Der Spiegel

Thema folgen lädt

Alles zum Thema

SZ PlusRTL und Bertelsmann
:Der Ausverkauf ist beendet

RTL schließt den Verkaufsprozess ab: Für zwei Zeitschriften aus dem Portfolio von Gruner + Jahr gibt es keine Käufer, für "Art" allerdings eine überraschende Wendung.

Von Anna Ernst

SZ PlusRTL verkauft Anteile
:11 neue Freunde für den "Spiegel"

Der Verlag kauft die Mehrheitsbeteiligung am Fußballmagazin "11 Freunde". Zur Fußballeuropameisterschaft im kommenden Jahr soll es ein verzahntes Digitalangebot geben.

Von Anna Ernst

SZ PlusExklusivRTL und Bertelsmann
:Das Fleisch ist weg

Das Magazin "Beef!" wird eingestellt. Und bei "Art" springt die "Spiegel"-Gruppe als Bieter überraschend ab. Einblicke in den schwierigen Verkaufsprozess des Nachlasses von Gruner + Jahr.

Von Anna Ernst

Podcast "Ausgecheckt"
:Dienst am Volk

Die Luca-App war während der Corona-Pandemie ein großes Versprechen, die Politik hat beinahe blind auf sie gesetzt. Zu Recht? Ein Podcast zieht Bilanz.

Von Stefan Fischer

SZ PlusExklusivBertelsmann und RTL
:"Spiegel" will zwei Magazine kaufen

Nach dem Kahlschlag bei Gruner + Jahr stehen mehrere Titel zum Verkauf. Auf eine Kunst-Zeitschrift könnte eine starke Veränderung zukommen.

Von Anna Ernst und Lisa Priller-Gebhardt

SZ PlusNeuer "Spiegel"-Chefredakteur
:Aus dem wird noch was

Dirk Kurbjuweit löst Steffen Klusmann als "Spiegel"-Chefredakteur ab. Was ihn jetzt erwartet.

Von Philipp Bovermann und Anna Ernst

SZ Plus"Spiegel"-Chefredaktion
:Auf dem Schleudersitz

"Spiegel"-Chefredakteur Steffen Klusmann muss gehen. Und das, obwohl sich noch ein Teil der Belegschaft für ihn eingesetzt hatte. Sein Nachfolger wird Dirk Kurbjuweit.

Von Anna Ernst und Laura Hertreiter

"Spiegel"-Chefredaktion
:Rätselraten um Steffen Klusmann

Nach Konferenz am Mittwoch: "Spiegel"-Redaktion geht offenbar von Ablösung des Chefredakteurs aus, eine Bestätigung dafür gibt es nicht.

Gründungs-Redakteurin
:"Spiegel"-Dokumentarin Maria Rank gestorben

Maria Rank baute die Dokumentationsabteilung des "Spiegel" mit auf und blieb dem Magazin bis ins hohe Alter als Zeugin seiner Entstehung treu.

Nach Vorwürfen des Machtmissbrauchs
:Schweizer Verlag Tamedia klagt gegen "Spiegel"

Nach dem Gastbeitrag einer ehemaligen Tamedia-Angestellten im "Spiegel" leitet nun der Schweizer Medienkonzern juristische Schritte ein. Der Beitrag sei "persönlichkeitsverletzend".

Von Isabel Pfaff

Schweizer Medien
:Finn Canonica klagt gegen den "Spiegel"

Eine frühere Kollegin hatte in dem Nachrichtenmagazin Vorwürfe von Sexismus und Machtmissbrauch gegen ihn und das Schweizer Medienhaus Tamedia erhoben.

SZ PlusBertelsmann
:Lauter Missverständnisse

Oder warum die Ehe zwischen Bertelsmann und Gruner + Jahr scheitern musste. Zwischenruf eines Augenzeugen.

Gastbeitrag von Manfred Bissinger

SZ PlusJournalismus
:Zum Abschied Mettbrötchen

Klassentreffen im Wendland: Von der Trauerfeier für die legendäre "Spiegel"-Reporterin Marie-Luise Scherer.

Von Willi Winkler

SZ PlusZweifel an "Spiegel"-Reportagen
:Hätte ja sein können

Der "Spiegel" berichtet mehrfach vom Tod eines Mädchens an Europas Grenze, dann zieht die Redaktion die Artikel zur Prüfung zurück, weil es dieses Mädchen vielleicht nie gab. Nun liegt das Ergebnis vor - mit einem pikanten Detail.

Von Philipp Bovermann

Luke Mockridge bei Sat1
:Wieder auf Sendung

Der Entertainer Luke Mockridge darf nach den Anschuldigungen seiner Exfreundin zurückkehren zu Sat 1.

Von Harald Hordych

SZ PlusZweifel an "Spiegel"-Reportagen
:Für die gute Sache

Der "Spiegel" berichtet aus Griechenland vom Tod eines Flüchtlingsmädchens - dann tauchen Zweifel an der Geschichte auf. Über einen Fall voller Widersprüche, die Pressefreiheit und den allzu sorglosen Umgang mit ihr.

Von Philipp Bovermann

Journalismus
:Zweifel an Berichten des "Spiegel"

Das Nachrichtenmagazin nimmt Texte über Flüchtlinge an der EU-Grenze in Griechenland vorläufig offline. Haben die Kontrollmechanismen erneut versagt?

Von Claudia Tieschky

Podcast-Tipps im November
:Foulspiel zum Anhören

Katar, Kapitalismus, Korruption: vier Podcast-Empfehlungen zur Fußball-WM.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusMichael Bully Herbig verfilmt den Fall Relotius
:Selbstverliebtheit macht blind

Die Verfilmung des Skandals um die gefälschten "Spiegel"-Reportagen ist ein Fettnäpfchen-Parcours. Wie meistert ihn Michael Bully Herbig mit "Tausend Zeilen"?

Von Susan Vahabzadeh

SZ PlusExklusivHannah Arendt und die Verjährungsfrage
:Gegen den Schlussstrich

Kann die Schuld von NS-Verbrechern verjähren? Die Frage beantwortete die Philosophin Hannah Arendt 1965 eindeutig - in diesem bislang unveröffentlichten Brief.

Von Willi Winkler

SZ PlusOlaf Scholz im "Spiegel"
:Steingrau im Schatten

Scholz sitzt im Dunklen: Was die Inszenierung des Kanzlers im "Spiegel" verrät.

Von Cornelius Pollmer

"Spiegel"- Recherchen zu Luke Mockridge
:Entscheidung im Fall Mockridge

"Unzulässige Verdachtsberichterstattung": Der "Spiegel" darf den zentralen Teil der Berichterstattung über den Comedian weiterhin nicht veröffentlichen.

Von Carolin Gasteiger

Münchner Sicherheitskonferenz
:Ischinger weist Vorwürfe zurück

Der scheidende Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), Wolfgang Ischinger, wehrt sich gegen einen Bericht des "Spiegel", wonach er über eine Beratungsfirma an der Konferenz verdient haben soll

Von Peter Fahrenholz

Deutscher Schwimm-Verband
:Kurschilgen lehnt Vergleich ab

Der ehemalige Leistungssportchef der deutschen Schwimmer wehrt sich gegen den Vorwurf, er sei Hinweisen auf sexuellen Missbrauch nicht ausreichend nachgegangen.

Von Claudio Catuogno

SZ PlusJakob Augstein: "Strömung"
:"Weil alles, was Dir wichtig ist, ist im Arsch"

Von diesem Debütanten hat man schon gehört: Jakob Augstein hat seinen ersten Roman geschrieben. Es ist die Geschichte eines Politikers auf Abwegen, eines Antihelden. Ein Treffen bei einem Spaziergang durch den Berliner Zoo.

Von Marie Schmidt

"Ippen Investigativ"
:Ippen verliert Investigativ-Team

Im Herbst bremste Verleger Dirk Ippen ihre Recherche zum Fall Julian Reichelt aus. Nun verlassen die Journalisten das Unternehmen geschlossen.

Von Aurelie von Blazekovic

Julian Reichelt gegen "Spiegel"
:"Spiegel"-Artikel über Julian Reichelt wieder online

Das Oberlandesgericht Hamburg entscheidet im Sstreit zwischen dem ehemaligen "Bild"-Chefredakteur und dem Nachrichtenmagazin zugunsten des "Spiegel".

Kolumne "Nichts Neues"
:Erkenntnisse eines Reisenden

Tiziano Terzani über Leben und Sterben.

Von Johanna Adorján

Nachrichtenmoderator Claus Kleber
:"Ich hatte mich eigentlich schon für den Spiegel entschieden"

Vor Jahren sollte Claus Kleber Chefredakteur des Nachrichtenmagazins werden. Nun erklärt er, wieso er beim "heute journal" blieb.

Ampel-Koalition
:"Spiegel"-Journalistin wird Vize-Regierungssprecherin

Christiane Hoffmann wechselt ins Bundespresseamt.

SZ PlusBerichterstattung über Luke Mockridge
:Glaubst du noch oder weißt du schon?

Der "Spiegel" muss seine Berichterstattung über den Comedian Luke Mockridge zurückziehen. Warum der Fall journalistisch doppelt schwierig ist.

Von Laura Hertreiter

"Spiegel"- Recherchen zu Luke Mockridge
:Gericht beanstandet "Spiegel"-Bericht

Der "Spiegel" hat groß über Vorwürfe gegen den Comedian Luke Mockridge berichtet. Das Landgericht Hamburg sieht darin unzulässige Verdachtsberichterstattung.

Von Laura Hertreiter

Das Politische Buch
:Als der Rechtsstaat auf der Strecke blieb

Im Kalten Krieg erfüllte die Bundesanwaltschaft einen Kampfauftrag der Regierung. Wie das ging, wussten die alten Nazis in Karlsruhe nur zu gut. Friedrich Kießling und Christoph Safferling zeigen Erschreckendes aus der Frühzeit der Behörde bis 1974.

Von Rolf Lamprecht

Nachruf auf Joachim Preuß
:Der Mann, der keine Karriere machen wollte

Joachim Preuß, viele Jahre stellvertretender Chefredakteur des "Spiegel", ist tot.

Von Wolfgang Krach

Virologe gegen "Spiegel"
:Zitat unzulässig verkürzt

Der Mediziner Klaus Stöhr gewinnt vor Gericht gegen das Nachrichtenmagazin. Es habe eine Aussage über Impfstoffe zu undifferenziert wiedergegeben.

Claas Relotius über seine Fälschungen
:"Seelische Probleme"

Mehr als zwei Jahre lang war der Fälscher Claas Relotius abgetaucht. Jetzt erzählt er, warum er Presse und Leser getäuscht hat. Es ist eine große Geschichte mit schillernden Details.

Von Laura Hertreiter

Rechtsstreit um Magazin-Beitrag
:"Bild"-Chef gewinnt vor Gericht gegen "Spiegel"

Nach Berichten über Vorwürfe gegen Julian Reichelt hat dieser das Nachrichtenmagazin verklagt. Warum er damit Erfolg hatte.

Von Claudia Tieschky

Hamburg
:Volker Weidermann geht zur "Zeit"

Der Literaturkritiker verlässt den "Spiegel" und wird künftig bei der Wochenzeitung das Feuilleton leiten.

Von Carolin Gasteiger

SZ PlusChefredaktion von "Der Spiegel"
:Zwei für eine

Der "Spiegel" brauchte nach dem Weggang von Barbara Hans Digitalexpertise und eine Frau an der Spitze. Jetzt sollen zwei neue Chefs die Probleme lösen.

Von Elisa Britzelmeier

Nachrichtenmagazin "Der Spiegel"
:Melanie Amann und Thorsten Dörting werden Mitglieder der Chefredaktion

Die Leiterin des Hauptstadtbüros und der Blattmacher folgen auf Barbara Hans, die den "Spiegel" nach nicht einmal zwei Jahren verlassen hat.

Streit bei Nachrichtenmagazin
:Chefredakteurin verlässt "Spiegel"

Barbara Hans räumt nach nicht einmal zwei Jahren ihren Posten und verlässt mit sofortiger Wirkung das Haus. Vorangegangen war ein Streit an der Spitze des Nachrichtenmagazins.

Von Laura Hertreiter

Medienkolumne "Abspann"
:Spiegel's Digest

Die Zeiten sind hart. Aber der "Spiegel" meint es gut mit seinen Redakteuren und bringt jede Menge Vorabdrucke ihrer Bücher.

Von Cornelius Pollmer

Betrug beim "Spiegel"
:M'Barek und Nay spielen Hauptrollen in "1000 Zeilen"

Unter der Regie von Michael Bully Herbig wird der Fall Relotius als Mediensatire verfilmt. Nun steht die Besetzung fest.

Nachruf
:Auf die Kunst

Wichtiger als all die Großpreisträger: Zum Tode des Kolumnisten Mainhardt Graf von Nayhauß.

Von Willi Winkler

Konflikt beim "Spiegel"
:Intrigen, Eifersucht, Missgunst

In der Chefredaktion des "Spiegel" soll es krachen - offenbar so sehr, dass Barbara Hans das Haus verlassen soll. Ein Teil der Redaktion solidarisiert sich in einem Brief mit ihr.

Von Angelika Slavik

Journalist Hans Leyendecker
:Teilerfolg gegen den "Spiegel"

Das Nachrichtenmagazin hat Zweifel an den Angaben von Hans Leyendecker darüber, wie er seinen Artikel über einen Antiterroreinsatz 1993 verfasst hat. Der Journalist hat sich dagegen gewehrt.

Folgen der Corona-Krise
:Personalabbau beim "Spiegel"

Die Rede ist von einem "sozial verträglichen Stellenabbau". Vor allem ältere Beschäftigte sollen betroffen sein.

SZ PlusJournalismus
:Die Schuldvermutung

Die "Wahrheitskommission" des "Spiegels" und ihre Recherchen zur eigenen Berichterstattung über den GSG-9-Zugriff auf RAF-Terroristen in Bad Kleinen im Jahr 1993.

Von Joachim Käppner und Ralf Wiegand

Geschäftsführung der Spiegel-Gruppe
:Spiegel erweitert Spitze

Produktchef Stefan Ottlitz wird neben Thomas Hass zusätzlicher Geschäftsführer des Verlags.

Jugendportal
:"Spiegel" stellt bento ein

Aus wirtschaftlichen Gründen wird es im Herbst mit dem Jugendportal vorbei sein. Der Verlag gibt die junge Zielgruppe jedoch nicht auf.

Gutscheine: