bedeckt München 15°

Reiseführer Schottland:Spezialitäten

Arbroath smokies

Geräucherter Schellfisch, der gerne noch warm gegessen wird, benannt nach einem Fischerort an der Ostküste

Atholl brose

Whisky-Sahne-Punsch, traditionell zu Silvester serviert

Cairnsmore

Zartnussiger Schafskäse, der sich hervorragend als Abschluss eines ausladenden Essens eignet

Cock a leekie

Kräftige Hühnersuppe mit viel Lauch, die gerne an den Küsten und auf den Inseln gegessen wird

Cranachan

Nachtisch im Glas: Schlagsahne für die Kalorien, frische Himbeeren für den Fruchtgeschmack und Whisky plus Honig als rauchig-süßer Abgang

Cullen skink

Herzhaft-sämige Suppe aus geräuchertem Schellfisch, Zwiebeln, Kartoffeln und Milch

Deep-fried mars bar

Eiskalter Marsriegel, wie Fisch im Teigmantel frittiert. Selbstironischer Kommentar der Schotten zu ihrer fetthaltigen Ernährung

Haggis

Das schottische Nationalgericht erreichte durch die Haggishymne von Robert Burns Weltruhm. Fleisch, Brötchen, Gewürze, Eier, Mehl werden zu einer Art Teig verrührt und im Schafsmagen gekocht. Geteilter Meinung mag man über das Ergebnis sein, aber das Probieren in einem guten Restaurant lohnt sich (Fotos)

Hotchpotch

Deftiger Eintopf aus Lammfleisch und verschiedenen Gemüsen, den man gerne in der Borders-Region isst

Porridge

Fehlt auf keiner Frühstückskarte. Die gekochte Hafergrütze wird mit Zucker bestreut und noch warm gegessen

Roastit Bubbly Jock

Weihnachtstruthahn, der traditionell mit Austern und Kastanien gefüllt wird.

Scallops

Jakobsmuscheln werden besonders gern auf den Hebriden angeboten; eine zarte, leichte Vorspeise

Shortbread

Kräftiger Mürbekeks aus Mehl, Maisstärke, Puderzucker und Butter. Er wird rund eine Stunde gebacken und muss heiß geschnitten werden, eben in shortbreads

Stovies

Dieses Gericht verdankt seinen Namen dem stove, dem Herd, auf dem es zubereitet wird. Es ist ein Kartoffelauflauf, der traditionell mit Lamm- oder Rindfleisch zubereitet wird. Das Ergebnis ist ein kräftiger, wärmender Eintopf, zu dem gerne ein Glas eiskalter Buttermilch serviert wird.

Weiter zu Kapitel 13

Seit 30 Jahren zieht es Martin Müller regelmäßig nach Schottland. Für eine Weile ließ sich der Journalist und Fotograf sogar auf Orkney nieder, wo sich keltisches und nordisches Temperament vermischen. Wandern und Whisky, Kajak- und Städtetouren: Die vielen Facetten der Insel hat Müller in zahlreichen Reportagen beschrieben. Sein ständiger Begleiter auf Reisen: ein Tweedsakko. „So kann ich mich immer in Schottland einwickeln.“

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de