bedeckt München

Reiseführer Budapest:Low Budg€t

Sehenswertes

EU-Bürger können gegen Vorlage der Ausweispapiere das Parlament ermäßigt besichtigen.

Rentner (ab 65 Jahre) können alle öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos benutzen. Bei Kontrollen muss der Ausweis vorgezeigt werden.

Stadtbesichtigung für rund 1,20 Euro: Mit der Straßenbahnlinie 2 erleben Sie Budapests schönste Seiten im Alltag (möglichst nicht während des Berufsverkehrs, dann ist es zu voll). Am besten ist ein Sitzplatz zur Donau hin. Die Linie 2 fährt in gut 20 Minuten (am Pester Donaukai entlang) vom Pester Brückenkopf der Margaretenbrücke zur Endstation beim Palast der Künste.

Essen & Trinken

In der Zentralen Markthalle Vámház körút 1–3 Straßenbahn 2, 47, 49 bekommen Sie im 1. Stock für 2 Euro herzhafte oder süße lángos (Fladen aus Hefe-Kartoffel-Teig, z. B. mit saurer Sahne und Käse) – köstlich!

Nicht weit vom Liszt Ferenc tér bietet das Napos Oldal VI. Jókai utca 7-8 So geschl. U-Bahn 1: Oktogon vegetarische Snacks und Kuchen für knapp 1 bis 3 Euro.

Im Főzelékfaló Nagymező utca 18 So geschl. U-Bahn 1: Opera kann man zwischen vielen Gemüsegerichten (2–4 Euro) wählen. Auch Fleischgerichte, Suppen, Salate und Süßes.

Einkaufen

Liebhaber von Kristall und Handarbeit wie Stickereien (z. B. Tischwäsche) kaufen in Budapest noch günstig ein, beispielsweise Kristall bei Ajka Kristály , Stickereien im Népművészeti Bolt .

Obst, Gemüse und andere Lebensmittel können Sie günstig und frisch in den alten Stadtteilmarkthallen kaufen, z. B. am Klauzál tér , am Hunyadi tér und in der Hold utca .

Am Abend

In der Oper gibt es für den hinteren 3. Rang Karten zu Preisen von 2-5 Euro.

Im Operettentheater sind in der 5. Kategorie – die Bühne kann nicht vollständig eingesehen werden – günstige Karten zu haben (Preise je nach Aufführung 2-5 Euro).

Übernachten

Zum Sziget-Festival sind die Plätze im Bánki Podmaniczky utca 8 020 7762264 www.hostels.hu 31 Zi. U-Bahn 3: Nyugati pályaudvar besonders begehrt (pro Person im Doppelzimmer 15 Euro, während des Festivals 17 Euro). Die vier Etagen (in einem Studentenwohnheim) sind nur im Juli und August geöffnet.

Einfache, recht kleine Zimmer in guter Lage bietet das Hotel Medosz Jókai tér 9 01 3743000 www.medoszhotel.hu 70 Zi. Straßenbahn 4, 6 U-Bahn 1: Oktogon . Schüler bis 18 Jahre, begleitende Eltern und Rentner bekommen 10 Prozent Rabatt. Doppelzimmer 49-69 Euro (inkl. Frühstücksbuffet).

Weiter zu Kapitel 11

Der Reisejournalist und Übersetzer Matthias Eickhoff ist seit 25 Jahren von der Vielseitigkeit Budapests fasziniert: „Die Donaumetropole ist eine der spannendsten und attraktivsten Städte Mitteleuropas, die ihre Traditionen bewahrt und immer offen für neue Trends ist. Budapest ist voller Dynamik.“ Auch privat ist Matthias Eickhoff mit Budapest eng verbunden, da seine Frau aus der ungarischen Hauptstadt stammt.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite