Standlautsprecher Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 11 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Standlautsprecher

Sie wollen Ihre Musik in sehr guter Qualität genießen und dafür nicht auf Kopfhörer angewiesen sein? Dann brauchen Sie eine vollwertige Sound-Anlage. Das Herzstück einer solchen Anlage sind die Lautsprecher, von denen es verschiedene Arten gibt. Standlautsprecher gelten als ausgereifte Technik und ermöglichen Ihnen ein sehr gutes Klangerlebnis – sowohl in großen als auch in kleinen Räumen.

Um Ihnen einen ersten Überblick zu verschaffen, vergleichen wir 11 Standlautsprecher und klären Sie über wichtige Eigenschaften jedes Modells auf. Danach erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber, wie Standlautsprecher funktionieren, welche Vor- und Nachteile sie Ihnen bieten, welche Arten es gibt und was Sie beachten sollten, wenn Sie Standlautsprecher kaufen wollen. Abschließend beantworten wir Ihnen eine Reihe von häufig gestellten Fragen und verraten Ihnen, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest bereits einen Standlautsprecher-Test veröffentlicht haben.

4 passive Standlautsprecher im großen Vergleich

Polk Audio T50 Standlautsprecher
Hersteller
Polk
Art des Standlautsprechers
Passiv
Gehäuse-Art
Bassreflex
Gehäusematerial
MDF-Holz
Frequenzbereich
38 bis 24.000 Hertz
Leistung
150 Watt
Abmessungen
92,71 x 23,5 x 22,23 Zentimeter
Gewicht
9,53 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon139,00€ EbayPreis prüfen
NUMAN Reference 801 Standlautsprecher
Hersteller
NUMAN
Art des Standlautsprechers
Passiv
Gehäuse-Art
Bassreflex
Gehäusematerial
MDF-Holz
Frequenzbereich
35 bis 22.000 Hertz
Leistung
150 Watt
Abmessungen
111,5 x 32,5 x 21,0 Zentimeter
Gewicht
11 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon369,99€ Ebay369,99€
Magnat Monitor Supreme 1002, Schwarz
Hersteller
Magnat
Art des Standlautsprechers
Passiv
Gehäuse-Art
Bassreflex
Gehäusematerial
MDF-Holz
Frequenzbereich
19 bis 40.000 Hertz
Leistung
190 Watt
Abmessungen
99,0 x 21,5 x 31,3 Zentimeter
Gewicht
17 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon164,63€ Ebay149,00€
Mohr SL10 Standlautsprecher
Hersteller
Mohr
Art des Standlautsprechers
Passiv
Gehäuse-Art
Bassreflex
Gehäusematerial
MDF-Holz
Frequenzbereich
38 bis 21.000 Hertz
Leistung
150 Watt
Abmessungen
79,0 x 22,0 x 23,6 Zentimeter
Gewicht
8,5 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon119,95€ Ebay119,95€
Abbildung
Modell Polk Audio T50 Standlautsprecher NUMAN Reference 801 Standlautsprecher Magnat Monitor Supreme 1002, Schwarz Mohr SL10 Standlautsprecher
Hersteller
Polk NUMAN Magnat Mohr
Art des Standlautsprechers
Passiv Passiv Passiv Passiv
Gehäuse-Art
Bassreflex Bassreflex Bassreflex Bassreflex
Gehäusematerial
MDF-Holz MDF-Holz MDF-Holz MDF-Holz
Frequenzbereich
38 bis 24.000 Hertz 35 bis 22.000 Hertz 19 bis 40.000 Hertz 38 bis 21.000 Hertz
Leistung
150 Watt 150 Watt 190 Watt 150 Watt
Abmessungen
92,71 x 23,5 x 22,23 Zentimeter 111,5 x 32,5 x 21,0 Zentimeter 99,0 x 21,5 x 31,3 Zentimeter 79,0 x 22,0 x 23,6 Zentimeter
Gewicht
9,53 Kilogramm 11 Kilogramm 17 Kilogramm 8,5 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon139,00€ EbayPreis prüfen Amazon369,99€ Ebay369,99€ Amazon164,63€ Ebay149,00€ Amazon119,95€ Ebay119,95€

Weitere klangstarke Lautsprecher finden Sie in diesen Vergleichen

Bluetooth-LautsprecherLautsprecher5.1-SoundsystemPC-LautsprecherSubwooferSoundbar
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. Polk Audio T50 Standlautsprecher mit exklusiven Dynamic-Balance-Treibern

Mit den Polk Audio T50 erhalten Sie laut Amazon-Kunden zwei passive Standlautsprecher mit offener Bassreflex-Bauweise. Diese haben eine Leistung von 150 Watt und arbeiten in einem Frequenzbereich von 38 bis 24.000 Hertz. Laut Angaben des Herstellers bieten Ihnen die Lautsprecher ein akustisch neutrales MDF-Gehäuse aus echtem Holz. Dieses soll Resonanzen und Verzerrungen verringern und für eine reichhaltige, detaillierte Klangkulisse sorgen.

Exklusive Treiber: Laut Angaben des Herstellers sind diese Standlautsprecher mit exklusiven Dynamic-Balance-Treibern und -Hochtönern ausgestattet, die Ihnen einen breiten Frequenzgang und eine geringe Verzerrung bieten. Sie sollen den Schall über ein weites Feld abstrahlen lassen, damit alle Zuhörer im Raum offenen, unbeschränkten, dreidimensionalen Klang genießen können.

Für die Verbindung zu Ihrem Verstärker sind die Polk Audio T50 mit Fünffach-Anschlussklemmen ausgestattet. Sie können die Standlautsprecher an die meisten Heimkino-Empfänger oder Stereoanlagen anschließen.

Äußerlich zeichnen sich die Polk Audio T50 durch ihr komplett in Schwarz gehaltenes Design mit sichtbaren, vorne angebrachten Treibern und Bass-Radiatoren aus. Die Lautsprecher machen einen schlichten, aber trotzdem hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen belaufen sich auf 92,71 x 23,5 x 22,23 Zentimeter und das Einzelgewicht beträgt 9,53 Kilogramm.

Zusammenfassung

Mit den Polk Audio T50 erhalten Sie zwei Standlautsprecher mit MDF-Gehäuse aus echtem Holz. Diese sollen Ihnen eine resonanz- und verzerrungsarme Klangwiedergabe und eine hohe Kompatibilität zu unterschiedlichen Setups bieten. Mit ihren exklusiven Dynamic-Balance-Treibern und -Hochtönern bieten Ihnen diese Boxen laut Hersteller einen weit abstrahlenden, dreidimensionalen Klang.

FAQ

Wie hoch ist die Impedanz der Polk Audio T50 Standlautsprecher?

Diese Standlautsprecher haben eine Impedanz von 8 Ohm.

In welchem Bereich bewegt sich der Kennschalldruckpegel dieser Standlautsprecher?

Der Kennschalldruckpegel der Polk Audio T50 beträgt 90 Dezibel.

In welchem Land werden diese Standlautsprecher hergestellt?

Diese Standlautsprecher stammen aus den USA.

Befinden sich Kabel im Lieferumfang?

Nein, diese Standlautsprecher werden ohne Kabel ausgeliefert.

Handelt es sich um ein Drei-Wege-System?

Nein, bei diesen Standlautsprechern handelt es sich um ein Zwei-Wege-System.

2. NUMAN Reference 801 Standlautsprecher mit MDF-Holz-Gehäuse und dämpfendem Akustik-Noppenschaum

Mit den NUMAN Reference 801 erhalten Sie zwei passive Standlautsprecher mit offenem Bassreflex-Gehäuse. Die Boxen haben eine Leistung von jeweils 150 Watt und arbeiten in einem Frequenzbereich zwischen 35 und 22.000 Hertz. Ausgestattet mit zwei 16,5-Zentimeter-Tieftönern, einem 16,5-Zentimeter-Mitteltöner und einem Hochtöner sollen Ihnen die Boxen ein angenehm warmes Klangbild und eine hohe Präzision im Tieftonbereich bieten.

Fester Stand: Damit die Standlautsprecher sicher auf ihrem Platz stehen, werden sie mit stabilen Stahl-Standsockeln inklusive Spikes ausgeliefert.

Als Verbindungsmöglichkeit stehen Ihnen bei den NUMAN Reference 801 Bi-Wiring-Kontakte zur Verfügung. Die Lautsprecher haben ein Gehäuse aus MDF-Holz und dämpfendem Akustik-Noppenschaum. Die Boxen verfügen über eine aufgesetzte Schallwand aus einer hochdichten Faserplatte und 16,51-Zentimeter-Aluminium-Druckguss-Körbe mit starken Ferrit-Magneten für die Treiber. Die Hochtöner sind mit einer integrierten NUMAN-Schallführung und Schutzgittern ausgestattet.

Die NUMAN Reference 801 zeichnen sich optisch durch ihre rechteckige Form und das größtenteils in Schwarz gehaltene Design aus. Im Bereich der Treiber ist eine glänzende Verkleidung angebracht. Damit machen die Lautsprecher einen modernen und hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen belaufen sich auf 111,5 x 32,5 x 21,0 Zentimeter und das Gesamtgewicht beträgt 22 Kilogramm.

Wie funktioniert ein Standlautsprecher? Die Funktionsweise eines Standlautsprechers gleicht der von allen anderen Lautsprecher-Arten. Das Alleinstellungsmerkmal von Standlautsprechern liegt darin, dass durch die hohe Bauweise die Unterbringung von mehreren Membranen übereinander möglich ist. Die Grundlage für die Funktion bilden ein Magnet, eine Spule und die Membranen. Wie diese zusammenspielen, um Ihnen den Musikgenuss über Ihren Standlautsprecher zu ermöglichen, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit den NUMAN Reference 801 erhalten Sie ein Set aus zwei Standlautsprechern, die Ihnen ein warmes Klangbild mit präzisen Tieftönen bieten sollen. Die Boxen haben ein MDF-Gehäuse mit dreifacher Versteifung und Akustik-Noppenschaum, einer aufgesetzten Schallwand aus HDF und stabile Stahl-Standsockel mit Spikes.

FAQ

Wie hoch ist die kurzfristige Spitzenleistung der NUMAN Reference 801 Standlautsprecher?

Die Spitzenleistung dieser Standlautsprecher liegt bei 300 Watt.

Was finde ich im Lieferumfang dieser Standlautsprecher?

Laut Hersteller finden Sie im Lieferumfang zwei Standsockel, acht Spikes und eine deutschsprachige Bedienungsanleitung.

Kann ich diese Lautsprecher per Bluetooth verbinden?

Nein, eine Verbindung via Bluetooth ist laut Amazon-Kunden nicht möglich.

Wie hoch sollte die Leistung des angeschlossenes Verstärkers sein?

Laut Amazon-Kundenberichten sollte der Verstärker über eine Leistung von mindestens 2 x 150 Watt verfügen.

Sind diese Standlautsprecher ohne Standsockel erhältlich?

Nein, die Numan Reference 801 sind nur mit Standsockel erhältlich.

3. Magnat Monitor Supreme 1002 mit beschichteter 2,5-Zentimeter-Gewebekalotte

Bei dem Magnat Monitor Supreme 1002 handelt es sich um einen passiven Standlautsprecher. Das Gerät hat eine offene Bassreflex-Bauweise und bietet Ihnen eine Leistung von 190 Watt und einen Frequenzbereich zwischen 19 und 40.000 Hertz. Ihnen stehen vier Treiber zur Verfügung – zwei 17-Zentimeter-Bassstrahler, ein 17-Zentimeter-Mitteltöner und ein 2,5-Zentimeter-Hochtöner. Laut Hersteller können Sie dieses Modell als Front- oder Rear-Speaker verwenden, wobei es für eine natürliche Surround-Klangqualität konzipiert ist.

Optimiertes Abstrahlverhalten: Für eine optimale Abstrahlung ist dieser Standlautsprecher mit einer beschichteten 2,5-Zentimeter-Gewebekalotte und einem neu entwickelten Hochtonflansch ausgestattet.

Wie die meisten Standlautsprecher, wird der Magnat Monitor Supreme 1002 mit einem nackten, zweipoligen Lautsprecherkabel angeschlossen. Laut Hersteller stehen Ihnen dafür vergoldete Schraubanschlüsse zur Verfügung. Das Gerät hat ein MDF-Gehäuse mit abgesetzter Schallwand und soll laut Hersteller resistent gegen jegliche Art von Eigenresonanzen sein. Der Tiefmitteltöner ist mit einer schwingungsarmen, beschichteten Papiermembran und einer inversen Kalotte ausgestattet.

Der Magnat Monitor Supreme 1002 ist größtenteils in Schwarz gehalten und hat graue Treiber-Umrandungen. Damit wirkt der Lautsprecher optisch unauffällig, aber trotzdem hochwertig. Die Abmessungen liegen bei 99,0 x 21,5 x 31,3 Zentimetern und das Gewicht beträgt 17 Kilogramm.

Zusammenfassung

Der Magnat Monitor Supreme 1002 wird einzeln ausgeliefert und ist mit einem MDF-Gehäuse und einer optisch abgesetzten Schallwand ausgestattet. Der Korpus des Lautsprechers ist laut Hersteller resistent gegen Eigenresonanzen. Mit seiner beschichteten 2,5-Zentimeter-Gewebekalotte und dem neu entwickelten Hochtonflansch soll Ihnen dieses Modell ein optimiertes Abstrahlverhalten bieten.

FAQ

Ist die Stoffbespannung des Magnat Monitor Supreme 1002 Standlautsprechers abnehmbar?

Ja, die Stoffbespannung ist abnehmbar.

Wie hoch ist der Kennschalldruckpegel dieses Standlautsprechers?

Dieser Standlautsprecher verfügt über einen Kennschalldruckpegel von 92 Dezibel.

In welchem Bereich bewegt sich die Impedanz dieses Standlautsprechers?

Die Impedanz des Magnat Monitor Supreme 1002 bewegt sich bei 4 bis 8 Ohm.

Verfügt dieser Standlautsprecher über eine CE-Kennzeichnung?

Ja, dieser Standlautsprecher hat eine CE-Kennzeichnung.

Hat dieser Standlautsprecher eine Phasenkorrektur?

Ja, gemäß Herstellerangaben verfügt dieser Standlautsprecher über eine Phasenkorrektur.

4. Mohr SL10 Standlautsprecher – wahlweise in Schwarz, Weiß oder Silber erhältlich

Wenn Sie sich für die Mohr SL10 entscheiden, erhalten Sie zwei passive Standlautsprecher mit offener Bassreflex-Bauweise. Laut Amazon-Kundenberichten arbeiten beide Geräte mit einer Leistung von 150 Watt und verfügen über einen Frequenzbereich zwischen 38 und 21.000 Hertz. Die Boxen sind jeweils mit drei Treibern ausgestattet – zwei 16,5-Zentimeter-Tieftöner und ein 2,5-Zentimeter-Hochtöner. Mit ihrem kräftigen Magnetsystem und ventiliertem Polkern sollen sie Ihnen eine saubere und tiefe Bass-Reflex-Abstimmung bieten.

Abstimmung auf Ihre Raumeinrichtung: Bei diesen Standlautsprechern haben Sie die Wahl zwischen einer schwarzen, weißen oder silbernen Farbgebung.

Zu den Anschlussmöglichkeiten seiner Standlautsprecher macht der Hersteller keine Angaben. Laut Aussagen von Amazon-Kunden haben die Boxen Schraubanschlüsse. Das Gehäuse ist gemäß Herstellerangaben aus resonanzarmem MDF-Holz gefertigt und mit internen Versteifungen ausgestattet. Im Gehäuse ist eine Polkernbohrung vorhanden, die Kompressionseffekte vermindern soll. Weitere Besonderheiten haben die Standlautsprecher der Marke Mohr nicht.

Die Mohr SL10 haben eine rechteckige Form und werden mit Frontabdeckungen ausgeliefert. So können Sie selbst entscheiden, ob die Treiber sichtbar sein oder hinter einer schwarzen Abdeckung versteckt werden sollen. Die Abmessungen der Boxen belaufen sich auf 79,0 x 22,0 x 23,6 Zentimeter und das Einzelgewicht beträgt 8,5 Kilogramm.

Welche Arten von Standlautsprechern gibt es? Standlautsprecher unterteilen sich in aktive und passive Geräte. Aktive Standlautsprecher zeichnen sich dadurch aus, dass sie über einen integrierten Verstärker verfügen. Sie bieten Ihnen den Vorteil, dass Sie die Lautsprecher direkt mit Ihrem Quellgerät verbinden können. Passive Standlautsprecher arbeiten ohne integrierten Verstärker. Für den Betrieb ist ein externer Verstärker oder Receiver erforderlich. Mehr zu den Unterschieden zwischen passiven und aktiven Standlautsprechern erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei den Mohr SL10 handelt es sich um Standlautsprecher aus der unteren Preisklasse. Mit ihrem kräftigen Magnetsystem und dem ventilierten Polkern sollen sie ihnen einen sauberen Bass bieten. Positiv hervorzuheben ist die Farbauswahl, die Ihnen eine gute Anpassung an Ihre Einrichtung ermöglicht.

FAQ

Aus welchem Material besteht die Lautsprecherabdeckung der Mohr SL10 Standlautsprecher?

Gemäß Amazon-Kunden besteht die Abdeckung aus Stoff.

Arbeiten diese Standlautsprecher mit einem Drei-Wege-System?

Nein, die Lautsprecher haben ein Zwei-Wege-System.

Welcher Kabeldurchmesser eignet sich für diese Standlautsprecher?

Für die Mohr SL10 eignet sich ein Kabel mit einem Durchmesser von 2,5 Millimetern. Alternativ sollen laut Amazon-Käufern 1,5-Millimeter-Kabel funktionieren.

Eignen sich diese Lautsprecher für eine Wandmontage?

Nein, den Angaben von Amazon-Kunden zufolge eignen sich dieser Standlautsprecher nicht für eine Wandmontage.

Wo werden diese Lautsprecher hergestellt?

Die Herstellung dieser Standlautsprecher erfolgt in China.

5. Mohr SL 15 Standlautsprecher mit seitlich angebrachtem Tieftöner

Die Mohr SL 15 Standlautsprecher erhalten Sie im Paar. Dabei handelt es sich um passive Standlautsprecher mit offener Bassreflex-Bauweise, die in einem Frequenzbereich zwischen 35 und 22.000 Hertz arbeiten. Die Lautsprecher verfügen über eine Leistung von jeweils 140 Watt. Als Drei-Wege-Systeme sind sie mit vier Treibern ausgestattet – zwei 10-Zentimeter-Mitteltönern, einem 20-Zentimeter-Tieftöner und einem 2,5-Zentimeter-Hochtöner.

Seitliche Tieftöner: Von den meisten Standlautsprechern unterscheiden sich diese Boxen dadurch, dass die Tieftöner seitlich angebracht sind, was Ihnen eine wandnahe Positionierung ermöglicht.

Für die Verbindung zu Ihrem Verstärker oder Receiver sind die Mohr SL 15 mit Schraubklemmen ausgestattet. Das Gehäuse besteht gemäß Herstellerangaben aus stabilem Holz. Mit ihrer Impedanz von 4 bis 8 Ohm eignen sich die Lautsprecher laut Herstellerangaben für die Verbindung mit Heimkino-Receivern. Angaben des Herstellers zufolge ermöglichen sie Ihnen eine neutrale Abstimmung und bieten Ihnen einen guten Hi-Fi-Klang mit tiefreichendem Bass. Ausgeliefert werden Sie mit Standfüßen und Frontabdeckungen.

Äußerlich wirken die Mohr SL 15 mit ihrer rechteckigen Form, den seitlichen Mitteltönern und den sichtbaren Standfüßen modern und auffällig. Was die Farbgebung betrifft, haben Sie die Wahl zwischen Schwarz und Weiß. Die Abmessungen der Lautsprecher liegen bei 94,8 x 30,7 x 15,1 Zentimetern. Zum Gewicht konnten wir keine Angaben finden. Inklusive Verpackung beträgt dieses 20 Kilogramm.

Zusammenfassung

Wenn Sie sich für die Mohr SL 15 entscheiden, erhalten Sie zwei passive Standlautsprecher mit offenem Gehäuse aus stabilem Holz. Eine Besonderheit sind die seitlich angebrachten Tieftöner, die Ihnen eine wandnahe Positionierung erleichtern sollen. Mit einer Impedanz von 4 bis 8 Ohm sollen sich die Lautsprecher für die Verwendung an einem Heimkino-Receiver eignen.

FAQ

Kann ich die Mohr SL 15 Standlautsprecher in einem 5.1-System nutzen?

Ja, gemäß Amazon-Kunden können Sie diese Standlautsprecher als Bestandteil eines 5.1-Systems verwenden.

Befinden sich Kabel im Lieferumfang?

Nein, Audio-Kabel sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Kann ich die Stoff-Abdeckung am Tieftöner abnehmen?

Nein, laut Amazon-Kunden ist die Tieftöner-Abdeckung nicht abnehmbar.

Ist die Oberfläche dieser Standlautsprecher glatt oder hat sie eine sichtbare Holzstruktur?

Laut Hersteller hat die Oberfläche eine erkennbare Holzstruktur.

Welche Abmessungen hat die Bodenplatte dieser Standlautsprecher?

Die Abmessungen der Bodenplatte liegen bei 22,8 x 35,7 Zentimetern.

6. Yamaha NS 555 Standlautsprecher mit hochwertiger Verkabelung und Klavierlack-Optik

Mit den Yamaha NS 555 erhalten Sie zwei passive Subwoofer mit offenem Bassreflex-Gehäuse. Die Boxen arbeiten mit einer Leistung von 100 Watt und bewegen sich in einem Frequenzbereich zwischen 35 und 35.000 Hertz. Es handelt sich um Drei-Wege-Systeme mit einem 16-Zentimeter-Tieftöner, zwei 13-Zentimeter-Mitteltönern und einem 2,5-Zentimeter-Hochtöner. Aus welchem Material das Gehäuse besteht, erwähnt der Hersteller nicht.

Hochwertige Verkabelung: Laut Hersteller verfügen diese Standlautsprecher über eine interne Verkabelung aus dem Hause Monster-Cable, die von höchster Qualität ist.

Als Verbindungsmöglichkeiten stehen Ihnen bei den Yamaha NS 555 vergoldete Bi-Wiring-Klemmen zur Verfügung. Äußerlich zeichnen sich die Lautsprecher durch ihre schwarze Farbgebung in Klavierlack-Optik aus. In Kombination mit den silbernen Treibern erhalten sie ein modernes Design. Diese können Sie mit den mitgelieferten Frontabdeckungen verstecken. Die Abmessungen liegen bei 98,0 x 22, 2 x 34,5 Zentimetern und das Gesamtgewicht beträgt 20 Kilogramm.

Welche Standlautsprecher-Bauweisen gibt es? Die meisten Standlautsprecher haben eine offene Bauweise. Derartige Geräte werden auch als Bassreflex-Lautsprecher bezeichnet. Sie zeichnen durch ein Loch in der Vorder- und Rückseite aus, das den Schall bestimmter Frequenzen verstärken soll. Es gibt Standlautsprecher mit geschlossenen Gehäusen oder „transmissionline“-Gehäusen. Wodurch sich diese auszeichnen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei den Yamaha NS 555 handelt es sich um passive Bassreflex-Lautsprecher mit einer niedrigen Eingangsleistung von 100 Watt. Sie zeichnen sich durch eine hochwertige interne Verkabelung aus dem Hause Monster-Cable und ihr auffälliges Design in Klavierlack-Optik aus.

FAQ

Ist das gesamte Gehäuse der Yamaha NS 555 Standlautsprecher in Klavierlack-Optik gehalten?

Ja, gemäß Amazon-Kunden zeigt die gesamte Oberfläche der Lautsprecher Klavierlack-Optik.

Mit welcher Impedanz arbeiten diese Standlautsprecher?

Die Yamaha NS 555 arbeiten mit einer elektrischen Spannung von 6 Ohm.

Über wie viele Bassreflexöffnungen verfügen diese Standlautsprecher?

Laut Amazon-Kunden haben die Standlautsprecher eine Bassreflexöffnung an der Rückseite.

Wie wird die Frontabdeckung angebracht?

Die Frontabdeckung dieser Lautsprecher können Sie aufstecken.

Wie hoch ist die Peak-Leistung dieser Standlautsprecher?

Diese Standlautsprecher haben eine Peak-Leistung von 250 Watt.

7. Dali Zensor 5 Standlautsprecher mit vierlagigen Schwingspulen

Bei den Dali Zensor 5 handelt es sich um ein Set aus zwei passiven Standlautsprechern, die die offene Reflex-Bauweise haben. Sie bieten Ihnen jeweils eine Eingangsleistung von 150 Watt und geben Frequenzen zwischen 43 und 26.500 Hertz wieder. Ihnen stehen zwei 13-Zentimeter-Tiefmitteltöner und ein 2,5-Zentimeter-Hochtöner zur Verfügung. Laut Anbieter wurden diese sorgfältig ausgewählt, um Signalverluste oder Klangverfärbungen zu vermeiden.

Besondere Membranen: Diese Standlautsprecher verfügen über Membranen aus einer Mixtur von Papier und Holzfasern. Dadurch sollen sie sehr steif und leicht sein und für ein außergewöhnlich detailreiches Klangbild sorgen.

Für die Verbindung zu Ihrem Verstärker oder Receiver ist jeder Dali Zensor 5 Lautsprecher mit zwei Schraubklemmen ausgestattet. Die Boxen haben ein MDF-Gehäuse, das laut Herstellerangaben an den entscheidenden Stellen mit fixierten Dämmmaterialien und Querstreben ausgestattet ist, die störende Resonanzen im Inneren der Lautsprecher verhindern. Für einen optimalen Antrieb der Holzfasermembranen sind die Tiefmitteltöner mit vierlagigen Schwingspulen ausgestattet. Die Chassis-Konstruktion ist auf minimale Verluste ausgelegt und soll mit ihrem steifen Metallkorb und eingepasstem Konus für eine gut kontrollierte Basswiedergabe sorgen.

Die Dali Zensor 5 Standlautsprecher zeigen eine rechteckige Form mit drei sichtbaren Treibern und einer Bassreflexöffnung an der Vorderseite. Diese können Sie mithilfe der mitgelieferten Frontabdeckung abdecken. Die Lautsprecher stehen Ihnen in Schwarz, Weiß oder Walnuss mit schwarzer Frontseite zur Verfügung. Die Abmessungen betragen 82,5 x 16,2 x 25,3 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 10,3 Kilogramm pro Lautsprecher.

Zusammenfassung

Mit den Dali Zensor 5 erhalten Sie passive Standlautsprecher mit offenem Bassreflex-Gehäuse. Eine spezielle Mixtur aus Papier und Holzfasern macht die Membranen steif und leicht, was Ihnen ein detailliertes Klangbild verspricht. Die Boxen verfügen über ein gedämmtes MDF-Gehäuse und Tiefmitteltöner mit vierlagigen Schwingspulen.

FAQ

Mit welcher Impedanz arbeiten die Dali Zensor 5 Standlautsprecher?

Diese Standlautsprecher arbeiten mit einer Impedanz von 6 Ohm.

Verfügen diese Standlautsprecher über eine magnetische Abschirmung?

Nein, über eine magnetische Abschirmung verfügen die Dali Zensor 5 nicht.

Wie hoch ist der Schalldruckpegel dieser Standlautsprecher?

Diese Standlautsprecher arbeiten mit einem Schalldruckpegel von 108 Dezibel.

Was befindet sich im Lieferumfang dieser Standlautsprecher?

Im Lieferumfang finden Sie zwei Standlautsprecher, Spikes, Gummidämpfer und eine Bedienungsanleitung.

Eignen sich die Standlautsprecher für eine wandnahe Aufstellung?

Ja, laut Amazon-Kundenberichten eignen sich die Lautsprecher für eine wandnahe Aufstellung.

8. Canton Chrono 509.2 DC Standlautsprecher mit DC-Technologie für eine präzise Basswiedergabe

Mit dem Canton Chrono 509.2 DC entscheiden Sie sich für einen einzelnen Passiv-Standlautsprecher mit offenem Bassreflex-Gehäuse. Das Gerät verfügt über eine Leistung von 160 Watt und arbeitet in einem Frequenzbereich zwischen 20 und 40.000 Hertz. Als Drei-Wege-System-Lautsprecher verfügt er über einen 2,5-Zentimeter-Hochtöner, einen 18-Zentimeter-Mitteltöner und zwei 18-Zentimeter-Tieftöner.

Mit DC-Technologie: Dieser Standlautsprecher ist mit der Displacement-Control-Technologie ausgestattet. Diese soll verhindern, dass die Membran des Basslautsprechers bei tiefen Tönen unkontrolliert auslenkt. Sie soll subsonische Frequenzen verringern und zu einer präzisen Basswiedergabe beitragen.

Zu den Anschlussmöglichkeiten des Canton Chrono 509.2 DC konnten wir keine Angaben finden. Das Gehäuse besteht laut Amazon-Kunden aus Echtholz. An der Rückseite des Gehäuses finden Sie Löcher zum Aufhängen der Frontabdeckung, wenn Sie diese nicht benötigen.

Äußerlich hebt sich der Kanton-Lautsprecher mit seiner rechteckigen Formgebung nicht von vergleichbaren Geräten ab. Farblich steht Ihnen die Box in Weiß oder Schwarz zur Verfügung. Die Abmessungen betragen 105,0 x 19,0 x 30,0 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 20,4 Kilogramm. Ausgeliefert wird der Lautsprecher mit Spikes, selbstklebenden Gummifüßen, einer Stoffabdeckung und einer Bedienungsanleitung.

Was gibt es beim Kauf eines Standlautsprechers zu beachten? Der Kauf eines Standlautsprechers ist keine leichte Entscheidung, da sich die Klangqualität nicht anhand von einzelnen Werten festmachen lässt. Dennoch sollten Sie einige Kriterien berücksichtigen. Dazu zählen die Anzahl der Lautsprecher, die Frequenzweiche, das Material des Gehäuses, das Klangbild und die Leistungsmerkmale. Welche Faktoren außerdem wichtig sind und was Sie beachten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei dem Canton Chrono 509.2 DC handelt es sich um einen passiven Standlautsprecher mit Bassreflex-Gehäuse. Eine Besonderheit dieser Box ist die DC-Technologie, die unkontrollierte Auslenkungen der Basswiedergabe verringern und für eine präzise Basswiedergabe sorgen soll. Leider macht der Hersteller keine Angaben zu den Anschlussmöglichkeiten oder dem Gehäuse-Material, sodass wir diese nur aus den Amazon-Kundenberichten entnehmen konnten.

FAQ

In welche Richtung strahlt die Bassreflexöffnung des Canton Chrono 509.2 DC ab?

Die Bassreflexöffnung strahlt nach Amazon-Kundenangaben nach unten ab.

Wie hoch ist die Musikbelastbarkeit dieses Standlautsprechers?

Die Musikbelastbarkeit des Canton Chrono 509.2 DC liegt bei 320 Watt.

Aus welchem Material bestehen die Töner-Chassis?

Die Töner-Chasiss bestehen aus Aluminium.

Ist die Oberfläche des Lautsprechers matt oder glänzend?

Gemäß Amazon-Kundenberichten ist das Gehäuse vorne und an den Seiten glänzend und hinten matt.

In welchem Bereich bewegt sich die Übergangsfrequenz dieses Standlautsprechers?

Die Übergangsfrequenz bewegt sich in einem Bereich von 300 bis 3.000 Hertz.

9. Magnat Monitor Supreme 802 Standlautsprecher mit 25-Millimeter-Gewebemembranen

Die Magnat Monitor Supreme 802 erhalten Sie als Set aus zwei passiven Standlautsprechern mit offener Bassreflex-Bauweise. Die Geräte verfügen über eine hohe Eingangsleistung von 170 Watt und bieten Ihnen einen Frequenzbereich zwischen 22 und 40.000 Hertz. Anders als die meisten Standlautsprecher arbeiten sie mit einem Zweieinhalb-Wege-System. Ihnen stehen pro Lautsprecher drei Treiber zur Verfügung – ein 17-Zentimeter-Tiefmitteltöner, ein 17-Zentimeter-Tieftöner und ein 2,5-Zentimeter-Hochtöner. Laut Hersteller versprechen Ihnen diese eine hohe Bassdynamik und eine gute Präzision über den gesamten Frequenzbereich.

Ausgewogene Hochtonwiedergabe: Für eine ausgewogene Wiedergabe der hohen Töne verfügen die Lautsprecher über Hochtöner mit 25-Millimeter-Gewebemembranen, kräftigem Ferritantrieb und neu gestalteter Frontplatte.

Für eine hohe Kontaktsicherheit stehen Ihnen bei den Magnat Monitor Supreme 802 vergoldete Schraubanschlüsse zur Verfügung. Die Treiber sind in einem resonanzarmen MDF-Gehäuse verbaut. Zur Verringerung der Bodenresonanz werden die Lautsprecher mit Spikes ausgeliefert. Außerdem erhalten Sie zwei abnehmbare Frontabdeckungen dazu.

Äußerlich machen die komplett in Schwarz gehaltenen Monitor Supreme 802 mit ihrer rechteckigen Form einen unauffälligen Eindruck. Die Abmessungen der Standlautsprecher belaufen sich auf 85,0 x 21,5 x 27,3 Zentimeter und das Gewicht beträgt jeweils 14 kg.

Zusammenfassung

Bei den Magnat Monitor Supreme 802 handelt es sich um passive Standlautsprecher mit offener Bassreflex-Bauweise, die mit einem Zweieinhalb-Wege-System arbeiten. Sie versprechen Ihnen eine ausgewogene Hochton-Wiedergabe und werden mit Spikes zur Verminderung der Bodenresonanz ausgeliefert. Zum Schutz der Kontakte verfügen die Lautsprecher über vergoldete Schraubanschlüsse.

FAQ

Kann ich die Magnat Monitor Supreme 802 Standlautsprecher mit einem Laptop verbinden?

Nein, gemäß Amazon-Kunden können Sie diese Standlautsprecher nicht an einen Laptop anschließen.

Befinden sich Kabel im Lieferumfang?

Nein, diese Standlautsprecher werden ohne Kabel ausgeliefert.

Wie hoch ist die maximale Leistung dieser Standlautsprecher?

Die maximale Leistung der Magnat Monitor Supreme 802 liegt bei 340 Watt.

Sind diese Standlautsprecher magnetisch abgeschirmt?

Nein, diese Standlautsprecher sind nicht magnetisch abgeschirmt.

Wie hoch ist die Impedanz dieser Standlautsprecher?

Diese Standlautsprecher haben einen elektrischen Widerstand von 4 bis 8 Ohm.

10. Klipsch R-28F Standlautsprecher mit Tractrix-Horn-Technologie für eine natürliche Klangwiedergabe

Bei dem Klipsch R-28F handelt es sich um einen Standlautsprecher mit passiver Arbeitsweise und offenem Bassreflex-Gehäuse. Der Lautsprecher bietet Ihnen eine Leistung von 150 Watt und einen Frequenzbereich zwischen 35 und 24.000 Hertz. Bei diesem Modell stehen Ihnen zwei 20,3-Zentimeter-Tieftöner und ein 2,5-Zentimeter-Hochtöner zur Verfügung.

Mit Tractrix-Horn-Technologie: In Kombination mit dem Aluminium-Hochtöner soll die Tractrix-Horn-Technologie für eine kraftvolle Dynamik und eine natürliche Klangwiedergabe sorgen.

Als Anschlussmöglichkeit stehen Ihnen bei dem Klipsch R-28F Fünf-Wege-Klemmen zur Verfügung, die Ihnen laut Hersteller eine maximale Verbindungsflexibilität bieten. Die kupfergesponnenen IMG-Tieftöner sollen Ihnen einen guten Frequenzgang bei der Wiedergabe von tiefen Tönen bieten und Verzerrungen reduzieren. Der Hochtöner ist mit einer Aufhängung für die lineare Hubbewegung ausgestattet, was Verzerrungen minimieren und Ihnen eine detaillierte Performance liefern soll.

Der Klipsch R-28F zeichnet sich optisch durch sein rechteckiges, komplett in Schwarz gehaltenes Design mit schmaler Formgebung und unten angebrachter Bassreflex-Öffnung aus. Damit macht der Lautsprecher einen schlichten, aber modernen Eindruck. Die Abmessungen betragen 106,6 x 39,8 x 24,1 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 25,68 Kilogramm.

Was gibt es bei der Positionierung eines Standlautsprechers zu beachten? Die Positionierung Ihrer Standlautsprecher ist entscheidend für die Klangqualität. Für einen optimalen Sound sollten Sie auf den richtigen Wandabstand und den bestmöglichen Winkel zu Ihrer Hörposition achten. Wie Sie diese Position herausfinden, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit dem Klipsch R-28F entscheiden Sie sich für einen einzelnen Standlautsprecher, der Ihnen mit seinem Aluminium-Hochtöner und der Tractrix-Horn-Technologie eine kraftvolle und natürliche Klangwiedergabe verspricht. Das Gerät bietet Ihnen kupfergesponnene IMG-Tieftöner und ist für eine detaillierte Performance konzipiert.

FAQ

Wo wird der Klipsch R-28F Standlautsprecher hergestellt?

Dieser Standlautsprecher wird in China produziert.

Eignet sich dieser Standlautsprecher für eine wandnahe Aufstellung?

Ja, den Angaben von Amazon-Kunden zufolge eignet sich der Klipsch R-28F für eine wandnahe Aufstellung.

Befindet sich die Frontabdeckung im Lieferumfang?

Ja, die Frontabdeckung befindet sich im Lieferumfang.

Eignet sich der Anschluss für Bananenstecker?

Ja, gemäß Amazon-Kundenberichten können Sie diesen Standlautsprecher mit Bananensteckern an Ihren Verstärker oder Receiver anschließen.

11. AEG LB 4710 Standlautsprecher inklusive Lautsprecherkabeln

Mit den AEG LB 4710 erhalten Sie ein Set aus zwei passiven Lautsprechern mit offenem Bass-Reflex-Gehäuse. Sie bieten Ihnen eine Leistung von 200 Watt und arbeiten in einem Frequenzbereich zwischen 20 und 22.000 Hertz. Es handelt sich um ein 3-Wege-System mit einem 13-Zentimeter-Tieftöner, zwei Mitteltönern und einem Hochtöner.

Kabel im Lieferumfang: Anders als die meisten Standlautsprecher, werden diese Boxen mit Lautsprecherkabeln ausgeliefert.

Für die Verbindung zu Ihrem Verstärker oder Receiver stehen Ihnen bei den AEG LB 4710 Schraubklemmen zur Verfügung. Die Gehäuse der Lautsprecher bestehen aus Holz. Beim Kauf dieser Standlautsprecher erhalten Sie abnehmbare Lautsprechergitter dazu. Nennenswerte Besonderheiten bieten Ihnen diese Boxen nicht.

Die AEG LB 4710 sind komplett in Schwarz gehalten und fallen durch ihre schlanke, rechteckige Formgebung auf. Die Abmessungen der Standlautsprecher belaufen sich auf 114,5 x 35,5 x 25,0 Zentimeter und das Gewicht beträgt 7,45 Kilogramm.

Zusammenfassung

Bei den AEG LB 4710 handelt es sich um Standlautsprecher aus der unteren Preisklasse, die keinerlei Besonderheiten aufweisen. Positiv ist, dass die Boxen inklusive Lautsprecherkabeln ausgeliefert werden.

FAQ

Wie hoch ist die Peak-Leistung der AEG LB 4710 Standlautsprecher?

Die Peak-Leistung dieser Standlautsprecher bewegt sich bei 480 Watt.

Kann ich diese Standlautsprecher nur mit einem Verstärker an einen Fernseher anschließen?

Ja, gemäß Amazon-Kunden können Sie die AEG LB4710 nur mit einem Verstärker an einen Fernseher anschließen.

Bis zu welcher Raumgröße eignen sich diese Standlautsprecher?

Den Angaben von Amazon-Kunden zufolge eignen sich diese Lautsprecher bis zu einer Raumgröße von 44 Quadratmetern.

Ist die Frontabdeckung abnehmbar?

Ja, die Frontabdeckung ist abnehmbar.

Was ist ein Standlautsprecher?

Standlautsprecher TestBei den häufig als „Tower-Lautsprecher“ bezeichneten Standlautsprechern handelt es sich um Lautsprecher, die in die Höhe gebaut sind. So bieten sie Platz für mehrere untereinanderliegende Treiber. Es handelt sich um schmale und hohe Boxen, die den vertikalen Raum optimal ausnutzen. Oft finden Sie neben Bücherregalen oder Fernsehern Platz.

Wie funktioniert ein Standlautsprecher?

Schall ist eine Schwingung der Luft, die in einer bestimmten Geschwindigkeit abläuft. Innerhalb eines Raumes treffen die Schallwellen zwangsläufig auf Ihr Trommelfell und versetzten dieses in die gleiche Schwingung – es entsteht ein hörbarer Ton. Standlautsprecher können besagte Schallwellen erzeugen, indem sie elektrische Signale umwandeln.

Ein Standlautsprecher verfügt meist über mehrere Chassis beziehungsweise Membranen, damit die Verteilung des Klangs auf mehreren Ebenen möglich ist. Das führt zu einer besseren Übertragung des Schalls. Mit der Kombination aus Membran, Spule und einem Magneten wird ein Magnetfeld erzeugt, das die Membran in Schwingung versetzt. Die Spule steht in direkter Verbindung zur Membran des Lautsprechers. Sobald die Spule durch elektrische Spannung in Schwingung versetzt wird, überträgt sie diese unmittelbar auf die Membran. Das Gehäuse dient als Resonanzkörper und hilft dabei, die Schwingungen an die Raumluft abzugeben, sodass sie Ihr Trommelfell erreichen.

Hochwertiger Sound resultiert aus dem Gleichgewicht der Federung des Systems und dessen Masse. Zudem sind die Größe und das verwendete Material der Spule wichtig. Diese Merkmale sind entscheidend für die Reichweite des Magnetfelds. Einige Materialien verfügen über eine bessere Leitfähigkeit, die zu einem kräftigeren Magnetfeld führt. Entscheidend für die Soundqualität Ihres Standlautsprechers sind vor allem:

  • Das Volumen im Lautsprecher
  • Das Material, aus dem das Gehäuse besteht
  • Größe und Material der genutzten Spulen
Das menschliche Gehör kann den Frequenzbereich von 16 bis 16.000 Hertz aktiv wahrnehmen. Die Höhe des Tons ist abhängig von der Geschwindigkeit der Frequenzschwingung. Je höher die Frequenzgeschwindigkeit ausfällt, desto höher ist der Ton und umso schneller vibriert Ihr Trommelfell.

Welchen Einfluss hat das Gehäuse meines Standlautsprechers auf die Klangqualität?

Das Gehäusematerial spielt eine wichtige Rolle bei der Übertragung des Schalls. Das Material sollte resonanzfrei sein – also keine eigenen Schwingungen aufweisen, die das Klangbild verzerren könnten. Außerdem sollte es in der Lage sein, Schwingungen gut weiterzuleiten. Kunststoff gilt als nicht optimal, da sich dieses Material leicht in Schwingung versetzen lässt. Aluminium eignet sich besser. Es ist robuster und neigt weniger zu Eigenschwingungen.

Hochwertige Standlautsprecher sind häufig aus dichten Holzfaserplatten gefertigt, die eine fast resonanzfreie Übertragung der Schwingungen ermöglichen. Alternativ kann ein guter Standlautsprecher aus furnierten Spanplatten oder Rohspanplatten bestehen. Derartige Modelle verfügen oftmals über eine gepresste Innenschicht, die dämpfende Eigenschaften aufweist. Solche Lautsprecher sind meist größer und verfügen über ein Innenvolumen von bis zu 10 Litern. Das bietet mehr Platz für die Bildung einer hochwertigen Klangkulisse.

Je größer Ihr Standlautsprecher ist, desto dicker sollte seine Wandung sein. Das verhindert, dass die Gehäusewand schwingt und die Soundqualität negativ beeinflusst.

Wichtig!Gut geeignet sind Gehäuse aus Buchen- oder Birkenholz, das in einzelnen Platten übereinander geschichtet wird. So wird sowohl dem Durchtrittsschall, als auch der Resonanz viel Platz geboten. Vereinzelt gibt es Standlautsprecher mit Gehäusen aus Naturstein, wie zum Beispiel Marmor, Granit oder Schiefer. Vorteilhaft ist das hohe Gewicht, das den Lautsprechern einen stabilen Stand verleiht. Es gilt: Je dicker das Gehäuse, desto dumpfer wird der Klang.

Zusammengefasst sollte das Gehäuse Ihres Standlautsprechers so dick wie nötig und so dünn wie möglich sein. Wichtig ist, dass es resonanzarm ist und Schwingungen gut übertragen kann. Am besten eignen sich Alumium-, Holz- oder Naturstein-Gehäuse.

Für welche Zwecke eignen sich Standlautsprecher?

Standlautsprecher sind dafür konzipiert, große Räume zu beschallen. Durch ihre Höhe ermöglichen sie Ihnen eine platzsparende Positionierung. Im Gegensatz zu anderen Lautsprecher-Arten verfügen sie über ein hohes Volumen, das auf mehrere Chassis verteilt ist. Hinsichtlich der Größe gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Standlautsprecher sind mindestens einen Meter hoch und 20 bis 30 Zentimeter breit. Aufgrund des hohen technischen Standards derartiger Lautsprecher existieren nur wenige kabellose Modelle, wie zum Beispiel Bluetooth-Standlautsprecher. Kabelverbindungen sind für eine optimale Klangqualität zwingend erforderlich.

Welche Vorteile bieten mir Standlautsprecher?

Standlautsprecher zählen zu den technisch am weitesten entwickelten Sound-Systemen und bieten Ihnen oft eine hohe Leistung, eine gute Akustik und ein reichhaltiges Bassvolumen. Durch ihr hohes Volumen erreichen Standlautsprecher tiefe Frequenzen und kraftvolle Bässe. Je nach Modell können Sie bei der Nutzung von Standlautsprechern auf einen Bass-verstärkenden Subwoofer verzichten.

Der Grund dafür, dass sich viele Musik-Liebhaber für Standlautsprecher entscheiden, liegt in ihrer platzsparenden Bauweise. Da Standlautsprecher in die Höhe gebaut sind, nehmen Sie nicht viel Standfläche ein. So können Sie derartige Boxen gut in den Raumecken Ihres Wohnzimmers positionierten. Durch die modernen Designs können Sie Ihre Räumlichkeiten optisch gut ergänzen.

Wie Sie Ihre Standlautsprecher am besten positionieren, verraten wir Ihnen in einem späteren Abschnitt unseres Ratgebers.

Ein Nachteil von Standlautsprechern besteht darin, dass sie ihre Stärken erst durch eine optimale Positionierung ausspielen können. Die Sound-Wiedergabe von ungünstig platzierten Lautsprechern ist oft „unsauber“. Standlautsprecher mit ihrer hohen Bauweise eignen sich nicht für Räumlichkeiten mit schrägen Wänden. Ebenfalls nachteilig ist, dass Sie mit einer höheren Investition rechnen müssen, als bei der Anschaffung von herkömmlichen Lautsprecher-Systemen.

  • Hochwertiger Sound
  • Kraftvoller Bass dank hohen Volumens
  • Platzsparende Positionierung
  • Möglicher Ersatz für einen Subwoofer
  • Kostspielig
  • Positionierung entscheidet über die Klangkulisse
  • Nicht für Räume mit schrägen Wänden geeignet

Welche Arten von Standlautsprechern gibt es?

Bitte beachten!Standlautsprecher lassen sich in zwei verschiedene Arten unterteilen. Wo die Unterschiede liegen und welche Vor- und Nachteile Ihnen diese bieten, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

  1. Aktive Standlautsprecher
  2. Passive Standlautsprecher

Aktive Standlautsprecher

Der Vorteil von aktiven Standlautsprechern ist, dass Sie für den Betrieb lediglich eine Stromzufuhr und ein Quellgerät benötigen. Der Verstärker ist im Lautsprecher verbaut. Eine Feinabstimmung der Klangwiedergabe ist nicht erforderlich, da sich der Hersteller bereits darum gekümmert hat. So haben Sie nicht nur weniger Aufwand, sondern auch ein geringeres Risiko für Schäden durch falsche Einstellungen. Vorteilhaft ist, dass die Verkabelung meist kurz ausfällt, weil sich Lautsprecher und Verstärker im gleichen Gehäuse befinden. Dieser Umstand sorgt für eine hohe Dämpfung, was zu einer besseren Soundqualität beitragen kann.

  • Kein Verstärker erforderlich
  • Feinabstimmung erfolgt durch den Hersteller
  • Kurze Verkabelung wirkt sich positiv auf die Klangqualität aus
  • Kostspieliger als passive Standlautsprecher

Passive Standlautsprecher

Ein passiver Standlautsprecher wird über einen extern angeschlossenen Verstärker mit Strom versorgt, weshalb die Lautsprecher selbst nicht über ein Stromkabel verfügen. Durch die Zwischenschaltung eines Verstärkers sind passive Standlautsprecher nicht direkt mit Ihrem Quellgerät verbunden. Signale werden extern gesendet und anschließend verstärkt. Dabei teilt die integrierte passive Frequenzweiche das Signal in unterschiedliche Frequenzen auf, was es Ihnen ermöglicht, die Ton-Wiedergabe genau auf Ihre Anforderungen abzustimmen.

Hier ist der größte Vorteil und gleichzeitig ein Nachteil von passiven Standlautsprechern zu finden. Wer sich mit Sound-Systemen nicht auskennt, kann bei der Feinabstimmung schnell auf Probleme stoßen. Darüber hinaus sind passive Modelle bei Defekten leichter Austauschbar. Der Großteil der erhältlichen Standlautsprecher arbeitet passiv. Falls Sie sich für diese Kategorie entscheiden, steht Ihnen eine große Auswahl an Modellen zur Verfügung.

  • Ermöglichen präzise Feinabstimmung
  • Große Auswahl an Modellen
  • Kostengünstiger als aktive Standlautsprecher
  • Mögliche Schwierigkeiten bei der Feinabstimmung
  • Die passive Frequenzweiche kann die Präzision des Klangs verschlechtern
Viele Hi-Fi-Enthusiasten sind der Meinung, das nur individuell zusammengestellte Lautsprecher- und Verstärker-Systeme einen bestmöglichen Sound erreichen. Sie zweifeln daran, dass aktive Systeme höchsten Ansprüchen genügen und die Hersteller integrierte Verstärker optimal einstellen.

Worin unterscheiden sich offene, geschlossene und „transmissionline“ Standlautsprecher?

Standlautsrpecher VergleichStandlautsprecher unterteilen sich nicht nur in aktive und passive Modelle, sondern in offene, geschlossene und sogenannte „transmissionline“ Systeme. Auf die Unterschiede möchten wir im folgenden Abschnitt eingehen.

Offene Standlautsprecher

Bei offenen, beziehungsweise Bassreflex-Gehäusen, handelt es sich um die verbreitetste Art. Derartige Lautsprecher verfügen über eine Öffnung mit einem Rohrfortsatz, der in das Innere des Gehäuses verläuft. Erkennbar sind offene Lautsprecher an dem charakteristischen Loch an der Vorder- und Rückseite – der Bassreflexöffnung. Diese Öffnung soll dazu beitragen, den Schall bestimmter Frequenzen zu verstärken.

Das Grundprinzip dieser Bauweise kommt dem sogenannten Helmholtz-Resonator sehr nahe. Die Funktionsweise lässt sich leicht anhand des Tons erklären, der beim Blasen in eine Flasche entsteht. Wenn Sie über die Öffnung einer handelsüblichen Trinkflasche pusten, entsteht ein Ton. Verändern Sie das Füllvolumen der Flasche, ändert sich der Ton. Dieses Prinzip machen sich offene Gehäuse zunutze.

Geschlossene Standlautsprecher

Standlautsprecher mit geschlossenen Gehäusen stellen einen geringen Anteil der erhältlichen Geräte dar. Diese bieten Ihnen den Vorteil, dass sie das Risiko für „akustische Kurzschlüsse“ verringern. Diese Bauart verhindert, dass die Luft aus der Rückseite nach vorne strömt und rückseitige Ausstrahlungen im Gehäuse bleiben. So wird der nach vorn abgestrahlte Schall nicht gestört.

Transmissionline-Standlautsprecher

Transmissionline-Gehäuse sind noch seltener anzutreffen als Standlautsprecher mit geschlossenen Gehäusen. Diese sind ebenfalls geschlossen und verfügen über einen angeschlossenen Kanal. Er wird als Resonator einseitig mit dem Tieftöner verbunden und bleibt auf der anderen Seite offen. Die Öffnung dient zur Wiedergabe eines zusätzlichen Bassanteils. Diese Konstruktion hat den Nachteil, dass sie schwer abzustimmen ist. Aus diesem Grund wird sie nur selten genutzt.

Wie viel kostet ein Standlautsprecher?

Der beste StandlautsprecherStandlautsprecher haben ein breites Preisspektrum. Während die günstigsten Modelle im oberen zweistelligen Bereich erhältlich sind, müssen Sie für einen hochwertigen High-End-Standlautsprecher einen dreistelligen Betrag auf den Tisch legen. Auch vierstellige Beträge sind bei der Anschaffung von Standlautsprechern möglich. Die Preise richten sich nach zahlreichen Faktoren, wie zum Beispiel der Art, der Bauweise und der Leistung. Wir können Standlautsprecher in die folgenden drei Preisklassen unterteilen:

  • Standlautsprecher aus der unteren Preisklasse – 70 bis 300 Euro
  • Standlautsprecher aus der mittleren Preisklasse – 300 bis 600 Euro
  • Standlautsprecher aus der Oberklasse – ab 600 Euro aufwärts

Wie viel sollte ich für meinen neuen Standlautsprecher ausgeben?

Falls Sie keinen Wert auf eine bestmögliche Klangqualität legen und ein Gerät suchen, mit dem Sie gelegentlich Musik hören können, reicht ein Standlautsprecher aus der unteren Preisklasse. Wenn Sie einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung suchen, sind Sie im preislichen Mittelfeld gut aufgehoben. Wollen Sie mit Ihrem Standlautsprecher Musik oder Filme auf höchstem akustischen Niveau genießen? Dann müssen Sie mit einer höheren Investition rechnen und zu einem Lautsprecher aus der oberen Preisklasse greifen.

Lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Standlautsprechers?

Aufgrund ihrer geringeren Anschaffungskosten sind gebrauchte Lautsprecher für viele potenzielle Käufer attraktiv. Selbst hochwertige Modelle sind in gebrauchtem Zustand zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Auf der Suche nach einem Standlautsprecher aus zweiter Hand ist Vorsicht geboten. Technische Mängel sind auf den ersten Blick selten zu sehen. Sie können nicht davon ausgehen, dass ein privater Verkäufer alle Mängel der zu verkaufenden Geräte offenlegt. Da Sie bei einem Privatkauf meist keine Gewährleistung haben, gehen Sie immer ein Risiko ein. Ein Neukauf kann Ihnen möglichen Ärger ersparen und sicherstellen, dass Sie lange etwas von Ihren neuen Standlautsprechern haben.

Falls Sie den Kauf eines gebrauchten Standlautsprechers in Betracht ziehen, sollten Sie das Gerät einem ausgiebigen Funktionstest unterziehen. Anders können Sie nicht sicherstellen, dass es zu keinen Problemen mit den Verbindungen oder der Ton-Wiedergabe kommt.

Internet versus Fachhandel: Wo sollte ich meinen neuen Standlautsprecher kaufen?

LieferungStandlautsprecher gibt es in Fachgeschäften für Hi-Fi-Bedarf, Elektronik-Geschäften oder Kaufhäusern. Dort liegt Ihr Vorteil in der persönlichen Beratung. Bestenfalls haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Modelle auszuprobieren und einen ersten Eindruck des Klangbilds zu erhalten. Der Kauf im örtlichen Handel ist aber umständlich. Die Auswahl an Standlautsprechern ist oft genauso beschränkt, wie Ihre Möglichkeiten, die einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen. Im schlimmsten Fall müssen Sie mehrere Geschäfte aufsuchen, um geeignete Standlautsprecher zu finden.

Wenn Sie Ihren zeitlichen Aufwand möglichst geringhalten möchten, bietet Ihnen das Internet bessere Voraussetzungen. Im Netz stehen Ihnen nahezu alle erhältlichen Modelle zur Verfügung. Sie können sich umfassend informieren und die verschiedenen Lautsprecher ausgiebig miteinander vergleichen. Sobald Sie passende Standlautsprecher gefunden haben, bestellen Sie diese bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Unterm Strich überwiegen die Vorteile des Internets. Das heißt aber nicht, dass Sie mit mehr Aufwand im örtlichen Handel keine guten Standlautsprecher kaufen können.

Darauf sollten Sie beim Kauf Ihres neuen Standlautsprechers achten

Um beim Kauf Ihres neuen Standlautsprechers eine fundierte Entscheidung treffen zu können, gilt es, eine Reihe an Faktoren zu berücksichtigen. Damit Sie wissen, worauf es ankommt, möchten wir Ihnen die wichtigsten Kriterien im folgenden Abschnitt erläutern. Dazu zählen:

  1. Anzahl
  2. Frequenzweiche
  3. Gehäusematerial
  4. Schall- und Klangbild
  5. Leistungsmerkmale
  6. Frequenzbereich
  7. Kabellänge
  8. Anschlussmöglichkeiten
  9. Abmessungen und Gewicht
Wichtig zu wissen: Das wichtigste Kaufkriterium eines Standlautsprechers – wie gut er klingt – lässt sich nicht anhand von technischen Werten ermitteln. Die folgenden Faktoren dienen zu einer besseren Orientierung. Wenn Sie potentielle Lautsprecher nicht zur Probe hören können, empfehlen sich Erfahrungsberichte von Nutzern.

Die Anzahl

Bitte merken!Zuerst sollten Sie entscheiden, wie viele Standlautsprecher Sie benötigen. Derartige Boxen eignen sich gut für die Positionierung in jeder Raumecke. So erhalten Sie einen voluminösen und raumfüllenden Klang. In diesem Fall benötigen Sie vier Lautsprecher und müssen mit einer entsprechend hohen Investition rechnen. Alternativ können Sie einen oder zwei Standlautsprecher als Ergänzung Ihres bestehenden Sound-Systems anschaffen. Die meisten Modelle werden einzelnen verkauft. Einige Standlautsprecher sind im Zweier- oder Vierer-Set erhältlich.

Das Klangbild

Ein gutes Schall- beziehungsweise Klangbild wird durch gleichmäßig aufgeteilte Hoch-, Mittel- und Tieftöner erreicht. Dabei sind Drei-Wege-Systeme effektiver als Zwei-Wege-Systeme, da sie nicht nur über Hoch- und Tieftöner verfügen, sondern zusätzlich mit einem Mitteltöner ausgestattet sind. Vereinfacht gesagt werden bei Drei-Wege-Systemen alle Spektren der Frequenzen über die Töner wiedergeben. Wie hochwertig ein Standlautsprecher klingt, ist subjektiv. Um ein Gerät zu finden, das Ihren persönlichen Hör-Anforderungen gerecht wird, sollten Sie vor dem Kauf einige Modelle zur Probe hören. Alternativ können Sie sich mit den Erfahrungsberichten von Nutzern behelfen.

Sehr hochwertige Standlautsprecher verfügen über Vier-Wege-Systeme. Derartige Modelle sind fast ausschließlich in der preislichen Oberklasse zu finden.

Frequenzweiche

Die besten StandlautsprecherAnhand der Frequenzweiche erfahren sie einiges über die Qualität Ihres Standlautsprechers. Sie verteilt elektrische Signale auf mehrere Frequenzbereiche, was dazu führt, dass Mittel-, Hoch- und Tieftöne erzeugt werden können. Damit erlaubt sie es Ihnen, Frequenzbereiche optimal aufeinander abzustimmen und Klangverzerrungen zu vermeiden. Standlautsprecher brauchen einen Verstärker, um Signale mithilfe der Frequenzweiche aufzuteilen.

Bei Aktivlautsprechern ist ein Verstärker integriert, sodass Sie kein externes Gerät benötigen. Sie können Ihre Boxen unmittelbar an Ihr Quellgerät anschließen – zum Beispiel einen CD-Player, Plattenspieler oder Fernseher. Für Einsteiger sind aktive Lautsprecher meist die bessere Option. In der Anschaffung sind sie zwar kostspieliger als passive Modelle, müssen aber nicht konfiguriert werden. Bei passiven Standlautsprechern benötigen Sie einen externen Verstärker. Das erfordert zwar mehr Aufwand, bietet Ihnen aber umfangreichere Möglichkeiten zur Feinabstimmung.

Das Gehäusematerial

Beim Gehäusematerial Ihres neuen Standlautsprechers sollten Sie darauf achten, dass dieses möglichst resonanzarm ist. Hochwertige Modelle bestehen aus Holz oder Naturstein. Bei Mittelklasse-Modellen kommt häufig MDF-Holz – mitteldichte Faserplatten – zum Einsatz, die als solide gelten. Sie sind kostspieliger als Standlautsprecher mit Kunststoffgehäuse, bieten Ihnen aber eine höhere Klangqualität. Entscheidend ist nicht nur das Material, sondern die Dicke der Gehäusewände. Je dicker diese sind, desto stabiler und resonanzärmer ist das Gehäuse. Zu dicke Gehäuse können einen dumpfen Klang verursachen. Hier gilt es, einen guten Kompromiss zu finden. Erfahrungsberichte von Nutzern können aufschlussreich sein.

Die Leistungsmerkmale

Die Leistung eines Standlautsprechers können Sie leicht überprüfen. Wichtig ist die RMS-Leistung – „Root-Mean-Square“. Dabei handelt es sich um ein standardisiertes Messverfahren zur Ermittlung der Leistung über den gesamten relevanten Frequenzbereich. Die Angaben resultieren aus der elektrischen Energie und dem Wirkungsgrad des Lautsprechers. Je höher der Nennwert ausfällt, desto leistungsfähiger ist Ihr Standlautsprecher. Wenig hilfreich sind Herstellerangaben zur Impuls- und Musikbelastbarkeit.

Der Frequenzbereich

Standlautsprecher kaufenDer Frequenzbereich Ihres Standlautsprechers sagt aus, welche Bandbreite an Frequenzen dieser verarbeiten kann. Entscheidend ist, dass Ihr Lautsprecher mindestens in dem Frequenzbereich arbeitet, den das menschliche Gehör wahrnehmen kann – 16 bis 16.000 Hertz. Tiefere Frequenzen können Sie trotzdem wahrnehmen – und zwar als spürbare Schwingungen. Ein breiter Frequenzbereich ist immer als positives Merkmal zu werten.

Die Kabellänge

Bei Standlautsprechern gilt: Die Kabel sollten so kurz wie möglich und so lang wie nötig sein. Zu lange Kabel können Qualitätseinbußen verursachen. Bei zu kurzen Kabeln könnten Sie Probleme bei der Positionierung bekommen. Es gilt, dass ein Lautsprecherkabel nicht länger als 15 Meter sein sollte.

Die Anschlussmöglichkeiten

In Sachen Anschlussmöglichkeiten gibt es nicht viel Spielraum. Die meisten Standlautsprecher werden über Bi-Wiring-Steckkabel verbunden. Hierbei handelt es sich um Steckverbindungen für nackte, zweipolige Lautsprecherkabel. Vereinzelt gibt es kabellose Standlautsprecher, die Sie via Funk oder Bluetooth mit Ihrem Quellgerät verbinden können. Bei der Positionierung Ihrer Lautsprecher kann sich das als praktisch erweisen. Bei einer kabellosen Verbindung müssen Sie mit geringerer Soundqualität oder gelegentlichen Verbindungsabbrüchen rechnen.

Abmessungen und Gewicht

Standlautsprecher verfügen über eine Höhe von 1 Meter oder höher. Diese Höhe sorgt für ein hohes Gehäusevolumen, wodurch tiefe Bässe präzise und verzerrungsfrei wiedergegeben werden können. Die Höhe eines Standlautsprechers kann zu einer guten Klangqualität beitragen. Die Höhe Ihrer neuen Standlautsprecher sollte sich nach Ihren räumlichen Verhältnissen richten. Für ein optimales Klangerlebnis benötigen Sie in einem kleinen Raum entsprechend kleine Lautsprecher. Auch das Gewicht Ihres Standlautsprechers hat einen Einfluss auf die Klangqualität. Je schwerer er ist, desto weniger gerät er bei intensiven Bässen in Schwingung. Hochwertige Standlautsprecher erreichen oft ein Einzelgewicht von 20 Kilogramm oder mehr.

Bekannte Hersteller von Standlautsprechern

Bitte merken!Es gibt viele Audio-Hersteller, die unter anderem für ihre hochwertigen Standlautsprecher bekannt sind. Drei dieser Unternehmen möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt vorstellen.

Teufel

Die Firma Teufel wurde 1979 von Peter Tschimmel in Berlin gegründet. Heute beschäftigt das Berliner Unternehmen über 200 Mitarbeiter. Eine Besonderheit ist, dass Teufel-Produkte ausschließlich über den Direktvertrieb erhältlich sind. Zwischenhändler werden gemieden. Zu den ersten Produkten des Unternehmens gehörten günstige Lautsprecher-Bausätze. Es dauerte rund 10 Jahr bis Teufel mit dem M200 und dem M6000 seine ersten „richtigen“ Lautsprecher anbot. Zum Produktportfolio der Firma gehören die unterschiedlichsten Arten von Audiogeräten, wie zum Beispiel Kopfhörer, 5.1-Lautsprecher-Systeme, Bluetooth-Lautsprecher, Soundbars, Hi-Fi-Boxen, USB-Lautsprecher oder Standlautsprecher. Die Produkte bewegen sich überwiegend im mittleren bis oberen Preisbereich, wo Sie oft mit speziellen Zertifikaten punkten können und bei Musikliebhabern großen Anklang finden.

Yamaha

Die Yamaha-Corporation ist ein japanisches Unternehmen, das schon im Jahre 1887 von Torakusu Yamaha gegründet wurde. Zunächst lag der Fokus des Unternehmens auf der Herstellung unterschiedlicher Musikinstrumente, wie beispielsweise Harmoniums, Klavieren, Gitarren oder Mundharmonikas. Der ursprüngliche Fokus wurde mit drei Stimmgabeln im Firmenlogo verewigt. Mittlerweile hat Yamaha sein Portfolio ausgebaut. Unter anderem hat das Unternehmen Blu-Ray-Player, Subwoofer, DJ-Mischpulte, Soundbars und die verschiedensten Lautsprecher-Arten im Angebot. Standlautsprecher dürfen da nicht fehlen. Yamaha-Standlautsprecher finden Sie vorwiegend im mittleren bis oberen Preisbereich.

Weitere Marken: Neben den hier erwähnten Herstellern gibt es noch weitere Unternehmen, die mit hochwertigen Standlautsprechern begeistern können. Zu diesen Unternehmen gehören beispielsweise Magnat, Mohr, Klipsch, Dali oder Polk.

Canton

Bitte merken!Canton ist ein traditionsreiches Unternehmen, das in den frühen 1970er-Jahren von Hubert Milbers, Otfried Sandig, Wolfgang Seikritt und Günther Seitz gegründet wurde. Der Firmensitz befindet sich in Weilrod – ungefähr 35 Kilometer nordwestlich von Frankfurt am Main. Der Ursprung des Firmennamens liegt beim lateinischen Begriff „ cantare“ – was so viel wie „singen“ bedeutet – und dem deutschen Wort „Ton“. Frei übersetzt heißt Canton soviel wie „gesungener Ton“. Heute gilt das Unternehmen europaweit als drittgrößter Lautsprecher-Hersteller. Das Angebot von Canton umfasst vor allem Geräte aus dem Hi-Fi-Bereich, wie zum Beispiel Subwoofer, TV-Lautsprecher oder Regalboxen. Standlautsprecher aus dem Hause Canton sind in allen Preisklassen erhältlich.

Standlautsprecher – welche Fachbegriffe sollte ich kennen?

Bei der Suche nach Ihrem neuen Standlautsprecher werden Sie immer wieder auf technische Begrifflichkeiten stoßen, mit denen Laien häufig nichts anfangen können. Die fünf wichtigsten Bezeichnungen möchten wir Ihnen in den folgenden Zeilen erklären:

  • Schalldruckpegel
  • Klirrfaktor
  • Peak-Leistung
  • Trennfrequenz
  • Impedanz

Der Schalldruckpegel

Angegeben wird der Schalldruckpegel in Dezibel. Dieser Wert beschreibt die maximal erreichbare Lautstärke Ihres Standlautsprechers. Je größer der Schalldruckpegel ist, desto lauter kann der Standlautsprecher werden. Trotzdem sollten Sie einen hohen Schalldruckpegel nicht mit einem hochwertigen Klang gleichsetzten. Diese Angabe ermöglicht Ihnen keine Rückschlüsse darauf, wie stark die Töne verzerrt werden.

Der Klirrfaktor

Anhand des Klirrfaktors erfahren Sie, wie stark Signale vom Lautsprecher verzerrt werden. Je größer der Klirrfaktor ist, desto höher fallen die Verzerrungen aus. Die Angabe des Klirrfaktors erfolgt in Prozent. Ist der Klirrfaktor niedrig, kann sich das positiv auf die Klangqualität Ihres Standlautsprechers auswirken.

Peak-Leistung

Standlautsprecher online kaufenDie Peak- beziehungsweise Spitzenleistung Ihres Standlautsprecher sagt aus, welche maximale Leistung der integrierte oder externe Verstärker für den Lautsprecher aufbringen kann. Der Zeitraum der Spitzenleistung ist auf wenige Millisekunden beschränkt, da es ansonsten zu Beschädigungen kommen könnte.

Die Trennfrequenz

Die Trennfrequenz legt fest, ab welcher Untergrenze Frequenzen eingehender Ton-Signale anstelle Ihrer Standlautsprecher von einem Subwoofer ausgegeben werden müssen.

Die Impedanz

Die Impedanz wird in Ohm angegeben und sagt aus, mit welchem elektrischen Widerstand Ihr Standlautsprecher betrieben wird. Die meisten Standlautsprecher arbeiten mit einem elektrischen Widerstand von 4 bis 8 Ohm. Für einen ordnungsgemäßen Betrieb sollte auch Ihr Quellgerät oder Verstärker mit diesem Widerstand arbeiten.

Was muss ich bei der Positionierung meiner Standlautsprecher beachten?

Die richtige Positionierung Ihrer neuen Standlautsprecher hat einen großen Einfluss auf die Klangqualität. Damit Sie wissen, worauf Sie achten sollten, haben wir die wichtigsten Fakten im folgenden Abschnitt für Sie zusammengetragen. Dazu gehören:

  1. Wandabstand
  2. Einwinkeln der Lautsprecher
  3. Das gleichseitige Dreieck-System

Der Wandabstand

Standlautsrpecher Test und VergleichEs gilt als optimal, wenn sowohl Ihr linker, als auch rechter Lautsprecher den gleichen Abstand zur Rückwand haben. Ebenfalls sollte der seitliche Abstand zwischen Wand und Lautsprecher möglichst bei allen Lautsprechern gleich sein. Wie groß der Abstand ausfallen sollte, hängt vom Material Ihrer Wände ab. Bei harten Materialien wie Ziegeln, Beton oder Holz benötigen Sie geringere Abstände als bei Gips. Weiche Wände schwingen mit und entziehen dem Schall einen Teil seiner Energie. Allgemeingültige Aussagen zum optimalen Abstand können wir nicht treffen. Probieren Sie mehrere Positionen aus, bis Ihre Lautsprecher das optimale Klangbild für Ihre Anforderungen wiedergeben. Im Folgenden finden Sie mögliche Wandabstände für die optimale Positionierung Ihres Standlautsprechers.

Direkt an der Wand: Die Rückseite Ihres Lautsprechers sollte 10 bis 20 Zentimeter von der Wand entfernt sein. Einige Hersteller geben für diese Positionierung ein Schaumstoffpolster für die rückwärtige Bassreflexöffnung in den Lieferumfang. Dieses soll mögliches Dröhnen abschwächen.
Wandnah: Bei einer „wandnahen“ Positionierung sollten Ihre Lautsprecher 30 bis 80 Zentimeter von der Wand entfernt stehen.
Frei: Für eine freie Positionierung müssen Ihre Lautsprecher mindestens 80 Zentimeter von der Wand entfernt stehen. Bei einigen Lautsprechern werden die Abstände erst ab einer Entfernung von über 1 Meter als freistehend bewertet.

Hochwertige Standlautsprecher verfügen oftmals über Technologien, die Ihnen dabei helfen, Ungleichheiten bei der Aufstellung auszugleichen.

Einwinkeln der Lautsprecher

Das „Einwinkeln“ meint die Ausrichtung Ihrer Standlautsprecher unabhängig vom Stellplatz. Hierbei handelt es sich um einen subjektiven Faktor, der von jedem Hörer anders wahrgenommen wird. Die meisten Standlautsprecher erzeugen das beste Klangbild, wenn Sie sie in Richtung Hörplatz einwinkeln. Alternativ können Sie den Schall auch einige Zentimeter am Hörplatz vorbeiführen. Die perfekte Einwinkelung gibt es nicht. Entscheidend ist Ihr Hörgefühl.

Das gleichseitige Dreieck-System

Wenn Sie drei Standlautsprecher verwenden, könnte Ihnen eine Positionierung in Form eines gleichseitigen Dreiecks dabei helfen, schnell eine optimale Position zu finden. Diese ist für viele Lautsprecher-Systeme optimal. Hier gilt: Der Hörabstand – der Abstand der mittigen Hörposition zu den Chassis – sollte höchstens den Faktor 1,3 des Abstands zwischen den Lautsprechern betragen. Stehen Ihre Lautsprecher 2 Meter voneinander entfernt, wäre der optimale Hörabstand 2,6 Meter. Wenn Sie Ihre Lautsprecher weiter voneinander entfernt aufstellten, kann das „Stereogefühl“ schnell zerfallen. Auch hier ist Ausprobieren der einzige Weg, um eine bestmögliche Klangkulisse zu erzeugen.

Im folgenden Video erfahren Sie, worauf Sie bei der Positionierung Ihrer Standlautsprecher achten sollten:

Wie schließe ich meine Standlautsprecher richtig an?

Wenn Sie einen aktiven Standlautsprecher haben, können Sie diesen direkt mit Ihrem Quellgerät verbinden. Bei der Nutzung eines passiven Lautsprechers wird ein Verstärker oder Receiver zwischengeschaltet. Unabhängig von der Art Ihres Standlautsprechers benötigen Sie für die Verbindung ein zweipoliges Kupferkabel. So gehen Sie vor:

Wichtig ist, dass Sie die Polung nicht vertauschen. Bei den meisten Lautsprecherkabeln ist der Plus-Leiter mit einem roten Streifen gekennzeichnet. Achten Sie darauf, an welchen Pol Sie das Kabel am Verstärker oder Quellgerät angeschlossen haben und behalten Sie dieses Schema bei. Entscheidend ist, dass keine Kupferlitzen nach außen stehen. Diese könnten zu Kurzschlüssen führen.

Bei den meisten Standlautsprechern können Sie die Kabelenden einfach einklemmen. Diese werden durch einen Druck-Mechanismus gehalten. Bei einigen Geräten müssen Sie die Enden anschrauben.

Hochwertige Lautsprecherkabel sind häufig mit Bananensteckern ausgestattet, die Sie einfach in die dafür vorgesehenen Anschlüsse stecken können.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Standlautsprechern

FrageAbschließend erhalten Sie die Antworten auf eine Reihe von Fragen, die im Zusammenhang mit Standlautsprechern häufig gestellt werden. Wir hoffen, dass wir Ihnen den Kauf und die spätere Nutzung Ihres Standlautsprechers erleichtern können.

Kann ich einen Standlautsprecher an einen PC anschließen?

Ja, aktive Lautsprecher können Sie direkt mit Ihrem Computer verbinden. Bei passiven Standlautsprechern gestaltet sich das als umständlicher. Hier müssen Sie einen Verstärker zwischenschalten. Das funktioniert nur, wenn Ihr Computer über entsprechende Anschlussmöglichkeiten verfügt.

Muss ich meinen neuen Standlautsprecher einspielen?

Ja, bevor Standlautsprecher eine bestmögliche Klangkulisse erzeugen können, müssen sie „eingespielt“ werden. Das ist vergleichbar mit Schuhen, die sie erst etwas einlaufen müssen, damit sie perfekt sitzen. Bei Ihrem Lautsprecher verändern sich die Gummisicken des Chassis und die elektronischen Bauteile, wenn er eine Zeit lang genutzt wurde. Das wirkt sich auf die Auflösung, den Bass und die Feinheit des Klangbildes aus. Diese kleinen Verbesserungen benötigen keinerlei Anpassungen Ihrerseits und kommen von alleine zustande. Nähere Informationen zur Einspielzeit Ihres Standlautsprechers finden Sie im Handbuch Ihres Modells.

Was ist ein Subwoofer?

Bei Subwoofern handelt es sich um eine spezielle Art von Lautsprecher, die für die Klangwiedergabe im niederfrequenten Bereich konzipiert ist. Derartige Geräte arbeiten in einem Frequenzbereich von unter 100 Hertz und übernehmen als Bestandteil einer Sound-Anlage die Aufgabe der Bass-Verstärkung.

Was ist eine Phasenkorrektur?

Bei der Phasenkorrektur handelt es sich um eine spezielle Technologie aktiver Lautsprecher-Systeme. Diese korrigiert das akustische Phasenverhalten durch einen digitalen Signalprozessor, was für einen natürlicheren und angenehmeren Sound sorgen soll.

Kann ich Standlautsprecher selber bauen?

Ja, mit viel Fachkenntnis und handwerklichem Geschick können Sie Standlautsprecher selbst bauen. Online finden Sie dazu zahlreiche Anleitungen. Leichter geht es mit einem Lautsprecher-Bausatz. Diese bieten Ihnen den Vorteil, dass Sie eine hohe Klangqualität für einen geringen Kostenaufwand erhalten können. Dafür müssen Sie aber viel Zeit aufbringen.

Im folgenden Video sehen Sie, wie Sie einen Lautsprecher selber bauen können:

Verfügen Standlautsprecher immer über eine magnetische Abschirmung?

Nein, nicht alle Standlautsprecher sind mit einer magnetischen Abschirmung ausgestattet. Wenn Sie Ihren neuen Standlautsprecher direkt neben einem Monitor oder Fernseher positionieren möchten, sollte eine derartige Abschirmung vorhanden sein. Andernfalls kann es zu Störungen in der Bildwiedergabe kommen.

Gibt es einen Standlautsprecher-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltBisher hat die Stiftung Warentest keinen Standlautsprecher-Test veröffentlicht. Wir sind bestrebt, unsere Vergleiche auf einem möglichst aktuellen Stand zu halten. Falls in Zukunft ein aktueller Standlautsprecher-Test erscheint, erfahren Sie es hier.

Gibt es einen Standlautsprecher-Test von Öko Test?

Öko Test hat sich bislang nicht mit Standlautsprechern auseinandergesetzt. An dieser Stelle ist es uns wichtig, Ihnen möglichst aktuelle Informationen zu bieten. Wenn zukünftig ein Lautsprecher-Test von Öko Test erscheint, werden wir unseren Vergleich entsprechend aktualisieren. Es kann sich lohnen, ab und zu wieder hier vorbeizuschauen.

Weitere interessante Links

Standlautsprecher Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Standlautsprecher

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Polk Audio T50 Standlautsprecher 04/2020 139,00€ Zum Angebot
2. NUMAN Reference 801 Standlautsprecher 04/2020 369,99€ Zum Angebot
3. Magnat Monitor Supreme 1002, Schwarz 04/2020 164,63€ Zum Angebot
4. Mohr SL10 Standlautsprecher 04/2020 119,95€ Zum Angebot
5. Mohr SL 15 Standlautsprecher 04/2020 199,95€ Zum Angebot
6. Yamaha NS 555 Standlautsprecher 04/2020 267,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Polk Audio T50 Standlautsprecher