bedeckt München 16°

Reiseführer Schottland:Freizeit & Sport

Wandern, Angeln, Golfen, Segeln: Es gibt viele Möglichkeiten, die schottische Natur aktiv zu erleben

Für die Highlands und Glens sollte man auf keinen Fall die Wanderschuhe und -stöcke vergessen und auch mal ein Mountainbike für eine Geländetour ausleihen. Die zahlreichen Gewässer wiederum sind des Anglers und des Rafters Lust. Ein tolles Outdoorzentrum (preisgünstige Übernachtung) ist der Great Glen Water Park South Laggan, nahe Spean Bridge greatglenwaterpark.co.uk . Im Angebot ist unter anderem Whitewater-Rafting ( 07710 540398 www.monsteractivities.com ).

Sonstige Sport & Wellness

Angeln

„Petri Heil“ heißt es überall dort, wo sich ein fließendes oder stehendes Gewässer findet. Als Besucher kann man sich beim örtlichen Tourist Office nach Tageslizenzen erkundigen, die man meist im Postamt oder beim Anglerverein erhält. In der Regel werden dafür Gebühren um die fünf Euro fällig, wie für Hecht- oder Karpfenfang. Für den Lachsfang müssen allerdings an den besten Stellen schon mal 500 Euro investiert werden. Landhotels bieten ihren Gästen häufig kostenlose Angelmöglichkeiten. Forellenfang ist von März bis Oktober möglich, die Lachssaison geht von Januar bis Oktober. Besonders die Flüsse Tweed, Spey und Dee sind tolle Lachsreviere, die zahlreichen größeren Lochs in den Highlands sind Top-Forellengebiete: www.fishing-scotland.net .

Golf

Es gibt mehr als 50 Golfplätze, und auch auf den entlegensten Inseln darf man schon ab etwa £ 12,50 aufs lokale Green. Man klopft einfach an die Tür des Golfclubs. Wer zum ersten Mal einen Abschlag üben möchte, kann das in einem der zahlreichen Golfhotels tun – es muss ja nicht gleich das berühmte Gleneagles in Perthshire sein. Geübte Spieler, die auf den Edelplätzen wie St Andrews oder Troon abschlagen wollen, zahlen ab £ 250 und sollten Monate im Voraus reservieren.

Im Land, das den Golfsport erfand, gibt es natürlich atemberaubende Plätze, wo grandiose Landschaft vom Abschlag ablenkt: im Norden der famose Küstenkurs an der Balnakeil Bay ( ab £ 20 www.durnessgolfclub.org ) etwa, auf Orkney spielt man am legendären Scapa Flow ( ab £ 25 www.stromnessgc.co.uk ). Und auf Harris versucht man neun Löcher nahe dem Ort, wo einst Meisterregisseur Stanley Kubrick den Sci-Fi-Klassiker „2001“ drehte ( ab £ 20 in honesty box www.harrisgolf.com ). Info: www.golf.visitscotland.com

Sonstige Anbieter & Verleihstation

Kanu & Kajak

Zahlreiche Flüsse, 6000 Seen und über 11000 km Küste halten für Kanuten und Kajakfahrer tolle Reviere aller Schwierigkeitsgrade bereit. Gute Wassersportzentren wie etwa Elie Watersports Region Fife 01333 330962 im gleichnamigen Örtchen oder Croft-na-Caber Loch Tay 01887 830588 bieten Kurse und Boote an. Besonders empfehlenswert sind die Westküste und die Küste der Äußeren Hebriden – letztere gehört zu den besten Seekajakrevieren der Welt ( www.visithebrides.com/sports/kayaking ). Gute Ausrüstung und Guides, auch für Anfänger, bietet das Uist Outdoor Centre Lochmaddy North Uist 01876 500480 www.uistoutdoorcentre.co.uk . Von hier aus starten auch Seekajaktransporte zur einsamen Inselgruppe St. Kilda. Eine deutschsprachige, 16-tägige Seekajakwanderreisen für sportliche Anfänger und Geübte bietet der Oldenburger Spezialist Club Aktiv 0441 9849812 www.club-aktiv.de ab 1655 Euro pauschal an der Westcoast bei Skye. Übernachtet wird im Zelt, gekocht in der bis zu neunköpfigen Gruppe, Wildlife-Sichtungen sind fast garantiert.

Tauchen

In den Tauchzentren können Sie sich die nötige Ausrüstung leihen und Kurse belegen. Spektakulär für erfahrene Taucher sind die von Stromness aus erreichbaren, deutschen Schiffswracks aus dem Ersten Weltkrieg, die bis fast 50 m tief im Scapa Flow auf Grund liegen: The Diving Cellar . Gute Sicht unter Wasser haben auch Anfänger rund um die Äußeren Hebriden wie etwa vor North Uist oder bei den Summer Isles vor Ullapool. St. Abb's Head bei Eyemouth an der Ostküste ist eine Marine Reserve , weshalb es unter Wasser viel Leben gibt. Auskunft über örtliche Tourist Offices.

Fahrradtour

Rad fahren

Beschaulich, wenn auch nicht ohne Hügel, ist das verkehrsarme und gut gekennzeichnete Radwanderterrain der Borders-Region. Die 4 Abbeys Cycle Route verknüpft die Abteiruinen auf einem Rundkurs von 90 km; der Tweed Cycle Way erkundet die Borders von Biggar nach Berwick-upon-Tweed entlang der Ostküste auf 145 km ( www.bestoftheborders.co.uk ). Die gut markierte Great Glen Cycle Route führt über 130 km von Fort William nach Inverness. Infos über Langstreckenradwege: www.cycle-n-sleep.co.uk . Sportliches Mountainbiken ist etwa im Leanachan Forest in der Nevis Range zu empfehlen: Alpine Bikes High Street 117 Fort William 01397 704008 www.alpinebikes.com .

Reiten

Schottland vom Sattel eines Highlandponys aus entdecken, bei Bergritten, Flussquerungen, Strandgalopp: Auch erfahrenen Reitern bietet das Land alles. Den Norden nimmt Highlands Unbridled Brora 01408 622789 www.highlandsunbridled.co.uk unter die Hufe. Der Malt Whisky Trail und der Cairngorms National Park sind Terrain des Tomintoul Riding Centre St. Bridget Farm Ballindalloch 01807 580210 www.highlandhooves.co.uk . Weitere gute, zertifizierte lokale Anbieter unter: www.ridinginscotland.com/centres

Segeln

Segeln, Surfen & Windsurfen

Windsurfen und Dinghy-Segeln lohnen sich für Anfänger auf dem Loch Lomond; für Fortgeschrittene ist die Westküste empfehlenswert. Die Tighnabruaich Sailing School Tighnabruaich Argyll 01700 811717 www.tssargyll.co.uk gibt hier auch einwöchige Segelkurse. Surfer finden am Mull of Kintyre in Machrihanish und auf Lewis tolle Bedingungen vor: Hebridean Surf Holidays Stornoway 01851 705862 . Die Insel Tiree – mit Fähre oder Flieger (Loganair) täglich erreichbar – hat die besten Windsurfbedingungen Schottlands. Allg. Segel-Infos unter www.sailscotland.co.uk

Wandern

Ideal, weil gut beschildert und ohne Zelt machbar, ist der wunderschöne West Highland Way www.west-highland-way.co.uk (152 km) von Milngavie (Glasgow) zum Ben Nevis bei Fort William. Der Southern Upland Way www.southernupland.com (350 km) verbindet im Süden Portpatrick an der Westküste mit St. Bathans an der Ostküste. Der Auf- und Abstieg auf den Ben Nevis von Fort William aus dauert einen Tag. Ein wunderbares Wanderterrain ist die Hebrideninsel Skye mit leichten Moorwegen, Hügelwanderungen und Kletterpassagen in den atemberaubenden Cuillins-Bergen, geführte Wanderreisen bei Wandern Schottland 07661 99918 www.wandern-schottland.de . Organisiertes Wandern in Kleingruppen bietet der empfehlenswerte schottische Veranstalter Walk About Scotland 0845 6861344 www.walkaboutscotland.com April bis Okt. für das ganze Land an. Tagestouren ab Edinburgh ab 8 Uhr für £ 50. Wochentrips mit festen Daten etwa nach Skye kosten ab £ 750 inkl. Mahlzeiten, Führung (englischsprachig), Übernachtungen und Transport.

Weiter zu Kapitel 15

Seit 30 Jahren zieht es Martin Müller regelmäßig nach Schottland. Für eine Weile ließ sich der Journalist und Fotograf sogar auf Orkney nieder, wo sich keltisches und nordisches Temperament vermischen. Wandern und Whisky, Kajak- und Städtetouren: Die vielen Facetten der Insel hat Müller in zahlreichen Reportagen beschrieben. Sein ständiger Begleiter auf Reisen: ein Tweedsakko. „So kann ich mich immer in Schottland einwickeln.“

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite