bedeckt München 17°

Reiseführer Rajasthan:Feste und Events

Die Termine sind vom Mondkalender abhängig, sie wechseln jedes Jahr. India Tourism in Frankfurt (Tel. 069/2429490 | www.india-tourism.com) oder örtliche Tourismusbüros geben Auskunft. Fast alle Feste haben einen religiösen Hintergrund. Sie sind bunt, prächtig und werden mit viel Musik und Feuerwerk gefeiert. Ein festes Datum haben nur die Regierungsfeiertage: Republic Day (26. Januar), Independence Day (15. August) und der Geburtstag Mahatma Gandhis (2. Oktober). Nur an diesen Tagen haben alle Ämter und fast alle Läden geschlossen.

Feste und Veranstaltungen

Januar

Camel Festival in Bikaner: Kamelrennen, Kameldressuren und Akrobatik der Kamelreiter.

Januar/Februar

Nagaur Fair in Nagaur: einer der ganz großen Vieh- und Kamelmärkte, mit Volkstanz und -musik, nicht so überlaufen wie Pushkar.

Baneshwara Fair: sehr ursprüngliches Tempelfest mit Jahrmarkt, Gesang und Tanz am Flussufer.

Desert Festival Jaisalmer: Das dreitägige Wüstenfest ist ein einziger Farbenwirbel. Mit Kamelpolo, Marionetten, Schwerttänzen und Akrobaten.

März/April

Elefantenfestival Jaipur: prächtig geschmückte Elefanten, auch Kamele und Pferde. Mit Umzügen und Elefantenpolo.

Holi: Das Fest der Farben wird überall in Nordindien gefeiert. Man bespritzt Passanten mit Farben.

Gangaur Festival in Jaipur: Fest zu Ehren der Göttin Parvati (Gauri), das in einer farbenfrohen Prozession der Frauen gipfelt.

Mewar Festival in Udaipur: Frühlingsfest besonders der Frauen, am Gangaur-Ghat des Sees Pichola. Gesänge, Tänze, Prozessionen und Feuerwerk.

Mai

Summer Festival in Mount Abu: Konzerte und Tänze.

Juli/August

Teej Fair & Festival in Jaipur: Zu Ehren der Götter Shiva und Parvati wird mit Tänzen und Prozessionen die Monsunzeit gefeiert.

September/Oktober

Dussehra Mela in Kota (auch an vielen anderen Orten): großer Markt mit Musik, Umzügen und Theater, gefeiert wird der Sieg des Gottes Rama über den Dämonenkönig.

Oktober/November

Marwar Festival in Jodhpur: Folklorevorführungen mit traditionellen Balladen bei Vollmond.

Pushkar Fair in Pushkar: Beim größten Kamel- und Viehmarkt Rajasthans pilgern Gläubige auch zum Brahma-Tempel am heiligen Pushkar-See.

Chandrabagha Fair in Jhalawar: Auch im äußersten Südosten Rajasthans wird traditionell ein Viehmarkt (mela) veranstaltet, Pilger baden im heiligen Fluss Chambal.

Diwali: Beim winterlichen Lichterfest feiert man in ganz Nordindien Ramas Heimkehr mit seiner geretteten Frau Sita. Öllämpchen vor der kleinsten Hütte, Lichterketten, Feuerwerk.

Weiter zu Kapitel 11

Zum Schönsten gehört das Erleben ungestörter Weite - ob tagsüber in der Wüste oder nachts unter Sternen auf dem Dach eines Palastes.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite