LNB Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 12 Tipps & Tricks zu Ihrem besten LNB

Eine Satellitenschüssel ermöglicht Ihnen, Signale von verschiedenen Satelliten für die Übertragung von Rundfunk- und Fernsehprogrammen oder Internetdiensten zu empfangen. Mit fast 18 Millionen Haushalten in Deutschland ist der Satellitenempfang der am häufigsten genutzte Fernsehempfang. Um Satellitenprogramme zu empfangen, benötigen Sie neben einer passenden Schüssel einen sogenannten LNB = Low Noise Block. Dieser Signalumsetzer wandelt die aus dem All kommenden Signale in niedrigere Frequenzen um. Die Signale wandern dann an den Receiver, der sie entsprechend verarbeitet. Der LNB ist das Herzstück einer jeden Satellitenanlage, ohne den ein Empfang nicht möglich wäre.

Je nach Art des LNBs einer Satellitenschüssel ist es möglich, bis zu acht Teilnehmer mit Programmen zu versorgen. Damit Sie einen passenden LNB für sich finden, haben wir 12 Modelle aus unterschiedlichen Preisklassen miteinander verglichen und gehen auf die wichtigsten Eigenschaften ein. In unserem anschließenden Ratgeber stellen wir Ihnen die verschiedenen Arten von LNBs vor und beantworten Ihnen einige Fragen, die zum Beispiel den Umgang mit den Geräten betreffen. Außerdem informieren wir Sie, worauf Sie beim Kauf von LNBs achten sollten und erläutern im Glossar einige wichtige Begriffe rund um das Thema. Zum Schluss erfahren Sie, ob die Stiftung Warentest beziehungsweise Öko-Test bereits einen LNB-Test durchgeführt haben.

4 empfehlenswerte LNBs im großen Vergleich

Opticum LQP-04H Quad-LNB
4K-UHD tauglich
Abmessungen
9,2 x 5 x 12,3 Zentimeter
Anzahl Teilnehmer
4 Teilnehmer
Durchmesser Feedaufnahme
40 Millimeter
Rauschmaß
0,1 Dezibel
F-Buchse vergoldet
Format-Kompatibilität UHD | Full-HD | 3D
Ja | Ja | Ja
Polarisation vertikal I horizontal
Ja | Ja
Vorteile
Herausziehbare Wetterschutzabdeckung, wasserdicht
Gewicht
180 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon14,80€ Ebay11,90€
DUR-line D500 +Ultra Quad-LNB
4K-UHD tauglich
Abmessungen
12,5 x 9,5 x 5,5 Zentimeter
Anzahl Teilnehmer
4 Teilnehmer
Durchmesser Feedaufnahme
40 Millimeter
Rauschmaß
0,1 Dezibel
F-Buchse vergoldet
Format-Kompatibilität UHD | Full-HD | 3D
Ja | Ja | Ja
Polarisation vertikal I horizontal
Ja | Ja
Vorteile
Mit LTE-Filter, geringe Stromaufnahme
Gewicht
191 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon17,85€ Ebay19,80€
Anadol Gold Line Twin-LNB
4K-UHD tauglich
Abmessungen
13,5 x 10,0 x 6,0 Zentimeter
Anzahl Teilnehmer
2 Teilnehmer
Durchmesser Feedaufnahme
40 Millimeter
Rauschmaß
0,1 Dezibel
F-Buchse vergoldet
Format-Kompatibilität UHD | Full-HD | 3D
Ja | Ja | Ja
Polarisation vertikal I horizontal
Ja | Ja
Vorteile
Sehr geringer Stromverbrauch, wassergeschützter und wetterbeständiger Aufsatz
Gewicht
181 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon16,97€ Ebay12,90€
Telestar 5930525 SkyQuad HC LNB
4K-UHD tauglich
Abmessungen
8 x 12,7 x 6,1 Zentimeter
Anzahl Teilnehmer
4 Teilnehmer
Durchmesser Feedaufnahme
40 Millimeter
Rauschmaß
0,1 Dezibel
F-Buchse vergoldet
Format-Kompatibilität UHD | Full-HD | 3D
Ja | Ja | Ja
Polarisation vertikal I horizontal
Ja | Ja
Vorteile
Mit ausziehbarem Wetterschutz, Betrieb von bis zu vier Sat-Receivern
Gewicht
200 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon37,48€ Ebay24,99€
Abbildung
Modell Opticum LQP-04H Quad-LNB DUR-line D500 +Ultra Quad-LNB Anadol Gold Line Twin-LNB Telestar 5930525 SkyQuad HC LNB
4K-UHD tauglich
Abmessungen
9,2 x 5 x 12,3 Zentimeter 12,5 x 9,5 x 5,5 Zentimeter 13,5 x 10,0 x 6,0 Zentimeter 8 x 12,7 x 6,1 Zentimeter
Anzahl Teilnehmer
4 Teilnehmer 4 Teilnehmer 2 Teilnehmer 4 Teilnehmer
Durchmesser Feedaufnahme
40 Millimeter 40 Millimeter 40 Millimeter 40 Millimeter
Rauschmaß
0,1 Dezibel 0,1 Dezibel 0,1 Dezibel 0,1 Dezibel
F-Buchse vergoldet
Format-Kompatibilität UHD | Full-HD | 3D
Ja | Ja | Ja Ja | Ja | Ja Ja | Ja | Ja Ja | Ja | Ja
Polarisation vertikal I horizontal
Ja | Ja Ja | Ja Ja | Ja Ja | Ja
Vorteile
Herausziehbare Wetterschutzabdeckung, wasserdicht Mit LTE-Filter, geringe Stromaufnahme Sehr geringer Stromverbrauch, wassergeschützter und wetterbeständiger Aufsatz Mit ausziehbarem Wetterschutz, Betrieb von bis zu vier Sat-Receivern
Gewicht
180 Gramm 191 Gramm 181 Gramm 200 Gramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon14,80€ Ebay11,90€ Amazon17,85€ Ebay19,80€ Amazon16,97€ Ebay12,90€ Amazon37,48€ Ebay24,99€

Auch diese Vergleiche beschäftigen sich mit Technik rund ums Fernsehen

SAT-ReceiverSatellitenschüsselFernseherSmart-TVHeimkinosystemSoundbarBeamerBeamer Leinwand
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. Opticum LQP-04H Quad-LNB mit vergoldeten Kontakten und Schutzabdeckung

Mit dem Opticum-Quad-LNB LQP-04H versorgen Sie bis zu vier Teilnehmer in einem Haushalt mit Satellitensignalen. Dieses Modell kommt dem Hersteller zufolge problemlos mit Formaten wie Full-HD-, 4K- und 3D zurecht. Das Rauschmaß ist bei diesem LNB niedrig und bewegt sich in einem Bereich von weniger als 0,1 Dezibel.

Vergoldete Kontakte und Wetterschutz: Die F-Anschlüsse des LNBs sind vergoldet und laut Hersteller vor schlechten Wetterbedingungen geschützt. Außerdem besitzt dieses Modell eine herausziehbare Wetterschutzabdeckung.

Dank dem Feeddurchmesser von 40 Millimetern verbinden Sie mit diesem LNB handelsübliche Satellitenanlagen und Multifeedhalterungen. Die Abmessungen des LNBs betragen 9,2 x 5 x 12,3 Zentimeter bei einem Gewicht von knapp 180 Gramm. Weitere Merkmale des Modells sind:

  • Eingangsfrequenz: 10,7 bis 12,75 Gigahertz
  • Wasserdicht: 100 Prozent
  • Polarisation: Linear horizontal/vertikal
  • Farbe: Weiß
Was bringen die vergoldeten Kontakte bei einem LNB? Der größte Vorteil der vergoldeten Kontakte liegt darin, dass sie aufgrund der Goldbeschichtung langlebiger sind. Metalle wie Silber oder Kupfer korrodieren leicht an der Luft, Gold dagegen kommt mit allen Witterungsverhältnissen gut zurecht. Dieses Edelmetall ist korrosionsbeständiger als die anderen Metalle, was für eine gute Leitfähigkeit über viele Jahre hinweg sorgen sollte. Vergoldete Stecker haben keinen Einfluss auf die Übertragungsqualität.

Zusammenfassung

Bei dem LNB von Opticum handelt es sich um ein Modell mit vergoldeten Steckern, dessen Rauschmaß bei weniger als 0,1 Dezibel liegt. Der LNB versorgt bis zu vier Teilnehmer mit Satellitensignalen und ist gemäß Hersteller zu 100 Prozent wasserdicht sowie wetterbeständig. Er ist mit den wichtigsten Formaten kompatibel und Sie verbinden ihn mit handelsüblichen Satellitenanlagen und Halterungen.

FAQ

Kann ich beim Opticum-Quad-LNB LQP-04H Multischalter anschließen, die bereits zehn Fernseher betreiben?

Nach Angaben eines Amazon-Verkäufers ist dies unter der Voraussetzung möglich, dass Sie einen Quad-tauglichen LNB verwenden. Alternativ setzen Sie aber für gewöhnlich einen Quattro-LNB ein.

Entspricht dieser LNB dem Produktsicherheitsgesetz und hat alle gültigen Prüfsiegel vorzuweisen?

Nach Angaben des Herstellers entspricht das Gerät dem Produktsicherheitsgesetz und verfügt über alle erforderlichen Prüfsiegel.

Kann ich dieses Modell mit einer SAT-Anlage mit 40 Millimetern Durchmesser betreiben?

Amazon-Kundenangaben zufolge ist das möglich, weil der Quad-LNB LQP-04H von Opticum die erforderliche 40-Millimeter-Feedhalterung aufweist.

Muss ich dieses Modell mit einem Multischalter verbinden oder kann ich direkt vier Receiver nutzen?

Sie können den LNB direkt nutzen, ohne einen weiteren Multischalter anzuschließen.

2. DUR-line-Quad-LNB D500 +Ultra mit LTE-Filter und geringer Stromaufnahme

Der Quad-LNB D500 +Ultra von DUR-line ermöglicht Ihnen den Empfang von Satellitensignalen für bis zu vier Teilnehmer. Alle Nutzer empfangen Inhalte wie Full-HD, 4K oder 3D. Die Eingangsfrequenz liegt bei diesem Modell in einem Bereich von 10,7 bis 12,75 Gigahertz – Low- und High-Band zusammengefasst. Bei der Ausgangsfrequenz von Low- und High-Band zusammen liegen die Werte in einem Bereich von 950 bis 2.150 Megahertz. Für einen guten Empfang soll das geringe Rauschmaß von 0,1 Dezibel sorgen.

Mit LTE-Sperrfilter: Dieser LNB verfügt über einen extra Sperrfilter gegen LTE-, UMTS-, GSM- und DECT-Störungen. Damit ist er in der Lage, die LTE-Signale oberhalb von 790 Megahertz zu sperren. Der LTE-Filter verhindert, dass LTE-Signale in den terrestrischen Bereich unterhalb von 790 Megahertz gelangen und dadurch den DVB-T-Empfang stören.

Dank der 40 Millimeter großen, universellen Feedaufnahme verbinden Sie diesen LNB mit fast allen auf dem Markt erhältlichen Satellitenanlagen und Multifeedhaltern. Dieses Modell ist 12,5 x 9,5 x 5,5 Zentimeter groß und wiegt 191 Gramm. Weitere vom Hersteller genannte Produkt-Eigenschaften im Überblick:

  • Geringe Stromaufnahme
  • Signalverstärkung: 52 bis 65 Dezibel
  • Ausziehbarer Wetterschutz für F-Anschlüsse
  • Beständig gegen Hitze und Kälte
  • Ausgangsimpedanz: 75 Ohm
Welche LNB-Typen gibt es? Es werden mehrere LNB-Typen unterschieden. Ein Single-LNB bedient beispielsweise einen Ausgang, während ein Twin-LNB zum Anschluss von zwei Receivern geeignet ist. Bei einem Quad-LNB finden Sie vier Ausgänge vor und ein Octo-LNB verfügt über acht Anschlüsse. Mehr zu den gängigen LNB-Arten erfahren Sie in unserem Ratgeber im Anschluss an diesen Vergleich.

Zusammenfassung

Der DUR-line-LNB zeichnet sich vor allem durch seinen gesonderten Sperrfilter gegen LTE-, UMTS-, GSM- und DECT-Störungen aus. Darüber hinaus empfangen Sie damit alle Inhalte wie Full-HD, 4K oder 3D. Die Eingangsfrequenz liegt bei diesem Modell in einem Bereich von 10,7 bis 12,75 Gigahertz – Low- und High-Band zusammengefasst. Das Modell ermöglicht Ihnen den Empfang von Satellitensignalen für bis zu vier Teilnehmer.

FAQ

Kann ich für die Wetterschutzkappe des Quad-LNBs D500 +Ultra von DUR-line gecrimpte F-Stecker anstelle von geschraubten einsetzen?

Ja. Nach Angaben eines Amazon-Käufers verwenden Sie für die Befestigung der Wetterschutzkappe sowohl gecrimpte als auch geschraubte F-Stecker.

In welchem Bereich bewegt sich bei diesem LNB-Modell die Grundverstärkung?

Der DUR-line D500 +Ultra Quad-LNB bietet eine Grundverstärkung von 52 bis höchstens 65 Dezibel.

Welche Länge hat der Feed des LNBs bei Berücksichtigung des LTE-Filters?

Der Feedhals ist etwa 35 Millimeter lang.

Wie hoch ist die Ausgangsimpedanz bei diesem Produkt?

Laut Produktbeschreibung bei Amazon liegt die Ausgangsimpedanz bei knapp 75 Ohm.

3. Temperaturbeständiger Twin-LNB Gold Line von Anadol für zwei Teilnehmer

Der Anadol-Twin-LNB Gold Line unterstützt die üblichen Inhalte wie Full-HD, 4K oder 3D. Seine Eingangsfrequenz beträgt im Low-Band 10,7 bis 11,7 Gigahertz und im High-Band 11,7 bis 12,75 Gigahertz. Die Ausgangsfrequenz liegt bei diesem Modell bei 950 bis 1.950 Megahertz im Low-Band- und bei 1.100 bis 2.150 Megahertz im High-Band-Bereich. Mit diesem LNB sind Sie in der Lage, lediglich die Signale eines einzelnen Satelliten empfangen. Mit 0,1 Dezibel sollte das LNB-Rauschmaß für ein hochauflösendes und rauschfreies Bild sorgen.

Stabiles Bild für zwei Teilnehmer: Es handelt sich um einen Twin-LNB, der bis zu zwei Teilnehmer gleichzeitig bedient. Laut Hersteller erhalten beide Empfänger unabhängig voneinander ein konstantes, rauschfreies und stabiles Bild.

Dieser LNB ist mit zwei vergoldeten SCR 2-Anschlüssen für eine hohe Langlebigkeit ausgestattet. Der Aufsatz des LNBs ist laut Hersteller wassergeschützt und wetterbeständig. Aufgrund der eingesetzten Materialien und Konstruktion hält das Modell demnach extremer Kälte und Hitze stand und Sie können es Temperaturen zwischen -30 und 60 Grad Celsius aussetzen. Dank der 40-Millimeter-Feedaufnahme sind alle handelsüblichen Satellitenanlagen und Multifeedhalterungen mit dem LNB kompatibel. Seine Abmessungen betragen 13,5 x 10,0 x 6,0 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 181 Gramm.

Was ist Rauschmaß? Dieser Begriff definiert, wie sauber das Satellitensignal ist. Je niedriger das Rauschmaß des LNBs, desto besser oder qualitativ hochwertiger ist das Signal. Das Rauschmaß wird in Dezibel angegeben. Moderne hochwertige LNBs verfügen über ein Rauschmaß von unter einem Dezibel, bei vielen Modellen liegt der Wert um 0,1 Dezibel. Welche Kriterien außerdem für den Kauf eines LNBs wichtig sind, lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Twin-LNB von Anadol bedient bis zu zwei Teilnehmer mit einem Satellitensignal. Dieses Modell unterstützt Full-HD-, 4K- und 3D-Inhalte und verfügt über vergoldete Anschlüsse. Der Hersteller verspricht ein stabiles und rauschfreies Bild für bis zu zwei Teilnehmer sowie ein wetter- und temperaturbeständiges Gerät.

FAQ

Wie lang ist der Feed des Anadol Gold Line Twin-LNBs und was für einen Durchmesser hat er?

Der Feed ist knapp 36 Millimeter lang und weist einen Durchmesser von 490 Millimetern auf.

Wie hoch ist die Dezibel-Verstärkung bei diesem Gerät?

Amazon-Kundenangaben zufolge liegt dieser Wert bei 68 Dezibel.

Nach der Installation kann ich die Sender wie RTL, RTL2 und Vox nicht finden. Was ist der Grund?

Das ist gemäß Amazon-Kunden für gewöhnlich ein Zeichen für eine falsch justierte Satellitenantenne. Eine Nachjustierung sollte helfen, dieses Problem zu lösen.

Handelt es sich bei diesem Modell um einen High-Gain-LNB?

Nein. Laut Meinung eines Amazon-Käufers gehört der Twin-LNB Gold Line von Anadol nicht dazu, weil die High-Gain-Modelle eine Verstärkung von mindestens 72 Dezibel haben.

4. Telestar 5930525 SkyQuad HC – hochwertiger LNB mit ausziehbarem Wetterschutz

Mit dem Modell 5930525 SkyQuad HC von Telestar erhalten Sie nach Angaben des Herstellers einen qualitativ hochwertigen High-Class-LNB in edler, schwarzer Optik mit sehr guten Empfangseigenschaften und einem Rauschmaß von weniger als 0,1 Dezibel. Die Empfangsköpfe des Gerätes sind digitaltauglich und eignen sich je nach Modell zur Versorgung von einem, zwei, vier oder mehreren Teilnehmern mit Fernseh- und Rundfunksignalen via Satellit. Der Telestar-LNB ist mit allen gängigen Satellitenschüsseln kombinierbar, die über eine Feedhornaufnahme von 40 Millimetern verfügen und er bedient bis zu vier Receiver mit einem Satellitensignal.

Mit ausziehbarer Wetterschutzkappe: Diese Kappe bietet Ihnen einen Wetterschutz für den LNB selbst und schützt zudem die Verschraubung der Anschlüsse. Damit soll sie zur Langlebigkeit der gesamten Einheit beitragen.

Die Eingangsfrequenz dieses LNB liegt beim Low-Band im Bereich von 10,7 bis 11,7 Gigahertz. Beim High-Band variiert der Wert zwischen 11,7 und 12,75 Gigahertz. Seine Ausgangsfrequenz liegt entsprechend beim Low-Band zwischen 950 und 1.950 Gigahertz sowie beim High-Band zwischen 1.100 und 2.150 Gigahertz. Das Modell von Telestar verfügt über eine Ausgangsimpedanz von 75 Ohm. Weitere Produktfeatures für Sie in einer kurzen Zusammenfassung:

  1. Verstärkung: 52 bis 65 Dezibel
  2. Spannungsversorgung: 11 bis 20 Volt
  3. Stromverbrauch: 250 Milliampere
Wie empfange ich möglichst viele Fernsehsender? Wollen Sie viele Programme empfangen, sollten Sie einen LNB suchen, der seine Signale von mehr als einem Satelliten bezieht. Die meisten LNBs sind aber dazu nicht in der Lage. Die Lösung ist ein sogenannter Multischalter, mit dem Sie zwischen den Signalen von verschiedenen Satelliten hin- und herwechseln können. Mehr zu diesem und weiteren Themen aus diesem Bereich finden Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Telestar-LNB weist laut Hersteller sehr gute Empfangseigenschaften und ein Rauschmaß von weniger als 0,1 Dezibel auf. Er ist mit allen gängigen Satellitenschüsseln kombinierbar, die über eine Feedhornaufnahme von 40 Millimetern verfügen. Sie erhalten ein Modell mit einer ausziehbaren Wetterschutzkappe und mit dem Hersteller zufolge sehr guten Empfangseigenschaften.

FAQ

Wie lauten die Abmessungen des Telestar 5930525 SkyQuad HC LNBs?

Die Maße betragen 8 x 12,7 x 6,1 Zentimeter bei einem Gewicht von 200 Gramm.

Benötige ich für den Betrieb eine zusätzliche Stromquelle?

Ja. Nach Herstellerangaben benötigen Sie für den Betrieb eine Lithium-Ionen Batterie, die im Lieferumfang nicht enthalten ist.

Wie hoch ist die Verstärkung bei diesem Modell?

Die Verstärkung liegt beim LNB 5930525 SkyQuad HC von Telestar bei 52 bis 65 Dezibel.

Wie viele SAT-Receiver bedient dieser LNB maximal?

Dieses Telestar-Modell ist für bis zu vier Receiver ausgelegt.

5. Quad-LNB HD-45-A-4 404 S von HB-DIGITAL – für bis zu vier Teilnehmer

Der HB-DIGITAL-Quad-LNB HD-45-A-4 404 S unterstützt alle gebräuchlichen Formate wie Full-HD, 4K und 3D und seine Eingangsfrequenz liegt bei 10,7 bis 12,75 Gigahertz – Low- und High-Band zusammengefasst. Das Modell hält laut Hersteller den härtesten Umwelteinflüssen stand. Es ist demnach Kälte-, Hitze-, Feuchtigkeits- und UV-resistent. Der eingebaute ausziehbare Wetterschutz soll die vergoldeten F-Konnektoren gut vor Nässe schützen.

Es handelt sich bei dem Modell um einen Quad-LNB. Das heißt, dass Sie bis zu vier Teilnehmer direkt anschließen können. Alle vier angeschlossenen Teilnehmer greifen gleichzeitig und vollkommen unabhängig voneinander auf das verfügbare SAT-Signal zu. Die Quad-LNBs von HB-DIGITAL sind außerdem nach Herstellerangaben zusammen mit einem DiSEqC-System – Digital Satellite Equipment Control – nutzbar.

Die Ausgangsfrequenz des LNBs beträgt im Low-Band 950 bis 1.950 Megahertz und im High-Band 1.100 bis 2.150 Megahertz. Die Lokaloszillatorfrequenz – LO – bewegt sich zwischen 9,75 und 10,6 Gigahertz und das Rauschmaß ist mit knapp 0,1 Dezibel gering. Nach Empfehlung des Herstellers sollten Sie bei der Verwendung dieses LNBs die unbenutzten LNB-Anschlüsse mit den SAT-Abschlusswiderständen sichern. Aufgrund des vorhandenen universellen 40-Millimeter-Feeddurchmessers ist dieser LNB mit den meisten handelsüblichen SAT-Anlagen und Multifeedhaltern kombinierbar.

Was bedeutet der Begriff Skew? Im Zusammenhang mit Satellitentechnik handelt es sich bei Skew um einen Fachbegriff – aus dem englischen Schiefe, Schrägstellung. Skew gibt bei Empfangsanlagen für geostationäre Satelliten die Abweichung der vertikalen Polarisation des Empfangssignals von der geografischen Vertikalen an. Damit Sie bei der Montage ein optimales Signal von den Satelliten bekommen, müssen Sie die LNB-Einheit vor der Satellitenschüssel in einem festen Skew-Winkel montieren.

Die Drehrichtung ist klar definiert: Wenn Sie bei der Montage den Satelliten im Rücken haben und auf die Schüssel blicken, sollten Sie den LNB für einen positiven Winkel gegen den Uhrzeigersinn drehen. Im Handel sind außerdem Auto-Skew-Geräte erhältlich. Ein Auto-Skew ist ein kleiner Elektromotor, der die Justierung des LNBs automatisch vornimmt. Weitere Begriffe erklären wir Ihnen im Glossar unseres Ratgebers.

Zusammenfassung

Mit diesem Modell von HB-DIGITAL verbinden Sie bis zu vier Satelliten-Receiver. Der LNB ist Full-HD-, 4K- und 3D-fähig und mit vielen gängigen SAT-Anlagen und Halterungen kompatibel. Er soll den härtesten Umwelteinflüssen standhalten und dank des eingebauten ausziehbaren Wetterschutzes sollen seine vergoldeten F-Konnektoren gegen Nässe gut geschützt sein.

FAQ

Muss ich beim Quad-LNB HD-45-A-4 404 S von HB-DIGITAL den Receiver auf Single-LNB oder Multi einstellen?

Da das Gerät in beiden Einstellungen funktioniert, ist die Wahl Ihnen überlassen.

Wie hoch ist die Eingangsfrequenz bei diesem Modell?

Der HB-DIGITAL-Quad-LNB HD-45-A-4 404 S hat einen Frequenzbereich von 10,7 bis 12,75 Gigahertz.

Wie kann ich mit diesem LNB die deutschen Programme empfangen?

Dafür müssen Sie Ihre Satellitenschüssel auf den Astra-Satellit 19,2 Grad Ost einstellen.

Kann ich diesen LNB mit einer 60er SAT-Anlage betreiben?

Ja. Nach Meinung eines Amazon-Käufers ist dies problemlos möglich.

6. SCHWAIGER-Quad-LNB 714364 -364- mit extrem hitzebeständiger LNB-Kappe

Mit diesem Quad-LNB 714364 -364- von SCHWAIGER versorgen Sie bis zu vier Teilnehmer mit SAT-Signalen und nutzen Full-HD- oder 4K-Inhalte. Die Eingangsfrequenz liegt bei dem Modell – Low-Band und High-Band zusammengefasst – bei Werten von 10,7 bis 12,75 Gigahertz. Obwohl die Ausgangsfrequenz bei diesem SCHWAIGER-Modell bei Zusammenfassung der Frequenzbänder im Bereich 950 bis 2.150 Megahertz liegt, wechseln Sie durch die Steuerfunktion jederzeit zwischen 0 Kilohertz für Low-Band und 22 Kilohertz für High-Band.

Mit Hitzeschutz für LNB-Kappe: Bei klaren Witterungsverhältnissen kommt es mitunter zu sehr hohen Temperaturen bis zu 220 Grad Celsius am LNB-Feedhorn. Bei einer ungeschützten Kappe könnte das zu Beschädigungen in diesem Bereich führen. Deshalb hat der Hersteller den Quad-LNB mit einer herausziehbaren Wetterschutzabdeckung aus nach eigenen Angaben extrem hitzebeständigem Kunststoff ausgestattet, die die vergoldeten Anschlüsse vor Hitze und weiteren negativen Umwelteinflüssen schützt.

Der Feeddurchmesser beträgt bei dem Modell 40 Millimeter, weshalb der LNB mit den handelsüblichen Satellitenanlagen und Multifeedhaltern kompatibel ist. Die Polarisation liegt vertikal bei 10,5 bis 14,0 Volt und horizontal bei 16,0 bis 19,0 Volt. Zu den weiteren technischen Details dieses Produkts gehören unter anderem:

  • Anschlüsse: Viermal F-Buchse
  • Entkopplung: > 25 Dezibel
  • Verstärkung: > 55 Dezibel
Was muss ich rechtlich beim Anbringen einer Satellitenschüssel beachten? Als Hauseigentümer dürfen Sie eine Satellitenschüssel ohne Weiteres anbringen. Ein Mieter benötigt allerdings die Erlaubnis des Vermieters. Obwohl Sie als Mieter ein Recht auf Fernsehempfang haben, sollten Sie erst mit Ihrem Vermieter darüber sprechen und zuerst Ihren Mietvertrag und die Hausordnung lesen, bevor Sie eine Satellitenschüssel montieren. Wenn der Vermieter eine Hausantenne oder Kabelfernsehen zur Verfügung stellt, müssen Sie als Mieter begründen, warum Sie eine Satellitenschüssel benötigen.

Zusammenfassung

Der SCHWAIGER-Quad-LNB bedient bis zu vier Teilnehmer mit einem Satellitensignal. Dank des standardisierten Feeddurchmessers von 40 Millimetern ist dieses Modell mit den meisten handelsüblichen SAT-Anlagen kompatibel. Seine Kappe ist mit einer abziehbaren Abdeckung zum Schutz vor Umwelteinflüssen und hohen Temperaturen versehen.

FAQ

Wie hoch ist die Ausgangsfrequenz des SCHWAIGER 714364 -364- Quad-LNBs?

Dieser Wert liegt zwischen 950 und 2.150 Megahertz.

Kann ich diesen LNB mit nur zwei oder drei Receivern betreiben oder muss ich an allen vier Ausgängen je einen Receiver anschließen?

Sie betreiben den SCHWAIGER-Quad-LNB 714364 -364- mit ein, zwei, drei oder vier Receivern. Die Anzahl spielt keine Rolle.

Wie hoch ist das Rauschmaß bei diesem Modell?

Laut Hersteller ist das Rauschmaß kleiner als 0,3 Dezibel.

Kann ich mit dem LNB HD-Sender empfangen?

Nach Herstellerangaben können Sie mit diesem Produkt alle Sender, die in HD vom Satelliten ausgestrahlt sind, empfangen.

7. AX Mimic Quad-LNB mit LTE-Sperrfilter und geringem Stromverbrauch

Der AX-Quad-LNB 785079 Mimic ist mit vergoldeten Anschlüssen ausgestattet, die die Langlebigkeit der gesamten Einheit verlängern sollen. Im Lieferumfang erhalten Sie eine Wetterschutzkappe, die den LNB vor negativen Wettereinflüssen und UV-Strahlung schützen soll. Die patentierte SUN-Protect-LNB-Kappe ist dem Hersteller zufolge sehr kälte- und hitzebeständig. Das Modell ermöglicht Ihnen demnach den Signalempfang eines Satelliten und zeichnet sich durch eine hervorragende Signalqualität aus. Das empfangene Signal verteilen Sie auf bis zu vier Receiver. Die Werte für den Eingangs-Frequenzbereich betragen:

  1. Im Low-Band-Bereich: 10,7 bis 11,7 Gigahertz
  2. Im High-Band-Bereich: 11,7 bis 12,75 Gigahertz
Patentierte Technik zum Strom sparen: Nach Angaben des Herstellers hat der LNB dank hochwertiger und patentierter Technik einen geringen Stromverbrauch.

Das AX-Modell unterstützt alle gängigen Formate wie Full-HD, 4K oder SD. Es ist für den Empfang von Satelliten-Signalen wie Astra, Hotbird, Türksat, Sirius oder Eutelsat geeignet. Der LNB soll frequenzstabil sein, ein geringes Phasenrauschen sowie eine hohe Kreuzpolarisationsisolierung aufweisen. Dieses Modell verfügt außerdem über einen LTE-790-A-Sperrfilter, um die LTE- beziehungsweise 4G-Signale oberhalb von 790 Megahertz zu sperren. Diese Maßnahme soll verhindern, dass LTE-Signale in den terrestrischen Bereich unterhalb von 790 Megahertz gelangen und den Fernsehempfang stören.

Wie finde ich den richtigen Satelliten für den Fernsehempfang? Für Satelliten, die unter anderem in Deutschland die bekannten Programme ausstrahlen, sollte der Ausrichtungswert 19,2 Grad Ost betragen. Gemeint ist damit das Astra-Satellitenprogramm. Ebenfalls oft genutzt wird eine Ausrichtung von 13,8 Grad Ost, mit der Sie über 1.000 TV-Kanäle in 40 Sprachen empfangen. Darunter befinden sich aber fast keine deutschsprachigen Angebote.

Zusammenfassung

Der Quad-LNB von AX ist mit einem LTE-790-A Sperrfilter ausgestattet, um die LTE- beziehungsweise 4G-Signale oberhalb von 790 Megahertz zu sperren. Außerdem verfügt das Modell über vier Ausgänge für den Anschluss an vier Receivern. Der LNB ist gemäß Hersteller sehr temperaturbeständig sowie stromsparend und unterstützt alle gängigen Formate.

FAQ

Wie lauten die Abmessungen des AX-Quad-LNBs 785079 Mimic?

Das Modell ist 11 x 6 x 7 Zentimeter groß und wiegt inklusive Verpackung 159 Gramm.

Was für eine Farbe hat das Modell?

Dieses Produkt ist weiß.

Wie hoch ist der Rauschmaß-Wert bei diesem Produkt?

Das Rauschmaß liegt bei etwa 0,1 Dezibel.

Über welche Ausgangsimpedanz verfügt der LNB?

Die Ausgangsimpedanz beträgt beim Quad-LNB 785079 Mimic von AX 75 Ohm.

8. Quad-LNB HD von ARLI – geeignet für Digital-, HDTV-, 3D- und 4K-Programme

Bei dem ARLI-HD-Modell handelt es sich dem Hersteller zufolge um einen leistungsstarken Quad-LNB zum direkten Anschluss an vier Satellitenreceiver. So können bis zu vier Teilnehmer die Satellitenprogramme empfangen. Zur Ausstattung des LNBs gehört ein ausziehbarer Wetterschutz, der die vergoldeten F-Anschlüsse vor Witterungseinflüssen schützen soll. Das Gerät schließen Sie an jeden beliebigen Receiver an, weil es mit allen gängigen Produkten kompatibel ist. Nach Herstellerangaben zeichnet sich dieses Modell durch einen geringen Stromverbrauch sowie eine hohe Frequenzstabilität aus und ist außerdem kälte- und hitzebeständig.

Für viele Programme geeignet: Der LNB von ARLI entspricht laut Hersteller dem neuesten Stand der Technik und ist für Digital-, HDTV-, 3D- und 4K-Programme bestens geeignet.

Der Eingang-Frequenzbereich des LNBs liegt bei Werten zwischen 10,70 und 11,70 Gigahertz. Außerdem verfügt das Modell über eine Standard-Feedaufnahme von 40 Millimetern. Sie können das Produkt dem Hersteller zufolge bei einer Betriebstemperatur zwischen -30 und +70 Grad Celsius verwenden. Das sind die weiteren technischen Daten:

  • Rauschmaß: 0,1 Dezibel
  • Verstärkung: 60 Dezibel
  • Abmessungen: 15 x 6 x 8 Zentimeter
  • Gewicht: 195 Gramm
Was ist ein Multischalter? Ein Multischalter – außerdem als Satblock-Verteilung beziehungsweise SAT-ZF-Verteilung, SAT-Matrix, Multiswitch oder Multiverteiler bezeichnet – ist das Bindeglied einer Anlage, damit der Empfang für mehrere Receiver möglich ist. Mit einem Multischalter verbinden Sie Ihre Satellitenschüssel je nach LNB mit mehreren Satellitenempfängern oder mehreren Satellitenantennen.

Zusammenfassung

Mit dem Quad-LNB von ARLI haben Sie die Möglichkeit, bis zu vier Satellitenreceiver anzuschließen. Darüber hinaus ist das Modell für Digital-, HDTV-, 3D- und 4K-Programme geeignet. Zum Schutz der LNB-Kappe und der vergoldeten Anschlüsse soll der ausziehbare Wetterschutz dienen.

FAQ

Ist der ARLI HD Quad-LNB hitze- und kältebeständig?

Ja. Das Produkt ist gemäß Hersteller aus hitze- und kältebeständigen Materialien hergestellt. Im Lieferumfang befindet sich demnach ein ausziehbarer Wetterschutz, der die Langlebigkeit der gesamten Einheit erhöht.

Wie hoch ist der Ausgangs-Frequenzbereich?

Dieser liegt bei dem ARLI HD Quad-LNB zwischen 950 und 1.950 Megahertz high und 1.100 und 2.150 Megahertz low.

Über wie viele Ausgänge verfügt dieses Modell?

Der LNB hat vier Ausgänge mit vier vergoldeten F-Büchsen.

Welche Maße hat die Feedaufnahme?

Die Größe der Feedaufnahme beträgt standardmäßig 40 Millimeter.

9. Erweiterbarer Kathrein-Quad-LNB UAS 585 – Empfang von Satelliten im Ku-Band

Der Quad-LNB von Kathrein ist für den Empfang von Satelliten im Ku-Band wie zum Beispiel Astra oder Eutelsat konzipiert. Mit dem Modell 20110020 UAS 585 ist es Ihnen möglich, bis zu vier Teilnehmer gleichzeitig mit Satelliten zu verbinden. Dieses Gerät unterstützt alle Formate wie Full-HD, 4K und 3D. Seine Eingangsfrequenz beträgt 10,7 bis 11,79 Gigahertz im Low-Band und 11,7 bis 12,75 Gigahertz im High-Band. Zu den weiteren technischen Details gehört die Ausgangsfrequenz, die sich bei diesem Gerät bei 950 bis 1.950 Megahertz beziehungsweise 1.100 bis 2.150 Megahertz bewegt.

Auf bis zu 16 Anschlüsse erweitern: Dieser LNB ist erweiterbar – mit der richtigen Matrize wie zum Beispiel der EXT 1516 verbinden Sie bis zu 16 Anschlüsse.

Obwohl das Rauschmaß bei diesem Modell mit 0,8 Dezibel vergleichsweise hoch liegt, verspricht Ihnen der Hersteller dennoch einen störungsfreien Empfang. Zudem setzt er bei diesem LNB einen firmeneigenen Anschluss ein. Deshalb können Sie dieses Gerät lediglich mit Antennen der CAS-Serie von Kathrein kombinieren. Das Speisesystem des LNBs entspricht der Astra-Spezifikation.

Was ist das Ku-Band? Es handelt sich um einen Frequenzbereich elektromagnetischer Wellen, innerhalb dessen in Europa fast alle Satellitenübertragungen von Fernseh- und Hörfunkprogrammen stattfinden. Die Buchstabe „u“ steht für „under“ und reiht das Ku-Band unterhalb des K-Bandes ein. Es bestehen Unterschiede zwischen den offiziellen und den von den Satelliten in der Tat genutzten Frequenzen. Die Sendefrequenzen liegen zwischen 12,75 und 14,5 Gigahertz, die Empfangsfrequenzen im 11-Gigahertz-Bereich zwischen 10,7 und 11,7 Gigahertz und im 12-Gigahertz-Bereich zwischen 12,25 und 12,75 Gigahertz. Beim Ku-Band setzen Sie anders als beim C-Band kleinere Schüsseln ein. Allerdings haben beim Ku-Band schlechte Wetterbedingungen eine stärkere Auswirkung auf die Übertragungssicherheit und die Bildqualität.

Dieser Kathrein-LNB ist ein Universal-Speisesystem für Gemeinschaftsanlagen mit zwei Polarisationen und zwei Frequenzbereichen und er ist für vier Anschlüsse ohne zusätzliche Matrix gedacht. Durch den kompakten Aufbau ist dieses Modell gemäß Hersteller multifeedtauglich. Was die Polarisation dieses LNBs betrifft, so liegt diese linear bei vertikal 14 Volt und horizontal bei 18 Volt.

Was ist ein Multifeed? Das sogenannte Multifeed ermöglicht den gleichzeitigen Empfang von mehreren Satelliten mit einer einzigen Satellitenschüssel. Hierfür sind an der Parabolantenne mehrere LNBs angebracht. Die Satellitenschüssel weist bei solch einer Kombination allerdings eine Defokussierung auf, um die verschieden positionierten Satelliten zu empfangen. Sie setzen ein Multifeed aufgrund der Defokussierung nur ein, wenn die Satelliten nicht weiter als 10 Grad auseinander liegen.

Zusammenfassung

Der Kathrein-Quad-LNB lässt es zu, dass Sie bis zu vier Teilnehmer gleichzeitig mit Satelliten verbinden. Er unterstützt alle Formate wie Full-HD, 4K und 3D. Mit diesem LNB empfangen Sie Satelliten-Signale im Ku-Band-Bereich, wie zum Beispiel von Astra oder Eutelsat. Dabei nutzen Sie Antennen der CAS-Serie von Kathrein und profitieren von erweiterbaren Anschlüssen.

FAQ

Kann ich mit dem Kathrein 20110020 UAS 585 Quad-LNB die Signale von zwei Satelliten empfangen?

Ja, allerdings benötigen Sie dafür einen zweiten LNB und ein DISEQC-Relais, um zwischen den Satelliten hin- und herzuwechseln.

Muss ich die Anschlüsse – F-Stecker – trotz der Plastikabdeckung zusätzlich abdichten?

Nein. Ein Amazon-Kunde berichtet, dass diese Maßnahme nicht nötig ist, da die Plastikabdeckung einen ausreichenden Schutz bietet.

Erhalte ich im Lieferumfang eine Halterung?

Ja. Beim Kauf des Quad-LNBs 20110020 UAS 585 von Kathrein bekommen Sie eine Spannvorrichtung dazu.

Hat dieses Modell den sogenannten LTE-Filter im Paket?

Amazon-Kundenangaben zufolge sind LTE-Filter bei Kathrein separat erhältlich.

10. HB-DIGITAL HB_UHD_404_NW LNB – im Set mit acht vergoldeten F-Steckern

Mit dem Modell HB_UHD_404_NW bietet HB-DIGITAL einen Quad-LNB, an den Sie bis zu vier Teilnehmer gleichzeitig mit einem Satelliten-Signal versorgen. Das Gerät unterstützt alle gängigen Formate wie Full-HD, 4K und 3D. Je nach gewählter Phase – Low-Band oder High-Band – bewegt sich die Ausgangsfrequenz bei 950 bis 1.950 oder 1.110 bis 2.150 Megahertz. Das Rauschmaß liegt mit 0,1 Dezibel in einem Bereich, den Sie nicht als störend empfinden sollten. Die Installation ist bei diesem Modell laut Hersteller unproblematisch, da es aufgrund der 40-Millimeter-Feedaufnahme mit den meisten auf dem Markt verfügbaren Satellitenanlagen und Multifeedhaltern kompatibel ist.

Acht vergoldete HB-DIGITAL-F-Stecker im Packet: Die Legierung der Stecker verbessert zwar das Satellitensignal kaum, allerdings erhöht sich so die Langlebigkeit der Verbindungen. Die Stecker halten laut Hersteller den härtesten Umwelteinflüssen stand. Die vergoldeten Anschlüsse sind demnach zusätzlich durch einen ausziehbaren Wetterschutz gegen Nässe und Wettereinflüsse geschützt.

Das Gewicht des LNBs liegt bei fast 100 Gramm und ist vergleichsweise gering. Der Hersteller empfiehlt, die ungenutzten LNB-Anschlüsse mit SAT-Abschlusswiderständen zu versehen. Nach dem Anschluss greifen alle angeschlossenen Nutzer gleichzeitig und unabhängig voneinander auf das verfügbare SAT-Signal zu. Achten Sie darauf, dass es sich bei diesem LNB um ein Quad-Modell in Verbindung mit einem DiSEqC-System – Digital Satellite Equipment Control – handelt. Für einen Anschluss über einen Multischalter benötigen Sie jedoch einen Quattro-LNB.

Ist ein richtig eingestellter Neigungswinkel für einen guten Empfang wichtig? Ja, ein präzise eingestellter Neigungswinkel geht mit einem guten Empfang einher. Um den Winkel einzustellen, kippen Sie erst die Satellitenschüssel langsam nach oben und beobachten die Empfangsqualität am Receiver oder am Satfinder. Nachdem Sie den gesuchten Wert gefunden haben, fixieren Sie die Einstellung und der Neigungswinkel ist eingestellt. Wichtig: Die meisten Satellitenschüsseln sind Offsetantennen, die einen geringen Neigungswinkel von wenigen Grad haben, was eine besondere Feinjustierung erfordert.

Zusammenfassung

Der HB-DIGTIAL-LNB bedient die standardisierten Formate wie Full-HD, 4K und 3D. Seine F-Stecker sind vergoldet, um für eine höhere Langlebigkeit zu sorgen. Für den zusätzlichen Schutz der LNB-Kappe ist ein ausziehbarer Wetterschutz angebracht. Das Gerät wiegt lediglich 100 Gramm und ist mit den meisten gängigen Satellitenanlagen und Halterungen kompatibel.

FAQ

Welchen Temperaturen hält der LNB HB_UHD_404_NW von HB-DIGITAL stand?

Diesen LNB nutzen Sie bei einer Umgebungstemperatur von -40 Grad bis rund 60 Grad Celsius.

Kann ich mit diesem Modell das Signal von Eutelsat empfangen?

Ja, aber dafür müssen Sie Ihre Satellitenschüssel entsprechend ausrichten.

Muss ich bei diesem Modell einen Multischalter bei der Verwendung von acht Endgeräten dazwischen einsetzen?

Einem Amazon-Kundenbericht zufolge ist dies nicht erforderlich.

Ist das Satellitensignal bei schlechtem Wetter gestört?

Beim HB-DIGITAL HB_UHD_404_NW LNB sollten Sie normalerweise bei starker Bewölkung und Schneefall keine Bildstörungen feststellen.

11. Fuba-Quattro-LNB DEK 406 mit 58 Dezibel Verstärkung und 5 Jahren Garantie

Der Quattro-LNB DEK 406 von Fuba ist darauf ausgelegt, bis zu vier Teilnehmer gleichzeitig mit Signalen zu versorgen. Es ist nicht relevant, ob es sich um Full-HD-, 4K- oder 3D-Inhalte handelt. Die Eingangsfrequenz des Geräts bewegt sich je nach Low- oder High-Band insgesamt bei 10,70 bis 12,75 Gigahertz. Sein Rauschmaß von 0,7 Dezibel liegt vergleichsweise hoch. Dank des 40 Millimeter großen Feeddurchmessers schließen Sie das Gerät an so gut wie alle im Handel erhältlichen SAT-Anlagen und Multifeedhalterungen an. Abhängig von dem Frequenzbereich liegt die Ausgangsfrequenz bei diesem Modell zwischen 950 und 2.150 Megahertz.

Signalverstärkung von 58 Dezibel: Bedenken Sie, dass ein LNB nicht nur als Empfänger dient, sondern er verstärkt zugleich die von den Satelliten empfangenen Signale. Diese Verstärkung liegt meist zwischen 50 und 55 Dezibel. Um Kabelverluste zu kompensieren, sollte die Verstärkung jedoch leicht ansteigend, aber nicht höher als 60 Dezibel sein, da andernfalls der Tuner des Receivers übersteuern könnte. Mit 58 Dezibel verfügt dieses Modell über eine gute Signalverstärkung.

Dieser Quattro-LNB bietet Ihnen nach Herstellerangaben eine hoch entwickelte Technologie für eine sehr gute Bild- und Tonqualität. Er eignet sich für Mehrteilnehmer-Anlagen mit Multischaltern oder Kopfstellen wie zum Beispiel Kabelfernsehanlagen. Das Gerät ist mit einem Kunststoff-Wetterschutzgehäuse mit Schuber zum Schutz der F-Stecker ausgestattet. Die Ausgangsimpedanz liegt im Bereich von 75 Ohm. Auf das Produkt gibt der Hersteller eine Garantiezeit von 5 Jahren. Die Abmessungen betragen 8,6 x 11,3 x 18,4 Zentimeter bei einem Gewicht von 245 Gramm.

Was ist ein schielender Empfang? Für einen Multifeed-Empfang stellt ein Monoblock-LNB den einfachsten und schnellsten Weg dar. Diese Lösung hat jedoch einen kleinen Nachteil gegenüber einer motorbetriebenen Satellitenschüssel oder einer Multifeed-Antenne – der Empfang ist schielend. Im Klartext heißt das: Der Empfang eines sich nicht im Brennpunkt der Antenne befindlichen Satelliten erfolgt mit einer niedrigeren Signalstärke als bei einem Satelliten, der sich im Brennpunkt der Antenne befindet.

Zusammenfassung

Der Quattro-LNB bietet Ihnen eine 58-Dezibel-Verstärkung des Satellitensignals. Dieses Modell eignet sich für Mehrteilnehmer-Anlagen mit Multischaltern oder Kopfstellen. Das Rauschmaß beträgt bei dem Produkt 0,7 Dezibel und dank des 40-Millimeter-Feeddurchmessers schließen Sie es an die meisten handelsüblichen SAT-Anlagen an.

FAQ

Muss ich beim Fuba-Quattro-LNB DEK 406 nach einem LNB-Wechsel die Sender des Receivers neu einstellen?

Nein. Bei einem Wechsel ist die Neueinstellung der Programme nicht erforderlich.

Ist das Modell neben dem verschiebbaren Wetterschutz zusätzlich anderweitig geschützt?

Nein, der vorhandene Wetterschutz sollte ausreichen, um die empfindliche Technik des Quattro-LNBs DEK 406 von Fuba vor Wettereinflüssen zu schützen.

Kann ich den Fuba-LNB nur in Kombination mit einem Fuba-Multischalter verwenden?

Nein, Sie können Multischalter von anderen Herstellern mit Produkten von Fuba kombinieren.

In welchem Bereich liegt die Verstärkung?

Bei diesem Modell bewegt sich die Verstärkung im Bereich von 58 Dezibel.

12. LNB 1020 LTP-04H von Opticum für zwei Teilnehmer – 100 Prozent wasserdicht

Das Modell 1020 LTP-04H des Herstellers Opticum ist ein sogenannter Twin-LNB, an den Sie maximal zwei Teilnehmer anschließen. Wie bei den gängigsten Modellen bewegt sich die Eingangsfrequenz, Low- und High-Band zusammengefasst, bei 10,70 bis 12,75 Gigahertz. Was die Polarisation betrifft, erfolgt diese bei dem Opticum-Modell sowohl vertikal als auch horizontal linear. Der Wert für das Rauschmaß fällt mit 0,1 Dezibel gering aus.

Gut geschützt und wasserdicht: Das Opticum-LNB verfügt über eine herausziehbare Wetterschutzabdeckung. Sie soll das Modell vor schädlichen Wettereinflüssen schützen. Das LNB ist außerdem gemäß Amazon-Beschreibung zu 100 Prozent wasserdicht, was die Langlebigkeit der gesamten Einheit um einiges verlängern soll.

Der Durchmesser der Feedaufnahme beträgt bei diesem Modell wie bei den meisten LNBs dieser Klasse 40 Millimeter, sodass Sie es mit handelsüblichen Satellitenanlagen oder Multifeedhaltern verbinden können. Außerdem ist das Gerät mit vergoldeten Kontakten ausgestattet. Die Abmessungen bewegen sich bei 9,0 x 6,5 x 14,5 Zentimetern und das Gewicht beträgt 191 Gramm.

An welchen Orten bringe ich die Satellitenschüssel am besten an, um das Satellitensignal störungsfrei zu empfangen? Im Zusammenhang mit einer SAT-Anlage hängt der Empfang vor allem von der richtigen Montage und der Ausrichtung ab. Der Ort, wo Sie die Schüssel montieren, ist zweitrangig, aber dennoch nicht unwichtig. Voraussetzung: Für einen guten Empfang muss die Sicht Richtung Süden frei sein. Dächer und hohe Positionen an Hauswänden sind für die Anbringung der Schüssel gut geeignet. Sie können Ihre Schüssel zudem außerhalb von Haus oder Wohnung platzieren, zum Beispiel im Garten. Achten Sie darauf, dass die Satellitenschüssel stets gut erreichbar ist.

Zusammenfassung

Der Opticum-LNB ist nach Herstellerangaben zu 100 Prozent wasserdicht, was demnach Vorteile in Bezug auf die Langlebigkeit bringt. Das Modell verfügt über vergoldete Kontakte und sein Rauschmaß bewegt sich im Bereich von 0,1 Dezibel. Sie verbinden das Gerät mit handelsüblichen SAT-Anlagen oder Multifeedhaltern.

FAQ

Benötige ich für den LNB 1020 LTP-04H von Opticum einen Multischalter?

Nein. Sie empfangen mit diesem Modell das Satelliten-Signal ohne einen zusätzlichen Multischalter.

Ist dieses Modell für eine Multifeedhalterung geeignet?

Nach Meinung eines Amazon-Käufers ist dies problemlos möglich.

Wie lautet die Feedlänge?

Die Gesamtlänge des Opticum-LNBs 1020 LTP-04H beträgt Amazon-Kundenangaben zufolge 120 Millimeter und die Aufnahme für die Feedhalterung ist demnach 34 Millimeter lang.

Sind beim Fernseher noch weitere Einstellungen nötig oder kann ich das Gerät einfach einstecken und den Suchlauf starten?

Falls der Fernseher über einen integrierten Satelliten-Tuner verfügt, können Sie mit der Suche sofort beginnen.

LNB-Ratgeber – das Wichtigste in Kürze

  • Der Begriff LNB stammt aus dem englischen Sprachraum und steht für „Low Noise Block“ = „rauscharmer Signalumsetzer“.
  • Ein LNB hat die Aufgabe, hochfrequente Mikrowellen aufzunehmen, umzusetzen und weiterzuleiten.
  • Diese Mikrowellen bewegen sich meist im Frequenzbereich zwischen 10,7 bis maximal 12,75 Gigahertz.
  • Der rauscharme Signalumsetzer – LNB – verstärkt die Signale zugleich als Zwischenfrequenz und sorgt für eine verlustarme Signalübertragung.

Was ist ein LNB?

LNB-TestBei einem LNB handelt es sich um die erste elektronische Baugruppe, die Signale von Satelliten aufnimmt, diese rauscharm umsetzt und weiterleitet. Das Gerät befindet sich im Brennpunkt der Parabolantenne und ist nach vorne offen – meist nur mit einer Kunststoffplatte abgedeckt, die Hochfrequenzen durchlässt.

Es gibt verschiedene Arten von LNBs, die sich unter anderem in der Zahl der möglichen Teilnehmer unterscheiden, die Sie an den LNB anschließen. Das Gewicht der Modelle liegt zwischen knapp 200 bis etwa 350 Gramm.

Während Single-LNBs nur einen einzigen Receiver bedienen, sind Doppel- oder Twin-LNBs in der Lage, zwei unabhängige Receiver zu bedienen. Mit Quattro-LNBs verbinden Sie vier Receiver unabhängig voneinander. Vom Aufbau her besteht der LNB aus einem Hornfeed, einer Metallröhre oder einem Metallkonus. Der Hornfeed ist auf die Empfangsfrequenz der Satelliten abgestimmt. Das Ende des Feeds ist mit einem kleinen Dipol mit einem rauscharmen Verstärker versehen.

Die meisten modernen LNBs eignen sich sowohl für die vertikale als auch für die horizontale und zirkulare Polarisation der ankommenden Signale. Über das Antennenkabel erfolgt die Stromversorgung des LNBs. Er bekommt den Strom vom Receiver, wobei sich die Versorgungsspannung zwischen vertikaler – 14 Volt – und horizontaler – 18 Volt – Polarisation umschalten lässt.

Fazit: Der LNB verwandelt ein schwaches Signal in lesbare Informationen. Moderne LNBs decken das Lowband sowie das Highband als Eingangsfrequenz ab. Sie unterscheiden sich vor allem in der Zahl der möglichen Teilnehmer.

Was sind die Aufgaben von LNBs?

Der LNB regelt die Frequenzen der empfangenen Satellitensignale, wie bereits erläutert, von beispielsweise 10,7 bis 11,75 Gigahertz im Low-Band oder 11,8 bis 12,75 Gigahertz im High-Band in eine viel niedrigere Frequenz herunter. Diese verringerte Frequenz beläuft sich bei den meisten Modellen auf 950 bis 2.150 Megahertz.

Nach der Signalumsetzung in eine niedrigere Frequenz ist es erst möglich, das Satellitensignal per Kabelübertragung durch ein Koaxialkabel oder einen Lichtwellenleiter weiterzusenden. Der Receiver übernimmt die Weiterverarbeitung des Signals, damit Sie Fernseh- oder Radiosender nutzen können.

In einfachen Worten erklärt: Das LNB ist ein „Vermittler“ zwischen dem hochfrequenten Satelliten und dem niederfrequenten Receiver, weil der Receiver sonst mit den hohen Frequenzen nicht umgehen könnte.

Neben dem Umwandeln von hochfrequenten Signalen in eine Zwischenfrequenz legt ein LNB die Mikrowellen zusammen, die von einem Satelliten kommen. Das geschieht im Öffnungswinkel der Satellitenschüssel. Die innere Empfangsantenne weist eine extra Abschirmung auf, die sie vor Fremdeinstrahlung schützt, damit der LNB keinen Schaden erleidet. Im Optimalfall gelangen die eintreffenden Mikrowellen ohne Störungen zur Antenne. Der LNB trennt zudem die Polarisationsebenen der eintretenden Signale voneinander, was dank der getrennten Empfangs-Scheiben erfolgt, die mit einer gezielt positionierten Dipolantenne kombiniert sind.

Die Funktionsweise eines LNBs:

  • LNB-VergleichDie Satelliten wie zum Beispiel Astra senden TV-Signale in zwei unterschiedlichen Frequenzbereichen – Low-Band 10,7 bis 11,7 Gigahertz und High-Band 11,7 bis 12,75 Gigahertz.
  • Die Signalausstrahlung zur Erde erfolgt in zwei verschiedenen Polarisationen: vertikal und horizontal. Das Resultat sind vier mögliche Schaltungen beziehungsweise Schaltzustände: High-Band/horizontal; Low-Band/horizontal; High-Band/vertikal und Low-Band/vertikal. Bis 2012 erfolgte die Übertragung aller analogen TV-Programme im Low-Band. Seit April 2012 ist der Empfang nur mit Universal-LNBs möglich, um den Empfang der Digital-Programme zu gewährleisten.
  • Der LNB übersetzt anschließend die hochfrequenten Signale, die vom Satelliten kommen, in eine niedrigere Frequenz. Sonst wäre der Bereich der Satellitenfrequenz zu hoch, um die Signale über ein gewöhnliches Koaxialkabel weiterzuleiten. Die sogenannten Zwischenfrequenz-Signale gelangen über das Kabel problemlos an den Receiver.
  • Im LNB kommt es zuvor noch zu einer Verstärkung des Signals, um die Signale in ausreichender Stärke oder Intensität, den sogenannten „Pegel“, zu übertragen. Die Angabe der Pegel-Stärke erfolgt in Dezibel.
  • Abschließend erfolgt das finale Umschalten zwischen den Polarisationsebenen und Frequenzbändern. Die Übertragung der unterschiedlichen Sender erfolgt auf den oben besprochenen vier Schaltungen beziehungsweise Kombinationen aus Polarisation und Frequenzband. Abhängig vom TV-Programm beziehungsweise Sender ruft der Receiver einen bestimmten Schaltzustand auf. Nehmen wir ein Beispiel: ZDF HD – Polarisation: horizontal, Frequenz: 11,362 im Low-Band.

Welche Arten von LNBs gibt es?

Verschiedene VariantenAlle aktuellen LNBs auf dem Markt sind digitaltauglich und in der Lage, mit dem hochauflösenden Fernsehen zusammenzuarbeiten. Moderne LNBs bedienen die gängigen Formate wie UHD, Full-HD und 3D und übertragen die Signale in den üblichen vertikal und horizontal angeordneten Frequenzen. Im Gegensatz zur Satellitenschüssel muss ein LNB mit dem Empfang, der Verstärkung und der Transformation hochfrequenter Signale viel komplexere Aufgaben erledigen.

Wichtig ist die Kommunikation des LNBs mit dem Receiver. Dieser versorgt den LNB mit Strom und übermittelt ihm über das Koaxialkabel wichtige Steuerinformationen. Der LNB muss informiert werden, welchen Sender Sie schauen wollen. Diese Information, mit welchem Frequenzband und mit welcher Polarisation die Fernseh- oder Radiostation gesendet wird, bekommt der LNB vom Receiver. Die besprochenen Leistungsmerkmale sind bei den meisten LNBs einheitlich. Das Hauptunterscheidungsmerkmal der Universal-LNBs ist die Anzahl der Teilnehmer:

Single-LNB: Das ist die einfachste LNB-Variante für den Anschluss an einen SAT-Receiver. In herkömmlichen Haushalten mit nur einem Fernseher ist dies die gängigste Alternative.

  • Optimal für kleine Haushalte
  • Für das Anschauen und gleichzeitige Aufnehmen desselben Senders geeignet
  • Einfache Bauweise
  • Verarbeitet analoge sowie digitale Signale
  • Anschluss lediglich an einen Receiver möglich

Twin-LNB: Dieser LNB versorgt maximal zwei Receiver gleichzeitig und dank eines analogen Multischalters verarbeitet er digitale und analoge Signale. Ein solches Modell ist sinnvoll für Haushalte mit zwei Fernsehern.

  • Verarbeitet digitale und analoge Signale
  • Bedient bis zwei Receiver zur gleichen Zeit
  • Digitale Geräte müssen ohne Multischalter auskommen

Quad-LNB: Damit bedienen Sie vier Geräte gleichzeitig, daher ist er gut geeignet für Familien oder WG’s. Sie brauchen keine externen Schalter, denn der Multischalter ist bereits eingebaut. Alternativ setzen Sie den Quad-LNB für zwei Twin-Receiver mit zwei Empfangsteilen ein. Das ist notwendig für das Anschauen eines und das gleichzeitige Aufnehmen mehrerer anderer Programme. Zugleich sind diese Modelle als 4-fach-LNB für eine 4k-Auflösung nutzbar.

  • Gut für Familienhaushalte geeignet
  • Geeignet für das Anschauen und gleichzeitige Aufnehmen verschiedener Sender
  • Direkte Verbindung mit Receiver möglich
  • Externe Multischalter funktionieren nicht immer

Octo-LNB: Es handelt sich um einen Quad-LNB, bei dem Sie acht Geräte gleichzeitig anschließen. Die Verbindung von analogen und digitalen Receivern ist möglich. Alternativ verwenden Sie diese Modelle für vier Twin-Receiver mit zwei Empfangsteilen.

  • Eine gute Lösung für Hausinstallationen
  • Anschauen und gleichzeitiges Aufnehmen verschiedener Sender möglich
  • Direkte Verbindung möglich
  • Bis zu acht Geräte verbindbar
  • Multischalter funktioniert bei analogen und digitalen Geräten
  • Keine einwandfreie Verwendung von externen Multischaltern

Drei weitere LNB-Arten

Es gibt weitere gängige LNB-Arten, die wir Ihnen nachfolgend kurz vorstellen:

  1. Quattro-LNB: Ein Allrounder – bei dem Gerät ist es möglich, beliebig viele Receiver anzuschließen, aber die Satellitenanlage muss über einen Multischalter verfügen.
  2. Monoblock-LNB: Damit empfangen Sie mit einer Satellitenschüssel Signale von zwei unterschiedlichen Satelliten.
  3. Unicable-LNB: Betrieb von bis zu vier Receivern mit lediglich einem Kabel möglich.

Was sollte ich beim Kauf eines LNBs beachten?

BestellungNachfolgend möchten wir Ihnen näher bringen, welche Aspekte Sie beim Kauf eines LNBs beachten sollten und was für Kaufkriterien bei der Wahl von Bedeutung sind.

Die Satellitenanzahl

Entscheidend bei der Wahl des richtigen LNBs ist die Frage, ob Sie Signale von mehr als einem Satelliten empfangen möchten. In kleineren Haushalten genügt in der Regel ein einzelner Satellit und damit reicht je nach Vorlieben ein Single- oder Twin-LNB völlig aus. Falls Sie allerdings Sender von mehreren Satelliten ohne Verzögerung empfangen möchten, entscheiden Sie sich für einen LNB, der zwei Satelliten auf einmal anspricht. Ein gutes Beispiel dafür ist ein Monoblock-LNB. Darüber hinaus prüfen Sie im Vorfeld, ob ein Multischalter notwendig ist, um direkt mit dem Receiver verbunden zu sein.

Die Anzahl der Receiver

In Einfamilienhäusern reicht für gewöhnlich ein einzelner Receiver aus, weil alle Familienmitglieder auf dasselbe Gerät zugreifen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Single-LNB, der einfach konzipiert ist und alle relevanten Funktionen für analoge und digitale Signale hat? Bei der Nutzung von mehreren Fernsehern im Haus benötigen Sie zugleich mehrere Receiver und sind mit einem Twin- oder Quad-LNB gut versorgt. Die Regel lautet: Die Zahl der Receiver sollten Sie an die Anzahl der verfügbaren Fernseher anpassen. Hierfür gibt es neben Quad-LNBs außerdem Achtfach-Quad-Switch-LNBs, die acht Geräte versorgen.

Digital oder analog

Beim Kauf eines LNBs stellt sich oft die Frage, ob es ein analoges oder digitales Gerät sein soll. Noch vor einigen Jahren waren die analogen LNBs überall im Gebrauch, allerdings verwenden moderne Geräte fast ausschließlich digitale Technik, weil damit eine verlustfreie Übertragung möglich ist.

Der beste LNBDer Multischalter

Eine SAT-Anlage sendet ihre Mikrowellen vertikal und horizontal. Die weiteren Unterschiede sind das High-Band von 11,70 bis 12,75 Gigahertz und das Low-Band von 10,70 bis 11,70 Gigahertz. Das High-Band findet Verwendung bei den digitalen und das Low-Band bei den analogen Signalen.

Mit einem Multischalter wechseln Sie zwischen diesen beiden Ebenen hin- und her. Ein Multischalter verfügt je nach Ausführung über vier, acht, zwölf, 16, 24 oder 30 Ausgänge. Der Multischalter und der Receiver sind direkt miteinander verbunden.

Die Wahl eines LNBs hängt davon ab, wie viele Ausgänge Sie benötigen und ob Sie analoge oder digitale Signale nutzen möchten. Bei einem Quattro-LNB sind beispielsweise vier Ausgänge vorhanden und es funktioniert nur in Verbindung mit einem Multischalter. Ein Single-LNB ist mit einem Multischalter nicht kombinierbar, weil es nur über einen einzelnen Ausgang verfügt. Deshalb bleiben Sie immer auf der sicheren Seite, wenn Sie sich für einen LNB mit mindestens vier Ausgängen entscheiden.

Das Rauschmaß

Die moderne Satellitentechnik liefert in der Regel Bilder in einer klaren und sauberen Qualität. Deshalb ist das Rauschmaß, zugleich als Rauschstärke bezeichnet, ein wichtiges Kriterium für die LNB-Qualität. Das Rauschmaß gibt die Qualität von Ton und Bild an, die beim Receiver ankommt. Ein rauscharmer Signalumsetzer sollte eine möglichst geringe Rauschzahl aufweisen.

Welches Rauschmaß sollte ich wählen? Bei den meisten LNBs liegt die Rauschstärke zwischen 0,1 und 0,9 Dezibel. Falls Sie Bilder in HD-Qualität empfangen wollen, entscheiden Sie sich für einen LNB mit einer niedrigen Rauschzahl von 0,1 bis 0,3 Dezibel.

Guter Schutz vor Wind und Wetter

Aufgrund seiner exponierten Position in der Mitte der Satellitenschüssel ist ein LNB permanent der Witterung ausgesetzt. Manchmal verschlechtert sich bei schlechtem Wetter das Bild durch Regen oder Schnee. Damit es nicht dazu kommt und Sie keine Qualitätsverluste hinnehmen müssen, achten Sie beim Kauf eines LNBs auf einen guten Wetterschutz. Alternativ bringen Sie eine zusätzliche LNB-Schutzhaube an. Manche Hersteller setzen bei ihren Produkten auf vergoldete F-Stecker, die eine höhere Beständigkeit gegenüber Witterung aufweisen als herkömmliche F-Anschlüsse.

Die Feedaufnahme

Die Feedaufnahme steht für den Durchmesser des LNBs an seiner Einsatzstelle. Damit der SAT-Kopf auf die Satellitenschüssel passt, muss er den gleichen Durchmesser wie die Feedaufnahme der TV-Schüssel haben. Bei den gängigen Modellen beträgt der Durchmesser der Feedaufnahme 40 Millimeter, weniger populär ist der Wert von 23 Millimetern. Den wenig verbreiteten 23-Millimeter-Modellen liegt meist ein Adapter bei, damit sie sich an 40-Millimeter-Antennen montieren lassen.

Bitte beachten: Einige Antennen-Hersteller benutzen individuelle Empfangsköpfe, deshalb lassen sich in solchen Fällen LNBs anderer Marken nur mithilfe eines Feed-Adapters befestigen.

Was sollte ich bei der Wahl des passenden LNBs außerdem berücksichtigen?

Der Unterschied zwischen dem terrestrischen oder Kabelempfang und dem Fernsehempfang mit Satellitenschüssel liegt unter anderen darin, dass das Durchschleifen der Signale von Receiver zu Receiver unterschiedlich funktioniert. Anders als beim terrestrischen Fernsehempfang dient ein LNB-Kabel nicht nur zur Übertragung der TV-Signale vom LNB zum Receiver, sondern auch für die Übertragung von Steuersignalen vom Receiver zum LNB. Durchschleiflösungen weisen in dem Fall einen Nachteil auf, weil hiermit nur ein Empfangsteil mit einem LNB-Anschluss kommuniziert.

Das sollten Sie wissen: Falls Sie das Signal mit einem konventionellen Sat- oder Antennenverteiler zum zweiten oder dritten Receiver durchschleifen, empfängt der Receiver nur die Fernsehstationen, die auf den ersten Receiver eingestellt und verfügbar sind. Im Klartext: Schauen Sie in einem Zimmer den Sender ZDF in HD, kann ein zweiter Receiver kein 3Sat empfangen. Der Grund: ZDF wird im High-Band mit horizontaler Polarisation gesendet, 3Sat aber im Low-Band mit vertikaler Polarisation.

Diese Probleme treten beim Breitband-Kabelfernsehen mit der Loop-Through-Funktion nicht auf – hier verteilen Sie das Kabelsignal an beliebig viele weitere Fernseher oder Kabelreceiver und jeder Empfänger greift auf das gesamte Senderangebot zu. Stehen Sie vor der Auswahl eines geeigneten LNB-Typen für Ihre SAT-Anlage, überdenken Sie zuerst, wie hoch die Anzahl der Satellitenrundfunkempfänger künftig ist. Die bereits erwähnten Werte Rauschmaß und Verstärkungsleistung tragen zugleich zur Empfangsqualität bei. Die Universal-LNBs unterscheiden sich in diesem Zusammenhang kaum von Modellen mittlerer Qualität.

So empfangen Sie mehrere Satelliten gleichzeitig

LNB bestellenFalls Sie Ihre Programme über den Satelliten Astra beziehen, haben Sie Zugang zu einer begrenzten Anzahl internationaler Rundfunkstationen. Wenn Sie die internationale Vielfalt der empfangenen Programme erhöhen möchten, bietet sich die sogenannte schielende Anlage an. Bei dieser Anlage sind zwei LNBs mithilfe einer Multifeed-Halterung dicht aneinander angeordnet, allerdings mit leicht versetzten Ausrichtungswinkeln.

Durch den Einsatz dieser Anlage ist es möglich, mehrere Satelliten-Transponder ohne Neuausrichtung der Parabolantenne simultan zu empfangen. Diese Lösung ersetzt den Einsatz einzelner Schüsseln oder durch Elektromotoren drehbarer Anlagen. Je nach Wohnort unterscheiden sich jeweils die Satelliten, die Sie gleichzeitig empfangen. Der einzige Nachteil in diesem Fall ist, dass bei dieser Ausrichtung die Satellitenschüssel entsprechend größer ausfallen sollte – die Mindestgröße liegt bei 100 Zentimetern Durchmesser.

Wichtig: Wenn Sie mehrere Satelliten-Transponder gleichzeitig empfangen wollen, erkundigen Sie sich nach der Kompatibilität des DiSEqC-Schalters. Vorsichtshalber besorgen Sie sich einen Multischalter mit DiSEqC-Unterstützung und Anschlüssen für mehrere LNBs.

Bei der Instandsetzung dieser Anlage müssen Sie nichts am LNB einstellen, weil die Einstellung des jeweils gewünschten Satelliten über ein Steuersignal des Receivers erfolgt. Sie benötigen lediglich einen DiSEqC-Schalter – Digital Satellite Equipment Control. Des Weiteren ist es nötig, dass Ihr SAT-Receiver die neue Umschalttechnik für die Ansteuerung mehrerer Satelliten beherrscht. Einen DiSEqC-Schalter gibt es in zwei Ausführungen: Separat als Stand-alone-Gerät für den Anschluss an Universal-LNBs oder bereits als einen Teil eines Multischalters.

Die Geschichte des LNBs

  • Schon gewusst?Im Jahr 1920 hat der Wissenschaftler Herman Potocnik seine Forschungsergebnisse über die sogenannte geostationäre Position veröffentlicht. Damit beginnt die Geschichte der Satellitenschüssel, zu der der LNB als einer der Hauptteile gehört. Es handelt sich bei der geostationären Position um einen schmalen Streifen, der direkt über dem Äquator liegt und auf dem es scheint, als würden die Satelliten vollkommen stillstehen.
  • Ende der 1970er Jahre gehörten Fernsehgeräte langsam zum Standard in den meisten Wohnungen. 1977 fand in Genf die Weltfunkkonferenz statt. Während dieser Konferenz haben die Teilnehmerstaaten beschlossen, jedem Land fünf Fernseh- und Radiokanäle auf einer bestimmten Satellitenposition zuzuteilen.
  • Deutschland hat die Satellitenposition „19 Grad West, TV-SAT“ erhalten, die es sich ab sofort mit sieben weiteren Ländern wie Frankreich, Belgien, Holland, Italien, Luxemburg, Österreich und der Schweiz teilte. Satellitenschüsseln für Privathaushalte gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Die Parabolantennen übertrugen lediglich das Satellitensignal an Fernseh- und Rundfunksender.
  • Satellitenantennen für den direkten Empfang kamen erst 1985 auf den Markt – es waren kostengünstige Modelle, die den Einzug des Satellitenfernsehens in die privaten Haushalte einläuteten. Um eine solche Privatempfangsanlage nutzen zu dürfen, musste sich jeder Teilnehmer behördlich anmelden und regelmäßig eine Gebühr entrichten.
  • Die 1990er Jahre brachten in dieser Hinsicht einen europaweiten Durchbruch. Ab 1994 war der digitale Übertragungsweg mit DVB-S möglich. Das Jahr 2012 war das Ende des analogen Satellitensignals. Seitdem ist es möglich, alle Fernsehprogramme über Satellit in hoher Qualität zu empfangen.

Interessant für Vermieter – Versorgung von Mehrfamilienhäusern mit Satellitenprogrammen

Wichtig!Die Versorgung mehrerer Haushalte in einem mehrstöckigen Haus erfordert eine gesonderte Vorgehensweise bei der Instandsetzung einer Satelliten-Anlage. Die maximal acht Anschlüsse eines Universal-LNBs reichen in diesem Fall dafür nicht aus. Darüber hinaus mindert eine lange Kabelverbindung die Signal- und die Bildqualität. Eine gute Lösung für dieses Problem sind die sogenannten Satblock-Verteilungen mit einer Kombination aus Quattro-LNB und Multischalter.

Die herkömmlichen Universal-LNBs haben einen integrierten Multischalter, der für die Umsetzung der vom SAT-Receiver empfangenen Steuersignale verantwortlich ist. Die Quattro-LNBs dagegen verzichten auf einen Multischalter. Um dies zu umgehen, geben die Geräte stattdessen alle vier SAT-Ebenen über separate Anschlüsse aus. Damit Sie das Ganze zum Laufen bringen, benötigen Sie außerdem einen externen Multischalter.

Mit einer Quattro-LNB/Multischalter-Kombination bleiben Sie flexibel genug, um zum Beispiel eine terrestrische Hausantenne in das System zu integrieren. Dieses System ermöglicht außerdem den Empfang von UKW- oder DAB+-Radiostationen in bester Qualität und ohne Zimmerantenne.

Beeinflussung der Bildqualität: Durch die verschiedenen Kabellängen zu den einzelnen Teilnehmern variiert unter Umständen die Empfangsleistung. Eine zu schwache oder zu starke Empfangsleistung beeinflusst die Bildqualität.

Um Verlusten vorzubeugen, nutzen Sie Verstärker- oder Dämpfungsglieder. Diese Geräte korrigieren die Signalstärke, gleichen sie aus und ermöglichen auf diese Weise zugleich in den vom Multischalter entlegensten Wohneinheiten eine optimale Bildqualität. Das sind die Vor- und Nachteile einer Quattro-LNB/Multischalter-Kombination gegenüber Universal-LNBs:

  • Eine unbegrenzte Teilnehmeranzahl
  • Eine terrestrische Antenne lässt sich über das gleiche Kabel betreiben
  • Gut geeignet für große Mehrfamilienhäuser mit mehreren Etagen
  • Mehr Kabelaufwand erforderlich
  • Eine separate Stromverbindung nötig
  • Installation und Instandhaltung ist kompliziert – am besten einem Fachmann überlassen
Technik-Tipp: Unicable ist eine noch recht junge Technologie für die SAT-Hausverteilung, die das mit Universal-LNBs nicht realisierbare Durchschleifen von Satellitentransponder-Empfangssignalen ermöglicht. Für dieses System benötigen Sie einen geeigneten SAT-Receiver mit Unicable-Multischalter. Als Alternative bieten sich Unicable-LNBs mit integriertem Multiswitch an. Wie die neue Technik funktioniert und weitere wissenswerte Fakten dazu erfahren Sie in folgendem Videobeitrag:

Was ist das wichtigste Zubehör für LNBs?

Für den LNB-Anschluss und den Anschluss Ihres Receivers an die eigene SAT-Anlage sind einige Bestandteile wichtig. Mit Kabel und Steckern verbinden Sie die einzelnen Geräte miteinander. Die Verbindung ist nötig, um die Signale des Satelliten bis zu Ihrem Fernseher zu leiten.

Der LNB benötigt für einen richtigen Anschluss eine separate Halterung, die ihn stets in der richtigen Position hält. Darüber hinaus benötigen Sie für die Montage ausreichend lange Antennenkabel, die vom LNB aus an den im Haus angebrachten Verteiler beziehungsweise direkt an das TV-Gerät oder Receiver führen.

Was sind die bekanntesten Marken und Hersteller von LNBs?

  1. LNBs Test und VergleichOpticum: Das Unternehmen ist ein Importeur und Dienstleister für Multimediatechnik und SAT-Anlagen. Im Portfolio der Firma befinden sich viele Produkte aus dem Bereich Satellitentechnik – darunter die LNBs.
  2. HB-DIGITAL: Bei dieser Firma handelt es sich um einen deutschen Hersteller und Händler aus dem Bereich digitale Technologie. HB-DIGITAL spezialisiert sich vor allem auf das Gebiet der Hochfrequenz-Technik, Satelliten-Anlagen und Unterhaltungselektronik. Seine gleichnamige Marke genießt nach eigenen Angaben einen hohen Wiedererkennungswert und bekam bereits mehrfach Auszeichnungen.
  3. SCHWAIGER: Das deutsche Unternehmen existiert seit 1946. SCHWAIGER hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit den Mitarbeitern und Kunden erstklassige Produkte aus dem Satellitentechnik-Bereich zu entwickeln und herzustellen. Das Unternehmen setzt nach eigenen Aussagen bei der Produktentwicklung, wie zum Beispiel bei LNBs, auf zukunftsweisende Technologien und Ideen.
  4. KATHREIN Digital Systems: Die Gründung der Firma geht auf das Jahr 1919 zurück. Vom Ingenieur Anton Kathrein gegründet, ist KATHREIN heute eigenen Angaben zufolge der Marktführer für den digitalen Empfang von Satellit, Terrestrik, Kabel oder IP und deren Signalverteilung in Gebäuden und Caravans. Das Unternehmen erweitert demnach laufend sein Produktportfolio für den modernen TV- und Radio-Empfang um innovative Lösungen im Bereich der Gebäudetechnik.

FAQ – häufige Fragen rund um LNBs

FragezeichenWie funktioniert ein Universal-LNB?

Es handelt sich um einen rauscharmen Signalumsetzer, der drei Aufgaben erfüllen soll. Die sensible Antenne des Signalumsetzers empfängt die feinen Frequenzen aus dem Ku-Band des elektromagnetischen Spektrums und selektiert diese nach ihrer Zwischenfrequenz-Ebene.

Darüber hinaus verstärkt ein Universal-LNB die schwachen Signale und transformiert die ankommenden, sehr hohen Frequenzen. Seine dritte Aufgabe besteht darin, die Kommunikation zwischen dem digitalen Kopf der Satellitenschüssel und dem SAT-Receiver aufrechtzuhalten.

Was benötige ich, um Programme in HD-Qualität zu empfangen?

Zu diesem Zweck benötigen Sie eine Satellitenschüssel mit einem digitalen LNB. Überdies muss das TV-Gerät die HD-Inhalte wiedergeben können. Ein HD-fähiger Satellitenreceiver ist eine weitere Voraussetzung. Im Übrigen sind die modernen Fernseher weitgehend mit einem Sat-HD-Tuner ausgestattet, sodass Sie keinen extra Receiver benötigen.

Wo kaufe ich einen LNB?

Für einen solchen Kauf gibt es zwei Möglichkeiten – entweder bestellen Sie dieses Produkt im Internet oder besuchen ein Fachgeschäft vor Ort. Um die richtige Wahl zu treffen, benötigen Sie allerdings ein gewisses Maß an Grundwissen, das Sie vielleicht mit unserem Ratgeber erhalten. Bei technisch wenig versierten Menschen ist es empfehlenswert, sich von einem Berater in einem Fachgeschäft beraten zu lassen.

Wie lange hält ein LNB?

Die modernen und hochwertigen Produkte haben eine Haltbarkeit von bis zu 10 Jahren. Die Technik entwickelt sich gegenwärtig in einem solch langen Zeitraum allerdings so schnell, dass es vielleicht sinnvoller ist, schon früher einen neuen LNB zu erwerben. Wenn immer wieder Übertragungsfehler und Bildrauschen auftreten oder die Anschlüsse nicht mehr funktionieren, ist es spätestens Zeit für einen neuen LNB.

Wie teste ich, ob mein LNB defekt ist?

Um zu testen, ob Ihr LNB intakt ist, gibt es zwei Wege. Der einfachste Weg ist, den Receiver direkt an den LNB anzuschließen. Dafür müssen Sie unter Umständen aufs Dach steigen, um an die Schüssel zu kommen. Außerdem benötigen Sie ein langes Stromkabel, um den Receiver oben auf dem Dach mit ausreichender Energie zu versorgen. Sobald Sie den Receiver und den LNB miteinander verbunden haben, starten Sie den Sendersuchlauf.

Falls dies misslingt, liegt es nur am LNB selbst oder an einer falsch ausgerichteten Satellitenschüssel. Die zweite Methode: Sie nehmen den LNB mit zu einem Fachhändler oder zu einer Fachwerkstatt für Fernsehtechnik. Dort gibt es in der Regel Testgeräte, mit denen ein LNB-Test möglich ist.

Gibt es einen LNB-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDie Experten der Stiftung Warentest haben sich bereits im Juli 2016 mit LNBs beschäftigt und im Laufe des Tests fünf Geräte untersucht. Obwohl im Testbericht von sogenannten „LNC's“ die Rede ist – was für „Low Noise Converter“ steht, während LNB „Low Noise Block“ bedeutet – handelt es sich bei beiden Bezeichnungen um ein und dasselbe Gerät. Bei dem Testverfahren berücksichtigten die Tester vier gesonderte Kriterien, die eine Gesamtbewertung durch ihre individuelle prozentuale Gewichtung beeinflussten.

Die größte Gewichtung widmeten die Experten mit 50 Prozent den Empfangseigenschaften, der Schutz gegen Witterungseinflüsse erhielte eine Gewichtung von 30 Prozent, der Stromverbrauch war mit einer Gewichtung von 10 Prozent bewertet und die Handhabung mit einer Gewichtung von ebenfalls 10 Prozent. Die Unterschiede gab es bei den Preisen und beim Wetterschutz.

Die Tester entdeckten, dass Regen nicht nur den Empfang stört, sondern dass im Verlauf der Jahre die Feuchtigkeit in undichte Stecker gelangt, was die Empfangsqualität auf Dauer verminderte. Um dem so weit wie möglich entgegenzusetzen, verfügen die modernen LNCs über eine Abdeckkappe. Die Kappe soll die Anschlüsse schützen.

Im Testverlauf stellten die Experten der Stiftung Warentest fest, dass nur bei einem der getesteten Modelle der Schutz gewährleistet war. Bei einem weiteren Produkt deckte die Abdeckkappe die F-Stecker des SAT-Kabels nur teilweise ab. Im Großen und Ganzen funktioniert die Technik laut der Stiftung Warentest bei allen Geräten durchweg einwandfrei. Unterschiede gibt es allerdings in Bezug auf die verfügbaren Anschlüsse und den Schutz vor der Witterung. Als LNB-Testsieger in der Kategorie „Universalanschluss“ krönte die Stiftung Warentest ein Modell des Herstellers Fuba mit der Gesamtnote „Gut“.

Wenn Sie in Regionen mit hohen Niederschlagswerten leben, macht das Lesen eines LNB-Tests in diesem Zusammenhang möglicherweise Sinn. Der LNB- beziehungsweise LNC-Test der Stiftung Warentest ist leider nicht frei zugänglich und nur gegen eine geringe Kosten-Pauschale erhältlich. Wenn Sie sich dafür entscheiden, sich mit dem Test gründlicher auseinanderzusetzen, finden Sie ihn hier.

Hat Öko-Test bereits einen LNB-Test durchgeführt?

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat bis jetzt die LNBs nicht unter die Lupe genommen. Wir versuchen aber, unseren Vergleich immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Falls es künftig einen LNB-Test von Öko-Test geben sollte, aktualisieren wir unseren Beitrag entsprechend. Schauen Sie hin und wieder auf unserer Website vorbei – es kann sich lohnen.

Glossar

Analog-Empfang

Es handelt sich um ein Verfahren, bei dem die Übertragung von Bild- oder Ton-Informationen kontinuierlich erfolgt. Bei analogem Empfang ist eine Datenkompression ohne Verlust an Bildqualität und das Speichern mehrerer Programme auf einem Sendeplatz nicht möglich. Von der technischen Seite her ist das analoge Verfahren überholt und immer weniger benutzt.

Azimut-Winkel

Es ist der Seitenwinkel eines Satelliten gegenüber der geografischen Südrichtung. Er hängt von der Position des Satelliten und von der Lage des Aufstellungsortes ab. Für das Ruhrgebiet in Deutschland und den Astra-Satelliten sind es beispielsweise 15 Grad Ost.

Digital-Verfahren

Bei diesem Verfahren werden die Bild-, Daten- oder Toninformationen in einzelne Einheiten zerlegt und in dieser Form übertragen. Dank mathematischem Verfahren ist es möglich, nur die Daten zu übertragen, die notwendig sind. Auf diese Weise nutzen die Sender einen Satelliten besser aus.

DiSEqC

Die Abkürzung stammt von Digital Satellite Equipment Control. Es ist ein von Eutelsat zusammen mit anderen Firmen entwickeltes Verfahren, um Komponenten von Satellitenanlagen, wie zum Beispiel Motoren, Relais oder Multischalter, zu steuern.

F-Stecker

Einer der wichtigsten Teile eines LNBs. Es ist ein circa 2 Zentimeter langes Anschlussstück mit Gewinde, das oft vergoldet ist. Ein F-Stecker ist auf ein Koaxialkabel aufgeschraubt und ergibt zusammen mit dem Innenleiter des Kabels und dem Gehäuse des F-Steckers sowie mit dem Abschirmgeflecht des Kabels die Masseverbindung.

Frequenzliste

Damit ist eine Liste mit den Einstelldaten für die zu empfangenden Sender gemeint. Für jeden Sender sollten mindestens die folgenden Informationen vorhanden sein: Frequenz, Symbolrate, Polarisation und FEC.

Grenzwerte

Das sind die äußersten Positionen im Osten und Westen, bis zu denen der Motor die Satellitenantenne noch bewegen darf. Das ist wichtig, weil beim Überschreiten der Grenzwerte die Antenne anstoßen und Beschädigungen verursachen könnte.

Weiterführende interessante Links

LNB-Tests Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten LNB-Test

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Opticum LQP-04H Quad-LNB 05/2020 14,80€ Zum Angebot
2. DUR-line D500 +Ultra Quad-LNB 05/2020 17,85€ Zum Angebot
3. Anadol Gold Line Twin-LNB 05/2020 16,97€ Zum Angebot
4. Telestar 5930525 SkyQuad HC LNB 05/2020 37,48€ Zum Angebot
5. HB-DIGITAL HD-45-A-4 404 S Quad-LNB 05/2020 14,50€ Zum Angebot
6. SCHWAIGER 714364 -364- Quad-LNB 05/2020 35,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Opticum LQP-04H Quad-LNB