David Missal
Pressefreiheit in China

"Ich fühle mich angestachelt"

Der aus China ausgewiesene Journalistik-Student David Missal ist wieder in Deutschland. Sein Visum wegen eines Films über Menschenrechtsanwälte soll nicht verlängert worden sein. War er bei der Recherche zu naiv?

Von Hans Hoff

David Missal
Pressefreiheit

China weist deutschen Journalismus-Studenten aus

Ein 24-Jähriger aus Osnabrück recherchierte an der Pekinger Universität über die Arbeit von chinesischen Menschenrechtsanwälten. Dann wurde sein Visum annulliert.

Pressefreiheit

Kraftprobe mit Peking

Der geplante Auftritt eines China-kritischen Politikers im altehrwürdigen Foreign Correspondents' Club versetzt Hongkong in Aufregung. Wie man dort versucht, dem Druck aus der Hauptstadt zu trotzen.

Von Christoph Giesen

Andrea Röpke
Investigativ-Journalistin Andrea Röpke

"Ich bin nicht furchtlos"

Die Journalistin Andrea Röpke recherchiert seit Jahren investigativ in der rechtsextremen Szene. Ein Gespräch über ratlose Polizisten, Drohungen und den Einfluss der AfD auf die Arbeit von Journalisten.

Von Ulrike Nimz

Erdem Gül
Journalismus in der Türkei

"Wenn ich schreibe, ist mir bewusst, dass ich alleine bin"

Dem "Cumhuriyet"-Journalisten Erdem Gül droht wegen seiner Texte in der Türkei eine Haftstrafe. Ein Gespräch über die Anspannung in türkischen Redaktionen und die Gründe, weiterzumachen.

Von Selçuk Salih Caydi und Luisa Seeling

jetzt helsinki
jetzt
Treffen in Helsinki

"Mr. President, willkommen im Land der Pressefreiheit"

Mit mehr als 300 Anzeigetafeln begrüßt eine finnische Zeitung Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki und erinnert sie an die Bedeutung unabhängiger Berichterstattung.

Prime Minister of Hungary Orban, Federal Chancellor of Austria Kurz, and Prime Minister of Slovakia Peter Pellegrini attend a news conference in Budapest
Pressefreiheit in Österreich

"Gezielte Ausweitung der Kampfzone"

Nach Angriffen eines FPÖ-Politikers fragen sich mehrere Chefredakteure in Österreich, "ob wir jetzt ernsthaft Zuständen wie in Polen oder Ungarn entgegensehen". Einige fürchten Redaktionsdurchsuchungen.

Von Peter Münch, Wien

Journalist Deniz Yücel
Prozess in der Türkei

Deniz Yücel bleibt angeklagt

Ein Gericht in Istanbul lehnt den Antrag ab, den deutsch-türkischen Journalisten freizusprechen. Der "Welt"-Korrespondent, dem 18 Jahre Haft drohen, soll nun aus Deutschland eine schriftliche Aussage vorlegen.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul

ARD-Reporter Hajo Seppelt 2016 in Rio
ARD-Dopingexperte Seppelt

"Wie kann man an ein solches Land überhaupt eine WM vergeben?"

Hajo Seppelt fährt nicht zur WM nach Russland - aus Sorge um seine Sicherheit. Im Interview kritisiert er auch die Fifa und den Weltverband der Sportjournalisten.

Interview von Karoline Meta Beisel

FILE PHOTO: Elon Musk at a press conference following the first launch of a SpaceX Falcon Heavy rocket in Cape Canaveral
Tesla-Chef auf Twitter

Elon Musk wettert gegen "Heuchelei der großen Medien"

Der Tech-Milliardär überlegt, ein Portal zu gründen, auf dem Nutzer die Glaubwürdigkeit von Journalismus bewerten können. Als Namen erwägt er "Pravda" - das russische Wort für "Wahrheit".

Autor Hasnain Kazim im Gespraech mit auf der Frankfurter Buchmesse 2017 Berlin 13 10 2017 Berlin D
Hass im Netz

"Wenn man mich auffordert, in den Gasofen zu gehen, tue ich mich mit Offenheit schwer"

Kann man mit Menschen reden, die einen aus rassistischen Motiven mit Ratten gleichsetzen? Hasnain Kazim hat es versucht - auch mit zweifelhaften Mitteln.

Interview von Jakob Biazza

Russland lässt ARD-Journalisten nicht zur WM

Lieber in Ruhe Geschäfte machen

Russland verweigert dem ARD-Journalisten Hajo Seppelt ein Visum für die Fußball-WM. Wenn der DFB bei der Lösung des Falls nun auf den Weltverband setzt, macht er es sich mit dieser Reaktion zu leicht.

Kommentar von Claudio Catuogno

Pressefreiheit

"Den Spielen fernbleiben"

Politiker und Sportverbände reagieren auf den Ausschluss des Journalisten Hajo Seppelt von der Fußball-Welt­meister­schaft in Russland.

Von Jens Schneider

Politischer Aschermittwoch - AfD
Pressefreiheit

AfD erteilt "Süddeutscher Zeitung" Hausverbot

Die SZ soll nicht mehr über Erdinger Veranstaltungen berichten dürfen. Der Bayerische Journalistenverband nennt das Vorgehen "antidemokratisch".

Von Kassian Stroh

A demonstrator carries a photo of assassinated anti-corruption journalist Daphne Caruana Galizia as others sing the national anthem at the end of a protest against government corruption revealed by the Daphne Project, in Valletta
Daphne-Projekt

Maltesischer Abgeordneter spricht von Leck bei der Polizei

Ein Beamter soll demnach drei Männer gewarnt haben, die im Verdacht stehen, die Journalistin Daphne Galizia ermordet zu haben. Der Politiker fordert den Rücktritt des Polizeichefs.

Posters referring to the Daphne Project are seen on the makeshift memorial to assassinated anti-corruption journalist Daphne Caruana Galizia on the Great Siege Monument in Valletta
Mord an Daphne Caruana Galizia

Europol kritisiert Maltas Behörden

Im Fall der ermordeten Journalistin wird die Kritik an Maltas Polizei immer lauter, jetzt auch von der EU-Polizeibehörde. Der Vorwurf: Hinweise auf Verwicklungen von Spitzenpolitikern fielen unter den Tisch.

Mesale Tolu
Türkei

Ausreisesperre verlängert

Die Journalistin Meşale Tolu darf das Land weiterhin nicht verlassen. Nach der Entscheidung des Gerichts spricht sie von "Schikane" und kündigt Einspruch an.

Von Luisa Seeling, dpa, Istanbul

Pressefreiheit Europa Malta Daphne Projekt
Reporter ohne Grenzen

Die Pressefreiheit in Europa ist in Bedrängnis

In keiner anderen Weltregion hat sich die Lage so stark verschlechtert, kritisiert die Organisation "Reporter ohne Grenzen". Das liege am Vormarsch populistischer Kräfte.

SZ-Podcast Das Thema Logo
SZ-Podcast "Das Thema"

Verbotene Geschichten: Das Daphne Projekt

Im Oktober 2017 wird auf Malta die Journalistin Daphne Caruana Galizia ermordet. Bastian Obermayer und Hannes Munzinger erklären, wieso sie viele Feinde hatte und internationale Medien jetzt ihre Recherchen fortführen.

Das Daphne-Projekt

Der ungesühnte Mord

Am 16. Oktober 2017 tötet eine Autobombe in Malta die Journalistin Daphne Caruana Galizia. Bis heute sind die Hintermänner nicht gefasst. Eine Recherche zeigt nun, wie die Ermittler Hinweise auf höchste politische Kreise ignorieren.

Von Mauritius Much, Hannes Munzinger und Bastian Obermayer

ORF-Stiftungsrat - Norbert Steger
Öffentlich-rechtliches Fernsehen

"Neue Qualität in der Bedrohung von Journalisten"

Zu kritisch gegenüber Orbán: Der FPÖ-Politiker und ORF-Stiftungsrat Norbert Steger droht missliebigen Korrespondenten mit Kündigung. Könnte er Ernst machen?

Von Kathleen Hildebrand

Huehner
Pressefreiheit

MDR darf Aufnahmen von Tierquälerei zeigen

Der BGH erklärt heimliche Filmaufnahmen in einem Beitrag über Hühnerhaltung für rechtens. Das zeigt: Die Pressefreiheit wiegt höher als das Ansehen des klagenden Betreibers.

Demonstration wegen getötetem Jan Kuciak in Bratislava
Pressefreiheit

Ein Land, in dem Journalisten sterben, ist kein freies Land

In der EU wurden zwei Journalisten ermordet, in den USA werden TV-Sender in Propagandamaschinen verwandelt: Die Presse ist bedroht. Und braucht Solidarität.

Kommentar von Nicolas Richter

Festnahme im Grenzgebiet

Zwei NDR-Journalisten in Griechenland wieder frei

Die NDR-Reporter hatten bei Recherchen zur Situation von Flüchtlingen offenbar aus Versehen militärisches Sperrgebiet betreten. In einem Schnellverfahren wurden sie jetzt freigesprochen.

Grenze Griechenland-Türkei
Recherche in Griechenland

Festgenommene Journalisten betraten Sperrgebiet wohl "aus Versehen"

Offenbar ist das Areal nicht umzäunt und ausreichend beschildert. Laut griechischen Medien wurden die NDR-Reporter wenige Stunden nach ihrer Festnahme vor Gericht gestellt.