Rohrreiniger Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 8 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Rohrreiniger

Haare, Hygieneartikel oder Essensreste sind nur einige Dinge, die täglich im Abfluss landen. Viele denken, was durch das Sieb passt, sollte keine Probleme im Rohr verursachen. Die Wahrheit sieht anders aus, denn die kleinsten Reste setzen sich an der Wand des Rohres ab. So entsteht langsam eine Verstopfung, die das Wasser staut. In dieser Situation hilft ein Rohrreiniger, der die Rückstände in kurzer Zeit mit chemischen oder biologischen Wirkstoffen entfernt. Im Vergleich zu den alternativen Methoden sind Rohrreiniger wirkungsvoller, einfacher in der Handhabung und effizienter.

Wir stellen in unserem Vergleich 8 Rohrreiniger vor und nennen deren jeweilige Eigenschaften. Im anschließenden Ratgeber gehen wir auf die unterschiedlichen Arten von Rohrreinigern und die häufigsten Wirkstoffe ein. Wir zeigen wichtige Hinweise zur Handhabung auf und informieren über die Gefahren für die Umwelt und den Anwender. Abschließend blicken wir auf die Testsieger bei Stiftung Warentest, Öko-Test und anderen Verbraucherportalen.

4 verschiedene Rohrreiniger mit unterschiedlicher Einwirkzeit im großen Vergleich

Mr. Muscle Drano Power Gel Rohrreiniger
Anwendung
Waschbecken, Dusche und Badezimmer
Für Toiletten geeignet
Typ
Gel
Hauptwirkstoff
Natriumhypochlorit und Natriumhydroxid
Wirkungsweise
Chemisch
Einwirkzeit
5 bis 30 Minuten
Menge
1 Liter
Für Metall- und Kunststoffrohre geeignet
Gegen Haare und Fett
Besonderheiten
Hohe Effizienz bei starken Verstopfungen, dringt durch stehendes Wasser, einfache Handhabung in drei Schritten, bis zu 2 Jahre haltbar, kindersicherer Verschluss und natürlicher Zerfall im Abwasser
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon2,68€ Ebay2,59€
Purclean 011012 A2000 Rohrreiniger
Anwendung
Waschbecken, Dusche, Badezimmer und Bodenabläufe
Für Toiletten geeignet
Typ
Druckbehälter
Hauptwirkstoff
Keine Angaben
Wirkungsweise
Physikalisch
Einwirkzeit
Sofortwirkung
Menge
100 Milliliter
Für Metall- und Kunststoffrohre geeignet
Gegen Haare und Fett
Besonderheiten
Hohe Wirkung durch Druck und Kompression, Einfache Anwendung, schnelle Beseitigung von Verstopfungen, ohne ätzende Chemikalien und Zubehör für größere Abflüsse erhältlich
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen Ebay13,94€
Hotrega H160405001 Abfluss Fix Rohrreiniger
Anwendung
Waschbecken, Spültisch, Dusche, Badewanne und diverse Abläufe
Für Toiletten geeignet
Typ
Konzentrat
Hauptwirkstoff
Kaliumhydroxid
Wirkungsweise
Chemisch
Einwirkzeit
30 Minuten
Menge
1 Liter
Für Metall- und Kunststoffrohre geeignet
Gegen Haare und Fett
Besonderheiten
Hilft bei Rohrverstopfungen, zur Vorbeugung übler Gerüche, schont Rohre und Dichtungen, starke Wirkung, einfache Anwendung und in Deutschland hergestellt
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon8,68€ Ebay9,49€
Biohy Rohrreiniger
Anwendung
Siphons, Rohre und Abflüsse
Für Toiletten geeignet
Typ
Konzentrat
Hauptwirkstoff
Kaliumhydroxid
Wirkungsweise
Chemisch
Einwirkzeit
30 Minuten
Menge
1 Liter
Für Metall- und Kunststoffrohre geeignet
Gegen Haare und Fett
Besonderheiten
100 Prozent vegan, geruchsneutral, gegen diverse Verstopfungsarten, taut gefrorene Abflüsse auf, schont Rohre und Dichtungen, wird in Deutschland hergestellt
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon18,67€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Mr. Muscle Drano Power Gel Rohrreiniger Purclean 011012 A2000 Rohrreiniger Hotrega H160405001 Abfluss Fix Rohrreiniger Biohy Rohrreiniger
Anwendung
Waschbecken, Dusche und Badezimmer Waschbecken, Dusche, Badezimmer und Bodenabläufe Waschbecken, Spültisch, Dusche, Badewanne und diverse Abläufe Siphons, Rohre und Abflüsse
Für Toiletten geeignet
Typ
Gel Druckbehälter Konzentrat Konzentrat
Hauptwirkstoff
Natriumhypochlorit und Natriumhydroxid Keine Angaben Kaliumhydroxid Kaliumhydroxid
Wirkungsweise
Chemisch Physikalisch Chemisch Chemisch
Einwirkzeit
5 bis 30 Minuten Sofortwirkung 30 Minuten 30 Minuten
Menge
1 Liter 100 Milliliter 1 Liter 1 Liter
Für Metall- und Kunststoffrohre geeignet
Gegen Haare und Fett
Besonderheiten
Hohe Effizienz bei starken Verstopfungen, dringt durch stehendes Wasser, einfache Handhabung in drei Schritten, bis zu 2 Jahre haltbar, kindersicherer Verschluss und natürlicher Zerfall im Abwasser Hohe Wirkung durch Druck und Kompression, Einfache Anwendung, schnelle Beseitigung von Verstopfungen, ohne ätzende Chemikalien und Zubehör für größere Abflüsse erhältlich Hilft bei Rohrverstopfungen, zur Vorbeugung übler Gerüche, schont Rohre und Dichtungen, starke Wirkung, einfache Anwendung und in Deutschland hergestellt 100 Prozent vegan, geruchsneutral, gegen diverse Verstopfungsarten, taut gefrorene Abflüsse auf, schont Rohre und Dichtungen, wird in Deutschland hergestellt
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon2,68€ Ebay2,59€ AmazonPreis prüfen Ebay13,94€ Amazon8,68€ Ebay9,49€ Amazon18,67€ EbayPreis prüfen

1. Mr. Muscle Drano Power Gel Rohrreiniger mit hochwirksamen Inhaltsstoffen

Der Mr. Muscle Drano Power Gel Rohrreiniger ist für die Becken in der Küche und im Badezimmer oder für den Abfluss in der Dusche geeignet. Für die Reinigung einer verstopften Toilette sollte der Reiniger nicht zum Einsatz kommen. Die Flasche enthält einen Liter des Power-Gels, das eine hohe Wirkung bei starken Verstopfungen haben soll. Es sinkt laut dem Hersteller S. C. Johnson & Son, Inc. durch stehendes Wasser und löst Haaransammlungen und Fette auf. Dem Hersteller zufolge eignet sich das Mittel für Metall- und Kunststoffrohre. Einzig bei Aluminium, vergoldeten Armaturen oder empfindlichen Oberflächen ist Vorsicht geboten.

Das Drano-Gel enthält die zwei Hauptwirkstoffe Natriumhypochlorit und Natriumhydroxid, die chemisch wirken. Der Hersteller verspricht, dass die Chemikalien im Abwasser zerfallen. Ein kindersicherer Verschluss soll dafür sorgen, dass unbefugte Personen keinen Kontakt mit der Flüssigkeit haben.

Der Hersteller betont die einfache Handhabung in zwei Schritten: Zuerst 500 Milliliter des Rohrreinigers in den verstopften Abfluss gießen und nach 5 Minuten mit ausreichend warmem Wasser nachspülen. Fließt das Wasser danach nicht ab, rät der Hersteller zu einer längeren Einwirkzeit bis zu etwa 30 Minuten oder zu einer höheren Dosierung. Der Rohrreiniger ist bis zu 2 Jahre haltbar, wenn bei der Lagerung kein Sonnenlicht an die Flasche kommt. Chlorbleiche könnte sich zersetzen. Dafür sorgt Licht. Zusätzlich macht die S. C. Johnson & Son, Inc. auf folgende Gefahren aufmerksam:

  • Den Rohrreiniger niemals mit anderen Produkten benutzen. Bei einer chemischen Reaktion könnten giftige Chlor-Gase entstehen.
  • Einige Metalle könnten nach der Anwendung zu rosten beginnen.
  • Der Rohrreiniger ist für Wasserorganismen über längere Zeit schädlich.
  • Das Power-Gel darf nicht in die Augen oder auf die Haut kommen, es kann schwere Schäden und Verätzungen verursachen.
Was sind Natriumhypochlorit und Natriumhydroxid? Natriumhypochlorit ist Chlorbleichlauge – ein säurehaltiges Salz. Die Chlorbleichlauge kommt in Schwimmbädern oder Reinigungsmitteln vor und hat eine desinfizierende, reinigende und bleichende Wirkung. Das Salz ist eine gelbliche Substanz, die nur in wässrigen Lösungen haltbar ist. Natriumhydroxid ist Natronlauge, die in der Industrie eine der wichtigsten Chemikalien darstellt. In fester Form kommt Natriumhydroxid meist in Abflussreinigern vor, weil es Fette und Proteine lösen kann. Die beiden Hauptwirkstoffe wirken chemisch. Sie reagieren im Abfluss und lösen Verstopfungen wirkungsvoll auf.

Zusammenfassung

Das Drano-Power-Gel soll hartnäckige Verstopfungen lösen und Haare oder Seifenreste effizient entfernen. Der Anbieter verspricht hochwirksame Inhaltsstoffe und eine einfache Anwendung. Das Mittel ist dem Hersteller zufolge für die meisten Rohrarten geeignet, doch gibt es bei der Handhabung einige Sicherheitshinweise zu beachten.

FAQ

Kann ich den Mr. Muscle Drano Power Gel Rohrreiniger für die Toilette benutzen?

Nein, der Hersteller rät davon ab. Die große Wassermenge würde das Mittel zu stark verdünnen, sodass es zu wenig wirkt. Zusätzlich besteht laut Amazon-Verkäufern die Gefahr, dass es mit den Resten von WC-Reinigern oder Entkalkern reagiert und giftige Gase freisetzt.

Eignet sich der Rohrreiniger für Duschabflüsse?

Ja, der Mr. Muscle Drano Power Gel Rohrreiniger ist nach Herstellerangaben für Duschabflüsse mit Kunststoff- und Metallrohren geeignet.

Welche Menge des Mittels brauche ich für eine Anwendung?

Der Ein-Liter-Behälter reicht für zwei Anwendungen mit je 500 Millilitern aus. Bleibt die Verstopfung hartnäckig, rät der Hersteller zu einer höheren Dosis.

Hilft der Abflussreiniger bei schlechten Gerüchen?

Ja, gemäß Verkäufer bei Amazon beseitigt das Gel Bakterien und Verstopfungen. So verschwinden die Gerüche und für eine vorbeugende Wirkung empfiehlt der Verkäufer, wöchentlich 250 Milliliter in den Abfluss zu geben.

Für welche Rohrarten ist der Abflussreiniger geeignet?

Das Gel ist nach Herstellerangaben für die meisten Abflussrohre aus Kunststoff, Metall und Blei geeignet. Bei Rohren aus Messing rät der Amazon-Verkäufer, den Rohrreiniger mit ausreichend Wasser nachzuspülen. Einzig bei vergoldeten Armaturen und Aluminiumrohren könnte das Power-Gel die Materialien angreifen.

2. Purclean 011012 A2000 Rohrreiniger – schnelle Wirkung durch Druck

Der Purclean 011012 A2000 Rohrreiniger ist für das Waschbecken und diverse Bodenabläufe wie in der Dusche geeignet. Ein Einsatz bei verstopften Toiletten ist möglich, dazu bietet der Hersteller ein Zubehörpaket mit großer Saugglocke an. Der Abflussreiniger soll Haare und Fette zuverlässig entfernen und in diversen Rohren aus Metall oder Kunststoff eine Verbesserung bewirken.

Der A2000-Rohrreiniger setzt sich aus einem 100-Milliliter-Druckbehälter und einem Kolben zusammen. Er wirkt physikalisch, indem das komprimierte Gas die Verstopfung mit viel Druck löst. Ein Pumpstoß soll ausreichen, um eine sofortige Besserung zu bewirken. Der Hersteller verspricht eine schnelle und einfache Anwendung ohne ätzende Chemikalien.

Der Abflussreiniger soll zuverlässig eine Saugglocke oder eine Rohrreinigungsspirale ersetzen. Der Hersteller macht auf einige Gefahren aufmerksam. So kann der unter Druck stehende Behälter bei Erwärmung explodieren. Einige Inhaltsstoffe können allergische Reaktionen auslösen und das Aerosol im Behälter ist leicht entzündlich. Es kann schwere Augenreizungen hervorrufen und zu einer Benommenheit führen.

Was ist ein Aerosol? Aerosole sind die kleinsten Teilchen in der Luft, die als Schwebeteilchen bezeichnet werden. Pollen, Sporen und Bakterien sind beispielsweise Bioaerosole und befinden sich ständig in der Luft. Vom Menschen zugesteuerte Aerosole sind Asche oder Staub.

Zusammenfassung

Der A2000 Rohrreiniger wirkt physikalisch, indem er die Verstopfung Purclean zufolge mithilfe von Druck zuverlässig löst. Die Anwendung soll sich einfach gestalten und das Problem soll in kurzer Zeit beseitigt sein. Der Hersteller macht auf einige Gefahren aufmerksam und versichert, keine ätzenden Chemikalien zu verwenden.

FAQ

Werden die Rohre durch den Druck beschädigt?

Nein, mehrere Amazon-Kunden berichten von positiven Erfahrungen ohne Schäden.

Was muss ich bei der Anwendung im Spülbecken beachten?

Ein Amazon-Kunde rät, den Überlauf vor der Anwendung zu verschließen. Damit der Inhalt des Rohrreinigers zur Verstopfung gelangt und nicht am falschen Ort entweicht.

Kann ich den Purclean 011012 A2000 Rohrreiniger bei einer verstopften Toilette verwenden?

Ja, doch nur mit dem separaten Zubehörpaket mit größerer Saugglocke und dem Pumphebel.

Eignet sich das Produkt für Kunststoffrohre?

Ja, nach Herstellerangaben ist der Purclean 011012 A2000 Rohrreiniger für jede Art von Rohr geeignet.

3. Hotrega H160405001 Abfluss Fix Rohrreiniger – beugt schlechten Gerüchen vor

Der Hotrega H160405001 Abfluss Fix Rohrreiniger soll eine starke Wirkung erzielen und Rohre und Dichtungen schonen. So soll sich das in Deutschland hergestellte Produkt für Metall- und Kunststoffrohre eignen. Das Konzentrat mit dem Hauptwirkstoff Kaliumhydroxid löst Haare und andere Rückstände wie Seifenreste, Fette oder Watte auf. Sie erhalten eine Flasche mit dem Inhalt von einem Liter.

Was ist Kaliumhydroxid? Kaliumhydroxid ist unter dem Namen Kalilauge bekannt und stellt zumeist einen geruchlosen Feststoff dar. Er kommt beispielsweise in Batterien zum Einsatz und reagiert mit Wasser. So ist es bei Rohrreinigern mit Kaliumhydroxid wichtig, direkt nach dem Einsatz mit Wasser nachzuspülen. Es kann Fette und Haare auflösen, doch greift Kalilauge einige Materialien wie Acrylglas, glasierte Oberflächen von Badewannen oder Keramik an. Es ist ätzend und schädigt bei einem Kontakt die Haut und die Augen.

Der Hersteller verspricht eine einfache und schnelle Anwendung. So muss zuerst das aufgestaute Wasser aus dem Abfluss. Danach 200 Milliliter des Reinigers in den Abfluss geben und 200 Milliliter heißes Wasser nachschütten. Die Einwirkzeit dauert 30 Minuten, dann den Abfluss mit viel warmem Wasser spülen. Ist die Verstopfung nicht weg, rät der Hersteller zu einer erneuten Anwendung. Für eine höhere Wirkung lässt sich die Dosierung erhöhen oder die Einwirkzeit über Nacht verlängern.

Der Abflussreiniger soll Verstopfungen beseitigen und schlechten Gerüchen vorbeugen. Wer wöchentlich eine Menge von 40 bis 50 Millilitern in den Abfluss gibt, kann unangenehme Gerüche aus dem Waschbecken, dem Spültisch oder der Badewanne verhindern. Der Hersteller verspricht eine wirksame Anwendung in diversen Abläufen und der Toilette.

Zusammenfassung

Der Abfluss Fix Rohrreiniger soll Rohrverstopfungen und üble Gerüche zuverlässig beseitigen. Bei einer wöchentlichen Benutzung beugt das Konzentrat laut Hotrega schlechten Gerüchen aus diversen Abflüssen vor. Der Hersteller verspricht einen Reiniger, der Rohre schont und einfach in der Anwendung ist.

FAQ

Kann ich den Hotrega H160405001 Abfluss Fix Rohrreiniger in die Spülmaschine geben?

Nein. Dafür empfiehlt sich ein spezifisches Reinigungsprodukt für Geschirrspülmaschinen.

Eignet sich der Abflussreiniger für Kunststoffrohre?

Ja, die Inhaltsstoffe greifen den Kunststoff nicht an.

Darf ich den Rohrreiniger in die Toilette geben?

Ja, ein Einsatz bei einer verstopften Toilette ist möglich.

Wird das Mittel im Abfluss warm?

Ja, Kaliumhydroxid reagiert mit Wasser. Es kommt zu einer exothermischen Reaktion, sodass Energie in Form von Wärme entsteht.

Ist das ein Gel?

Nein, der Hotrega H160405001 Abfluss Fix Rohrreiniger ist ein Konzentrat. Sobald die angegebene Menge des Mittels im Abfluss ist, sollten Sie für die gewünschte Reaktion sofort mit Wasser nachspülen.

4. Biohy Rohrreiniger – zu 100 Prozent vegan

Der Biohy-Rohrreiniger eignet sich für Haushalte und Großküchen. Nach Herstellerangaben wirkt er stark gegen Verstopfungen, entfernt Fettablagerungen oder Haare und beugt Gerüchen vor. Das Mittel soll schädliche Keime zuverlässig vernichten und eingefrorene Abflüsse auftauen. Das Produkt ist in Deutschland hergestellt und das Angebot umfasst eine Flasche mit dem Inhalt eines Liters.

Biohy verspricht, dass der Rohrreiniger zu 100 Prozent vegan ist und so keine tierischen Produkte enthält. Er wirkt mithilfe von Kaliumhydroxid und ist geruchsneutral. Das Produkt schont dem Hersteller zufolge Rohre und Dichtungen und ist für diverse Abflüsse und Materialien geeignet.

Da es sich um ein Konzentrat handelt, sollten Sie den Rohrreiniger immer verdünnen. Für eine Anwendung reichen 50 Milliliter des Mittels und ein Liter Wasser aus. Danach das Gemisch in den vorher entwässerten Abfluss geben und 30 Minuten warten. Abschließend mit ausreichend Wasser nachspülen. Bei hartnäckigen Verstopfungen rät der Hersteller zu einer Wiederholung. Biohy macht auf diverse Gefahren aufmerksam, so sollte die Benutzung mit viel Konzentration und Aufmerksamkeit erfolgen.

Chemische Rohrreiniger enthalten Stoffe, die auf unterschiedliche Weise gefährlich sein können. Säuren verursachen beispielsweise Augenschäden oder Verätzungen auf der Haut. Abflussreiniger mit Chlor können mit anderen Mitteln reagieren und gefährliche Gase freisetzen. Verschluckt ein Kind den Reiniger aus Versehen, kann das tödlich enden. Viele Inhaltsstoffe sind leicht entzündlich oder explosiv, weshalb eine korrekte Lagerung wichtig ist. Für eine sichere Handhabung sollten Sie die Gebrauchsanleitung vor der Benutzung lesen und sich exakt an die Schritte und Empfehlungen des Herstellers halten.

Zusammenfassung

Der Abflussreiniger wirkt mithilfe von Kaliumhydroxid, so verspricht der Hersteller eine zuverlässige Beseitigung von Verstopfungen. Das Mittel soll Haare, Fettreste, gefrorenes Wasser und Hygieneartikel in kurzer Zeit entfernen. Das Produkt ist laut Biohy zu 100 Prozent vegan und geruchsneutral.

FAQ

Wie viel Biohy-Rohrreiniger benötige ich für eine Anwendung?

Laut Hersteller reicht es aus, pro Anwendung 50 Milliliter des Abflussreinigers mit einem Liter Wasser zu mischen und danach in den Abfluss zu geben.

Eignet sich der Rohrreiniger für Kunststoffrohre?

Ja, der Biohy-Rohrreiniger ist nach Herstellerangaben für Kunststoff- und Metallrohre geeignet.

Kann ich den Reiniger fürs WC benutzen?

Ja, dann ist ein Verdünnen mit Wasser unnötig. Der Amazon-Verkäufer rät, direkt 50 Milliliter in das WC zu geben und nach 30 Minuten zu spülen.

Darf ich den Rohrreiniger für eine Dachrinne aus Aluminium verwenden?

Nein, davon ist abzuraten. Das Kaliumhydroxid kann Aluminium zersetzen.

Welche Menge des Mittels ist in der Flasche enthalten?

Der Rohrreiniger hat einen Liter Inhalt.

5. Clean at Home Drain Active Gel Rohrreiniger – in dreifacher Ausführung

Der Clean at Home Drain Active Gel Rohrreiniger ist ein chlorhaltiges Mittel, das nach Herstellerangaben wirksam gegen hartnäckige Verstopfungen hilft. Es ist für alle Rohrarten geeignet und entfernt laut Clean at Home unangenehme Gerüche, Seifenreste, Fettrückstände oder Haare. Bei einer regelmäßigen Anwendung beugt der Abflussreiniger neuen Verstopfungen und schlechten Düften vor.

Das Angebot beinhaltet drei Flaschen des Rohrreinigers. Jedes Behältnis enthält einen Liter des Gels, sodass mit den 3 Litern einige Anwendungen möglich sind.

Der Hersteller betont, dass Sie die Flüssigkeit niemals mit anderen Produkten mischen dürfen. Durch eine chemische Reaktion könnten gefährliche Chlorgase entstehen. Zusätzlich warnt Clean at Home vor Verätzungen und Augenschäden bei einem Kontakt mit dem Mittel. Zur Lagerung empfiehlt der Hersteller einen sonnengeschützten, trockenen und sicheren Ort, auf den Kinder keinen Zugriff haben.

Wie wirkt ein Rohrreiniger? Die meisten Abflussreiniger enthalten chemische Verbindungen auf Basis von Natriumhypochlorit oder Kaliumhydroxid. Die Stoffe reagieren im Rohr und entfernen die für den Stau verantwortlichen Rückstände. Bei Produkten mit Kaliumhydroxid beginnt die Reaktion beispielsweise durch Zugabe von Wasser. Daneben gibt es biologische Abflussreiniger, die natürliche Enzyme enthalten. Sie sorgen für eine umweltfreundliche Zersetzung der Fette und Proteine in Seifenresten oder Haaren. Zwar dauert die Einwirkzeit länger, doch sind biologische Rohrreiniger weniger aggressiv und umweltfreundlicher.

Zusammenfassung

Der Active Gel Rohrreiniger soll wirksam gegen Verstopfungen sein, ihnen vorbeugen und Gerüche verhindern. Das Produkt ist dem Hersteller zufolge für diverse Rohrarten geeignet und funktioniert auf Basis von Chlor. Zum Lieferumfang zählen drei Flaschen mit je einem Liter des Reinigers.

FAQ

Funktioniert der Clean at Home Drain Active Gel Rohrreiniger mit Kaliumhydroxid?

Nein, der Hauptwirkstoff ist Natriumhypochlorit. Der Hersteller warnt vor gefährlichen Chlorgasen, die bei einer Mischung mit anderen Produkten entstehen können.

Hilft der Abflussreiniger gegen Gerüche?

Ja, er soll schlechte Gerüche entfernen. Bei einer regelmäßigen Benutzung wirkt das Gel laut Hersteller vorbeugend.

Entfernt das Produkt die Haare im Abfluss?

Ja, der Clean at Home Drain Active Gel Rohrreiniger soll Gerüche, Seife, Haare und Fettreste schnell und effektiv beseitigen.

Was beinhaltet der Lieferumfang?

Das Angebot umfasst drei Flaschen des Active-Gels mit je einem Liter.

6. Mellerud MEL9151 Rohrreiniger – Inhalt für vier Anwendungen

Der Mellerud MEL9151 Rohrreiniger soll Verstopfungen lösen und Gerüche entfernen. Der Hersteller verspricht eine große Wirkung gegen Speisereste, Seife, Haare oder Watte. Eine Verwendung ist in der Küche und im Badezimmer, wie beim Badewannenabfluss oder beim WC-Ablauf, möglich. Da keine Wärme entsteht, eignet sich das Produkt Mellerud zufolge für alle Abflussrohre aus Metall oder Kunststoff. Die gelartige Substanz soll sich schnell verteilen und den Schmutz auflösen, ohne dass zusätzliche Schritte nötig sind. Bei einer wöchentlichen Benutzung beugt das Rohrreinigungsmittel schlechten Gerüchen vor.

Die Flasche enthält einen Liter des Rohrreinigers, was für vier Anwendungen ausreicht. Pro Verwendung 250 Milliliter des Gels in den Abfluss geben und nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten mit warmem Wasser nachspülen. Ist das Problem nicht gelöst und läuft das Wasser weiterhin nicht ab, empfiehlt Mellerud zur Erhöhung der Dosis oder einer Einwirkzeit über Nacht.

Das Reinigungsmittel enthält Natriumhydroxid, das schwere Verätzungen verursachen kann. Bei einer empfindlichen Oberfläche wie Aluminium oder Lack ist von einer Benutzung abzusehen. Der Hersteller betont, vor der ersten Verwendung die Warnhinweise zu beachten. Er empfiehlt, bei der Anwendung Schutzhandschuhe, eine Schutzbrille und geeignete Kleidung zu tragen. Mellerud zufolge sind die Inhaltsstoffe materialschonend und selbsttätig.

Zusammenfassung

Der MEL9151 Rohrreiniger enthält Natriumhydroxid, das Verstopfungen lösen und unangenehme Gerüche zuverlässig beseitigen soll. Das Produkt ist für alle Rohrarten geeignet und lässt sich in der Küche oder im Badezimmer verwenden. Mellerud macht auf die nötigen Schutzmaßnahmen, die starke Leistung und die leichte Anwendung aufmerksam.

FAQ

Welche Menge muss ich wöchentlich in den Abfluss gießen?

Um unangenehme Gerüche zu verhindern, reicht eine wöchentliche Dosierung von 50 Millilitern.

Kann ich den Mellerud MEL9151 Rohrreiniger für die Geschirrspülmaschine benutzen?

Nein, der Hersteller rät davon ab. Für die Spülmaschine gibt es spezielle Reiniger, die besser geeignet sind.

Eignet sich der Abflussreiniger für Kunststoffrohre?

Ja, das Produkt ist nach Herstellerangaben zur Beseitigung von Verstopfungen in Kunststoffrohren geeignet.

Kann ich das Mittel fürs WC verwenden?

Ja, laut Hersteller löst der Mellerud MEL9151 Rohrreiniger verstopfte Toiletten.

Wie viel des Rohrreinigers ist in der Flasche enthalten?

Der Inhalt der Flasche beträgt einen Liter, was für vier Anwendungen ausreichen sollte.

7. Conel Care Rohrgranate Rohrreiniger – wirkt mit Schwefelsäure

Der Conel Care Rohrgranate Rohrreiniger soll eine Sofortlösung bei hartnäckigen Verstopfungen sein. Wegen seines Gewichts erreicht das Mittel gemäß Hersteller tiefer liegende Stellen und löst sie auf. Es soll die Materialien nicht angreifen und unbedenklich für biologische Kläranlagen sein. Der Reiniger eignet sich für den gewerblichen Einsatz und der Hersteller empfiehlt die Benutzung nur von Fachpersonen. Die Flasche enthält 1.000 Milliliter des Abflussreinigers.

Der Rohrreiniger Rohrgranate enthält Schwefelsäure, die Haare, Fettablagerungen und Hygieneartikel schnell beseitigen soll. Zusätzlich hilft der gebrauchsfertige Reiniger Conel zufolge bei gefrorenen Leitungen.

Zur Anwendung zuerst das überschüssige Wasser entfernen und 500 Milliliter in den Abfluss geben. 5 bis 10 Minuten warten, dann mit viel kaltem Wasser nachspülen. Ist das Ergebnis nicht zufriedenstellend, rät der Hersteller zu einer Wiederholung. Während der Anwendung sollte für eine gute Lüftung gesorgt sein, damit die Dämpfe abziehen können. Bei einigen Oberflächen kann das Reinigungsmittel aggressiv wirken, so ist bei folgenden Materialien Vorsicht geboten:

  • Aluminium
  • Chrom
  • Verzinkten Materialien
  • Acryloberflächen
Schwefelsäure gehört zu den aggressivsten Säuren und hat eine stark ätzende Wirkung. Ist die Schwefelsäure mit Wasser verdünnt, wirkt sie bei einem Hautkontakt weniger ätzend. Dennoch können lokale Reizungen entstehen und bei einem Augenkontakt kann es zu irreparablen Schäden kommen. Schwefelsäure ist eine zähflüssige Substanz, die farb- und geruchlos ist. Sie kommt neben Rohrreinigern in Autobatterien zum Einsatz und gilt neben Chlor als meistproduzierter Grundstoff.

Zusammenfassung

Der Conel-Rohrreiniger mit Schwefelsäure soll hartnäckige Verstopfungen lösen und eignet sich für den gewerblichen Einsatz. Nach Herstellerangaben sollte nur eine Fachperson davon Gebrauch machen. Der Abflussreiniger beseitigt Conel zufolge alle Zellstoffverbindungen, Haare oder Hygieneartikel und greift die Materialien der Leitung nicht an.

FAQ

Kann ich den Conel Care Rohrgranate Rohrreiniger für eine Spülmaschine nutzen?

Nein, der Verkäufer bei Amazon rät von einem Einsatz in der Geschirrspülmaschine ab.

Eignet sich der Abflussreiniger für eine Toilette?

Ja, der Conel Care Rohrgranate Rohrreiniger kann laut Amazon-Verkäufer Verstopfungen im WC-Abfluss lösen.

Wie lange muss ich den Reiniger einwirken lassen?

5 bis 10 Minuten reichen laut Anbieter aus, das Fenster sollte während der Zeit geöffnet sein.

Welche Menge des Rohrreinigers muss ich pro Anwendung nehmen?

Pro Anwendung sollten es laut Produktbeschreibung 500 Milliliter sein, um eine gute Wirkung zu erzielen.

Löst der Abflussreiniger Haare auf?

Ja, das Produkt beseitigt Haaransammlungen, Fettablagerungen oder Hygieneartikel.

8. Orthoganic Bio Fresh Rohrreiniger – zu 100 Prozent biologisch abbaubar

Der Orthoganic Bio Fresh Rohrreiniger wirkt gegen Verstopfung in Rohren und Abflüssen, wie in der Dusche oder im Siphon. Er soll geruchsneutralisierend sein und die Materialien schonen. Zur Anwendung das Konzentrat gut schütteln und eine bis vier Verschlusskappen mit einem Liter Wasser mischen. Das entspricht 25 bis 100 Milliliter pro Benutzung. Das Gemisch in den Abfluss geben und nicht nachspülen.

Der Abflussreiniger soll zu 100 Prozent biologisch abbaubar sein und enthält natürliche Enzyme. Es handelt sich um Mikroorganismen, die die natürliche Spaltung von organischen Substanzen vorantreiben. So soll das Mittel sicher für den Menschen und die Umwelt sein.

Neben Haushaltsabflüssen eignet sich das Produkt für Tanks, indem Sie das Gemisch auf der Oberfläche verteilen und einwirken lassen. Weitere Anwendungsgebiete nennt der Hersteller wie folgt:

  • Mobiltoiletten
  • Campingtanks
  • Bodenabläufe
  • Pumpensumpf
  • Reinigungstextilien
Was ist ein Pumpensumpf? Es handelt sich um einen kleinen Raum in einem Pumpsystem, in dem sich der Saugstutzen befindet. Der Pumpensumpf liegt immer am untersten Punkt des Systems, damit die Flüssigkeit zum Saugstutzen fließt. Er kommt beispielsweise bei der Abwasserentsorgung zum Einsatz, um das Abwasser auf einen höheren Standort zu befördern.

Zusammenfassung

Der Bio Fresh-Rohrreiniger ist nach Herstellerangaben zu 100 Prozent biologisch und baut organische Substanzen und den Nährboden für Bakterien ab. Er ist dem Hersteller zufolge sicher für den Menschen und die Umwelt und wird mit Wasser gemischt. Das Konzentrat ist für diverse Abflüsse sowie Bodenabläufe geeignet und ist bei Tanks und Siphons verwendbar.

FAQ

Darf ich den Orthoganic Bio Fresh Rohrreiniger bei Plastikrohren benutzen?

Ja, das Produkt ist für diverse Rohrarten und Materialien geeignet.

Mit wie viel Wasser muss ich den Rohrreiniger nachspülen?

Der Hersteller empfiehlt, den Rohrreiniger nicht nachzuspülen.

Welche Menge enthält die Flasche?

Der Abflussreiniger enthält 500 Milliliter des Konzentrats.

Welchen Hauptwirkstoff hat der Abflussreiniger?

Der Rohrreiniger enthält Enzyme, die die natürliche Spaltung der Ablagerungen im Abfluss vorantreiben. Daneben sind weitere Substanzen wie Duft-, Farbstoffe und Tenside enthalten.

Was ist ein Rohrreiniger?

Rohrreiniger VergleichEin Rohrreiniger ist ein Reinigungsmittel, das bei verstopften Abflüssen hilft. Die chemische oder biologische Substanz löst beispielsweise Haare und Seifenreste auf, damit das Wasser abfließen kann. Eine Anwendung ist bei den meisten Abflüssen wie beim Waschbecken, der Badewanne oder der Toilette möglich. Je nach Inhaltsstoff ist die Benutzung mit Risiken verbunden, weil die enthaltenen Säuren stark ätzend wirken und oft schädlich für die Umwelt sind. Sie lösen hartnäckige Verstopfungen in kurzer Zeit.

Wie funktioniert ein Rohrreiniger?

Die Wirkungsweise eines Rohrreinigers hängt immer vom Inhaltsstoff ab. Chemische Mittel reagieren im Abfluss mit Wasser oder Luft und greifen die Fettablagerungen oder Seifenreste an. Häufig geschieht das, indem bei der Reaktion zusätzlich Wärme entsteht. So lösen sich die Substanzen auf und das Rohr ist wieder frei. Biologische oder organische Mittel enthalten dagegen Stoffe, die mit den Substanzen reagieren. Es entsteht keine Wärme und der natürliche Zerfall ist beschleunigt. Die Reaktionsweise kann sich von Stoff zu Stoff unterscheiden.

Wozu benötige ich einen Abflussreiniger?

Viele kennen die Situation, wenn sich das Wasser im Waschbecken staut und nicht mehr abläuft. Oft handelt es sich um einen schleichenden Prozess, der in der vollständigen Verstopfung endet. Was tun? Wer es bequem mag, der greift zum Telefon und ruft eine Fachperson. Die Mehrheit legt selbst Hand an und beseitigt das Problem. Dann kommt vielfach ein Rohrreiniger zum Einsatz. Zwar können eine Saugglocke, eine Abflussspirale oder eine Demontage des Siphons helfen, doch der Abflussreiniger hat einige Vorteile.

Ein guter Rohrreiniger beseitigt die hartnäckigsten Verstopfungen und löst Kaffeesatz, Seifenrückstände oder Essensreste auf. So hilft er gleichzeitig gegen unangenehme Gerüche. Die Handhabung gestaltet sich einfach und der Aufwand ist im Vergleich zur Demontage des Abflusses gering. Das Mittel muss nur für kurze Zeit einwirken und lässt sich bequem wegspülen. Der Reiniger ist zumeist für alle Arten von Rohren geeignet, einzig bei Aluminium ist eine gewisse Vorsicht geboten.

Wie kommt es zu einer Verstopfung? Eine Verstopfung kann in jedem Abfluss entstehen. Häufiger geschieht sie im Badezimmer, wo viele Haare in der Dusche und im Waschbecken landen. Gemeinsam mit Hautschuppen, Seifenresten und Kalk setzen sie sich ab und verengen den Durchgang bis zur vollständigen Verstopfung. Die Übeltäter in der Toilette sind häufig Hygieneartikel und in der Küche lösen Essensreste, Kaffeesatz oder Fette eine Blockade aus.

Nachteile von Rohrreinigern sind die Gefahren bei der Anwendung. Die meisten Produkte führen beim Kontakt zu Verätzungen oder Augenschäden, sodass jeder Schritt gut überlegt sein sollte. Kaum im Abfluss richten die chemischen Reiniger einen weiteren Schaden an – die aggressiven Mittel zerstören wichtige Mikroorganismen im Abwasser. Stark chemische Substanzen sind für die Umwelt schädlich, weshalb eine korrekte Entsorgung wichtig ist. Wer unangenehme Gerüche beseitigen möchte oder öfter verstopfte Rohre hat, benötigt eine große Menge des Reinigers. Das kann mit der Zeit kostspielig werden, denn einige Ein-Liter-Flaschen reichen nur für zwei Anwendungen.

Vor- und Nachteile von Rohrreinigern

  • Für hartnäckige Verstopfungen geeignet
  • Hilft bei schlechten Gerüchen
  • Kurze Einwirkzeit
  • Einfache Handhabung
  • Geringer Aufwand
  • Einsatz bei diversen Rohrarten möglich
  • Oft umweltschädlich
  • Häufig besteht hohes Gesundheitsrisiko
  • Bei regelmäßiger Anwendung teuer

Ist ein Abflussreiniger schädlich?

Nicht jeder Rohrreiniger ist schädlich, denn die biologischen Mittel regen einen natürlichen Verfallsprozess an. Enthalten die Reiniger dagegen aggressive Stoffe wie Natriumhydroxid oder Schwefelsäure, bestehen mehrere Risiken. Wer den Dampf einatmet, muss mit Benommenheit rechnen. Bei Chlor- und Schwefelgasen kann eine große Menge in der Lunge bis zum Tod führen. Neben dem Anwender ist die Umwelt stark betroffen, denn häufig zersetzen sich die Stoffe nicht sofort. So bleiben die giftigen Chemikalien über eine längere Zeit im Abwasser und schädigen das Ökosystem weiter. Folgende Gefahren bestehen in Verbindung mit chemischen und wenigen biologischen Rohrreinigern:

  1. Sterben von Mikroorganismen und Fischen
  2. Versalzung der Gewässer – weil Kläranlagen die Stoffe nicht komplett herausfiltern können
  3. Verätzungen und Rötungen bei Kontakt mit der Haut
  4. Schäden und Einbußen des Augenlichts bei Kontakt mit den Augen
  5. Tödliche Folge bei Einnahme oder Entstehung von Gasen

Es müssen nicht immer dieselben Folgen eintreten, denn neben dem Inhaltsstoff spielt die Dosierung eine große Rolle. Einerseits ist eine sparsame Verwendung empfehlenswert, andererseits sollte der Gehalt des jeweiligen Hauptwirkstoffes nicht zu hoch sein. Ein Konzentrat ist deutlich aggressiver als ein gebrauchsfertiges Gel.

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Wie gehe ich sicher mit einem Rohrreiniger um?

Schon gewusst?Der Rohrreiniger gehört zu den aggressivsten Putzmitteln im Haushalt. Vielfach sind die Produkte mit diversen Warnhinweisen versehen, die Sie ernst nehmen sollten. Stark ätzende Säuren oder giftige Chlorgase sind nur zwei mögliche Gefahren, die mit den Mitteln einhergehen. Speziell bei den chemischen Abflussreinigern sind einige Aspekte zur Sicherheit zu beachten:

  • Vor der ersten Benutzung die Anleitung exakt lesen und sich an die Vorgaben halten.
  • Alle Rückstände von anderen Reinigern entfernen und den Abfluss gut durchspülen, um eine mögliche Reaktion zu verhindern.
  • Geeignete Kleidung mit langen Ärmeln, Schutzhandschuhe, Augenschutz und eine Schutzmaske tragen.
  • Alle Fenster öffnen und für eine gute Belüftung am Einsatzort sorgen.
  • Kinder oder unbefugte Personen vom Einsatzort fernhalten.
  • Stets mit Konzentration arbeiten und den Reiniger direkt in den Abfluss schütten.
  • Direkt nach dem Einsatz gut verschließen und weiter nach Anleitung vorgehen.
  • Beim Nachspülen genug Wasser verwenden, um alle Reste des Reinigers zu entfernen.
  • Den Rohrreiniger sonnengeschützt, bei Zimmertemperatur, trocken und für Kinder unerreichbar lagern.
Informieren Sie sich vor der Benutzung, welche Reaktion schlimmere Schäden bei einem Unfall verhindern kann. Hat beispielsweise ein Kind den Rohrreiniger geschluckt, darf es auf keinen Fall erbrechen. Bei einem Kontakt mit dem Auge ist ein gründliches Ausspülen wichtig. Es gibt geeignete Medikamente, die die Wirkung abschwächen können. Gefährlich ist es, kurz nach der Anwendung mit einem Reiniger den Siphon auseinanderzubauen. Es könnten sich Reste des Mittels darin befinden und auf den Arm tropfen. Wer gut auf den Ernstfall vorbereitet ist, kann lebensrettend reagieren.

Wie benutze ich einen Abflussreiniger richtig?

AchtungEs gibt keine allgemeine Anleitung für Rohrreiniger, denn je nach Zusammensetzung verlangen die Hersteller andere Schritte. Biologische Produkte müssen länger wirken und bei chemischen Stoffen kann eine zu lange Wirkungszeit zu Rohrschäden führen. So ist es wichtig, die Anleitung des Herstellers vor der Anwendung zu studieren. Einige Hinweise treffen auf die meisten Rohrreiniger zu:

  • Die Dosierungsempfehlungen des Herstellers einhalten, um Schäden oder einen zu schwachen Effekt zu verhindern.
  • Häufig muss das stehende Wasser vor der Anwendung entfernt werden.
  • Chemische Rohrreiniger müssen Sie oft nach 30 Minuten gut nachspülen.
  • Ist die Verstopfung weiterhin vorhanden, raten viele Hersteller zu einer längeren Einwirkzeit über Nacht. Doch zwischen den zwei Anwendungen sollte einige Zeit vergehen, um die Rohre und Dichtungen zu schonen.
  • Zur Vorbeugung reicht eine geringe Dosierung pro Woche aus, um neue Verstopfungen oder Gerüche zu verhindern.
  • Sparsam mit dem chemischen Rohrreiniger umgehen, um die Umwelt zu schonen.
  • Chemische Rohrreiniger gehören nicht in den Hausmüll, sondern sind wie vom Hersteller angegeben zu entsorgen.
Es ist empfehlenswert, die Verstopfung zuerst manuell zu beseitigen. Der Rohrreiniger sollte nur in den hartnäckigen oder unerreichbaren Stellen zum Einsatz kommen. Biologische Mittel sind zumeist unbedenklich, doch können neben den Enzymen schädliche Zusatzstoffe enthalten.

Welche Arten von Rohrreinigern gibt es?

Rohrreiniger TestRohrreiniger lassen sich in zwei Gruppen einteilen. Es gibt Mittel mit chemischen Wirkstoffen und andere wirken biologisch. Beide Arten reinigen verschieden und sind unterschiedlich anzuwenden. Folgende Vor- und Nachteile haben die zwei Arten:

Chemischer Rohrreiniger
Häufig hat ein einzelner Inhaltsstoff im Abflussreiniger die höchste Wirkung. Andere Zusatzstoffe sind zur Konservierung, zur Stabilisation oder für einen angenehmen Geruch enthalten. Je nach Hauptwirkstoff kann sich die Anwendung unterscheiden, denn die Substanzen reagieren auf verschiedene Weise. Folgende Stoffe kommen bei chemischen Rohrreinigern oft vor:

  1. Natriumhypochlorit: Natriumhypochlorit ist ein säurehaltiges Natriumsalz, das auch als Chlorbleichlauge bekannt ist. Es kommt beispielsweise in Schwimmbädern zum Einsatz und hat eine reinigende, bleichende und desinfizierende Wirkung. In der Zahnmedizin wird es als antibakterielles Mittel eingesetzt.
  2. Natriumhydroxid: Natriumhydroxid oder Natronlauge löst sich beim Kontakt mit Wasser auf und greift organische Substanzen an. Während der exothermen Reaktion setzt sich Wärme frei, die beim Abbau der Verstopfungen hilft. Natronlauge kommt daneben bei der Herstellung von Seife und beim Backen von Brezeln zum Einsatz.
  3. Kaliumhydroxid: Kaliumhydroxid oder Kalilauge löst sich in Wasser auf und entwickelt sich zu einer ätzenden Substanz, die Fettreste und Haare zerstört. Kalilauge kommt als Konservierungsstoff oder in Batterien vor und kann in hohen Dosen Keramik oder Acrylglas angreifen.
  4. Aluminium: Rohrreiniger mit Aluminium sind häufig als Granulat erhältlich. Vor der Anwendung sollte das überstehende Wasser entfernt sein, damit das Granulat an der gewünschten Stelle wirken kann. Dort oxidiert es und löst die Reste im Rohr mithilfe von Wärme. Bei hitzeempfindlichen Abflusssystemen ist eine behutsame Anwendung mit geringen Mengen empfehlenswert.
  5. Schwefelsäure: Sie gehört zu den stärksten Säuren und ist stark ätzend. Je höher die Konzentration ist, desto schlimmere Verätzungen gibt es auf der Haut. Im Rohrreiniger zeigt sich die Säure höchst effizient, doch ist ein fachgerechter Umgang wichtig. Sie wird oft in Düngemitteln, Autobatterien oder zur Aufbereitung von Trinkwasser verwendet.

Die chemischen Reiniger haben im Vergleich zu den biologischen Varianten einige Vorteile, so zeigen sie vielfach eine bessere Wirkung. Hartnäckige Verstopfungen stellen kein Problem dar und nach wenigen Minuten ist das Rohr wieder frei. In der richtigen Dosierung sind sie für Kunststoff- und Metallrohre geeignet. Experten raten zu einer seltenen Verwendung, denn die chemischen Rohrreiniger sind umweltschädlich und bei unsachgemäßer Verwendung höchst gefährlich.

Pro und Kontra

  • Zuverlässige Wirkung bei hartnäckigen Verstopfungen
  • Kurze Wirkungszeit
  • Für die meisten Rohrarten geeignet
  • Umweltschädlich
  • Gefährlich bei unsachgemäßer Verwendung

Biologische Rohrreiniger
Ein biologischer Rohrreiniger enthält synthetisch hergestellte Verbindungen, die in der Natur vorkommen und den Zerfall der im Rohr befindlichen Substanzen bewirken. So sind die Enzyme biologisch abbaubar und umweltfreundlich. Die Anwendung des Mittels ist einfach und sicherer als bei chemischen Reinigern. Bio-Produkte sind für alle Rohrarten und Materialien geeignet. Häufig kommt eines der folgenden Enzyme im Rohrreiniger vor:

  1. Alpha-Amylasen: Alpha-Amylasen spalten Zuckermoleküle und kommen im Speichel vor. Sie helfen dem Verdauungsprozess und führen im Rohr zum Zerfall der Ablagerungen.
  2. Beta-Glucane: Die Enzyme kommen in vielen Pilzen und Pflanzen vor. Sie haben eine antibakterielle und desinfizierende Wirkung. So beseitigen sie die Verstopfung und lösen sich im Abwasser auf.
  3. Peptidasen: Peptidasen leben in diversen Gewebearten, doch kommen sie vermehrt im Verdauungstrakt vor. Die Enzyme greifen organische Substanzen an und wirken so bei einer Rohrverstopfung.

Obwohl die biologischen Rohrreiniger umweltfreundlich sind, schwächeln sie in einem wichtigen Punkt – der Wirkung. Viele Produkte helfen bei leichten Verstopfungen, doch lösen hartnäckige Probleme nicht. Die Einwirkzeit kann manchmal einige Stunden betragen, sodass Sie die Wasserzapfstelle in dieser Zeit nicht verwenden können.
Pro und Kontra

  • Umweltfreundlich
  • Einfache und sichere Anwendung
  • Für alle Rohrarten geeignet
  • Lange Einwirkzeit
  • Geringere Effektivität als chemische Reiniger

Welche Marken gibt es bei den Rohrreinigern?

Der beste RohrreinigerJeden Tag gelangen Haare oder Reste von Hygieneartikeln und Seifen in das Abflussrohr. So kommt es in vielen Haushalten regelmäßig zu Verstopfungen, sodass sich das Wasser sammelt und nicht mehr abläuft. Die meisten Betroffenen greifen zu dem Rohrreiniger, denn er wirkt schnell und meist zuverlässig. Die Auswahl an unterschiedlichen Produkten ist groß, denn viele Reinigungsmittelhersteller bieten Rohrreiniger an. Wer sich wenig damit auskennt, kann schnell zu einem schlecht wirksamen Artikel greifen. Folgende Marken erreichen bei den Kunden eine hohe Zufriedenheit:

  • Mr. Muscle
  • Conel
  • Sanit
  • Biohy
  • Purclean
  • Mellerud
  • Clean at Home
  • Bio-chem
  • Hotrega

Es gibt zahlreiche weitere Marken, die gute Rohrreiniger anbieten. Einige Unternehmen führen chemische und biologische Produkte im Sortiment, was einen Großteil der Kundschaft anspricht. Für einen guten Kauf lohnt es sich, die Hersteller und die Zusammensetzungen genauer zu betrachten. So verhindern Sie einen Rohrschaden wegen eines zu aggressiven Mittels oder eine schlechte Wirksamkeit.

Worauf muss ich beim Kauf eines Rohrreinigers achten?

Wenn das Abflussrohr verstopft ist, muss es oft schnell gehen. Zu schnell wird das erstbeste Produkt gekauft, ohne große Gedanken über die Zusammensetzung oder die Auswirkungen für die Umwelt zu machen. Die Konsequenz von solchen Käufen sind kaputte Rohre, eine viel zu hohe Dosierung wegen mangelnder Wirkung oder gesundheitliche Schäden aufgrund von einer falschen Anwendung. Wer sich auf eine Blockierung der Rohre vorbereiten möchte, kauft sich vor dem Ernstfall ein gutes, zuverlässiges und hochwertiges Produkt.

Die Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen

Die erste Frage ist, ob ein biologisch wirkendes Produkt nützt oder ob ein chemischer Rohrreiniger zum Einsatz kommen muss. Milde Rohrreiniger sind besser für die Umwelt und bergen bei der Anwendung ein geringeres Gesundheitsrisiko. Die Rohre gehen weniger schnell kaputt und es kommt zu keiner Reaktion mit Materialien, sodass sich biologische Mittel oft für alle Arten von Abflüssen eignen. Doch die Wirkung ist häufig geringer und die Zeit bis zur Lösung dauert länger, sodass sich solche Produkte für kleinere Verstopfungen eignen.

Nur weil ein Rohrreiniger keine chemischen Hauptwirkstoffe enthält, handelt es sich nicht automatisch um ein umweltfreundliches Produkt. Einige Hersteller mischen weitere Stoffe zur Konservierung oder für einen guten Duft in den biologischen Abflussreiniger, was sich negativ auf die Umwelt auswirken kann. Wer ganz sicher sein möchte, dass alle Inhaltsstoffe unbedenklich sind, sollte sich im Vorfeld genau über die Zusammensetzung informieren.

Bei hartnäckigen Blockierungen hilft oft nur ein chemisches Mittel, das mit Luft oder Wasser reagiert. Es löst die Reste in dem Abfluss auf und entfernt Haare oder Hygieneartikel zuverlässig. Doch die Anwendung ist aufgrund der gefährlichen Stoffe mit einem höheren Gesundheitsrisiko verbunden. Zu schnell gelangen die Dämpfe in die Lungen oder einige Spritzer des Rohrreinigers auf die Haut, weshalb es immer wieder zu lebensbedrohlichen Situationen kommt. Die Umwelt und das Abwassersystem leiden unter einem regelmäßigen Einsatz und einige Produkte können trotz hochwirksamer Inhaltsstoffe kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.

Einige Rohrreiniger eignen sich zur Vorbeugung von unangenehmen Gerüchen und Verstopfungen. Kommt es häufiger zum Wasserstau, sollten Sie ein Produkt zur regelmäßigen Verwendung kaufen. Zumeist reichen wöchentlich um die 50 Milliliter des Rohrreinigers aus, um die Reste im Abfluss zu beseitigen. Diese sind für die unangenehmen Gerüche verantwortlich und führen zu neuen Verstopfungen. Doch es ist empfehlenswert, möglichst sparsam mit den chemischen Produkten zu hantieren. Denken Sie daran, dass die regelmäßige Anwendung die Umwelt stark belastet.

Einsatzgebiet

Bitte genau hinschauenNicht jeder Rohrreiniger eignet sich für alle Arten von Rohren und für jeden Abfluss. Die meisten Produkte sind für das Spülbecken oder die Dusche geeignet, doch zeigen bei der Toilette kaum eine Wirkung. Die Chemikalien vermischen sich mit dem restlichen Wasser in der Toilette, sodass das verdünnte Gemisch nicht richtig wirken kann. So muss der Anwender häufig das gestaute Wasser in der Dusche oder der Toilette entfernen, was bei regelmäßigen Verstopfungen mühsam sein kann.

Damit Sie einen geeigneten Rohrreiniger kaufen, sollten Sie zuerst die Situation begutachten. Wo kommt es am häufigsten zu Verstopfungen? Welcher Bereich des Abflusses ist verstopft? Woraus bestehen die Rohre? Woraus ist das Spülbecken oder der Boden um den Abfluss gefertigt? Die Beantwortung dieser Fragen hilft, anschließend ein geeignetes Produkt zu erwerben. Bestehen die Rohre beispielsweise aus Aluminium, dürfen nur die wenigsten Rohrreiniger zum Einsatz kommen. Granulate sind für die Toilette ungeeignet und staut sich das Wasser in einem gut erreichbaren Bereich des Rohrs, lohnt sich die Demontage und manuelle Reinigung.

Auf dem Rohrreiniger geben die Hersteller oft an, für welche Bereiche oder Materialien das Produkt geeignet ist. Bei fehlenden Angaben ist es empfehlenswert, direkt beim Unternehmen nachzufragen. Das große Problem bei einem ungeeigneten Abflussreiniger ist, dass er die Rohre bei jeder Anwendung angreifen kann. So kann es nach mehreren Benutzungen zu einem größeren Schaden kommen, bei dem zumeist nur ein Profi helfen kann. Schlussendlich müssen Sie die Kosten der Reparatur bezahlen, weil der Abflussreiniger nicht für die Materialien geeignet war.

Typ

Viele Hersteller bieten unterschiedliche Typen von Rohrreinigern an. Vielfach handelt es sich um gebrauchsfertige Gele, die sich einfach in den Abfluss schütten lassen. Eine Flasche reicht oft für zwei bis vier Anwendungen aus. Wer länger von dem Mittel profitieren möchte, der kauft ein Konzentrat. Solche Produkte sind stärker und je nach Inhalt für bis zu zehn Anwendungen gedacht. Eine dritte Möglichkeit ist das Granulat, das sich einfach in den Abfluss geben lässt. Weil sich die Kugeln nicht zu früh auflösen dürfen, sollte das Rohr möglichst frei von Wasser sein.

Ein Konzentrat eines chemischen Rohrreinigers gehört zu den gefährlichsten Varianten. Solche Mittel dürfen niemals in großen Mengen oder unverdünnt in den Abfluss kommen, weil sie zu aggressiv für die Rohre und zu schädlich für die Umwelt sind. Häufig geben die Hersteller die Anweisung, nur ein wenig des Konzentrats zu verwenden und direkt mit einer vorgegebenen Wassermenge zu spülen. Halten Sie sich an die Vorgaben und führen Sie die Schritte wie angegeben durch.

Handhabung

Wichtig!Das letzte Kaufkriterium ist die Handhabung. Je einfacher die Benutzung des Rohrreinigers ist, desto geringer ist die Chance eines Fehlers. Wenn ein Rohrreiniger keine Wirkung zeigt, ist oft eine falsche Handhabung das Problem. Durch eine Anwendung in wenigen Schritten erhöhen die Hersteller die Sicherheit und die Wirkungsweise. Wer die exakte Benutzung vor dem Kauf studiert, kann auf unerwünschte Schritte verzichten und mit einem einfachen Handling Zeit sparen.

Anwender sollten zuerst die Vorbereitung beachten, denn bei einigen Rohrreinigern sind intensive und aufwendige Schritte vor dem Einsatz nötig. Granulate und viele Gele benötigen beispielsweise einen freien Abfluss, sodass das gestaute Wasser vor der Benutzung zu entfernen ist. Das kann je nach Situation aufwendig sein. Bei chemischen Mitteln ist vorab ein gründliches Spülen nötig, um restliche Reinigungsmittel im Rohr zu entfernen. Solche Reste könnten zu einer unerwünschten Reaktion führen. Seltener müssen Sie das Konzentrat vor der Benutzung mischen und im richtigen Verhältnis in den Abfluss kippen.

Neben den Vorbereitungen können sich die Anwendungsschritte stark unterscheiden. Es ist empfehlenswert, die Einwirkzeit genau zu beachten. Einige Rohrreiniger müssen für maximal 30 Minuten wirken, während andere über Nacht im Rohr bleiben sollten. Das bedeutet, dass Sie die Wasserstelle für diese Zeit nicht nutzen können. Einige Abflussreiniger müssen solo wirken und andere brauchen Wasser zur Reaktion. Je nach Produkt müssen Sie den Abflussreiniger nach dem Einwirken mit Wasser nachspülen, seltener sind weitere Schritte nötig.

Es gibt einen weiteren Faktor, der bei der Handhabung eine wichtige Rolle spielt – die Lagerung und die Entsorgung. Chemische Rohrreiniger müssen häufig an einem trockenen und sonnengeschützten Ort stehen, denn einige Mittel verflüchtigen sich durch die Strahlung. Der Ort sollte für Kinder unerreichbar sein. Bei der Entsorgung ist zu beachten, dass die wenigsten Produkte in den gewöhnlichen Hausmüll gehören. Aufgrund der aggressiven Chemikalien sind die Reste fachgerecht zu entsorgen.

Häufig gestellte Fragen rund um Rohrreiniger

Welchen Rohrreiniger sollte ich bei einer verstopften Toilette benutzen?

Die wenigsten Rohrreiniger eignen sich für die Toilette. Bei den meisten Produkten sollte das Wasser vor dem Einsatz entfernt werden, damit der Reiniger am gewünschten Ort wirkt. Lassen Sie das Wasser in der Toilette, können zwei Situationen eintreffen. Häufig verdünnt der Anwender das Mittel zu stark, sodass es nicht wirkt. Gefährlich wird es, wenn es mit dem Wasser reagiert. Dann kann es zu einer Reaktion mit einer starken Hitzeentwicklung kommen.

Was muss ich bei der Entsorgung beachten?

Ist ein Teil des Rohrreinigers übriggeblieben und unbrauchbar, ist eine korrekte Entsorgung wichtig. Die meisten Produkte gehören in den Sondermüll auf einem Wertstoffhof. Solche Annahmestellen gibt es in den meisten Landkreisen.

Mit einer richtigen Entsorgung schonen Sie die Umwelt. Bereits die geringsten Mengen chemischer Mittel richten Schaden an, sodass ein Rohrreiniger möglichst selten zum Einsatz kommen sollte. Das verhindert zusätzlich einen Rohrbruch, sollte der gewählte Reiniger die Rohre angreifen.

Wie lagere ich einen Rohrreiniger richtig?

FragezeichenViele Rohrreiniger verlieren ihre Wirkung, wenn sie direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. So raten viele Hersteller zu einem sonnengeschützten und trockenen Ort. Der Abflussreiniger sollte keiner Kälte oder Hitze ausgesetzt sein, sodass ein Platz neben der Heizung oder im Freien ungeeignet ist. Zimmertemperatur reicht aus und die Flasche sollte kippsicher stehen. Mit Kindern im Haushalt ist ein abschließbarer Schrank ideal, sodass sie keinen Zugriff haben. Zwar sind die Rohrreiniger oft mit kindersicheren Verschlüssen ausgestattet, sie sollten den Rohrreiniger und andere Reinigungsmittel gar nicht erst in die Hände bekommen.

Wo kann ich einen Abflussreiniger kaufen?

Abflussreiniger gibt es in den meisten Supermärkten und Drogerien oder auf Verkaufsplattformen im Internet. Einige Hersteller bieten ihre Produkte über den Shop auf der eigenen Webseite an. Im Geschäft steht Verkaufspersonal zur Verfügung, das einige Rohrreiniger empfehlen und auf eine sichere Handhabung hinweisen kann. Sie können das Mittel sofort mit nach Hause nehmen und benutzen. Das kann bei einer plötzlichen Verstopfung nützlich sein.

Eine deutlich größere Auswahl bieten Verkaufsplattformen im Internet, wie Amazon oder Ebay. Der Vergleich unterschiedlicher Rohrreiniger gestaltet sich einfacher und Kundenrückmeldungen verraten mehr über die Wirkung. Ein Kauf ist zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich, dazu sind die Kosten meist geringer als beim Erwerb im Geschäft.

Wie teuer sind Rohrreiniger?

Einige Rohrreiniger sind für wenige Euro erhältlich und wirken dank chemischer Substanzen schnell und stark. Da Konzentrate für mehrere Anwendungen ausreichen, sind sie teurer als gebrauchsfertige Gele. Daneben haben die Menge oder der Hauptwirkstoff einen Einfluss auf den Preis, sodass alle Kaufkriterien abzuwägen sind.

Gibt es Alternativen zum Abflussreiniger?

Die besten RohrreinigerEs gibt einige Alternativen, doch nicht alle sind bei jedem Problem wirksam und viele Hausmittel nützen wenig. Der einfachste Trick bei einer Verstopfung ist, eine große Menge heißes Wasser in den Abfluss zu gießen. Das funktioniert entweder mithilfe eines Eimers wie in einer Dusche oder durch Stauen des Wassers wie in der Badewanne. Die Wärme und der Druck des Wassers können kleinere Verstopfungen lösen. Nützt das nichts, hilft vielleicht eine der folgenden Alternativen:

  • Saugglocke: Eine Saugglocke kann bei kleinen und mittleren Verstopfungen helfen und ist preiswert erhältlich. Zur Benutzung muss das Spülbecken oder die Toilette mit Wasser gefüllt sein, ansonsten kann die Saugglocke keinen Druck erzeugen. Der Überlauf sollte mit einem Lappen oder Tuch geschlossen sein. Durch die Pumpbewegung entsteht ein wechselnder Über- und Unterdruck, der die Ablagerungen im Rohr lockert. Mit viel warmem Wasser lassen sie sich wegspülen.
  • Abflussspirale: Eine Abflussspirale ist ein wenig teurer als die Saugglocke, doch ähnlich effektiv. Sie besteht aus einem langen Draht mit einer Spirale am Ende. Häufig sind Abflussspiralen mit einem Kurbelmechanismus ausgestattet, um die Spirale in die Verstopfung zu drehen. So lässt sie sich lösen, danach die Spirale langsam gegen den Uhrzeigersinn entfernen. Nach dem Einsatz reicht eine größere Wassermenge, um die Reste wegzuspülen. Beschädigungen an den Rohren lassen sich durch eine vorsichtige Handhabung verhindern. Abflussspiralen sind in unterschiedlichen Längen erhältlich, sodass eine tiefer liegende Verstopfung kein Problem darstellt.
  • Demontage: Wer auf eine zusätzliche Ausgabe verzichten will, kann die Rohre lösen und die Verstopfung manuell entfernen. Die Alternative ist bei verborgenen oder im Boden verlaufenden Rohren nicht möglich. Lässt sich der Siphon entfernen, sollte sich während des Einsatzes ein Eimer darunter befinden. Sobald alles demontiert ist, hilft ein Flaschenreiniger, die Reste zu lösen. Danach mit heißem Wasser ausspülen, um unangenehme Gerüche zu verhindern. Nach der Befestigung auf undichte Stellen achten.
  • Backpulver, Essig und Salz: Eine Mischung aus diesen drei Zutaten löst durch die sprudelnde Wirkung die Verstopfung, sodass sich die Reste einfach wegspülen lassen. Doch die Methode eignet sich nur für kleine Verstopfungen und zeigt bei hartnäckigen Problemen wenig Wirkung.
  • Coca: Cola ist eine umweltfreundliche Methode, doch braucht die Flüssigkeit lange zum Einwirken. Die enthaltene Phosphorsäure kann die Ablagerungen auflösen und mobilisieren.

Im Internet gibt es diverse Alternativen zu Rohrreinigern, die eine schnelle Befreiung der Rohre versprechen. Doch häufig ist die Wirkung zu gering oder es kommt zu einer Verschlimmerung des Problems. Einige Tipps und Tricks sind gefährlich und bergen ein Risiko. Wer auf eine Alternative zu den bekannten Reinigern ausweichen will, sollte mehr zur Wirkungsweise der gewünschten Methode erfahren.

Wann muss ich bei einer Verstopfung den Profi verständigen? Konnte weder ein Rohrreiniger noch eine Alternative die Verstopfung lösen, kann ein Profi helfen. Zwar ist das mit einigen Kosten verbunden, doch eine Fachperson kann das Problem am besten einschätzen und die Rohre schonend befreien. Wenn es während der Entfernung zu Schäden kommt, plötzlich Wasser austritt oder Sie im Laufe der Zeit einen Wassererlust bemerken, ist eine schnelle Reaktion nötig. Kann ein Klempner sofort reagieren, lassen sich teure Reparaturen verhindern.

Gibt es einen Rohrreiniger-Test der Stiftung Warentest?

Nein, die Stiftung Warentest hat noch keinen Rohrreiniger-Test durchgeführt. Stattdessen brachte das Verbraucherportal im Juli 2019 ein Buch heraus, in dem es um das Thema Haushalt geht. Experten geben auf 224 Seiten über 500 Tipps, um Arbeiten im Haushalt, wie Waschen oder Putzen, effizienter zu erledigen. Die Stiftung Warentest befasst sich mit Saugrobotern, den neusten Tests zu Haushaltsprodukten wie Waschmittel und widerlegt Mythen. Bei Interesse an den Hausarbeits-Tipps, finden Sie das Buch Haushalt nebenbei hier.

Die Kosten für die Beseitigung einer Verstopfung des Abflusses müssen Mieter nur tragen, wenn sie nicht auf einen vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache zurückzuführen ist. Der Mieter haftet nicht, wenn das Rohr zum Beispiel durch normalen Haarverlust beim Duschen oder Baden verstopft ist. Auch für eine altersbedingte Verkalkung kann er nichts. Er muss dem Vermieter aber die Verstopfung unverzüglich anzeigen. Beruht sie allerdings auf unsachgemäßer Benutzung, haftet der Mieter für alle dadurch entstandenen Schäden und Reparaturkosten. Werfen Sie also keine Dinge ins Klo oder in den Abfluss vom Waschbecken, die dort nicht hineingehören. Die Stiftung Warentest

Hat Öko Test einen Rohrreiniger-Test durchgeführt?

Nein, Öko Test hat noch keine Rohrreiniger getestet. Doch im Mai 2020 veröffentlichte das Verbraucherportal einen Ratgeber zum Thema Putzmittel selber machen. Mit wenigen Zutaten wie Essig, Soda und Natron lassen sich einfach Reinigungsmittel herstellen, die umweltschonend, natürlich und preiswert sind. Neben den Alternativen zum Kalkentferner oder Toilettenreiniger nennt Öko Test einige Mittel, die in jedem Haushalt vorhanden sein sollten. Wollen Sie in Zukunft nachhaltig, preiswert und ohne Chemie putzen, finden Sie den Ratgeber über selbstgemachte Putzmittel hier.

Glossar

Abflussspirale

Eine Abfluss- oder Rohrreinigungsspirale ist ein Werkzeug, das verstopfte Abflüsse befreien kann. Sie besteht aus einer Kurbel und einer biegsamen Welle, die am Ende mit einer robusten Spirale ausgestattet ist. Mithilfe der Kurbel lässt sich die Spitze drehen, um so gegen die Verstopfung vorzugehen.

Aerosol

Aerosole sind kleine Schwebeteilchen in der Luft. Dazu gehören zum Beispiel Pollen oder Asche.

Alpha-Amylasen

Amylasen sind Enzyme, die in den meisten Lebewesen vorkommen. Sie sind beispielsweise im Speichel vorhanden und helfen Zuckermoleküle zu spalten. In Rohrreinigern haben sie dieselbe Funktion, sodass sie die für die Verstopfung verantwortlichen Ablagerungen aufspalten.

Beta-Glucane

Beta-Glucane kommen in den Zellwänden von Pflanzen und Pilzen vor. Wegen der antibakteriellen und desinfizierenden Wirkung kommen sie häufig bei Rohrreinigern zum Einsatz. Sie lösen leichte Blockaden im Abfluss und lösen sich im Abwasser auf.

Enzyme

Enzyme sind Stoffe, die eine große Rolle beim Stoffwechsel, der Verdauung und der Vervielfältigung der DNA spielen. Zumeist handelt es sich um Proteine, die eine chemische Reaktion im Körper beschleunigen.

Exothermische Reaktion

Bei einer exothermischen Reaktion entsteht Wärme. Reagieren zwei Stoffe miteinander und wird das Gemisch während der Reaktion warm, sprechen Experten von einer exothermischen Reaktion.

Kaliumhydroxid

Kaliumhydroxid oder Kalilauge ist ein geruchloser Feststoff, der beispielsweise in Batterien zum Einsatz kommt. Im Rohrreiniger sorgt die Säure dafür, dass sich die Reste im Rohr auflösen. Sie ist stark ätzend, reagiert mit Wasser und kann sensible Oberflächen wie Keramik angreifen.

Natriumhydroxid

Natriumhydroxid oder Natronlauge ist eine wässrige Lösung, die bei einer Reaktion große Wärme freisetzt. Natronlauge kommt bei Rohrreinigern zumeist in Kombination mit Natriumhypochlorit zum Einsatz. Daneben hilft Natronlauge beim Backen von Laugenbrezeln und wird bei der Herstellung von Seife verwendet.

Natriumhypochlorit

Natriumhypochlorit ist ein säurehaltiges Salz, das unter dem Namen Chlorbleichlauge bekannt ist. Sie hat eine desinfizierende, reinigende und bleichende Wirkung. Chlorbleiche kommt unter anderem in Schwimmbädern zum Einsatz und löst in Reinigungsmitteln Fette und Proteine.

Oxidieren

Beim Oxidieren handelt es sich um eine chemische Reaktion, bei der ein Stoff Elektronen abgibt. Das bekannteste Beispiel einer Oxidation ist rostendes Eisen, doch auch brennendes Holz oxidiert.

Peptidasen

Peptidasen sind Enzyme, die Proteine spalten. Sie kommen im Gewebe und den Zellen von vielen Organismen, wie beispielsweise im menschlichen Verdauungstrakt, vor.

Pumpensumpf

Der Pumpensumpf ist die tiefste Stelle einer Pumpe, an der sich das Wasser sammelt. Im Pumpensumpf befindet sich der Saugstutzen, der das Wasser ansaugt.

Schwefelsäure

Schwefelsäure ist eine der stärksten Säuren, weshalb sie stark ätzend ist. Sie löst Verstopfungen im Abfluss auf und kommt in Düngemitteln oder Autobatterien zum Einsatz.

Weiterführende Links

Rohrreiniger Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Rohrreiniger

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Mr. Muscle Drano Power Gel Rohrreiniger 08/2020 2,68€ Zum Angebot
2. Purclean 011012 A2000 Rohrreiniger 08/2020 Preis prüfen Zum Angebot
3. Hotrega H160405001 Abfluss Fix Rohrreiniger 08/2020 8,68€ Zum Angebot
4. Biohy Rohrreiniger 08/2020 18,67€ Zum Angebot
5. Clean at Home Drain Active Gel Rohrreiniger 08/2020 13,40€ Zum Angebot
6. Mellerud MEL9151 Rohrreiniger 08/2020 4,86€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Mr. Muscle Drano Power Gel Rohrreiniger