Reisetipps Mailand

Praktische Hinweise Mailand

Auto

Mailand ist bequem über die Autobahn zu erreichen: von Wien über Villach (Tauerntunnel), Tarvis, Padua, Verona (820 km); von München über die Brennerautobahn und Verona (585 km) oder (dann nicht durchgehend Autobahn) über Bregenz, Chur (Tunnel San Bernardino), Chiasso (490 km); von Basel über Luzern (Gotthardtunnel) und Chiasso (350 km). Um Mailand herum verlaufen mehrere stark befahrene Umgehungsautobahnen (tangenziali) mit rund zwei Dutzend Ausfahrten zu den einzelnen Stadtteilen oder ins Zentrum.

Bahn

Direktverbindungen mit Mailand bestehen von Wien über Tarvis, von München über den Brenner sowie von Basel über Chiasso und Como. Informationen u. a. über www.bahn.de, www.oebb.at, www.sbb.ch und www.trenitalia.it.

Flugzeug

Internationale Flüge landen meist auf dem Großflughafen Milano-Malpensa, gelegentlich wird auch Milano-Linate (sonst vor allem für inneritalienische Flüge) angeflogen. Billiganbieter nutzen den kleinen Flughafen Orio al Serio bei Bergamo. Auskunft für Linate und Malpensa: Tel. 0274852200 | www.sea-aeroportimilano.it, für Orio al Serio: Tel. 035326323 | www.sacbo.it.

Linate und Malpensa sind durch einen Direktbus mit der Stazione Centrale verbunden. Linate: Busterminal auf der Seite der Piazza Luigi di Savoia, alle 30 Min. zwischen 5.40 und 21 Uhr, Fahrzeit 40 Min.; oder mit dem ATM-Linienbus Nr. 73 vom Corso Europa (Piazza San Babila) zwischen 5.30 und 0.20 Uhr. Malpensa: Busterminal Piazza Luigi di Savoia, zwei Linien, alle 10-20 Min. zwischen 4.25 und 1 Uhr, Fahrzeit 60 Min., 6 bzw. 6,50 Euro, www.malpensashuttle.it bzw. www.autostradale.it; oder mit dem Vorortzug Malpensa-Express von der Stazione Nord (Cadorna) alle 30 (in Spitzenzeiten alle 20) Min. zwischen 5.50 Uhr und 23 Uhr, Fahrzeit 40 Min., 11 Euro. Orio al Serio: Busse von und nach Mailand (Stazione Centrale) ca. alle 15 Min. zwischen 4 und 1 Uhr, Fahrzeit 90 Min., 8 Euro, www.orioshuttle.com, www.autostradale.it.

Staatliches Italienisches Fremdenverkehrsbüro Enit

Kaiserstr. 65 | 60329 Frankfurt | Tel. 069/259126 | Fax 232894

Kärntnerring 4 | 1010 Wien | Tel. 01/5051639 | Fax 5050248

Uraniastr. 32 | 8001 Zürich | Tel. 043/4664040 | Fax 4664041

www.enit.it

Auskunft in Mailand

Via Marconi 1/Piazza Duomo | Tel. 0277404343 | Fax 0272524350 | apt@netitalia.it; Stazione Centrale | Tel. 0272524360. Der Hauptsitz ist das Ufficio del Turismo IAT (Piazza Castello 1 | Tel. 0280580614 | Fax 0280580625 | Mo-Sa 9-18 Uhr), wo Sie auch Hotels buchen, Autos mieten und die Welcome Card (8 Euro inkl. Tageskarte für Metro, Bus und Tram) kaufen können, die Preisnachlässe in einigen Museen bzw. Konzerten bietet.

Auto

Außerhalb geschlossener Ortschaften ist auch tagsüber Abblendlicht vorgeschrieben. Bei Pannen auf Autobahnen und Schnellstraßen ist beim Verlassen des Fahrzeuges das Tragen einer Warnweste Pflicht. Mautgebühren (pedaggio) können bar, mit Kreditkarte und mit einer „Viacard“ bezahlt werden. Höchstgeschwindigkeit: auf Autobahnen 130 km/h, auf Schnellstraßen 110 km/h, auf Landstraßen 90 km/h, im Ortsverkehr 50 km/h. Die Promillegrenze liegt bei 0,5. In Mailand und anderen großen Städten sind Parkhäuser rar und die Abschleppdienste flink. Die blau gekennzeichneten Parkzonen sind gebührenpflichtig (3 Euro für maximal zwei Stunden), den Parkschein (gratta sosta) erhalten Sie beim Parkwächter oder einem Tabakladen. Gelbe Zonen sind für Anwohner mit Parkausweis reserviert. Tagesbesucher parken besser am Stadtrand auf einem der Parkplätze bei Metrostationen - u.a. Lampugnano, Cascina Gobba, Famagosta, San Donato, Rogoredo. Tankstellen haben Mo-Sa von 8 bis 19.30 Uhr (manchmal Mittagspause 13-14.30 Uhr) geöffnet, an Autobahnen tgl. 7-22 Uhr. Sonntags und außerhalb der Öffnungszeiten müssen Sie an größeren Tankstellen in der Regel einen Tankautomaten bedienen.

Deutsches Generalkonsulat

Via Solferino 40 | Tel. 026231101 | Metro: M 2 Moscova

Österreichisches Generalkonsulat

Piazza Liberty 8/4 | Tel. 02783743 | Metro: M 1, M 3 Duomo

Schweizer Generalkonsulat

Via Palestro 2 | Tel. 027779161 | Metro: M 3 Turati

Fahrradverleih

Miete 10-15 Euro pro Tag, 100 Euro Kaution

Acomo

Largo Cairoli/Via Dante | Metro: M 1 Cairoli | April-Okt.

AWS

Via Ponte Seveso 33 | Metro: M 2, M 3 Centrale | April-Okt.

Geld & Kreditkarten

Banken (meist 8.30-13.30 und 14.30 bis 16 Uhr) und Geldautomaten (bancomat) finden Sie überall. Die gängigen Kreditkarten werden von fast allen Hotels, Tankstellen und Kaufhäusern sowie von vielen Restaurants und Geschäften akzeptiert.

Gesundheit

In Notfällen wendet man sich an die Ambulanzen (Pronto Soccorso) der Krankenhäuser, wo Sie unbürokratisch und kostenlos behandelt werden (z.B. im Zentrum: Ospedale Fatebenefratelli, Corso di Porta Nuova 23). Nachtapotheken: z.B. Piazza del Duomo 1 und Stazione Centrale (Galleria delle Partenze). Ärztlicher Notruf (Guardia Medica, kostenpflichtig, den Beleg bei der heimischen Versicherung einreichen): Tel. 0234567

Internet

Erste wichtige Infos (italienisch/englisch) findet man unter www.milanoinfotourist.com, www.turismo.comune.milano.it, www.hellomilano.it oder www.ciaomilano.it (für Mailand) bzw. www.cultura.regione.lombardia.it, www.provincia.milano.it und www.regione.lombardia.it (für die gesamte Lombardei). Einen guten Überblick über Veranstaltungen geben die Seiten www.corriere.it/vivimilano oder www.milano24ore.de/sehenswuerdigkeiten/veranstaltungskalender. Hotelinformation und -buchung z.B. über www.hrs.de, www.de.mbetravel.com/mailand-hotels.html oder www.hotelsinmilan.it/de (auch deutsch). Wetterbericht: www.tempoitalia.it, www.wetteronline.de. In einigen Cafés und Bars der Innenstadt können Sie sich mit Ihrem Laptop in ein WLAN-Netz einloggen - meist kostenpflichtig.

Internet Cafés & WLAN

Italien ist in Sachen Wi-Fi - wie WLAN hier heißt - hinterher: Selbst prominente Örtlichkeiten wie der Hauptbahnhof oder die Galleria Vittorio Emanuele bieten kein WLAN an.

Internet Café Gr@zia

Piazza Duca d'Aosta 14 | Metro: M 2, M 3 Centrale, und Corso Colombo 9 | Metro: M 2 Porta Genova

Mondadori Multicenter

Via Berchet 2 | Metro: M 1, M 3 Duomo, und Via Marghera 28 | Metro: M 1 De Angeli

Web-Business Center

Via Valpetrosa 5 | Metro: M 1 Duomo, M 3 Missori

Medien

In Mailand, der größten Zeitungsstadt Italiens, erscheinen elf Tageszeitungen (davon eine Sport- und drei Wirtschaftszeitungen). Wichtig für Besucher wegen der täglichen Veranstaltungshinweise sind vor allem der „Corriere della Sera“ (Wochenübersicht und Tipps jeden Mi in „ViviMilano“) und „La Repubblica“ („TuttoMilano“ jeden Do). An den Metro- und Bahnstationen liegen die Gratiszeitungen „Metro“ und „City“ aus. Ein Stadtradio mit Infos ist Radio Popolare auf 107,5 FM. Das italienische Fernsehen ist durch die öffentlich-rechtlichen Sender der RAI, die private Fininvest (Berlusconi) und La 7 (ebenfalls privat) geprägt. Lokal und regional gibt es eine Vielzahl von kleineren Sendern, die bis auf Telelombardia ohne großen Informationsanspruch auftreten.

Mietwagen

An den Flughäfen oder an der Stazione Centrale haben mehrere Verleiher Niederlassungen. Ein Kleinwagen für einen Tag kostet ab etwa 60 Euro, ein Auto der Kompaktklasse bekommen Sie ab 160 Euro für ein Wochenende.

Notruf

Tel. 112 gebührenfreier Notruf für Polizei und Rettungsdienst, Pannendienst Tel. 803116 oder Tel. 803803.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Einzahlfahrschein (biglietto ordinario), erhältlich bei den meisten Kiosken, Tabakläden und in den Metrostationen, kostet im Stadtgebiet 1 Euro und ist 75 Minuten ab der Entwertung gültig, wobei Tram und Busse beliebig oft in alle Richtungen benutzt werden dürfen, die Metro allerdings nur für eine Fahrt (Umsteigen möglich). Wer also nach einer Bus- oder Tramfahrt die Metro benutzen möchte, muss seinen Fahrschein am Metroeingang erneut entwerten. Eine Tageskarte (biglietto giornaliero) für alle Verkehrsmittel kostet 3 Euro. Man entwertet die Karte und betritt die Metro dann durch den Zugang neben der Aufsichtskabine, wo man die Tageskarte vorzeigt. Eine Zweitageskarte (biglietto bigiornaliero) kostet 5,50 Euro, daneben gibt es Wochen- und Monatskarten. Informationen auch beim ATM-Point in der Station Duomo (Mo-Sa 7.45-20.15 Uhr), im Internet unter www.atm-mi.it.

Busse ins Umland, in andere italienische Städte und ins Ausland verkehren vom Busterminal vor dem Bahnhof Porta Garibaldi | Metro: M 2 Garibaldi | Infos und Fahrpläne: www.autostradale.com.

Post

Briefmarken (65 Cent für Standardbriefe und Ansichtskarten nach EU-Europa und in die Schweiz) erhält man auch in vielen Tabakläden.

City Sightseeing Milano

Die Busrundfahrten mit Kommentar auch auf Deutsch dauern 90 Minuten, können aber nach dem Hop-on-Hop-off-Prinzip auch unterbrochen werden, und kosten 20 Euro (Kinder 10 Euro). Sommer tgl. 9.30-17.45 Uhr ca. alle 30 Minuten von der Piazza Castello | www.milano.city-sightseeing.it

Tram Turistico

Gute Idee, man sitzt allerdings etwas unbequem: Touristiklinie 20 ab/bis Piazza Castello tgl. 11 und 13 Uhr, im Sommer bei Bedarf öfter | 15,50 Euro

Taxi

Die Mailänder Taxis sind weiß. Starttarif 3 Euro, Kilometerpreis 0,77 bis 1,16 Euro, Aufpreis bei Taxiruf, nach 22 Uhr, So und für Großgepäck. Taxiruf: Tel. 024040 oder Tel. 028585.

Telefon & Handy

Vorwahl Italien: 0039, dann die vollständige Telefonnummer (mit Null) im Festnetz bzw. die Handyvorwahl (immer ohne Null). Vorwahl von Italien nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043, in die Schweiz 0041. Telefonzellen sind meist nur mit einer Telefonkarte (scheda telefonica, bei Kiosken und tabacchi-Läden) zu benutzen. Ein Ortsgespräch kostet tagsüber ab 10 Cent/Min. im Festnetz, zu Handynummern ab 20 Cent, ins Ausland ab 50 Cent. Eine italienische Prepaid-Simkarte für Ihr eigenes Handy senkt die Telefonkosten nach Hause. Es gibt sie ab 5 Euro Guthaben in Telefon- und vielen Tabakläden. Wer ein Handy mieten will: Pick-up a phone (Corso Garibaldi 71 | Metro: M 2 Moscova) tun.

Trinkgeld

Faustregel: fünf bis zehn Prozent, wenn Sie zufrieden waren. Im Restaurant lässt man das Trinkgeld auf dem Tisch liegen, nachdem man das Wechselgeld erhalten hat.

Zoll

Innerhalb der EU dürfen Waren für den privaten Verbrauch frei ein- und ausgeführt werden, u.a. 90 l Wein, 800 Zigaretten, 10 l Spirituosen.

Espresso

0,80-1 Euro für eine Tasse am Tresen

Wein

Ab 2,50 Euro für 0,25 l offenen Wein

Imbiss

Ab 3 Euro für ein belegtes panino

Ausstellung

Ab 5 Euro für den Eintritt

Metro

1 Euro für eine Fahrt

Schuhe

Ab 100 Euro für ein Paar handgefertigte Herrenschuhe