bedeckt München

Reiseführer Mailand - Lombardei:Im Trend

In Mailand gibt es viel Neues zu entdecken. Das Spannendste auf dieser Seite

Design-Dorado

Bovisa

Das alte Industrieviertel Bovisa wird zum Trendstadtteil. So hat ein Projekt der Design- Triennale di Milano Via Lambruschini 31 www.bovisa.triennale.org hier seinen Sitz. Design shoppen können Sie bei Blitz Bovisa Via Enrico Cosenz 44/4 www.blitzbovisa.com und die stylishste Nachtruhe finden Sie dort auch: Wo früher das Hotel Virtus Designliebhaberherzen höher schlagen ließ, ist jetzt das ebenso gestylte Radisson Blu Via Villapizzone 24 zu Hause.

Rock on

Bouldern

Nicht an Felsen, sondern an künstlichen Griffen ziehen sich die Boulderer in der Kletterhalle in die Höhe. Passaggio Obbligato Via degli Imbriani 17 www.passaggiobbligato.it ist ideal für die ersten, kräftezehrenden Versuche. Auch das Campo Base Via Corridoni 5 www.nuovocampobase.it hat eine eigene Boulderhalle. Nach draußen geht es dagegen beim Boulderfestival Melloblocco www.melloblocco.it in der Val Masino.

Schöner Schein

Im Spa mit Ferrè

Mailands Beautytempel’ machen ihrem Namen Ehre. Der weltbekannte Stylist Fabrizio Lepri Via degli Omenoni 2 www.leprilss.it macht nicht nur Kunden schön, sondern auch seinen eleganten Salon auf drei Etagen. So entspannt man stilecht. Bei Therme denken Sie eher an Gesundheitslatschen? Jetzt ist Umdenken angesagt! Die neuen Terme Milano Piazzale Medaglie d’Oro 2 www.termemilano.com sind ein durchgestylter Hingucker, bei dem ein Palazzo von 1908 auf zeitgenössisches Design trifft. Design gibts auch im ESPA at Gianfranco Ferrè Via Sant’Andrea 15 . Das Spa ist direkt an die Boutique des Modeschöpfers angeschlossen.

Mailand im Eisfieber

Biogenuss

Ihr lieben die Italiener von jeher. Jetzt aber entdecken sie den Biogenuss. Bei Il Gelato Ecologico & Frozen Yogurt Via Carlo Ravizza 5 www.gelatoecologico.it gibt es, was der Name verspricht: Bioeis mit natürlichen und frischen Zutaten. Auf Sonderwünsche wird natürlich eingegangen – neben veganem Eis gibt es hier sogar koschere Angebote. Besonders verführerisch: die leichten und Auf besondere Wünsche und Bedürfnisse wird auch in der Gelaterie Frozen Corso di Porta Ticinese 96/98 www.frozengelaterie.com eingegangen. Allergien oder Unverträglichkeiten sind dort kein Hinderungsgrund für den Genuss, und glutenfreies und Diabetikereis schmecken auch „Normal“-Genießern.

Modischer Nachwuchs

Hier werden Designerträume wahr

Mailand ist Italiens Modemetropole. Aber die Stadt ist nicht nur die Heimat großer Namen, in der City gibt es auch einen ganzen Haufen junger Talente – und die will man nun richtig fördern. Nachwuchs-Modeschöpfer werden durch die Stadt und die Camera Nazionale della Moda Italiana www.cameramoda.it unterstützt, z. B. durch Projekte wie und, deren Gewinner ihre Kollektion bei der Milano Moda Donna präsentieren dürfen. Zu den bisherigen Gewinnern zählen Labels wie A-Lab www.a-labmilano.com oder Chicca Lualdi www.beequeen.it . Dabei beschreiten die Jungdesigner auch neue Wege – wie Aber Gazzi bei Serendeepity Corso di Porta Ticinese 100 www.abergazzi.com der gemeinsam mit Licia Florio www.liciaflorio.it grüne Mode entwirft.

Weiter zu Kapitel 8

Bettina Dürr pendelt seit bald drei Jahrzehnten zwischen Norditalien und Düsseldorf. Sie schreibt Reiseführer und kulinarische Sachbücher und übersetzt Kinder- und Jugendliteratur. Gelegentlich organisiert sie für kleine Gruppen Kurzreisen zu ausgewählten Themen. So kommt sie fast automatisch viel in Norditalien herum. Richtig Ferien machen kann sie kaum noch – eine Art Berufsdeformation.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de