Testen Sie Ihr Wissen zum Arbeitsrecht.
Mobilität

So will die Deutsche Bahn Autofahrer von der Straße locken

Die Bahn fühlt sich bedroht: Von Uber, Google und neuerdings auch von VW. Deshalb geht sie jetzt selbst in die Offensive - unter anderem mit einem Shuttle-Service von Tür zu Tür.

Von Markus Balser, Berlin

CO₂-Emissionen

Fleischkonzerne schaden dem Klima mehr als die Ölindustrie

Eigentlich müsste der Konsum von Fleisch und Milch sinken, um die Erderwärmung zu begrenzen. Doch die Firmen planen anders - und schaden damit dem Klima, wie eine neue Studie zeigt.

Von Silvia Liebrich

Mecklenburg-Vorpommern

Junger Afghane wohl rechtswidrig abgeschoben

Er gehört einem Bericht zufolge zu den 69 Menschen, die von München aus nach Kabul geflogen wurden. Demnach war sein Asylverfahren zum Zeitpunkt der Abschiebung noch nicht abgeschlossen.

U.S. President Trump speaks about his summit meeting with Russian President Putin during meeting at the White House in Washington
Nach Gipfel in Helsinki

Trump glaubt den Geheimdiensten nun doch

Nach massiver Kritik am Gipfel mit Wladimir Putin räumt der US-Präsident ein, dass Russland die US-Wahl beeinflusst haben könnte. Auf der Pressekonferenz in Helsinki habe er sich "versprochen".

Fraktionschefs fordern mehr Selbstbewusstsein gegenüber Trump

Volker Kauder will, dass Europa mehr sicherheitspolitische Verantwortung übernimmt. Seine Kollegen von FDP, Linken und Grünen ziehen ihre eigenen Schlüsse aus der Europareise des US-Präsidenten.

Das Beste aus der Zeitung

Rundfunkbeitrag
Bundesverfassungsgericht

Ist der Rundfunkbeitrag verfassungskonform?

Karlsruhe entscheidet heute über vier Verfassungsbeschwerden gegen den Rundfunkbeitrag. Welche Folgen könnte das Urteil haben? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Carolin Gasteiger

Großbritannien

Brexit, nächster Akt

In Westminster steht wieder Drama auf dem Spielplan: Premierministerin May knickt vor den Austritts-Hardlinern ein und verärgert die "Remainer". Eine Revolte ihrer Verbündeten übersteht sie nur knapp.

Von Cathrin Kahlweit, London

02:48
Lock-in-Effekt

Eingesperrt im eigenen Zuhause

Getrennte Paare, Familien mit Kinderwunsch, Rentner in viel zu großen Wohnungen - sie alle würden gerne umziehen, können aber nicht. Das Phänomen Lock-in-Effekt im Video erklärt.

Von Sandra Sperling und Sonja Salzburger

'House of Cards' - Kevin Spacey
Interview am Morgen: Politik in Fernsehserien

"Es gibt einen Rückkopplungseffekt zwischen Popkultur und Politik"

Serien wie "House of Cards" oder "Borgen" können ein durchaus positives Bild von Politik vermitteln, sagt Politikwissenschaftler Niko Switek. Oder sie werden missbraucht - wie in China.

Interview von Benjamin Reibert

Wimbledon Champions Dinner
Tennis

"Ich war wie auf einer Mission"

Angelique Kerber blickt bei ihrem ersten Auftritt in Deutschland befreit vom inneren Druck auf ihren Wimbledon-Triumph zurück - und setzt sich ganz neue Ziele.

Von Gerald Kleffmann

Gesichtserkennung
Gesichtserkennung

Sogar Microsoft sieht die Menschenrechte in Gefahr

Ausgerechnet ein Tech-Unternehmen warnt vor dem technischen Fortschritt. Der Staat müsse eingreifen, um Privatsphäre und Meinungsfreiheit zu schützen.

Von Bernd Graff

Viele Besucher scharen sich um das Elektroauto e.GO Life bei der Eröffnung des Werks in Aachen.
Elektromobilität

Auch E-Autos sind Statussymbole

Warum kaufen manche Autokunden einen Stromer - und andere nicht? Studien zeigen: Statt um die Umwelt geht es den meisten um Prämien, Privilegien und ihr Image.

Von Christopher Schrader

Varta
Erste Hilfe

Batterie im Bauch

Früher galten verschluckte Knopfzellen als weniger dramatisch. Heute raten Ärzte: Eltern sollten schnell handeln.

Von Berit Uhlmann

Oma Kolumne Pflege
Die Oma-Kolumne

Haushälterin, nicht mehr Ehefrau

Unsere Senioren-Kolumnistin erzählt heute, wie es war, ihren Partner zu pflegen. Bis sie spürte, dass sie etwas ändern musste.

Von Dorothea Wagner

SZ–Magazin
Ein Lob der Kleinlichkeit

Ge­nau so!

"Korinthenkacker", "Erbsen­zähler" - wer darauf Wert legt, dass Dinge stets korrekt ablaufen, gilt schnell als unsympathisch. Doch die Gewissen­haften halten die Welt zusammen. Eine Ehrerbietung.

Von Till Raether, SZ-Magazin