Reisetipps Sri Lanka

Szene Sri Lanka

Rainer Mersmann

Der Journalist und Fotograf hat zusammengerechnet schon mehr als fünf Jahre auf Sri Lanka verbracht. Sobald es seine Zeit erlaubt, zieht es unseren Szene-Scout auf seine Lieblingsinsel. Auf seinen Reisen besucht er sämtliche Landesteile und ist immer aufs Neue von der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt der Insel sowie dem Nachtleben mit hohem Chillout-Faktor fasziniert.

Pimp my Wasserski

Action mit und ohne Kufen

Einfach nur auf Wasserskiern die Wellen durchkreuzen war gestern. Wer up to date sein will, versucht sich in Trickski, Kneeboarding oder Wakeskating. Pi-Mono-Sport bietet unter anderem Akrobatik- und Barefoot-Kurse an (Kaluwamodara Aluthgama | www.pi-mono-sports.de). Goofyfoot Holidays organisieren Wassersportcamps, bei denen die Sportler ihren Trickski-Stil verbessern oder Barefooting lernen können (Colombo | www.goofyfootholidays.com). Wer kniend statt stehend übers Wasser düsen möchte, ist in Bentota richtig. Hier bieten sowohl das Paradise Island Resort (www.ayurvedahotelparadiseisland.com), als auch das Hotel Saman Villas Kneeboarding an (Aturuwella | www.samanvilla.com). Für das passend lässige Outfit sorgt der Beachshop A-frame von Mambo Surf Tours (Hikkaduwa | www.mambo.nu).

Essen mit Tradition

Kulinarische Kreationen

Die Meisterköche der Insel setzen alles daran, moderne Rezepte mit ayurvedischen Ernährungsgrundsätzen in Einklang zu bringen. In den Gourmetrestaurants kommen Mallun-Salat aus Passionsfruchtblättern, Kokosnuss-Sambol sowie Tilapia-Curry und frittierte Aloe Vera auf den Tisch. Kulinarische Touren durch Sri Lankas Feinschmeckerrestaurants organisiert der Anbieter Bojoon (Koswatta Road 180 B | Nawala/Rajagirya | www.bojoon.com). Für seine köstlichen Reiskreationen ist das Restaurant Curry Leaf im Hilton Hotel Colombo bekannt (Sir Chittampalam A Gardiner Mawatha 2 | Colombo | www.hilton.de/colombo). Auf exotisch-kulinarische Gaumenfreuden können sich Besucher im Restaurant The Fort Printers (Pedlar Street 39 | Galle | www.thefortprinters.com) gefasst machen.

Grüne Pfade

Naturschutz auf der Insel

Natur- und Tierschützer setzen sich unermüdlich für den Erhalt des ökologischen Erbes Sri Lankas ein und gründen immer mehr Vereine und Organisationen. Die Millennium Elephant Foundation (MEF) päppelt z.B. Elefanten auf und bietet Mitgliedschaften für 3500 Rps. pro Jahr an. Die Mitglieder übernehmen automatisch die Patenschaft für einen der dort lebenden Elefanten. Außerdem enthält die Mitgliedschaft freien Eintritt zur Farm, ein Adoptionszertifikat sowie Infos und Fotos zum „eigenen“ Elefanten (Kegalle | www.eureka.lk/elefound). Ceylontee in Bioqualität produzieren die Betreiber der Paradise Farm in Ganepalla, die auch Unterkünfte für Touristen anbieten (www.paradisesrilanka.com). Ebenfalls auf grünen Pfaden wandeln die Macher von Mahausakande in Kiriella. Ihr Wiederaufforstungsprojekt soll den Regenwald im Südwesten der Insel schützen (www.mahausakande.org).

Musik-Mix

Klangwelten aus Ost und West

Im musikalischen Untergrund brodelt es gewaltig. Die angesagtesten Musiker der Insel verbinden Rap und Hip-Hop mit Hindi-Pop und Bollywoodrhythmen zum typischen Sri-Lanka-Sound. Musikfans zieht es ins Clancy's, einen der bekanntesten und beliebtesten Clubs der Region, in dem die Stimmung allabendlich durch die Liveauftritte lokaler Bands mehr als nur gut ist (29 Maitland Crescent | Colombo). Echte Superstars sind Bathiya and Santhush (www.bnsmusic.com) mit ihrem Mix aus westlichen und singhalesischen Klängen. Auf ihren Konzerten füllen sie riesige Arenen, wie zum Beispiel das Sugathadasa Stadium (Colombo). Klangexperimente zeichnen DJ Duminda aus (www.djdumindamix.com). Hip-Hop und Weltmusik prägt auch den Sound der in Sri Lanka aufgewachsenen Tamilin M.I.A. (www.miauk.com).

In der Wildnis

Safari mit Stil

Tagsüber wilde Tiere in freier Natur erleben und nachts im Luxus schlafen - neuerdings nehmen immer mehr Veranstalter exklusive Safaris in ihr Programm auf. In den Mahoora Luxury Safari Camps bekommt Campen eine ganz neue Bedeutung. Die Abenteurer schlafen zwar noch in Zelten, doch diese sind fest installiert. Im Innern steht ein riesiges Holzbett mit blütenweißer Bettwäsche, durch einen Vorhang abgetrennt ist eine Dusche mit fließendem Wasser (www.mahoora.lk). An den schönsten Plätzen Sri Lankas baut der Anbieter The Kulu Safari Company seine Zelte auf und setzt ganz auf die Romantik der Wildnis (www.kulusafaris.com). Die Wildlifespezialisten Leopard Safaris bringen ihre Gäste nicht nur ganz dicht ran an Leoparden und Co., sondern bieten ihnen auch ein Frühstück mit Ausblick über ein Wasserloch, ein Schläfchen in einer Hängematte nach dem Mittagessen und ein Abendessen unterm Sternenhimmel (www.leopardsafaris.com).

Stil-Mix

Trendy Boutique-Hotels

Boutique-Hotels schießen wie Pilze aus dem Boden und setzen den Stil vergangener Zeiten mit dem aktuellen Lifestyle wirkungsvoll in Beziehung. Allen Häusern gemeinsam sind die Liebe zum Detail und der überragende Service. Im Herzen der Hauptstadt kombiniert der Architekt Michael Jinasena in der Casa Colombo alte Mosaikböden mit Designmöbeln (Galle Road 231 | Colombo | www.casacolombo.com). Auf die Harmonie zwischen alten und neuen Elementen setzen auch das Hotel Tintagel in Colombo (Rosmead Place 65 | Colombo | www.tintagelcolombo.com) sowie das Hotel Aditya (Galle Road 719/1 | Devenigoda/Rathgama | www.aditya-resort.com).

Schmucke Designs

Edelsteine in ihrer schönsten Form

In den hippen Schmuckläden funkelt und glitzert es, was das Zeug hält, und die Designer auf der Edelsteininsel lassen sich zu immer tolleren Formen für Aquamarinringe und Mondsteincolliers hinreißen. Die angesagtesten und innovativsten Schmuckkollektionen an der Südwestküste entwirft Raja's Jewellery. Durch das reduzierte Design kommen die Steine beonders gut zur Geltung (Galle Road 403 | Hikkaduwa). International bekannt sind bereits die Schmuckstücke von Ronique (Ward Place 69 | Colombo) und Ridhi Design Studio (Guilford Cresent 20 D | Colombo).

Großer Auftritt

Mode mit Glam-Faktor

Opulente Outfits und edle Materialien kommen an. Stardesigner Dinesh Chandrasena, der von der Insel aus Weltruhm erlangte, macht es vor. Er entwirft für Claire's Collection traumhafte Abendroben für den großen Auftritt (www.clairescollection.com). Für seinen wilden Stil ist der Modeschöpfer Ruchira Silva bekannt, dessen Kreationen im Outlet-Store Rebel International in Colombos Einkaufszentrum Majestic City erhältlich sind (Crescat Boulevard | www.rebelfashion.com). Der Design-Nachwuchs misst sich bei der Colombo Fashion Week (www.colombofashionweek.com). In der Boutique Backstage shoppen Modebegeisterte Designeroutifts des Labels Backstage (L 19 A Crescat Boulevard | Colombo).