ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Rechtsschutzversicherung vergleich

Beste Rechtsschutzversicherung

Mit unserem Rechtsschutzversicherung Vergleich finden Sie in kürzester Zeit zu Ihrem Wunschtarif. Dazu informieren wir Sie über die Vorteile, die eine Rechtsschutzversicherung ihren Nutzern bietet, sowie die Bereiche, auf die sich der Versicherungsschutz erstreckt. Auch zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre individuellen Bedürfnisse ermitteln und so den perfekt abgestimmten Schutz finden. Ein besonderes Augenmaß legen wir darauf, was Sie bei der Auswahl Ihrer Versicherung beachten sollten – denn nur so finden Sie einen Schutz, der Ihrer Lebenssituation angemessen ist, und mit dem Sie so auch langfristig zufrieden sind.


Top Anbieter finden beim Rechtsschutzversicherung Vergleich

Konflikte und Streitigkeiten, die von juridischer Relevanz sind, können prinzipiell alle Lebensbereiche betreffen - und das tun sie bisweilen auch. So sehr die Menschen nach Harmonie strebend, so unmöglich ist es zugleich, in manchen Fällen den Lauf des Schicksals aufzuhalten und Streitigkeiten zu vermeiden. Eine Rechtsschutzversicherung kann man immer dann, wenn man Hilfe in solchen Situationen benötigt, in Anspruch nehmen.

Die meisten Rechtsschutzversicherungen bieten einen umfassenden Support-Service und übernehmen eine ganze Reihe an Leistungen in rechtlichen Belangen: Darunter etwa die Übernahme von Gerichts- und Anwaltskosten, Mediationen, die Bereitstellung von kostenlosen Beratungen und einiges mehr. Aber nicht immer ist jede Rechtsschutzversicherung bereit, zu zahlen. Je nach Rechtsschutzversicherer unterscheiden sich die Leistungen im Detail beträchtlich voneinander. Die Auswahl des richtigen Anbieters ist also essenziell.

In unserem Rechtsschutzversicherung Vergleich finden Sie die besten Angebote für diese Form von Versicherung, sodass Sie einen optimalen Partner für Ihre juridischen Belange finden. Sie erhalten eine Übersicht über die wichtigsten Leistungen der jeweiligen Versicherungsdienstleistern sowie die Möglichkeit, die Preise zu vergleichen. So wird es zum Kinderspiel für Sie, eine perfekte Polizze für Ihre Anforderungen zu finden. Das Beste daran: Unser Service ist kostenlos und steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Entdecken Sie jetzt Ihren ganz persönlichen Testsieger!

Das bietet Ihre Rechtsschutzversicherung 

Korrekt formuliert gehen Sie einen privatrechtlichen Versicherungsvertrag ein, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Der Versicherer bietet Ihnen eine Palette von Leistungen in privatrechtlicher Hinsicht. Im Gegenzug für den Erhalt Ihrer Prämienzahlung verpflichtet sich dieser, diese Leistungen bei Bedarf zu Ihrem Vorteil zur Anwendung zu bringen. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt etwa Gerichtsgebühren und Anwaltsgebühren, sie zahlt Entschädigungen, übernimmt Strafverfolgungs-Kationen und bietet viele weitere hilfreiche Leistungen.

Die Rechtsschutzversicherung dient Ihnen prinzipiell dazu, Ihre Möglichkeiten voll ausschöpfen zu können, wenn Sie Rechtsbeistand benötigen. Jeder weiß, dass insbesondere Anwalts- und Gerichtskosten je nach Fall beträchtliche Ausmaße annehmen können. Und es kommt durchaus häufig vor, dass sich Personen oder Unternehmen gerichtliche Auseinandersetzungen schlichtweg nicht leisten können. Mit der passenden Rechtsschutzversicherung haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen ermöglicht, Ihre rechtlichen Ansprüche geltend zu machen. Dadurch lässt sich das eigene Recht wesentlich einfacher und selbstbewusster durchsetzen.

Die wichtigsten Leistungen im Überblick

Rechtliche Angelegenheiten können schnell teuer werden. Genau diese Leistungen übernehmen Rechtsschutzversicherungen. Dazu zählen:

  • Übernahme der Anwaltskosten
  • Gutachter sowie Sachverständige
  • Gerichtsverfahren 
  • Zeugenabgeltung

Je nachdem, auf welchen Versicherungsdienstleister Sie setzen, wären Ihnen zudem folgende Möglichkeiten geboten: 

  • Eine Anwaltshotline, die kostenlos nutzbar ist
  • Die Möglichkeit, einer freien Rechtsanwaltswahl
  • Hilfe bei der Mediation 
  • Eine kostenfreie Erstberatung - Beratung um Ihre Chancen und Möglichkeiten besser abwägen zu können

Rechtsschutzversicherung für alle Bereiche

Allgemein kann es in sehr vielen Bereichen des Lebens zu einer juristischen Auseinandersetzung kommen. Eine Rechtsschutzversicherung deckt zwar viele, aber nicht immer alle diese Bereiche ab. Aus diesem Grund gibt es für viele eigenen Bereiche spezialisierende Rechtsschutzversicherungen. Auch die Möglichkeit, durch Zusatzversicherungen zusätzliche Bereiche abzudecken, wird bei einigen Anbietern geboten. 

Zu den wichtigsten Bereichen von Rechtsschutzversicherungen zählen:

Privatrechtsschutz

Rechtsstreitigkeiten, die Ihre Privatpersonen betreffen, werden durch den Privatrechtsschutz abgedeckt. Dieser umfasst nicht zuletzt folgende Bereiche: 

  • Vertrags- und Sachenrecht, wie etwa jegliche Arten von Verträge, die beim Kauf von Dienstleistungen oder Produkten abgeschlossen werden. Dazu gehört etwa auch die Durchsetzung einer Garantie.
  • Strafrecht, falls Sie sich vor Gericht verteidigen müssen (Schutz je nach Schadensfall).
  • Opfer-Rechtsschutz, falls Sie Geschädigter sind.
  • Rechtsschutz bei Ordnungswidrigkeiten, die Sie anfechten möchten.
  • Sozial- und Steuerrecht, um sich gegen ungerechtfertigt hohe Zahlungen zu wehren.
  • Bei der Einforderung von Schadenersatz und Schmerzensgeldansprüchen.

In den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen im Bereich der Privatrechtsschutzversicherung hat der Internet-Rechtsschutz. Sie werden hierbei vertreten, wenn es beispielsweise zu Identitätsdiebstahl kommt oder auch zu Datendiebstahl. Auch Verleumdungen im Internet sind durch diesen Bereich abgedeckt sowie Verletzungen des Persönlichkeitsrechts. So kann es etwa vorkommen, dass jemand ein Foto von Ihnen ohne Ihre Einwilligung öffentlich verwendet oder gar kommerziell vermarktet. Solche Fälle des Internetrechts boomen gerade in den letzten Jahren und dieser Trend wird wohl noch weiter zunehmen.

Vermieterrechtsschutz

Diese Form des Rechtsschutzes betrifft Vermieter und Immobilieneigentümer. Rechtsstreitigkeiten können für diese Personengruppen hohe Kosten verursachen. Diese können über den Vermieter-Rechtsschutz abgedeckt werden. Dazu gehören insbesondere: Räumungsklagen, Konflikte mit der Hausverwaltung, Probleme bei Nebenkostenabrechnungen sowie beim Einklagen von Mietzahlungen.

Berufsrechtsschutz

Arbeitnehmer, die in Konflikt mit dem Arbeitgeber geraten, haben häufig das Problem, dass dieser finanziell um einiges mächtiger ist. Entsprechende Anwaltskosten können nur selten gestemmt werden. Ein Rechtsstreit ist dadurch ein Kampf wie David gegen Goliath. Der Arbeitsrechtsschutz kann hier enorm hilfreich sein. Er schützt Arbeitnehmer, wenn es zu folgenden Situationen kommt: 

  • falls Sie ungerechtfertigt gekündigt werden
  • falls Ihr Arbeitgeber in Rückstand bei Ihren Gehältern gerät
  • falls ein Arbeitszeugnis nicht ausgestellt wird

Ein solcher Berufsrechtsschutz ist allerdings keine eigene Versicherung und kann nur in Zusammenhang mit einem Privatrechtsschutz als Zusatz abgeschlossen werden.

Verkehrsrechtsschutz

Alles was im Verkehr passiert, wird durch einen Verkehrsrechtsschutz abgedeckt. Dies ist wichtig zu wissen, denn wenn Sie Verkehrsteilnehmer sind, dann sind Rechtsstreitigkeiten als Fahrer oder Inhaber von Fahrzeugen nicht im Privatrechtsschutz abgesichert. Der Verkehrsrechtsschutz hingegen schützt Sie in dieser Hinsicht in den meisten Fällen: 

  • bei Unfällen 
  • bei Streitigkeiten um Schuldfragen
  • beim geltend machen von Schmerzensgeld oder etwas Schadenersatz
  • wenn es zu Streitigkeiten beim Autokauf kommt 
  • bei Problemen mit Reparaturen Ihres Fahrzeuges
  • bei Ordnungswidrigkeiten oder bei einem zu Unrecht entzogenem Führerschein und Bußgeldern
  • wenn es bei einem Unfall zu einer Anklage wegen Körperverletzung kommt, erhält man durch die rechts Verkehrsrechtsschutz einen erweiterten Strafrechtsschutz

Wohnrechtsschutz

Eine weitere Zusatzfunktion der Privatversicherung ist der Wohnrechtsschutz. Als Mieter und Inhaber von Wohnungen und Häusern wird man durch den Wohnrechtsschutz etwa in folgenden Situationen unterstützt:

  • bei ungerechtfertigten Mieterhöhungen oder Kündigungen
  • bei Beanstandungen von Nebenkosten 
  • bei Problemen von Rückzahlungen hinterlegter Mietkautionen

Speziell für Eigentümer von Eigenheimen: 

  • Hilfe beim Streit mit Nachbarn
  • Konfliktlösung bei Lärmbelästigungen
  • Konflikt mit der Hausverwaltung oder mit der Eigentümergemeinschaft
  • auch Grundbuch-Fragen und Belange des Grundsteuerbescheids werden durch den Mietrechtsschutz meist abgedeckt

Der Rechtsschutzversicherung Vergleich

Wie Sie unseren Beschreibungen gut entnehmen können, sind Rechtsschutzversicherungen eine überaus komplexe Angelegenheit. Die Serviceleistungen decken eine reiche Palette an Leistungen ab. Umso wichtiger ist es, unterschiedliche Angebote sorgfältig zu vergleichen, um die Versicherung mit dem besten Schutz zu erhalten - und den Schutz, den Sie auch tatsächlich benötigen. Denn was hilft Ihnen der beste Rechtsschutz, wenn ausgerechnet eine Ihnen besonders wichtige Leistung nicht abgedeckt wird? 

Unser Vergleich spart Ihnen viel Zeit und Mühe

Alle Leistungen sollten zudem selbstverständlich zu möglichst günstigen Konditionen verfügbar sein. Wenn Sie unseren Rechtsschutz-Vergleich nutzen, dann können Sie all diese Dinge in Erfahrung bringen - ganz ohne stundenlangen Recherche-Aufwand. Wir liefern Ihnen alle wichtigen Vergleichsdaten in übersichtlicher Ausfertigung und das innerhalb weniger Minuten auf Basis Ihrer Eingaben. Somit ist mit unserem Vergleich der erste Baustein gelegt.

Aus Ihren Daten ergeben sich meist eine Reihe von Versicherungsanbietern, die Sie nun in die engere Auswahl nehmen können. Stellen Sie sich vor, Sie müssten all diese Daten von vielen Dutzend Anbietern selbst einholen. Dies würde Ihnen viele Stunden Arbeit abverlangen. Bei uns erhalten Sie alle wichtigen Infos auf Knopfdruck geliefert. Unsere Daten sind stets aktuell und vollständig, sodass Ihre Wahl deutlich schneller getroffen werden kann.

Probieren Sie jetzt unseren Vergleich aus!

FAQ

Wie viel kostet eine Rechtsschutzversicherung?

Selbstverständlich sind die Kosten ein entscheidender Faktor, wenn es um den Abschluss von Versicherungen geht. Eine gute Rechtsschutzversicherung, die einen umfassenden Schutz bietet, ist ab Beträgen von ungefähr 15 bis 30 Euro pro Monat verfügbar. Ob Privat-, Berufs- oder Verkehrsversicherung, ein solcher Service wird Ihnen solide Dienste leisten können. Wer möchte, kann sich ebenso nach einer kostenintensiveren Versicherung mit Premium-Leistungen umschauen.

In welcher Höhe muss die Deckungssumme veranschlagt sein?

Die Deckungssumme gibt an, bis zu welcher Höhe Kosten für rechtliche Belange gedeckt werden. Man sollte eine Summe von zumindest 300.000 Euro in Betracht ziehen, da hiermit die meisten Streitfälle abgedeckt werden. Man muss aber stets bedenken, dass die Deckungssumme nicht uneingeschränkt gilt. Bei bestimmten Leistungen sind diese bei gewissen Anbietern gedeckelt, und müssen nach einer Bewertung teilweise vom Versicherungsnehmer übernommen werden.

Rechtsschutzversicherung für die Familie - was ist zu beachten?

Bei Rechtsschutzversicherungen ist es möglich, die gesamte Familie mit zu versichern. Ein Familienrechtsschutz ist sogar in den meisten Fällen bereits enthalten. Partner können in den Versicherungsschutz aufgenommen werden, aber nur wenn sie im selben Haushalt leben, wie jene Person, welche die Versicherungen abgeschlossen hat. Bei Kindern gilt, dass eine Mitversicherung bis zum 25. Lebensjahr möglich ist, wobei diese selbst nicht verheiratet sein dürfen.

Rechtsschutzversicherung - Welche Wartezeiten müssen beachtet werden?

Der Versicherungsschutz einer Rechtsschutzversicherung greift nicht unmittelbar. Grundsätzlich gibt es eine Wartezeit von drei Monaten, wobei es gewisse Ausnahmen gibt, bei welchen je nach Tarif und recht spezifischen Ausnahmen die Wartezeit auch kürzer sein kann. Vergleichen Sie die Tarife genau hinsichtlich dieser Wartezeiten - es gibt hier mitunter beträchtliche Unterschiede.

Den passenden Rechtsschutz definieren und finden

Der Preis spielt selbstverständlich eine nicht unbedeutende Rolle bei der Auswahl einer Versicherung für rechtliche Angelegenheiten. Aber vor allem die Leistungen sind bei der Rechtsschutzversicherung von entscheidender Bedeutung. Denn hierbei gibt es deutlich größere Unterschiede, als bei anderen Formen von Versicherungen. Die Vertragsbedingungen sollten noch vor dem Abschluss der Versicherung im Detail studiert werden, denn hat man unterschrieben und die Kündigungsfrist ist verstrichen, ist es zu spät. 

Denn gerade bei Rechtsschutzversicherungen gilt, dass das Kleingedruckte manchmal Leistungsausschlüsse oder auch Selbstbehalte für den Versicherten mit sich bringt, mit welchen man eventuell nicht rechnen würde. Folgende Aspekte zählen zu den wichtigsten einer Rechtsschutzversicherung und sollten unbedingt gegeben sein:

  • Deckungssumme von mindestens 300.000 Euro - die meisten Gerichtsfälle können mit diesem Betrag finanziert werden.
  • Weltweite Kautionssumme von zumindest 100.000 Euro - für alle Fälle, sodass Sie in unglücklichen Situationen nirgendwo längerfristig festsitzen müssen.
  • Mediation insbesondere im Familien und Erbrecht. Mediation, also die außergerichtliche Einigung ist fast immer die beste Lösung für solche Konflikte.
  • Kapitalanlegerklagen sollten mitversichert sein.
  • Nach Möglichkeit sollte der Versicherungsschutz innerhalb Europas, aber auch außerhalb Europas Bestand haben.
  • Die Ereignistheorie sollte der Ausgangspunkt der Versicherung sein. Dabei sollte der Zeitpunkt des Ereignisses des Schadens maßgeblich sein.

Tarife bei Rechtsschutzversicherungen

Je nachdem, in welcher Lebenssituation Sie sich gerade befinden, gibt es unterschiedliche Tarife, die zu Ihnen passen. Diese unterscheiden sich nicht nur in ihrem Leistungsumfang und den enthaltenen Bausteinen, sondern auch in den monatlichen Kosten.

Verheiratete oder in partnerschaftlichen Gemeinschaften lebend, jedoch ohne Kinder. Unverheiratete ohne Kinder und/oder Lebenspartner gelten als Singles und erhalten einen entsprechenden Tarif. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen folgenden Tarifen:

Tarife für Familien, bei welchen auch die Kinder im selben Haushalt leben. 

Tarife für Senioren, die abhängig vom Alter sind, das der Versicherer festgelegt hat. Der Versicherte darf keiner beruflichen Tätigkeit mehr nachgehen. 

Tarife für Freiberufler, die ein selbständiges Gewerbe betreiben.

_Firmentarife_, die für alle Unternehmer gelten. Egal, ob Einzelunternehmer oder Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern, wobei der gesamte Betrieb mit eingeschlossen ist.

Achtung: Das sollten Sie bei der Auswahl einer Versicherung beachten

Unsere Tipps werden Ihnen dabei helfen, Ihre Versicherung optimal zu nutzen. Vermeiden Sie deshalb folgende Fehler:

1. Rechtsschutzversicherungen werden erst nach einer Wartezeit von drei Monaten nach Abschluss des Vertrages gültig. Der Versicherungsbeginn wurde deshalb so weit nach hinten verschoben, da ausgeschlossen werden muss, dass der Versicherungsnehmer bereits im Wissen um einen Streitfall eine Versicherung abschließt. 

Doch nicht überall gibt es diese Wartezeit auf Leistungen der Versicherung. Insbesondere bei diesen Bereichen des Rechtsschutzes gibt es häufig keine oder nur verkürzte Wartezeiten:

  • Schadenersatz
  • Rechtsschutz
  • Strafrechtsschutz 
  • Ordnungswidrigkeiten 
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  1. Aber damit noch nicht alles: Es gibt eine ganze Reihe von weiteren Klauseln, die sich häufig im Versicherungsvertrag befinden, die dafür sorgen können, dass die Versicherung Ihnen bei einem Streitfall nicht beiseite stehen wird. Wir müssen an dieser Stelle einmal mehr betonen, dass Sie unbedingt das Kleingedruckte lesen sollten, bevor Sie eine Polizze tatsächlich unterzeichnen. Unser Vergleich gibt Ihnen einen guten Überblick und hilft Ihnen, Ihre Auswahl einzuschränken. Bei der endgültigen Entscheidung müssen Sie sich jedoch etwas mehr Zeit nehmen. 

  2. So gibt es beispielsweise bei einigen Versicherungen bereits dann einen Verzicht auf Rechtsbeistand, wenn die Kosten eines Rechtsstreits in die Höhe getrieben werden, obwohl dies nicht gerechtfertigt ist. Obwohl dies eine schwierig zu definierende Angelegenheit ist, kann dies mitunter zu erheblichen Problemen führen, sodass Sie auf der Hut sein sollten. 

  3. Eine vorzeitige Kündigung Ihrer Versicherung kann ebenfalls zu hohen Nachzahlungen führen, wenn Sie die Rechtsschutzversicherung bereits in Anspruch genommen haben. Man spricht hierbei von einer Umdeckung.

  4. Auch bei den Anwaltskosten sollte man vorsichtig sein, denn diese werden in vielen Fällen nur bis zur Höhe der gesetzlichen Vergütung abgedeckt. Wenn Ihr Wunschanwalt aber höhere Honorare verlangt, dann müssen Sie diese zusätzlichen Kosten in Form einer Selbstbeteiligung selbst übernehmen.

Diese Aspekte können abgedeckt werden

Bei den meisten Versicherungen sind folgende Leistungen enthalten:

Arbeitgeber-Rechtsschutz

Dieser Aspekt betrifft beispielsweise Unfälle bei der Arbeit sowie Kündigungen, bei welchen es zu Meinungsverschiedenheiten kommt.

Steuer-Rechtsschutz

Finanzamt und Verwaltungsgerichte sind Institutionen, die Fehler machen können. Falls es in dieser Hinsicht die Notwendigkeit gibt, einzuschreiten, kann ein Steuer-Rechtsschutz hilfreich sein. Dazu gehören beispielsweise Fälle, in welchen Werbungskosten in der Steuererklärung nicht anerkannt werden oder beispielsweise Einfuhrzölle, die nicht gerechtfertigt sind. Wenn Sie dies nicht hinnehmen wollen, dann können Sie dies beanstanden.

Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht

Wir alle mussten vielleicht schon einmal aus Kaufverträgen Gewährleistungsansprüche geltend machen. Auch Darlehensverträge sind nicht selten Gegenstand von Streitigkeiten, die bis zu Gericht führen können. Bei Vertrags- sowie Unschuld-Angelegenheiten eignet sich ein Rechtsschutz im Sachenrecht und Vertragsrecht.

Straf-Rechtsschutz    

Falls Sie in die Situation kommen sollten, eine Verteidigung in einem Strafrechtsverfahren führen zu müssen, dann hilft Ihnen ein Straf-Rechtsschutz wohl am besten weiter. Dazu gehören etwa Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz und Angelegenheiten wie Körperverletzung. Diese Form des Rechtsschutzes ist jedoch in vielen Fällen limitiert, da unterschiedliche Straftatbestände vom Schutz ausgeschlossen sind. Lesen Sie auch hier bitte das Kleingedruckte!

Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

Beispielsweise wenn es zu Lärmbelästigungen kommt, zu Geschwindigkeitsüberschreitungen oder versäumter Gurtpflicht, dann handelt es sich um Ordnungswidrigkeiten. Auch etwa wenn man eine rote Ampel überfährt, kann der Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz helfen. Zumindest dann, wenn man nach besten Gewissen eben nicht die besagten Ordnungswidrigkeiten begangen hat und dagegen vorgehen möchte.

Schadensersatz-Rechtsschutz

Schadenersatz kann in manchen Fällen erst bei Nachdruck durchgesetzt werden. Das ist jedoch manchmal eine schwierige Angelegenheit. Hilfe kann man vom Schadenersatz-Rechtsschutz erhalten. Beispiele für Situationen, in welchen Schadenersatz angefordert werden kann sind Beleidigungen, Verkehrsunfälle oder etwa Unfälle in einem Restaurant.

Verwaltungsrechtsschutz in Verkehrssachen

Auch das Verwaltungsrecht kommt im Verkehr nicht selten zum tragen. Aspekte rund um den Führerschein, wie etwa die Erteilung oder der Entzug, kann mithilfe eines Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen auf die Sprünge geholfen werden.

Sozialgerichts-Rechtsschutz

Das Sozialgerichts-Rechtsschutz kann dann helfen, wenn es zur Falschberechnung etwa bei Hartz 4 kommt oder auch beim Schwerbehindertenausweis. Das Sozialgericht, welches dafür zuständig ist, kann dann mit Hilfe eines Rechtsschutzes effektiv und mit Nachdruck konfrontiert werden.

Rechtsschutz in Unterhaltssachen

Belange um den Unterhalt werden ebenfalls mit dem Rechtsschutz abgedeckt, falls hierbei Bedarf besteht. Dies umfasst beispielsweise Streitigkeiten um Unterhaltszahlungen für Kinder.

Rechtsschutz in Ehesachen    

In allen Belangen rund um Ihre Ehe, insbesondere im Falle einer Scheidung, kann ein Rechtsschutz in Ehesachen sich als besonders hilfreich erweisen.

Opfer von Straftaten

Wenn Sie Opfer einer Straftat sind, dann ist der Opfer-Rechtsschutz für Sie die richtige Wahl.

Ihr Vergleich in Sachen Rechtsschutzversicherung

Ihre Rechtsschutzversicherung sollte Ihnen einen möglichst umfassenden Schutz bieten. Zugleich sollten auch die Monatsraten nicht zu hoch sein. Um eine ideale Lösung zu finden, die Ihren Anforderungen bestmöglich gerecht wird, ist es am sinnvollsten, den Rechtsschutz Versicherungsvergleich zu nutzen. 

Sie erhalten dadurch einen perfekten Überblick über die verfügbaren Services von unterschiedlichen Anbietern. Hier finden Sie Versicherungsangebote von AdvocardAragWGVAuxiliaDeurag und vielen weiteren Versicherungsunternehmen. Somit können Sie hervorragend auswählen, welche Services am besten zu Ihnen passen. Unser Vergleich ist für Sie 7 Tage die Woche und rund um die Uhr verfügbar - und das vollkommen kostenlos.