Reisetipps Stockholm

Praktische Hinweise Stockholm

Auto

Mit Auto und Schiff: Fähre Kiel-Göteborg, Autobahnen R 40/E 4 bis Stockholm (ca. 5,5 Std.); Fähren Rostock/Sassnitz/Travemünde-Trelleborg, E 22/E 6/E 4 bis Stockholm (ca. 7 Std.); Fähren Puttgarden-Rødby-Helsingborg, E 4 bis Stockholm (ca. 6 Std.); Öresundbrücke nach Malmö (Maut), E 20/E 4 bis Stockholm (ca. 6,5 Std.).

Bahn

Der Berlin-Night-Express verbindet Berlin und Malmö (ca. 9 Std. | ab ca. 88 Euro | www.berlin-night-express.com), von dort geht's mit dem Hochgeschwindigkeitszug X2000 in 4,5 Stunden nach Stockholm; oder Hamburg-Kopenhagen-Malmö-Stockholm (ca. 10 Std. | www.db.de).

Bus

Die Buslinie Eurolines verkehrt zwischen deutschen Städten und Stockholm (z.B. ab Berlin 19 Std. | Rückfahrkarte 143 Euro | www.touring.de).

Flugzeug

Die Flughäfen Arlanda und Skavsta bei Nyköping sind 40 bzw. 100 km vom Zentrum entfernt. Skavsta wird von Ryanair (www.ryanair.com) angeflogen, Arlanda von Air Berlin (www.airberlin.com), Austrian Air (www.aua.com/de/deu), Germanwings (www.germanwings.com), Lufthansa (www.lufthansa.com), SAS (www.flysas.com/de/de), Swiss (www.swiss.com) und Tui Fly (www.tuifly.com). Von beiden Flughäfen fahren Busse (www.flygbussarna.se) ins Zentrum, die Fahrt dauert ab Skavsta ca. 80 Minuten, ab Arlanda ca. 45 Minuten. Es lohnt sich, ein Rückfahrticket zu lösen; es kostet ab Arlanda ca. 20, ab Skavsta ca. 27 Euro. Von Arlanda aus fährt auch der Arlanda Express (Rückfahrticket ca. 45 Euro) in 20 Minuten in die City (www.arlandaexpress.com). Der Preis für eine Taxifahrt ins Zentrum (40 Minuten zum Festpreis!) liegt bei ca. 50 Euro.

Stockholm Tourist Centre

Sverigehuset | Hamngatan 27 | Tel. 50828508 | Fax 50828509 | www.stockholmtown.com | Bus 47, 69: Kungsträdgården | Blaue Linie: Kungsträdgården

Arlanda Visitor Center

Flughafen Arlanda | Ankunftshalle Terminal 5 | Tel. 7978630

VisitSweden

Stortorget 2-4 | S-83130 Östersund | Fax 0046/63/128137 | www.visitsweden.com; aus Deutschland: Tel. 069/22223496 | germany@visitsweden.com; aus Österreich: Tel. 0192/86702 | austria@visitsweden.com; aus der Schweiz: Tel. 044/5806294 | switzerland@visitsweden.com

Auto

In Schweden wird tagsüber mit Abblendlicht gefahren. Winterreifen sind zwischen 1. Dez. und 31. März Pflicht. Die Promillegrenze liegt bei 0,2. Parkplätze sind in Stockholm rar und teuer, deshalb: das Auto besser stehen lassen und öffentliche Verkehrsmittel benutzen! Parksündern drohen hohe Bußgelder. Bei der Ein- und Ausfahrt in die Stadt muss eine Maut (10-25 SEK) entrichtet werden. Sie gilt nicht für ausländische Fahrzeuge. Bei einem Mietwagen werden die Gebühren von der Kreditkarte abgebucht.

Baden

Außer Schwimmbäder wie das Erikdalsbadet auf Södermalm (Hammarby | Slussväg 20 | Grüne Linie: Skanstull) bietet Stockholm schöne, kinderfreundliche Badeplätze im Zentrum und außerhalb: Smedsuddsbadet (Kungsholmen | Bus 4: Västerbroplan | Blaue, grüne Linie: Fridhemsplan); Långholmens Strandbad (Bus 4: Högalidsgatan | Rote Linie: Hornstull); Flatenbadet in Skarpnäck (Grüne Linie: Gullmarsplan, von dort mit Bus 811 Richtung Älta oder 816 Richtung Tyresö C, ca. 20 Min.) oder Fågelöuddebadet auf Lidingö (Rote Linie Richtung Ropsten: Ropsten, dann 20 Min. mit Bus 204 Richtung Elfvik: Fågelöuddevägen).

Deutsche Botschaft

bis Mitte 2009 Artillerigatan 64, danach Skarpögatan 9 | Östermalm | Tel. 6701500 | Fax 6701572 | www.stockholm.diplo.de

Österreichische Botschaft

Kommendörsgatan 35 | Östermalm | Tel. 6651770 | Fax 6626928 | www.aussenministerium.at/stockholm

Schweizer Botschaft

Valhallavägen 64 | Östermalm | Tel. 6767900 | Fax 211504 | www.eda.admin.ch/stockholm

Einreise

EU-Bürger und Bürger der Schweiz benötigen beim Aufenthalt bis zu drei Monaten einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Fahrräder

Radfahren ist in Stockholm weit verbreitet, das Radwegenetz ist gut ausgebaut und wird ständig erweitert. Während Södermalm stellenweise recht hügelig ist, eignet sich Djurgården besonders gut für eine Radtour, da dort auch nur wenig Autoverkehr herrscht. Stunden- oder tageweise können Sie Fahrräder mieten bei Gamla Stans Cykel (Stora Nygatan 20 | Tel. 4111670 | www.gamlastanscykel.se) oder Djurgårdsbrons Sjöcafe (an der Brücke nach Djurgården | Tel. 6605757).

Geld & Preise

Landeswährung ist die Schwedische Krone (SEK). Banken sind in der Regel montags bis freitags 10 bis 15 Uhr geöffnet. Alle gängigen Kreditkarten werden akzeptiert und sind sehr verbreitet. Mit EC-Karte und PIN-Nummer können Sie an Bankautomaten Geld abheben. Als Zahlungsmittel wird die EC-Karte nicht anerkannt. Die schwedischen Preise sind im Vergleich längst nicht mehr so hoch wie früher. Teuer sind Alkohol, Zigaretten und das Essen im Restaurant. Wer aber Ferien- und Wochenendrabatte der Hotels nutzt und mittags im Restaurant essen geht, kann auch in Stockholm recht günstig Urlaub machen.

Gesundheit

Deutschland, Österreich und die Schweiz haben mit Schweden ein Sozialversicherungsabkommen. Im Fall einer akuten Erkrankung oder eines Unfalls wendet man sich an die Notaufnahme (akutmottagning) der Krankenhäuser, z.B. Karolinska sjukhus in Solna (Tel. 51770000) oder St. Göranssjukhus auf Kungsholmen (Tel. 58701000). Zahnärztlicher Notdienst: City Akuten Tand (tgl. 8-20 Uhr | Olof Palmes Gata 13 A | Tel. 4122900). Bei einem Arzt- oder Krankenhausbesuch müssen Sie eine Gebühr bezahlen (15-30 Euro). Bei Vorlage der Auslandskrankenkarte (EHIC) bekommen Sie die Kosten von Ihrer Krankenkasse erstattet. Empfehlung: Schließen Sie zusätzlich eine private Auslandskrankenversicherung ab. Die C.-W.-Scheele-Apotheke (Klarabergsgatan 64) ist rund um die Uhr geöffnet.

Internet

Die wichtigsten Internetadressen für Stockholmurlauber: www.visitsweden.com - Schwedens offizielle Tourismus-Homepage auf Deutsch mit vielen Tipps und Hintergrundinfos auch zu Stockholm; www.stockholmtown.com - Site des Stockholm Tourist Centre mit allen Themen rund um die Stockholmreise; www.stockholm.se - offizielle Homepage der Stadt Stockholm, auch auf Englisch, mit vielen Infos auch zu Geschichte und aktueller Situation der Stadt; www.alltomstockholm.se - nur auf Schwedisch, Tipps zu Restaurants, Clubs, Shopping; www.sl.se - Website der Stockholmer Verkehrsbetriebe mit Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln, auch auf Englisch; www.smhi.se - Wie das Wetter in Stockholm wird, erfahren Sie hier auch auf Englisch.

Internetcafés & Wlan

In Stockholm können Sie in vielen öffentlichen Gebäuden gegen Gebühr stundenweise surfen, z.B. im Café Access (Mo-Fr 10 bis 19, Sa 10-17, So 11-17 Uhr | Kulturhuset | Sergels torg | Alle Linien: Centralen), Matrix (So-Do 10-24, Fr-Sa 10-3 Uhr | Grüne Linie: Hötorget) und in vielen 7-Eleven-Läden. WLAN-Hotspots des schwedischen Betreibers Telia (z.B. im Hauptbahnhof, Wayne's Coffee-Shops) können Sie mit einer Telia-Homerun-Karte (www.homerun.telia.com) nutzen. Auch in vielen Hotels surfen Sie kostenlos.

Mietwagen

Wer Stockholms Umgebung entdecken will, sollte ein Auto mieten. Günstige Angebote gibt es in den schwedischen Sommerferien. Büros von Avis, Europcar und Hertz finden Sie an den Flughäfen und im Zentrum an der Vasagatan. Billiger sind Mietwagen an Tankstellen wie Statoil (z.B. Birger Jarlsgatan 68).

Notruf

Für Polizei, Notarzt und Feuerwehr gilt der Notruf 112. Pannenhilfe rund um die Uhr unter Tel. 020/912912 (www.assistancekaren.se)

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Netz der Stockholmer Busse, U-Bahnen (tunnelbana) und S-Bahnen (pendeltåg) ist sehr gut ausgebaut. Das Stadtgebiet ist in drei Zonen aufgeteilt, der Innenstadtbereich umfasst eine Zone (A). Dort kostet die einfache Fahrt ab 30 SEK. Achtung: In den Bussen können Sie keine Fahrkarten kaufen! Es gibt sie an den U-Bahnhaltestellen oder im pressbyrån. Tipp: Kaufen Sie eine Streifenkarte (förköpsremsa) für 180 SEK. Sie gilt für acht Fahrten innerhalb der Zone A. Ein gelöstes Ticket ist eine Stunde lang gültig und berechtigt zum Hin- und Herfahren innerhalb dieser Zone. Auch mehrere Personen können auf dieser Streifenkarte fahren. Außerdem gibt es Tageskarten (100 SEK), 3-Tageskarten (200 SEK) oder Wochenkarten (260 SEK). Für Jugendliche unter 20 und Erwachsene über 65 Jahren gibt es Vergünstigungen. In Begleitung eines Erwachsenen mit gültigem Fahrschein fahren Kinder unter 7 Jahren immer, Kinder zwischen 7 und 11 Jahren von freitags 12 Uhr bis sonntags 24 Uhr umsonst. Mit der Stockholmskort fahren Sie gratis. Infos: www.sl.se

Öffnungszeiten

Museen und Sehenswürdigkeiten haben je nach Saison stark variierende Öffnungszeiten. In den schwedischen Sommerferien zwischen Mitte Juni und Mitte August haben alle deutlich länger geöffnet, manche Restaurants jedoch machen Betriebsferien. Geschäfte haben in der Regel montags bis freitags von 9 bis 18, samstags bis 14 oder 16 Uhr geöffnet. Längere Öffnungszeiten haben Supermärkte und die Kaufhäuser NK und Åhléns. Einige Shops der 7-Eleven-Kette sind rund um die Uhr geöffnet, z.B. Götgatan 57 (Södermalm) und Stureplan 2 (Östermalm).

Post

Postämter wurden in Schweden abgeschafft, in viele Supermärkte ist jetzt eine Poststelle integriert. Briefe und Postkarten innerhalb Europas kosten 12 SEK Porto. Briefmarken gibt es auch im pressbyrån.

Sightseeing

Schiffsausflüge in die Schären und auf den Mälarsee veranstaltet Strömma Kanalbolaget (www.strommakanalbolaget.com). Tickets gibt's im Touristenbüro. Unvergesslich: ein Flug mit dem Heißluftballon (www.farochflyg.se). Mit der Båtluffarkortet (340 SEK | im Tourist Centre) können Sie die Boote der Waxholmsbolaget (www.waxholmsbolaget.se) fünf Tage lang unbegrenzt zum Schärenhopping nutzen. Fahrzeiten und Routen finden Sie am Nybrokajen und Strömkajen. Weitere Infos unter www.citysightseeing.se

Taxi

Ihre Taxifahrt (Taxi Stockholm | Tel. 150000; Taxi 020 | Tel. 020/202020 oder Taxikurir | Tel. 300000) können Sie bar oder mit Kreditkarte bezahlen. Es gibt Festpreise für die Fahrt zwischen Zentrum und Flughafen Arlanda, die an den Taxis außen angeschlagen sind. Nachfragen!

Telefon & Handy

Handys sind in Schweden weit verbreitet, Telefonzellen gibt es nur wenige. Dort können Sie mit Kreditkarte oder einer Telefonkarte des schwedischen Betreibers Telia telefonieren. Es gibt sie in den Telia-Läden, bei ICA, 7-Eleven oder im pressbyrån, wo Sie auch aufladbare Prepaidkarten (refillkort) für das Handy kaufen können, mit denen die Gebühren für eingehende Anrufe entfallen. Prepaidkarten wie die von GlobalSim (www.globalsim.net) oder Globilo (www.globilo.de) sind zwar teurer, ersparen aber ebenfalls alle Roaming-Gebühren. Und: Sie bekommen schon zu Hause Ihre neue Nummer. Immer günstig sind SMS. Hohe Kosten verursacht die Mailbox: noch im Heimatland abschalten! Die Vorwahl für Stockholm ist (0)8, für Schweden 0046, für Deutschland 0049, für Österreich 0043, die Schweiz 0041.

Trinkgeld

Trinkgeld in der Höhe wie in Deutschland ist nicht üblich. Aber man rundet auf und gibt ein kleines Trinkgeld, wenn man mit dem Service zufrieden war.

Zoll

Für Reisende aus EU-Ländern gelten inzwischen die EU-Richtlinien zum Warentransport aus und nach Schweden. Zollfrei: 800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren oder 1 kg Rauchtabak, 10 l Schnaps, 10 l alkoholhaltige Süßgetränke (Alkopops), 20 l Likörwein, 90 l Wein und 110 l Bier. Aus einem Nicht-EU-Land darf man 1 l Spirituosen oder 2 l Likörwein, 2 l Wein, 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak einführen.

Kaffee

Ab 3,20 Euro für einen Caffè Latte

Bier

Ab 5,80 Euro für 0,5 Liter

Kino

Ab 7,50 Euro für ein Ticket

Köttbullar

Ab 6 Euro für eine Portion

Fahrschein

Ab 2,20 Euro für die einfache Fahrt

Taxi

0,90-1,30 Euro pro Kilometer