Reisetipps USA Neuengland

Insider Tipps USA Neuengland MARCO POLO Insider Ole Helmhausen im Interview

Der freie Journalist Ole Helmhausen lebt seit 1993 in der kanadischen Stadt Montréal. Neuengland liegt quasi vor seiner Haustür.

Was reizt Sie an Neuengland?

Neuengland ist Amerika mit heruntergefahrenem Lautstärkeregler. Auf dem ersten Blick wirkt es sehr europäisch, die Leute recyclen, fahren benzinsparende Kleinwagen aus Europa und Japan, essen gesund. Zugleich ist diese Gegend die wohl amerikanischste des ganzen Landes. Schließlich wurde hier alles vorgedacht und -gemacht, was Amerika geprägt hat: die politische Unabhängigkeit, die amerikanische Literatur, der amerikanische Traum, der Glaube an die Auserwähltheit. Eine faszinierende Mischung.

Und was mögen Sie dort nicht so?

Das Frühjahr. Die Neuengländer nennen es mud season, also Schlammsaison, wegen der Schneeschmelze.

Was machen Sie beruflich?

Ich schreibe Reportagen aus Nordamerika für deutsche Magazine.

Kommen Sie viel in Neuengland herum?

Ich bin in 45 Minuten in Vermont oder New Hampshire. Neuengland liegt für mich näher als die kanadischen Nachbarprovinzen, ja selbst die nächsten Großstädte Québec City und Ottawa. Da liegt es auf der Hand, dass ich oft „drüben„ bin.

Wo sind Sie am liebsten?

Meine Lieblingsziele sind Boston und das North End, der Kunst und des italienischen Essens wegen; die Küste von Maine wegen wildromantischer Spaziergänge; die White Mountains wegen der phantastischen Wanderwege; und Provincetown auf Cape Cod, die liberalste Stadt nördlich von Key West!

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Meine freien Tage verbringe ich am liebsten im Garten. Während der Recherche zu einer Geschichte über Steinadler wurde ich zum birder, zum Vogelbeobachter. Zwar landen bei mir keine Greifvögel, aber Blauhäher und Rote Kardinäle schaffen es in die Fliederbüsche. Sie zu beobachten und kleine Biotope für sie anzulegen ist für mich die erholsamste Beschäftigung der Welt.

Und Ihr Lieblingsessen in Neuengland?

Cholesterin hin, Eiweiß her, ich denke lieber an den hohen Zink-, Vitamin-B-12- und Vitamin-E-Gehalt, wenn ich Hummer bestelle und dazu ein Glas Riesling. Meine Leib- und Magenspeise. Schwach werde ich auch bei Boston Cream Pie. Das ist ein Kuchen mit viel Pudding, Creme und Schokoladenglasur. Auch nicht gerade gesund, dafür aber richtig gut!