ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Was ist ein Sofortkredit?

Der Kredit mit Sofortzusage

Mit einem Sofortkredit Vergleich einfach und sicher den perfekten Kredit finden. Mit schneller Auszahlung, einer transparenten Abwicklung und allen wichtigen Eckdaten zum Kreditangebot. Jetzt vergleichen und Vorteile nutzen!


Das Leben ist keine gerade Straße, in der es kein Auf und Ab gibt. Ganz im Gegenteil. Es gibt immer wieder Situationen, in denen schnell reagiert werden muss. Auch in finanzieller Hinsicht.

Ist die Liquidität nicht gegeben, muss gegebenenfalls ein Kredit aufgenommen werden. Wer sich hier für einen Sofortkredit entscheidet, wird innerhalb kürzester Zeit die benötigten finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt bekommen. Denn das Wort „Sofortkredit“ sagt es bereits deutlich: hier handelt es sich um ein Finanzprodukt, dass in kürzester Zeit für den Verbraucher zur Verfügung gestellt wird.

Mit einem Sofortkredit Vergleich kann geschaut werden, welche Anbieter für den Kredit zur Verfügung stehen, welche Kreditsumme, welche Laufzeit, welche Zinsen und welche Konditionen mit dieser Art von Ratenkredit einhergehen. Zusätzlich kann geprüft werden, welche Voraussetzungen für den Sofortkredit erfüllt werden müssen, welcher Verwendungszweck akzeptiert wird und wie die Beantragung im Detail funktioniert.

Was ist ein Sofortkredit?

Ein Sofortkredit, der oft auch als Eilkredit oder Blitzkredit bezeichnet wird, charakterisiert sich vor allen Dingen durch seine sehr kurze Bearbeitungs- und Auszahlungszeit. Klassische Ratenkredite haben eine Bearbeitungs- und Auszahlungszeit von mehreren Werktagen. Ein schnelles Reagieren auf einen finanziellen Engpass ist damit kaum möglich.

Bei einem Sofortkredit ist das anders. Hier erfolgt die Zusage für den Kredit nach wenigen Minuten. Der Kreditnehmer hat zudem die Möglichkeit, direkt nach der Beantragung und Zusage die Legitimierung per Videoident-Verfahren durchführen zu lassen, um danach eine schnelle Auszahlung der Kreditsumme auf den Weg zu bringen. Durch die Sofortzusage, die schnelle Legitimierung und die direkte Auszahlung des Geldes ist der Sofortkredit innerhalb von einem Tag oder wenigen Stunden verfügbar.

Allerdings muss berücksichtigt werden, dass nicht jede Bank tatsächlich einen Sofortkredit anbietet. Hier muss immer zwischen einem Kredit mit Sofortzusage, einem Kredit mit Sofortauszahlung und dem sehr beliebten Online-Kredit unterschieden werden. Wir möchten deshalb zuerst schauen, was der Unterschied zwischen einer Sofortzusage und einer Sofortauszahlung ist und warum nicht jeder Online-Kredit ein Sofortkredit ist.

Der Kredit mit Sofortzusage

Ein Kredit mit Sofortzusage ist nicht automatisch auch ein Kredit mit einer besonders schnellen Auszahlung. Eine Sofortzusage wird bei sehr vielen Online-Krediten ermöglicht. Hier greift die künstliche Intelligenz ins Geschehen ein, die eine sofortige Auswertung aller Daten in der Anfrage des Kreditinteressenten vornimmt. Durch die Auswertung der Angaben wird geprüft, ob der Interessent anhand dieser Daten kreditwürdig ist. Ist das der Fall, wird eine vorläufige Sofortzusage erteilt, die jedoch nicht bindend ist. Es ist eine Zusage von einem Computer, die lediglich anhand der hinterlegten Daten eine Entscheidung fällt, die jedoch rechtlich nicht relevant ist. Erst nach der Bonitätsprüfung und nach dem Einreichen beziehungsweise Prüfen aller wirtschaftlichen und persönlichen Unterlagen kann über eine Zusage für den Kredit entschieden werden. Und erst dann erfolgen die Unterzeichnung des Kreditvertrags, die Legitimierung und die Sofortauszahlung.

Der Kredit mit Sofortauszahlung

Ein Kredit mit Sofortauszahlung bedeutet, dass sofort nach der Unterzeichnung des Kreditvertrages und der Legitimierung die Auszahlung des Geldes vorgenommen wird. Auch hier sind die Online-Kredite besonders schnell und effektiv. Denn sie ermöglichen es, dass ohne Terminvereinbarung in einer Bankfiliale ein Kredit schnell, unkompliziert und ohne lange Wartezeiten beantragt werden kann.

Auch hier gilt: ein Kredit mit Sofortauszahlung ist nur dann ein Sofortkredit, wenn auch alle anderen Abläufe im Vorfeld sehr engmaschig stattgefunden haben. Hier ist unter anderem der Verbraucher selbst gefragt. Er beeinflusst maßgeblich, wie schnell ein Kredit beantragt und ausgezahlt wird.

Eine Zusage für einen Kredit kann nur dann gegeben werden, wenn eine gute Bonität vorliegt. Außerdem muss die Kreditanfrage zu einem Zeitpunkt geschehen, an dem die Banken arbeiten. Wer an einem Wochenende einen Kredit beantragt darf nicht davon ausgehen, dass es sich hier um einen Sofortkredit handelt. Am Wochenende arbeiten die Banken nicht, so dass lediglich eine vorläufige Sofortzusage erfolgt - mehr aber auch nicht. Besser ist es, den Kredit an einem Werktag zu beantragen, um noch am gleichen Tag eine Auszahlung vornehmen lassen zu können.

Geschwindigkeit - das zeichnet den Sofortkredit aus

Geschwindigkeit ist das, was einen Sofortkredit auszeichnet. Es handelt sich um ein Produkt, bei dem die Banken, Sparkassen und Volksbanken sowie Raiffeisenbanken damit werben, dass die Bearbeitung dieser Kredite besonders schnell vorgenommen wird. Dafür müssen einige Kriterien erfüllt werden, die ganz eng mit einem Sofortkredit einhergehen.

So ist es wichtig, dass ein Sofortkredit Vergleich stattfindet. Der Vergleich zeigt, welche Geldgeber generell einen Sofortkredit ermöglichen. Außerdem stellt der Geldgeber bei einem Sofortkredit keine extrem hohen Kreditsummen zur Verfügung. Die Überprüfung der Bonität findet zwar statt. Sie ist allerdings nicht sonderlich tiefgründig und bezieht sich oftmals auf die Abfrage der Schufa und den sogenannten Kontoblick. Dabei wird auf das Girokonto des Kreditinteressenten geschaut, um die Kontobewegungen abzugleichen und um zu prüfen, welche Einnahmen und welche Ausgaben pro Monat bestehen. Im Gegenzug erspart sich der Kreditinteressent das Einsenden der Unterlagen, um die Beantragung des Kredites möglichst schnell vornehmen zu können.

Ein weiteres Merkmal zeigt sich beim Kreditvergleich. Der Zinssatz bei einem Sofortkredit ist variabel und orientiert sich an der Bonität des Kreditnehmers. Die Laufzeiten sind aufgrund der geringen Kreditsummen recht kurz, können vom Kreditnehmer im Rahmen der Möglichkeiten jedoch selbst bestimmt werden. Die Kreditvergabe erfolgt vollständig online, um die “Geschwindigkeit” als Hauptmerkmal des Sofortkredites tatsächlich anbieten zu können.

Dispo ausgleichen mit einem Sofortkredit

Es passiert relativ häufig, dass die Finanzen nicht ausreichen und der Dispo genutzt wird, um wichtige Rechnungen zu bezahlen oder Einkäufe zu tätigen. Nun mag man davon ausgehen, dass der Dispo genau dafür da ist. Eine schnelle Liquidität herzustellen und einen finanziellen Engpass zu überbrücken.

Was viele jedoch vergessen, sind die hohen Zinsen, die mit einem Dispo einhergehen. Auch wenn das Geld schnell zur Verfügung steht, sorgen diese hohen Zinsen dafür, dass die Rückzahlung und der Ausgleich vom Dispo beziehungsweise Girokonto recht schwer fällt. In vielen Fällen ist es deshalb sinnvoll, auf einen Sofortkredit zu setzen, statt den teuren Dispo zu verwenden. Der Sofortkredit kann noch am selben Tag zur Verfügung stehen, so dass auch hier eine schnelle Liquidität vorliegt.

Ein großer Vorteil ist jedoch, dass nicht nur die Laufzeit variabel ist, sondern gleichzeitig auch niedrige Zinsen angeboten werden. Dadurch lässt sich im Rahmen der Rückzahlung viel Geld sparen, das dann an anderer Stelle zum Einsatz gebracht werden kann.

Unser Hinweis: Mit einem Sofortkredit Vergleich kann geschaut werden, wie hoch die Zinsen bei einem Sofortkredit sind. Dadurch ist es möglich, die Konditionen vom Dispo mit dem Sofortkredit zu vergleichen, um eine Entscheidung bezüglich der Aufnahme von einem Sofortkredit zutreffen.

Wann lohnt sich ein Sofortkredit?

Ein Sofortkredit lohnt in vielen Fällen. Beispielsweise dann, wenn tatsächlich sehr schnell Geld zur Verfügung gestellt werden muss. Berücksichtigt werden muss hierbei, dass nicht jede Kreditsumme über den Sofortkredit generiert werden kann. Große Kreditsummen verlangen nach einer intensiven Prüfung der Voraussetzungen vom Kreditinteressenten. Deshalb sind sie für einen Sofortkredit nicht geeignet.

Der Sofortkredit lohnt sich jedoch dann, wenn ein schnelles und günstiges Angebot gesucht wird, bei dem die Laufzeit überschaubar ist und wo der Kreditantrag online gestellt werden kann. Das Kreditangebot wird vom Kreditgeber ebenfalls online übermittelt, sodass der Sofortkredit online vollständig angefragt, beantragt, bearbeitet und zur Auszahlung gebracht wird.

Den effektiven Jahreszins für den Sofortkredit kann der Interessent bei jedem einzelnen Angebot genau ablesen. Außerdem müssen die Geldgeber den effektiven Jahreszins in ihrem Angebot deutlich hervorheben.

Der Sofortkredit lohnt zudem dann, wenn lediglich eine kurze Zeit der Überbrückung von einem finanziellen Engpass gegeben ist. Dann ist es einfacher, mit einem Sofortkredit zu reagieren, als offene Verbindlichkeiten nach hinten zu schieben. Entstehen dort nämlich Mahnungen und eventuell sogar gerichtliche Schritte, leidet die Bonität darunter, sodass in Zukunft eventuell kein Kredit mehr aufgenommen werden kann. Wird ein Sofortkredit genutzt, ist die Liquidität hergestellt, die Bonität leidet nicht und der Kredit kann auf Wunsch sehr schnell zurückgezahlt werden.

Die Rückzahlung, mögliche Sondertilgungen und sonstige Optionen können bei der Beantragung vom Sofortkredit individuell vereinbart werden. Auch das ein großer Vorteil, der durchaus nicht vergessen werden darf.

Die Vorteile von einem Sofortkredit

Der Sofortkredit hat viele Vorteile, die wir im Einzelnen etwas genauer betrachten möchten. Hier ist wichtig, dass diese Vorteile für den Verbraucher in Summe ein günstiges Angebot ergeben. Nur wenn der Verbraucher sich in einer Vielzahl dieser Vorteile wiederfindet, ist der Sofortkredit inklusive eines Vergleiches die beste Lösung für den ihn.

Schnelle Antragstellung und Bonitätsprüfung

Die Antragstellung bei einem Sofortkredit ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Online werden nach dem Sofortkredit Vergleich persönliche wie auch wirtschaftliche Daten im Antragsformular hinterlegt, die durch den Kontoblick und die Legitimierung im Anschluss bestätigt werden. Ferner wird die Abfrage der Schufa durchgeführt, um die Zahlungsmoral des Kreditinteressenten zu prüfen. All dies ist auf Wunsch innerhalb kürzester Zeit erledigt.

Legitimation

Die Legitimierung bei einem Sofortkredit erfolgt über das Video-Ident Verfahren. Das klassische Post-Ident Verfahren ist bei einem Sofortkredit nicht vorgesehen. Grund dafür ist, dass es beim Sofortkredit um Geschwindigkeit geht. Das Post-Ident Verfahren ist jedoch frei von diesem besonderen Aspekt. Es nimmt zwei bis drei Tage in Anspruch, um den Kredit zu legitimieren. Deshalb das Video-Ident Verfahren, um den Kredit innerhalb weniger Minuten zu legitimieren und im Anschluss zur Auszahlung zu bringen.

Unser Hinweis: Für die Legitimierung werden eine Webcam, ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, die Kreditunterlagen sowie ein internetfähiges Endgerät wie TabletSmartphonePC oder Laptop benötigt.

Unterlagen

Umfassende Unterlagen in Papierform müssen bei einem Sofortkredit nicht eingereicht werden. Vielmehr ist es so, dass beim Sofortkredit der sogenannte Kontoblick durchgeführt wird. Um zu vermeiden, dass Kontoauszüge, Einkommensnachweise und Nachweise über Ausgaben beim Geldgeber vorgelegt werden müssen, wird ein Blick auf das Konto des Antragstellers geworfen und dort automatisch die Überprüfung vorgenommen. Das Einreichen der Papiere und Unterlagen in Papierform fällt deshalb aus.

Unser Hinweis: Für den Kontoblick ist es wichtig, dass der Kreditinteressent am Online-Banking teilnimmt. Die Login-Daten für das Online-Banking werden benötigt, um den Kontoblick für den Geldgeber freizuschalten.

Konditionen

Der Sofortkredit kann mit sehr variablen Konditionen aufwarten. So wie jeder andere Kredit auch. Aus diesem Grund ist der Vergleich wichtig, um zu prüfen, welche Angebote die einzelnen Geldgeber bereithalten.

Der effektive Jahreszins ist dabei ebenso wichtig wie eine flexible Rückzahlung, ein guter Kontakt zum Geldgeber und nach Möglichkeit ein Online-Kundenbereich, den der Kreditnehmer zur Verwaltung seines Kredites nutzen kann.

Verwendungszweck

Beim Verwendungszweck sind Sofortkredite sehr flexibel. Es gibt den Sofortkredit ohne festen Verwendungszweck, sodass jeder Kreditinteressent frei entscheiden kann, wofür er das Geld nutzen möchte. Dadurch ist die Kreditaufnahme deutlich einfacher.

Bei einem festen Verwendungszweck müssen Unterlagen eingereicht werden, um die Verwendung zu erklären. Bei einer freien Verwendung muss nicht belegt werden, wofür das Geld verwendet wird. Wieder ein Aspekt, der vor allen Dingen der Geschwindigkeit bei der Kreditaufnahme geschuldet ist.

Kredithöhe und Zinsspanne

Nicht jede Kreditsumme ist bei einem Sofortkredit möglich. Auffällig ist, dass besonders kleine Kreditsummen durchaus machbar sind. Schon wenige hundert Euro können über einen Sofortkredit beantragt werden. Der Vergleich zeigt, bei welchen Geldgebern das der Fall ist.

Bei größeren Kreditsummen wird es schon wieder schwierig. Hier möchten die Geldgeber etwas intensiver prüfen und klären, welche Bonität vorhanden ist. In vielen Fällen beträgt der Nettodarlehensbetrag deshalb maximal 20.000 Euro. Der effektive Jahreszins sowie der gebundene Sollzinssatz orientieren sich an den Voraussetzungen des Kreditinteressenten. Laufzeiten sind von 12 Monaten bis 84 Monaten möglich. Wobei hier immer je nach Anbieter genau geschaut werden muss, in welchen Staffelungen die Laufzeit angeboten wird.

Wichtig ist, dass ein Sofortkredit Vergleich durchgeführt wird, um zu prüfen, ob die gewünschte Kreditsumme zur Verfügung steht, welche Laufzeiten damit einhergehen und welche Zinsen sich aus der Kombination zwischen KreditsummeLaufzeit und Bonität ergeben.

Seriöse Angebote erkennen und nutzen

Das Internet ist voll von Kreditangeboten. An jeder Stelle wird mit Krediten geworben, so dass der Verbraucher oftmals gar nicht genau weiß, ob es sich hier um ein seriöses Angebot handelt oder ob es lediglich ein Lockangebot ist.

Wie bei jedem Vertrag gilt, dass das Kleingedruckte die wichtigsten Aspekte bereithält. Die großen Werbeslogans sind tatsächlich Lockangebote. Die Fakten und die Details sind im Kleingedruckten.

Seriöse Sofortkredite lassen sich problemlos mit einem Vergleichsrechner finden. In den Vergleichsrechnern sind ausschließlich Geldgeber gebunden, die dem deutschen Recht entsprechen. Dazu gehört, dass diese Geldgeber reguliert und von der BaFin beaufsichtigt werden und dass es sich um Angebote handelt, die für den Verbraucher einen Mehrwert bieten.

In jedem Vergleich wird genau angezeigt, welche Kreditsummen, welche Laufzeiten, welche Zinsen und welche Konditionen möglich sind. Außerdem muss jeder Geldgeber bereits im unverbindlichen Angebot angeben, wie hoch der 2/3 Zins ist. 2/3 Zins bedeutet, zu welchem Zinssatz zwei Drittel aller Verbraucher dieses Kreditangebot in Anspruch nehmen. Diese Angaben befinden sich im Vergleichsrechner unter jedem Angebot. Die Bankhäuser sind verpflichtet, diese Angaben zu machen. Es muss im Vorfeld erkennbar sein, welche Eckdaten der Kredit hat und was den Verbraucher bei Inanspruchnahme erwartet.

Wenn das gegeben ist, handelt es sich um ein seriöses Angebot, bei dem der Verbraucher entscheiden kann, ob er es nutzen möchte oder nicht. Sind diese Angaben nicht enthalten, sollten solche Angebote auf keinen Fall in Anspruch genommen werden. Gleiches gilt für Angebote, die über Vermittler bereitgestellt werden und eine Vorkasse verlangen. Auch der Abschluss von Versicherungen für eine bessere Chance auf einen Sofortkredit ist nicht seriös. Ebenso Hausbesuche, die in Kombination mit der Aufnahme von einem Sofortkredit gegebenenfalls über Vermittler angeboten werden. Solche Dinge weisen auf unseriöse Machenschaften hin und müssen immer dazu führen, dass man Abstand von diesen Angeboten nimmt.

Diese Kriterien gelten bei der Aufnahme von einem Sofortkredit

Bei einem Sofortkredit handelt es sich um ein reguläres Kreditangebot, dass lediglich durch seine Schnelligkeit in der Beantragung und Auszahlung von anderen Produkten abweicht. Für die Kriterien rund um die Aufnahme des Sofortkredites bedeutet das, das eine gute Bonität Grundvoraussetzung ist.

Folgende Ansprüche stellen die Geldgeber an ihre Kreditnehmer:

  • der Kreditnehmer muss volljährig sein
  • der Kreditnehmer muss einen festen Wohnsitz in Deutschland besitzen
  • der Kreditnehmer muss über ein regelmäßiges Einkommen verfügen
  • der Kreditnehmer muss eine durchweg positive Schufa haben oder einen Bürgen beziehungsweise 2. Antragsteller benennen

Die Kriterien zeigen, dass diese nicht von anderen Kreditangeboten abweichen. Je besser die Voraussetzungen für die Kreditaufnahme sind, umso schneller ist die Bearbeitung vom Sofortkredit und umso zeitnaher kann über das Geld verfügt werden. Im Interesse des Kreditnehmers muss daher von Beginn an darauf geachtet werden, dass die Voraussetzungen möglichst gut sind und im Falle einer schwachen Bonität sofort mit einem Bürgen gegengesteuert wird, um keine Verzögerungen bei der Kreditaufnahme zu riskieren.

Sofortkredit oder klassischer Online-Kredit - wo liegen die Unterschiede?

Beide Kreditvarianten - Sofortkredit und klassischer Online-Kredit, werden über das Internet angeboten. Der Unterschied zwischen einem Sofortkredit und einem klassischen Online-Kredit liegt in der Geschwindigkeit der Beantragung.

Wenn Banken und Sparkassen ein Kreditangebot als Sofortkredit ausloben, werden diese Kreditanfragen bevorzugt bearbeitet. Außerdem wird durch den Kontoblick, das Videoident-Verfahren und die sofortige Auszahlung des Geldes dafür gesorgt, dass tatsächlich alle Abläufe perfekt ineinandergreifen und eine kurze Bearbeitungszeit garantieren.

Beim klassischen Online-Kredit kann ebenfalls eine zügige Bearbeitungszeit erwartet werden. Allerdings hat der Verbraucher hier die Möglichkeit, seine Unterlagen einzusenden, auf Wunsch das Postident-Verfahren in einer Filiale der Deutschen Post zu absolvieren und sich gegebenenfalls per Telefon oder E-Mail beraten zu lassen. Die Möglichkeiten für die Beantragung sind deshalb bei einem klassischen Online-Kredit etwas vielfältiger als bei einem Sofortkredit. Allerdings immer zu Lasten der Geschwindigkeit.

Ferner sind bei einem klassischen Online-Kredit individuelle Verwendungszwecke möglich. Ebenso größere Kreditsummen, die bei einem Sofortkredit nicht angeboten werden. Die Qualität des Kreditangebotes, die Zinsen und die Rückzahlungsmodalitäten sind jedoch sehr ähnlich. Bei beiden Varianten zählt in der Regel die Bonität, die über die Höhe des Zinssatzes entscheidet. Ebenso muss bei beiden Varianten ein guter Schufa-Score vorhanden sein, der über die Schufa- Auskunft abgeklärt wird. Auch ein regelmäßiges Einkommen wird als Grundvoraussetzung angesehen.

Der Kontoblick

Der Kontoblick ist einer der relevantesten Bausteine für den Sofortkredit. Beim Kontoblick geht es darum, dass dem Geldgeber vor Genehmigung des Kredites erlaubt wird, einen Blick auf das Konto des Antragstellers zu werfen. Dadurch ist das Einsenden von Unterlagen in Papierform nicht notwendig, da auf dem Girokonto des Antragstellers in der Regel alle Kontobewegungen vorhanden sind, die für die Kreditbeantragung wichtig sind.

Der Geldgeber kann schauen, welche monatlichen Einnahmen und welche Ausgaben bestehen. Außerdem kann er überprüfen, ob Zahlungen nicht ausgeführt werden konnten, ob das Konto stark im Minus ist oder ob es sonstige Probleme gibt.

Der Kontoblick ist innerhalb kürzester Zeit erledigt, so dass die Geschwindigkeit hier wieder im Vordergrund steht. Um diesen Kontoblick durchführen zu können, benötigt der Geldgeber die Zugangsdaten für das Online-Banking. Der Kreditnehmer muss diese Daten für eine einmalige Nutzung zur Verfügung stellen, damit der Geldgeber auf das Konto schauen kann. Deshalb eignet sich dieses Angebot nur für Kreditinteressenten, die am Online-Banking teilnehmen und gleichzeitig bereit sind, Ihre Daten für diese eine Situation preiszugeben.

Sofortkredit-Vergleich in wenigen Schritten

Es ist relativ einfach, einen Sofortkredit Vergleich durchzuführen. Nur wenige Schritte sind hier notwendig, um zum Ziel zu gelangen.

Als Interessent für einen Sofortkredit muss man sich jedoch bewusst sein, dass die Voraussetzungen für den Kredit auch erfüllt werden müssen. Neben dem Alter, dem Einkommen, dem deutschen Wohnsitz und dem Girokonto gehören dazu auch eine leistungsfähige Internetverbindung, eine Webcam, ein mobiles Endgerät beziehungsweise ein PC oder Laptop sowie ein Online-Banking Zugang. Ohne diese Voraussetzungen ist die Kreditaufnahme in Form von einem Sofortkredit über das Internet nicht möglich.

Wer diese Voraussetzung erfüllt, kann die wenigen Schritte zum Sofortkredit Vergleich gehen und den Kredit innerhalb weniger Minuten beantragen und auf den Weg bringen.

Haushaltsplan erstellen

Das Erstellen von einem Haushaltsplan ist wichtig, um zu prüfen, wie viel Geld benötigt wird und wie das Geld zurückgezahlt werden kann. Die Beantragung von einem Kredit ist einfach und schnell erledigt. Doch die Rückzahlung zieht sich über viele Monate oder Jahre. Und dafür muss jeden Monat das Geld für die Rückzahlung zur Verfügung stehen. Egal wie lange die Rückzahlung auch dauert.

Aus diesem Grund ist wichtig, dass mit Hilfe von einem Haushaltsplan geschaut wird, welche finanziellen Mittel jeden Monat für die Rückzahlung des Kredites zur Verfügung stehen. Wer das nicht tut, macht einen großen Schritt in Richtung Schuldenfalle und Überschuldung. Und das ist sicherlich nicht das Ziel.

Beim Erstellen des Haushaltsplanes geht es darum, die Einnahmen und die Ausgaben gegenüberzustellen. Bei den Einnahmen sollten Sonderzahlungen wie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und ähnliches nicht zwingend berücksichtigt werden. Denn es geht darum, mit den festen Einnahmen, die jeden Monat vorliegen, alle Ausgaben sowie der Ausgaben für den Kredit beschreiten bestreiten zu können. Zusätzliche Einnahmen können dann für zusätzliche Ausgaben genutzt werden. Es geht immer wieder irgendwas kaputt, das Auto muss repariert werden, der nächste Urlaub wird geplant und vieles mehr. Dafür muss immer Geld vorhanden sein.

Kreditwunsch eingeben

Der Vergleichsrechner verlangt nach wenigen einfachen Angaben. Zu diesen Angaben gehört der Kreditwunsch im Bezug auf die Kreditsumme, die gewünschte Laufzeit des Kredites und wofür der Kredit benötigt wird. Beim Verwendungszweck sollte auf freie Verwendung geklickt werden, um die Überprüfung des Verwendungszweckes zu vermeiden. Wird beispielsweise angegeben, dass ein Neufahrzeug gekauft wird, müssen Unterlagen eingereicht werden, die zum Fahrzeug gehören. Das nimmt Zeit in Anspruch und sorgt dafür, dass aus dem Sofortkredit letztendlich ein normaler Online-Kredit wird.

Vergleich durchführen

Sind alle Angaben hinterlegt, zeigt der Vergleichsrechner verschiedene Kreditangebote an. Diese Angebote benennen den Geldgeber, die Eigenschaften der Kreditangebote, die monatliche Rate sowie den gebundenen Sollzins und den effektiven Jahreszins. Unter dem Angebot ist der 2/3 Zins angegeben. Eine Angabe, die jeder Geldgeber machen muss.

Ferner ist es möglich, weitere Kreditdetails aufzurufen, mit denen zum Beispiel geprüft werden kann, ob es sich tatsächlich um einen Sofortkredit handelt. Dafür müssen das Videoident-Verfahren, die elektronische Unterschrift und der Kontoblick angeboten werden. Der Kontoblick wird mitunter auch als Kontocheck bezeichnet. Gemeint ist jedoch immer der gleiche Vorgang, sodass die unterschiedlichen Bezeichnungen keine verschiedenen Abläufe bei der Kreditaufnahme bedeuten.

Außerdem sind die Annahmerichtlinien und unterschiedliche Bankinformationen einsehbar. Der Interessent hat somit die Möglichkeit, sich genau zu informieren, bei welchem Geldgeber er den Kredit beantragt, welche Optionen gegeben sind und ob das Angebot für ihn gut geeignet ist oder nicht.

Angebot auswählen und persönliche sowie wirtschaftliche Daten angeben

Wurde ein Angebot ausgewählt, müssen wirtschaftliche und persönliche Daten in der Kreditanfrage eingegeben werden. Bei der Auswahl des Angebotes wird ganz einfach auf den Button „Weiter“ oder „Zum Angebot“ geklickt. Es öffnet sich ein neuer Tab, der die ersten persönlichen Daten zum Kreditnehmer abfragt. Diese Daten müssen vollständig und der Wahrheit gemäß ausgefüllt werden, um im weiteren Schritt die wirtschaftlichen Daten zu hinterlegen und eine Überprüfung der Anfrage anzustreben. Wenn das erledigt ist, wird die Anfrage abgesendet und die Bank reagiert entsprechend darauf.

Kreditvertrag unterzeichnen und Identität bestätigen

Wird die Anfrage positiv beschieden, kann der Kreditvertrag unterzeichnet und die Identität bestätigt werden. Beides ist innerhalb weniger Minuten möglich, weil die Voraussetzungen dafür geschaffen sind. Ist das abgeschlossen, kommt es zur Auszahlung des Kredites.

Auszahlung des Kredites

Der Kredit wird immer auf das Girokonto des Kreditnehmers ausgezahlt. Es ist nicht möglich, den Kredit auf ein fremdes Konto auszahlen zu lassen. Genauso wenig ist es möglich, von einem fremden Konto die monatlichen Raten für den Kredit begleichen zu lassen. Das wäre nur dann der Fall, wenn der Hauptkreditnehmer den Kredit nicht mehr bezahlen kann und die Bank sich deshalb an den zweiten Kreditnehmer oder an den Bürgen wendet. Ansonsten ist immer der erste Kreditnehmer für die Rückzahlung des Kredites verantwortlich. Und diese Rückzahlung muss vom eigenen Girokonto stattfinden.

Gibt es einen Sofortkredit ohne SCHUFA?

In der Regel ist ein negativer Schufa-Eintrag ein Ausschlusskriterium für die Kreditaufnahme. Allerdings gibt es Ausnahmen, die trotz schwacher Bonität und schlechter Schufa einen Kredit ermöglichen.

Zum einen kann die schlechte Schufa mit einem Bürgen oder einem zweiten Antragsteller ausgeglichen werden. Dafür muss die zweite Person jedoch eine durchweg positive Schufa haben, um die Schwächen des Hauptkreditnehmers ausgleichen zu können.

Ein Kredit ohne Schufa, bei denen die Schufa nicht abgefragt wird, ist als Sofortkredit jedoch nicht möglich. Die Angebote sind sehr eingeschränkt und verlangen nach einer gründlichen Prüfung. Als Sofortkredit funktionieren diese deshalb nicht.

Es ist lediglich möglich, einen normalen Sofortkredit online zu beantragen und den zweiten Antragsteller oder Bürgen anzugeben. Dann können die Schwächen der Schufa ausgeglichen werden. Aber auch nur dann, wenn es sich um einen normalen negativen Eintrag handelt. Liegt eine Insolvenz vor, darf kein Kredit aufgenommen werden. Auch nicht mit einem zweiten Antragsteller. Dann ist es dem Kreditinteressenten nämlich verboten, neue Schulden zu machen. Und ein Kredit wären neue Schulden, die während der Wohlverhaltensphase nicht erlaubt sind.

Weitere wichtige Fragen und Antworten zum Sofortkredit Vergleich

Welche Unterlagen müssen bei einem Antrag auf einen Sofortkredit eingereicht werden?

Bei einem Sofortkredit müssen keine Unterlagen in Papierform eingereicht werden. Der Kredit wird komplett vollständig online aufgenommen und online abgewickelt. Um das Einkommen, die Ausgaben und sonstige Zahlungsverpflichtungen nachweisen zu können, wird ein Kontocheck vorgenommen. Deshalb entfällt das Einsenden der Unterlagen.

Unser Hinweis: Wird ein Kreditangebot genutzt, bei dem die Unterlagen eingescannt oder eingeschickt werden müssen, handelt es sich nicht um einen echten Sofortkredit. Es handelt sich um einen Online-Kredit, der die klassischen Wege der Überprüfung der Bonität geht. Diese Kreditangebote sind nicht schlecht, nehmen aber etwas mehr Zeit in Anspruch als ein Sofortkredit.

Wie lange dauert es von der Antragsstellung bis zur Auszahlung?

Von der Antragstellung bis zur Auszahlung des Kredites können nur wenige Stunden vergehen. Das hängt immer davon ab, wann der Kredit beantragt wird, in welchem Umfang der Kreditinteressent die Abwicklung unterstützt und wie gut seine Voraussetzungen für die Kreditaufnahme sind. Ein Sofortkredit, der vollständig online abgewickelt wird und an einem Werktag beantragt werden kann, ist unter guten Voraussetzungen nach einer Stunde komplett bearbeitet und bereit für die Auszahlung. Wird die Auszahlung als Blitzüberweisung durchgeführt, ist das Geld wenige Sekunden später auf dem Konto des Kreditnehmers.

Welche Kreditsummen werden bei einem Sofortkredit vergeben?

Besonders große Kreditsummen dürfen bei einem Sofortkredit nicht erwartet werden. In der Regel ist das Angebot auf maximal 20.000 Euro begrenzt.

Wie funktioniert das Videoident-Verfahren?

Beim Videoident-Verfahren wird die Identität des Kreditnehmers per Videochat überprüft. Es werden eine Webcam, ein internetfähiges Endgerät und eine gute Internetverbindung benötigt. Außerdem ein gültiger Personalausweis oder Reisepass und die Unterlagen für den Kredit. Den Link zum Videoident-Verfahren stellt die Bank zur Verfügung. Auf diesen Link muss lediglich geklickt werden, sodass der Gesprächspartner auf der anderen Seite der Webcam genau weiß, mit wem er es zu tun hat. Die Daten werden abgeglichen, der Personalausweis oder Reisepass muss in die Kamera gehalten werden und wird abfotografiert. Außerdem müssen einige Fragen beantwortet werden, die zur Feststellung der Identität dienen. In Summe benötigt das Videoident-Verfahren ein Zeitfenster von wenigen Minuten.

Wer bekommt einen Sofortkredit?

Ein Sofortkredit wird für Verbraucher bereitgestellt, die volljährig sind, vollständig geschäftsfähig sind, in Deutschland wohnen und ein deutsches Girokonto besitzen. Es muss ein regelmäßiges Einkommen vorhanden sein und die Ausgaben dürfen nicht über den Einnahmen liegen. Ferner wird die Schufa abgefragt, um dort nach eventuell negativen Einträgen zu schauen.

Zeigt der Vergleich immer den besten Sofortkredit an?

Der Sofortkredit Vergleich hilft dabei, verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen. Hierbei werden die Kriterien berücksichtigt, die der Interessent in die Suchmaske eingegeben hat. Inwieweit die dargebotenen Angebote besonders günstig und lukrativ sind, hängt davon ab, welche Voraussetzungen der Kreditinteressent für den Sofortkredit mitbringt.

Wer Arbeitslosengeld oder Hartz 4 bezieht, wird keinen Kredit erhalten. Wer jedoch ein sehr gutes festes Einkommen hat und mit einer guten Schufa punkten kann, wird auch ein sehr gutes Kreditangebot nutzen dürfen.

Kann ein Sofortkredit bei Arbeitslosigkeit beantragt werden?

Bei Arbeitslosigkeit kann leider kein Sofortkredit beantragt werden, da kein festes regelmäßiges Einkommen vorliegt. Das Arbeitslosengeld gilt nicht als Einkommen, sondern als Sozialleistung und darf daher nicht für die Beantragung des Kredites berücksichtigt werden.

Gibt es einen Sofortkredit für Selbstständige und Freiberufler?

Für Selbständige und Freiberufler werden einige Kreditangebote bereitgehalten. Nicht jeder Geldgeber akzeptiert diese Personengruppen für den Sofortkredit. Allerdings kann über den Vergleich geschaut werden, wer als Kreditgeber in Frage kommt und ob die Bank den Kredit auch für Selbständige und Freiberufler zur Verfügung stellt. Diese Angaben befinden sich in den Produktinformationen, die bei jedem Vergleichsangebot enthalten sind.

Kann ein Sofortkredit gekündigt werden?

Ein Sofortkredit kann gekündigt werden. Es gibt das Widerrufsrecht, das bis 14 Tage nach Abschluss des Kredites möglich ist. Außerdem ist es möglich, dass Sondertilgungen vorgenommen werden und eine Gesamttilgung erfolgt. Diese Optionen stehen nicht bei jedem Angebot bereit, lassen sich aber in der Produktinformation der jeweiligen Kreditangebote nachlesen. Bei einer Gesamttilgung ist es möglich, dass zusätzliche Kosten entstehen. Hier muss im Vorfeld geschaut werden, ob ein Kündigen des Kredites überhaupt lohnt.