Reisetipps Griechische Inseln

Szene Griechische Inseln

Athanasia Christodoulou

Geboren auf der Insel Euböa, fühlt sich die Wahl-Münchnerin heute auf allen griechischen Inseln zu Hause. Sie liebt die aufregende Szene dort und muss deswegen auch mindestens dreimal im Jahr in ihre Heimat fliegen - am liebsten nach Santorin oder nach Skiáthos, wo sie am Strand von Kukunariés super entspannen kann. Auf Open-Air-Konzerten und Partys erkundet sie die neuesten Trends der Inseln.

Open-Air de luxe

Neue Locations für Live-Veranstaltungen

Die Locations in der Ägäis werden immer ausgefallener! Musikveranstaltungen in Riesenhallen sind passé, Konzerte finden an spezielleren Orten statt. Beim jährlichen Thassos-Festival treten Bands im antiken Theater auf (www.thassos-festival.gr). In Kos-Stadt finden Konzerte in der Kreuzritterburg Neratzia statt (Finikon | www.kos.gr). Abenteuerlicher wird's auf Níssiros: Hier gibt's Livemusik im Vulkankrater (www.nissiros.gr)!

Öko als Event

Griechisches Landleben erleben

Der Urlaub auf dem Land ist auf den Inseln hip - natürlich mit echten Eco-Extras: Die Gäste können bei der Oliven- und Orangenernte helfen, Schnaps selbst brennen oder auf Eseln und Maultieren reiten. Eine Übersicht verfügbarer Lodges und einen Eco-Eventkalender für Amorgós, Antíparos, Mílos und Co. gibt's bei Agrotravel (www.agrotravel.gr). Eine Auswahl an Bauernhäusern und Cottages auf Chíos, Lesbos, Límnos, Mílos, Náxos und Páros bietet Guest Inn (www.guestinn.com).

Glamorous Gays

Die Inseln sind die Hotspots der Szene

Die griechischen Inseln sind die Lieblingsdestinationen der Gay- und Lesbian-Szene. Mann steigt auf Mykonos im Geranium Moonlight Hotel ab (Periferiakos | Mykonos-Stadt | www.geraniumhotel.com). Dieser Designpalast lässt Herrenherzen höher schlagen. Stilvoll, zeitlos, stylish! Abends trifft sich die Szene in der originellen Kastro Bar in Klein-Venedig, bevor es zur Party ins Pierro's (Platía Agias Kyriakis) oder in den Ramrod Club (Platía ton Taxi | Mykonos-Stadt | www.ramrod-gayclub.gr) geht. Hier ist alles regenbogenbunt und nur die Tanzfläche ist lila. Wer sich nicht auf einen Ort festlegen will, bucht bei Gay Sailing (www.gay-sailing.com) einen Segeltörn auf einem Katamaran. Lesbos ist nach wie vor der Hotspot für Lesbians. Seit Neuestem avanciert der kilometerlange Sandstrand, die Skála Eressú, zum Partypoint der Insel.

Wellness mit Ausblick

In den Mini-Spas gibt's was auf die Augen

Kleine, intime Spas auf den Inseln setzen auf schöne Aussichten. Eine Massage mit Blick aufs Meer, in die Weiten der griechischen Landschaft oder sogar von der Steilwand herab ist doppelt entspannend! Freie Sicht aufs Bilderbuchdorf Líndos bei Mineralsalzpeeling oder frischer Schlammpackung gibt's im Lindos Spa auf Rhodos (Líndos | www.lindostreasures.com). Ein Blick auf den Kraterrand rundet Kleopatrabäder und Thalasso-Programme im exklusiven Santorini Premium Spa ab (Oía | www.santorinipremiumspa.com). Wellness in der Klippe mit Blick aufs Meer gibt's im Myconian Ambassador Thalasso Spa: Das Hotel ist in ein Felsufer hineingebaut (Platís Jalos | Mykonos | www.myconiancollection.com)!

Party all night long

Auf den Inseln wird die Nacht zum Tag

Griechische Nächte sind länger als alle anderen! Die partyverrückten Griechen verbringen oft die ganze Nacht bis zum nächsten Mittag in Feierstimmung. Die Partys in den Szene-Beachclubs starten bei Sonnenuntergang, und nach dem Frühstück am Morgen geht's in die nächste Runde! Feiern mit Allround-Charakter heißt das Motto im Salty Beach Club auf Santorin. Erst wird zu Livemusik oder in der Disko abgefeiert, zwischendurch geht's an die Bar - und dann zur Abkühlung in den Pool (Perivolos | Périssa). Der angesagteste Club auf den Inseln macht erst um 3 Uhr auf: Im trendigen Cavo Paradiso auf Mykonos tanzt die Szene am Pool über Klippen in den Sonnenaufgang. Wer hier mitfeiert, liegt voll im Trend (Paradise Beach | www.cavoparadiso.gr)!

Drink Ethnic

Alles aus der Region

Immer nur Ouzo und Metaxá - das wird langweilig! Regionale Drinks sind total im Trend - und das mit oder ohne Alkohol. Der Likör Kitro wird aus den Blättern des Cedratbaumes gewonnen und ist auf Náxos der Renner, die dazu gehörende Destillerie kann man besichtigen (Vallíndras | Chalkí | tgl. 10-14.30 Uhr). Das feine Aroma des Baumharzes Mastix enthalten Liköre auf Chíos: Die süßen Tropfen bestellt man als Mastícha (Infos und Adressen: www.gummastic.gr). Die Spezialität auf Sámos heißt soúma. Der Tresterschnaps steht nicht auf den Speisekarten der Tavernen - doch Nachfragen beim Wirt lohnt sich: Er serviert mit Freuden „seinen“ eigenen soúma, der natürlich immer der beste der Insel ist! Süß geht's auch auf Rhodos zu: Der hier hergestellte Ouzolikör schmeckt vorzüglich im Tee oder Kaffee (Shop: Sifónios | Pithagoras 42 | Rhodos-Altstadt). Ohne Alkohol gibt es sie natürlich auch: Superköstlich sind Mandelmilch auf Níssiros und Zimtlimonade auf Kos - in den Cafés nachfragen!

Insel-Design

So trendy sind Santorin & Co.

Besonders in Sachen Mode und Schönheit heißt das Motto: Hipper geht immer! Beliebter als internationale Marken sind die Labels trendbewusster Insulaner. Immer mehr Designer etablieren sich - und warten nur auf den internationalen Durchbruch. Unverwechselbar an ihrem Echsen-Design zu erkennen sind die Shirts von Wahlinsulaner Werner Hempel auf Santorin (Shop: New Art | Fábrika Shopping Centre | Firá). Die Couturiers Nikos und Takis haben die Altstadt von Rhodos-Stadt als Fashion-Hochburg entdeckt. Im exklusiven Nikos Takis Hotel gibt's eine Boutique der Athener Designer, in der ihre Haute Couture verkauft wird. Die Stücke sind mediterran inspiriert und mit Gold- und Silbereffekten aufgepeppt. Wer nach passenden Accessoires sucht, wird hier ebenfalls fündig (Nikos Takis Fashion | Panetiou 26 | www.nikostakishotel.com).

Schwimmen statt Fahren

Insel-Hopping mal anders

Der Transfer per Fähre ist out, Schwimmen ist angesagt und die sportbegeisterten Inselbewohner stürzen sich ins Meer! Körperlich fitte Insel-Hopper legen ihre Wege schwimmend zurück. Damit niemand vom rechten Weg abkommt, sind Profis bei den Schwimmtreks natürlich immer dabei. Wie wär's mit einem Trail von Páros nach Antíparos oder Náxos? Oder mit einem Schwimmausflug von Náxos zu den Kleinen Kykladen? Bei den Trips von Swimtrek (www.swimtrek.com) wird das Gepäck der Inselhopper natürlich per Boot mitgeliefert. Einmal im Jahr schwimmen die Griechen für den Frieden - beim Schwimmmarathon von der kleinen griechischen Insel Sími zum gegenüberliegenden Hafenstädtchen Datça in der Türkei (jeweils Anfang September | www.symi.gr).