bedeckt München

Reiseführer Stuttgart:Spezialitäten

Brezel

typisch zum Frühstück oder als Snack: aus Laugenteig geschwungene Brezeln, mit oder ohne Butter

Flädlesuppe

klare Fleischbrühe, mit Pfannkuchenstreifen

Gaisburger Marsch

deftiger Eintopf aus Kartoffelstückchen, Rindfleischwürfeln, Gemüse, Fleischbrühe und gerösteten Zwiebeln. Der Name geht auf eine „Meuterei“ in einer Stuttgarter Kaserne zurück: Die Rekruten flüchteten vor der Gulaschkanone regelmäßig in eine nahe gelegene Wirtschaft in Gaisburg

Kässpätzle

bei dieser verfeinerten Form der Spätzle werden die Teignudeln in mehreren Schichten mit Käse bestreut und anschließend in den Ofen gestellt, bis der Käse geschmolzen ist

Linsen und Spätzle

wird mit leicht gerauchten Saiten (Würstchen) serviert: das schwäbische Nationalgericht!

Maultaschen

angeblich entstanden, weil die Schwaben ihre Fleischzutaten in der Fastenzeit im Nudelteig versteckten Maultaschen werden mit gedämpften Zwiebeln, Bratwurstbrät, Mett und Eiern gefüllt, in Fleischbrühe serviert oder geschnitten in der Pfanne geröstet

Ofenschlupfer

Auflauf aus Äpfeln und Brötchen, mit einer Soße aus Milch, Eiern und Zucker überbacken

Saure Kutteln

die kulinarische Mutprobe für jeden Neu-Stuttgarter. Kutteln sind Teile des Rindermagens und werden in einer sauren, braunen Soße mit Weißwein gekocht

Schupfnudeln

auch bekannt als Bubaspitzle: zerstampfte Kartoffeln mit Mehl, Ei und Salz geknetet und zu zeppelinförmigen Nudeln geformt

Schwäbischer Kartoffelsalat

mit Fleischbrühe, Essig, Zwiebeln, Senf und zum Schluss mit Öl angemacht

Spätzle

gesalzene „Schwaben-Spaghetti“ aus Mehl, Eiern und Salz; für Urschwaben nur original, wenn sie vom „Spätzlesbrett“ ins kochende Wasser geschabt werden

Weiter zu Kapitel 16

Schon während seines Geografiestudiums in Tübingen hat sich Jens Bey mit Stuttgarts Eigenheiten beschäftigt. Dann übersiedelte der gelernte Journalist in die Landeshauptstadt, wo er heute als freier Redakteur, Lektor und Autor arbeitet – und die Erkundung all der schönen, versteckten Ecken der immer etwas verkannten Metropole zu seiner Passion gemacht hat. Imagepflege inklusive!

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de