht beendet. Wie sein Team Astana Qazaqstan am Mittwoch mitteilte, wird der 38 Jahre alte Topsprinter seine Karriere um ein Jahr ...

Radsport
:Roglic verlässt Jumbo-Visma

Giro-Sieger Primoz Roglic wird das Spitzenteam Jumbo-Visma zum Saisonende verlassen. Das gab der Slowene am Samstag vor seinem Sieg beim Giro dell'Emilia bekannt. "Ich kann nur bestätigen, dass ich das Team verlassen werde. Ich werde nach den Rennen ...

Radsport
:EM-Bronze für Mixed-Staffel

Nach WM-Bronze ist die deutsche Mixed-Staffel auch bei den Rad-Europameisterschaften im niederländischen Drenthe auf das Podest gefahren. Das deutsche Sextett belegte am Donnerstag nach 38,6 Kilometern auf dem Parcours in Emmen den dritten Platz ...

Radsport: Jumbos Dominanz
:Ein Dreizack und ein Dopingfall

Dem Rad-Team Jumbo gelingt ein historischer Triumph: Es heimst bei der Vuelta die Plätze eins bis drei ein und gewinnt in einer Saison alle drei großen Rundfahrten. Die Dominanz befeuert Zweifel - und jetzt muss Jumbo einen positiven Dopingtest klären.

Von Johannes Aumüller

Radsport
:Belgisches Talent nach Unfall im Koma

Das belgische Radsport-Talent Tijl De Decker liegt nach einem Trainingsunfall im Koma. Das teilte sein Team Lotto-Dstny mit. Der 22-Jährige war am Mittwoch mit einem Auto kollidiert und hatte nach Medienberichten viel Blut verloren. Nach einer ...

Radsport
:Eine Dreiecksbeziehung mit Überraschungen

In ihrer gesamten Radsportkarriere kommt Quereinsteigerin Antonia Niedermaier erst auf 45 Renntage, Mitte Juli stürzte sie schwer - nun ist sie U23-Weltmeisterin im Zeitfahren. Und eine Repräsentantin des aufstrebenden Frauen-Radsports.

Von Christian Bernhard

Doping
:Britischer Radsportarzt für vier Jahre gesperrt

Richard Freeman arbeitete zwischen 2009 und 2017 für British Cycling und das Team Sky. Nun wurde er wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Bestimmungen verurteilt.

U23-Rad-WM
:Titel für Niedermaier

Die deutsche Radsportlerin Antonia Niedermaier ist in Schottland U23-Weltmeisterin im Einzelzeitfahren geworden. Die 20-Jährige aus Rosenheim war nach 36,2 Kilometern mit Start und Ziel in Stirling in 49:27,26 Minuten nicht zu schlagen. In der ...

Radprofi Federico Bahamontes
:Der Tod des Adlers

Federico Bahamontes war der vielleicht beste Kletterer in der Geschichte des Radsports. Doch er hasste Abfahrten. Nun ist er mit 95 Jahren verstorben.

Radprofi Mathieu van der Poel
:Der Weltmeister, der aus dem Matsch kam

Erst der WM-Titel im Cross, dann der auf der Straße: Mathieu van der Poel gelingt ein ungewöhnliches Double. Es ist kein Zufall, dass Fahrer mit Querfeldein-Hintergrund so erfolgreich sind - doch zugleich erstaunt ihre Unermüdlichkeit.

Von Johannes Aumüller

Rad-WM
:Regen, Sturz, Pause: Van der Poel gewinnt wildes Rennen

Das Peloton liefert in Glasgow eine ungemein spektakuläre WM. Der Niederländer Mathieu van der Poel trotzt allen Widrigkeiten und holt sich den Titel - sichtlich gezeichnet von einem Sturz.

Radsport
:Die Freude an der Qual ist zurück

Mit 23 Jahren ist Ricarda Bauernfeind die jüngste Gewinnerin einer Etappe bei der Tour de France geworden. Dabei hatte sie ihre Karriere vor Jahren schon beinahe aufgegeben - aus Angst, andere zu enttäuschen.

Von Christian Bernhard

Rad-WM
:Gold und Weltrekord

Die Teamsprinterinnen holen bei den Rad-Weltmeisterschaften in Glasgow die zweite deutsche Medaille.

SZ PlusMeinungDoping im Radsport
:Es blubbert an allen Ecken

Eine Dopingsperre für den "Superman", eine weitere Suspendierung, ein neuer Tramadol-Fall: Im Radsport ballen sich die Befunde aus der Welt der Pharmazie. Das ist kein Zufall.

Kommentar von Johannes Aumüller

Radsport
:Vollering gewinnt die Tour

Im abschließenden Zeitfahren sichert sich die Niederländerin das Gelbe Trikot. Zwei Deutsche feiern bei der Rundfahrt Etappensiege.

Tour de France
:Bauernfeind gewinnt fünfte Etappe

Die deutsche Radsportlerin Ricarda Bauernfeind hat bei der Tour de France der Frauen ihren bislang größten Karriereerfolg gefeiert. Ungläubig schlug sie sich die Hand vor den Mund, als sie völlig alleine über den Zielstrich rollte. Etappensieg bei ...

Tour de France der Frauen
:Die Edelhelferin nutzt ihre Chance

Liane Lippert gelingt bei der Tour de France ihr bislang größter Karriereerfolg: ein Etappensieg im Spurt. Einen Angriff auf das Gelbe Trikot wird die 25-Jährige aber kaum wagen.

Tour de France 2023
:Alle Etappen im Überblick: Termine, Strecken und Sieger

Jonas Vingegaard war wieder nicht zu stoppen: Zum zweiten Mal gewinnt der Däne die Tour de France. Alle Etappen der Tour 2023 im Überblick.

Von Marko Zotschew

Geschichten von der Tour de France
:Berge, Bier und Besenwagen

Ärger über die Zuschauer, ein schneller voiture balai, ein noch schnelleres Bier und das kommende Ende einer heiligen Regel: Die Geschichten der 110. Tour de France - abseits des großen Duells zwischen Vingegaard und Pogacar.

Von Johannes Aumüller

Finale der Tour de France
:Bora-Sprinter gewinnt in Paris, Vingegaard die Tour

Jonas Vingegaard gewinnt zum zweiten Mal die Tour de France. Beim Finale in Paris kommt es zum erwarteten Massensprint - mit einem unerwarteten Sieger.

SZ PlusMeinungDoping im Radsport
:Es lebe die alte Zeit!

Die Tour de France ist heute schneller als je zuvor. Wie kann das denn sein? Wasser und Weißbrot, wir glauben wieder dran.

Kommentar von Thomas Kistner

Tour de France Femmes
:Kopecky gewinnt erste Etappe

Die Belgierin Lotte Kopecky hat die erste Etappe der Tour de France Femmes gewonnen und die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Die 27-Jährige setzte sich am Sonntag als Solistin durch. Beste Deutsche auf den 123,8 Kilometern mit Start und Ziel ...

Tour de France
:Pogacar gewinnt letzte Bergetappe, Vingegaard trägt Gelb nach Paris

Tadej Pogacar gelingt ein versöhnlicher Tour-Abschluss: Er setzt sich im Sprint der letzten schweren Etappe unter anderem gegen Gelb-Träger Jonas Vingegaard durch. Ein Franzose erzeugt nochmal besondere Momente.

Radsport
:Juniorenradfahrer stirbt nach Sturz

Fünf Wochen nach dem Tod des Schweizer Radprofis Gino Mäder ist erneut ein Radfahrer gestorben. Ein 17-Jähriger Italiener erlag bei einer Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt seinen Verletzungen.

SZ PlusTour de France: Jonas Vingegaard
:Der fliegende Fischer

Jonas Vingegaard verblüfft auf dem Weg zu seinem zweiten Tour-Sieg die Rad-Welt. Aber nach dem Duell mit Tadej Pogacar wartet ein Kampf, der ebenso schwierig ist: der gegen die Zweifel, wie solche Leistungen möglich sind.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusMeinungJonas Vingegaard bei der Tour de France
:Die Zweifel gehören zum Radsport - aber nicht nur zum Radsport

Jonas Vingegaard ist der Tour-Sieg nicht mehr zu nehmen - und ihn begleitet die Skepsis. Angesichts der aktuellen Leistungen und der Historie der Sportart ist die auch zwingend geboten. Aber nicht nur dort.

Kommentar von Johannes Aumüller

SZ PlusGespräch mit Radprofi Zimmermann
:"Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt"

Wie läuft eine Tour im Fahrerfeld? Der deutsche Radprofi Georg Zimmermann über Motorräder, die den Wettbewerb verzerren, die fehlende Solidarität im Peloton - und wie er zum Tablettenkonsum in seinem Sport steht.

Interview von Johannes Aumüller

SZ PlusKönigsetappe der Tour de France
:"Ich bin tot"

Tadej Pogacar bricht auf der Königsetappe der Tour völlig ein. Der Gelb-Träger Jonas Vingegaard distanziert ihn um fast sechs Minuten, hat die Titelverteidigung quasi sicher - und grüßt vom Planeten Armstrong.

Von Johannes Aumüller

Tour de France: Kolumne "Am Straßenrand"
:Der Gendarm und das Handy

Rote Ampeln? Egal. Halteverbot? Auch. Ein Sticker auf dem Auto erlaubt einem bei der Tour fast alles. Aber nur fast.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusRadfahrer Oskar Svendsen
:Der Mann mit dem höchsten VO₂max-Wert der Welt

Oskar Svendsen hatte das Talent, die Welt des Radsports zu erschüttern, seine körperlichen Voraussetzungen waren gigantisch. Über einen Sportler, der jetzt vielleicht um das Gelbe Trikot fahren könnte - sich aber dagegen entschied.

Von Jean-Marie Magro

Zeitfahren bei der Tour de France
:Vingegaard siegt - und demütigt Pogacar beinahe auf der Strecke

Ist die Tour entschieden? Im Einzelzeitfahren baut Jonas Vingegaard seinen Vorsprung auf fast zwei Minuten aus. Herausforderer Tadej Pogacar versucht es sogar mit einem Radwechsel - und verliert danach noch mehr Zeit.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusTour de France
:Schneller als die Superdoper

Jonas Vingegaard und Tadej Pogacar liefern sich ein denkwürdiges Duell um den Sieg bei der Tour de France. Und sind dabei so rasant unterwegs, dass sie einen skeptischen Blick auf ihre Leistungen befeuern.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusMeinungTour de France
:Weg da mit den Zuschauern

Der Mythos Tour de France lebt auch von der Nähe zu den Fans am Straßenrand. Aber in manchen Situationen macht sie das unnötig gefährlich.

Kommentar von Johannes Aumüller

15. Etappe der Tour de France
:Vingegaard verteidigt Mini-Vorsprung

So spannend war es selten: Auf der Etappe nach Saint-Gervais kommen die beiden Tour-Dominatoren zeitgleich ins Ziel - Jonas Vingegaard liegt weiter zehn Sekunden vor Tadej Pogacar. Verlierer der Alpen-Etappen ist der Kapitän des deutschen Bora-Teams.

Von Johannes Aumüller

Tour de France
:Erst kommen die Bilder - dann kommt der Sport

Ein kurioser Vorfall im engen Duell zwischen Jonas Vingegaard und Tadej Pogacar illustriert die erstaunlichen Prioritäten der Tour-Macher. Schöne Bilder und Nähe zu den Zuschauern scheinen bisweilen wichtiger zu sein als die Fahrer.

Von Johannes Aumüller

Cosnefroy bei der Tour de France
:Er hält an, feiert, trinkt Bier - und fährt weiter

Zehntausende Fans jubeln am Berg - ein Tour-Teilnehmer unterbricht seine Fahrt und freut sich kurz mit. Ein Gespräch mit dem Franzosen Benoît Cosnefroy über seine ungewöhnliche Party-Aktion und Alkoholkonsum während der Königsetappe.

Aufgezeichnet von Johannes Aumüller und Emil Bischofberger

Gutscheine: