#MeToo
Twitter-Studie

Im Zeichen des Hashtags

Twitter-Debatten - wie etwa um #MeToo - setzen das Netz regelmäßig in Aufruhr. Eine Studie hat nun untersucht, inwieweit sie dem Meinungsbild der Bevölkerung entsprechen. Das Ergebnis ist ernüchternd.

Von Carolin Werthmann

Protest gegen die AfD
Meinungsfreiheit

Wie die AfD mit einem Blogger um eine Webseite streitet

Ein Kritiker sammelt unangenehme Zitate von AfD-Politikern unter der Domain "Wir-sind-afd.de". Der Name könnte ihm nun gerichtlich untersagt werden.

Von Karoline Meta Beisel

Dunja Hayali
ZDF-Moderatorin

Dunja Hayali will Jobs außerhalb des ZDF kritischer prüfen

Die Liste ihrer Auftraggeber könne den Eindruck von Befangenheit entstehen lassen, so die Moderatorin. Ihre journalistische Integrität aber verteidigt sie vehement.

Bundeskanzlerin in Sachsen
Pressefreiheit

Hat Sachsens Polizei einen Reporter behindert?

Journalisten filmen Pegida-Proteste und werden dabei von Polizisten festgehalten. Was ein Skandal sein könnte, ist für Sachsens Ministerpräsidenten Kretschmer: "seriös".

Von Ulrike Nimz, Leipzig

Buildings night Capital City São Paulo Brazil Buildings night Capital City São Paulo Braz
Medien und Facebook

Gehen oder bleiben?

Medienhäuser wie der ORF oder der US-"Playboy" hadern mit ihrer Rolle beim sozialen Netzwerk - aus ganz unterschiedlichen Gründen.

Von Carolin Werthmann

Rundfunkbeitrag
Rundfunkbeitrag

Wer nicht doppelt zahlen will, muss zahlen

Laut Bundesverfassungsgericht ist für Zweitwohnungen kein Rundfunkbeitrag fällig. Wer das einfordert, wird aber erst einmal zur Kasse gebeten.

Von Hans Hoff

Trump Zeitungen Kritik 01:02
USA

Zeitungen wehren sich gemeinsam gegen Trumps Kritik

Mehr als 300 Zeitungen folgten einem Aufruf des Boston Globe und veröffentlichten Leitartikel, in denen sie sich gegen den Vorwurf der "Fake-News" wehrten.

Medien Trump
Nach Trump-Kritik

US-Senat stellt sich an die Seite der Presse

Nach der öffentlichen Kritik von über 100 Zeitungen am US-Präsidenten verabschiedet die Kammer einstimmig eine Resolution. Darin heißt es, die Medien seien "nicht der Feind des Volkes."

Grab von Silke Bischoff
Geiselnahme von Gladbeck

"Die Schüsse klingen noch im Ohr"

Ein Wort nur: Gladbeck. 30 Jahre sind vergangen und doch weiß jeder, was gemeint ist. Am Donnerstag gedachten Angehörige und Politiker der Opfer.

Von Peter Burghardt, Hamburg

Trump Zeitungen Kritik
Medienkritik an Trump

Ein starkes Zeichen, von allen getragen

Mehr als 100 Zeitungen wenden sich in einer einmaligen Aktion an US-Präsident Trump. Dass sich Medien aller Lager daran beteiligen, zeigt: Der Präsident rüttelt am Fundament der Demokratie.

Kommentar von Christian Zaschke

Media counters Trump with #EnemyOfNone campaign
Presseschau zu Medien gegen Trump

"Der schmutzige Krieg gegen die freie Presse muss aufhören"

Der "Boston Globe" und mehr als 300 weitere US-Medien wehren sich mit Leitartikeln gegen die Angriffe von Donald Trump. Doch nicht alle Zeitungen sind von dieser koordinierten Aktion überzeugt.

Media counters Trump with #EnemyOfNone campaign
US-Zeitungen gegen Trump

"Wir sind nicht die Feinde des Volkes"

In einer gemeinsamen Aktion drucken mehr als 300 US-Blätter Trump-kritische Leitartikel. Ihr Tenor: Der Präsident untergräbt bewusst eine der Säulen der Demokratie.

Von Christian Zaschke, New York

Online-Magazin Vice

"So weit kann man gehen"

Alle acht Mitarbeiter der österreichischen "Vice" verlassen die Redaktion. Vize-Chefredakteurin Hanna Herbst erklärt, warum sie sich nicht von Deutschland aus steuern lassen wollen.

Interview von Kathleen Hildebrand

David Missal
Pressefreiheit in China

"Ich fühle mich angestachelt"

Der aus China ausgewiesene Journalistik-Student David Missal ist wieder in Deutschland. Sein Visum wegen eines Films über Menschenrechtsanwälte soll nicht verlängert worden sein. War er bei der Recherche zu naiv?

Von Hans Hoff

David Missal
Pressefreiheit

China weist deutschen Journalismus-Studenten aus

Ein 24-Jähriger aus Osnabrück recherchierte an der Pekinger Universität über die Arbeit von chinesischen Menschenrechtsanwälten. Dann wurde sein Visum annulliert.

Trauerfeier ermordeter russischer Journalisten
Mord an russischen Reportern

Mysteriöser Tod in Zentralafrika

Warum wurden drei russische Reporter ermordet? Klar ist: Die kremlkritischen Journalisten recherchierten zu einem berüchtigten privaten Militärunternehmen.

Von Bernd Dörries

Konsumverhalten von Kindern - Mädchen liest ein Buch
Kinder-Medien-Studie 2018

"Kinder nehmen das in die Hand, was Eltern ihnen geben"

Eine Studie zeigt: Smartphones sind für Kinder nicht das Wichtigste, am liebsten spielen sie draußen oder mit Freunden. Außerdem lesen sie immer noch Bücher und können mit digitalen Angeboten selbstbestimmt umgehen.

Von Jan Schwenkenbecher

Helmut Markwort als FDP-Kandidat

Ein Instagram-Star fürs Bildungsbürgertum

Der ehemalige "Focus"-Chef will für die FDP in den bayerischen Landtag einziehen. Die Bilder, die er dafür produziert, zeigen, dass er das Dasein als Influencer verstanden hat - also fast. Eine Stilkritik.

Von David Pfeifer

NEW YORK NY JUNE 10 Anna Wintour attends the 72nd Annual Tony Awards at Radio City Music Hall on
Vogue-Magazin

Anna für immer

Seit 30 Jahren ist Anna Wintour Chefredakteurin der amerikanischen Vogue. Über eine Frau, die verehrt und gefürchtet wird - und mehr Einfluss auf die Modewelt nimmt als jede andere.

Von Tanja Rest

Bob Woodward
Journalismus

Der Mann, der das Weiße Haus das Fürchten lehrt

Einst half er dabei, Richard Nixon zu stürzen, jetzt wird die Reporter-Legende Bob Woodward ein Enthüllungsbuch über die Trump-Regierung veröffentlichen. Ein Insider sagt, es werde "ein Killer".

Von Alan Cassidy

Gwyneth Paltrow
"Goop"

Gwyneth Paltrows Magazin zeigt, was im Umgang mit der Wahrheit gerade falsch läuft

Die Schauspielerin verdient Millionen mit fragwürdigen Wellness-Ratschlägen. Jetzt fordern einige die Einhaltung journalistischer Standards.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Philipp Lahm vor dem WM-Finale 2018
Nach Kritik an Kommentierung

ARD will Lahm nicht mehr als TV-Experten

Der ehemalige Fußballprofi hatte die Erwartungen des Senders als TV-Experte enttäuscht. Deshalb wird sein Vertrag einem Agenturbericht zufolge nicht verlängert.

Nachruf

Autorin Barbara Bollwahn gestorben

Ihre Geschichten fand sie vor der eigenen Haustür, in ihrer DDR-Vergangenheit, in Costa Rica und auf Kuba. Nun ist Barbara Bollwahn, frühere Reporterin bei der Berliner taz, im Alter von nur 54 Jahren verstorben.

Von David Denk

President Trump Views The Eclipse From The White House
US-Medien

Nur Gutes über den Kaiser

Trumps Umgang mit New-York-Times-Verleger Sulzberger ist ein Beleg für das größte Übel, das derzeit von den USA aus die Welt überzieht: den Verlust der Wahrheit.

Kommentar von Stefan Kornelius

A. G. Sulzberger Donald Trump New York Times Treffen
USA

New-York-Times-Verleger trifft Trump - und warnt ihn

Das Zusammenkommen sollte auf Bitten des Weißen Hauses eigentlich vertraulich bleiben. Doch der US-Präsident twitterte darüber, weswegen sich A.G. Sulzberger ebenfalls dazu äußerte.