bedeckt München

Reiseführer Brasilien:Mit Kindern unterwegs

Badespaß, Naturbeobachtung und die Begegnung mit exotischen Tieren lassen keine Langeweile aufkommen

Kinderfreundlichkeit – den Begriff gibt es gar nicht, das ist eine Selbstverständlichkeit. Dazu kommt die Liebenswürdigkeit im Umgang und die auch auf Kinder zugeschnittene Infrastruktur touristischer Einrichtungen. Viele Hotels und Restaurants haben nicht nur eine Windelecke, sondern auch einen Spielbereich für Kinder oder Animateure für die jungen Gäste. Das Gitterbett für kleinere Kinder wird kostenlos ins Zimmer gestellt. Das freundliche Umfeld hilft über viele Stresssituationen hinweg.

Besonders geeignet für einen Urlaub mit Kindern sind natürlich Ferien am Meer. Im Nordosten ist das Wasser auch im brasilianischen Winter angenehm, im Südosten kann es dagegen richtig kalt sein – und es wird erheblich teurer. Der Aufenthalt auf einer Fazenda, wo die Kinder eng in Kontakt mit der Natur sind, ist ein ebenso aufregendes wie entspannendes Urlaubsprogramm. Die Kinder können reiten, angeln, die Umgebung erkunden, sehen, wo die Milch herkommt, oder in den Swimmingpool springen. Viele der Hotel-Fazendas im Umfeld von Rio de Janeiro und São Paulo haben ein riesiges Freizeitangebot. In den historischen Fazendas wird brasilianische Geschichte auch für Kinder verständlich (eine Adressenübersicht finden Sie unter: www.fazendasdobrasil.com.br ). Am abenteuerlichsten sind jedoch Ferienaufenthalte auf den Fazendas im Pantanal mit Piranha-Angeln (!) und Rindertreiben.

In den Resorthotels, die meist in herrlicher Umgebung liegen, ist die Natur gebändigt, und es gibt ein Unterhaltungsprogramm mit Sport- und Wellnessangeboten. Wer ein richtiges Kinderprogramm möchte, der sollte einen der Freizeitparks besuchen, die es im ganzen Land gibt.

Weiter zu Kapitel 9

Petra Schaeber begeisterte sich schon als Schülerin für Lateinamerika. Nach den ersten Reisen auf den Kontinent absolvierte sie die Journalistenschule und ein Wirtschaftsstudium in Köln und Rio de Janeiro. Heute lebt die von der afrobrasilianischen Kultur faszinierte Autorin und Journalistin mit ihrer Familie in Salvador da Bahia im Nordosten Brasiliens.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite