Reisetipps Pfalz

Essen & Trinken Pfalz Ein Viertel Wein passt immer

Ursprünglich rustikal, hat sich in der Pfalz mittlerweile auch die feine Küche einen Namen gemacht

Typisch Pfalz ist rustikal: Hartnäckig hält sich dieser Gedanke zur Küche der Region rund um die Weinstraße, aus der es vor allem der Saumagen zu Weltruhm gebracht hat.

Altbundeskanzler Helmut Kohl machte diese Spezialität - Kartoffeln, Schweinefleisch und Brät zu je einem Drittel in einem Schweinemagen gemischt und anschließend gekocht - international bekannt. Mittlerweile gibt es sogar einen Wettbewerb, bei dem die besten Rezepte prämiert werden.

Es stimmt ja auch: Vieles an der Pfälzer Küche ist deftig und kräftig, so wie die Hausmacher Wurst und alles, was man aus einem Schwein machen kann. Leberknödel, Bratwurst und Co. sind fester Bestandteil der Speisekarten und kommen immer mit frischem Sauerkraut auf den Teller. Spitzenköche haben sich des Themas aber mittlerweile auf ihre ganz eigene Art angenommen und aus dem Urprodukt - Rezepte für die Herstellung werden seit Generationen von Großmutter und Mutter weitergegeben - neue Kreationen geschaffen, die sie in ihren Restaurants servieren. Aus der Blutwurst wird dann schnell mal ein Duett oder eine Trilogie aus Praline, Bonbon oder Strudel. Der Ideenreichtum der Pfälzer Haute Cuisine kennt da kaum eine Grenze. Sie werden überrascht sein, wie aus einer deftigen Speise wie dem Saumagen eine feine Spezialität werden kann, die unzählige Aromen miteinander vereint. Vorreiter der Szene sind die sieben mit Michelinsternen ausgezeichneten Gastronomiebetriebe in der Pfalz: Schwarzer Hahn in Deidesheim, Luther in Freinsheim, Krone in Herxheim-Hayna, Steverdings Isenhof in Knittelsheim, Alte Pfarrey in Neuleiningen, Wartenberger Mühle in Wartenberg-Rohrbach und Tschifflik in Zweibrücken.

Aber ganz egal, ob Sie eher bodenständig speisen oder gehobene Küche genießen: Ein Viertel Pfälzer Wein passt immer, in der gemütlichen Weinstube ebenso wie im Gourmetlokal. Wichtigste Rebsorte der Region ist der Riesling, der „König der Weißweine“, der in der Pfalz auf fast 5500 ha angebaut wird - Weltrekord! Auch die weißen Burgundersorten haben eine große Bedeutung. Fast 40 Prozent der Rebfläche sind mit roten Trauben bepflanzt, allen voran der Dornfelder. Spätburgunder und Portugieser sind weitere wichtige Sorten, mit denen Pfälzer Winzer Jahr für Jahr beim Deutschen Rotweinpreis beachtliche Erfolge erzielen. Sie werden feststellen: Was Weinprofis und Sensorikexperten gefällt, wird auch Ihren Gaumen freuen.

Auf mehr als 23000 ha wird Wein angebaut, fast fünfmal so groß ist die Fläche, die die etwa 10000 landwirtschaftlichen Betriebe beackern, was der Pfalz auch den Spitznamen „Gemüsegarten“ beschert. Kartoffeln, Spargel, Erdbeeren, Radieschen, Möhren und Blumenkohl gehören zu den wichtigsten Produkten, die vor allem in der Vorderpfalz angebaut werden. Hier sind auch die meisten Obstbaubetriebe beheimatet. Dass neben Äpfeln, Sauerkirschen und Zwetschgen entlang der Weinstraße auch Feigen, Kiwis, Melonen und Zitronen gedeihen, verdankt die Pfalz dem milden Klima mit bis zu 2000 Sonnenstunden im Jahr.

Die Herkunft der Produkte, ein umweltschonender Anbau sowie die kontrollierte Herstellung und Weiterverarbeitung sind wichtige Komponenten in der Genusslandschaft Pfalz. Vom Biobier über den Biokaffee bis hin zum Biofleisch oder Honig reicht das Angebot, das in zertifizierten Betrieben zu bekommen ist - fast überall in der Pfalz. Vor allem beim Thema Fleisch setzt man immer mehr auf heimisches Vieh wie zum Beispiel das Glanrind, eine traditionelle Rasse des Hausrinds, die überwiegend im Freien gehalten wird, zwischenzeitlich vom Aussterben bedroht war und ein besonders zartes Fleisch liefert.

Frische Fische aus eigenen Gewässern ergänzen den reich gedeckten Pfälzer Tisch. Vor allem Forellen, Saiblinge oder Zander brauchen sich hinter dem Angebot von Küstenregionen nicht zu verstecken. Und nach dem Essen? Einen feinen Pfälzer Edelbrand aus heimischem Obst!

Blutwurst

Die Blutwurst schmeckt am besten ganz frisch zubereitet, wie man sie etwa bei Schlachtfesten bekommt. Die Zutaten werden traditionell mit der Hand gemischt: Schwarte, Speck, frisches Blut und allerlei Gewürze. Schließlich wird das Ganze gekocht. Gebacken schmeckt die Blutwurst auch mit Linsen oder als Gröschteldes mit Gebredelde (geröstet mit Bratkartoffeln).

Dampfnudeln

Hefeteigspezialität. Zubereitet werden Dampfnudeln in der Pfanne, wo sie ihren knusprigen braunen Boden erhalten. Sie werden mit einer süßlichen Vanille- oder einer aromatisch-herben Weinsauce serviert.

Flääschknepp

Fleischknödel aus gemischtem Schweine- und Kalbshackfleisch, die mit Meerrettichsauce auf den Tisch kommen. Und diese Sauce ist nur dann richtig gut, wenn sie richtig scharf ist. Als Beilage dazu gibt es saure Gurken und Salzkartoffeln.

Grumbeersupp mit Quetschekuche

Kartoffelsuppe und Zwetschgenkuchen, oft mit Zucker und Zimt bestäubt: ein echter Pfälzer Klassiker!

Keschde

Esskastanien sind die glänzend braunen Früchte des Pfälzerwalds, nussig und süßlich im Geschmack. Sie werden geschält als Beilage zu Wildgerichten gereicht, zur Suppe püriert oder im Ofen erhitzt, bis die Schale aufplatzt. Dann sind sie eine leckere Knabberei für zwischendurch.

Kesselfleisch

wird auch Metzelsupp' genannt. In der Brühe, die im Wurstkessel entsteht, werden Bauch- und Kopffleisch der Sau, manchmal auch die Innereien, gegart.

Neuer Wein

Neuer Wein oder Federweißer heißt der noch gärende Most, der im Herbst überall entlang der Weinstraße ausgeschenkt wird.

Region: Dahn

Altes Bahnhöfl

Rustikales und familienfreundliches Restaurant mit großem Biergarten und Spielplatz, in dem Sie von Juni bis August jeweils freitags Fischspezialitäten vom Holzkohlegrill mit mediterranem Vorspeisenbüfett serviert bekommen. Saisonales und Deftiges gibt es in großer Auswahl. An der Reichenbach | Tel. 06391/3755 | www.altes-bahnhoefl.de | Mo und abends geschl. | €-€€

Speisemeisterei Lüders

In diesem Lokal im 2 km entfernten Erfweiler sitzen Sie so gemütlich wie in Ihrem eigenen Wohnzimmer. Im netten Fachwerkhaus bereitet Chefkoch Hans Jürgen Lüders seit 30 Jahren ausgesuchte Produkte aus der Region auf hohem Niveau zu. Winterbergstr. 69 | Tel. 06391/2208 | www.speisemeisterei-pfalz.de | Do geschl. | €€

Region: Rockenhausen

Schlosshotel

Restaurant für gehobene Ansprüche und Weinkenner, in dem auch Liebhaber zünftiger Küche willkommen sind. Mit modernem und komfortablem Hotel. 25 Zi. | Schlossstr. 8 | Tel. 06361/92920 | www.schlosshotel-rockenhausen.de | €€€

Region: Pirmasens

Casa Dell'Arte

Stilvoll eingerichtetes Restaurant mit italienischer Küche, einheimischen Saisonprodukten und leckeren Fischgerichten. Landauer Str. 105 | Tel. 06331/286629 | Mo geschl. | €€€

Kuchems Brauhaus

Ein frisch Gezapftes aus dem eigenen Sudkessel, dazu richtig deftige Spezialitäten. Im Brauhaus am Schlossplatz trifft sich Jung und Alt. Versuchen Sie eine der spritzigen Biersorten. Hauptstr. 13 | Tel. 06331/213894 | www.kuchems-brauhaus.de | Mo geschl. | €-€€

Region: Bad Dürkheim

Colosseo

Bei Padrone Luigi essen Sie so, wie er es bei seiner Mama gelernt hat: authentisch italienisch, schnörkellos und mit viel Sinn für mediterrane Aromen; modernes Ambiente. Entengasse 12 | Tel. 06322/954910 | www.il-colosseo.com | mittags und Mo geschl. | €-€€

Philips Brasserie

Kreative, mediterran angehauchte Küche bekommen Sie hier mit Stil serviert, mitten im Herzen Bad Dürkheims. Im Sommer können Sie die behutsam zubereiteten Gerichte mit ausgesuchten Zutaten auf dem belebten Römerplatz genießen. Römerplatz 3 | Tel. 06322/68808 | www.philips-brasserie.de | Mo-Sa mittags geschl. | €€€

Weinstube Bach-Mayer

Auf gehobene Pfälzer Gerichte und eine verfeinerte Regional- und Saisonküche dürfen Sie sich hier freuen. Der Garten im Hof ist im Sommer eines der schönsten kulinarischen Freiluftrefugien der Stadt; im Innern ist das Ambiente eher rustikal. Gerberstr. 13 | Tel. 06322/923120 | www.bach-mayer.de | Mo-Fr mittags und So geschl. | €€

Weinstube Petersilie

Deftig pfälzische Küche zweier Ernährungswissenschaftlerinnen, die ausgewählte Produkte mit Bedacht zubereiten - urig und gemütlich. Römerplatz 12 | Tel. 06322/4394 | www.weinstube-petersilie.de | So geschl. | €-€€

Region: Edenkoben

König-Ludwig-Keller

Hier sollten Sie mal auf ein Bier einkehren, auf ein dunkles König-Ludwig zum Beispiel. Denn direkt am Ludwigsplatz, mit dem Denkmal des Monarchen, „is ozapft“. Echt bayrische Spezialitäten dürfen dabei nicht fehlen: Im Winter gibt es die im urigen Gewölbekeller (Do-Sa ab 17.30, So ab 12 Uhr), im Sommer bei gutem Wetter täglich ab 17 Uhr im Garten direkt an den Weinbergen. Ludwigsplatz 10 | Tel. 06323/7474 | www.koenig-ludwig-keller.de | €-€€

Weinstube Edel-Brauch

Etwas moderner eingerichtete Weinstube, in der Sie am Wochenende (Fr/Sa ab 17, So ab 11 Uhr) aus dem Repertoire des Wein- und Sektguts Edel-Brauch kosten können. Dazu werden pfälzische Gerichte, saisonal auch Wild oder Spargel angeboten - zu moderaten Preisen. St. Martiner Str. 30 | Tel. 06323/2555 | www.edel-brauch.de | €-€€

Region: Freinsheim

Freinsheimer Hof

Im Pferdestall des Kreuzgewölbegangs eines alten Bauern- und Winzerhofs hat es Küchenchef Holger Jacobs weit gebracht. Mühsam renovierte er das verfallene Anwesen und hat daraus einen kleinen Gourmettempel geschaffen. Eine leichte, mediterran angehauchte Küche mit feinen Zutaten können Sie hier in edlem Ambiente bei guten Weinen genießen, begleitet von einem freundlichen und kompetenten Service. Ein empfehlenswertes kulinarisches Gesamterlebnis. Breite Str. 7 | Tel. 06353/5880410 | www.restaurant-freinsheimer-hof.de | mittags und Mi/Do geschl. | €€€

Luther

Seit über 20 Jahren hat Dieter Luther in seinem gleichnamigen Hotelrestaurant einen Michelinstern - das sagt alles über die Kunst des Küchenchefs, der nicht immer überrascht, aber stets auf gleichbleibend hohem Niveau kocht. Hauptstr. 29 | Tel. 06353/93480 | www.luther-freinsheim.de | mittags und So geschl. | €€€

Weinstube im Kitzig

Direkt an der Stadtmauer gelangen Sie durch eine Bretterholztür in diese urige Weinstube. Über eine knarrende Holztreppe geht es in den rustikal-gemütlichen Gastraum. Pfälzer Spezialitäten und Klassiker sind sorgfältig und geschmackvoll zubereitet. Schönster Platz der Weinstube: der kleine Balkon mit Blick auf die Stadtmauer. Im Kitzig 14 | Tel. 06353/8337 | www.im-kitzig.de | Mo mittags, Di und Mi-Sa mittags geschl. | €-€€

Weinstube St. Martin

Mediterran, pfälzisch, gemütlich, unterhaltsam - so präsentiert sich die Weinstube St. Martin. Martinstr. 23 | Mi-Sa mittags und Mo/Di geschl. | Tel. 06353/6466 | www.weinstube-st-martin.de | €€

Region: Deidesheim

Deidesheimer Hof

Mit der Krone in Herxheim-Hayna das wohl bekannteste Restaurant in der Pfalz. Beide sind mit einem Michelinstern ausgezeichnet, doch nur hier ging Altbundeskanzler Helmut Kohl als Stammgast ein und aus, nicht selten hatte er Staatsgäste im Schlepptau. Zum D-Hof, wie er im Volksmund heißt, gehört neben einem edlen Hotel (28 Zi.) auch die Weinstube St. Urban (kein Ruhetag | €€-€€€), in der man die Kreationen des Küchenchefs Stefan Neugebauer etwas günstiger bekommt. Am Marktplatz | Tel. 06326/96870 | www.deidesheimer-hof.de | Mo und mittags geschl. | €€€

Kirchenstübel

„Ebbes vun allem“ ist das Motto in dieser urgemütlichen Weinstube. Küchenchef Peter Rau fährt die pfälzische Linie auf hohem Niveau - ein großes Stammpublikum ist die Folge. Kirchgasse 8 | Tel. 06326/8268 | Mo-Sa mittags geschl. | €-€€

TurmStübel

Kleine, feine, gehobene Weinstube, die modernes Ambiente in dicke Sandsteinmauern integriert hat. Spezialitäten sind die Weincremesuppe und der warme Spitzbub, ein Weinkäse mit Wildpreiselbeerdressing. Turmstr. 3 | Tel. 06326/981081 | www.turmstuebel.de | Di-Sa mittags und Mo geschl. | €€

Region: Landau

Weinstube Fünf Bäuerlein

Die Alternative zum Saumagen will man in der Weinstube Fünf Bäuerlein bieten - ohne auf den Weinstubencharakter zu verzichten. Dass das funktionieren kann, zeigt Gundula Grosse, die im gemütlichen Lokal Gerichte serviert, die man eher am Meer erwartet. Die aromatische Fischsuppe ist köstlich! Theaterstr. 2 | Tel. 06341/20746 | Mo mittags, Sa abends und So geschl. | €€

Weinstube Zur Blum

Im Ambiente des Frank-Loebschen Hauses hat sich die Weinstube Zur Blum längst etabliert. Das Speisenangebot können Sie auf einer überdimensionalen Tafel lesen. Zu den saisonalen Kreationen des Hauses gibt es ausgesuchte Weine - auch von jungen Winzern. Kaufhausgasse 9 | Tel. 06341/897641 | www.zurblum.de | Di/Do/So mittags und Mo geschl. | €€

Region: Kaiserslautern

Julien

In diesem Restaurant, das im Stil eines Pariser Bistros aufgemacht ist, genießen Sie mediterrane Köstlichkeiten. Altenwoogstr. 3 | Tel. 0631/64887 | www.restaurant-julien.de | €€

Papasote

Beim Mexikaner in der Nähe des Gartenschaugeländes wird es abends richtig voll. Leckere enchiladas, burritos oder fajitas und mehr in authentischer Atmosphäre begeistern nicht nur ein junges Publikum. Schoenstr. 15 | Tel. 0631/64820 | www.papasote.de | €€

Spinnrädl

Die Wein- und Bierstube mitten in der City ist längst kein Geheimtipp mehr. Aber immer noch gilt: Hier können Sie in entspannter Atmosphäre sitzen und haben eine große Auswahl an guter bürgerlicher Pfälzer und deutscher Küche. Schillerstr. 1 | Tel. 0631/60511 | www.spinnraedl.de | €-€€

Region: Neustadt an der Weinstrasse

Becker's Gut

Im Ortsteil Diedesfeld kocht Harry Becker - er zelebriert vor allem Saucen. Der Mann ist ein Urgestein und kocht aus dem Bauch heraus leckere Gerichte der gehobenen Küche und serviert sie in familiär-edlem Ambiente. Dazu werden Weine namhafter Pfälzer Winzer gereicht. Weinstr. 507 | Tel. 06321/2195 | mittags und So-Di geschl. | €€€

Zur Zwockelsbrück

Jamila und Tahar Maamer mischen auf erlebnisreiche Weise die pfälzische mit der tunesisch-mediterranen Küche - angenehme und familiäre Atmosphäre. Bergstr. 1 | Tel. 06321/354140 | mittags und So/Mo geschl. | €€

Region: Kirchheimbolanden

Biergarten Schillerhain

Das Parkhotel und Restaurant Schillerhain verfügt über einen großen Biergarten mit mehr als 300 Plätzen zwischen Bäumen, der damit wirbt, den längsten Biertisch Deutschlands zu besitzen. Im Parkrestaurant des Hotels wird eine abwechslungs- und ideenreiche Küche geboten. Schillerhain 1 | Tel. 06352/7129 | www.schillerhain.de | kein Ruhetag | €-€€

La Petite France

Im ältesten Restaurant der Stadt werden französische Gerichte, Fisch und Meeresfrüchte in großer Vielfalt zu bezahlbaren Preisen serviert. Amtsstr. 21 | Tel. 06352/141858 | www.lapetitefrance-kib.de | kein Ruhetag | €€

Region: Kusel

Zur Alten Post

Gutbürgerliches, rustikales Lokal mit günstigem Tagesessen und umfangreicher Speisekarte. Marktstr. 16 | Tel. 06381/2243 | www.zur-alten-post-kusel.de | Mi geschl. | €-€€