Sonnenaufgang hinter Hohenzollern
Klimawandel

Führt der Klimawandel zu mehr Hochs?

Vier Hochdruckzonen, die kein Tief vertrieben hat: Das ist die Bilanz des Sommers - und für Forscher ein Anzeichen globaler Wetterveränderungen.

Von Christopher Schrader

Satellit "Aeolus"

Die Vermessung der Winde

Der Esa-Satellit "Aeolus" startet in den Weltraum. Er soll ein großes Rätsel der Meteorologie lösen: Wie beeinflusst der Wind das Wetter und das Klima?

Von Alexander Stirn

01:17
Klimawandel

Inzest könnte Hummeln bedrohen

Kanadische Forscher entschlüsselten die genetische Sequenz von Hummeln, um Gründe für das drohende Aussterben der Insekten zu erklären.

02:17
Naturschutz

Schutzstreifen im Amazonas

Indigene Organisationen erarbeiten eine Initiative und wollen vor der UN für Unterstützung werben, um Naturschutzbemühungen im Amazonasbecken zu bündeln.

Weizen
Weizen

Die Entschlüsselung des Monstergenoms

Das Erbgut des Weizens hat fünf Mal so viele Gene wie das des Menschen und galt lange als nicht entzifferbar. Der wissenschaftliche Erfolg könnte helfen, das Getreide auf den Klimawandel vorzubereiten.

Von Kathrin Zinkant

00:48
Energiepolitik

Merkel bremst bei Braunkohleausstieg

Die Bundeskanzlerin war zu Besuch bei der CDU-Fraktion in Sachsen.

01:25
Fraunhofer Institut

Klimaschutzziele können erreicht werden

Eine Studie des Fraunhofer Instituts kommt zu dem Schluss, dass Deutschland seine Klimaschutzziele mit weniger Braunkohle noch erreichen kann.

01:10
Indien

Schlimmste Überschwemmungen seit 1925

Allein im südlichen Bundesstaat Kerala kamen seit Beginn der diesjährigen Regenzeit fast 300 Menschen zu Tode.

01:49
Berlin

Weltklima am Potsdamer Platz

Regenwasser nach dem Prinzip der "Schwammstadt" zu managen, bewährt sich in Teilen Berlins seit 20 Jahren und könnte weltweit positive Effekte auf das Klima haben.

01:09
Neustadt an der Weinstraße

Rebsorten werden an Klimawandel angepasst

In Neustadt an der Weinstraße wagen Weinzüchter etwas Neues: Mit einer pilzwiderstandsfähigen Sorte passen sie den Weinbau dem Klimawandel an. Der typische Riesling-Geschmack soll dabei erhalten bleiben.

Waldbrände in Kalifornien
Leserdiskussion

Wie könnte eine Revolution zugunsten des Klimas gelingen?

Trotz erster Klimaschutz-Maßnahmen seit den 70er Jahren hat der Ausstoß von Treibhausgasen weltweit weiter deutlich zugenommen. SZ-Autor Markus C. Schulte von Drach fordert eine Bewegung der Vernunft, welche den Erhalt der Ressourcen an erster Stelle sieht. Doch wie überzeugt man die Massen?

Die Erde
Klimawandel

So verheizen wir die Welt

Angesichts der Erderwärmung fordern Wissenschaftler drastische Maßnahmen. Es muss eine Revolution der Vernunft geben.

Essay von Markus C. Schulte von Drach

Wanderer blicken auf den Aletschgletscher in der Schweiz
Gletscherschmelze in den Alpen

Himmel hilf!

Der Aletschgletscher ist die größte Eismasse der Alpen. Einst versprachen die Einheimischen, tugendhaft zu leben, damit der Gletscher schrumpft. Heute sehen ihre Gebete anders aus.

Von Dominik Prantl

Bio Bauer Jan Wittenberg fotografiert für DIE SEITE DREI
Landwirtschaft und Klimawandel

"Ja, doch, ich freue mich aufs Feld"

Ein Sommer wie dieser macht Landwirten zu schaffen. Wie sollen sie mit dem immer extremeren Klima umgehen? Ein Besuch beim Öko-Bauern Jan Wittenberg.

Von Gianna Niewel

Buchenwälder im Nationalpark Jasmund
Klimawandel

Mehr Wald auf der Welt

Global gesehen wächst die Waldfläche - doch parallel zur Aufforstung in den gemäßigten Breiten wird in den Tropen massiv abgeholzt.

Von Christopher Schrader

dystopie+jetzt
jetzt
Kultur

Dystopische Bücher und Serien werden immer realistischer

In Serien, Filmen und Büchern werden immer öfter der Klimawandel oder die weltweiten Fluchtbewegungen weitergedacht. Fiktive Geschichten werden so zu einer Warnung vor der Zukunft - und sorgen bei unserer Autorin für ein schlechtes Gewissen.

Von Nadja Schlüter

01:17

Umweltschützer demonstrieren auf Zugspitze für Kohleausstieg

Verdorrte Äcker, brennende Wälder, austrocknende Flüsse und schmelzende Gletscher - der Sommer 2018 sei nur ein Vorgeschmack, auf das was kommt, warnt Greanpeace mit einer Aktion auf der Zugspitze. Ihre Forderung: "Kohleausstieg jetzt starten!"

Getreideernte in Niedersachsen
Agrarwende

So könnte die Landwirtschaft in Deutschland überleben

Bauern in der Krise: Längst hätten sie Pestizide und Dünger reduzieren, fürs Tierwohl sorgen, die Umwelt schonen müssen. Jetzt kommt noch der Klimawandel hinzu. Wie die Agrarwende noch funktionieren kann.

Von Kathrin Zinkant

Erderwärmung

Klimaforscher warnen vor "Heißzeit"

Durch "Rückkopplungs­prozesse" könnten Domino-Effekte entstehen und das Klima kippen.

Klimawandel

Das sind die Schwachstellen des Erdsystems

Instabile Kippelemente liegen über den gesamten Globus verteilt. Eine Auswahl.

Waldbrände in Skandinavien aus dem All
Kippendes Weltklima

Wie Domino-Effekte die Erde in eine Heißzeit treiben könnten

Namhafte Klimaforscher wenden sich mit einem Appell an die Weltgemeinschaft: Die globale Erwärmung könnte durch Kettenreaktionen zu massiven Veränderungen auf dem Globus führen.

Von Christopher Schrader

01:44
Waldbrand an der Algarve

Portugiesisches Ehepaar will sein Haus nicht verlassen

Bei einem Waldbrand an der Algarve will ein Paar selbst dann sein Haus nicht verlassen, als die Einsatzkräfte schon in ihrem Garten stehen.

Waldbrände in Kalifornien 00:46
USA

Größter Waldbrand der kalifornischen Geschichte

Die als Mendocino Complex Fire bezeichneten Waldbrände im Norden von Kalifornien haben sich auf eine Rekordgröße von knapp 115 000 Hektar ausgedehnt.

Abholzung im Amazonasgebiet
Leserdiskussion

Klimawandel: Warum passiert trotz der Warnungen nichts?

Forscher warnen vor einer "Heißzeit": Durch Kippelemente könnte der Klimawandel sich selbst immer weiter verstärken - auch wenn das Unter-Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens eingehalten werden könnte. Eine Leserdiskussion.

Lang Ricarda
jetzt
Shitstorm gegen Grüne-Jugend-Sprecherin

"Das waren gezielte, organisierte Angriffe"

Ricarda Lang, Bundessprecherin der Grünen Jugend, hat vorgeschlagen, Klimaflüchtlinge zu EU-Bürgern zu machen. Dass die Idee nicht ausgereift ist, weiß sie selbst. Dass sie dafür Morddrohungen bekommt, hat sie überrascht.

Interview von Johanna Roth