ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Ihr detaillierter Vergleich zum Schweizer Kredit - Zuverlässig und zu besten Konditionen

Was ist ein Schweizer Kredit?

In unserem Vergleich erfahren Sie, wie Sie günstig und ohne Schufa-Auskunft einen Schweizer Kredit erhalten. Dabei stellen wir Ihnen vor, was ein Schweizer Kredit genau ist, welche Vorteile er seinen Nutzern bietet, für wen diese Finanzierungsoption geeignet ist, und welche Nutzungsmöglichkeiten sie bietet. Auch erfahren Sie in unserem Ratgeber, wie Sie einen seriösen Kreditvermittler finden, welche Kostenfaktoren bei einem Schweizer Kredit bestehen, und welche Alternativen Sie nutzen können. Mit Hilfe unseres Vergleichs finden Sie so in nur 4 Schritten zu Ihrem individuell zugeschnittenen Schweizer Kredit, und verschaffen sich größeren finanziellen Spielraum.


Ihr detaillierter Vergleich zum Schweizer Kredit - Zuverlässig und zu besten Konditionen

Der sogenannte Schweizer Kredit ist eine bei Deutschen sehr beliebte Form der Finanzierung für allerlei Verwendungszwecke. Insbesondere für all jene Menschen, die über eine eher schlechte Bonität verfügen, ist ein Schweizer Kredit in vielen Fällen eine spannende Alternative zu regulären Krediten - denn ein Schweizer Kredit kann auch ohne Sicherheiten gewährt werden und ist somit deutlich leichter zu bekommen als ein Kredit von deutschen Finanzinstituten. Dabei stammt ein Schweizer Kredit nicht immer unbedingt auch von einem Finanzinstitut in der Schweiz - ein solches Darlehen kann nämlich von allen Finanzinstituten vergeben werden, die keine ausführliche Bonitätsprüfung vornehmen.

In diesem Artikel erfahren Sie, welcher Anbieter Ihnen den besten Schweizer Kredit offerieren kann, wo die Konditionen am günstigsten sind, und bei welchem Finanzinstitut Sie die niedrigsten Zinsen erhalten. Auch geben wir Ihnen einen Überblick über alle wichtigen Fakten, die Sie zum Schweizer Kredit kennen sollten. So finden Sie im Handumdrehen ein passendes Finanzierungsangebot und haben mehr Zeit, sich den wichtigen Dingen des Lebens zu widmen.

Was ist ein Schweizer Kredit?

Insbesondere für Konsumenten, die nur eine eher schlechte Bonität vorweisen können, ist der Schweizer Kredit eine äußerst spannende Möglichkeit, finanzielle Engpässe zu überbrücken, oder außerordentliche Ausgaben zu tätigen. In der Regel wird ein solcher Kredit in der Form wie ein Ratenkredit vergeben. Der große Vorteil eines Schweizer Kredits liegt jedoch in der Tatsache, dass bei diesem geringere Anforderungen an die Antragsteller bestehen. In den meisten Fällen wird vor der Vergabe keine Schufa-Überprüfung stattfinden - der Schweizer Kredit ist daher deutlich einfacher zu bekommen als ein Kredit, der von einem deutschen Bankinstitut vergeben wird.

Einen Schweizer Kredit machen aber auch andere Dinge aus: So gibt es nicht selten flexible Finanzierungsoptionen, und durchaus auch recht attraktive Zinsen. Ein weiterer großer Vorteil ist die rasche Abwicklung von Kreditanträgen - denn in den meisten fällen werden Kredite hier deutlich schneller als sonst üblich vergeben. Als Kunde können Sie davon profitieren, denn das geliehene Geld haben Sie so deutlich schneller auf dem Konto, und so auch zur Verfügung.

Interessanterweise wird jedoch auch bei einem Schweizer Kredit in den meisten Fällen eine Bonitätsprüfung durchgeführt - diese findet aber nicht über die Schufa statt. Gerade für Verbraucher, die in Deutschland aufgrund eines negativen Schufa-Scores eher geringe Chancen auf eine Kreditvergabe haben, ist ein Schweizer Kredit also besonders attraktiv.

Das sind die Vorteile eines Schweizer Kredits

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal eines Schweizer Kredites gegenüber einer herkömmlichen Finanzierung ist die relativ großzügige Vergabe durch die Kreditinstitute, die solche Services offerieren. In den meisten Fällen wird nämlich wie bereits erwähnt keine Schufa-Überprüfung durchgeführt, was die Chancen auf eine Kreditvergabe insbesondere für Menschen mit schwachem finanziellen Background und schlechter Bonität enorm erhöht. Diese Personengruppen können durch diese Option so ebenfalls einen Zugang zu geliehenem Kapital erhalten. 

Ein Schweizer Kredit wird also vergeben, auch wenn Menschen keine perfekte Bonität aufweisen - da dies viele Menschen betrifft, ist solcher Kredit ein wertvolles Instrument für finanziell schwächer gestellte Menschen, die sich etwas leisten wollen oder müssen.

Die Vorteile, die Ihnen Schweizer Kredite bieten, haben wir in der folgenden Aufstellung noch einmal für Sie zusammengefasst:

  • Hohe Anforderungen deutscher Kreditgeber werden umgangen.
  • Auch trotz eines negativen Schufa-Eintrags kann man einen Schweizer Kredit erhalten - denn Schweizer Banken berücksichtigen eher die aktuellen Umstände des Verbrauchers. 
  • Schweizer Kredite sind meist zweckungebunden - das erhaltene Geld kann also beliebig eingesetzt werden. 
  • Auch die Aufstockung von einem Schweizer Kredit ist relativ leicht möglich.

Schweizer Kredite haben allerdings auch einige Nachteile. Unter diesen sind vor allem die folgenden Punkte:

  • Schweizer Kredite sind in vielen Fällen teurer als Kredite von deutschen Banken. Dies ist durch die Vergabe ohne vorherige Schufa-Abfrage bedingt, die das Risiko eines Zahlungsausfalls für die Bankinstitute erhöht. 
  • Bei Schweizer Krediten kann es teils zu Vermittlungsgebühren kommen - jedoch gibt es generell sonst keine Vorkosten.
  • Die Laufzeit von solchen Darlehen ist in den meisten Fällen auf weniger als fünf Jahre angesetzt, und die maximale Kreditsumme ist niedriger als bei einem herkömmlichen Kredit.
  • Selbstständige oder Freiberufler haben geringere Chancen auf einen Schweizer Kredit. Ein geregeltes Einkommen ist also auch bei dieser Art der Finanzierung wichtig.

Die Namensgeschichte dieser Kreditform

Der Schweizer Kredit hat seinen Namen durch den Umstand erhalten, dass Kredite mit niedrigen Anforderungen an die Bonität der Antragsteller zuerst in der Schweiz vergeben wurden. War dieser Finanzierungsservice zuerst noch auf die Schweiz beschränkt, hat er sich mittlerweile im gesamten Europäischen Gebiet stark ausgebreitet. Zusätzlich hat das Gleichstellungsgesetz der EU zur Folge, dass Finanzdienstleistungen, die in einem Mitgliedsstaat angeboten werden, immer auch Verbrauchern wohnhaft in anderen Unionsstaaten angeboten werden müssen. So ist der Schweizer Kredit international geworden, und hat sich gerade in der jüngeren Vergangenheit rasch verbreitet. 

Ist ein Schweizer Kredit auch für Sie geeignet?

Grundsätzlich ist ein Schweizer Kredit mit einigen Ausnahmen für jeden Menschen in Deutschland geeignet. Es stellt sich jedoch immer auch die Frage, ob sich ein solches Darlehen in Ihren persönlichen Umständen lohnt. Wenn Sie ein festes Einkommen haben, und Ihre Bonität nicht notwendigerweise hervorragend, aber dennoch akzeptabel ist, ist ein Schweizer Kredit für Sie möglicherweise eine gute Sache.

Auch dann, wenn deutsche Banken Ihre Finanzierungsanfragen oft ablehnen, haben Sie noch Chancen auf einen Schweizer Kredit. Jedoch sollten Sie bedenken, dass die Zinsen für die letztere Art der Finanzierung oft deutlich höher ausfallen als bei inländischen Krediten. Dies kann Ihren Kredit auf die Dauer sehr teuer machen - Sie sollten also unbedingt darauf achten, dass Sie sich finanziell nicht übernehmen.

Für Selbständige und Freiberufler hingegen, die kein regelmäßiges Einkommen haben, wird selbst ein Schweizer Kredit nicht immer bewilligt. Grundsätzlich ist dies jedoch trotzdem nicht ausgeschlossen. Besonders Freiberufler, die über einen längeren Zeitraum ein mehr oder weniger regelmäßiges Einkommen nachweisen können, dürfen sich deshalb Chancen auf eine Bewilligung des Schweizer Kreditantrages machen.

Allerdings sollten Sie immer auch berücksichtigen, dass jede Art von Kredit einen finanzielle Belastung darstellt - und das mitunter über einige Jahre hinweg. In keinem Fall sollten Sie eine solche Art der Finanzierung also beantragen, wenn Sie mit Schwierigkeiten bei der Rückzahlung rechnen. Bereits vor der Antragstellung sollten Sie deshalb sorgfältig abwägen, ob Sie die finanzielle Last eines Schweizer Kredits auch dauerhaft tragen können.

Nutzungsmöglichkeiten eines Schweizer Kredits

Ein Schweizer Kredit ist meist zweckungebunden. Er ähnelt in diesem Aspekt einem regulären Kredit, so wie er auch von deutschen Banken und Kreditinstituten vergeben wird. Zweckungebunden bedeutet hierbei, dass man bei dem Kreditantrag keinen Nutzungszweck angeben muss - was mit dem Darlehen erworben wird, ist also Ihre Sache. 

Dies verleiht dem Kreditnehmer eine große Flexibilität, was in vielerlei Hinsicht attraktiv sein kann. So kann man etwa einen gewissen Teil des Kredites aufwenden, um eine wichtige anstehende Ausgabe zu tätigen, und dann aber gleichzeitig auch einen gewissen Betrag dafür nutzen, um sich zum Beispiel ein Unterhaltungsgerät zu gönnen. In den folgenden Abschnitten finden Sie einige Beispiele, in welchen sich Schweizer Kredite als wirkungsvolle Instrumente erwiesen haben, um Sie in finanzieller Hinsicht zu unterstützen.

Umschuldung

Verbraucher, die bereits Schulden aufgenommen haben, können mit Hilfe einer Umschuldung auf einen Schweizer Kredit mitunter Effektivkosten sparen. Ein Beispiel hierfür sind etwa ein teurer alter Kredit oder ein Dispokredit. Solch eine Umschuldung ist heute besonders sinnvoll, weil die Zinssätze in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken sind. Kredite, die noch vor wenigen Jahren aufgenommen wurden, sind in ihren Konditionen deshalb meistens deutlich teurer als aktuelle Kredite. Aus diesem Grund werden Schweizer Kredite gerne für die Umschuldung eingesetzt.

Kauf von Immobilien

In Deutschland werden Immobilien meistens mittels eines Hypothekar-Kredits erworben. Dabei muss ein gewisser Anteil an Eigenkapital aufgebracht werden - gewöhnlich zumindest 20%. Angebote, welche eine hundertprozentige Hypothekenfinanzierung ermöglichen, sind meist schlichtweg zu teuer, um in Betracht zu kommen. Wenn Sie jedoch Probleme haben, dieses Eigenkapital aufzubringen, kann ein Schweizer Kredit Ihnen dabei entscheidend helfen. So wird es Ihnen möglich, Ihr Eigenheim auch dann zu finanzieren, wenn Sie nicht genug Erspartes auf der hohen Kante haben.

Kauf eines Autos

Auch, wenn Sie ein Auto kaufen möchten, kann Ihnen ein Schweizer Kredit helfen. Immerhin kosten Autos recht viel Geld - und nicht jeder hat genügend finanziellen Spielraum, um solch eine Summe auf einmal aufzubringen. Eine Autofinanzierung bei einer regulären Bank bekommen Sie allerdings nur, wenn Sie einen positiven Schufa-Score vorweisen können. Wenn dies nicht der Fall ist, wird Ihnen das Darlehen oft verweigert. 

Ein Schweizer Kredit kann auch hierbei helfen - denn es gibt bei den meisten Autohändlern die Möglichkeit, ein Auto mittels Direktfinanzierung  zu erwerben. Mit einem Barzahlerrabatt, bei dem man 10 bis 25% des Kaufpreises aufbringen kann, kann man hierbei zusätzlich viel Geld sparen. Der Schweizer Kredit kann Ihnen in dieser Hinsicht die notwendigen Mittel bereitstellen, um von einem solchen Barzahlerrabatt profitieren zu können.

Schufa und der Schweizer Kredit

Die Schufa ist ein Institut, welches die Bonität von Konsumenten überprüft. Sie erstellt hierfür einen sogenannten Schufa-Score, der sich aus unterschiedlichen Aspekten zusammensetzt, die Unternehmen wie zum Beispiel Banken Auskunft über die Kreditfähigkeit eines Menschen geben kann. Die allermeisten Banken ziehen diesen Schufa-Wert heran, um zu überprüfen, ob ein Kredit-Antragsteller geeignet ist, Darlehen problemlos zurückzuzahlen. Denn Banken möchten aus nachvollziehbaren Gründen möglichst keine Risiken eingehen.

Der Schweizer Kredit unterscheidet sich jedoch ein wenig von herkömmlichen Krediten, die in Deutschland von Kreditinstituten vergeben werden. Denn Schweizer Banken, oder auch solche aus anderen Ländern, vergeben Ihre Kredite auf Basis anderer Kriterien. Sie sind nämlich anders als deutsche Institute rechtlich nicht auf die Überprüfung der Bonität angewiesen. Aus diesem Grund hat man auch bei einem schlechten Schufa-Wert in Deutschland Chancen auf einen ausländischen Kredit.

So funktioniert die Schufa 

Die Schufa ist ein Unternehmen, welches sich dazu verpflichtet hat, die Bonität von Konsumenten und auch Unternehmen zu ermitteln. Wie bereits beschrieben, werden hierfür unterschiedliche Kriterien herangezogen, um einen Schufa-Score zu erstellen. Hierbei werden etwa die Zahlungsmoral, Salden von Girokonten, sowie laufende Daueraufträge und Kredite mit einbezogen. Insgesamt verfügt die Schufa über Daten von mehr als 60 Millionen Einzelpersonen. Gegen eine Gebühr wird der Schufa-Score dann an unterschiedliche Unternehmen weitergegeben. Mittlerweile liegen mehr als 800 Millionen Einzeldaten zu deutschen Verbrauchern vor, und Banken führen mehr als 100 Millionen Schufa-Abfragen Jahr für Jahr durch, um die Bonität von Personen zu prüfen.

So verbessern Sie Ihren Schufa Score

Der Schufa-Score setzt sich meist aus unterschiedlichen negativen Einträgen zusammen, die ein Gesamtbild über die Bonität eines Konsumenten oder Unternehmens vermitteln sollen. Wenn der Schufa-Score schlecht ist, und somit viele negative Einträge vorliegen, dann wird Ihnen jedes Bankinstitut nur mit größter Vorsicht Produkte wie Kredite anbieten wollen. Sie sollten daher danach streben, einen möglichst positiven Schufa-Score zu erreichen. 

In manchen Fällen haben Sie die Option, dazu direkt etwas beizutragen - denn die Schufa ist nicht perfekt, und hat in manchen Fällen alte Einträge im System, welche negative Auswirkungen auf Ihre Bonität haben. Diese können Sie entfernen lassen. Dies gilt etwa, wenn Sie einen Kredit längst zurückbezahlt haben, dieser jedoch noch immer im Schufa-System vermerkt ist. Denn die Schufa ist dazu verpflichtet, Einträge spätestens ein Jahr nach Erlöschen einer Zahlungsverpflichtung aus den Schufa-Datenbanken zu eliminieren.

Es kommt durchaus vor, dass der Schufa-Score schlechter ist, als er tatsächlich sein müsste. Um dies für Sie auszuschließen, empfehlen wir Ihnen, eine Schufa-Anfrage über Ihre eigene Person durchzuführen. Dies ist kostenlos, und wenn Sie Einträge finden, die nicht mehr der aktuellen Situation entsprechen, dann ist die Schufa verpflichtet, auf Ihren Antrag hin diese Einträge zu löschen. Dies kann mitentscheidend darüber sein, ob Sie von einer Bank Kredit erhalten oder nicht.

Schweizer Kredit ohne Schufa-Prüfung

Das Besondere an einem Schweizer Kredit im Vergleich zu Krediten, die zu Konditionen in Deutschland bezogen werden, ist die Vergabe ohne vorherige Schufa-Prüfung. Deutsche Finanzdienstleister sind nämlich wie bereits erwähnt zur Schufa-Überprüfung verpflichtet, während die Rechtslage sich im Ausland oft anders gestaltet.

Ein Schweizer Kredit wird in den meisten Fällen über einen Kreditvermittler vergeben. Die Kriterien, um einen Schweizer Kredit zu erhalten sind deutlich niedriger als bei Privatkrediten in Deutschland: 

  • Das Mindestalter des Kredit-Antragstellers muss 18 Jahre betragen.
  • Die beantragende Person muss geschäftsfähig sein.
  • Der Antragsteller muss ein geregeltes Einkommen nachweisen können.

Weitere Kriterien gibt es im Grunde nicht. Dennoch kommt es natürlich darauf an, wie gut Sie finanziell dastehen. Je besser es um Ihre Finanzen bestellt ist, umso niedriger werden auch die Zinsen für Ihren Kredit sein, und umso leichter werden Sie einen Kredit mit hohen Kreditsummen erhalten können. 

Für Selbständige und Freiberufler wird es jedoch teils schwierig, einen Schweizer Kredit zu erhalten. Ein Schweizer Kredit wird zwar ohne Schufa vergeben - allerdings wird ein regelmäßiges Einkommen als wichtiges Bonitätsmerkmal herangezogen. 

So finden Sie einen seriösen Kreditvermittler

Einen Schweizer Kredit findet man häufig nur mit Hilfe eines Kreditvermittlers. Dieser wird heutzutage in den meisten Fällen online gefunden. Solch ein online gestellter Kreditantrag hat praktischerweise auch einige Vorteile gegenüber einen Antrag in einer Bankfiliale: 

  • Der Antrag kann rund um die Uhr und an jedem Wochentag gestellt werden.
  • Die Online-Beantragung ist äußerst unkompliziert und praktisch.
  • Eine Nachricht mit einer Entscheidung über die Vergabe Ihres Kredits erhalten Sie üblicherweise bereits innerhalb von 24 Stunden.

Jedoch gibt es bei der Online-Beantragung auch einige Dinge, die Sie beachten sollten. Denn online finden sich bekannterweise viele Cyberkriminelle - und diese haben mittlerweile auch den Kreditmarkt für sich entdeckt. Bei der Anbieterwahl Ihres Kreditvertrages sollten Sie also unbedingt sicherstellen, dass Sie an einen seriösen Anbieter gelangen.

Wir haben für Sie die folgenden Punkte aufgestellt, die Ihnen helfen, einen verlässlichen Kreditanbieter zu finden:

  • Der Vermittler eines Schweizer Kredits sollte stets ein Impressum angeben, das mit entsprechenden Kontaktmöglichkeiten ausgestattet ist. Überprüfen Sie diese Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bereits im Vorfeld, um sicherzustellen, dass es die Adresse, die angegeben wird, auch tatsächlich gibt.
  • Ein Kreditvermittler wird von Ihnen in der Regel keine Kosten für Beratung, Vermittlung oder sonstige Leistungen verlangen. Tut er dies doch, sollten Sie misstrauisch werden.
  • Es sollte eine hinreichende Transparenz hinsichtlich der Kriterien für die Vergabe eines Kredits, sowie der Konditionen für das Darlehen gegeben sein.

Sind all diese Aspekte gegeben, stehen die Chancen gut, dass Sie auf einen seriösen Anbieter für einen Schweizer Kredit gestoßen sind. Sie können also beruhigt einen Antrag auf ein Darlehen stellen.

So erhalten Sie einen Schweizer Kredit in nur 4 Schritten

Erfüllen Sie die Voraussetzungen für die Vergabe eines Schweizer Kredits, so können Sie diesen in nur wenigen Schritten beantragen. Um Ihnen die Sache zu vereinfachen, haben wir für Sie die vier Schritte zusammengestellt, in denen Sie zu Ihrem Kredit gelangen.

1. Selbstanalyse Ihres Bedarfs und Ihrer finanziellen Möglichkeiten

Für eine Selbstanalyse Ihres Bedarfs und Ihrer finanziellen Möglichkeiten empfiehlt es sich, eine Haushaltsrechnung aufzustellen, sodass Sie eine exakte Übersicht über alle Ihre monatlichen Ausgaben erhalten. Addieren Sie dazu nun Ihre Einnahmen. Der dabei verbleibende Betrag kann zur Rückzahlung von Kredit-Monatsraten herangezogen werden.

Zu den typischen Ausgaben eines Haushaltes gehören zum Beispiel die Miete plus Fixkosten wie etwa Internet, Gas und Strom. Die Lebenshaltungskosten beinhalten auch Ausgaben für Lebensmittel und Gegenstände des täglichen Gebrauches, wie etwa Kleidung oder Schuhe. Weitere Fixkosten sind Versicherungen, Telefonrechnungen und Handyrechnungen. 

Auch die Mobilität dürfen Sie nicht vergessen:  Wenn Sie ein Auto haben, dann berücksichtigen Sie am besten Ihre monatlichen Ausgaben für Benzin, Versicherungen und sonstige Kosten, wie etwa Parkgebühren. Letztlich sollten Sie auch für das Vergnügen etwas zur Seite schaffen. Die Freizeitgestaltung ist schließlich auch nicht unbedingt kostenlos.

Überlegen Sie sich gut, welchen Kreditbetrag Sie benötigen, um Ihre Absichten und Ziele erreichen zu können. Zugleich analysieren Sie Ihre Möglichkeiten, wie etwa den monatlichen Betrag, den Sie zur Rückzahlung des Kredites zur Seite schaffen können, ohne dabei in finanzielle Nöte zu geraten. Achten Sie auch darauf, ein gewisses Polster für außerplanmäßige Ausgaben mit einzukalkulieren.

2. Vergleich durchführen

Mit dem exakten Budget, dass ihnen für die Kreditrückzahlung zur Verfügung steht, können Sie nun einen geeigneten Vergleich durchführen. Nutzen Sie unser Vergleichstool und geben Sie Ihre Bedürfnisse hinsichtlich Ihres Schweizer Kredits genau an. Legen Sie dazu eine Kreditsumme fest und passen Sie die Eingabefelder hinsichtlich der Laufzeit und Ihrer monatlichen Rückzahlung ein. Füllen Sie schließlich Ihren unverbindlichen Vergleich bei uns komplett kostenlos durch, sodass Sie schließlich eine Vielzahl von attraktiven Angebote von Schweizer Krediten überblicken können. Treffen Sie schlussendlich noch Ihre Wahl, und entscheiden Sie sich für einen Anbieter.

3. Antrag stellen

Beim dritten Schritt geht es bereits um die Antragstellung. Zu diesem Zweck klicken Sie einfach auf den Link zur Website des Anbieters, und füllen dort alle wichtigen Angaben aus, um Ihren Antrag einsenden zu können. Hierzu gehören etwa auch persönliche Angaben wie etwa Wohnsitz, Girokonto und ein Einkommensnachweis.

Je vollständiger Ihre Angaben und Unterlagen sind, umso schneller wird Ihr Antrag bearbeitet werden können. Nehmen Sie sich deshalb genügend Zeit, um auch tatsächlich alle Informationen zu übermitteln, welche der Anbieter benötigt, um Ihre Eignung zu einem Schweizer Kredit feststellen zu können.

4. Kreditvertrag unterzeichnen und Auszahlung

Nach dem Übermitteln Ihrer Informationen werden Sie nun etwas abwarten müssen, bis das Kreditinstitut Ihren Antrag bearbeitet hat. Wenn sich der Kreditgeber dazu entschieden hat, Ihnen einen Kredit zu gewähren, dann brauchen Sie nur noch den Kreditvertrag zu unterzeichnen. In manchen Fällen kann dies online geschehen. Alternativ wird Ihnen der Kreditvertrag per Post zugesandt. Nach Unterzeichnen aller Unterlagen müssen Sie nur noch auf den Zahlungseingang warten - dieser erfolgt in der Regel innerhalb von wenigen Tagen.

Die wichtigsten Kostenfaktoren bei einem Schweizer Kredit

Ein Schweizer Kredit muss stets hinsichtlich der anfallenden Kosten analysiert werden. Nur dann, wenn Sie sich diese Kosten leisten möchten und können, sollten Sie auch einen Kreditvertrag unterschreiben. Auch sollten Sie nicht direkt den ersten Kredit beantragen, der Ihnen vor die Füße fällt - sondern bleiben Sie stets auf der Suche nach Konditionen zu Ihrem nachhaltigen Vorteil. Andernfalls laufen Sie Gefahr, in finanzielle Turbulenzen zu geraten, falls Sie den Anforderungen der Rückzahlung Ihres Kredites einmal nicht folgen können.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Aspekte, welche die Kosten eines Kredites mitbestimmen:

Sollzins

Die Sollzinsen sind jene Zinsen, die für einen Kredit bezahlt werden müssen. Die Höhe des Sollzins orientiert sich dabei am Zinssatz der Europäischen Zentralbank. In der weiteren Folge wird jedoch auch Ihre Bonität in die Zinsfindung mit einfließen, sowie ihre aktuelle Einkommenssituation. Denn diese bestimmen das Ausfallrisiko Ihres Kredits. Grundsätzlich gilt: Je schwächer es finanziell um Sie bestellt ist, umso höher werden auch die Zinsen ausfallen, da das Risiko für das Kreditinstitut höher ist.

Effektivzins

Der Effektivzins oder effektive Jahreszinssatz ist das wichtigste Kriterium, um die Kosten eines Kredites zu ermitteln. Wenn man alle Gebühren und Zinsen mit einbezieht, die bei einem Kredit anfallen, dann sieht man unter dem Strich den Effektivzins. Hierbei gelten die gleichen Bedingungen wie beim Sollzins: Der Effektivzins ist davon abhängig, wie es um Ihre Bonität bestellt ist, und in der weiteren Folge auch vom Basiszinssatz der EZB, sowie dem Bankinstitut, welches Ihnen den Kredit anbietet. Je geringer das Risiko Ihrer Bank ist, dass der Kredit von Ihnen nicht zurückbezahlt werden kann, umso günstiger wird auch der effektive Zinssatz ein.

Monatsrate

Die Monatsrate ist jener Betrag, den Sie Monat für Monat bezahlen müssen, um Ihren Kredit abzubezahlen. Die Monatsrate ist dabei abhängig vom Kreditbetrag, sowie von der Laufzeit, die Sie insgesamt zur Rückzahlung beanspruchen möchten. Ihre monatliche Rate sollte in keinem Fall Ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigen. Wählen Sie diese also nicht zu hoch - denn Sie wissen nie, was Sie an Ausgaben sonst noch überraschend erwarten kann.

Kreditlaufzeit

Die Kreditlaufzeit spielt eine erhebliche Rolle bei den Gesamtkosten für Ihren Kredit. Grundsätzlich gilt, dass Sie die Zinsen auf Ihren Kredit so lange bezahlen müssen, bis dieser vollständig abbezahlt wurde. Je länger also die Kreditlaufzeit ist, umso höher werden auch die Zinskosten für Ihren Kredit unter dem Strich sein. Nehmen Sie sich jedoch auch davor in Acht, die Kreditlaufzeit allzu kurz anzusetzen. Denn je kürzer die Kreditlaufzeit, umso höher wird die monatliche Kreditrate für Sie ausfallen. Ihr Ziel sollte sein, einen perfekten Mittelweg aus kurzer Laufzeit und möglichst niedriger Monatsrate zu finden, sodass Sie weder in finanzielle Schwierigkeiten bei der Rückzahlung geraten, noch zu hohe Ausgaben werden berappen müssen, um Ihr Darlehen abzubezahlen.

Ratenpausen 

Ratenpausen sind eine nicht zu unterschätzende Angelegenheit, wenn es darum geht, dass Sie sich mit Ihrer Rückzahlung absichern können. Denn es kann immer einmal passieren, dass Sie eine Monatsrate nicht bezahlen können - aus welchen Gründen auch immer. Um jedoch zu verhindern, dass Sie in einem solchen Fall horrende Gebühren bezahlen müssen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ratenpausen möglichst günstig einlegen können. Haben Sie in dieser Hinsicht vorgesorgt, ist es zumeist nur noch nötig, eine E-Mail zu senden, mit der Mitteilung, dass Sie eine Monatsrate aussetzen möchten. Die Option auf Ratenpausen ist allerdings auch mit Kosten verbunden. Bedenken Sie auch, dass Sie für den zusätzlichen Monat, der für die Rückzahlung im Falle einer Ratenpause zu veranschlagen ist, selbstverständlich auch Zinsen bezahlen müssen.

Sondertilgungsrecht

Das Sondertilgungsrecht ist ein Instrument, das Kreditnehmern zur Verfügung steht, um Kredite außerplanmäßig früher zurückzubezahlen als ursprünglich geplant. Wenn Sie ein Sondertilgungsrecht haben, dann würde eine schnellere Rückzahlung eine erhebliche Senkung Ihrer Zinskosten mit sich bringen. Der Kredit würde dadurch insgesamt günstiger. Kredite ohne Sondertilgungsrecht können Sie zwar ebenso eher zurückzahlen als geplant - Sie werden jedoch daraus keinen finanziellen Vorteil ziehen können, da Sie die Zinsen trotzdem über die gesamte Kreditlaufzeit zahlen müssen.

Alternativen zum Schweizer Kredit

Ein Schweizer Kredit ist nicht immer die ideale Lösung für Menschen, die eine finanzielle Unterstützung in Anspruch nehmen möchten. Insbesondere Personen mit guter Bonität durchaus auch auf alternative Kreditangebote zugreifen.

Privatkredit

Ein Privatkredit ist ähnlich wie der Schweizer Kredit zweckungebunden und wird an Menschen mit positivem Schufa-Score vergeben. Auch deutsche Banken haben in dieser Hinsicht sehr attraktive Angebote. Der Vorteil gegenüber einem Schweizer Kredit ist, dass die Zinsen für einen Privatkredit meist deutlich niedriger liegen. Ein weiterer vorteilhafter Aspekt ist, dass ein Privatkredit über deutlich höhere Summen vergeben wird als ein Schweizer Kredit. Als Nachteil ist definitiv zu nennen, dass ein Privatkredit bei schlechtem Schufa-Score meist keine Option ist. Auch muss man in der Regel einen längeren Zeitraum für die Bereitstellung eines solchen Kredits einberechnen.

Minikredit

Ein Minikredit oder Kleinkredit wird über ähnlich niedrige Beträge vergeben wie ein Schweizer Kredit. In den meisten Fällen sind auch solche Kredite zweckungebunden. Allerdings wird ein Minikredit nicht an jede Person vergeben - denn auch hier ist die Vergabe abhängig von der Kreditwürdigkeit des Antragstellers.

Dispokredit 

Ein Dispokredit wird in den meisten Fällen gerne genutzt, um bei täglichen Ausgaben eine gewisse Flexibilität zu haben, die über das eigene Guthaben hinausgeht. Man kann mit einem solchen Kredit das Girokonto überziehen. Dispokredite werden an Menschen mit guter Bonität zumeist problemlos und rasch vergeben. Dafür ist die Verzinsung in den meisten Fällen sehr hoch - oft sogar noch höher als bei Schweizer Krediten.

Häufig gestellte Fragen zu Schweizer Krediten

Ist ein Schweizer Kredit immer aus der Schweiz?

Nein. Die Bezeichnung Schweizer Kredit stammt daher, dass solche Kredite ursprünglich von einer Schweizer Bank vergeben wurden. Aber auch andere Länder bieten mittlerweile solche Kredite für Konsumenten in Deutschland an. Ein Schweizer Kredit ist also nicht automatisch aus der Schweiz, sondern ein Kredit, der Schufa-neutral vergeben wird, und das auf äußerst unkomplizierte und schnelle Art und Weise.

Kann man einen Schweizer Kredit wirklich leichter bekommen?

Wenn man einen negativen Schufa-Score hat, dann ist dies definitiv der Fall - denn um einen Schweizer Kredit zu erhalten, sind die Hürden relativ niedrig. Man muss lediglich einen Wohnsitz in Deutschland haben, ein festes Einkommen nachweisen und über 18 Jahre alt sein, um sich für einen solchen Kredit zu eignen.

Kann man einen solchen Kredit auch mit schlechtem Schufa-Wert erhalten?

Ja - denn bei einem Schweizer Kredit wird gar nicht erst eine Schufa-Abfrage durch das Bankinstitut durchgeführt. Zwar ist der Kreditbetrag, den man hierbei erhalten kann, relativ gering - dies ermöglicht es jedoch den Bankinstituten, mehr Risiko einzugehen, und ohne eine Bonitätsprüfung Kredite an Verbraucher zu vergeben.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um sich für einen Schweizer Kredit zu eigenen, muss man einen Wohnsitz in Deutschland nachweisen, sowie ein Girokonto in der Bundesrepublik besitzen. Auch muss ein Einkommensnachweis erbracht werden. Für Selbständige und Freiberufler gilt leider, dass es nahezu ebenso schwierig ist, einen Schweizer Kredit zu bekommen wie einen Privatkredit.

Wie lange dauert die Kreditvergabe?

Ist ein Schweizer Kreditantrag erfolgreich bestätigt worden, dann erhält man als Antragsteller den Kredit in der Regel innerhalb von weniger als 3 Tagen auf das eigene Girokonto gutgeschrieben. Ein Schweizer Kredit wird deutlich also unbürokratischer abgearbeitet, und so auch in der Regel schneller freigegeben als ein herkömmlicher Kredit von einem deutschen Finanzinstitut.