David Missal
Pressefreiheit in China

"Ich fühle mich angestachelt"

Der aus China ausgewiesene Journalistik-Student David Missal ist wieder in Deutschland. Sein Visum wegen eines Films über Menschenrechtsanwälte soll nicht verlängert worden sein. War er bei der Recherche zu naiv?

Von Hans Hoff

David Missal
Pressefreiheit

China weist deutschen Journalismus-Studenten aus

Ein 24-Jähriger aus Osnabrück recherchierte an der Pekinger Universität über die Arbeit von chinesischen Menschenrechtsanwälten. Dann wurde sein Visum annulliert.

Trauerfeier ermordeter russischer Journalisten
Mord an russischen Reportern

Mysteriöser Tod in Zentralafrika

Warum wurden drei russische Reporter ermordet? Klar ist: Die kremlkritischen Journalisten recherchierten zu einem berüchtigten privaten Militärunternehmen.

Von Bernd Dörries

Konsumverhalten von Kindern - Mädchen liest ein Buch
Kinder-Medien-Studie 2018

"Kinder nehmen das in die Hand, was Eltern ihnen geben"

Eine Studie zeigt: Smartphones sind für Kinder nicht das Wichtigste, am liebsten spielen sie draußen oder mit Freunden. Außerdem lesen sie immer noch Bücher und können mit digitalen Angeboten selbstbestimmt umgehen.

Von Jan Schwenkenbecher

Helmut Markwort als FDP-Kandidat

Ein Instagram-Star fürs Bildungsbürgertum

Der ehemalige "Focus"-Chef will für die FDP in den bayerischen Landtag einziehen. Die Bilder, die er dafür produziert, zeigen, dass er das Dasein als Influencer verstanden hat - also fast. Eine Stilkritik.

Von David Pfeifer

NEW YORK NY JUNE 10 Anna Wintour attends the 72nd Annual Tony Awards at Radio City Music Hall on
Vogue-Magazin

Anna für immer

Seit 30 Jahren ist Anna Wintour Chefredakteurin der amerikanischen Vogue. Über eine Frau, die verehrt und gefürchtet wird - und mehr Einfluss auf die Modewelt nimmt als jede andere.

Von Tanja Rest

Bob Woodward
Journalismus

Der Mann, der das Weiße Haus das Fürchten lehrt

Einst half er dabei, Richard Nixon zu stürzen, jetzt wird die Reporter-Legende Bob Woodward ein Enthüllungsbuch über die Trump-Regierung veröffentlichen. Ein Insider sagt, es werde "ein Killer".

Von Alan Cassidy

Gwyneth Paltrow
"Goop"

Gwyneth Paltrows Magazin zeigt, was im Umgang mit der Wahrheit gerade falsch läuft

Die Schauspielerin verdient Millionen mit fragwürdigen Wellness-Ratschlägen. Jetzt fordern einige die Einhaltung journalistischer Standards.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Philipp Lahm vor dem WM-Finale 2018
Nach Kritik an Kommentierung

ARD will Lahm nicht mehr als TV-Experten

Der ehemalige Fußballprofi hatte die Erwartungen des Senders als TV-Experte enttäuscht. Deshalb wird sein Vertrag einem Agenturbericht zufolge nicht verlängert.

Nachruf

Autorin Barbara Bollwahn gestorben

Ihre Geschichten fand sie vor der eigenen Haustür, in ihrer DDR-Vergangenheit, in Costa Rica und auf Kuba. Nun ist Barbara Bollwahn, frühere Reporterin bei der Berliner taz, im Alter von nur 54 Jahren verstorben.

Von David Denk

President Trump Views The Eclipse From The White House
US-Medien

Nur Gutes über den Kaiser

Trumps Umgang mit New-York-Times-Verleger Sulzberger ist ein Beleg für das größte Übel, das derzeit von den USA aus die Welt überzieht: den Verlust der Wahrheit.

Kommentar von Stefan Kornelius

A. G. Sulzberger Donald Trump New York Times Treffen
USA

New-York-Times-Verleger trifft Trump - und warnt ihn

Das Zusammenkommen sollte auf Bitten des Weißen Hauses eigentlich vertraulich bleiben. Doch der US-Präsident twitterte darüber, weswegen sich A.G. Sulzberger ebenfalls dazu äußerte.

Ali Can, a 24-year-old Twitter activist shows his social media #MeTwo hashtag in Cologne
#MeTwo

"Sie sprechen aber gut Deutsch!"

Unter #MeTwo teilen Twitter-Nutzer ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus - und füllen einen abstrakten Begriff mit Leben. Fünf Tweets und ihre Geschichten.

Von Carolin Gasteiger, Kathleen Hildebrand und Benjamin Reibert

Andrea Röpke
Investigativ-Journalistin Andrea Röpke

"Ich bin nicht furchtlos"

Die Journalistin Andrea Röpke recherchiert seit Jahren investigativ in der rechtsextremen Szene. Ein Gespräch über ratlose Polizisten, Drohungen und den Einfluss der AfD auf die Arbeit von Journalisten.

Von Ulrike Nimz

CSU-Parteitag
Politik und Journalismus

Abstand, bitte

Politiker und Journalisten brauchen und benutzen einander - wie sehr, zeigt das irre Chaosjahr 2018. Es ist jetzt höchste Zeit für eine Sommerpause.

Von Roman Deininger

Mesut Özil im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft
Presseschau zum Özil-Rücktritt

"Während Seehofer sich mit Merkel beschäftigt, übernimmt Grindel die Drecksarbeit"

Der Rücktritt von Mesut Özil löst eine Debatte in den Medien aus. Die einen werfen dem Fußballer fehlende Haltung vor. Die anderen sehen ihn als Opfer einer neuen Loyalitäten-Diktatur. Ein Blick in die Presse.

8 Bilder
Hörempfehlungen

Diese Podcasts sollten Sie sich anhören

Wie überwindet man Schlaflosigkeit? Warum essen Kinder kein Gemüse? Und wie lebt es sich im Weltraum? Diese Podcasts erklären es - und einiges mehr.

Aus der SZ-Redaktion

Redaktionsbesuch

Kleinstadt­boulevard

Seit fast fünf Monaten erscheint in Landshut ein Ableger der Münchner "Abendzeitung". Mit bescheidenen Mitteln trotzt eine vierköpfige Redaktion der Provinz Schlagzeilen ab. Kann das Experiment gelingen?

Von Andreas Glas

Canan Coşkun

Türkische Journalistin zu zwei Jahren Haft verurteilt

Ein Istanbuler Gericht wirft der "Cumhuriyet"-Reporterin Canan Coşkun vor, "mit dem Kampf gegen den Terror beauftragte Personen zur Zielscheibe gemacht" zu haben.

Der ehemalige WDR-Fernsehspielchef Gebhard Henke
Gebhard Henke verteidigt sich

"Ein Nein respektiere ich stets"

Gebhard Henke, der fristlos entlassene Fernsehspielchef des WDR, bestreitet öffentlich die Sexismusvorwürfe - und erhebt schwere Vorwürfe gegen seinen früheren Arbeitgeber.

Von Hans Hoff

Bundesverfassungsgericht verkündet Urteil zum Rundfunkbeitrag
Rundfunkbeitrag-Urteil

Versprechen für die Zukunft

Am Ende des langen Rechtsstreits über den Rundfunkbeitrag bestätigt das Verfassungsgericht nicht nur fast alle beanstandeten Regeln. Es lobt die Sender sogar: als Orientierungshilfe in Zeiten von Fake News.

Von Wolfgang Janisch

Bundesverfassungsgericht verkündet Urteil zum Rundfunkbeitrag
Urteil zum Rundfunkbeitrag

"Ein guter Tag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk"

Ulrich Wilhelm begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Der ARD-Vorsitzende über den öffentlich-rechtlichen Programmauftrag und ob die Kritik am Rundfunkbeitrags nun verstummt.

Interview von Hans Hoff

Blick in Wohnungen in Wien
Rundfunkbeitrag

Die Richter haben eine pragmatische Entscheidung getroffen - gut so

Jede andere Lösung hätte den Streit um das öffentlich-rechtliche System ohne Not aufs Neue entfacht.

Kommentar von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Bundesverfassungsgericht verhandelt zu Rundfunkbeitrag
Bundesverfassungsgericht

Was das Urteil zum Rundfunkbeitrag bedeutet

Karlsruhe hat über vier Verfassungsbeschwerden gegen den Rundfunkbeitrag entschieden. Welche Folgen hat das Urteil? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Carolin Gasteiger

Bundesverfassungsgericht verkündet Urteil zum Rundfunkbeitrag
Bundesverfassungsgericht

Rundfunkbeitrag im Wesentlichen verfassungsgemäß

Das Bundesverfassungsgericht beanstandet in seinem Urteil aber, dass Menschen mit zwei Wohnungen den Beitrag doppelt zahlen müssen.