Motorsport - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Motorsport

Formel 1
:Alphatier mit Podcast-Talent

„Und dann haben wir noch den Max“: Formel-1-Weltmeister Verstappen schafft den Spagat zwischen Teamplay und gesundem Egoismus wie kein anderer Fahrer. Auch deshalb ist er in Barcelona wieder Favorit.

Von Elmar Brümmer

Formel-1-Saison 2024
:Rennkalender der Formel 1: Alle Termine und Ergebnisse

24 Grand Prix stehen 2024 an – so viele wie noch nie in einem WM-Jahr. Ein Überblick über alle Rennen und Termine der neuen Formel-1-Saison.

Von Marko Zotschew

Formel 1 in Kanada
:Verstappen zieht sich selbst aus der Krise

Beim Großen Preis der Kapriolen in Montréal profitiert Max Verstappen davon, dass die Konkurrenz noch keine konstanten Höchstleistungen abrufen kann. Aber die Titeljagd ist ein Vierkampf geworden: Mercedes meldet sich zurück.

Von Elmar Brümmer

Sieben Kurven in der Formel 1
:„George, konzentrier’ dich!“

Mercedes und George Russell erleben in Kanada ein bittersüßes Rennen, Ralf Schumacher verteidigt seine Familie – und die Formel 1 löst mit neuen Regeln Sorge aus. Die Höhepunkte des Rennwochenendes.

Von Elmar Brümmer

Formel 1
:Verstappen trotzt den Bedingungen

Bei Regen und Safety-Car-Phasen setzt sich der Weltmeister im Grand Prix von Kanada vor Lando Norris und George Russell durch – der das erste Podium in dieser Saison für Mercedes holt.

Von Anna Dreher

Formel 1
:Mächtig Bewegung im Karussell

Nach den jüngsten Entscheidungen vor dem Großen Preis in Kanada stehen die Chancen von Mick Schumacher auf eine Rückkehr in die Formel 1 wieder besser. Doch im Fahrerfeld ist vieles noch unklar.

Von Anna Dreher

Formel 1
:Alpine trennt sich von Ocon

Das Formel-1-Team Alpine trennt sich zum Saisonende von Stammpilot Esteban Ocon. Der auslaufende Vertrag mit dem 27 Jahre alten Franzosen werde nicht verlängert, teilte der Rennstall am Montag mit. Der Abschied von Ocon könnte auch eine Chance für ...

SZ PlusFormel 1
:Monaco Charly springt ins Glück

Charles Leclerc hat schon häufig Hinweise auf seine Fähigkeiten als Rennfahrer hinterlassen. Der ersehnte Sieg bei seinem Heim-Grand-Prix könnte beim Ferrari-Piloten eine ganz neue Energie freisetzen.

Von Anna Dreher

Sieben Kurven in der Formel 1
:Nur ein Wrack bleibt übrig

Schlechtes Wochenende für Red Bull: Sergio Perez verunfallt spektakulär, Max Verstappen wird bloß Sechster – und wünscht sich vor lauter Langeweile ein Kopfkissen. Die Höhepunkte des Formel-1-Wochenendes.

Von Anna Dreher

Formel 1
:Charles Leclerc wird den Fluch los

Das Rennen in Monaco beginnt mit einem spektakulären Unfall, dann gewinnt der Monegasse erstmals seinen Heim-Grand-Prix. Max Verstappen erlebt dagegen einen Nachmittag zum Vergessen.

Von Anna Dreher

SZ PlusFormel 1 in Monaco
:Bald ohne Glamour-Grand-Prix?

Die Strecke in Monaco ist eine der prestigeträchtigsten der Formel 1. Doch auch weil das Überholen in den engen Gassen der Stadt so schwer ist, steht die Zukunft des traditionsreichen Rennens auf dem Spiel.

Von Anna Dreher

SZ PlusFormel 1
:Das Team der Stunde ehrt seinen Größten

McLaren schiebt sich in der Formel 1 immer näher an den Dominator Max Verstappen heran - und gedenkt dem vor 30 Jahren verstorbenen Ayrton Senna, der in Monaco einst mit dem Team Besonderes erreichte.

Von Anna Dreher

SZ PlusFormel 1
:Das Weltmeister-Team gerät ins Wanken

Die Aufholjagd von Lando Norris unterstreicht einen Trend: McLaren und Ferrari rücken näher an Red Bull heran. Doch Weltmeister Max Verstappen gehört zu den Ausnahmepiloten, die an den Herausforderungen wachsen.

Von Elmar Brümmer

Sieben Kurven in der Formel 1
:Vettel ehrt Senna

Der Deutsche hat sich zu Ehren des Brasilianers eine besondere Aktion ausgedacht, Charles Leclerc holt in Imola das erste Ferrari-Podium seit Michael Schumacher 2006 - und Lando Norris ist der Fahrer der Stunde. Die Höhepunkte des Formel-1-Wochenendes.

Von Elmar Brümmer

Formel 1
:Am Ende muss der Weltmeister zittern

Max Verstappen dominiert das Rennen in Imola - bis Lando Norris eine späte Aufholjagd startet. Doch am Ende rettet der Weltmeister einen knappen Vorsprung ins Ziel und feiert seinen fünften Sieg im siebten Saisonrennen.

Von Anna Dreher

Formel 1 in Imola
:Verstappen egalisiert Senna-Rekord

Der Weltmeister holt in Imola saisonübergreifend seine achte Pole Position in Serie - und stellt damit eine Bestmarke von Ayrton Senna ein. Der Brasilianer war vor 30 Jahren auf dieser Strecke tragisch ums Leben gekommen.

Formel 1
:Ferrari will aggressiv werden wie ein roter Bulle

Passend zum Heimspiel in Imola setzt Scuderia-Teamchef Vasseur zum großen Angriff an: Weg vom Image des organisierten Chaos, stattdessen mehr Risikoeinsatz - eine Strategie mit klarem Vorbild.

Von Elmar Brümmer

Sieben Kurven in der Formel 1
:Der Weltmeister kann locker gönnen

Max Verstappen ist froh, von Lando Norris geschlagen worden zu sein. Nico Hülkenberg verspürt ordentlich Rückenwind – und Mick Schumacher ist schwer beschäftigt. Die Höhepunkte des Formel-1-Wochenendes.

Von Elmar Brümmer

SZ PlusFormel 1
:"Lando No-Wins" kann doch gewinnen

Fünf Jahre lang galt Lando Norris als ewiges Talent - jetzt befreit er sich auf eine Weise, die auch anderen Teams Hoffnung macht. Und dann schaut beim Grand Prix von Miami auch noch Donald Trump in der Garage vorbei.

Von Elmar Brümmer

Formel 1 in Miami
:Norris schnappt Verstappen den Sieg weg

Der Brite überrascht beim Grand Prix in Florida den Weltmeister und feiert einen besonderen Erfolg. Max Verstappen hadert mit seinem Auto - ein Deutscher kämpft bis zum Schluss.

Formel 1 in Miami
:Alles spricht für die Roten

Geht nach dem siebenmaligen Weltmeister Lewis Hamilton auch Design-Genie Adrian Newey zu Ferrari? Einer der spektakulärsten Wechsel der Formel 1 könnte zu einem neuen Dream Team führen, das an das Jahrtausend-Trio um Michael Schumacher heranreichen soll.

Von Elmar Brümmer

Formel-1-Rennstall Red Bull
:Chefdesigner Newey geht spätestens Anfang 2025

Chefdesigner Adrian Newey verlässt spätestens Anfang 2025 das Weltmeister-Team Red Bull. Nach tagelangen Spekulationen bestätigte der Formel-1-Rennstall am Mittwoch den Abschied des Briten in den ersten Monaten des kommenden Jahres. In der bis dahin ...

Formel 1 in Imola
:Schweigeminute für Senna

Mit einer Schweigeminute ist auf der Rennstrecke im italienischen Imola am Mittwoch an den tödlichen Unfall von Formel-1-Weltmeister Ayrton Senna vor 30 Jahren erinnert worden. An der Zeremonie auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari nahmen neben ...

Formel 1
:Das Genie aus der zweiten Reihe plant den Absprung

Adrian Newey hat es zum erfolgreichsten Menschen in der Königsklasse des Motorsports gebracht. Sollte der Brite Red Bull Racing verlassen, wäre ein personeller Dominoeffekt in der Formel 1 kaum aufzuhalten.

Von Elmar Brümmer

Formel 1
:Hülkenberg wird Audi-Fahrer

Der 36-jährige Formel-1-Pilot wechselt im kommenden Jahr vom Team Haas zu Sauber. Ab 2026 firmiert der Schweizer Rennstall als Audi-Werksteam.

Sieben Kurven der Formel 1
:Wolff stichelt, Horner kontert

Die Teamchefs von Mercedes und Red Bull tragen ein Wortduell aus, Lewis Hamilton kommt nicht vom Fleck - und der Chinese Guanyu Zhou wird von seinen Gefühlen überwältigt. Die Höhepunkte des Formel-1-Wochenendes.

Von Elmar Brümmer

Formel 1 in China
:"Ich bin gefahren wie auf Schienen"

Max Verstappen kann nun auch das: Erstmals gewinnt der Weltmeister ein Rennen in Shanghai. In einem ereignisreichen Grand Prix samt Doppelstopps, Safety Car und mehreren Restarts zeigt sich die große Überlegenheit des Niederländers.

Von Elmar Brümmer

Formel 1 in China
:Nächste Pole Position für Verstappen

Der Formel-1-Weltmeister holt sich auch in China den ersten Startplatz. Ganz schlecht läuft es dagegen für Lewis Hamilton.

SZ PlusSieben Kurven der Formel 1
:Lässt Ferrari den falschen Fahrer ziehen?

Carlos Sainz landet schon wieder vor Charles Leclerc, Mercedes hadert - und die Formel 1 gedenkt des Tods von Jules Bianchi vor zehn Jahren. Die Höhepunkte des Rennwochenendes.

Von Elmar Brümmer

Motorsport
:Hinter Verstappen startet die Formel 1b

Der Niederländer und das Red-Bull-Team eilen dem dritten WM-Titel entgegen. Schon nach vier Rennen ist der Rest des Feldes abgehängt, als fahre es nur in einem zweitklassigen Wettbewerb.

Von Elmar Brümmer

Formel 1 in Japan
:Verstappen rast zum nächsten Sieg

Gleich in der ersten Runde gibt es einen Unfall, der einen Neustart erfordert - danach siegt der Formel-1-Weltmeister souverän in Japan. In der Gesamtwertung wird es wieder deutlicher.

Formel 1 in Japan
:Verrückt zur Kirschblütenzeit

Zur Anfangsphase der neuen Saison pokern Rennställe und Fahrer um das attraktivste Formel-1-Cockpit. Vieles hängt davon ab, wie sich Max Verstappen entscheidet.

Von Elmar Brümmer

Formel 1
:Vermarkter übernimmt Großteile der MotoGP

Der Formel-1-Vermarkter Liberty Media übernimmt Großteile der Motorrad-Weltmeisterschaft MotoGP. Das US-Unternehmen werde "ungefähr 86 Prozent" der Anteile für 4,2 Milliarden Euro erwerben, teilte die MotoGP am Montag offiziell mit. Aktuell ...

Formel 1
:Mercedes versteht das eigene Auto nicht mehr

Die glanzlose Vorstellung in Melbourne setzt die Misere von Mercedes fort: Das siegverwöhnte Team kommt in der Entwicklung nicht voran - es droht eine lange und frustrierende Saison.

Von Elmar Brümmer

Sieben Kurven in der Formel 1
:Flammen im Heck, Feuer unterm Dach

Max Verstappen fällt zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren aus, Carlos Sainz steigert seinen Marktwert - und der Grand Prix in Melbourne ist vielleicht schon populärer als die Australian Open. Die Geschichten des Formel-1-Wochenendes.

Von Elmar Brümmer

Formel 1 in Australien
:Die perfekte Bewerbung von Carlos Sainz

Die Saison drohte durch die Überlegenheit von Red Bull bereits erdrückt zu werden. Der Doppelerfolg von Ferrari macht die WM wieder spannend - und hilft vor allem Sieger Sainz, der noch ein Cockpit für nächstes Jahr sucht.

Von Elmar Brümmer

Formel 1 in Australien
:Carlos Sainz fährt vom Krankenbett zum Sieg

Max Verstappen fällt in Melbourne früh mit einem Bremsschaden aus, erstmals seit zwei Jahren. Das nutzen Carlos Sainz und Charles Leclerc für einen Ferrari-Doppelerfolg. Dabei wurde Sainz erst kürzlich operiert.

Von Anna Dreher

Formel 1 in Australien
:Eine höchst interessante Fernbeziehung

In Melbourne gelten die Ahs und Ohs den beiden Australiern Oscar Piastri und Daniel Ricciardo. Der eine wird gehandelt als enormes Talent, der andere muss um sein Cockpit bangen. Sie stehen auch für den Generationenkonflikt der Formel 1.

Von Elmar Brümmer

Formel 1
:Nächste Pole für Verstappen

Der Weltmeister ist im Qualifying von Australien der Schnellste, Carlos Sainz fährt nur zwei Wochen nach seiner Blinddarm-OP auf den zweiten Rang.

SZ PlusRed-Bull-Teamchef Christian Horner
:War Papa brav?

Gegen Christian Horner werden ernste Vorwürfe erhoben, hinter dem Fall steckt auch ein spannender Industrie-Krimi. Über den dienstältesten Teamchef der Formel 1, der immer schon ein Überlebenskünstler war.

Von Elmar Brümmer und Philipp Schneider

Ärger in der Formel 1
:Susie Wolff stellt Strafanzeige gegen Weltverband Fia

Susie Wolff, Ehefrau von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff und Chefin der Frauen-Nachwuchsrennserie F1 Academy, geht gegen den Weltverband Fia vor. Wie die 41-jährige Britin über die Sozialen Medien mitteilte, hat sie "eine Strafanzeige bei den ...

Formel 1
:Ben Sulayem von Vorwürfen freigesprochen

Eine interne Untersuchung entlastet den Motorsport-Verbandschef: Unzulässige Einmischung in Formel-1-Entscheidungen konnte nicht nachgewiesen werden.

Formel 1
:Fall Horner geht in die nächste Runde

Nachdem der Rennstall Red Bull die Vorwürfe wegen "unangemessenen Verhaltens" gegen seinen Teamchef Christian Horner mit einer eigenen Untersuchung abgewiesen hat, strebt die betroffene Mitarbeiterin nun eine Beschwerde vor dem Automobilweltverband Fia an.

Formel 1
:Massa verklagt Fia und Ecclestone

Felipe Massa macht in seinem Kampf um den WM-Sieg in der Formel 1 von 2008 ernst und zieht nun vor Gericht. Knapp 16 Jahre nach dem "Crashgate" von Singapur hat der Brasilianer am Montag in London Klage gegen den Automobil-Weltverband Fia, den ...

Sieben Kurven in der Formel 1
:"Das würde meine ganze Situation verändern"

Max Verstappen droht seinem eigenen Team, Christian Horner ist plötzlich harmoniebedürftig - und Mercedes fährt im Rückwärtsgang. Die Höhepunkte des Formel-1-Wochenendes in Saudi-Arabien.

Von Elmar Brümmer

SZ PlusFormel 1 in Saudi-Arabien
:Es qualmt weiter bei Red Bull

Während Max Verstappen auch das zweite Rennen des Jahres dominiert, tobt der Machtkampf im Weltmeister-Team: Verstappen-Intimus Helmut Marko wird als Urheber des Horner-Leaks verdächtigt und behauptet dennoch seine Position - auch dank des niederländischen Spitzenfahrers.

Von Anna Dreher

Formel 1 in Saudi-Arabien
:Verstappen trotzt weiter dem Red-Bull-Theater

Auch beim zweiten Grand Prix der neuen Saison gewinnt der Weltmeister. Dabei hatte er sich noch am Freitag so deutlich wie bisher noch nie in die anhaltenden Unruhen bei seinem Arbeitgeber eingeschaltet.

Von Anna Dreher

SZ PlusAffären in der Formel 1
:Von Crashgate bis Spygate

Nach der Untersuchung gegen Teamchef Christian Horner ist ein Machtgerangel bei Red Bull entbrannt, das die Formel 1 verändern könnte. Es wäre nicht das erste Mal. Vier Beispiele, wie Skandale diesen Sport ins Schleudern gebracht haben.

Von René Hofmann

Formel 1
:Audi übernimmt Team Sauber komplett

Statt zu 75 steigt Audi mit 100 Prozent beim Schweizer Rennstall Sauber ein und beseitigt Zweifel an seinem Einstieg in die Motorsport-Königsklasse.

Formel 1
:Carlos Sainz fehlt Ferrari in Saudi-Arabien

Der Spanier muss sich wegen einer Blinddarmentzündung einer Operation unterziehen. Für ihn startet beim zweiten Saisonrennen Nachwuchspilot Oliver Bearman.

Gutscheine: