Reisetipps Düsseldorf

Praktische Hinweise Düsseldorf

Auto

Düsseldorf liegt in dem Gebiet mit der höchsten Autobahndichte in Deutschland; Sie erreichen die Stadt z.B. über die A 46, A 52 und A 57.

Bahn

Düsseldorf ist günstig ins Intercitynetz integriert. Der Bahnhof hat zwei Ausgänge; wenn Sie Richtung City wollen, wenden Sie sich zum Ausgang Konrad-Adenauer-Platz. Vor dem Bahnhof haben zahlreiche Straßenbahn- und Buslinien ihre Haltestellen. Im Bahnhof können Sie direkt in die U-Bahnen Richtung Innenstadt/Messe einsteigen: Alle diese Linien fahren über Heinrich-Heine-Allee, die zentrale Haltestelle zwischen Altstadt und Kö.

Flugzeug

Düsseldorf ist nach Frankfurt und München der drittgrößte deutsche Flughafen, vom Charteraufkommen her sogar der größte. Der Flughafen liegt im Norden von Düsseldorf, sehr günstig zur Messe. Während der großen Messen verkehrt halb- bis viertelstündlich ein Bus zwischen dem Flugsteig A und den verschiedenen Messeeingängen, bis zum weitestentfernten braucht er ca. 15 Min. Auch die City ist gut zu erreichen: mit den S-Bahnen S1 und S7, die direkt im Flughafengebäude abfahren. Außerdem fährt der Bus 721 bis zum Hauptbahnhof. Per Taxi dauert es ca. 15 Min. in die Innenstadt.

Auskunft

Der Verkehrsverein hat direkt gegenüber vom Hauptbahnhof eine Geschäftsstelle, bei der Sie sich über Veranstaltungstermine informieren und die Welcome-Card erwerben können. Immermannhof 65 b (Mo-Do 8.30-18, Fr 8.30-17 Uhr); hier gibt es auch den Zimmernachweis (Tel. 0211/172020 | Fax 161071).

Sämtliche Serviceleistungen des Tourismusbüros gibt es auch in den Dependancen im Finanzkaufhaus, Berliner Allee 33 (Mo-Fr 10-18 Uhr) und am Burgplatz in der Altstadt (Mo-So 12-17 Uhr).

Die ADAC-Pannenhilfe erreichen Sie rund um die Uhr; Geschäftsstellen Kaiserswerther Str. 81, Oststr. 49

Deutsche Bahn: Reiseauskunft, Buchung, Reservierung Tel. 11861, automatische Fahrplanauskunft Tel. 0800/1507090 (gebührenfrei); Flughafenauskunft: Tel. 4210

Internet & Wlan

www.duesseldorf.de - offizielle Seite der Landeshauptstadt. Infos zu Sehenswürdigkeiten und Angeboten. www.duesseldorf-tourismus.de - Vermittlung von Hotels oder Messezimmern, Informationen zu Stadtrundfahrten und -gängen sowie Ausflugsideen. www.express.de - ein Link führt zu den Düsseldorf-Seiten des Boulevardblatts: Klatsch und Tratsch - worüber man in der Stadt spricht. www.rheinbahn.de oder www.vrr.de - alle Verbindungen und Fahrpläne des Nahverkehrsunternehmens. www.rp-online.de - aktuelle Informationen zu Politik, Kultur und Stadtsport. www.duesseldorf-altstadt.de - ein praktischer Überblick besonders über die lokale Gastronomie. Mit Stadtplanorientierung. www.messe-duesseldorf.de - Daten, Fakten und Anreisemöglichkeiten zur Messe.

In den meisten Düsseldorfer Hotels und Restaurants gibt es WLAN-Hotspots.

Kartenvorverkauf

Kartenservice Sültenfuß, Kaiserswerther Str. 411 | Tel. 433558

Konzertkasse der Philipshalle, Siegburger Str. 15 | Tel. 775057

Konzert-Theater-Kasse Heinersdorff, Heinrich-Heine-Allee 22 | Tel. 329191

Verkehrsverein am Konrad-Adenauer-Platz, Immermannhof 65b | Tel. 172020

Mitfahrzentrale

Mitfahrzentrale am Hauptbahnhof, Bismarckstr. 88 | Tel. 19440

Notrufe

Feuerwehr Tel. 112 | Polizei Tel. 110 | Ärztlicher Notdienst Tel. 19292

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Düsseldorfer Rheinische Bahngesellschaft, kurz Rheinbahn genannt, gehört zum Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. Das heißt, Sie können mit hier gelösten Fahrscheinen auch bestimmte Züge der Bundesbahn sowie die öffentlichen Verkehrsmittel der anderen Städte im Rhein-Ruhr-Gebiet benutzen.

Das regionale Tarifsystem ist nicht ganz einfach zu durchschauen, deshalb sollten Sie vor dem Fahrkartenkauf besser bei der Rheinbahn fragen, die auch telefonisch Auskünfte zu Fahrplänen und Tarifen gibt.

Das größte Kundenzentrum der Rheinbahn ist im U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee (Mo-Fr 7.30-18.30, Sa 9-14 Uhr).

Die meisten innerstädtischen Linien verkehren von 5 bis 24 Uhr im 10-Minuten-Takt. Spätnachts gibt es auf einigen Routen spezielle Nachtbummlerangebote. Freitags und samstags fahren die wichtigsten Linien fast durchgängig.

An den meisten Haltestellen sowie in den meisten Straßen- und U-Bahnen befinden sich Fahrkartenautomaten; in der Bahn oder dem Bus müssen Sie Ihr Ticket in den orangefarbenen Kästen abstempeln. Wenn Sie dagegen die S-Bahn oder einen Regionalzug benutzen, müssen Sie es bereits am Zugang zum Bahnsteig abstempeln. Tickets gibt es auch an vielen Kiosken oder in Schreibwarengeschäften.

Besonderer Service für Nachtschwärmer: Der Straßenbahn- oder Busfahrer ruft über Funk ein Taxi an Ihre Haltestelle.

Post

Das Postamt am Konrad-Adenauer-Platz 1 ist Mo-Fr 8-20, Sa 9-14 Uhr geöffnet.

Stadtrundfahrten

Der Verkehrsverein/Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH bietet täglich Stadtrundfahrten (ca. 2,5 Std.) unter sachkundiger Führung an (Tel. 172020 | www.duesseldorf-tourismus.de).

Das historische Düsseldorf können Sie bei Rundgängen und -fahrten mit dem Fahrrad der Geschichtswerkstatt entdecken. Diverse Angebote (Tel. 5802984 | www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.de).

Den Mitarbeitern des Vereins Düsseldorfer Stadtführer geht es nicht nur um die Highlights - sie erzählen auch Geschichten, die sonst leicht übersehen werden. Außergewöhnliche Touren, z.B. „Mittelalter-Alltag“ oder „Friedhofsgrusel“ (Tel. 0177/4283548 | www.duesseldorfer-stadtfuehrer.de). Führungen sind nach vorheriger Vereinbarung in allen gängigen europäischen Sprachen möglich.

Historische Stadtrundfahrt in alten Straßenbahnen: im Winter zweimal monatlich, im Sommer zweimal wöchentlich (Infos: Rheinbahn-Kundencenter, U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee | Tel. 58201).

Die Schiffsausflugslinie Weiße Flotte verkehrt zwischen Landtag/Rheinturm und Kaiserswerth (Mai, Juni, Sept. tgl., April und Okt. Mi, Sa, So und an Feiertagen). Auskunft an der Anlegestelle Rathausufer-Pegeluhr (Tel. 326124). Dort erhalten Sie ebenfalls Informationen zum umfangreichen Programm der Weißen Flotte.

Taxi

Tel. 33333 o. 99999 o. 212121

Telefon

Vorwahl Düsseldorf 0211

Welcome-Card

Die Welcome-Card für Besucher der Stadt bietet viele Vorteile. Sie können damit nicht nur alle öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet frei nutzen, sondern erhalten auch ermäßigten oder freien Eintritt in viele Museen, Theater und andere Veranstaltungsorte. Die 24, 48 bzw. 72 Stunden gültige Karte ist in allen Touristinformationen der Stadt für 9, 14 bzw. 19 Euro erhältlich. Sie können sie aber auch unter www.duesseldorf-tourismus.de bestellen und sich versandkostenfrei zuschicken lassen.

Kaffee

2,50 Euro für eine Tasse

Taxi

1,48 Euro pro km tagsüber

Alt

1,70 Euro für ein Glas (0,2 l)

Mostert

3,60 Euro für Senf im Keramiktopf

Halve Hahn

3,85 Euro für eine Portion

Bus/Bahn

1,20 Euro pro Kurzstreckenfahrt