Donald Trump
USA

Trump will umstrittene Migrationspolitik ändern

Nach tagelanger öffentlicher Empörung sollen Kinder festgenommener illegaler Einwanderer bei ihren Eltern bleiben können. Dazu unterzeichnet der US-Präsident ein entsprechendes Dekret.

Von Hubert Wetzel, Washington

Ein Zyniker und Menschenfeind

Trump hat überraschend per Dekret der Familientrennung an der US-Grenze ein Ende gesetzt. Seine Lösung aber ist kaum weniger hart: Die Kinder sollen jetzt eben mit ihren Eltern in Haft.

Kommentar von Thorsten Denkler, New York

An image of Israeli soldiers is seen on a computer screen with colourful markings of a face recognition programming script in Beersheba
Microsoft und Amazon

Im Dienst der Nation?

Microsoft liefert Software für die umstrittene US-Einwanderungsbehörde, Amazon verkauft Technologie zur Gesichtserkennung an die Polizei. Doch jetzt machen Mitarbeiter, Aktionäre und Bürgerrechtler Druck auf die IT-Konzerne.

Von Kathrin Werner, New York

France And Germany Hold Government Consultations
Flüchtlings-Gipfel in Brüssel

Juncker will konkrete Maßnahmen auf den Weg bringen

So soll es nach dem Willen des EU-Kommissionspräsidenten einen "flexiblen gemeinsamen Rücknahmemechanismus" nahe der Binnengrenzen geben sowie Strafen für Asylsuchende, wenn sie nicht im Land ihrer ersten Registrierung bleiben.

Von Daniel Brössler, Brüssel, und Nico Fried, Berlin

Ein Mann, wie er der CSU gefällt

Innenminister Seehofer stellt den neuen Bamf-Chef Hans-Eckhard Sommer vor. Die Grünen fürchten, dass dieser Seehofers und Söders Kurs "gegen alle Vernunft durchboxen" werde.

Von Robert Roßmann, Berlin

Deutschland ist das beliebteste Einwanderungsland Europas

Die Mehrheit der Zuwanderer fragt allerdings nicht nach Asyl, sondern nach Arbeit und kommt aus Europa. Das zeigt eine Studie der OECD zu den Trends der internationalen Migration.

Von Ulrike Schuster, Berlin

Durchsuchung in Köln-Chorweiler
Ermittlungen

Kampfstoff aus der Kaffeemühle

Der IS scheint neuerdings auf Gift-Anschläge zu setzen. Der Kölner Verdächtige, der schon mit der Rizin-Herstellung begonnen haben soll, handelte, wie in einer Anleitung der Terrormiliz beschrieben.

Von Ronen Steinke

Wahlen Türkei · Stimmabgabe in Stuttgart
Präsidentschaftswahl unter Erdoğan

Wie Türkeistämmige in Deutschland wählen

Nur Gauland ist unbeliebter als Erdoğan, aber die AKP sahnt trotzdem ab: Wie Türkeistämmige in Deutschland wählen - und warum. Ein Überblick in Grafiken.

Von Jana Anzlinger

ZDF-Sportreporterin Claudia Neumann 2016 in Berlin
WM-Kommentatorin Claudia Neumann

Der Fußball und seine Fans haben ein Problem

Eine Frau kommentiert bei der Fußball-WM im Fernsehen live Spiele - und wird aufs Übelste beschimpft. Wahnsinn, dass man immer noch sagen muss, was für ein sexistischer Dreck das ist.

Kommentar von Julian Dörr

ZDF-Sportchef über Neumann-Shitstorm

"Es geht nicht um fachliche Fehler, sondern schlicht um ihr Geschlecht"

WM-Kommentatorin Claudia Neumann wird nach der Partie Japan gegen Kolumbien übelst beschimpft. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann über den Shitstorm, fachliche Fehler und Fußball als Männerbastion.

Interview von Carolin Gasteiger

Diego Costa, Isco

Spanien durchbricht die Kette der Magneten

Iran verteidigt diszipliniert und zerstört konsequent den Spielfluss der erstaunlich umständlichen Spanier. Am Ende schießt Diego Costa aber ein ungewöhnliches Tor zum 1:0-Sieg.

Von Benedikt Warmbrunn, Kasan

Portugal v Morocco: Group B - 2018 FIFA World Cup Russia

Ronaldo jagt die Ziege

Portugals Stürmer verdrängt beim schmeichelhaften 1:0 gegen Marokko eine Legende von der Spitze der europäischen Top-Torjäger. Für die Afrikaner ist die WM dagegen schon vorbei, obwohl sie besser spielen.

Von Maik Rosner, Moskau

.

Jetzt mit gestärkter Kopf- und Körperspannung

Thomas Müller räumt ein, dass die Titelverteidiger zum Start die eigene Turnierverfassung offenbar falsch eingeschätzt haben. Gegen Schweden soll die WM nun auch für das DFB-Team endlich beginnen.

Von Christof Kneer, Sotschi

Fußball-WM 2018
Autoraser

Doppelt so schnell wie die Schweiz erlaubt

Ein deutscher Autofahrer rast mit bis zu Tempo 250 über Autobahnen und durch den Gotthard-Tunnel. Die Schweizer wollen ihn deswegen im Gefängnis sehen - doch das ist juristisch kompliziert.

Von Charlotte Theile, Zürich

jetzt 1,40-Bett
jetzt
Beziehung

Warum 1,40-Meter-Betten gut für die Liebe sind

Unsere Autorin ist traurig, wenn Pärchen auf ein Zwei-Matratzen-Bett wechseln. Sie findet, dass damit die schönste Zeit in der Liebe vorbei ist.

Von Charlotte Haunhorst