Restaurants in München - SZ.de

Restaurants in München

Gut essen & trinken in München - Restauranttipps

Italienisch, vietnamesisch oder doch lieber äthiopisch? Die Redaktion der Süddeutschen Zeitung testet für Sie Restaurants in München. Wo lohnt ein Besuch? Das große Spezial mit Restaurant-Tipps.

SZ PlusSchlosswirtschaft Schleißheim
:Köstliches in königlichen Dimensionen

Nach der Renovierung setzt die Küche der Schlosswirtschaft Schleißheim auf gediegenes bürgerliches Speisen mit österreichischem Einschlag – zum Vorteil der Gäste.

Von Carolus Hecht

SZ PlusAlte Brennerei Pullach
:Beeindruckende Alpenküche mit modernem Twist

Sebastian Fasching kocht streng saisonal, die Karte ist angenehm klein. Doch nicht alles erschließt sich auf Anhieb, und manches wirkt etwas überambitioniert.

Von Tankred Tunke

SZ PlusRestaurant Ma’Roots in Forstinning
:Alle drei Wochen gibt es ein neues Menü

Das Ma’Roots im alten Hofkücherl in Forstinning setzt auf bewährte Zutaten, die mit Freude am Experiment zubereitet werden. Das macht Spaß und schmeckt hervorragend.

Von Schalotte Di Cipolla

SZ Plus„Rustikeria“ im Müller’schen Volksbad
:Mitten in München speisen wie in einem toskanischen Palazzo

Die „Rustikeria“ im Müller’schen Volksbad begeistert mit besten Zutaten und regionstypischer Deftigkeit. Hier belegt man auch die berühmten Fladen namens Schiacciate mit reichlich Salami und Mortadella – zu stattlichen Münchner Preisen.

Von Alois Gudmund

Neues aus der Münchner Gastro-Szene
:Giesinger Pizza und Starnberger Sterne

Junge Gastronomie auf sehr unterschiedliche Art: mal fürs Viertel, mal für Gourmets am See.

Von Franz Kotteder

Kolumne „In aller Munde“
:Europas drittbestes Restaurant liegt in München

Ein wichtiges US-Bewertungsportal platziert Jan Hartwigs „Jan“ weit vorn auf seiner Liste der europäischen Top-Lokale. Was hat das zu bedeuten?

Von Marten Rolff

Lokalrunde
:Italophilie und fette Mönche

Dem Restaurant Brenner sind Pfifferlinge viel wert, und der Fat Monk schätzt Schüsseln.

Von Franz Kotteder

SZ PlusUncle Chen
:Der schnelle Snack aus Sichuan

Das Uncle Chen in der Heßstraße hat sich auf Dan-Dan-Nudeln spezialisiert. Aber man findet auch andere Überraschungen auf der Karte.

Von Max Murke

SZ PlusHotellerie
:Der Koenigshof empfängt die ersten Gäste

Das fertiggestellte Hotel am Stachus ist ein Architektentraum aus Messing und Glas. Es überrascht auch im Inneren mit ungewöhnlichen Details.

Von Franz Kotteder

SZ PlusNeues aus der Münchner Gastro-Szene
:Die Heumilch macht’s

Sterneköchin Sigi Schelling setzt sich für Bauern ein und das Sudetendeutsche Museum für die böhmische Küche.

Von Franz Kotteder

SZ PlusHuberwirt Pleiskirchen
:75 Genussmomente an einem Abend

Dem Huberwirt in Pleiskirchen gelingt der Spagat zwischen Tradition und Moderne, Wirtshaus und Sterneküche. Eine Landpartie zum Staunen.

Von Gene Tonic

SZ PlusDallmayrs Gourmetrestaurant Alois
:17 Gänge, die einen regelrecht verblüffen

Rosina Ostler kocht erst seit Dezember in Dallmayrs Gourmetrestaurant Alois, hat aber schon zwei Sterne im Michelin – und das mit Recht.

Von Marcelinus Sturm

Neues aus der Münchner Gastro-Szene
:Ganz Asien in einem Magnolienblatt

Das „Mun“ geht auf die Straße, und das „Zuma“ steigt für drei Monate im Luxushotel ab.

Von Franz Kotteder

Newsletter
:Satt und Glücklich

Kennen Sie Münchens beste Italiener? Wo isst man gut und günstig mit der Familie, wo kann man mit Freunden etwas Neues ausprobieren? Welche Sterne-Restaurants hat die Stadt zu bieten, wo sind die gemütlichsten Biergärten? Wer kocht gerade wo und wo ...

SZ PlusGastronomie
:Sterne-Trio lädt zum Fun Dining

20 Gänge voller Raffinesse: Die Spitzenköche Jan Hartwig, Tim Raue und Nick Bril haben in München ein „Six Hands Dinner“ ausgerichtet.

Von Franz Kotteder

Gastronomie in München
:Wirtshaus „Beim Sedlmayr“ meldet Insolvenz an

Der Fernsehkoch Hans Jörg Bachmeier hatte das Traditionslokal seit 2022 geführt. Nun soll es von der Kuffler-Gruppe übernommen und saniert werden.

SZ PlusHaidhauser Simplicissimus
:Ein junger Blick auf einen Münchner Wirtshausklassiker

Die neuen Pächter haben den Haidhauser Simplicissimus ausgemistet und setzen auf Tradition – und einen Hauch Club-Kultur.

Von Toni Ego

SZ PlusWirtshauskultur
:"Ich war schon 15 Jahre in keinem Supermarkt mehr"

Moderne Gemüseküche, 1000 Bio-Weine, faire Preise und Elektroautos fürs Personal: Der Österreicher Josef Floh war seiner Zeit immer etwas voraus. Besuch im Donaudorf Langenlebarn, in seiner "Gastwirtschaft Floh", die seit 30 Jahren Maßstäbe setzt.

Von Hans Gasser

Pop-up-Restaurant
:Edel-Food auf edlen Tellern

Felix Adebahr kreiert ein sechsgängiges Menü mit japanischen Ramen-Nudeln in der Nymphenburger Porzellanmanufaktur.

Von Franz Kotteder

SZ PlusParasado
:Offenbarungen am offenen Grill

Gekommen, um wieder zu gehen. Entschlossen, nun doch zu bleiben: Das argentinisch-bayerische Lokal Parasado ist eine echte Bereicherung des Glockenbachviertels.

Von Karl-Heinz Peffekoven

SZ PlusPersonalnot
:Durststrecke in Münchens Gasthäusern: Erste Wirte sperren zu

In der Gastronomie sind Hunderte Stellen unbesetzt - und zum Sommer wird der Mangel noch größer. Was ist da los?

Von Patrik Stäbler

Bar Alvino
:Ganz ohne Schickeria

Die Münchner sehen ihre Stadt gerne als die nördlichste Italiens, doch dafür fehlt es hier oft an Lässigkeit. In der Alvino-Bar an der Brienner Straße ist das anders. Dort trinkt man den Aperitif zwar zu deutschen Preisen - das echte Italien-Feeling gibts aber gratis.

Von Johannes Korsche

Nach Wasserschaden im "Oskar Maria"
:Im Literaturhaus gibt es endlich wieder Essen

Die Brasserie Oskar Maria musste mehr als drei Monate renoviert werden. An diesem Wochenende öffnet sie wieder.

Von Franz Kotteder

SZ PlusGastronomie
:Wo Pizza mit Wagyu-Fleisch und Kaviar serviert wird

Das neue "Pizza Studio" in Schwabing möchte einen italienischen Klassiker neu erfinden - ein bisschen wenigstens.

Von Franz Kotteder

Lokalrunde
:Jetzt kommt Japan auf die Karte

Spezialitäten wie Ramen, Kakigori und Sake sind in München gerade hoch im Kurs.

Von Franz Kotteder

SZ PlusMeinungGeorgien
:Wenn Moskau das Vorbild ist

Die Regierung geht gegen die Zivilgesellschaft vor, weil die ein antidemokratisches Gesetz verhindern will. Dabei strebt sie angeblich in die EU.

Kommentar von Frank Nienhuysen

SZ PlusEmmeramsmühle
:Wiener Schnitzel mit ein wenig Goldstaub

Wiesnwirt Michael F. Schottenhamel, Peter und Julian Kinner führen jetzt die Emmeramsmühle in Oberföhring. Ihre bayerische Küche überzeugt meist, hat aber ihren Preis.

Von Johanna N. Hummel

München
:Die schönsten Sonnenterrassen der Stadt

Ein gutes Getränk und ein grandioser Ausblick: Was will man mehr, wenn die Sonne scheint? Zehn Cafés, Bars und Lokale, in denen Gäste besonders schön im Freien sitzen.

Von Ana Maria März

Café Jasmin
:Hipster-Frühstück im Wirtschaftswunder-Ambiente

Im Café Jasmin in der Maxvorstadt scheint die Zeit irgendwo in den 1950er-Jahren stehen geblieben zu sein. Auf der Speisekarte allerdings nicht, die kommt sehr modern daher.

Von Verena Wolff

Lokalrunde
:Pizza mit Wagyu und Lektionen in Gin

Ein Studio für Pizza für die Szene und eine Masterclass für Spirituosen.

Von Franz Kotteder

SZ PlusJosef Osteria Biologica
:Alles bio, aber reicht das?

Saltimbocca aus Schweinefilet, Pinsa, die dünn macht, und Kerzenlicht zwischen Olivenbäumchen - wie ein Bio-Unternehmer und ein italienischer Koch ein Szenelokal im Glockenbachviertel bespielen.

Von Rosa Marín

SZ Plus"Tag gegen Lärm": Bars und Beats
:Essen und Brüllen

Restaurants und Bars sind nicht zufällig immer lauter geworden. Es ist ganz absichtsvoll so designt.

Von Peter Richter

SZ PlusMünchner Besonderheit
:Wo die Stammtische den Mitgliedern gehören

Im Augustiner-Keller gehört es zur Tradition, dass die Stammtische im Biergarten jedes Jahr aufs Neue von den Gästen selbst aufgebaut werden. Manche machen ein richtiges Event daraus: mit Oldtimer-Tross, Anzapfen und Bayernhymne.

Von Sarah Maderer

SZ PlusSpitzengastronomie
:„Wo man sein Personal gut behandelt, gibt es auch keine Personalnot“

Will Guidara machte das „Eleven Madison Park“ in New York zum besten Restaurant der Welt. Ein Gespräch über das, was Menschen sich wünschen, wenn sie essen gehen – und darüber, wie man es ihnen erfüllt.

Interview von Marten Rolff

SZ PlusCafé Hüller
:Bauernbrot trifft Burger

Das Café Hüller in der Au ist Kaffeehaus und Bio-Restaurant zugleich, nicht nach Perfektion strebend, sondern nach Wohlgefühl. Besonders reizvoll: der Schanigarten im Sommer.

Von Alois Gudmund

SZ PlusMeinungVom Literaturfest bis zur Brasserie des Literaturhauses
:Die Baustellen der Buchwelt

Nicht nur das Literaturfest München wird kräftig umgebaut, sondern auch die Brasserie OskarMaria - Schluck! Was haben die Veränderungen zu bedeuten?

Kolumne von Antje Weber

Restauranteröffnung in ehemaligem Kraftwerk
:Wenn die Hallendecke 30 Meter über dem Teller liegt

Das Bergson Kunstkraftwerk eröffnet sein Restaurant "Zeitlang" mit einer längeren Fanfare und vier Gängen.

Von Franz Kotteder

SZ PlusGastronomie
:Kiffen im Biergarten? Wie Münchens Wirte mit der Cannabis-Legalisierung umgehen

Ein großer Münchner Biergarten untersagt den Konsum und kassiert dafür Anfeindungen. Ein Wirt begründet den Bann damit, dass er sein "Dealer-Monopol" behalten wolle. Andere sehen die Lage entspannter.

Von Sarah Maderer

Lokalrunde
:Japans Nudeln und ein Champagner-Bankett

Exklusiv speisen in der Porzellanmanufaktur und im First-Class-Hotel.

Von Franz Kotteder

SZ PlusThe Ash
:Keine Angst vor Kalorien

Im The Ash in der Leopoldstraße isst man üppig und solide amerikanisch. Auf Überraschungen allerdings wartet man vergeblich.

Von Pep Rooney

SZ PlusRestaurant Le Faubourg in Haidhausen
:Große Gesten am kleinen Tisch

Im Le Faubourg in Haidhausen serviert man französische Küche zu erstaunlichen Preisen - die allerdings durch die Qualität nicht gedeckt sind.

Von Carolus Hecht

Neueröffnung
:Edel-Italiener an der Isar

Mario und Valeria Leone übernehmen zu Ostern das "Alte Fährhaus" in Bad Tölz. Mit ihrem Gourmetrestaurant Ca' Leone folgen sie Sterne-Koch Schwingshackl nach.

Von Benjamin Engel

Gastronomie
:Edip Sigl ist Deutschlands neuer Drei-Sterne-Koch

Der deutsch-türkische Chef des "Es:senz" im Chiemgau ist ein Meister der subtil-überraschenden, regionalen Küchenkunst.

Von Franz Kotteder

SZ PlusBrasserie Cuvilliés
:Fein bis ins Detail

Die Brasserie des Luxushotels Rosewood Munich ist teurer als manch anderes Edelbistro. Dafür ist sie aber besonders schick. Und beim Essen stimmen auch die Kleinigkeiten.

Von Tankred Tunke

Reisebuch
:Kulinarischer Genuss am Gardasee

Pizza und Pasta gehen in Italien eigentlich immer. Allerdings gibt es rund um den Gardasee kulinarisch weitaus mehr zu entdecken. Eine Mischung aus Reise- und Kochbuch regt den Appetit darauf an.

Von Stefan Fischer

Guide Michelin
:Das sind Münchens neue Sternerestaurants

Zwei neue Michelin-Sterne für Münchner Restaurants: Welche ausgezeichneten Lokale im "Guide Michelin" 2024 stehen - und wer sich wieder vergebens Hoffnungen machte.

Von Franz Kotteder

Lokal in bester Lage
:Gastronomischer Stillstand im Alten Hof

Das fränkische Weinrestaurant hat seinen Betrieb schon seit Längerem eingestellt, eine junge Kreativagentur soll an dem historisch bedeutsamen Ort Nachfolger werden.

Von Franz Kotteder

Café Violin
:Kuchen und Knoblauchwurst

Das Café Violin ist eine kleine Oase in Giesing. Es gibt türkische Spezialitäten - und Inspiration für den nächsten Urlaub.

Von Laurens Prasch

SZ PlusSpitzengastronomie
:Was tut sich im Schlaraffenland?

Der Guide Michelin vergibt seine Sterne neu, das lässt die Gastro-Szene brodeln. Welche Köchinnen und Köche zittern müssen - und wer auf einen Aufstieg hoffen darf.

Von Franz Kotteder

SZ PlusPatissier des Jahres 2024
:Süße Sünden mit Auszeichnung

Die ungewöhnlichen Desserts von André Sieber, die er im Sternelokal Camers im Schloss Hohenkammer bei Freising serviert, sind eigentlich zu kunstvoll, um sie zu verspeisen. „Den meisten Druck mache ich mir selber“, sagt der Perfektionist.

Von Petra Schnirch, Johannes Simon und Birgit Goormann-Prugger

Gutscheine: