Buggy Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 14 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Buggy

Ein Buggy ist für Kinder, die bereits eigenständig aufrecht sitzen können, in den Augen vieler Eltern das Fortbewegungsmittel erster Wahl. Immerhin ist solch ein Sportwagen deutlich handlicher und kompakter als ein Kombikinderwagen mit einem Sportsitz. Besonders dann, wenn der Platz im eigenen Kofferraum begrenzt ist, erweist sich ein leichter, platzsparend zusammenzufaltender Buggy als ausgesprochen nützlich. Doch das Angebot an Buggys ist inzwischen riesig und viele international bekannte Hersteller buhlen um die Gunst der Kunden. Soll es ein Buggy mit Luftreifen sein oder tut es für Sie auch ein günstigeres Modell mit Hartgummirädern?

Ist eine Liegefunktion bei einem Buggy wirklich ein Muss? Inwiefern sollte ein Getränkehalter vorhanden sein? Bei der Wahl des passenden Buggys für Ihren Bedarf gibt es viel zu bedenken. Vor dem Kauf bietet sich daher ein umfassender Buggy-Vergleich an. Auf dieser Seite finden Sie im September 2019 außerdem einen umfangreichen Ratgeber vor, der Sie mit den wichtigsten Qualitätskriterien beim Kauf vertraut macht. Zuvor können Sie sich über 14 Buggy-Modelle näher informieren. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, stehen zum Abschluss auch die Ergebnisse aus dem Buggy-Test der Stiftung Warentest sowie der Redaktion von Öko Test im Fokus.

4 kindersichere Buggys im großen Vergleich direkt bei uns

Safety 1st 11827670 Peps 2018 Buggy
Maximales Benutzergewicht
15 Kilogramm
Gewicht
4,5 Kilogramm
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Luftreifen
Liegefunktion
Einkaufskorb
Sonnenverdeck
Ab der Geburt geeignet
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
28,65€ Preis prüfen
hauck 171226 Sport Tango Caviar Buggy
Maximales Benutzergewicht
15 Kilogramm
Gewicht
6,2 Kilogramm
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Luftreifen
Liegefunktion
Einkaufskorb
Sonnenverdeck
Ab der Geburt geeignet
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
47,89€ 70,74€
Joie S1112ZNCRM000 Litetrax 4 Buggy
Maximales Benutzergewicht
15 Kilogramm
Gewicht
10,2 Kilogramm
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Luftreifen
Liegefunktion
Einkaufskorb
Sonnenverdeck
Ab der Geburt geeignet
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
230,20€ Preis prüfen
knorr-baby 820930R V-Easy-Fold Buggy
Maximales Benutzergewicht
15 Kilogramm
Gewicht
9 Kilogramm
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Luftreifen
Liegefunktion
Einkaufskorb
Sonnenverdeck
Ab der Geburt geeignet
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
74,94€ 74,50€
Abbildung
Modell Safety 1st 11827670 Peps 2018 Buggy hauck 171226 Sport Tango Caviar Buggy Joie S1112ZNCRM000 Litetrax 4 Buggy knorr-baby 820930R V-Easy-Fold Buggy
Maximales Benutzergewicht
15 Kilogramm 15 Kilogramm 15 Kilogramm 15 Kilogramm
Gewicht
4,5 Kilogramm 6,2 Kilogramm 10,2 Kilogramm 9 Kilogramm
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Luftreifen
Liegefunktion
Einkaufskorb
Sonnenverdeck
Ab der Geburt geeignet
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
28,65€ Preis prüfen 47,89€ 70,74€ 230,20€ Preis prüfen 74,94€ 74,50€

Weitere Vergleiche rund um Kinder und Familie

KinderwagenBabyphoneKindersitz
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. Safety 1st 11827670 Peps 2018 Buggy samt Sonnenverdeck für Kinder bis 15 Kilogramm Gewicht

Der Safety 1st 11827670 Peps 2018 Buggy ist ein einfacher und entsprechend günstiger Buggy mit vier Doppelrädern. Ein Sonnenverdeck ist mit von der Partie, um Ihr Kind vor den schädlichen Strahlen der Sonne zu schützen. Dank der besonders kompakten Abmessungen und des leichten Eigengewichts eignet sich dieses Modell aus dem großen Buggy-Vergleich besonders gut auf Reisen. Der Hersteller gibt zudem an, dass dieser Buggy einfach zu manövrieren sei und Ihrem Kind dank der Vorderrad-Federung einen angenehmen Fahrkomfort beschere.

Achtung: Bei diesem Buggy ist kein Einkaufskorb oder -netz vorhanden. Das leichte Eigengewicht des Buggys bedeutet ohnehin, dass Sie diesen zusätzlich zu Ihrem Kind nicht allzu schwer beladen sollten. Für einen ausgiebigen Shoppingtrip oder Wocheneinkäufe ist dieses Modell somit nur bedingt geeignet.

Viele Farbvarianten von bunt bis dezent stehen zur Auswahl. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich für ein Crazy-Peps-Design zu entscheiden. Dann mutet der Sonnenschutz Ihres neuen Buggys zum Beispiel wie ein Dinosaurier oder ein anderer tierischer Freund an. Die feststell- und schwenkbaren Vorderräder machen den 4,5 Kilogramm schweren Buggy flexibel und wendig zugleich. Vor dem Kauf sollten Sie außerdem diese wichtigen Produktmerkmale kennen:

  • 5-Punkt-Sicherheitsgurt
  • Zentrale Feststellbremse an beiden Hinterrädern
  • Für Kinder ab einem Alter von 6 Monaten geeignet
  • Maximales Benutzergewicht von 15 Kilogramm
  • Automatische Transportsicherung, damit sich der Buggy nicht aus Versehen öffnen kann
  • Abmessungen von 83 mal 44,5 mal 96 Zentimetern
  • Sitzbuggy ohne Liegeposition

Zusammenfassung

Aufgrund des leichten Eigengewichts und der kompakten Abmessungen bietet sich dieser Sitzbuggy vor allem auf Reisen als praktischer Begleiter an. Immerhin hat der Hersteller an eine Transportsicherung gedacht. Auf eine umklappbare Rückenlehne und eine Liegeposition werden Sie bei diesem Modell jedoch verzichten müssen.

FAQ

Kann ich den Buggy für mein 10 Monate altes Baby nutzen?

Sofern Ihr Baby bereits dazu in der Lage ist, eigenständig zu sitzen, ist dies problemlos möglich.

Kann ich den Buggy für einen 10 Kilogramm schweren Hund verwenden?

Dies ist hinsichtlich der Gewichtsbegrenzung möglich. Allerdings dürfte die Größe der Sitzfläche für die meisten Vierbeiner dieser Gewichtsklasse zu knapp bemessen sein.

Bis zu welchem Gewicht kann ich den Buggy belasten?

Der Hersteller hat den Safety 1st 11827670 Peps 2018 Buggy für Kinder mit einem Körpergewicht bis maximal 15 Kilogramm konzipiert.

Kann ich die Sitzposition beim Safety 1st 11827670 Peps 2018 Buggy verstellen?

Nein, die Rückenlehne ist bei diesem Buggy nicht zu verstellen.

2. hauck 171226 Sport Tango Caviar Buggy mit Liegefunktion für Babys ab der Geburt

Der hauck 171226 Sport Tango Caviar Buggy glänzt mit seinem schwarz-roten Design, einem praktischen und geräumigen Einkaufskorb unterhalb der Sitzfläche sowie einem großen Sonnenverdeck mit UV-Schutz. Im ausgeklappten Zustand misst dieses Modell 75 mal 45 mal 100 Zentimeter. Der klein zusammenfaltbare Buggy verfügt über eine Liegefunktion und ist laut Hersteller bereits ab der Geburt zu nutzen. Mehr als 15 Kilogramm sollte Ihr Kind allerdings nicht auf die Waage bringen, wenn Sie es mit diesem Kinderbuggy befördern wollen.

Der Hersteller wirbt damit, dass dieser Sportwagen für Ihren Nachwuchs dermaßen leicht und wendig konzipiert wurde, dass er sich auch mit nur einer Hand schieben lässt. Der Liegebuggy verfügt neben einer mehrfach einstellbaren Rückenlehne über eine verstellbare Fußstütze. Der 5-Punkt-Sicherheitsgurt, der Schutzbügel und die Feststellbremse zählen zu den Sicherheits-Features dieses Buggys. Einen hohen Sicherheitsstandard stellt Ihnen der Hersteller auch deshalb in Aussicht, da das Unternehmen freiwillig die folgenden Prüfungen zusätzlich durchführt:

  1. Technische Überprüfung
  2. Chemische Überprüfung

Ebenso hat die Firma hauck ihren Kinderwagen gemäß der Norm 1888 überprüfen lassen. Dabei handelt es sich um eine Sicherheitsnorm für Kinderwagen, über die Sie der nachfolgende Ratgeber näher informiert. Der Hersteller hat den 6,2 Kilogramm schweren Buggy aus einem Stahlrohr-Gestell und einem abwaschbaren Polyester-Bezug verarbeitet. Während die Sitzbreite 31 Zentimeter misst, weisen die Räder einen Durchmesser von 14,5 Zentimetern auf. Zusammengeklappt ist der Buggy von vergleichsweise handlichen Dimensionen von 84 mal 44 mal 21 Zentimetern gekennzeichnet.

Wie schützt ein Buggy den Rücken meines Kindes vor Stößen? Sofern Sie sich für einen Buggy mit Luftreifen entscheiden, tragen diese Räder zu der Stoßdämpfung des Buggys bei. Falls es sich hingegen um ein Modell mit Reifen aus Hartgummi oder Hartplastik handelt, ist eine zusätzliche Federung zum Schutz des Rückens Ihres Sprösslings vonnöten. Solch eine Federung bietet Ihnen dieses Modell an allen vier Luftkammer-Rädern an. Mehr über die unterschiedlichen Buggy-Reifen verrät Ihnen der nachfolgende Ratgeber.

Sie haben die Wahl, ob Sie die schwenkbaren Vorderräder feststellen möchten oder nicht. Dies ist bei einem unebenen Boden im Sinne von mehr Fahrkomfort und einer besseren Manövrierbarkeit des Buggys zu empfehlen. Neigen Sie die Rückenlehne wahlweise zwischen 100 und 159 Grad und nehmen Sie den Vorderbügel auf Wunsch ab. Der Bezug lässt sich ebenfalls abnehmen, damit Sie diesen bei Bedarf hygienisch säubern können. Die Vorder- und Hinterräder lassen sich zum Transport außerdem abmontieren, wobei der Buggy auf Wunsch mit einer Tragetasche kombinierbar ist. Die Schieberhöhe gibt der Hersteller mit 100 Zentimetern an, während die Liegefläche 70 Zentimeter lang ist.

Zusammenfassung

Es erwartet Sie ein leichter Buggy für den Urlaub und die Stadt, mit dem Sie auch Einkäufe erledigen können. Daher gibt der Hersteller an, dass sich dieses Modell optimal als Reise- oder als Zweitbuggy eignet. Parken Sie den Buggy zum Beispiel bei den Großeltern, damit Oma und Opa mit Ihrem Nachwuchs ebenfalls spazieren gehen können.

FAQ

Kann ich den hauck 171226 Sport Tango Caviar Buggy zum Liegen verstellen?

Ja, die Rückenlehne lässt sich bei diesem Modell um maximal 159 Grad neigen.

Wie kann ich die Fußstützen bei diesem Buggy verstellen?

Dies ist beim hauck 171226 Sport Tango Caviar Buggy per Knopfdruck möglich.

Kann das Kind in diesem Buggy bei einem Winkel von 90 Grad aufrecht sitzen?

Nein, dies ist nicht möglich, da der Neigungswinkel der Rückenlehne in der aufrechtesten Position 100 Grad beträgt.

Bleicht das Sonnenverdeck aus?

Dies sollte nicht der Fall sein, da der Hersteller das Verdeck, welches Ihr Kind auch vor Regen und Wind schützen kann, mit einem UV-Schutz gegen eben dieses Ausbleichen versehen hat.

3. Joie-Buggy S1112ZNCRM000 Litetrax 4 – mit Einhand-Faltmechanismus für Spaziergänge bei Wind und Wetter

Auch dieser Sportwagen ist laut Hersteller ab der Geburt bis zu einem Gewicht von 15 Kilogramm einsatzbereit. Dank seiner voll gefederten Räder mit Schaumstofffüllung und des Regenverdeckes eignet sich der Joie Litetrax 4 Buggy besonders gut für Waldspaziergänge bei den verschiedensten Witterungsbedingungen. Ein Einhand-Faltmechanismus soll für einen höheren Benutzerkomfort sorgen, wobei der Buggy zusätzlich mit einem Sicherheitsverschluss versehen ist. Die Rückenlehne lässt sich bei dem Litetrax 4 bei Bedarf 4-fach verstellen. Sie erhalten das Gefährt in Blau, Rot, Schwarz, Grau oder Olivgrün.

Der Bezugsstoff wurde aus 100 Prozent Polyester verarbeitet und der Buggy verfügt über ein Gewicht von 10,2 Kilogramm. Die geöffneten Maße von 90,8 mal 56,5 mal 103,4 Zentimetern fallen deutlich größer aus als das Klappmaß von 26 mal 56,5 mal 83 Zentimetern. Dass das Verdeck über ein Sichtfenster verfügt, ist eine nennenswerte Besonderheit. Somit können Sie Ihren Nachwuchs während der Fahrt besser im Blick behalten. Die Verdeck-Erweiterung aus Netzgewebe soll gleichzeitig für eine angenehme Luftzirkulation sorgen. Auch an das Wohlbefinden der Eltern hat der Hersteller mit dem sogenannten Parents Tray gedacht. Diese Ablage im Bereich des Schiebegriffs bietet ausreichend Platz für Ihre Getränke und Wertsachen.

Wann ist ein Buggy ab der Geburt geeignet? Es dauert meist zwischen 6 und 10 Monaten, bis ein Kind dazu in der Lage ist, eigenständig zu sitzen. Um den Rücken Ihres Babys zu schonen, sollten Sie es vor diesem Zeitpunkt besser nicht in einen Kinderbuggy oder den Sportsitz eines Kombikinderwagens setzen. Wieso können Sie diesen Buggy also dennoch ab der Geburt nutzen? Dies ist darauf zurückzuführen, dass ein Adapter für alle gängigen Babyschalen am Markt bereitsteht. Ihr Kind reist dann in der Babyschale anstatt im Buggy selbst. Auch zu diesem Thema informiert Sie der Ratgeber näher.

Der 5-Punkt-Sicherheitsgurt dieses Modells lässt sich 3-fach in der Höhe verstellen, damit dieser Buggy mit Ihrem Kind mitwächst. Auch die SoftTouch-Polsterung des Gurts ist an dieser Stelle positiv hervorzuheben. Den Sicherheitsbügel des Modells können Sie bei Bedarf abnehmen und eine OneTouch-Bremse sorgt für eine sichere Fahrt. Zudem handelt es sich um einen schadstoffgeprüften Buggy, der zudem über die Zertifizierung EN 1888-2012 verfügt.

Zusammenfassung

Der Buggy Litetrax 4 von Joie wächst mit Ihrem Kind mit. Dank des optional verfügbaren Babyschalen-Adapters handelt es sich um einen Sportwagen, der unter Verwendung der passenden Babyschale bereits ab der Geburt zum Einsatz kommen kann. Dabei ist die Federung des Buggys schon für Ihren Säugling von Vorteil. Mit seinem großen Korb und dem Parents Tray kann sich der Kinderbuggy über viele Jahre hinweg auch bei alltäglichen Aufgaben wie der Erledigung Ihres Wocheneinkaufs bewähren.

FAQ

Zu welchen Babyschalen passt der Adapter des Buggys?

Über den Adapter können Sie den Joie Litetrax 4 Buggy laut Hersteller mit allen gängigen Babyschalen am Markt nutzen.

Bis zu welchem Gewicht kann ich den Joie-Buggy Litetrax 4 belasten?

Ihr Kind sollte nicht mehr als 15 Kilogramm an Gewicht mitbringen.

Aus welchem Material besteht der Bezug des Kinderbuggys?

Den Bezug des Modells S1112ZNCRM000 hat der Hersteller aus 100 Prozent Polyester verarbeitet.

Muss ich den Buggy noch zusammenbauen, nachdem ich diesen erhalten habe?

Der Sicherheitsbügel, das Verdeck und die Räder sind noch zu montieren. Der Rest des Litetrax 4 ist bereits zusammengebaut, wenn er sie erreicht.

4. V-Easy-Fold Buggy 820930R von knorr-baby inklusive Flaschenhalter und Einkaufskorb für Ihren nächsten Shoppingtrip

Der knorr-baby 820930R V-Easy-Fold Buggy möchte Ihnen als Eltern einen ebenso hohen Komfort in Aussicht stellen wie Ihrem Kind. Aus diesem Grund finden Sie bei diesem Modell aus dem umfangreichen Buggy-Vergleich auf dieser Seite einen großzügigen Einkaufskorb und eine Ablage für Getränke und Wertsachen im Bereich des Griffs vor. Acht Designvarianten von dezent und klassisch elegant bis hin zu verspielt und blumig stehen zum Kauf bereit. Der Hersteller hat den leichten Sportwagen außerdem mit einem Einhand-Faltsystem und EVA-Rädern ausgestattet.

Was ist EVA? Dabei handelt es sich um Ethylen-Vinylacetat-Copolymere. Demnach bestehen die Räder dieses Buggys aus einem speziellen Kunststoff. Es handelt sich um sogenannte Airless-Räder, die ohne eine Luftbefüllung auskommen, da sich EVA als geschäumter Werkstoff präsentiert. Eine hohe, flüsterleise Laufruhe, ein niedriger Abrieb und eine hohe Pannensicherheit sprechen für derartige Kinderwagenreifen. Weitere Informationen zu der Bereifung ihres neuen Buggys hält der Ratgeber für alle interessierten Nutzer bereit.

Ein Sonnenverdeck, ein 5-Punkt-Sicherheitsgurt sowie ein Sicherheitsbügel und die Verarbeitung des Bezugstoffs aus Polyester gehören zu den nennenswerten Features des 71 mal 51 mal 106 Zentimeter großen Buggys, der 9 Kilogramm schwer ist. Das zusammengeklappte Maß beträgt nur 84 mal 49 mal 40 Zentimeter, während die Reifen einen Durchmesser von 17 Zentimetern aufweisen. 47 Zentimeter ist der Sitz für ein Kind breit. Auch das robuste Metallgestell und die praktische Feststellbremse zeichnen den Buggy neben dem ergonomischen Schiebegriff samt seiner weichen Ummantelung laut Hersteller aus. Da die Vorderräder um 360 Grad schwenkbar sind, lässt sich der Kinderbuggy flexibel manövrieren.

Zusammenfassung

Der knorr-baby 820930R V-Easy-Fold Buggy präsentiert sich als robuster Alltagsbuggy. Einkäufe finden in dem geräumigen Korb Platz, während Sie als Eltern Ihre Getränke und Wertsachen auf der Ablage im Bereich des Schiebegriffs positionieren können. Von einer mehrfach verstellbaren Rückenlehne bis hin zu einem Netzsichtfenster hat der Hersteller viele Komfort-Features in dieses Modell integriert.

FAQ

Wie kann ich die Vorderräder beim knorr-baby-Buggy abnehmen?

Sie finden an den Vorderrädern des 820930R V-Easy-Fold zwei kleine Nasen vor. Drücken Sie diese mit einem Schraubendreher ein, um die Räder anschließend von dem Buggy abzunehmen.

Kann ich den Schieber verstellen?

Nein, diese Möglichkeit besteht beim Buggy von knorr-baby nicht. Allerdings verfügt der Schieber über eine praktische Ablage.

Bis zu welchem Gewicht ist der 820930R V-Easy-Fold geeignet?

Der Kinderbuggy ist für Kleinkinder mit einem Körpergewicht von maximal 15 Kilogramm vorgesehen.

Kann ich einen Fußsack an dem Buggy befestigen?

Ja, dies ist über den Sicherheitsgurt möglich, wobei ein entsprechender Fußsack separat zu kaufen ist.

5. FJESSA Sky Comfort Buggy mit viel Zubehör für alle modebewussten Eltern

Der FJESSA Sky Comfort Buggy punktet bereits auf den ersten Blick mit seiner modernen und eleganten Optik. Die Kunstleder-Ummantelung des Schiebegriffs und Sicherheitsbügels macht viel her. Ob Hellgrau oder Dunkelblau, der Kinderbuggy steht in zwei zeitlos schönen Farbvarianten zum Kauf bereit. Außerdem bewirbt der Hersteller das innovative Klappsystem, mit dessen Hilfe sich der Buggy in nur 3 Sekunden mit einer Hand zusammenfalten lassen soll. Das bedeutet, dass Sie in der anderen Hand Ihr Kind oder Ihre Einkäufe halten können, während Sie den Buggy einklappen.

Da das Klappmaß des Buggys sich lediglich auf 59 mal 53 mal 31 Zentimeter beläuft, dürfte dieses Modell auch in einem kleinen Kofferraum Platz finden. Mit Hilfe einer entsprechenden Schutzhülle tragen Sie den Buggy einfach über der Schulter. Alternativ ziehen Sie den zusammengeklappten Sportwagen am Griff auf den Rädern hinter sich her. Dass sich der Buggy an die Bedürfnisse Ihres Sprösslings anpassen lässt, ist auf diese drei möglichen Positionen der Rückenlehne zurückzuführen:

  • Sitzposition
  • Zwischenposition
  • Liegeposition

Selbst die Fußablage können Sie zweistufig einstellen. Dass der Buggy der EU-Norm EN 1888 mit seiner zentralen Bremse und dem 5-Punkt-Sicherheitsgurt gerecht wird, ist selbstverständlich. Eine doppelte Sicherung gegen ein zufälliges Ausklappen ist genauso vorhanden wie ein UV-Schutz. Der Hersteller gibt an, dass die besagte EU-Norm ein maximales Benutzergewicht von 15 Kilogramm für dieses Modell vorsieht. In der Praxis könnten Sie jedoch davon ausgehen, dass Sie auch Kinder bis 25 Kilogramm in diesem Buggy schieben können. Das soll bedeuten, dass Sie den Kinderbuggy auch dann noch einsetzen können, wenn Ihr Kind bereits 4 oder 5 Jahre alt ist.

Sie wünschen sich einen Buggy mit einem umfangreichen Zubehör-Set? Dann dürfte Sie dieses Modell brennend interessieren. Eine Regenschutzfolie und ein Insektenschutznetz sind im Set genauso enthalten wie ein warmer Fußsack. Selbst ein großer Einkaufskorb, den Sie bis zu einem Gewicht von 5 Kilogramm belasten können, sowie ein praktischer Getränkehalter sind inklusive, damit Sie auf die unterschiedlichsten Lebenslagen vorbereitet sind. Welche weiteren Kaufkriterien auf der Suche nach dem passenden Buggy für Ihr Kind von Bedeutung sind, zeigt Ihnen der nachfolgende Ratgeber.

Gerade einmal 6,5 Kilogramm wiegt dieses Produkt, was entsprechend leicht zu transportieren ist. Da das Dach über ein Sichtfenster verfügt, können Sie Ihren Nachwuchs bei längeren Spaziergängen immer im Blick behalten, ohne dafür um den in Fahrtrichtung ausgerichteten Buggy herumlaufen zu müssen. Sofern Sie bei Regen auf die spezielle Regenschutzfolie zurückgreifen, kann das Sichtfenster zeitgleich für eine bessere Lüftung und Luftzufuhr sorgen. Dass der Hersteller das Aluminiumgestell des Buggys in Weiß verarbeitet hat, macht diesen Sportwagen zu einem Hingucker.

Zusammenfassung

Modebewusste Eltern werden das Design dieses Buggys mit vielen Extras lieben. Ob im Alltag oder im Urlaub: Das handliche Klappmaß, der praktische Getränkehalter und der große Einkaufskorb im ansprechenden Stoff-Design sollen dafür sorgen, dass Sie an diesem Buggy in den verschiedensten Situationen viel Freude haben werden.

FAQ

Welche Form hat der Bügel beim FJESSA Sky Comfort Buggy? Handelt es sich um einen T-Bügel oder um einen gebogenen Bügel?

Sie erhalten einen Buggy mit einem gebogenen Bügel, sofern Sie sich für dieses Modell entscheiden.

Ist ein Fußsack im Lieferumfang enthalten?

Ja, Sie erhalten den FJESSA Sky Comfort Buggy zusammen mit diesem Accessoire.

Kann ich den Bezug abnehmen, um ihn zu waschen?

Diese Möglichkeit besteht bei diesem Buggy leider nicht.

Lässt sich das Hinterrad bei Bedarf durch ein Ersatzteil austauschen?

Nein, die Hinterräder sind für den FJESSA Sky Comfort Buggy nicht als Ersatzteil erhältlich.

6. KinderKraft AVEO 6-in-1-Buggy – nutzbar auch als Kinderdreirad für Kleinkinder ab 9 Monaten

Der KinderKraft AVEO Buggy präsentiert sich als besonders vielseitiges 6-in-1-Fortbewegungsmittel für Ihr Kind. Bei dieser Mischung aus Buggy und Dreirad haben Sie die Wahl, ob Ihr Kind in oder entgegen der Fahrtrichtung mitfahren soll. Außerdem können Sie den Buggyaufsatz abnehmen und das Produkt somit zu einem einfachen Kinderdreirad, welches der Hersteller mit unplattbaren Vollgummirädern ausgestattet hat, umfunktionieren. Dass Sie diese Räder niemals aufpumpen müssen, sorgt für einen geringen Wartungsaufwand. Sie allein entscheiden, ob Ihnen das Modell in Rosa oder Grau besser zusagt.

Warum ist der Freilauf dieses Buggys so wichtig? Dieses Feature stellt sicher, dass Ihr Kind frei strampeln kann, während Sie den Dreirad-Buggy schieben. Somit bestimmt nicht Ihr Kind, sondern Sie die Geschwindigkeit des Buggys.

Bei Abmessungen von 112 mal 49,5 mal 108 Zentimetern geht der Dreirad-Buggy mit einem Gewicht von 10,2 Kilogramm einher. Ein 5-Punkt-Sicherheitsgurt steht zur Sicherheit Ihres Sprösslings bereit. Neben einer Tasche für diverse Kleinigkeiten sind zwei Körbe vorhanden, die sich am Lenker und hinter dem Sitz befinden. Trotz der praktischen Becherhalterung und Klingel sollten Sie daher davon ausgehen, dass sich Einkäufe mit diesem Gefährt schlechter transportieren lassen als mit den meisten anderen Buggys.

Eine stabile Konstruktion sichert Ihnen der Stahlrahmen zu. Da sich der Sitz in der Höhe verstellen lässt, ist dieser Buggy an die Körpergröße Ihres Kindes individuell anpassbar. Die klappbaren Fußstützen können sich zum Beispiel dann bewähren, wenn Sie Ihrem Nachwuchs eine Pause vom Treten gönnen möchten. Das Dach schützt Ihr Kind sowohl vor Sonne als auch vor Wind und Regen und stellt Ihnen ein praktisches Sichtfenster in Aussicht. Dass sich der pflegeleichte Stoffbezug bei Bedarf abnehmen und bei 30 Grad Celsius in der Maschine waschen lässt, ist für Sie ebenso von Vorteil.

Die Altersempfehlung des Herstellers gibt dieses zusammenklappbare Produkt samt Drehsitz für Kinder zwischen 9 Monaten und einem Alter von 5 Jahren frei, wobei die Höhe des Elternhandgriffs zwischen 103,5 und 108,5 Zentimetern variabel ist. Maximal ist der Dreirad-Buggy mit 25 Kilogramm Gewicht zu belasten.

Zusammenfassung

Dieser Buggy sorgt bei Ihrem Kind dank seiner Dreirad-Bauform für einen hohen Spaßfaktor. Auch wenn Ihr Nachwuchs längst zu groß ist, um in einem Buggy durch die Gegend geschoben zu werden, kann es sich noch an diesem Dreirad erfreuen. Dazu müssen Sie den Buggy-Drehsitz lediglich abbauen, damit das Produkt als reines Dreirad fungiert.

FAQ

Kann ich den Sitz beim KinderKraft AVEO Buggy verstellen?

Ja, der Sitz lässt sich beim Modell KKRAVEOGRY0000 in und entgegen der Fahrtrichtung ausrichten.

Lässt sich die Rückenlehne nach hinten umklappen?

Nein, Sie können die Rückenlehne beim AVEO-Buggy von KinderKraft nicht verstellen. Demnach handelt es sich um keinen Liegebuggy, sodass dieses Produkt für ein Mittagsschläfchen unterwegs nur bedingt geeignet ist.

Steht eine Verlängerung für die Schiebestange bereit?

Solch eine Verlängerung gibt es nicht. Allerdings lässt sich die Stange in der Höhe verstellen und somit an die Körpergröße der Eltern anpassen.

In welchen Farben gibt es den Dreirad-Buggy?

Sie haben die Qual der Wahl zwischen dem Modell in Rosa und einem Buggy mit einem grauen Bezug.

7. Hauck Shopper Neo II – Buggy mit praktischer Liegefunktion

Ein praktischer Buggy, der sich auch sehr gut für Ihre Einkäufe im Supermarkt anbietet, ist in dem Angebot von Hauck zu finden. Hierbei handelt es sich um den Buggy Hauck Shopper Neo II, der sich mit einem soliden Einhand-Faltmechanismus sowie mit einem allgemein recht leichten Design auszeichnet.

Der Hauck Shopper Neo II Buggy ist bereits ab der Geburt Ihres Kindes nutzbar. Aber auch bis zu einem Gewicht von 25 Kilogramm kann dieser Buggy genutzt werden. Die Liegepositionen sind zudem mehrfach für Sie einsetzbar. Ansonsten ist der groß gestaltete Einkaufskorb als weiterer Vorteil von diesem Buggy hervorzuheben.

  • Sonnenverdeck mit UV-Schutz
  • Gute Wendigkeit
  • Vierradwagen mit Liegefunktion
  • Einfach zusammenzuklappen
  • Für jedes Gelände geeignet

Zusammenfassung

Sämtliche Kinderwagen und Buggys, die der Hersteller Hauck produziert, werden nach der gängigen Norm 1888 getestet. Somit können Sie als Anwender damit rechnen, dass diverse technische Prüfungen durchgeführt, was der allgemeinen Sicherheit zugutekommt. Aufgrund der soliden Verarbeitung und dem guten Preis ist auch dieses Modell sehr zu empfehlen.

FAQ

Kann ich mit dem Hauck Shopper Neo II auch in einem Wald spazieren gehen?

Da der Buggy für alle Bodenarten gestaltet wurde, können Sie dies natürlich gerne tun.

Wie scher darf das Kind für diesen Buggy maximal sein?

Wie Hauck bestätigt, kann dieses Modell mit bis zu 25 Kilogramm belastet werden.

Wie lange beträgt die Garantielaufzeit?

Ab Kaufdatum profitieren Sie von einer 2-jährigen Garantielaufzeit.

Gibt es eine Feststellbremse?

Ja. Selbstverständlich steht eine Feststellbremse zur Verfügung.

8. Buggy Mytrax Lychee von Joie – mit einer Babywanne ab der Geburt einsatzbereit

Beim Joie Mytrax Lychee Buggy handelt es sich um einen weiteren Sportwagen aus dem Buggy-Vergleich, der sich ab der Geburt für Kinder, die nicht mehr als 15 Kilogramm wiegen, eignet. Von der automatischen Faltverriegelung über den Einhand-Faltmechanismus bis hin zu dem Regenverdeck und dem großen Einkaufskorb bietet Ihnen dieses Produkt zahlreiche Komfort-Features, die sich viele Kaufinteressenten wünschen. Sie haben u.a. die Wahl zwischen einem grauenund einem roten Modell, während das schwarze Gestell für eine gewisse Eleganz sorgt. Zudem dürften die Applikationen in Lederoptik vielen Design-Fans ausgesprochen gut zusagen. Ebenso wichtig zu wissen sind diese Produktdaten:

  • Gewicht: 12 Kilogramm
  • Dimensionen: 88 bis 101 mal 58 mal 99 bis 108,5 Zentimeter
  • Faltmaß: 83 mal 58 mal 42 Zentimeter
  • Bezugmaterial: 100 Prozent Polyester
  • Großes Verdeck zum Ausziehen
  • Beinauflage zweifach verstellbar
  • Leicht zu bedienende OneTouch-Bremse
  • 5-Punkt-Sicherheitsgurt
Wie wird der Buggy zu einem Kinderwagen für Säuglinge ab der Geburt? Zu diesem Zweck ist eine separate Einheit samt Adapter zu kaufen, da die Babywanne im originalen Lieferumfang nicht enthalten, sondern nur optional verfügbar ist. Dieses Zubehör macht den Buggy zu einem vollwertigen Kinderwagen.

Dass der Buggy auch zusammengeklappt frei stehen kann, ist ebenso praktisch wie die in vier Stufen verstellbare Rückenlehne. Ebenfalls praktisch ist, dass Sie den Getränkehalter bei Bedarf abnehmen können. Der Schiebegriff ist außerdem höhenverstellbar und lässt sich somit an Ihre Körpergröße anpassen. Nutzen Sie die Vorderräder auf den verschiedensten Untergründen wahlweise frei schwenkbar oder stellen Sie diese fest. Die 4-Rad-Einzelfederung ist dazu gedacht, den Rücken Ihres Kindes vor Stößen zu schützen. Zeitgleich werden Sie dank der reflektierenden Felgen im Straßenverkehr auch bei Dunkelheit besser gesehen.

Zusammenfassung

Dieser Sportwagen ist unter Verwendung des passenden Zubehörs nicht nur ab der Geburt einsatzbereit, sondern der Komfort von Eltern und Kind wird großgeschrieben. Davon zeugen der abnehmbare Getränkehalter, die Rückenfederung und die verstellbare Rückenlehne gleichermaßen.

FAQ

Kann ich die Räder vom Joie Mytrax Lychee Buggy zum Transport abmachen?

Ja, dies ist per Knopfdruck möglich. Jedes Rad verfügt über einen Knopf, mit dessen Hilfe Sie den Reifen lösen können.

Welches Klappmaß hat der Buggy?

Zusammengeklappt ist der Joie Mytrax Lychee Buggy 83 mal 58 mal 42 Zentimeter groß.

Kann ich einen Fußsack an dem Buggy befestigen?

Dies ist möglich, wobei Sie die Gurte dazu im Bereich der Rückenlehne aushängen müssen. Außerdem ist ein Fußsack separat zu kaufen und nicht im Lieferumfang inbegriffen.

Kann ich den Buggy auch auf Schotterwegen fahren?

Das sollte laut den Angaben des Herstellers ohne Probleme möglich sein.

9. knorr-baby 845011 Volkswagen Convert Buggy in drei Farbvarianten für alle VW-Fans

Ihre Liebe zu dem deutschen Autobauer können Sie mit dem Volkswagen Convert Buggy 845011 von knorr-baby zum Ausdruck bringen. Immerhin ist das Logo des Konzerns nicht nur auf dem Sonnenschutzverdeck, sondern auch auf jeder der vier Doppelrollen des Buggys zu sehen. Sie entscheiden, ob Sie sich diesen Sportwagen für Autofans lieber in Schwarz-Blau, in Schwarz-Rot oder in Grau zulegen möchten. Das Aluminiumgestell und ein verlängerbares Verdeck machen den Buggy ebenso aus wie eine verstellbare Rückenlehne für einen hohen Benutzerkomfort.

Wer stellt diesen Buggy her? Trotz des VW-Logos auf dem Buggy ist Volkswagen nicht etwa für die Produktion dieses Sportwagens für Ihr Kind zuständig. Vielmehr stammt die Kinderkarre aus dem Hause knorr-baby. Es handelt sich demnach lediglich um ein Lizenzprodukt, sodass der Buggy das VW-Logo als Teil einer Kooperation zwischen knorr-baby und dem weltbekannten Autobauer tragen darf.

Während sich die Vorderräder wahlweise um 360 Grad drehen, damit Sie auch Kurven spielerisch meistern, können Sie die Räder auf unebenen Böden für mehr Fahrstabilität feststellen. Einen Einkaufskorb und zwei Feststellbremsen an den Hinterrädern hat der Hersteller in dieses Produkt gleichermaßen integriert. Bei Abmessungen von 108 mal 81,5 mal 40,5 Zentimetern bringt der Buggy es auf ein Gewicht von 8,8 Kilogramm. Warum der Hersteller diesen Buggy als idealen Begleiter für Ihre Familie beschreibt, geben auch diese Produkt-Features zu erkennen:

  • Kompaktes Klappmaß von 105 mal 26,5 mal 42 Zentimetern
  • Verdeck als Schutz vor Wetter, Licht und Lärm
  • Abnehmbarer Frontbügel
  • Rückenlehne 3-fach verstellbar
  • Fußstütze 2-fach zu verstellen
  • Schiebehöhe von 105 Zentimetern
  • Getränkehalter

Zusammenfassung

Kleine und große Autofans kommen mit diesem Buggy auf ihre Kosten. Immerhin besticht der Sportwagen mit einem schnittigen VW-Design, ohne dass Sie dabei auf wichtige Komfort-Features wie einen Getränkehalter, ein extra großes Verdeck und einen praktischen Einkaufskorb unter dem Sitz verzichten müssen.

FAQ

Inwiefern lässt sich die Rückenlehne beim knorr-baby 845011 Volkswagen Convert Buggy verstellen?

Sie können die Rückenlehne liegend, halb liegend und sitzend einstellen.

Bis zu welchem Gewicht lässt sich der Kinderbuggy belasten?

Maximal darf Ihr Kind 22,5 Kilogramm wiegen, wenn Sie den knorr-baby 845011 Volkswagen Convert Buggy nutzen möchten.

Lässt sich der Buggy auch mit einer Hand schieben?

Laut den Aussagen einiger Nutzer vor Ihnen ist dies zwar möglich, aber etwas mühsam.

Ist der Buggy auch für unbefestigte Wege geeignet?

Einige Nutzer vor Ihnen geben zu bedenken, dass Sie diesen Kinderbuggy aufgrund der fehlenden Federung auf unbefestigten Wegen besser nur für kurze Strecken nutzen sollten.

10. Quinny 78909130 Zapp Xtra 2 Buggy – platzsparend für Reisen mit dem Flugzeug und Auto zusammenzuklappen

Der Hersteller Quinny empfiehlt den Zapp Xtra 2 Buggy insbesondere für Reisen mit dem Flugzeug und dem Auto. Ob in Blau, Türkis, Schwarz, Olivgrün oder Rot: Dieser Buggy, der ohne einen Sicherheits- und Spielbügel auskommt, lässt sich platzsparend zusammenklappen. Außerdem ist dieses faltbare Modell mit Sitzeinhang vergleichsweise leicht, was beim Verstauen im Kofferraum oder dem Handgepäckfach eines Flugzeugs zu begrüßen ist. Ein kinder- und elternfreundliches Travelsystem wird aus diesem Buggy vor allem in Kombination mit einer Maxi-Cosi-Babyschale. Dann ist die Kinderkarre auf drei Rädern bereits ab der Geburt nutzbar.

Während die Gewichtsbegrenzung 15 Kilogramm beträgt, lässt sich der Sitzeinhang in beiden Richtungen montieren. In Fahrtrichtung ist der Sitz 3-fach und entgegen der Fahrtrichtung immerhin 2-fach verstellbar. Den Transport des Buggys erleichtert Ihnen eine automatische Transportsicherung. Folgendes Zubehör erhalten Sie zusammen mit der Kinderkarre: Einen Sonnenschirmclip, einen Adapter für Ihre Babyschale, ein Regenverdeck und einen Einkaufskorb. Ebenso wissenswert: Der Hersteller gibt die Abmessungen des Buggys mit 81 mal 59 mal 102 Zentimetern und das Gewicht der Kinderkarre mit 9,3 Kilogramm an.

Welchen Zweck erfüllt eine automatische Transportsicherung bei einem Kinderbuggy? Diese Sicherung stellt ein nützliches Sicherheits-Feature dar, da der Buggy somit nicht einfach ausklappen kann, wenn Sie dies nicht wünschen. Wenn Sie den Buggy unter dem Arm tragen, wäre sonst die Gefahr von Verletzungen und eingeklemmten Fingern gegeben, wann immer sich der Kinderwagen-Buggy bei einer unbedachten Bewegung eigenständig entfaltet. Mehr zu den wichtigen Sicherheitsaspekten beim Buggy-Kauf lesen Sie im Ratgeber nach.

Zusammengeklappt misst der Buggy 71 mal 33 mal 36 Zentimeter, während das Fassungsvermögen des Einkaufskorbs mit satten 5 Kilogramm zu beziffern ist. Ob Sie eine Pebble Plus-, Pebble- oder eine CabrioFix-Babyschale aus dem Hause Maxi-Cosi zusammen mit dem Quinny Buggy nutzen wollen, bleibt Ihnen überlassen. Lediglich wenn Sie die Citi-Babyschale der bekannten Firma verwenden wollen, müssen Sie einen separaten Adapter anschaffen, der dem originalen Lieferumfang nicht beiliegt. Nicht nur das moderne Design, sondern auch die Tatsache, dass Sie das folgende Zubehör optional erwerben können, begeistert viele Kaufinteressenten:

  • Fußsack
  • Sonnenschirm
  • Becherhalter
  • Reisetasche
  • Spielbügel
  • From Birth Inlay – Neugeboreneneinlage
  • Maxi-Cosi-Babyschale Ihrer Wahl

Zusammenfassung

Der Quinny-Buggy ist ein flexibler und handlicher Begleiter für die Stadt oder Ihren nächsten Urlaub. Dass dieses Modell über einen mitgelieferten Adapter mit verschiedenen Babyschalen aus dem Hause Maxi-Cosi zu kombinieren ist, macht diese Kinderkarre besonders attraktiv. Somit ist der Sportwagen ab der Geburt einsatzbereit.

FAQ

Riecht der Quinny 78909130 Zapp Xtra 2 Buggy nach Chemie, wenn ich ihn ausgepackt habe?

Nein, das sollte nicht der Fall sein.

Ist die Babyschale im Lieferumfang dabei?

Nein, die gewünschte Babyschale ist separat zu erwerben. Einen passenden Adapter für verschiedene Babyschalen aus dem Hause Maxi-Cosi erhalten Sie allerdings zusammen mit dem Quinny-Buggy.

Wie lange passt mein Kind in diesen Buggy?

Diese Frage lässt sich schwer pauschal beantworten, da Kleinkinder unterschiedlich schnell wachsen und an Gewicht zunehmen. Sie können jedoch davon ausgehen, dass Sie den Zapp Xtra 2 bis zu einem Alter von rund 3 Jahren nutzen können.

Wie schwer darf mein Kind höchstens sein?

Der Buggy von Quinny ist bis zu einem Gewicht von 15 Kilogramm belastbar.

11. Gb-Buggy Gold 616230003 Pockit – federleicht und daher für Reisen sehr gut geeignet

Mit einem Eigengewicht von nur 4,3 Kilogramm ist der Gold Pockit Buggy von Gb deutlich leichter als die meisten anderen Modelle in unserem Buggy-Vergleich. Das lässt die schlanke Kinderkarre zu einem sehr guten Reisebegleiter werden. Zusammengeklappt betragen die Dimensionen des Buggys nur 30 mal 18 mal 35 Zentimeter. Daher können Sie dieses Modell wahlweise sogar im Handgepäckfach eines Flugzeugs unterbringen. Obwohl ein zweistufiger Faltmechanismus Verwendung findet, wirbt der Hersteller damit, dass Sie den Buggy in Sekundenschnelle zusammenklappen können. Auch im gefalteten Zustand steht der Pockit Buggy noch selbstständig, was den Benutzerkomfort dieser Kinderkarre steigert.

Wie schwer sollte mein Kind sein, bevor ich es in einem Buggy schieben kann? Die meisten Hersteller geben lediglich an, dass Ihr Kind bereits dazu fähig sein sollte, eigenständig zu sitzen, bevor Sie es in einem Buggy platzieren. Der Hersteller dieses Buggys macht jedoch deutlich genauere Angaben und weist alle Kaufinteressenten darauf hin, dass der Buggy für Kinder zwischen 6 Monaten und rund 4 Jahren bei einem Körpergewicht von 9 bis maximal 17 Kilogramm geeignet sei. Neben der Alters- und Gewichtsbegrenzung informiert Sie der Ratgeber über die weiteren wichtigen Kaufkriterien.

Ein verstellbares 5-Punkt-Gurtsystem, welches mit weichen Schulterpolstern Hand in Hand geht, ermöglicht die Größenanpassung des Buggys an Ihren Nachwuchs. Auf unebenen Böden lassen sich die schwenkbaren Vorderräder bei Bedarf arretieren. Der Bezug des für Kinder mit einem Gewicht von bis zu 17 Kilogramm geeigneten Buggys besteht zu 92 Prozent aus Polyester und zu 8 Prozent aus Elastan. Dass der Schiebegriff in der Höhe verstellbar ist, erfreut die Rücken vieler Eltern. Der Reifendurchmesser der Kunststoffräder beträgt 12 Zentimeter, was dazu führt, dass dieses Modell für Waldwege nur bedingt geeignet ist. Eine passende Wickeltasche sowie ein Fußsack sind für diesen Buggy optional erhältlich.

Zusammenfassung

Familien, die gerne reisen, wissen den Gb-Buggy Pockit zu schätzen. Dieser Buggy ist so leicht und platzsparend, dass Sie ihn im Flugzeug sogar mit an Bord nehmen können. Auf eine verstellbare Rückenlehne müssen Sie angesichts der kompakten Bauweise im Gegenzug allerdings verzichten.

FAQ

Erhalte ich zusammen mit dem Buggy von Gb eine Tragetasche?

Nein, solch eine Tasche steht beim Gold 616230003 Pockit nicht zur Verfügung.

Ist der Gold Pockit 616230003 mit einer Babyschale kompatibel?

Nein, es gibt keinen Adapter, mit dem Sie eine Babyschale auf dem Gb-Buggy montieren können.

Kann ich den Bezugstoff waschen?

Ja, der Bezug ist abnehmbar, damit Sie diesen in der Maschine waschen können.

Hat der Buggy eine Liegeposition?

Nein, die Rückenlehne ist beim Modell 616230003 nicht verstellbar.

12. Buggy Ultra Light S2 von Kidmeister in vier Farbvarianten für preisbewusste Eltern

Auf der Suche nach einem vergleichsweise günstigen Sportwagen für Ihr Kind bietet sich der Kidmeister-Buggy Ultra Light S2 an. Obwohl der besonders leichte Buggy gerade einmal 4,5 Kilogramm wiegt, darf Ihr Kind bis zu 15 Kilogramm schwer sein, wenn Sie diesen fahrbaren Untersatz nutzen möchten. Zudem gibt der Hersteller an, dass dieser für Kinder zwischen 6 Monaten und 3 Jahren geeignet sei. Bei Reisen mit dem Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Flugzeug werden Sie die kompakten Abmessungen des Buggys wahrscheinlich besonders zu schätzen wissen.

Der Sitzbuggy wurde zur Sicherheit mit einer Feststellbremse ausgestattet, während die schwenkbaren Doppelvorderräder zu einer besseren Lenkbarkeit des Buggys beitragen sollen. Der 5-Punkt-Gurt und ein Sicherheitsbügel sollen einen sicheren Halt garantieren. Auch praktische Ausstattungsmerkmale wie einen Einkaufskorb unterhalb der Sitzfläche und ein Sonnenverdeck werden Ihnen bei diesem Modell geboten. Ob Pink, Rot, Grün oder mit einem auffälligen Karomuster: Diese Kinderkarre wird den verschiedensten Design-Ansprüchen gerecht. Mit seinen Kunststoffrädern ist der Buggy 70 mal 45 mal 96 Zentimeter groß.

Was ist ein Sitzbuggy? Im Unterschied zu einem Liegebuggy lässt sich die Rückenlehne eines Sitzbuggys nicht verstellen. In diesem Buggy kann Ihr Kind demnach nur aufrecht sitzend Platz nehmen, während sich ein Liegebuggy für ein Mittagsschläfchen unterwegs bequem umklappen lässt. Lernen Sie die unterschiedlichen Buggy-Arten mit Hilfe des nachfolgenden Ratgebers näher kennen.

EVA-Schaumreifen hat der Hersteller im Sinne einer hohen Pannensicherheit in dieses Modell integriert. Ergonomische Griffe und die volle Polsterung des Vorderbügels waren der Firma ebenso wichtig. Dadurch, dass der Bezugstoff zu 100 Prozent aus Polyester besteht, lässt dieser sich einfach abwaschen. Da der Kinderbuggy im Anschluss an den Kauf teilweise noch zu montieren lässt, erhalten Sie mit der Lieferung eine praktische Aufbauanleitung.

Zusammenfassung

Dieser Buggy präsentiert sich als kompakter Sitzbuggy, der sich mit einem niedrigen Eigengewicht vor allem auf Reisen bewähren kann. Dafür spricht auch der vergleichsweise niedrige Preis, da Sie als Eltern somit wenig Sorge haben müssen, falls der fahrbare Untersatz auf Reisen in die große, weite Welt doch irreparabel beschädigt werden sollte.

FAQ

Kann ich die Rückenlehne beim Kidmeister Ultra Light S2 Buggy nach hinten klappen?

Nein, das ist nicht möglich, da es sich um einen reinen Sitzbuggy handelt.

Wie schwer darf mein Kind für diesen Buggy sein?

Der Hersteller gibt zu dem Kidmeister Ultra Light S2 Buggy an, dass die Gewichtsbegrenzung 15 Kilogramm beträgt.

Wie hoch ist die Rückenlehne?

Die Lehne misst rund 70 Zentimeter.

Kann ich den Bügel beim Buggy vorne abmachen?

Laut den Aussagen einiger Käufer vor Ihnen besteht bei diesem Buggy nicht die Möglichkeit, den Sicherheitsbügel abzunehmen.

13. VIRAGE Alu-Buggy von LCP Kids mit einer umfangreichen Ausstattung für Kinder ab dem 1. Lebensmonat

Der Buggy VIRAGE von LCP Kids lässt sich handlich zusammenklappen und verfügt zudem über eine Liegefunktion und einen leichten Rahmen aus Aluminium. Der Hersteller gibt an, dass dieses Gefährt für Ihren Nachwuchs bereits ab dem 1. Lebensmonat zur Verfügung steht. Die Fronträder sind sowohl um 360 Grad schwenk- als auch in der Geradeausstellung fest fixierbar. Dicke Bezüge, ein gepolsterter Sicherheitsbügel und eine bequeme Rückenlehne sind laut Hersteller einige der weiteren Produktvorzüge.

Wann gilt ein Buggy als besonders leicht? Extrem leichte Buggys bringen ein Gewicht von gerade einmal 4 bis 5 Kilogramm mit. Einen leichteren Buggy werden Sie kaum am Markt vorfinden, da dieses Gefährt ausreichend stabil konstruiert werden muss, um dem Gewicht Ihres Sprösslings bedenkenlos standhalten zu können. Informieren Sie sich mit Hilfe des Ratgebers auch über die weiteren wichtigen Qualitätsmerkmale Ihres neuen Buggys.

Das Verdeck hält nicht nur ein Sonnenschutzdach, sondern auch ein praktisches Klappfenster für Sie bereit. Eine Regenschutzhaube sowie eine große Fußabdeckung machen den Zubehörumfang aus. Die Fußstütze lässt sich für mehr Komfort verstellen und auch die Rückenlehne können Sie mehrfach justieren. Eine Sicherheitssperre gegen ein ungewolltes Aufklappen dieser Kinderkarre hat der Hersteller ebenfalls in diesen Artikel eingebaut. Welche wichtigen Einzelheiten dieses Modell aus dem detaillierten Buggy-Vergleich ebenfalls auszeichnen, entnehmen Sie der nachfolgenden Auflistung:

  • Seitlicher Getränkehalter
  • Tasche im Verdeck – zum Beispiel für Ihre Wertsachen äußerst praktisch
  • Gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt
  • Ausgeklappte Maße: 96 mal 56 mal 101 Zentimeter
  • Klappmaß: 90 mal 56 mal 49 Zentimeter ohne Räder
  • Sitzbreite: 40 Zentimeter
  • Sitztiefe: 22 Zentimeter
  • Höhe der Rückenlehne: 44 Zentimeter
  • Durchmesser der Räder vorne und hinten: 16 und 19 Zentimeter
  • Gewicht: 8,5 Kilogramm
  • Maximales Benutzergewicht: 20 Kilogramm
  • Entspricht der Norm EN 1888
  • Zugbremse für die Fahrsicherheit

Zusammenfassung

Ein modernes Design zeichnet diesen Buggy mit dem optisch auf den Bezugstoff abgestimmten Fußsack aus. Dass Sie diese Kinderkarre bereits ab dem 1. Lebensmonat verwenden können, macht den Buggy ebenso besonders. Von dem Getränkehalter bis hin zu der Verdecktasche weiß der Sportwagen viele Eltern mit einer Reihe von Komfort-Features zu beglücken.

FAQ

Kann ich die Rückenlehne beim VIRAGE Alu-Buggy von LCP Kids komplett aufrecht einstellen?

Nein, dies ist nicht möglich, da der Neigungswinkel der Rückenlehne in der aufrechten Position 100 und keine 90 Grad beträgt.

Passt mein Kind mit 18 Kilogramm noch in den Buggy?

Dies sollte möglich sein, da LCP Kids seinen Buggy VIRAGE für ein maximales Benutzergewicht von 20 Kilogramm ausgelegt hat.

Kann mein Kind auch entgegen der Fahrtrichtung in dem Buggy sitzen?

Nein, dies ist nicht möglich, da der Buggy-Sitz bei diesem Modell immer in Fahrtrichtung zeigt.

Hat der Buggy Luftreifen?

Nein, diese Kinderkarre hat der Hersteller mit Gummi- und nicht mit Luftreifen ausgestattet.

14. Joie S1112ZJRUS000 Litetrax 4 Recliner Buggy mit Regenschutz für Kinder zwischen 0 und rund 3 Jahren

Der Joie-Recliner-Buggy Litetrax 4 zieht mit seinem orange-schwarzen Design viele Blicke auf sich. 10,2 Kilogramm ist der robuste Kinderbuggy bei Dimensionen von 90,8 mal 56,5 mal 103,4 Zentimetern schwer. Zusammengeklappt ist der Buggy mit 26 mal 56,5 mal 83 Zentimetern angenehm klein. Ein extra großes Stoffverdeck schützt Ihren Nachwuchs im Wagen vor den verschiedensten Umwelteinflüssen, während ein geräumiger Einkaufskorb unterhalb der Sitzfläche vorhanden ist. Die flexiblen Schwenkräder leisten laut Hersteller einen entscheidenden Beitrag zu der guten Manövrierbarkeit dieses Gefährts. Diese wissenswerten Produktmerkmale charakterisieren diesen Artikel außerdem:

  • Sichtfenster im Verdeck
  • Flash-Fold-Einklappmechanismus zum Zusammenfalten mit einer Hand
  • Schiebegriffbox für Getränke und andere Gegenstände
  • Ausklappbare Sonnenblende
  • Vier einstellbare Positionen der Rückenlehne
  • 3-fach in der Höhe verstellbarer 5-Punkt-Sicherheitsgurt
  • Verstellbare Beinstütze
  • Abnehmbarer Sicherheitsbügel mit einer weichen Polsterung

Der Hersteller versichert Ihnen außerdem, dass der Einkaufskorb leicht zugänglich ist und Sie die Vorderräder bei Bedarf feststellen können. Dies ist auf unebenen Böden sinnvoll, damit Sie den Buggy auch auf solch einem Untergrund sicher schieben können. Die OneTouch-Bremse trägt zu einer sicheren Fahrt bei. Während ein Regenverdeck im Lieferumfang enthalten ist, können Sie den passenden Adapter für die gängigsten Babyschalen am Markt separat kaufen. Nur dann ist Ihr Buggy auch ab der Geburt zu verwenden. Den Kinderbuggy mit der Zertifizierung EN 1888 empfiehlt der Hersteller nur für Kinder, die nicht mehr als 15 Kilogramm schwer sind.

Kann ich die Bezüge meines Buggys waschen? Bei vielen Sportwagen für Ihr Kind besteht diese Möglichkeit nicht. Sofern Sie sich für diesen Buggy entscheiden, profitieren Sie nicht nur von der schadstoffgeprüften Materialqualität. Vielmehr gibt der Hersteller an, dass die pflegeleichten Bezüge auch bei 30 Grad Celsius waschbar sind.

Zusammenfassung

Bei diesem Buggy handelt es sich um einen praktischen Allrounder für Ihren Alltag. Nutzen Sie das Modell S1112 des Litetrax 4 dank des passenden Adapters zusammen mit einer Babyschale bereits ab der Geburt für Ihr Kind. Dieses Zubehör müssen Sie allerdings separat erwerben. Lediglich bei der Verwendung der Gemm- und i-Gemm-Babyschalen des Herstellers können Sie auf einen entsprechenden Adapter verzichten.

FAQ

Kann ich den Joie Litetrax 4 Recliner Buggy mit einem Buggy-Board verwenden?

Ja, das ist möglich. Das ABC Design Kiddy-Ride On Board ist beispielsweise mit diesem Buggy kompatibel.

Kann ich den Sitz des Buggys so umdrehen, dass mich mein Kind anschaut?

Nein, diese Möglichkeit besteht beim Joie-Buggy Litetrax 4 Recliner nicht, da der Sitz immer in Fahrtrichtung zeigt und sich nicht anders montieren lässt.

Ist ein Fußsack inklusive?

Nein, dieses Zubehör ist separat zu erwerben.

Kann ich die Vorderräder des Buggys feststellen?

Ja, diese Möglichkeit besteht bei diesem Kinderbuggy.

Was ist ein Buggy?

Buggy TestBei Buggys handelt es sich um eine Art von Kinderwagen, die auch als Sportwagen bekannt sind. Ein Kinderbuggy setzt voraus, dass Ihr Kind aufrecht sitzen kann, wobei es auch Modelle gibt, die Sie über einen entsprechenden Adapter mit einer Babyschale verbinden können. Mit solch einem Aufsatz ist ein Baby-Buggy bereits für kleine Säuglinge ab der Geburt zu nutzen. In der Regel wird Ihr Kind jedoch zwischen 6 und 10 Monaten alt sein, bevor Sie von einem Kinderwagen mit Babywanne auf einen Buggy mit einem aufrechten Sportsitz umsteigen.

Im Vergleich zu einem Kombikinderwagen mit Sportsitz sind Buggys vor allem von einem leichteren Gewicht und kompakteren Abmessungen gekennzeichnet. Dies ist für Sie als Eltern nicht nur bei Reisen, sondern auch im Alltag von Vorteil. Ein zusammengeklappter Buggy findet nicht nur leichter im eigenen Kofferraum Platz. Wer mit Kind und Kegel mit Bus und Bahn unterwegs ist, wird es mit einem weniger ausladenden Buggy ebenfalls leichter haben. Die wendigen Sportkinderwagen gibt es im Übrigen bereits seit dem Jahr 1965 auf dem Markt.

Owen Maclaren, ein Flugzeugkonstrukteur aus Großbritannien, war für die Entwicklung dieser handlichen Kinderkarre mit einem Gestell aus Aluminium zuständig. Schon im Jahr 1967 startete die Serienproduktion von Maclaren. Mittlerweile möchten viele Eltern auf Reisen sowie im Alltag nicht mehr auf diesen nützlichen Begleiter verzichten. Inwiefern die Vorteile im Vergleich zu den Nachteilen dieser Kinderkarren überwiegen, zeigt Ihnen ein Blick auf die nachfolgende Übersicht:

  • Ausgesprochen wendig
  • Handlich, leicht und kompakt
  • Auch für PKWs mit einem kleinen Kofferraum geeignet
  • Bei der Fortbewegung per Flugzeug, Bus und Bahn gegenüber einem ausladenderen Kombikinderwagen zu bevorzugen
  • Mitunter so handlich, dass Sie den zusammengefalteten Buggy sogar im Handgepäckfach an Bord eines Flugzeugs unterbringen können
  • Vergleichsweise günstiger Preis – vor allem im Vergleich zu Kombikinderwagen
  • Ausgesprochen praktisch dank Extras wie einem Einkaufskorb und einem Getränkehalter
  • Mit einem Adapter für eine Babyschale auch für kleine Babys geeignet
  • Auch als Zwillings- oder Geschwisterbuggy erhältlich
  • Oftmals mit einer Hand zusammenzufalten
  • Trotz des leichten Eigengewichts stabil und robust
  • Für Kinder bis zu einem Alter von 4 Jahren zu nutzen
  • Große Angebotsvielfalt in den verschiedensten Designs und Farben
  • Nur bedingt für unebenes Gelände geeignet
  • Nicht immer ist eine Liegeposition vorhanden
  • Die meisten Buggys eignen sich erst für Kinder, die eigenständig aufrecht sitzen können

Welche Arten von Buggys gibt es?

Buggy VergleichDarf es ein Buggy mit Liegefunktion oder ein Jogger-Kinderwagen für Sie und Ihr Kind sein? Bevorzugen Sie Buggy-Luftreifen oder ein Modell mit harten Gummireifen? Buggys sind auch als Kinderwagen für Zwillinge und Geschwisterkinder mit einem geringen Altersunterschied erhältlich, sodass die Angebotsvielfalt kaum Grenzen kennt. Welches Modell den Titel „Bester Buggy“ in Ihren Augen verdient hat, hängt vor allem von Ihrem Bedarf und Ihren alltäglichen Anforderungen an dieses Fortbewegungsmittel für Ihr Kind ab. An dieser Stelle können Sie sich zunächst einen Überblick über die Auswahlmöglichkeiten verschaffen:

  • Kinderwagen-Jogger
  • Buggy mit Luftreifen
  • Buggy mit Hartplastikreifen
  • Buggy mit Liegeposition
  • Extrem kompakter Buggy-Sportwagen
  • Kinder-Buggy für zwei Kinder
  • Günstige Buggys mit Geschwisterboard

Ob Sie nun einen 3-in-1 Kinderwagen oder einen Kinderbuggy kaufen wollen: Machen Sie sich zunächst am besten Gedanken, wie oft Sie Ihren Buggy auf welchen Strecken für welche Anzahl an Kindern einsetzen möchten. Dies erleichtert Ihnen die Entscheidung für ein bestimmtes Modell ungemein. Um die Wahlmöglichkeiten näher einzugrenzen, stellen Sie sich vor dem Kauf am besten die folgenden Fragen:

  1. Werden Sie Ihren Buggy vor allem in der Stadt oder auch auf Waldwegen verwenden?
  2. Wie oft wollen Sie mit Ihrem Buggy reisen oder diesen in öffentlichen Verkehrsmitteln transportieren?
  3. Wie viel Platz bietet Ihr Kofferraum für einen Kinderwagen oder Buggy?
  4. Wie oft wollen Sie Besorgungen oder Ihren Wocheneinkauf mit dem Sportwagen für Ihr Kind erledigen?
  5. Möchten Sie, dass Ihr Nachwuchs in dem Buggy auch einen ausgedehnten Mittagsschlaf machen kann?
  6. Bis zu welchem Alter wollen Sie den Buggy für Ihren Sprössling einsetzen?
  7. Ist Ihr Kind bereits relativ schwer für sein Alter, sodass Ihr neuer Buggy hohen Gewichtsbelastungen gewachsen sein muss?
  8. Sollen die Geschwister bei einem Buggy für zwei Kinder lieber neben- oder hintereinander sitzen?
  9. Für welche Distanzen wollen Sie den Buggy nutzen?
  10. Wollen Sie mit Ihrem Kind zusammen joggen, während es in seinem Buggy sitzt?

Ihr Antworten geben den Ton an, da ein Jogger-Buggy für Eltern, die gerne zusammen mit ihrem Nachwuchs joggen möchten, beispielsweise ein Muss ist. Wenn Ihr Kind regelmäßig einen Mittagsschlaf in seinem Buggy machen wird, ist ein Modell mit Liegeposition im Sinne von mehr Schlafkomfort empfehlenswert. Wer hingegen längere Strecken und auch Waldwege mit seinem Buggy meistern möchte, entscheidet sich am besten für einen Sportwagen mit Luftreifen. Gerade auf unebenen Strecken profitiert der Rücken Ihrer Kinder von der zusätzlichen Federung, welche Ihnen Luftreifen im Vergleich zu Hartplastikreifen in Aussicht stellen. Entsprechend Ihrer Vorlieben und Bedürfnisse können Sie sich nun im Detail mit den verschiedenen Buggy-Modellen vertraut machen.

Wann ist ein möglichst kompakter Buggy sinnvoll? Je öfter Sie mit Bus und Bahn unterwegs sind, desto handlicher sollte der Buggy bemessen sein. Gerade im Feierabendverkehr werden Sie sich mit einem ausladenden Kombikinderwagen womöglich schwer tun, noch einen Platz im überfüllten Bus zu ergattern. Ein Buggy mit einem extrem kompakten Packmaß ist für alle Besitzer eines Fahrzeugs mit einem kleinen Kofferraum ebenso ein Must-have.

Wie weit lässt sich die Rückenlehne Ihres Buggys neigen?

Eine verstellbare Rückenlehne ist bei jedem Buggy wünschenswert. Denn dieses Feature sorgt schlichtweg für mehr Komfort. Dass sich die Lehne des Buggys komplett im 180-Grad-Winkel umklappen lässt, ist jedoch nur bei ausgewählten Modellen der Fall. Dabei wissen Sie als Eltern am besten, ob Ihr Kind wirklich nur komplett flach liegend gut schläft oder eine leichte Neigung kein Problem darstellt. Falls Ihr Kind zwar schon älter als 8 bis 10 Monate ist, aber noch nicht so sicher sitzen kann, empfiehlt sich ein Buggy mit Liegeposition ausdrücklich.

Bei Kindern, die noch keine längere Zeit sicher alleine sitzen können, aber trotzdem bereits den Drang verspüren, die Welt nicht nur liegend zu entdecken, ist es unerlässlich, dass Sie den Rücken Ihres Nachwuchses durch die Liegeposition immer wieder schonen. Stellen Sie Rückenlehne in solch einem Fall nur für kurze Strecken aufrecht geneigt ein und gönnen Sie dem Rücken Ihres Kindes im Liegen regelmäßig eine Pause.

Achtung: Wenn Sie ein Einkaufsnetz an Ihrem Buggy befestigt haben, Ihre Wickeltasche dort aufhängen oder einen anderen Einkaufsbeutel an der Schiebestange des Buggys anbringen, werden Sie feststellen, dass sich die Rückenlehne häufig nicht komplett umklappen lässt. Die Taschen und Einkäufe verhindern dies. Wer oft mit Kind und Buggy shoppen geht und auf diese Weise auch seine Wocheneinkäufe transportiert, wird daher womöglich nur selten von einer vollständig umklappbaren Rückenlehne Gebrauch machen können. Aus diesem Grund entscheiden Sie sich vielleicht dazu, einfach auf dieses Feature zu verzichten.

Luftreifen oder Hartgummireifen?

Günstige Kinderwagen und Buggys setzen meist auf Hartplastik- oder Hartgummireifen. Oftmals handelt es sich bei den Vorderreifen dann um Doppelrollen, während im hinteren Bereich deutlich größere Einzelräder zum Einsatz kommen. Dass sich die Vorderräder des Buggys flexibel um 360 Grad drehen und bei Bedarf feststellen lassen sollten, gilt für Buggys mit Luft- und Plastikreifen gleichermaßen. Dann sind Sie für enge Kurven und unwegsames Gelände besser gewappnet, indem Sie die passende Reifeneinstellung vornehmen. Wann Luftreifen die bessere Wahl darstellen, verrät die folgende Übersicht der Vor- und Nachteile:

  • Besonders gute Stoßdämpfung
  • Mitunter besser zu schieben als Reifen aus Hartgummi
  • Auf Waldwegen und unbefestigten Strecken leichter zu fahren
  • Die Stoßdämpfung schont den Rücken Ihrer Kinder
  • Höherer Preis für einen Buggy mit Luftreifen
  • Begrenzte Auswahl
  • Regelmäßig aufzupumpen, um einen hohen Fahrkomfort beizubehalten

Falls Sie sich für ein günstiges Modell mit Plastikreifen entscheiden, profitieren Sie davon, dass Sie sich keinen Platten einhandeln können. Auch das Aufpumpen der Reifen entfällt. Um den entscheidenden Nachteil der weniger guten Stoßdämpfung auszugleichen, ist es ausgesprochen wichtig, dass der Hersteller irgendeine Art der Federung in diesen Buggy integriert hat. Sonst wirken mögliche Schläge viel stärker auf die empfindliche Wirbelsäule Ihres Kindes ein, die sich zu diesem Zeitpunkt noch im Wachstum befindet. Zusätzlich wird Ihr Kind bei einem Mittagsschlaf im Buggy eher wach, wenn dieser über keine so gut Stoßdämpfung verfügt.

Wann ist es sinnvoll, die Vorderräder des Buggys festzustellen? Dieses Vorgehen bietet sich auf unebenen Untergründen und bei Schnee und Eis an. Zwar verliert der Buggy durch das Feststellen der Räder an Wendigkeit. Gleichzeitig lässt sich der Sportwagen durch das geringere Maß an Flexibilität aber auch sicherer schieben.

Sportliche Jogger-Buggys mit drei Rädern

Aufgrund der besseren Federung einer Luftbereifung verfügen die gängigen Jogger-Buggys am Markt in der Regel über diesen Reifentyp. Im Gegensatz zu den meisten anderen Modellen aus dem Buggy-Vergleich finden Sie bei einem Jogger-Sportwagen nur drei anstatt vier Räder vor. Dies bedeutet zwar, dass Sie Kurven mit solch einem Modell nicht ganz so leicht nehmen können. Allerdings erreichen Sie so auch bei höheren Geschwindigkeiten ein hohes Maß an Sicherheit und Farbstabilität.

Wenngleich dies zusätzliche Kosten bedeutet, werden Sie sich als Eltern, die Ihr Lauftraining gerne zusammen mit Ihrem Nachwuchs absolvieren, meist für einen Jogger- und für einen regulären Buggy entscheiden wollen. Dies hat einen einfachen Grund: Ein Jogger-Buggy lässt sich shlecht um enge Kurven lenken und ist so sperrig, dass Sie mit solch einem Gefährt im Supermarkt, in verschiedenen Einzelhandelsgeschäften sowie in anderen Alltagssituationen nicht sonderlich viel Freude haben werden. Angesichts der besseren Federung dieser Buggys müssen Sie allerdings davon ausgehen, dass die Preise für diese Modelle im Buggy-Vergleich recht hoch bemessen sind.

Buggys für Geschwister – was gilt es beim Kauf zu bedenken?

Wenn Sie einen Buggy günstig kaufen wollen, in dem zwei Geschwisterkinder bequem Platz finden können, stellt sich die Frage, wie groß der Altersunterschied zwischen den Geschwistern ausfällt. Bei unterschiedlich alten Kindern empfiehlt sich ein Modell, bei dem Sie einen der Buggy-Sitze über einen Adapter mit einer Babyschale verbinden können. Somit können Sie Ihren Säugling und Ihr Kleinkind zeitgleich in einem Buggy von A nach B schieben.

Zusätzlich sollten Sie überlegen, ob die beiden Kinder nebeneinander oder hintereinander in dem Buggy sitzen sollen. Ein Buggy für Zwillinge oder Geschwisterkinder, die nebeneinander sitzen, stellt den Kindern eine weniger breite Sitzfläche in Aussicht. Denn mit solch einem Buggy würden Sie sonst kaum durch eine Tür passen. Sitzen Sie Kinder hintereinander, so ist der Buggy zwar nicht so breit, dafür aber deutlich länger. Generell können Sie davon ausgehen, dass sich ein Buggy für zwei Kinder etwas schlechter manövrieren lässt als ein Modell mit nur einem Sitzplatz.

Ein weitaus größeres Problem besteht darin, dass ein Kind bei zwei hintereinander angeordneten Sitzen deutlich tiefer sitzt als das andere. Dadurch nimmt das vordere Kind dem hinteren Kind häufig die Sicht. Wenn Sie als Eltern dann den Streit, wer wo im Buggy sitzen darf, immer wieder auf ein Neues schlichten müssen, werden Sie sich vielleicht wünschen, dass Sie sich doch für einen Buggy mit zwei Sitzen nebeneinander entschieden hätten. Überlegen Sie daher in Ruhe, welches Modell für Ihre Familie am sinnvollsten ist.

Buggy kaufen – was beachten?

Bitte beachten!Auf der Suche nach dem passenden Kinderwagen-Buggy für Ihren Nachwuchs bietet sich ein individueller Buggy-Vergleich an. Auf Basis der vorangehenden Fragen hatten Sie bereits die Möglichkeit, darüber nachzudenken, welcher Art von Kinderwagen-Sportwagen für Sie interessant ist. Doch das sind längst nicht die einzigen Kriterien, die beim Kauf zu bedenken sind. Beispielsweise entscheidet das Gewicht des Buggys darüber, wie leicht Sie diesen anheben und ohne Rückenbeschwerden in Ihrem Kofferraum verstauen können.

Wer einen Buggy online kaufen möchte, stellt am besten nicht nur einen Preisvergleich an. Damit Sie ein Buggy billig zu stehen kommt, sind bei der Bestellung online auch die Versandkosten zu berücksichtigen. Denn das vergleichsweise große Packmaß des Buggys kann mitunter hohe Versandkosten nach sich ziehen. Während die Farbe und das Design vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks sind, verraten der Markenname und der Ruf des Herstellers, inwiefern es sich um ein verlässliches Qualitätsprodukt handelt. Wenn Sie einen wertigen Kinderbuggy günstig kaufen möchten, sollten Sie sich zusammengefasst mit folgenden Kriterien beschäftigen:

  • Erhältliches und mitgeliefertes Zubehör für den jeweiligen Buggy
  • Beschaffenheit des Sonnendachs – Größe und UV-Schutz
  • Ausgeklappte und zusammengeklappte Abmessungen des Buggys
  • Anzahl der Räder
  • Gewicht
  • Anzahl der Sitzplätze
  • Art der Bereifung
  • Größe der Räder – je größer die Reifen bemessen sind, desto besser eignet sich der jeweilige Buggy für den Geländeeinsatz
  • Beschaffenheit der Griffe oder Schiebestange – zum Beispiel elegant mit einem Bezug aus Kunstleder
  • Höhenverstellbarkeit des Schiebegriff – somit anpassbar an die Körpergröße der Eltern
  • Abnehmbarer Bezug des Buggys und bei welchen Temperaturen dieser gewaschen werden darf
  • Ob ein Sicherheitsbügel vorhanden ist
  • Anzahl der Einstellmöglichkeiten der Rückenlehne
  • Beschaffenheit des Sicherheitsgurts
  • Altersempfehlung des Herstellers
  • Gewicht, bis zu dem Sie den Buggy maximal belasten dürfen
  • TÜV-Siegel, CE- oder GS-Prüfzeichen als Nachweis der Produktsicherheit
  • Hochwertige Verarbeitung ohne scharfe Ecken oder Kanten, von denen eine Verletzungsgefahr für Ihr Kind ausgehen könnte
  • Art der Bremse – meist eine Fußbremse, bei Jogger-Buggys zur Sicherheit auch mit einer Handbremse
  • Wie leicht lässt sich der Buggy zusammenklappen– zum Beispiel auch mit einer Hand, während Sie ein Kind auf dem Arm haben?

Eine schadstoffgeprüfte Materialqualität ist genauso im Interesse der Gesundheit Ihres Sprösslings wie ein sehr gut gefederter Buggy. Prüfen Sie außerdem, inwiefern Ersatzteile für das jeweilige Buggy-Modell erhältlich sind, falls die Räder oder der Einkaufskorb beispielsweise einen Defekt erleiden sollten. Die Möglichkeit, den Buggy zu reparieren, freut nicht nur die Umwelt, sondern schont im Ernstfall auch Ihren Geldbeutel, da eine Reparatur häufig günstiger ist als die Anschaffung eines komplett neuen Buggys.

Was hat es mit der Norm EN 1888 auf sich? Die in der EU geltende Sicherheitsnorm für Kinderwägen gibt es seit dem Jahr 2012. Sie beschäftigt sich damit, welchen Sicherheitsansprüchen ein fahrbarer Untersatz für Ihr Kind gerecht werden muss. Überprüft werden die Materialien, die Standsicherheit, der Aufbau, die Bremsen und Verriegelung sowie die Gurte. Auch die Dynamik sowie die Festigkeit der Räder, die Produktinformationen, der Schieber und Tragegriffe stehen auf dem Prüfstand. Von der Kipp- bis hin zur Beißprüfung muss ein Buggy oder Kinderwagen somit hohen Ansprüchen gerecht werden.

Ein 5-Punkt-Sicherheitsgurt, der über eine möglichst komfortable Polsterung verfügt, ist ebenso unerlässlich. Da Sie einen Buggy im besten Fall über einen Zeitraum von mehreren Jahren für Ihr Kind verwenden werden, ist es sinnvoll, wenn bei dessen Schultergurten zwei oder drei unterschiedliche Höheneinstellungen möglich sind. Somit wächst Ihr Buggy mit Ihrem Kind mit. Für ältere Kinder ist ein Sicherheitsbügel wünschenswert. Sie wollen oftmals nicht mehr angeschnallt in ihrem Buggy reisen. Der Sicherheitsbügel verhindert das Herausfallen der Kinder nach vorne auch im unangeschnallten Zustand. Dass große Kinder den Bügel zum Ein- und Aussteigen selbst öffnen können, ist in den Augen vieler Eltern im Sinne von mehr Selbstständigkeit ihrer Sprösslinge wünschenswert.

Kann ich die Fahrtrichtung bei meinem neuen Buggy ändern? Während Kombikinderwagen es Ihnen häufig ermöglichen, den Sportsitz sowohl in als auch entgegen der Fahrtrichtung zu montieren, ist dies bei den allermeisten Buggys am Markt nicht der Fall. Selbst wenn Sie eine Babyschale mit dem Buggy verwenden wollen, wird Ihr Baby Sie nicht anschauen können. Auch aus diesem Grund sind Buggys erst für Kinder ab einem Alter von rund 6 bis 9 Monaten zu empfehlen. Erst ab diesem Alter fühlen sich viele Kinder ausreichend sicher und müssen den Blick während der Fahrt nicht auf ihre Eltern richten.

Neben Ihrem individuellen Buggy-Vergleich in Sachen Fahrkomfort, Sicherheit bis hin zu der Verarbeitungsqualität eines bestimmten Modells tun Sie gut daran, wenn Sie einen Blick auf die Kundenbewertungen zu den jeweiligen Sportwagen werfen. Die Käufer vor Ihnen können auf Basis ihrer praktischen Erfahrungen im Detail über den jeweiligen Buggy Auskunft geben, damit Sie sich nicht nur auf die Versprechen der Hersteller verlassen müssen. Je mehr Eltern einen Sportkinderwagen bereits positiv bewertet haben, desto sicherer können Sie sich bei Ihrer Kaufentscheidung fühlen.

Nützliche Accessoires passend zu Ihrem Buggy

Buggys TestOb Sie nun einen Baby-Kinderwagen oder günstige Buggys mit Liegefunktion auskundschaften möchten: Auf der Suche nach einem Buggy für Babys spielt auch die Accessoire-Vielfalt eine Rolle. Ein Einkaufskorb mit möglichst großzügigen Abmessungen und ein Sonnenschutzdach sollten zum Beispiel bei jedem Buggy vorhanden sein. Ob es nun ein klappbarer Buggy oder ein Liegebuggy günstig für Sie sein darf – viele der nachfolgenden Accessoires sind zwar ausgesprochen nützlich, meist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten, sondern separat zu erwerben:

  • Regenschutz zum Schutz vor Wind und Wetter
  • Einkaufsnetz für Ihren Wocheneinkauf
  • Getränkehalter, am besten mit einer Ablage für Handy, Schlüssel und Co. ausgestattet
  • Sonnenschirm als zusätzlicher Sonnenschutz
  • Spielzeugkette zur Unterhaltung Ihres Sprösslings
  • Aufbewahrungstasche als Schutz des Buggys auf Reisen
  • Adapter für eine Babyschale zur Nutzung ab der Geburt
  • Wickeltasche aus dem gleichen Stoff wie der Bezug des Buggys
  • Inwiefern der Buggy mit einem Geschwisterboard kompatibel ist
  • Fußsack als Schutz vor kalten Temperaturen im Herbst und Winter

Wann immer Sie einen Kinderbuggy kaufen möchten, der auch für Säuglinge zu nutzen ist, sollten Sie bereits vor der Bestellung prüfen, inwiefern dieser überhaupt mit einer Babyschale kompatibel ist und welche Babyschalen auf den Buggy passen. Während Sie einen Regenschutz für die gängigsten Buggys sogar von diversen Drogerieeigenmarken kaufen können, lässt sich ein Babyschalen-Adapter nicht nachrüsten, sofern diese Ausstattung vom Hersteller nicht ausdrücklich vorgesehen ist.

Was ist ein Geschwisterboard? Ein sogenanntes Geschwisterboard ist auch als Buggy-Board bekannt. Dabei handelt es sich um eine Art Skateboard, welches im hinteren Bereich des Buggys zu befestigen ist. Auf dieses Board kann sich das ältere Geschwisterkind stellen, während der kleine Bruder oder die kleine Schwester ganz regulär im Buggy sitzt. Festhalten kann sich das Geschwisterkind an der Schiebestange des Buggys. Mitunter besteht sogar die Möglichkeit, solch ein Board mit einem gepolsterten Sitz oder einer Art Fahrradsitz zu kaufen. Allerdings ist am Markt nur eine begrenzte Auswahl an Buggys erhältlich, die überhaupt mit solch einem Board kompatibel ist.

Bei einigen Buggys ist es zudem so, dass der mitgelieferte Adapter nur für Babyschalen derselben Marke passend ist. Maxi-Cosi ist einer der wohl bekanntesten Hersteller für Babyautositze. Aus diesem Grund sind viele Buggy-Hersteller dazu übergegangen, ihre Sportkinderwagen mit einem Adapter, der zu den verschiedensten Babyschalen der Marke Maxi-Cosi passt, auszustatten. Ganz frei sind Sie bei der Wahl der Babyschale für Ihren Buggy demnach nicht.

Welche Marken bieten Buggys für Ihr Kind an?

Buggys VergleichWenn Sie einen Jogger-Buggy oder einen anderen Kinderwagen-Buggy günstig erwerben möchten, ist ein Markenvergleich ratsam. Welche Qualitätskriterien beim Kauf eine Rolle spielen, wissen Sie nun bereits. An dieser Stelle können Sie sich daher einen Überblick über die verfügbare Markenauswahl verschaffen, um Ihren Favoriten anschließend mit Bedacht auszusuchen:

  • Moon Kinderwagen
  • Nuna Buggy
  • Hauck Buggy
  • Gb Gold Buggy
  • Koelstra Kinderbuggy
  • Herlag Buggy
  • Quinny Buggy
  • Buggy von Stokke
  • Britax Römer Kinderwagen-Buggy
  • Chicco Buggy-Kinderwagen
  • FJESSA Sportwagen-Buggy
  • Peg-Pérego Buggy
  • Gesslein Buggy
  • Inglesia Buggy-Sportwagen
  • knorr-baby Sportwagen
  • Joie Buggy Kinderwagen-Buggy
  • Fillikid Buggy-Kinderwagen
  • Safety 1st Buggy
  • MacLaren Buggy
  • Buggys von KinderKraft
  • VIRAGE Buggy

Häufige Fragen zu Buggys

FragezeichenWas kostet ein Buggy?

Wenn Sie einen günstigen Buggy kaufen möchten, müssen Sie dafür einen niedrigen bis mittleren zweistelligen Betrag aufwenden. Für diese preiswerten Buggys entscheiden sich viele Eltern auf Reisen. Denn angesichts der niedrigen Kosten ist es dann kein Beinbruch, wenn der Sportwagen fürs Kind den Urlaub nicht unbeschadet übersteht. Für einen Kinderbuggy, den Sie in Ihrem Alltag nahezu täglich nutzen, werden Sie hingegen ein wenig mehr Geld ausgeben wollen.

Die Preise für derartige Buggys bewegen sich im mittleren zweistelligen bis niedrigen dreistelligen Bereich. Sofern Sie sich für ein Designermodell interessieren, können Sie jedoch auch einen vierstelligen Betrag ausgeben. Geschwister- und Zwillingsbuggys sind in der Regel teurer. Auch ein Sportbuggy, den Sie zum Joggen nutzen können, wird Sie eher eine mittlere dreistellige Summe kosten.

Ab wann einen Buggy fürs Baby verwenden?

Ab wann sollten Sie einen Buggy benutzen anstatt auf Ihre bisherige Babywanne zu vertrauen? Wann dieser Zeitpunkt gekommen ist, ist von Kind zu Kind verschieden. Immerhin sollte Ihr Kind zunächst dazu in der Lage sein, für einen längeren Zeitraum eigenständig zu sitzen. Dann erst ist es bereit, in dem Sportsitz eines Buggys Platz zu nehmen. Manche Kinder meistern diesen Entwicklungsschritt bereits im Alter von 6 Monaten. Andere Kinder sind erst im Alter von 8 bis 10 Monaten dazu in der Lage.

Die gleiche Faustregel gilt im Übrigen auch dann, wenn Sie einen Kombikinderwagen nutzen, der über eine Babywanne und einen Sportsitz verfügt. Sofern Sie sich für einen Buggy für Ihr Kind entschieden haben, der auch mit einem Babyschalen-Adapter zu nutzen ist, ist dieser zusammen mit der Babyschale ab der Geburt einsatzbereit. Allerdings sollten Sie bedenken, dass viele Hebammen Ihnen davon abraten, Ihren Säugling auf längeren Strecken in einer Babyschale zu befördern. Dies könnte dem Rücken Ihres Kindes schaden, da die Rückenmuskulatur bei kleinen Säuglingen noch schwach ist und die Wirbelsäule nur bedingt stützen kann.

Wann sollte ich den Buggy meines Kindes abschaffen?

Beim Kauf der meisten Buggy-Kinderwagen geben die Hersteller an, bis zu welchem Maximalgewicht diese Buggys zu empfehlen sind. Oftmals handelt es sich um einen Buggy bis 20 Kilogramm oder um einen Buggy bis 25 Kilogramm. Bei einigen günstigen Buggys sieht die Gewichtsbegrenzung sogar nur ein Maximalgewicht von gerade einmal 15 Kilogramm vor. Dies kann insofern zum Problem werden, als dass zahlreiche Kinder dieses Gewicht bereits deutlich früher als im Alter von 3 oder 4 Jahren erreichen.

Ab diesem Alter können Sie allerdings erst davon ausgehen, dass Ihr Nachwuchs ausreichend weite Strecken zurücklegen kann, um komplett auf einen Buggy oder Kombikinderwagen verzichten zu können. Wann Sie Ihren Buggy endgültig abschaffen, hängt demnach auch davon ab, wie lauffreudig Ihr Kind ist. Aus diesem Grund greifen einige Eltern im Anschluss an einen Buggy zumindest bei Urlaubsreisen auf einen Bollerwagen zurück. Immerhin lässt sich ein Kind, was jenseits der 20 Kilogramm wiegt, auf längeren Strecken alles andere als leicht tragen.

Der beste BuggyDürfen Sie Ihren Buggy mit ins Flugzeug nehmen?

Einen Buggy günstig zu kaufen, macht vor allem für Urlaubsreisen Sinn. Immerhin ist es bei den meisten Airlines so, dass Sie den Liegebuggy zwar mit ans Gate nehmen dürfen. Spätestens dort ist der Sportwagen jedoch abzugeben. Die Mitarbeiter am Flughafen laden den Buggy dann nach allen anderen Gepäckstücken in den Frachtraum des Flugzeugs. Dies geht mit den entscheidenden Vorteil einher, dass die Flughafenmitarbeiter an ihrem Zielort den Buggy leicht und schnell entnehmen können, damit dieser am Ankunftsgate wieder für Sie zur Verfügung steht.

Da die Gefahr von Beschädigungen im Bauch eines Flugzeugs für Ihren Buggy durchaus gegeben ist, nehmen viele Eltern am liebsten ein günstiges Modell mit auf Reisen. Dabei gibt es auch teurere Modelle, wie zum Beispiel einen Gb Gold Buggy, die sich so kompakt zusammenfalten lassen, dass sie im Gepäckfach eines Flugzeugs Platz finden. Wenngleich die meisten Airlines dies erlauben, sollten Sie bedenken, dass die Anzahl der Gepäckstücke, die jeder Gast mit an Bord nehmen kann, begrenzt ist.

Vielleicht werden Sie daher auf Handgepäck verzichten müssen, wenn Sie den Buggy mit an Bord nehmen wollen. Außerdem gibt es keine Garantie, dass am Tag Ihres Flugs ausreichend Platz im Handgepäckfach vorhanden sein wird. Wenn Sie Pech haben, kann das bedeuten, dass Sie Ihre Kinderkarre am Gate doch aufgeben müssen, wenngleich Sie genau das eigentlich lieber vermeiden wollten.

Praktischer Expertentipp: Zum Schutz Ihres Buggys auf Reisen können Sie sich für einen Sportwagen mit einer speziellen Aufbewahrungstasche entscheiden. Immer mehr Hersteller bieten dieses Accessoire passend zu ihren Buggys an.

Zu welchem Ergebnis kommt der Buggy-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDer Buggy-Test der Stiftung Warentest stammt aus dem Frühjahr 2018. Das für viele Eltern sehr erfreuliche Ergebnis aus diesem Kinderbuggy-Test hat gezeigt, dass der Buggy-Testsieger der Redaktion bereits für vergleichsweise kleines Geld erhältlich war. Somit besteht in den Augen der Tester nicht die Notwendigkeit, Hunderte von Euro in dieses Fortbewegungsmittel für Ihren Nachwuchs zu investieren. Die getesteten Modelle haben zwischen 110 und 710 Euro gekostet. Die höchsten Preise haben die Hersteller dabei, wie zu erwarten, für ihre Jogger-Buggys verlangt. Die Liste der Testprodukte gestaltete sich wie folgt:

  • ABC Design Mint Buggy
  • Babyzen Yoyo+ 6+ Sportwagen
  • Chic 4 Baby Luca+ 308 Buggy
  • Chicco Ohlalà Buggy
  • Hauck Rapid 4 Sportwagen
  • iCoo Pace Buggy
  • Joie Litetrax 4 Buggy
  • Peg-Pérego Pliko mini Buggy
  • Quinny Zapp Flex Plus

Zusätzlich zu diesen Modellen hat die Stiftung Warentest auch eine Reihe von Jogger-Buggys dem Test unterzogen. Zu nennen sind der Britax Bob Revolution Pro Jogger, das Modell Runner aus dem Hause Bugaboo sowie der Tfk Joggster Sport. Wie sich die einzelnen Buggys im Test genau geschlagen haben, können alle interessierten Nutzer an dieser Stelle im Detail in Erfahrung bringen. Da der Test noch nicht allzu lange zurückliegt, wird für diesen Service eine Gebühr fällig, die sich lediglich im Bereich von wenigen Euro bewegt.

Viele fürsorgliche Eltern werden diese Kosten nicht scheuen, da die Schadstoffbelastung und Stoßdämpfung eines Buggys beispielsweise sicherheitsrelevant für den eigenen Nachwuchs sind. Außerdem haben die Redakteure der Stiftung Warentest darauf hingewiesen, dass die Testkinder längst nicht in allen Buggys bequem Platz nehmen konnten. Der Schadstoffgehalt von drei Modellen aus dem Buggy-Vergleich war ebenso besorgniserregend. Von den Unterschieden bei der Handhabung bis hin zu der passenden Buggy-Größe für Ihr Kind berät Sie die Stiftung Warentest auf Wunsch umfassend.

Gibt es einen Buggy-Test von Öko Test?

Besonders auf der Suche nach Babyprodukten wenden sich viele Verbraucher hilfesuchend an Öko Test, um etwas über eine mögliche Schadstoffbelastung zu erfahren. Im Januar 2016 hat auch Öko Test einen Buggy-Test durchgeführt und acht Modelle auf der Suche nach dem Buggy-Testsieger unter die Lupe genommen. Diese Testergebnisse stehen an dieser Stelle nur gegen eine Gebühr für Sie zur Verfügung. Die folgende Liste verrät Ihnen zumindest, welche Marken die Redaktion von Öko Test begutachtet hat:

  • Georg Fill – Babycab Buggy
  • Artsana – Chicco Buggy
  • Hauck Buggy
  • Kiddy Buggy
  • Moon Buggy
  • Koelstra Buggy
  • Trends for Kids Buggy
  • MacLaren Buggy

Weiterführende interessante Links

Buggys Vergleich 2019: Finden Sie Ihren besten Buggy

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Safety 1st 11827670 Peps 2018 Buggy 08/2019 28,65€ Zum Angebot
2. hauck 171226 Sport Tango Caviar Buggy 07/2019 47,89€ Zum Angebot
3. Joie S1112ZNCRM000 Litetrax 4 Buggy 08/2019 230,20€ Zum Angebot
4. knorr-baby 820930R V-Easy-Fold Buggy 07/2019 74,94€ Zum Angebot
5. FJESSA Sky Comfort Buggy 07/2019 162,00€ Zum Angebot
6. KinderKraft KKRAVEOGRY0000 AVEO Buggy 06/2019 96,70€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Safety 1st 11827670 Peps 2018 Buggy