Reisetipps Teneriffa

Praktische Hinweise Teneriffa

Anreise

Charterflüge sind die bequemste und billigste Anreise. Mehrere Gesellschaften fliegen direkt von vielen Städten in 4-5 Stunden zur Insel. Flüge ohne Hotelbuchung kosten 200-400 Euro. Der Flughafen Reina Sofía liegt 20 Autominuten von Playa de las Américas und Los Cristianos entfernt und ca. 1 Stunde von Puerto de la Cruz.

Linienbusse fahren nach Playa de las Américas (Linie 487; 2,50 Euro), Santa Cruz de Tenerife (Linie 341; 7 Euro) und Puerto de la Cruz (Linie 340; 11 Euro). Taxis kosten nach Los Cristianos/Playa de las Américas 20 bis 25 Euro, nach Puerto de Santiago ca. 45 Euro und nach Puerto de la Cruz 80-90 Euro.

Alle Linienflüge landen auf dem Flughafen Tenerife Norte bei La Laguna. Auskünfte über Flüge unter Tel. 922635999. Innerkanarische Flüge gibt es von diesem wie auch vom Flughafen Reina Sofía (Auskünfte: Tel. 922759000).

Vom südspanischen Cádiz fährt sonntags um 1 Uhr die Autofähre der Compañía Trasmediterránea in 31 Stunden nach Santa Cruz de Tenerife (Rückfahrt montags). Die einfache Überfahrt kostet ab 252 Euro pro Person (in einer 4-Bett-Kabine). Ein PKW kostet 192 Euro. Buchung über Reisebüros.

Spanische Fremdenverkehrsämter

Kurfürstendamm 63 | 10707 Berlin | Tel. 030/8826543 | Fax 8826661 | berlin@tourspain.es | www.spain.info

Grafenberger Allee 100 | 40237 Düsseldorf | Tel. 0211/6803981 | Fax 6803985 | dusseldorf@tourspain.es

Myliusstraße 14 | 60323 Frankfurt | Tel. 069/725038 | Fax 725313 | frankfurt@tourspain.es

Schubertstraße 10 | 80336 München | Tel. 089/5307460 | Fax 53074620 | munich@tourspain.es

Walfischgasse 8-14 | 1010 Wien | Tel. 01/5129580 | Fax 5129581

Seefeldstrasse 19 | 8008 Zürich | Tel. 044/2536050 | Fax 2526204

Flughafen Reina Sofía

Ankunftshalle; Mo-Fr 9-21 | Sa 9 bis 13 Uhr | Tel. 922392037

Unter Tel. 902003121 beantwortet Infoturismo Tenerife auch auf Deutsch Touristenfragen (tgl. 9-19 Uhr).

Auto

Die Straßen sind gut ausgebaut und sicher. Höchstgeschwindigkeit: innerorts 50 km/h, auf Landstraßen 90 km/h und auf den Autobahnen 120 km/h. Promillegrenze: 0,5. Achtung: In Spanien muss eine gelbe Warnweste mitgeführt werden!

Bus & Bahn

Die Busse nennen sich auf den Kanaren guaguas (sprich: uahuah). Vom zentralen Busbahnhof Estación de Guaguas an der Avenida 3 de Mayo 47 in Santa Cruz fahren die grünen Linienbusse der TITSA zu fast allen Orten auf Teneriffa. Die Linien 103 und 110 sind Schnellbusse. Das Aboticket Bono-Bus für 12-30 Euro können Sie an den Busbahnhöfen in Santa Cruz und den Ferienorten erwerben, es bietet auf allen Strecken 25 Prozent Ermäßigung. Unter Tel. 922531300 gibt es Mo-Fr 7-21 Uhr Auskünfte (in Spanisch und Englisch), ebenso im Internet unter www.titsa.com.

Seit 2007 verbindet die nagelneue Straßenbahn (tranvía) Santa Cruz mit La Laguna. Für nur 2,35 Euro hin und zurück fährt man auf originelle Weise ab nahe der Plaza de España 12,5 km hoch in die Universitätsstadt (www.tranviatenerife.com).

Camping

Wildes Zelten ist auf der Insel grundsätzlich verboten. Teneriffa besitzt drei Campingplätze: Camping-Caravaning „Nauta“ (Cañada Blanca | Ctra 6225, km 1,5 | Las Galletas | Arona | Tel. 922785118 | Fax 922795016); Camping „El Castillo de Himeche“ S. L. (Guía de Isora | Tel. 686258954); Camping „Playa de la Arena“ (Taraconte | Tel. 669811535).

Die kostenlose Benutzung der zum Teil sehr schön gelegenen öffentlichen Zeltplätze in den Bergen (mit und ohne sanitäre Einrichtungen) ist nach Genehmigung durch die Oficina de Medio Ambiente in La Laguna (Casa Cuna | Tel. 922239199) möglich. Mit dem Caravan kann man auf öffentlichen Parkplätzen und an Straßen zumindest eine Nacht verbringen, an abgelegenen Stellen auch länger.

Deutsches Konsulat

Mo-Do 10-13 Uhr | Calle Costa y Grijalba 18 | Santa Cruz de Tenerife | Tel. 922248820

Österreichisches Konsulat

Mo-Fr 10-12 Uhr | Calle Hermano Apolinar 12 | La Orotava | Tel. 922325961

FKK

FKK ist nur an wenigen Stränden üblich, z. B. westlich der Montaña Roja bei El Médano, an der Playa de Montaña Amarilla (Costa del Silencio) und der Playa de las Gaviotas bei der Playa de las Teresitas. Der Veranstalter Oböna betreibt ein FKK-Hotel in Puerto de la Cruz (www.oboena.de)

Gesundheit

Das größte Risiko für Touristen ist die hohe Sonneneinstrahlung (auch im Winter). Sonnenbrände zum Urlaubsbeginn sind daher häufig. Eine Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor (ab 8) sollte deshalb jeden Tag aufgetragen werden. Wichtig ist auch eine schützende Kopfbedeckung.

Ärzte und Kliniken

Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) der Krankenkassen wird man von Ärzten, Ambulatorien und Kliniken, die der Seguridad Social angeschlossen sind, kostenfrei behandelt. Ansonsten sollten Sie eine detaillierte Rechnung (factura) verlangen, um sich die Auslagen erstatten zu lassen.

Santa Cruz de Tenerife: Hospital Nuestra Señora de la Candelaria | 24-Std.-Service | Carretera Rosario 145 | Tel. 922602000

Playa de las Américas/Los Cristianos: Ärztezentrum Salus | 24-Std.-Service | Playa de las Américas | Avenida República Panamá 3 | Tel. 922791253. Hospital Costa Adeje an der Autobahnausfahrt San Eugenio | Tel. 922791000. Hospiten Sur, 24-Std.-Service und Hotelbesuche | Tel. 922750022

Puerto de la Cruz: Ärztezentrum Salus | 24-Std.-Service | Calle Valois 43

Puerto de Santiago/Los Gigantes: Ärztezentrum Salus | 24-Stunden-Service | Avenida Marítima 43

Apotheken

Apotheken (farmacias) sind am grünen Malteserkreuz zu erkennen (Mo-Fr 9-13 u. 16-19, Sa 9-13 Uhr). Das Schild „Farmacia de Guardia“ weist auf die nächste Apotheke mit Notdienst hin.

Internet & Wlan

Unter www.tenerife.com finden Sie Serviceanbieter (Golfplätze, Hotels, Restaurants, Mietwagen, Kultureinrichtungen). www.kanaren-virtuell.de bietet Urlaubsinformationen zu Themen von Museen über Strände bis zu Autotouren. Im Stil einer Onlineagentur informiert www.ecanarias.com (Adressen, Wetter etc.). In www.canarias24.com finden Sie viele Inselinfos und touristische Angebote. www.webtenerife.de hat viele praktische Reisehinweise. www.insel-teneriffa.de bietet Tipps für aktiven Urlaub. www.puntoinfo.idecnet.com ist die offizielle, gut gemachte Infoseite der Inselregierung. Hotelbewertungen schon vor der Reise findet man unter www.holidaycheck.de.

WLAN-Hotspots gibt es fast nur in neuen Hotels der gehobenen Kategorie.

Internetcafés

Cibernet | Calle Salazar 27 | La Orotava | Tel. 922325072 | ciberaldea@hotmail.com

Cyberdream | Calle Iriarte 16 | Santa Cruz de Tenerife | www.cyberdream.es

Informática el Camisón | Calle Antonio Domínguez 47 | Playa de las Américas

Internet Café PL@ZA | Centro Comercial Olimpia | Plaza del Charco | Puerto de la Cruz | Tel. 922376678 | www.plazadelcharco.com

Office Point | Bulevar Chajofe 10 | Los Cristianos | Tel. 922788113 | clientes@officepoint.es

Klima & Reisezeit

Das milde Klima zeichnet sich durch geringe Temperaturschwankungen aus. Im regenarmen Süden fallen die Temperaturen auch im Winter selten unter 18 Grad und steigen kaum über 24 Grad. Im Sommer werden jedoch ohne Weiteres wochenlang 30 Grad und mehr gemessen. Schwache Luftströmungen sorgen dann auch in mittleren Höhenlagen für drückende Hitze. Die Temperaturen im Nordosten liegen oft erheblich niedriger als im Süden.

Oberhalb von 500 m kann es nachts und im Winter empfindlich kalt werden. Deshalb gehören neben einer Kopfbedeckung auch Pullover, Windjacke und Regenschutz ins Reisegepäck.

Da die Wassertemperaturen auf Teneriffa stets zwischen 18 und 24 Grad liegen, lädt das Meer 365 Tage im Jahr zum Baden ein. Die beste Reisezeit sind die Monate November bis März. Während der spanischen Ferienmonate August und September und in der Zeit um Ostern sind die Hotels oft überfüllt.

Ländlicher Tourismus

Wer auf Teneriffa Urlaub macht, muss dies nicht in einer Hotel- oder Bungalowanlage tun. Eine Handvoll Agenturen vermietet mehr als 50 Unterkünfte auf dem Land - von der Finca für zehn Personen bis zur Felsenhöhle. Sie sind meist komplett renoviert und modern ausgestattet, die Preise sind wesentlich niedriger als in einem Touristenhotel.

Wichtigste Vermittler und mit EU-Geldern gefördert sind darüber hinaus die Attur (Asociación Tinerfeña de Turismo Rural) mit über 90 Häusern (Mo-Fr 9-14 Uhr | Santa Cruz de Tenerife | Calle Castillo 41 | Fax 922531034 | www.ecoturismocanarias.com) und die Aecan (Alojamientos Rurales en Canarias) mit gut 80 Häusern (Santa Cruz de Tenerife | Calle Villalba Hervás 2, 3° | Tel. 922248114 | Fax 922298078 | www.aecan.com).

Mietwagen

Mietwagenfirmen sind in den Flughäfen, allen Ferienzentren und vielen Hotels vertreten. Ein Kleinwagen kostet ab ca. 20 Euro pro Tag (inkl. Steuern und Vollkaskoversicherung). Er muss die obligatorische Warnweste an Bord haben. Geländewagen, Trikes und Motorräder, die man auch überall mieten kann, sind erheblich teurer.

Notrufe

Sammelnummer für Notfälle aller Art: 112. Service auch in deutscher Sprache.

Post

Briefe und Postkarten ins EU-Ausland und die Schweiz kosten 0,58 Euro. Wertsendungen und Pakete sollten möglichst eingeschrieben (certificado) versandt werden. Im Postamt (correos) kauft man Briefmarken und gibt Telegramme auf. Postämter sind Mo-Fr 8.30-14.30 Uhr, in Santa Cruz und Puerto de la Cruz bis 20.30 Uhr geöffnet, Sa vormittags ebenfalls.

Preise

Die Preise für Dienstleistungen (z. B. Reparaturen) sind wesentlich niedriger als bei uns. Lebensmittel, besonders importierte (und das sind die meisten), sind z. T. deutlich teurer als zu Hause.

Rauchen

Restaurants über 100 m² Fläche müssen abgetrennte Nichtraucherzonen bereithalten. Ansonsten zeigen Schilder am Eingang an, ob in dem Lokal geraucht werden darf oder nicht.

Taxis

Alle Taxis sind lizenziert und mit Taxameter ausgestattet, das vor jeder Fahrt eingeschaltet werden muss. Bei Inselrundfahrten sollten Sie den Preis unbedingt vorher vereinbaren.

Telefon & Handy

Nach Hause telefonieren können Sie mit Münzen oder Telefonkarten (teletarjeta, bei der Post und Zeitungskiosken) in jeder Telefonzelle, die den Vermerk internacional trägt. Ein 3-Minuten-Gespräch nach Deutschland kostet ca. 2 Euro, nach 22 Uhr ca. 60 Cent. In Ferienorten gibt es Telefonzentralen, in denen man nach Beendigung des Gesprächs bezahlt.

Vorwahl Deutschland 0049, Österreich 0043, Schweiz 0041, danach Ortsnetzkennzahl ohne 0 und dann die Teilnehmernummer. Vorwahl Teneriffa 0034, dann direkt die Teilnehmernummer.

Beim Roaming spart, wer das günstigste Netz wählt. Mit einer Prepaid-Karte des Gastlandes entfallen die Gebühren für eingehende Anrufe. Prepaid-Karten wie die von GlobalSim (www.globalsim.net) oder Globilo (www.globilo.de) sind zwar teurer, ersparen aber ebenfalls alle Roaming-Gebühren. Und: Sie bekommen schon zu Hause Ihre neue Nummer. Immer günstig sind SMS. Hohe Kosten verursacht die Mailbox: noch im Heimatland abschalten!

Zeit

Auf den Kanaren ist es eine Stunde früher als bei uns, also: Mitteleuropäische Zeit minus eine Stunde. Die Inseln machen die Sommerzeit mit.

Zoll

Höchstgrenzen bei Einfuhren aus den Kanaren (auch für die Schweiz): 200 Zigaretten bzw. 50 Zigarren bzw. 250 g Tabak. 1 l Spirituosen, 2 l Wein. 50 g Parfum bzw. 0,25 l Eau de Cologne.

Taxi

80 Cent pro gefahrenem km

Kaffee

Ab 70 Cent für eine Tasse Kaffee

Souvenir

1 Euro für eine Strelitzie

Wein

Ab 1,50 Euro für ein Glas (0,2 l)

Benzin

79 Cent für 1 l Super

Tapa

Ab 2,50 Euro für einen kleinen Snack