bedeckt München 10°

Reiseführer Japan:Bücher & Filme

MARCO POLO Autoren Angela und Rainer Köhler

Darum nerven Japaner

Christoph Neumann gibt mit diesem Buch, das erstmals 2006 erschien, einen Einblick in den "ungeschminkten Wahnsinn des japanischen Alltags"

Schönheit und Trauer

Yasunari Kawabata, Japans erster Literaturnobelpreisträger, führt die Leser durch seine Lieblingsstadt Kyoto. Auf Deutsch zuerst 1987

Gefährliche Geliebte

Haruki Murakami, derzeit der erfolgreichste japanische Autor, seziert mit diesem Roman (2000 auf Deutsch erschienen) die Seele der Tokioter. In Deutschland wurde das Buch pornografisch genannt, was Japans Kritiker nicht verstehen können

Kirschblüten-Hanami

Regisseurin Doris Dörrie erzählt in ihrem Film von 2009 vom Leben und Tod in Japan. Auch in den früheren Arbeiten "Erleuchtung garantiert" oder "Der Fischer und seine Frau" war sie schon fasziniert von der spirituellen Kraft Nippons

Chihiros Reise ins Zauberland

Der bisher erfolgreichste japanische Film (2003) ist ein Anime: Regisseur und Manga-Zeichner Hayao Miyazaki gewann mit dieser Produktion unter anderem einen Oscar. "Chihiros Reise" führt ein kleines Mädchen in eine Welt der Mythen, Geister und Götter. Eine Art entfesseltes Disneyland, in dem man eines keinesfalls darf: seinen eigenen Namen vergessen

Weiter zu Kapitel 14

Wer mehr als 25 Jahre in Japan lebt und arbeitet, muss dieses Land, seine Menschen, ihre Mentalität und Kultur einfach mögen. Das Fremde ist längst vertraut geworden, auch weil beide Journalisten täglich ihr Gastland beobachten und sensibel werden für das Besondere und für Veränderungen. Das Neue zu suchen, macht ihren Job als Korrespondenten deutschsprachiger Medien so spannend.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite