Formel 1:Vorwürfe gegen Teamchef Horner

Red Bull untersucht Vorwürfe gegen seinen Formel-1-Teamchef Christian Horner, 50, wegen angeblich unangemessenen Verhaltens. Wie ein Sprecher von Red Bull am Montag erklärte, hat das Unternehmen "eine unabhängige Untersuchung eingeleitet. Diese Untersuchung, die bereits im Gange ist, wird von einem externen Fachanwalt durchgeführt. Das Unternehmen nimmt diese Angelegenheiten sehr ernst, und die Untersuchung wird so bald wie möglich abgeschlossen."

Horner wies die Anschuldigungen der niederländischen Zeitung De Telegraaf zufolge vollständig zurück. Das Blatt hatte über den Fall zuerst berichtet und stützt sich nach eigener Darstellung auf mehrere Quellen. Der Red-Bull-Sprecher erklärte weiter, dass es nicht angebracht wäre, "zu diesem Zeitpunkt weitere Kommentare abzugeben". Das Unternehmen äußerte sich nicht konkret zu den Vorwürfen gegen Horner. Für Red Bull fährt der dreimalige Formel-1-Weltmeister Max Verstappen. Horner ist seit 2005 Teamchef.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: