bedeckt München

Reiseführer Thailand:Einkaufen

Ob Sie Perlen oder Parfum, eine neue Brille oder modische Accessoires suchen: In Thailand macht Shopping Spaß

Die üblichen Mitbringsel vom bunt bemalten Papierschirm über Lackarbeiten bis zum geschnitzten Elefanten sind nicht alles, was Ihnen geboten wird. Brillen, Markenmedikamente, Gewürze, Kleidung und vieles mehr kosten oft nur einen Bruchteil dessen, was Sie zu Hause dafür bezahlen. In den Kaufhäusern (department stores) gelten Festpreise. Auch viele einzelne Geschäfte, zumal in Shoppingcentern, zeichnen ihre Waren aus. Aber dort können Sie den Preis oft noch herunterhandeln. Bei den Straßenhändlern ist Feilschen Pflicht.

Antikes

Achtung: In Thailand lebt eine ganze Industrie davon, Neues antik aussehen zu lassen. Offiziell dürfen Antiquitäten nicht ohne Genehmigung ausgeführt werden. Ein seriöses Geschäft wird diese für Sie besorgen. Zuständig für Ausfuhrgenehmigungen ist das Department of Fine Arts 02 2217811 des Nationalmuseums in Bangkok. Echte Thai-Antiquitäten sind sehr selten. Händler bieten deshalb meist Stücke aus vielen asiatischen Ländern an, beispielsweise chinesisches Porzellan oder Landkarten aus der kolonialen Vergangenheit Südostasiens.

Souvenirs

Buddhastatuen

Selbst Buddhastatuen aus neuester Produktion dürfen offiziell nicht ohne Genehmigung ausgeführt werden. Zuständig dafür sind die Nationalmuseen, zum Beispiel in Bangkok oder auf Phuket. Ein seriöser Händler wird das Papier für Sie besorgen. Die Ausfuhr von historisch wertvollen Buddhafiguren ist generell verboten.

Raubkopien

Es wird alles als Raubkopie angeboten, was teuer ist und einen Namen hat, ob Armbanduhren, T-Shirts, Jeans oder Parfum. In Thailand werden Käufer keinen Ärger mit der Polizei bekommen, aber der heimische Zoll gratuliert bei der Einreise bestimmt nicht zum Schnäppchen.

Schmuck

Gold & Juwelen

Kaufen Sie nie Juwelen von fliegenden Händlern, lassen Sie sich nie von Schleppern in ein Geschäft lotsen. Infos finden Sie auf der Website der Deutschen Botschaft ( www.bangkok.diplo.de ) unter dem Suchbegriff „Edelsteinbetrug“. Gold-schmuck zu 23 Karat gibt es in speziellen Goldgeschäften, die Sie an der roten Innenausstattung erkennen. Der Preis richtet sich nach dem aktuellen Goldkurs plus ca. 10 Prozent für die Verarbeitung.

Perlen

Die thailändischen Zuchtperlen stammen aus dem Meer vor der Insel Phuket im Süden des Landes. Sie können die Farmen besuchen, wo die kostbaren Rundlinge in Muscheln wachsen.

Mode

Kleidung nach Mass

Vereinbaren Sie beim Schneider mindestens eine Anprobe und bestehen Sie, falls nötig, auf Änderungen. Eine Anzahlung ist üblich, aber die ganze Summe sollten Sie erst dann begleichen, wenn alles zu Ihrer Zufriedenheit ausgeführt worden ist.

Mode & Accessoires

In Thailand finden Sie Markenmode aus aller Welt, dazu Schuhe und Accessoires jedes bekannten Labels. Aber auch einheimische Fashiondesigner machen mit ihren Kreationen immer mehr Furore. Das mit Abstand beste Einkaufsziel für modischen Schick ist Bangkok. In gigantischen Shoppingcentern und Kaufhäusern ist der Kaufrausch vorprogrammiert.

Seide

Da thailändische Seide von Hand gewebt wird, ist sie niemals vollkommen glatt, sondern mit kleinen Knötchen durchsetzt, was ihrer Eleganz übrigens keineswegs abträglich ist.

Drogerie & Parfümerie

Kosmetik

Gehen Sie einfach der Nase nach! In den Kaufhäusern sind die Kosmetikabteilungen zumeist im Erdgeschoss angesiedelt, und zwar auf der gesamten Grundfläche. Thailänderinnen lieben Parfums, Cremes & Co. Entsprechend riesig ist das Angebot.

Weiter zu Kapitel 5

Seit der Journalist Wilfried Hahn 1978 erstmals nach Thailand reiste, kehrt er jedes Winterhalbjahr dorthin zurück. Für Zeitungen und Reisemagazine hat er unzählige Artikel über das Land verfasst. Für MARCO POLO schreibt er die Reiseführer Thailand, Bangkok, Phuket, Ko Samui und Krabi. Und wo in Thailand gefällt es ihm am besten? „Überall dort, wo gelächelt wird – und das ist wirklich überall.“

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de