Radsport:Geschke hört Ende 2024 auf

Radsport: Finale Saison: Radprofi Simon Geschke hört auf.

Finale Saison: Radprofi Simon Geschke hört auf.

(Foto: Bernd Weißbrod/dpa)

Der deutsche Radsport verliert eines seiner größten Aushängeschilder. Simon Geschke beendet nach der Saison seine Laufbahn.

Simon Geschke bestreitet 2024 seine letzte Saison als Radprofi. Das gab der 37-Jährige am Donnerstag bekannt. Geschke wird am Ende 16 Saisons im Peloton verbracht haben. Der bislang größte Erfolg gelang ihm 2015 im Trikot des deutschen Teams Giant-Alpecin, als er bei der Tour de France die Bergetappe nach Pra-Loup in den Pyrenäen gewann. Bei der Tour vor zwei Jahren fuhr er zudem neun Etappen lang im Bergtrikot, ehe er es auf der letzten schweren Etappe verlor. In Erinnerung bleiben auch die Sommerspiele von Tokio 2021, als Geschke kurz vor dem Straßenrennen positiv getestet wurde und in der Quarantäne landete, statt zu starten.

Ein erster Höhepunkt in seiner letzten Saison soll der Giro d'Italia (4. bis 26. Mai) werden. Bei entsprechender Form will Geschke auch zum zwölften Mal an der Frankreich-Rundfahrt (29. Juni bis 21. Juli) teilnehmen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: