Barfußschuhe Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihren besten Barfußschuhen

Ständige Fußschmerzen sind kein seltenes Problem und werden häufig durch das Tragen von modernen Schuhen ausgelöst. Diese fühlen sich zwar bequem an, können sich aber negativ auf Ihre Fußgesundheit auswirken. Viele Schuhe engen Ihre Füße ein und haben eine so starke Dämpfung, dass Ihre Fußmuskulatur stark entlastet wird. Auf lange Sicht führt das dazu, dass die Fußmuskeln verkümmern. Mögliche Folgen sind ständig schmerzende Füße sowie Fehlstellungen, die Sie beim Laufen beeinträchtigen können. Eine Lösung ist der natürliche Barfußgang. Damit Sie keine Angst vor kalten Böden, Scherben oder spitzen Steinen haben müssen, gibt es Barfußschuhe. Darin können Sie so laufen, als wären Sie barfuß.

Für einen ersten Überblick über das Angebot an Barfußschuhen haben wir 10 Modelle für Sie verglichen und klären Sie über die wichtigsten Eigenschaften auf. Danach erfahren Sie in unserem Ratgeber, warum sich das Tragen von Barfußschuhen lohnt, welche Arten es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Wir erläutern, wie Sie Ihre Füße auf das Schuhwerk vorbereiten, in welchen Bereichen Sie die Schuhe nutzen, wie Sie diese pflegen können und vieles mehr. Abschließend erhalten Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen und erfahren, ob es einen interessanten Barfußschuh-Test von Öko Test oder von der Stiftung Warentest gibt.

4 bequeme Barfußschuhe im großen Vergleich

Voovix Barfußschuhe
Hersteller
Voovix
Größe
36 bis 48
Farbe
In 14 Farben erhältlich
Obermaterial
Textilmaterial
Innenmaterial
Keine Angaben
Sohle
Gummi
Verschluss
Schnürsenkel
Einsatzbereich
Trekking-, Wanderschuhe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon33,99€ Ebay52,69€
HMIYA Barfußschuhe
Hersteller
HMIYA
Größe
36 bis 48
Farbe
In 36 Farben erhältlich
Obermaterial
Polyester, Elasthan
Innenmaterial
Textil
Sohle
Gummi
Verschluss
Schnürsenkel
Einsatzbereich
Outdoor-, Fitness-, Trekkingschuhe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon30,99€ Ebay22,04€
Katliu Barfußschuhe
Hersteller
Katliu
Größe
35 bis 46
Farbe
In 28 Farben erhältlich
Obermaterial
Polyester, Elasthan
Innenmaterial
Mesh, EVA
Sohle
Gummi
Verschluss
Schnürsenkel
Einsatzbereich
Bade-, Wasser-, Strand-, Schwimmschuhe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon23,99€ EbayPreis prüfen
Zoeashley Barfußschuhe
Hersteller
Zoeashley
Größe
36 bis 46
Farbe
In 6 Farben erhältlich
Obermaterial
Synthetik
Innenmaterial
Textil
Sohle
Gummi
Verschluss
Klettverschluss
Einsatzbereich
Outdoor-, Fitness-, Wander-, Trekkingschuhe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Voovix Barfußschuhe HMIYA Barfußschuhe Katliu Barfußschuhe Zoeashley Barfußschuhe
Hersteller
Voovix HMIYA Katliu Zoeashley
Größe
36 bis 48 36 bis 48 35 bis 46 36 bis 46
Farbe
In 14 Farben erhältlich In 36 Farben erhältlich In 28 Farben erhältlich In 6 Farben erhältlich
Obermaterial
Textilmaterial Polyester, Elasthan Polyester, Elasthan Synthetik
Innenmaterial
Keine Angaben Textil Mesh, EVA Textil
Sohle
Gummi Gummi Gummi Gummi
Verschluss
Schnürsenkel Schnürsenkel Schnürsenkel Klettverschluss
Einsatzbereich
Trekking-, Wanderschuhe Outdoor-, Fitness-, Trekkingschuhe Bade-, Wasser-, Strand-, Schwimmschuhe Outdoor-, Fitness-, Wander-, Trekkingschuhe
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon33,99€ Ebay52,69€ Amazon30,99€ Ebay22,04€ Amazon23,99€ EbayPreis prüfen AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. Barfußschuhe von Voovix mit Zehen-Aussparungen für einen hohen Tragekomfort

Die Voovix-Barfußschuhe bieten Ihnen laut Hersteller ein Obermaterial aus leichtem und atmungsaktivem Textilmaterial. Sie sind demnach mit einem hochwertigen Innenfutter ausgestattet, das Ihnen eine gute Polsterung und ein hautfreundliches Lauferlebnis ermöglicht. Die Trekking- und Wanderschuhe haben außerdem eine schmale Passform sowie eine flexible Gummisohle mit unterschiedlichem Profil im Bereich der Zehen und des Fußgewölbes. Sie erhalten das Modell in Größen zwischen 36 und 48.

Mit Zehen-Aussparungen: Die Barfußschuhe von Voovix sind mit Aussparungen für Ihre Zehen ausgestattet, was nach Angaben des Herstellers für einen gesteigerten Tragekomfort sorgt.

Der Amazon-Beschreibung zufolge ist die Sohle rutschfest und für Outdoor-Aktivitäten geeignet. Dank Gummizug-Schnürsenkeln sollen Sie die Schuhe leicht an- und ausziehen können. Die Absatzhöhe beträgt 2 Zentimeter. Ihnen stehen herausnehmbare Innensohlen zur Verfügung. Bei Amazon wählen Sie zwischen 14 Farbversionen der Barfußschuhe von Voovix – zwei schwarze Varianten, zwei grüne und zwei schwarz-rote Varianten sowie die Farben Blau, Lila, Grau-Blau, Schwarz-Gelb, Blau-Grün, Schwarz-Orange, Grau-Pink und Grau-Rosa.

Was ist der Fersengang? Es handelt sich um eine durch das moderne Schuhwerk „erlernte“ und unnatürliche Gangart. Dabei wird zuerst die Ferse aufgesetzt und der Fuß anschließend über den Ballen abgerollt. Diese Art zu gehen verursacht häufig Gelenkbeschwerden beziehungsweise Gelenkverschleiß und kann zu Bandscheibenproblemen führen.

Zusammenfassung

Mit dem Voovix-Barfußschuh erhalten Sie ein Modell, das sich gemäß Hersteller für Wanderungen oder verschiedene Outdoor-Aktivitäten eignet. Die Schuhe bieten Ihnen demnach ein leichtes und atmungsaktives Textil-Obermaterial und eine rutschfeste Gummisohle mit Profil. Die Zehen-Aussparungen sollen für einen hohen Tragekomfort sorgen und die Gummizug-Schnürsenkel sollen Ihnen das An- und Ausziehen erleichtern.

FAQ

Für welche Outdoor-Aktivitäten kann ich die Voovix-Barfußschuhe verwenden?

Laut Amazon-Anbieter eignen sich diese Schuhe zum Wandern, Klettern, Reisen, Laufen und Trainieren.

Kann ich diese Barfußschuhe zusammenfalten?

Ja, dank flexibler Gummisohle sollten Sie die Barfußschuhe von Voovix leicht zusammenfalten und verstauen.

Eignen sich diese Schuhe für Damen und Herren?

Ja, diese Schuhe eignen sich gleichermaßen für Damen und Herren.

Kann ich die Schuhe in die Waschmaschine geben?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge können Sie die Schuhe in Ihrer Waschmaschine reinigen.

2. HMIYA-Barfußschuhe mit Ten-Drainage-Holes für verbesserten Wasserabfluss

Die Barfußschuhe von HMIYA sind aus einem Obermaterial mit 89 Prozent Polyester und 11 Prozent Elasthan angefertigt. Allgemein gelten diese Materialien als leicht, atmungsaktiv und widerstandsfähig. Bei dem Innenmaterial handelt es sich dem Hersteller zufolge um ein weiches Textilfutter, das komfortabel sowie atmungsaktiv ist und Ihnen einen hohen Tragekomfort ermöglicht. Die HMIYA-Barfußschuhe haben eine schmale Passform und sind in den Größen 36 bis 48 erhältlich. Außerdem stehen Ihnen Einlegesohlen aus Latex zur Verfügung.

Mit Ten-Drainage-Holes: Es handelt sich um kleine Löcher in der Schuhsohle, die laut Amazon-Beschreibung für einen guten Wasserabfluss und eine kühlere sowie gesündere Schuhumgebung sorgen – nützlich bei Wassersportarten. Zudem verspricht der Hersteller ein schnell trocknendes Material.

Die Sohlen der Barfußschuhe sind gemäß Hersteller aus rutschfestem Gummi gefertigt und bieten Ihnen mit ihrem Profil einen guten Grip. Die Sohle ist 1,5 Zentimeter dick. Damit Sie leicht herein- und herausschlüpfen können, sind die Schuhe mit Gummizug-Schnürsenkeln ausgestattet. Bei Amazon erhalten Sie die Barfußschuhe von HMIYA in 36 Designs – zum Beispiel komplett in Schwarz, Blau oder Orange, Grau-Rosa, Grün-Schwarz und mit unterschiedlichen Musterungen auf der Oberseite.

Warum sollte ich Barfußschuhe tragen? Das Tragen von gewöhnlichem Schuhwerk geht mit zahlreichen Nachteilen einher. Häufig werden Ihre Füße eingeengt und Ihre Fußsohlen so sehr unterstützt, dass Ihre Fußmuskulatur nach und nach verkümmert. Ein häufig vernachlässigter Aspekt ist, dass der Fersengang, der nur durch die hohe Dämpfung moderner Schuhe möglich ist, ein unnatürliches Gangbild darstellt.

Das ursprüngliche Gangbild ist der Vorderfußgang, bei dem Ihre Achillessehnen und Wadenmuskeln wie eine Feder agieren und die Dämpfung übernehmen. Diesen Gang können Sie nur mit flacher Sohle praktizieren, wie es bei Barfußschuhen der Fall ist. Welche negativen Auswirkungen der Fersengang hat und warum sich das Tragen von Barfußschuhen lohnt, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber. Diesen finden Sie im Anschluss an unseren Produktvergleich.

Zusammenfassung

Die HMIYA-Barfußschuhe bestehen aus einer flexiblen und atmungsaktiven Polyester-Elasthan-Kombination und bieten Ihnen dem Hersteller zufolge rutschfeste Gummisohlen. Eine Besonderheit sind die Ten-Drainage-Holes, die ein leichteres Abfließen von Wasser und Ihnen eine kühlere sowie gesündere Schuhumgebung ermöglichen sollen. Die Schuhe bieten 1,5-Zentimeter-Sohlen und sind mit Gummizug-Schnürsenkeln ausgestattet.

FAQ

Aus welchem Material besteht die Sohle der HMIYA-Barfußschuhe?

Die Schuhe sind mit einer Sohle aus Gummi ausgestattet.

Eignet sich dieses Schuh-Modell für breite Füße?

Nach Informationen des Amazon-Anbieters haben die Barfußschuhe von HMIYA eine schmale Passform. Laut Amazon-Kunden sind sie so flexibel, dass sie sich für breite Füße eignen könnten.

Kann Wasser durch die Ten-Drainage-Holes in die Schuhe eindringen?

Ja, gemäß Amazon-Kunden kann Wasser durch die Löcher in Ihre Schuhe eindringen.

Wo werden die Barfußschuhe hergestellt?

Amazon-Kundenangaben zufolge werden die Schuhe in China hergestellt.

3. Flexible Barfußschuhe von Katliu mit 5-Millimeter-Absatz und Sohlen-Löchern

Der Hersteller empfiehlt Ihnen die Katliu-Barfußschuhe als Schwimmschuhe für die Nutzung am Strand oder im Wasser sowie bei verschiedenen Sportarten wie Segeln, Surfen, Joggen oder Yoga. Die Schuhe sind mit einem Obermaterial aus 89 Prozent Polyester und 11 Prozent Elasthan ausgestattet. Allgemein werden diesen Materialien atmungsaktive, widerstandsfähige und leichte Eigenschaften nachgesagt. Das Innenmaterial der Schuhe besteht aus einer Mesh-EVA-Kombination.

Laut Amazon-Beschreibung sind die Barfußschuhe von Katliu bequem und flexibel und tragen sich wie Socken. Sie bieten Ihnen demnach eine normale Passform und stehen Ihnen in den Größen zwischen 35 und 46 zur Verfügung. Damit das Wasser leicht abfließen kann, ist die Sohlenunterseite mit Löchern ausgestattet. Als Verschluss kommen Gummizug-Schnürsenkel zum Einsatz, damit Sie die Schuhe möglichst leicht an- und ausziehen können.

Geschützte Füße: Die Katliu-Barfußschuhe sind mit einer Gummisohle ausgestattet, die Ihre Füße dem Hersteller zufolge vor Steinchen, Seeigeln oder anderen Störenfrieden am Strand schützt. Die Absatzhöhe beläuft sich auf 5 Millimeter.

Die Barfußschuhe von Katliu enthalten atmungsaktive, wabenförmige Einlegesohlen, die Ihnen gemäß Hersteller einen verbesserten Tragekomfort versprechen. Amazon führt dieses Modell zum Beispiel in Khaki-Orange, Navy-Blau oder einer Kombination aus Schwarz, Rosé und Rot. Insgesamt erhalten Sie die Schuhe in 28 Designs. Einige davon können Sie ohne Verschluss erwerben.

Was ist Mesh? Dieses luftdurchlässige Textilnetz-Gewebe gilt als leicht und atmungsaktiv. Es wird aus Nylon- oder Polyester-Garn gestrickt oder gewebt. Mehr zu den Materialien, die bei Barfußschuhen zum Einsatz kommen, erfahren Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Die Katliu-Barfußschuhe empfiehlt der Hersteller für die Nutzung am Strand, im Wasser sowie bei verschiedenen sportlichen Aktivitäten. Sie sind mit Löchern an der Sohlen-Unterseite ausgestattet, die einen guten Wasserabfluss versprechen. Die Schuhe bieten Ihnen ein atmungsaktives Obermaterial aus Polyester sowie Elasthan, Sohlen mit Absatzhöhen von 5 Millimetern sowie atmungsaktive Einlegesohlen.

FAQ

Wie sollte ich die Katliu-Barfußschuhe reinigen?

Für die Reinigung dieser Barfußschuhe empfiehlt Ihnen der Hersteller die Handwäsche. Von chemischen Reinigungsmitteln sollten Sie absehen.

Kann ich Schuhe mit fettenden Schuhpflege- oder Imprägniermitteln behandeln?

Nein, laut Amazon-Anbieter sollten Sie die Barfußschuhe von Katliu nicht mit fettenden Schuhpflege- oder Imprägniermitteln behandeln.

Ist das Modell unisex?

Ja, diese Barfußschuhe eignen sich gleichermaßen für Männer und Frauen.

Sind die Barfußschuhe atmungsaktiv?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge sind diese Barfußschuhe atmungsaktiv.

Eignen sich diese Schuhe für die Nutzung im Wald?

Der Anbieter empfiehlt Ihnen bei Amazon die Schuhe für das Tragen am Strand oder im Wasser. Gemäß Amazon-Kunden eignen sie sich außerdem für den Einsatz im Wald.

4. Zoeashley-Barfußschuhe mit verstärktem Schuhkopf zum Schutz Ihrer Fußspitzen

Die Barfußschuhe von Zoeashley bestehen aus einem synthetischen Obermaterial und einem Textil-Innenmaterial. Dem Hersteller zufolge ist das Obermaterial atmungsaktiv und die Schuhe bieten Ihnen einen hohen Bequemlichkeitsgrad. Das Modell hat eine schmale Passform und Sie erhalten es in den Größen 36 bis 46. Die Sohle der Barfußschuhe besteht aus Gummi und hat eine Absatzhöhe von 1,5 Zentimetern. Auf den Amazon-Bildern ist ein flaches Profil zu erkennen.

Mit verstärktem Schuhkopf: Für eine erhöhte Stoßfestigkeit und zur Schonung Ihrer Fußspitzen sind diese Barfußschuhe laut Hersteller mit einem verstärkten Schuhkopf ausgestattet.

Der Hersteller empfiehlt die Schuhe für Indoor- und Outdoor-Sport. Für ein leichtes An- und Ausziehen sind sie mit einem Klettverschluss ausgestattet. Äußerlich zeichnen sich die Barfußschuhe von Zoeashley durch ihr sockenähnliches Design mit Klettverschluss aus. Bei Amazon steht Ihnen dieses Modell in sechs Farbvarianten zur Verfügung: Schwarz, Grau-Schwarz, Orange, Blau, Grün und Violett.

Was führt zur Unterforderung meiner Füße? Die Ursache für die meisten Fußprobleme ist eine Unterforderung der passiven und aktiven Strukturen Ihrer Füße – der Gelenke, Sehnen, Bänder und Muskeln. Allgemein können Sie zwischen sieben Arten der Unterforderung unterscheiden. Dazu zählen mangelnde Bewegung, das Vermeiden von natürlichen Lasten, geringe Bewegungsqualität aufgrund monotoner Untergründe, zu wenig Bewegungsfreiheit, unnatürliche Schuhformen, Abschirmung von natürlichen Sinnesreizen und mangelnde Sprunggelenksbeweglichkeit. Mehr zu den Ursachen der Unterforderung und wie Barfußschuhe Ihnen dagegen helfen können, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei dem Zoeashley-Modell handelt es sich um einfache Barfußschuhe mit einem synthetischen und atmungsaktiven Obermaterial sowie einem Innenmaterial aus Textil. Dank verstärktem Schuhkopf haben sie gemäß Hersteller eine verbesserte Stoßfestigkeit und schonen Ihre Fußspitzen. Die Schuhe bieten Ihnen einen Klettverschluss und eine Absatzhöhe von 1,5 Zentimetern. Sie nutzen diese für verschiedene Aktivitäten drinnen und draußen und erhalten sie in sechs Farbversionen.

FAQ

Wann kann ich die Zoeashley-Barfußschuhe verwenden?

Laut Hersteller eignen sich diese Barfußschuhe gleichermaßen für In- und Outdoor-Aktivitäten – zum Beispiel Yoga, Wandern, Joggen, Radfahren, Klettern, Segeln und vieles mehr.

Haben diese Barfußschuhe separate Zehen-Aussparungen?

Nein, der Schuhkopf ist verstärkt. Separate Aussparungen sind nicht vorhanden.

Kann ich die Schuhe in meiner Waschmaschine reinigen?

Ja, theoretisch können Sie die Schuhe in Ihrer Waschmaschine reinigen. Amazon-Kunden raten Ihnen davon ab, da das Material dadurch schnell verschleißt.

Bekomme ich in den Schuhen schnell Schweißfüße?

Nein, Amazon-Kundenangaben zufolge führen diese Barfußschuhe zu keiner vermehrten Schweißbildung.

5. Leichte Barfußschuhe von WeWee mit 90 Prozent Neopren und EVA-Gummisohle

Das Obermaterial der WeWee-Barfußschuhe besteht zu 90 Prozent aus Neopren und zu 10 Prozent aus Nylon. Das Innenmaterial ist aus Textil gefertigt. Der Hersteller verspricht Ihnen ein Allround-Modell, dass sich dank des hochwertigen und leichten Materials schnell an Ihre Fußstruktur anpasst und für ein komfortables Laufgefühl sorgt. Die Barfußschuhe weisen eine normale Passform auf und stehen Ihnen in Größen zwischen 35 und 45 zur Verfügung. Dem Amazon-Anbieter zufolge haben die Barfußschuhe eine wenige Millimeter dicke Sohle.

Mit flexibler EVA-Gummisohle: Diese Barfußschuhe sind mit einer Sohle aus EVA-Gummi ausgestattet, die nach Herstellerangaben sehr flexibel ist und Ihnen in unterschiedlichem Terrain eine gute Standfestigkeit und Haftung bietet.

Einen Verschluss hat dieses Modell nicht. Es ist mit einem Riemen ausgestattet, der über den Mittelfuß verläuft und die Schuhe an Ihren Füßen hält. Die WeWee-Barfußschuhe sind in einer Ballerina-Optik gehalten und damit vor allem für Frauen interessant. Sie stehen Ihnen in neun Designs zur Auswahl: Grau, Schwarz, Schwarz-Cross, Weiß, Weiß-Cross, Weiße Blumen, Weiße Blumen Cross, Weiß One, Grau-Cross. Die „Cross“-Ausführungen sind mit zwei Mittelfuß-Riemen ausgestattet.

Welches Fußtraining eignet sich zur Vorbereitung auf Barfußschuhe? Um Ihre geschwächten Fußmuskeln gut auf das Gehen in Barfußschuhen vorzubereiten, sollten Sie Ihre Füße am besten bereits 2 Wochen vor dem ersten Tragen trainieren. Eine geeignete Übung ist das abwechselnde Heben der Fersen, während Sie auf einem Stuhl sitzen. Die Fußballen bleiben immer auf dem Boden. Sie steigern die Übung, indem Sie diese im Stehen durchführen. Mehr Tipps zum Fußtraining sowie einen Mustertrainingsplan finden Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit dem WeWee-Modell erhalten Sie Allround-Barfußschuhe in schlichter Ballerina-Optik. Mit ihrer dünnen EVA-Gummisohle sollen sie Ihnen eine hohe Flexibilität sowie eine gute Standfestigkeit in unterschiedlichem Terrain bieten. Das Neopren-Material verspricht ein leichtes und angenehmes Tragegefühl. Für einen festen Sitz soll ein Riemen sorgen, der über Ihren Mittelfuß verläuft.

FAQ

Kann ich orthopädische Einlagen für die Schuhe verwenden?

Nein, der Hersteller rät davon ab, orthopädische Einlagen in den Barfußschuhen zu verwenden, da dadurch deren Funktion verloren geht.

Ist die Sohle geklebt?

Nein, laut Hersteller wird bei der Herstellung der Barfußschuhe von WeWee auf die Verwendung von Kleber verzichtet. Die Sohle wurde genäht.

Wie sollte ich die WeWee-Barfußschuhe waschen?

Gemäß Hersteller können Sie die Schuhe bei 30 Grad Celsius in Ihrer Waschmaschine waschen.

Wo werden die Schuhe hergestellt?

Die Schuhe werden in Südkorea produziert.

Handelt es sich um vegane Barfußschuhe?

Ja, aufgrund der verwendeten Materialien handelt es sich um vegane Barfußschuhe.

6. Pastaza-Barfußschuhe Swamp Land mit Zehenschutz und Latex-Einlegesohle

Bei den Swamp Land von Pastaza handelt es sich um Barfußschuhe mit einem Obermaterial aus 89 Prozent Polyester und 11 Prozent Elasthan. Das Innenmaterial besteht aus derselben Kombination. Zur Passform dieser Barfußschuhe konnten wir keine Angaben finden. Die erhältlichen Größen liegen zwischen 36 und 46. Die Schuhe erhalten Sie dem Hersteller zufolge mit einer komfortablen und atmungsaktiven Einlegesohle aus Latex.

Mit Anti-Collision-Toe-Cap: Diese Barfußschuhe sind mit der Anti-Collision-Toe-Cap ausgestattet. Diese Kappe soll Ihre Zehen schützen – beispielsweise vor Verletzungen beim Sport.

Die Pastaza Swamp Land haben eine 5-Millimeter-Sohle. Diese ist laut Hersteller rutschfest und bietet Ihnen dank des Profils einen guten Grip. Als Verschluss kommen Gummizug-Schnürsenkel zum Einsatz, die Ihnen ein leichtes An- und Ausziehen der Barfußschuhe ermöglichen sollen. Die Löcher in der Sohle sollen nach dem Verlassen eines Gewässers für einen guten Wasserabfluss sorgen. Bei Amazon haben Sie die Wahl aus zehn Design-Varianten – darunter zum Beispiel Schwarz-Grau, Schwarz-Grau mit rot-grün-schwarzer Sohle oder Violett.

Welche Vorteile haben Barfußschuhe? Wenn Sie im Alltag Barfußschuhe tragen, profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen. Sie stellen Ihre natürlichen Bewegungsabläufe wieder her, schonen Ihre Gelenke und kräftigen Ihre Fußmuskeln. Blutzirkulation, Gleichgewicht und sportliche Leistungsfähigkeit können Sie ebenfalls verbessern. Mit Barfußschuhen genießen Sie eine hohe Bewegungsfreiheit, die dem nackten Barfußgang ähnlich ist. Mehr zu den Vor- und Nachteilen von Barfußschuhen erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Die Sohle der Pastaza-Barfußschuhe Swamp Land ist 5 Millimeter dick und sorgt gemäß Hersteller für einen guten Grip. Zum Schutz Ihrer Zehen stehen Ihnen zudem Anti-Collision-Toe-Caps zur Verfügung. Die Barfußschuhe bieten Ihnen für einen verbesserten Wasserabfluss Löcher in der Sohle sowie Gummizug-Schnürsenkel für ein leichteres An- und Ausziehen. Sie sind mit atmungsaktiven Latex-Sohlen ausgestattet und in zehn Design-Varianten erhältlich.

FAQ

Wie soll ich die Swamp Land von Pastaza reinigen?

Der Amazon-Anbieter empfiehlt Ihnen, diese Barfußschuhe ausschließlich per Handwäsche zu reinigen.

Sind die Barfußschuhe abriebfest?

Ja, gemäß Amazon-Kunden sind die Pastaza Swamp Land abriebfest und hinterlassen keine Spuren auf Hallenböden oder Bootdecks.

Kann ich fettende Schuhpflege- oder Imprägniermittel zur Pflege verwenden?

Nein, der Anbieter rät Ihnen bei Amazon davon ab, fettende Schuhpflege- oder Imprägniermittel für diese Schuhe zu nutzen.

Sind die Swamp Land faltbar?

Ja, für eine platzsparende Unterbringung können Sie die Schuhe zusammenfalten.

Schützen die Schuhe vor spitzen Steinen?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge schützen die Barfußschuhe Ihre Füße vor spitzen Steinen.

7. Ballerina-Barfußschuhe von Leguano für Damen mit flexibler und robuster Sohle

Die Leguano Ballerina Barfußschuhe haben ein Obermaterial, das zu 38 Prozent aus Lyocell, zu 60 Prozent aus Polyamid und zu 2 Prozent aus Elasthan besteht. Sie bieten Ihnen eine normale Passform und laut Hersteller einen hohen Bequemlichkeitsgrad. Diese Barfußschuhe im Ballerina-Design sind für Damen gedacht. Sie haben die Wahl zwischen den Größen 36/37, 40/41, 42/43 und 44/45.

Flexible und robuste Sohle: Die Sohle der Leguano Ballerina ist zu 100 Prozent aus LIFOLIT® hergestellt. Dabei handelt es sich gemäß Herstellerwebsite um ein sehr robustes und flexibles Material. Die Sohle bietet Ihnen demnach eine Haltbarkeit, die der durchschnittlichen Laufleistung eines Joggingschuhs entspricht.

Einen Verschluss haben die Ballerinas nicht. Die Schuhe sind knöchelhoch und haben eine Aussparung im Mittelfuß-Bereich. Sie erhalten sie bei Amazon ausschließlich in Schwarz. Der Hersteller empfiehlt die Wäsche bei 30 Grad Celsius im Schonwaschgang und in einem Wäschenetz. Sie sollten Feinwaschmittel verwenden, aber auf Pulver und Weichspüler verzichten.

Zusammenfassung

Mit den Barfußschuhen von Leguano erhalten Sie knöchelhohe Barfußschuhe in Ballerina-Optik. Sie bieten Ihnen dem Hersteller zufolge einen hohen Bequemlichkeitsgrad sowie robuste und flexible Sohlen. Die schwarzen Damen-Schuhe kommen ohne Verschluss aus und haben eine Aussparung im Mittelfuß-Bereich. Sie können die Barfußschuhe in der Waschmaschine reinigen.

FAQ

Wo werden die Leguano-Barfußschuhe Ballerina hergestellt?

Dieses Modell wird in Deutschland produziert.

Kann ich die Schuhe in Chlor- oder Salzwasser anziehen?

Ja, das ist möglich. Der Hersteller empfiehlt Ihnen, die Ballerinas zeitnah nach der Nutzung in Chlor- oder Salzwasser mit klarem Wasser auszuspülen. So vermeiden Sie das Ausbleichen des Obermaterials und das Rosten der Ösen.

Kann ich die Schuhe zusammenrollen?

Ja, laut Hersteller können Sie die Barfußschuhe von Leguano leicht zusammenrollen und verstauen.

Ist das Modell unisex?

Nein, die Schuhe richten sich gemäß Hersteller an Damen.

Sind diese Barfußschuhe atmungsaktiv?

Ja, nach Angaben des Anbieters bei Amazon sind die Schuhe atmungsaktiv.

8. Vibram Five Fingers 17w9792 KSO EVO Barfußschuhe mit Zehen-Aussparungen

Bei den Vibram Five Fingers 17w9792 KSO EVO handelt es sich um Barfußschuhe mit einem synthetischen Obermaterial und einem Innenmaterial aus Textil. Sie haben eine schmale Passform und stehen Ihnen in den Größen zwischen 36 und 43 zur Verfügung. Zur Sohle gibt der Hersteller nur die Information, dass sie aus Gummi besteht. Auf den Amazon-Bildern ist ein flaches Profil erkennbar.

Mit separaten Zehen-Aussparungen: Für eine höchstmögliche Zehen-Beweglichkeit sind diese Barfußschuhe mit separaten Zehen-Aussparungen ausgestattet.

Wie bei den meisten Barfußschuhen kommen Gummizug-Schnürsenkel als Verschluss zum Einsatz. Diese sollen Ihnen ein leichtes An- und Ausziehen Ihrer Barfußschuhe ermöglichen. Die Absatzform wird in der Amazon-Beschreibung als flach bezeichnet. Die Vibram Five Fingers sind mit einer violetten Farbgebung ausgestattet.

Welche Arten von Barfußschuhen gibt es? Neben den herkömmlichen Barfußschuhen gibt es Zehenschuhe, die sich durch separate Aussparungen für jede einzelne Zehe auszeichnen und Ihnen eine gesteigerte Bewegungsfreiheit bieten. Neben den Arten können Sie Barfußschuhe in ihre Nutzungsbereiche unterteilen. Es gibt Barfußschuhe für den Alltag, Outdoor-Barfußschuhe und Bade-Barfußschuhe. Wo die Unterschiede liegen, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit den Vibram Five Fingers entscheiden Sie sich für Zehenschuhe, die Ihnen einen maximalen Bewegungsfreiraum für Ihre Zehen versprechen. Die violetten Barfußschuhe bieten Ihnen ein synthetisches Obermaterial, ein Innenmaterial aus Textil sowie Gummizug-Schnürsenkel für ein leichteres An- und Ausziehen. Die Sohle besteht aus Gummi und hat ein flaches Profil.

FAQ

Welche Absatzform haben die Vibram Five Fingers 17w9792 KSO EVO?

Diese Barfußschuhe haben eine flache Absatzform.

Bekomme ich in den Barfußschuhen Schweißfüße?

Nein, laut Amazon-Kunden bekommen Sie beim Tragen dieses Modells keine Schweißfüße.

Sind die Schuhe auf nassem Untergrund rutschfest?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge sind die Vibram Five Fingers auf nassem Untergrund rutschfest.

Kann ich die Schuhe in der Waschmaschine reinigen?

Ja, gemäß Hersteller können Sie die Barfußschuhe 17w9792 KSO EVO bei 30 Grad Celsius in die Waschmaschine geben.

9. Ballop-Barfußschuhe Spider mit Skin-Fit-Sohle für eine gute Bodenhaftung

Das Obermaterial der Spider-Barfußschuhe von Ballop besteht aus 84 Prozent Polyester und 16 Prozent Elasthan. Diese Materialien gelten als flexibel, pflegeleicht und widerstandsfähig. Für das Innenmaterial kommt eine Kombination aus EVA-Foaming-Material und Polyester-Mesh zum Einsatz. Die Barfußschuhe haben eine schmale Passform und Sie erhalten diese in den Größen 36 bis 47.

Mit Skin-Fit-Sohle: Diese Barfußschuhe sind mit einer geschlossenen Skin-Fit-Sohle aus Gummi ausgestattet, die Ihnen dem Hersteller zufolge eine sehr gute Bodenhaftung verspricht.

Laut eines Amazon-Verkäufers bieten Ihnen die Barfußschuhe von Ballop eine Sohlenstärke von 3 Millimetern. Für eine verbesserte Haltbarkeit soll die verstärkte Ferse sorgen. Die Ballop Spider Barfußschuhe haben eine spinnennetzartige Struktur auf dem Obermaterial und kommen ohne Verschluss aus. Sie können dieses Modell in Schwarz, Rot, Blau oder Gelb kaufen.

Zusammenfassung

Bei den Ballop Spider handelt es sich um Barfußschuhe mit einem nach Herstellerangaben flexiblen und pflegeleichten Obermaterial aus Polyester und Elasthan. Für eine sehr gute Bodenhaftung sind die Schuhe demnach mit der speziellen Skin-Fit-Sohle ausgestattet. Die Barfußschuhe haben eine verstärkte Ferse, aber keinen Verschluss. Sie erhalten das Modell in mehreren Farben und Größen.

FAQ

Kann ich die Ballop Spider im Wasser tragen?

Ja, laut Amazon-Anbieter eignen sich diese Barfußschuhe für das Tragen im Wasser und trocknen schnell wieder.

Sind die Schuhe vegan?

Ja, aufgrund der verwendeten Materialien sind die Spider von Ballop vegan.

Kann ich die Schuhe zusammenfalten?

Ja, für eine platzsparende Unterbringung können Sie die Barfußschuhe zusammenfalten.

Haben diese Barfußschuhe Innen-Noppen?

Nein, Amazon-Kundenangaben zufolge haben sie keine Innen-Noppen.

Kann ich die Spider in meiner Waschmaschine reinigen?

Ja, gemäß Anbieter bei Amazon können Sie die Schuhe in die Waschmaschine geben.

10. Barfußschuhe von Saguaro mit hochwertiger Anti-Rutsch-Gummi-Außensohle

Die Saguaro-Barfußschuhe bieten Ihnen ein Obermaterial, das zu 92 Prozent aus Polyester und zu 8 Prozent aus Spandex besteht. Diese Materialien gelten als pflegeleicht, elastisch und wetterbeständig. Das Innenmaterial besteht aus einer Mesh-Polyester-Elasthan-Kombination. Nach Herstellerangaben sind die Schuhe bequem, schnell trocknend, atmungsaktiv und haben eine schmale Passform. Sie erhalten das Modell in Größen zwischen 36 und 47.

Mit hochwertiger Anti-Rutsch-Gummi-Außensohle: Diese Barfußschuhe sind laut Amazon-Anbieter mit einer hochwertigen Anti-Rutsch-Gummi-Außensohle ausgestattet. Diese hat demnach ein einzigartiges Muster und bietet Ihnen eine erhöhte Reibung und Haftung. Die Dicke der Sohle beträgt einen Zentimeter.

Die Barfußschuhe von Saguaro sind für ein leichtes An- und Ausziehen mit Gummizug-Schnürsenkeln ausgestattet. Bei Amazon erhalten Sie dieses Modell in 15 Design-Varianten – zum Beispiel in verschiedenen Schwarz- und Grautönen oder in Orange. Es kann sein, dass Ihnen nicht zu jedem Zeitpunkt alle Designs zur Verfügung stehen.

Was muss ich beim Kauf von Barfußschuhen beachten? Um ein Paar Barfußschuhe zu finden, das Ihren persönlichen Anforderungen gerecht wird, sollten Sie vor dem Kauf einige Faktoren berücksichtigen. Dazu zählen Ihr geplanter Einsatzzweck, das verwendete Material, die Größe, die Passform, der Tragekomfort, die Sohle, die Dämpfung und der Verschluss. Worauf Sie bei diesen Faktoren achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei dem Saguaro-Modell handelt es sich um Barfußschuhe mit einem Obermaterial aus Polyester und Spandex, das sie atmungsaktiv, elastisch und pflegeleicht machen soll. Die Schuhe sind gemäß Hersteller mit einer hochwertigen Anti-Rutsch-Gummi-Außensohle ausgestattet, die für eine verbesserte Reibung und Haftung sorgt. Sie bieten Ihnen demnach schnell trocknende Eigenschaften und Gummizug-Schnürsenkel für ein schnelles An- und Ausziehen.

FAQ

Für welche Aktivitäten eignen sich die Saguaro-Barfußschuhe?

Die Schuhe sind vielseitig einsetzbar. Laut Amazon-Anbieter eignen sie sich für Indoor-Sport, Yoga, Gymnastik, Pilates, Walking, Radfahren, Spaziergänge, Joggen, Beach-Volleyball, Aqua-Fitness, Aqua-Cycling, Schwimmen, Surfen, Tauchen, Schnorcheln, Angeln, Segeln, Wakeboarding, Windsurfen, Kajak, Bootfahren, Wasseraerobic und mehr.

Kann ich fettende Schuhpflege- oder Imprägniermittel für diese Barfußschuhe verwenden?

Nein, der Hersteller rät Ihnen von der Verwendung derartiger Pflegemittel ab.

Wie sollte ich die Schuhe reinigen?

Die Barfußschuhe von Saguaro sollten Sie ausschließlich per Handwäsche reinigen.

Kann ich diese Barfußschuhe anziehen, wenn ich einen Ballenzeh habe?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge können Sie die Schuhe trotz Ballenzeh tragen.

Was sind Barfußschuhe?

Barfußschuhe TestBarfußschuhe zeichnen sich durch dünne Sohlen sowie den Verzicht auf Fußbett und Fersenerhöhung aus. Sie unterstützen Ihre Fußmuskulatur nicht und ermöglichen Ihnen, trotz Sohlen unter den Füßen so zu laufen, als wären Sie barfuß.

Im Vergleich zu gewöhnlichen Laufschuhen sind Barfußschuhe einfach konstruiert. Sie bestehen aus einer flexiblen Hülle, die Ihren Fuß komplett umschließt, ohne Druck auszuüben. An der Unterseite von Barfußschuhen finden Sie eine dünne Gummisohle, die keinerlei dämpfende Eigenschaften hat. So muss Ihre Fuß- und Beinmuskulatur die Aufgabe der Stoßdämpfung übernehmen. Ziel ist es, einen gesunden, natürlichen Gang zu fördern und abgeschwächte Fußmuskeln zu kräftigen.

Warum sollte ich Barfußschuhe tragen?

Festes Schuhwerk mit dicken Sohlen fühlt sich zwar angenehm an, kann langfristig aber zu geschwächten Fußmuskeln und Fehlstellungen im Bereich des Fußgewölbes und der Zehen führen. Der Grund dafür ist, dass gewöhnliches Schuhwerk Ihre Fußmuskulatur entlastet. Wenn Ihre Muskeln nicht mehr arbeiten müssen, werden sie schwächer. Mit der Zeit führt das dazu, dass das Fußgewölbe einsinkt und sich ein pathologischer Plattfuß entwickelt. Durch den Druck, den Schuhe von allen Seiten auf Ihre Füße auslösen, kann es zu Zehen-Fehlstellungen kommen – zum Beispiel zu einem Hammer- oder Ballenzeh.

Ein weiterer Nachteil von gewöhnlichen Schuhen ist, dass sie Ihr natürliches Gangbild verfälschen. Es ist unnatürlich, zuerst mit der Ferse aufzusetzen und über die Fußballen abzurollen. Das hat zur Folge, dass die physischen Einwirkungen des Gehens nicht richtig abgefedert werden können. Der Druck wird von Ihren Fersen über Ihre Knie und Hüften an Ihre Wirbelsäule übertragen. Auf Dauer kann das Gelenkverschleiß begünstigen und Rücken- sowie Kopfschmerzen hervorrufen. Ohne Schuhe läuft der Mensch von Natur aus entgegengesetzt dieses Gangbildes. Sie setzen zuerst Ihren Vorderfuß auf und senken anschließend Ihre Ferse ab.

Gesund und gelenkschonend: Durch das Aufsetzen des Vorderfußes können Ihre Achillessehnen und Wadenmuskeln wieder ihre physiologische Aufgabe übernehmen: Das Abfedern von Stößen. Das macht den Barfußgang gesünder und gelenkschonender.

Dicke Sohlen mit erhöhten Fersen hindern Sie daran, ein natürliches Gangbild beizubehalten. Barfußschuhe bieten Ihnen mit den dünnen Sohlen die Möglichkeit, den Barfußgang nachzuahmen. So können Sie Fehlstellungen und Gelenkverschleiß vorbeugen und Ihren Füßen etwas Gutes tun. Der Vorteil im Vergleich zum nackten Barfußgang besteht darin, dass Ihre Füße vor Kälteeinwirkungen sowie spitzen Steinen oder Glassplittern besser geschützt sind.

Wodurch werden meine Füße im Alltag unterfordert?

AchtungDer Grund für unterforderte Füße und die damit einhergehenden Fehlstellungen und Beschwerden liegt nicht ausschließlich in ungünstigem Schuhwerk. Es gibt vor allem sieben Arten der Unterforderung, die wir Ihnen im folgenden Abschnitt erläutern.

  1. Mangelnde Bewegung: Das beste Gangbild bringt Ihnen nichts, wenn Sie Ihre Füße nicht regelmäßig belasten. Viele Menschen verbringen einen Großteil ihres Tages im Sitzen. Das kann trotz Barfußschuhen und einem korrekten Vorderfußgang dazu führen, dass Ihre Fußmuskeln zunehmend schwächer werden. Als Faustregel können Sie sich merken: Was Sie schonen verkümmert und was verkümmert, schonen Sie – ein Teufelskreis. Für gesunde Füße sollten regelmäßige Spaziergänge ein Bestandteil Ihres Alltags sein.
  2. Vermeiden von natürlichen Lasten: Selbst, wenn Sie Ihre Füße regelmäßig belasten, sorgt die gute Dämpfung gewöhnlicher Schuhe dafür, dass ein Großteil der Last nicht auf Ihre Füße wirkt. Um die Muskulatur Ihrer Füße zu kräftigen, können Sie barfuß laufen, Barfußschuhe tragen oder zu Schuhen mit dünnen, ungedämpften Sohlen greifen.
  3. Mangelnde Bewegungsqualität aufgrund monotoner Untergründe: Wenn Sie eine längere Strecke zu Fuß zurücklegen müssen, bevorzugen Sie wahrscheinlich einen ebenen Boden. Geteerte Straßen, Fußwege oder verdichtete Schotterwege stellen keine hohen Ansprüche an Ihre Füße. Sie müssen sich nicht an unterschiedliche Untergründe anpassen. Darunter leidet nicht nur Ihre Fußmuskulatur, sondern auch Ihre Koordination und Ihr Reaktionsvermögen. Wenn Sie anstelle des gepflasterten Fußweges hin und wieder auf einer Wiese oder einem anderen unebenen Untergrund laufen, tun Sie Ihren Füßen etwas Gutes.
  4. Mangelnde Bewegungsfreiheit: Normales Schuhwerk führt zu einer Immobilisation Ihrer Füße und engt sie von allen Seiten ein. Ihre Fußgelenke, Bänder und Muskeln haben weniger Bewegung und können verkümmern. Durch das Tragen von Barfußschuhen können Sie Ihre Füße wieder frei bewegen.
  5. Unnatürliche Form der Schuhe: Einige Schuhe quetschen Ihre Füße so sehr zusammen, dass es zu unnatürlichen Schwerpunktverlagerungen oder Gelenkstellungen kommt. Ungesunde Verformungen sind eine mögliche Folge. Extreme Verformungen behindern Ihre natürlichen Bewegungsmuster und können ein ungesundes Gangbild begünstigen sowie weitere Gelenke in Mitleidenschaft ziehen. Beim Schuhkauf sollten Sie darauf achten, dass der Zehen-Bereich nicht spitz zuläuft. Mit flexiblen Barfußschuhen können Sie dieses Problem gänzlich aus der Welt schaffen.
  6. Abschirmung von natürlichen Sinnesreizen: Ihre Fußsohlen weisen eine hohe Dichte an Nervenzellen auf, die Ihnen viele wichtige Informationen über den Boden liefern. Die dicken Schuhsohlen von modernen Schuhen sorgen dafür, dass die Rezeptoren nicht richtig arbeiten können und mit der Zeit verkümmern. Um diese wieder anzuregen und ein besseres Gespür für den Untergrund zu bekommen, sollten Sie so oft wie möglich barfuß laufen.
  7. Mangelnde Sprunggelenksbeweglichkeit aufgrund hoher Absätze: Die meisten Schuhe haben einen erhöhten Absatz. Dieser führt dazu, dass Sie Ihr Körpergewicht weiter auf den Ballen verlagern und ihn unnatürlich hohen Belastungen aussetzen. Ihre Wadenmuskulatur ist kontinuierlicher Spannung ausgesetzt und kann mit der Zeit verkürzen. Als Folge können Ihre Sprunggelenke an Beweglichkeit verlieren. Das schränkt Sie in Ihren natürlichen Bewegungsabläufen ein und ruft eine zusätzliche Belastung Ihrer Kniegelenke hervor. Regelmäßiges Dehnen Ihrer Wadenmuskulatur kann in Kombination mit dem Tragen von Barfußschuhen dafür sorgen, dass Sie Ihre Sprunggelenke wieder frei bewegen können.

Welche Vor- und Nachteile haben Barfußschuhe?

VorteileDas Lauferlebnis in Barfußschuhen ist mit zahlreichen Vorteilen verbunden. Der größte Vorteil besteht darin, dass Ihr Körper sich wieder an den ursprünglichen, natürlichen Bewegungsablauf des Laufens und Gehens gewöhnen kann. Das hohe Maß an Bewegungsfreiheit ist ein Vorteil, den viele Nutzer von Barfußschuhen als sehr angenehm empfinden.

Ihre Blutzirkulation und Ihr Gleichgewicht können ebenfalls von Ihren neuen Barfußschuhen profitieren. Die Kräftigung der Fußmuskulatur sorgt für mehr Geschwindigkeit beim Laufen und kann sich positiv auf Ihre sportliche Leistungsfähigkeit auswirken.

Bevor Sie von diesen Vorteilen profitieren können, müssen Sie das Laufen „neu erlernen“. Es kann einige Wochen dauern, bis Sie sich an den natürlichen Barfußgang gewöhnt haben und nicht mehr darüber nachdenken müssen, wie Sie Ihre Füße voreinander setzen. Nachteilig ist, dass sich der Fersengang ohne federnde Sohle noch negativer auf Ihren Bewegungsapparat auswirkt. Denn Ihre Gelenke müssen jeden einzelnen Schritt ungefedert abfangen. Aus diesem Grund ist die Anwendung des Vorderfußgangs bei der Nutzung von Barfußschuhen unabdinglich.

Vor- und Nachteile von Barfußschuhen im Überblick

  • Wiederherstellung des natürlichen Bewegungsablaufs
  • Schonung der Gelenke durch angepassten Bewegungsablauf
  • Kräftigung der Muskeln
  • Förderung von Blutzirkulation und Gleichgewicht
  • Hohe Bewegungsfreiheit – beinahe wie barfuß
  • Steigerung sportlicher Leistungen
  • Laufen muss „neu gelernt werden“
  • Eingewöhnungszeit notwendig

Für wen eignen sich Barfußschuhe?

Barfußschuhe VergleichDem Tragen von Barfußschuhen geht in den meisten Fällen ein Problem voraus – zum Beispiel chronisch schmerzende Füße oder Bewegungseinschränkungen. Im folgenden Abschnitt möchten wir auf vier Faktoren eingehen, die Sie darauf schließen lassen, dass die Anschaffung von Barfußschuhen für Sie sinnvoll sein kann.

  • Naturverbundenheit: Wenn Sie gerne draußen sind und die Natur mit allen Sinnen genießen möchten, ist das der erste Hinweis. Durch das Tragen von Barfußschuhen können Sie den Boden unter Ihren Füßen spüren und fühlen sich näher mit der Natur verbunden. Wie weich oder hart der Boden ist und welche Temperatur er hat, können Sie gut fühlen. Selbst kleinere Steine oder Äste nehmen Sie unter Ihren Füßen wieder wahr.
  • Schmerzende Füße: Der häufigste Grund für schmerzende Füße ist falsches Schuhwerk. Die Kombination aus abgeschwächten Fußmuskeln, dauerhaftem Druck und hohen Belastungen beim Laufen kann wiederkehrende Muskel- und Gelenkschmerzen hervorrufen. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, bieten Ihnen Barfußschuhe eine gute Möglichkeit, diesen Beschwerden entgegenzuwirken.
  • Wunsch nach langfristiger Fußgesundheit: Wer die Auswirkungen von Fuß- und Zehenfehlstellungen kennt, ist bestrebt, seine Füße langfristig gesund zu halten. Ein Platt- oder Knick-, Senk- und Spreizfuß kann Ihre Füße so stark beeinträchtigen, dass Ihnen das Laufen nur mit Hilfsmitteln möglich ist. Wie bei wiederkehrenden Fußschmerzen liegt der häufigste Grund für derartige Fehlstellungen im falschen Schuhwerk. Das Tragen von Barfußschuhen hilft Ihnen, Ihre Füße langfristig gesund zu halten.
  • Negative Erfahrungen beim Barfußgehen: Sie wissen, welche Auswirkungen gewöhnliche Schuhe auf Ihre Fußgesundheit haben können? Barfußgehen ist für Sie keine Option, weil Sie in der Vergangenheit oft auf Splitter, Scherben oder spitze Steine getreten sind? Dann empfehlen sich Barfußschuhe. Damit können Sie von den Vorteilen des Barfußgangs profitieren und schützen Ihre empfindlichen Fußsohlen gleichzeitig vor Verletzungen.

Welche Arten von Barfußschuhen gibt es?

Verschiedene VariantenEs gibt zwei Arten von Barfußschuhen. Wodurch sich diese auszeichnen, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

  1. Herkömmliche Barfußschuhe: Herkömmliche Barfußschuhe sind so aufgebaut, wie wir es bereits beschrieben haben. Wie Socken mit Gummisohlen umschließen sie sanft Ihre Füße, ohne hohen Druck auszuüben. Die Sohlen sind so dünn, dass Sie den Kontakt zum Boden spüren. Nichtsdestotrotz sind sie dick genug, um Ihre Fußsohlen vor spitzen Gegenständen auf dem Boden zu schützen.
  2. Zehenschuhe: Zehenschuhe zeichnen sich durch Aussparungen für Ihre Zehen aus. Diese können Sie sich vorstellen wie Handschuhe für Ihre Füße. Der Vorteil besteht darin, dass Sie Ihre Zehen unabhängig voneinander frei bewegen können. Das verspricht Ihnen ein angenehmes Laufgefühl und noch mehr Bewegungsfreiheit.
Untergrund beachten: Trotz Barfußschuhen sollten Sie immer darauf achten, auf welchem Untergrund Sie laufen. Wenn Sie in einem ungünstigen Winkel auf eine Glasscherbe treten, könnte diese die Sohlen Ihrer Schuhe durchbohren und Ihre Füße verletzen.

Welche Nutzungsbereiche gibt es für Barfußschuhe?

Neben den beiden Arten können Sie Barfußschuhe hinsichtlich ihrer Einsatzgebiete einteilen. Sowohl gewöhnliche Barfußschuhe als auch Zehenschuhe gibt es für jeden der drei folgenden Nutzungsbereiche:

  1. Barfußschuhe für den Alltag
  2. Outdoor-Barfußschuhe
  3. Bade-Barfußschuhe

Barfußschuhe für den Alltag

Barfußschuhe für den Alltag eignen sich für lange Spaziergänge auf ebenem Untergrund. Da die meisten dieser Modelle nicht witterungsbeständig sind, handelt es sich um „Schönwetterschuhe“. Nässe und Kälte können leicht in den Schuh eindringen, weshalb sie sich in erster Linie für den Einsatz im Sommer oder Frühling eignen.

Outdoor-Barfußschuhe

Wenn Sie mit Ihren neuen Barfußschuhen joggen oder wandern gehen möchten, empfehlen sich Outdoor-Modelle. Diese bieten Ihnen einen angemessenen Schutz vor scharfen und spitzen Gegenständen auf dem Boden. Sie haben Sohlen mit stärkerem Profil, wodurch Sie nicht so leicht abrutschen. Mit Outdoor-Barfußschuhen können Sie sich in unwegsames Gelände trauen. Häufig sind sie wasserdicht und sorgen trotz Regen für trockene Füße. Nachteilig ist, dass Sie den Boden durch die dickeren Sohlen nicht so gut spüren.

Einsatz übers gesamte Jahr: Für eine ganzjährige Nutzung sind Outdoor-Barfußschuhe mit ihren schützenden Eigenschaften die beste Wahl.

Bade-Barfußschuhe

Es gibt Barfußschuhe, die speziell für die Nutzung im Wasser oder am Strand konzipiert sind. Diese werden häufig als Badeschuhe bezeichnet. In den meisten Fällen bieten sie Ihnen ein Obermaterial aus Neopren, das Ihre Füße vor Kälte schützt. Die Sohlen sind dick genug, um Ihre Fußsohlen vor Schnittwunden durch scharfe Muscheln oder spitze Steine zu bewahren. Für den Alltag sind Bade-Barfußschuhe ungeeignet, da sie aufgrund des Neopren-Materials eine vermehrte Schweißbildung begünstigen können.

Wie viel kosten Barfußschuhe?

Barfußschuhe finden Sie in einem breiten Preisspektrum. Während Sie einfache Modelle aus weniger hochwertigen Materialien im unteren bis mittleren zweistelligen Bereich erhalten, müssen Sie für ein hochwertiges Paar Barfußschuhe einen dreistelligen Betrag einplanen. Wie viel Sie für Ihre neuen Schuhe ausgeben sollten, ist von Ihren persönlichen Anforderungen abhängig. Allgemein können Sie bei der Anschaffung von Barfußschuhen mit folgenden Kosten rechnen:

  • Barfußschuhe aus der unteren Preisklasse: 10 bis 60 Euro
  • Barfußschuhe aus der mittleren Preisklasse: 60 bis 150 Euro
  • Barfußschuhe aus der oberen Preisklasse: Ab 150 Euro aufwärts
Wie viel sollte ich für meine neuen Barfußschuhe ausgeben? Für Einsteiger im Bereich des Barfußlaufens ist es nicht ratsam, sofort zu einem kostspieligen Paar aus der oberen Preisklasse zu greifen. Um einen ersten Eindruck über das Laufgefühl zu erhalten, das Ihnen Barfußschuhe ermöglichen, reicht ein Paar aus der unteren Preisklasse. Sobald Sie sich sicher sind, dass Barfußschuhe Ihnen Vorteile verschaffen und Sie dauerhaft auf den Vorderfußgang umsteigen möchten, lohnt sich die Investition in ein Paar aus der mittleren Preisklasse. Wenn Sie keine Kompromisse eingehen wollen und sich möglichst hochwertige Barfußschuhe wünschen, lohnt sich ein Blick in die obere Preisklasse.

Internet versus Fachhandel – wo sollte ich meine Barfußschuhe kaufen?

Außerhalb des Internets finden Sie Barfußschuhe in Sport- und Schuhgeschäften, Kaufhäusern oder hin und wieder als Angebot in Supermärkten. Wenn Sie sich für eine der ersten beiden Optionen entscheiden, können Sie von einer individuellen Beratung profitieren. Davon abgesehen erweist sich der Offline-Kauf häufig als mühselig. Die Auswahl an Barfußschuhen ist im örtlichen Handel meistens ähnlich begrenzt wie Ihre Möglichkeiten, die einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen. Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass Sie viel Zeit aufwenden und mehrere Geschäfte aufsuchen müssen, um ein geeignetes Paar Barfußschuhe zu finden.

Das Internet bietet Ihnen bessere Voraussetzungen. Sie finden nahezu alle derzeit erhältlichen Barfußschuhe und können sich vor dem Kauf umfassend zum Thema informieren und die einzelnen Modelle miteinander vergleichen. Sobald Sie ein geeignetes Modell gefunden haben, tätigen Sie Ihre Bestellung bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Letztlich überwiegen die Vorteile des Internets. Das heißt nicht, dass Sie mit mehr Aufwand im örtlichen Handel keine geeigneten Barfußschuhe finden können.

Worauf sollte ich beim Kauf von Barfußschuhen achten?

BestellungDer Kauf von Barfußschuhen ist eine individuelle Entscheidung, die Sie gründlich abwägen sollten. Um Sie zu unterstützen, haben wir im folgenden Abschnitt die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengetragen. Dazu zählen:

  1. Einsatzzweck
  2. Material
  3. Größe, Passform und Tragekomfort
  4. Sohle
  5. Dämpfung
  6. Verschluss

Der Einsatzzweck

In die Vorauswahl Ihrer neuen Barfußschuhe sollten Sie Ihren geplanten Verwendungszweck einfließen lassen. Je nachdem, wofür Sie Ihre Schuhe benutzen wollen, können andere Eigenschaften von Vorteil sein.

  • Reisen: Auf Reisen nehmen Barfußschuhe wenig Platz in Ihrem Gepäck ein und bieten Ihnen vielseitige Nutzungsmöglichkeiten. Egal ob am Strand, in der Innenstadt, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf Trekkingtouren – Barfußschuhe sind kompakte und leichte Allrounder. Für eine platzsparende Unterbringung sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre neuen Barfußschuhe zusammenfalten können.
  • Laufen: Es gibt viele geübte Läufer, die große Distanzen in ihren Barfußschuhen zurücklegen. Barfußschuhe als Laufschuhe zu nutzen, ist im Vergleich zu herkömmlichen Sportschuhen anstrengender. Sie beanspruchen mehr Muskeln, die häufig untrainiert sind. Die wiederkehrenden Erschütterungen bei jedem Schritt können über einen längeren Zeitraum Schmerzen verursachen. Neben einem korrekten Gangbild kann Ihnen eine dickere Sohle helfen, die Erschütterungen abzufedern.
  • Wandern: Spezielle Barfußschuhe zum Wandern bieten Ihnen eine Sohle mit vergleichsweise starkem Profil. Sie sind oft wasserdicht und robust gefertigt. Nichtsdestotrotz spüren Sie mit diesen Schuhen jeden Stein unter Ihren Füßen und sind nicht vor dem Umknicken geschützt. Ungeübte Barfußläufer sollten von langen Wanderungen oder Trekkingtouren mit viel Gewicht absehen, bis sie sich an das Laufen in Barfußschuhen gewöhnt haben.
    Längere Touren nur für geübte Barfußläufer empfehlenswert: Die fehlende Dämpfung kann bei einem schweren Gewicht auf dem Rücken für ungeübte Barfußläufer eine große Belastung für die Gelenke, die Körperhaltung und das allgemeine Gangbild darstellen. Überlastungen sind keine Seltenheit. Wichtig ist, dass Sie sich zuerst an Ihre Barfußschuhe gewöhnen. Längere Strecken sollten Sie erst laufen, wenn Sie den Vorderfußgang zuverlässig beherrschen.
  • Spaziergänge oder Walking: Wenn Sie im Alltag nicht auf normales Schuhwerk verzichten möchten, können Sie mit regelmäßigen Spaziergängen mit Ihren Barfußschuhen trotzdem zu Ihrer Fußgesundheit beitragen. Hierfür reichen einfache Barfußschuhe mit dünnen Sohlen, sodass Sie alle Vorzüge des Barfußlaufens ausschöpfen können.
  • Alltag: Wenn Sie komplett auf Barfußschuhe umsteigen möchten, sollten Sie auf hochwertige, robuste Materialien, Sohlen mit gutem Profil und eine hohe Witterungsbeständigkeit achten. Für den Gebrauch im Alltag finden Sie modische Barfußschuhe, mit denen Sie sich bedenkenlos in der Öffentlichkeit blicken lassen können.

Das Material

Allgemein können Sie das Obermaterial von Barfußschuhen in zwei Kategorien unterteilen – Leder und künstliche Materialien:

  • Leder: Leder bietet Ihnen als natürliches Material eine solide Atmungsaktivität und verhindert die Entstehung von Schweißfüßen. Es ist geschmeidig und hat eine hochwertige Optik. Im Vergleich zu künstlichen Materialien reagiert Leder empfindlicher auf Feuchtigkeit. Wenn Sie Barfußschuhe aus Leder im Outdoor-Bereich verwenden möchten, müssen Sie diese regelmäßig imprägnieren. Achten Sie darauf, dass das Leder aus nachhaltiger Produktion stammt. Im besten Fall verwendet der Hersteller ausschließlich Schlachtabfälle. Viele Hersteller machen hierzu keinerlei Angaben.
  • Künstliche Materialien: Künstliche Materialien stehen Leder in Sachen Qualität meistens in nichts nach. Diese sind ebenfalls atmungsaktiv und oftmals pflegeleichter als Leder. Barfußschuhe aus künstlichen Materialien können Sie häufig in Ihrer Waschmaschine waschen und im Gegensatz zu Leder-Barfußschuhen für Wassersportarten verwenden.

In der folgenden Tabelle geben wir Ihnen einen Überblick über die am häufigsten verwendeten Kunststoffe:

MaterialEigenschaften
MeshBei Mesh handelt es sich um luftdurchlässiges Textilnetz-Gewebe, das aus Polyester- oder Nylon-Garn gestrickt oder gewebt wird. Es gilt als sehr leicht und atmungsaktiv.
SpandexSpandex ist ein elastisches Gewebe. Es wird aus Elasthan hergestellt und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Barfußschuhe bei bis zu 40 Grad Celsius in der Waschmaschine zu waschen.
PolyesterPolyester gilt als pflegeleichte Faser. Das Material trocknet schnell schnell und ist wetter- sowie formbeständig. Es wird häufig für vegane Barfußschuhe verwendet.

Größe, Passform und Tragekomfort

Jeder Fuß ist unterschiedlich – einige Füße sind breit, andere schmal. Aus diesem Grund finden Sie unabhängig von der Schuhgröße breiter oder schmaler geschnittene Barfußschuhe. Ihre neuen Barfußschuhe sollten angenehm fest sitzen, aber nicht drücken. Es ist wichtig, dass die Schuhe Ihre Füße beim Laufen nicht einengen und dass sie nicht verrutschen. Die geeignete Schuhgröße richtet sich nach den Ausmaßen Ihrer Füße:

  • Barfußschuhe für Kleinkinder: Modelle für Kleinkinder finden Sie in den Schuhgrößen von 22 bis 24. Diese sind meistens für Kinder zwischen 18 und 24 Monaten geeignet.
  • Barfußschuhe für Kinder: Für Kinder bis 5 Jahren erhalten Sie Barfußschuhe in Größen zwischen 24 bis 28. Wenn Ihr Kind wächst, wachsen die Füße mit und Sie müssen die Schuhgröße anpassen. Kinder-Barfußschuhe mit den Größen 28 bis 35 eignen sich für Kinder mit einem Alter von bis zu 12 Jahren.
  • Barfußschuhe für Erwachsene: Die größte Auswahl haben Sie im Bereich der Barfußschuhe für Erwachsene. Barfußschuhe für Damen und Herren finden Sie in allen gängigen Schuhgrößen. Damen-Barfußschuhe gibt es überwiegend in Größen zwischen 36 und 42. Herren-Barfußschuhe erhalten Sie in den Größen 39 bis 46.
Tipp: Wenn Sie Socken unter Ihren Barfußschuhen tragen möchten, kann es sinnvoll sein, eine Schuhgröße höher zu wählen als Sie es bei gewöhnlichen Laufschuhen tun würden.

Die Sohle

Wie nahe Ihr Laufgefühl mit Barfußschuhen an den nackten Barfußgang herankommt, ist von der Sohle abhängig. In Sachen Sohlen-Beschaffenheit gibt es große Unterschiede. Je dünner die Sohle ist, desto natürlicher fühlt sich das Laufen an. Sie spüren die Struktur des Bodens und von allem, was darauf liegt. Dicke Sohlen bieten Ihnen den Vorteil, dass Sie in unwegsamem Gelände laufen können, ohne über jeden spitzen Stein zu stolpern.

Sie eignen sich für den Einsatz im Herbst und Winter, da Sie Ihre Füße vor der Bodenkälte schützen. Wie dick die Sohlen Ihrer neuen Barfußschuhe sein sollten, hängt von Ihren persönlichen Anforderungen ab. Die meisten Modelle haben eine Sohlen-Dicke zwischen 2,5 und 10 Millimetern.

Neben der Dicke der Sohlen sollten Sie darauf achten, wie flexibel diese sind. Häufig sind dickere Sohlen aus weichen Materialien flexibler und feinfühliger als dünne Sohlen aus einem festen Material. Eine starre Sohle kann Sie unter Umständen daran hindern, den natürlichen Vorderfußgang zu erlernen. Die Hersteller machen eher selten Angaben zur Flexibilität der Barfußschuhsohlen. Im Zweifel können Sie sich in den Rezensionen anderer Käufer informieren.

Ein weiterer Aspekt, den Sie bei den Sohlen von Barfußschuhen berücksichtigen sollten, ist das Profil. Barfußschuhe mit glatten Sohlen eignen sich zum Laufen auf Asphalt oder für das Training in der Sporthalle. Mit einem tiefen Profil haben Sie auf nassem oder unebenem Untergrund einen besseren Halt. Barfußschuhe mit einem flachen, strukturierten Profil sind Allrounder, die Sie sowohl im Alltag als auch im Outdoor-Bereich verwenden können.

Die Dämpfung

Die besten BarfußschuheWenn Sie noch nicht mit dem Barfußlaufen vertraut sind, ist ein gewisses Maß an Dämpfung für einen sanfteren Einstieg empfehlenswert. Viele Interessierte fragen sich, ob Barfußschuhe ungesund sein können. Allgemein gilt: Ungesund ist normalerweise nicht der Schuh selbst, sondern nur das Gangbild, das von Schuh zu Schuh unterschiedlich ausfallen kann.

Wenn Sie trotz Barfußschuhen den gewohnten Fersengang praktizieren, kann sich das negativ auf Ihren Bewegungsapparat auswirken. Da Einsteiger den Vorderfußgang erst erlernen müssen, kann eine moderate Dämpfung von Vorteil sein. Wer den Vorderfußgang beherrscht, wird durch die Dämpfung nur behindert. Denn sie reduziert den Kontakt zum Boden und macht es Ihnen schwerer, ein natürliches Gangbild aufzubauen.

Der Verschluss

Barfußschuhe finden Sie mit und ohne Verschluss. Für den alltäglichen Gebrauch können sich Barfußschuhe ohne Verschluss als praktisch erweisen. Sie können einfach hineinschlüpfen und ersparen sich das ständige Schnüren. Für sportliche Zwecke sind Barfußschuhe mit Schnürsenkeln, Klettverschluss oder Riemenzug empfehlenswert, da sie Ihnen einen festeren Halt bieten.

Wann sollte ich keine Barfußschuhe tragen? Bei starkem Übergewicht oder gesundheitlicher Vorbelastung sollten Sie vor dem Tragen von Barfußschuhen Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt halten. Ein erhöhtes Körpergewicht kann in Kombination mit einem falsch ausgeführten Vorderfußgang zu Gelenkbeschwerden führen. Bestehende Beschwerden können sich verschlimmern. Eventuell ist vor dem Tragen von Barfußschuhen eine Reduktion des Körpergewichtes oder eine professionelle Einweisung erforderlich.

Welche Barfußschuh-Marken gibt es?

Im Bereich der Barfußschuhe gibt es einige Hersteller, die sich gegenüber der Konkurrenz durchsetzen konnten. Drei der bekanntesten Barfußschuh-Marken möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt vorstellen.

Vibram

Das italienische Unternehmen Vibram wurde im Jahre 1937 von Vitale Bramani gegründet. Anlass war ein Bergunglück am Punta Rasuca, bei dem im Jahre 1935 sechs Bergsteiger aufgrund von untauglichem Schuhwerk umkamen. Vitale Bramani war ebenfalls Bergsteiger und forschte nach dem Unglück mit Gummisohlen für alpines Gelände. Im Jahre 1937 meldete er sein erstes Patent an und konnte die Qualität seiner Sohlen mit der Erstbesteigung der Nordwestwand am Piz Badile untermauern.

Vibram zählt zu den bekanntesten italienischen Marken und nutzt seine Sohlen für die unterschiedlichsten Schuhe – zum Beispiel Bergsteigerschuhe, Schuhe für Motorradfahrer oder Barfußschuhe. Erkennbar sind die Sohlen des Unternehmens an dem langgestreckten gelben Logo, das stets zwischen Absatz und dem vorderen Sohlen-Bereich zu finden ist.

Ballop

Die Firma Ballop wurde im Jahre 2014 im südkoreanischen Seoul gegründet. Das Firmenmotto lautet: „Ballop Feel Barefoot“ – zu Deutsch: „Ballop fühlt barfuß“. Laut eigenen Aussagen hat das Unternehmen den Anspruch, die besten und innovativsten Barfuß- und Funktionsschuhe für den Aqua-Bereich zu entwickeln. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören Barfußschuhe für Wassersportarten, für sportliche Aktivitäten, den alltäglichen Gebrauch oder Reha-Zwecke.

Zuständig für Europa: Die Donau Sports GmbH, die 2008 in Prichsenstadt gegründet wurde, ist seit 2015 exklusiver Europa-Distributor von Ballop. Das Unternehmen liefert nach Deutschland, Österreich, Dänemark, Finnland, Tschechien, Polen, in die Schweiz und in die Benelux-Staaten.

Leguano

Bei Leguano handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, das vom Langstreckenläufer H. Ohlhoff gegründet wurde. Anstoß für die Firmengründung gab der Freiburger Arzt Walter Packi. Dieser sagte, dass alle Läufer falsch laufen. Nach dieser Aussage setzte sich Ohlhoff mit Packi auseinander und kam zu dem Entschluss: „Ich muss barfuß laufen!“ Nach einer 5-jährigen Entwicklungsphase gründete er Leguano.

Mittlerweile hat das Unternehmen eine Reihe unterschiedlicher Barfußschuhe im Angebot. Neben Modellen für den Alltag gibt es Barfußschuhe für sportliche Zwecke und den Einsatz im Winter. Weiterhin umfasst die Produktpalette Socken, Schnürsenkel oder Hickies.

Was sind Hickies? Es handelt sich um elastische Schnürsysteme für Barfußschuhe, die Ihnen eine ideale Passform ermöglichen sollen.

Wie reinige und pflege ich meine Barfußschuhe?

Bitte merken!Damit Ihre neuen Barfußschuhe möglichst lange halten, sollten Sie ihnen eine regelmäßige Pflege zukommen lassen. Diese unterteilt sich in vier Aspekte, die wir Ihnen im folgenden Abschnitt erläutern möchten. Dazu zählen:

  • Reinigung
  • Auffrischung
  • Trocknung
  • Pflege und Imprägnierung

Die Reinigung

Leichte Verschmutzungen entfernen Sie mit einer handelsüblichen Bürste. Wichtig ist, dass Ihre Barfußschuhe während der Reinigung trocken sind. Nässe kann dazu führen, dass Sie den Schmutz tiefer in die Textilien reiben. Falls Sie Barfußschuhe aus empfindlichem Glattleder haben, sollten Sie zu einer weichen Bürste oder einem Tuch greifen. Für die Reinigung von Rauleder-Schuhen benötigen Sie eine spezielle Raulederbürste, die das Leder aufrichtet und den Schmutz schonend entfernt.

Sind Ihre Barfußschuhe stark verschmutzt, hilft oft eine Nassreinigung. Die meisten Barfußschuhe sind aus Textilien gefertigt. Häufig haben Sie die Möglichkeit, diese bei 30 oder 40 Grad Celsius in Ihrer Waschmaschine zu reinigen. Beachten Sie die Pflegehinweise des Herstellers. Allgemein sollten Sie:

  • Niedrige Temperaturen wählen
  • Den Schleudergang vermeiden
  • Ohne Weichspüler waschen
  • Ihre Barfußschuhe nicht in der Maschine trocknen lassen

Mithilfe eines Wäschenetzes können Sie Ihre Barfußschuhe von anderen Wäschestücken trennen und den Waschvorgang schonender gestalten. Empfehlenswert sind Sportwaschmittel, die für eine effektive Beseitigung von unangenehmen Gerüchen sorgen. Stark verschmutzte Barfußschuhe aus Leder, die Sie nicht in der Waschmaschine reinigen können, bekommen Sie mit Wasser und Sattelseife wieder sauber.

Die Auffrischung

Um unangenehmen Gerüchen entgegenzuwirken, empfiehlt sich das Tragen von Baumwoll- oder Wollsocken. Diese sind atmungsaktiv und nehmen einen Teil der entstehenden Feuchtigkeit auf. Vermeiden Sie Socken mit hohem Synthetik-Anteil. Häufig sind diese der Grund für Geruchsprobleme.

Wenn eine Auffrischung erforderlich wird, ist es häufig ausreichend, die Einlegesohlen zu reinigen. Achten Sie auf die Herstellerhinweise. Die meisten Einlegesohlen sollten Sie nicht in der Waschmaschine, sondern per Hand reinigen. Neben dem Waschen Ihrer Einlegesohlen können Sie unangenehmen Gerüchen entgegenwirken, indem Sie Ihre Barfußschuhe gründlich auslüften.

Tipp: Für eine möglichst lange Haltbarkeit kann es sinnvoll sein, wenn Sie sich zwei Paar Barfußschuhe anschaffen. So können Sie ein Paar trocknen lassen, während Sie das andere tragen.

Die Trocknung

Über Ihre Füße nehmen die Schuhe viel Feuchtigkeit auf. Deren Haltbarkeit können Sie positiv beeinflussen, indem Sie diese nach dem Tragen gut trocknen lassen. Falls sich Einlegesohlen in Ihren Barfußschuhen befinden, sollten Sie diese nach dem Tragen herausnehmen.

Zum Trocknen können Sie die Barfußschuhe in die Nähe eines Heizkörpers legen und das Innere mit Papiertüchern ausstopfen. Um die Feuchtigkeit zuverlässig aus Ihren Schuhen zu ziehen, sollten Sie die Papiertücher stündlich wechseln. Direkt auf eine Heizung oder in die pralle Sonne sollten Sie Ihre Barfußschuhe nicht stellen. Die Materialien könnten spröde werden und schneller verschleißen. Das gilt vor allem für Gummi und Leder.

Die Pflege und Imprägnierung

Barfußschuhe bestellenBei der Pflege Ihrer Baufußschuhe sollten Sie je nach Material anders vorgehen. Allgemein unterscheiden wir zwischen Schuhen aus Glattleder, Rauleder und Textilien.

  1. Barfußschuhe aus Glattleder bekommen schnell Risse. Um diesem Problem entgegenzuwirken, können Sie Ihre Schuhe mit pflegenden Schuhcremes geschmeidig halten. Ihnen steht ein großes Angebot an Pflegemitteln zur Auswahl. Bei vielen Mitteln soll keine vorherige Reinigung und kein anschließendes Nachpolieren erforderlich sein. Bei der Auswahl Ihrer Pflegemittel sollten Sie auf einen geringen Wasseranteil achten. Gut eignet sich zum Beispiel Hartwachs. Bei Lederschuhen ist es wichtig, eine Entfettung zu vermeiden. Ansonsten kann Wasser in das Material eindringen und es aufquellen lassen. Indem Sie Ihre Barfußschuhe regelmäßig mit Lederpflege-Balsam einreiben, können Sie diesem Problem vorbeugen. Durch eine Imprägnierung können Sie die möglichen Folgen einer Entfettung reduzieren.
  2. Barfußschuhe aus Rauleder sollten Sie nicht mit Lederfett behandeln. Denn das kann dazu führen, dass sich die Lederoberfläche verändert und die typische Struktur verloren geht. Sie benötigen spezielle Rauleder-Pflegemittel. Diese verändern die Optik des Leders nur kurzfristig – es wirkt dunkler und glatter. Nachdem das Leder getrocknet ist, können Sie es mit einer Raulederbürste bearbeiten. Anschließend sieht es wieder frisch und gepflegt aus. Dem Entfetten sollten Sie bei Barfußschuhen aus Rauleder mithilfe von Lederpflege-Balsam entgegenwirken. Eine Imprägnierung kann sinnvoll sein, um dem Aufquellen des Materials vorzubeugen.
  3. Barfußschuhe aus Textilien können Sie gut mit Pflegemitteln auf Basis von Olivenöl oder vergleichbaren Ölen pflegen. Diese haben pflegende Eigenschaften und schützen Ihre Schuhe vor Nässe. Viele derartige Pflegemittel eignen sich ebenfalls für Barfußschuhe aus Glatt- oder Rauleder.
Warum ist das Imprägnieren sinnvoll? Durch eine Imprägnierung Ihrer Barfußschuhe sorgen Sie nicht nur dafür, dass diese wasserabweisend sind. Schmutz kann sich nicht so leicht festsetzen und Ihre Schuhe bleiben länger sauber.

Wie laufe ich mit meinen neuen Barfußschuhen?

Wichtig!Mit Barfußschuhen laufen Sie so, als hätten Sie keine Schuhe an. Der Barfußgang wird häufig als Vorderfußgang bezeichnet und zeichnet sich dadurch aus, dass Sie zuerst mit Ihren Zehen und Fußballen auftreten und anschließend die Fersen aufsetzen. Um den Vorderfußgang zu erlernen, benötigen Sie Übung, zu denen wir Ihnen nachfolgend einige Tipps geben:

  • Um mit nackten Füßen barfuß zu laufen, benötigen Sie eine Hornhaut-Schicht unter Ihren Fußsohlen. Durch das ständige Tragen von Schuhen sind die Fußsohlen der meisten Menschen weich und zart. Hornhaut ist nur an den Stellen vorhanden, an denen die Schuhe reiben.
  • Solange sich noch keine Hornhaut entwickelt hat, sollten Sie nur kurze Strecken auf Asphalt barfuß laufen. Anderenfalls werden Ihre Füße schnell wund.
  • Ihren Vorderfußgang sollten Sie bewusst auf einem geeigneten Untergrund üben.
  • Laufen Sie in Ihrer Wohnung ausschließlich barfuß und konzentrierten Sie sich darauf, den korrekten Vorderfußgang beizubehalten.
  • Nutzen Sie jede Gelegenheit, um den Vorderfußgang auf einem ungefährlichen Untergrund zu üben – zum Beispiel im Park, am Strand oder in der Sporthalle.
  • Unterstützen Sie Ihre Fußmuskulatur durch gezielte Kräftigungsübungen.
Tipp: Stellen Sie sich vor, Sie laufen über einen Weg mit vielen kleinen Steinen. Dann laufen Sie automatisch korrekt. Denn wenn Sie zuerst mit der Ferse auftreten, ist Ihr Bein zwangsläufig gestreckt. Sie haben keine Möglichkeit, den Druck zu reduzieren, wenn Sie auf einen Stein treten. Anders beim Vorderfußgang. Treten Sie mit Ihren Fußballen auf einen spitzen Stein, können Sie Ihr Gewicht auf die Ferse verlagern und den Druck reduzieren.

Wie bereite ich meine Füße auf die Barfußschuhe vor?

Barfußschuhe kaufenWenn Ihre Fußmuskulatur durch jahrelanges Tragen von herkömmlichen Schuhen abgeschwächt ist, sollten Sie Ihre Füße langsam auf das Barfußlaufen vorbereiten. Wie Sie vorgehen können, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Fußmassagen

Regelmäßige Fußmassagen können Ihre Fußnerven sowie -muskeln stimulieren. Sie lösen mögliche Verspannungen auf und sorgen durch eine Durchblutungsförderung dafür, dass mehr Nährstoffe in die Fußmuskulatur gelangen. Ihre Füße können Sie leicht selber massieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Für Ihre Fußmassage sollten Sie Öl verwenden.
  2. Greifen Sie Ihren Fuß mit beiden Händen. Ihre Daumen befinden sich auf Ihrem Fußrücken und Ihre anderen Finger auf der Fußsohle. Üben Sie Druck auf die Fußsohle aus und führen Sie Ihre Finger langsam nach außen.
  3. Üben Sie mit Ihrem Daumen Druck auf den Übergang zwischen Großzehenballen und Fußbett aus. Fahren Sie mit kontinuierlichem Druck unterhalb Ihrer Zehenballen entlang.
  4. Setzen Sie Ihren Daumen auf den Übergang zwischen Ferse und Fußbett. Mit kreisenden Bewegungen und moderatem Druck massieren Sie Ihr gesamtes Fußbett.
  5. Dehnen Sie Ihre Zehen mit Ihrer Handfläche auf. Um eine korrekte Dehnung zu erzielen, sollten Sie Ihren Fuß dabei hochziehen. Halten Sie diese Position für 20 bis 30 Sekunden.
  6. Jeden dieser Massagegriffe können Sie beliebig oft wiederholen.
Zur Unterstützung: Um die Durchblutung Ihrer Füße zu erhöhen und mehr Nährstoffe in Ihre Fußmuskeln zu transportieren, können Sie neben Massagen warme Fußbäder anwenden.

Fußtraining

Ein gezieltes Fußtraining ist wichtig, um Ihre abgeschwächten Fußmuskeln auf die neue Belastung des Barfußlaufens vorzubereiten. Am besten beginnen Sie damit schon 2 Wochen vor dem ersten Tragen Ihrer neuen Barfußschuhe. Die folgenden Übungen können Sie mit drei Durchläufen à 20 Wiederholungen durchführen – drei- bis fünfmal pro Woche.

  1. Fersen heben: Setzen Sie sich auf einen Stuhl und heben Sie im Wechsel Ihre Fersen an. Ihre Fußballen bleiben stets auf dem Boden. Als Steigerung können Sie diese Übung im Stehen durchführen.
  2. Greifen mit den Zehen: Durch einengendes Schuhwerk haben viele Menschen Probleme damit, ihre Zehen bewusst zu spreizen. Legen Sie ein Taschentuch auf den Boden und versuchen Sie, dieses mit Ihren Zehen zu greifen. Für den gewünschten Effekt ist es wichtig, dass Sie Ihre Zehen vor jedem Greifen maximal auseinanderspreizen.
  3. Fußrücken und Fußsohle beugen: Um die Beweglichkeit Ihres Mittelfußes zu verbessern, können Sie Ihre Füße im Wechsel maximal nach oben und unten ziehen. Achten Sie darauf, den gesamten Bewegungsradius Ihrer Zehen auszuschöpfen.
Gewöhnung für die Füße: Bevor Sie Ihre Barfußschuhe zum Laufen verwenden, sollten Sie diese etwa 2 Wochen lang im Alltag täglich für eine bis 2 Stunden tragen und Ihre Füße langsam an die Belastungen des Barfußlaufens gewöhnen. So können Sie Fußschmerzen und Muskelkater vorbeugen.

In der folgenden Tabelle sehen Sie einen Muster-Trainingsplan. Dieser zeigt Ihnen, wie Sie bei der Nutzung Ihrer Barfußschuhe vorgehen können:

Erste bis zweite WocheDritte bis vierte WocheVierte bis zwölfte WocheAb der 13. Woche
Führen Sie das Fußtraining wie beschrieben durch – drei- bis fünfmal pro Woche.Aufwärmroutine mit Fußtraining. Strecken Sie sanft Ihre Waden und das Fußgewölbe.Aufwärmroutine wie beschrieben.Ihre Füße haben sich nun an das Barfußlaufen gewöhnt. Aufwärmen ist nicht mehr notwendig.
Tragen Sie Ihre Barfußschuhe für eine bis 2 Stunden täglich im normalen Tagesablauf.Laufen Sie rund 10 Prozent Ihrer gewöhnlichen Laufstrecke in Ihren Barfußschuhen.Erhöhen Sie Ihr wöchentliches Pensum um nicht mehr als 10 Prozent der Vorwoche. Laufen Sie täglich nur einmal in Ihren Barfußschuhen.Ab der 13. Woche können Sie Entfernung, Geschwindigkeit und Trainingsfrequenz individuell anpassen. Hören Sie dabei auf Ihren Körper und verlangen Sie Ihren Füßen nicht zu viel ab. Steigern Sie Ihre Wegstrecke nur allmählich und achten Sie bei jedem Schritt darauf, wie sich Ihr Körper verhält.
Massieren Sie Ihre Füße wie beschrieben. Durch den Vorderfußgang sind Ihre Wadenmuskeln ungewohnten Belastungen ausgesetzt. Wenn Sie Verspannungen feststellen, empfiehlt sich eine Wadenmassage. Massieren Sie Ihre Füße wie beschrieben.Fußmassagen sind ab jetzt nicht mehr erforderlich, können aber zu einer besseren Regeneration Ihrer Fußmuskulatur beitragen.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Barfußschuhen

FragezeichenIm folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen einige Fragen beantworten, die im Zusammenhang mit Barfußschuhen häufig gestellt werden.

Eignen sich Barfußschuhe für den Winter?

Ob sich Ihre Barfußschuhe für das Tragen im Winter eignen, hängt vom Modell am. Entscheidend ist die Dicke der Sohle. Barfußschuhe mit einer Sohlenstärke von weniger als 2,5 Millimetern sollten Sie im Winter nicht tragen. Es gibt Barfußschuhe, die speziell für den Einsatz im Winter gedacht sind. Diese bieten Ihnen dicke Sohlen und ein wärmendes Innenmaterial.

Wie lange dauert es, bis ich mich an Barfußschuhe gewöhne?

Die Gewöhnungszeit kann bei Barfuß-Einsteigern sehr unterschiedlich ausfallen. Sie ist von Ihrem individuellen Körpergefühl und dem Gesundheitszustand Ihrer Füße abhängig und nimmt häufig mehrere Monate in Anspruch. Wenn Sie Ihre Füße durch gezieltes Training auf das Barfußlaufen vorbereiten und konsequent üben, können Sie sich innerhalb von wenigen Wochen daran gewöhnen.

Welche gesundheitlichen Risiken hat das Laufen mit Barfußschuhen?

Die gesundheitlichen Risiken gehen weniger von Ihren Barfußschuhen aus als von den spitzen und scharfen Gegenständen, die auf dem Boden liegen. Wenn Sie mit dem Barfußlaufen beginnen, sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass Sie sich verletzen können. Denn die Sohlen Ihrer Barfußschuhe bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Eine scharfe Glasscherbe kann diese eventuell durchdringen. Um ernsthafte Folgen zu vermeiden, ist eine aktive Tetanus-Impfung wichtig. Schlimmere Verletzungen können Sie vermeiden, indem Sie den Weg vor Ihnen gezielt auf spitze oder scharfe Gegenstände absuchen.

Wichtig für Diabetiker: Diabetiker leiden häufig unter einer verminderten Durchblutung der Füße und Unterschenkel. Die Folge ist eine verlangsamte Wundheilung. Wer unter einer ausgeprägten Diabetes-Erkrankung leidet, sollte auf das Barfußlaufen verzichten.

Sollte ich Socken in meinen Barfußschuhen tragen?

Ob Sie Socken in Ihren neuen Barfußschuhen tragen sollten, ist von Ihrem persönlichen Empfinden und dem Material Ihrer Schuhe abhängig. Zwingend erforderlich ist es nicht. Synthetische Materialien wie Polyester oder Neopren können eine vermehrte Schweißbildung begünstigen. In diesem Fall ist es sinnvoll, Socken in den Barfußschuhen zu tragen. Neben den hygienischen Vorteilen verhindern Socken Reibung an den Füßen und können der Blasenbildung entgegenwirken. Durch die gute Passform von Barfußschuhen ist Blasenbildung meistens kein Problem.

Gibt es Erfahrungsberichte zu Barfußschuhen?

Ja, online finden Sie zahlreiche Erfahrungsberichte von Barfußschuhträgern. Auf You­Tube® finden Sie viele Videos mit positiven Erfahrungsberichten. Im folgenden Video sehen Sie einen davon. Es handelt sich um ein Resümee nach rund einem Jahr des Tragens von Barfußschuhen:

Gibt es einen Test von Barfußschuhen der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltBislang hat die Stiftung Warentest keinen Barfußschuh-Test durchgeführt. Es gibt eine Meldung aus dem Jahre 2014, in der sich das Institut mit den positiven Auswirkungen des Barfußlaufens befasst. Diesen finden Sie hier. Sollte die Stiftung Warentest in Zukunft einen Test von Barfußschuhen veröffentlichten, erfahren Sie es auf diesen Seiten.

Gibt es einen Barfußschuh-Test von Öko Test?

Öko Test hat bisher weder einen Test von Barfußschuhen veröffentlicht noch einen anderen Artikel, der für unseren Vergleich relevant sein könnte. Wir sind bestrebt, unsere Vergleiche dauerhaft auf einem aktuellen Stand zu halten. Falls Öko Test in Zukunft Barfußschuhe testet, erfahren Sie es hier. Es kann sich lohnen, ab und zu wieder vorbeizuschauen.

Glossar

Gangbild

In der Bewegungslehre wird das Gangbild als „Zusammenfassung der Segmentbewegungen der Extremitäten beim Gehen“ definiert. Es beschreibt, wie sich Ihr Oberkörper sowie Ihre Beine und Füße im Zusammenspiel bewegen, wenn Sie laufen. Ein optimales Gangbild gibt es nicht, da jeder Mensch andere anatomische Voraussetzungen hat.

Vorderfußgang

Der Vorderfuß beschreibt die natürliche Gangart, die der Mensch seit jeher praktiziert. Dabei setzen Sie zuerst Ihren Vorderfuß auf und senken anschließend Ihre Ferse ab. Ihr Wadenmuskel fungiert mit ihrer starken Achillessehne als eine Art Federung. Die erhöhten Fersen und weichen Sohlen modernen Schuhwerks haben dazu geführt, das die meisten Menschen einen Fersengang entwickelt haben.

Plattfuß

Unter dem häufig als Plattfuß bezeichneten Senkfuß verstehen wir eine pathologische Fehlstellung der Füße, bei der das natürliche Längsgewölbe einsackt. Ein eindeutiges Anzeichen für einen Plattfuß ist es, wenn Ihre gesamte Fußsohle beim Stehen Kontakt mit dem Boden hat.

Knick-, Senk- und Spreizfuß

Der Knick-, Senk- und Spreizfuß ist eine Kombination aus mehreren Fehlstellungen der Füße. Bei dem Knickfuß handelt es sich um ein nach innen geknicktes Fersenbein. Der Senkfuß ist ein abgesenktes Fußgewölbe und der Spreizfuß beschreibt gespreizte Mittelfußknochen.

Hallux valgus

Der Hallux valgus ist eine Fehlstellung der Großzehe. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Großzehe nach innen verschiebt. Bei schwerwiegenden Ausprägungen kann sich die Großzehe so weit verschieben, dass sie über den kleinen Zehen liegt. Neben genetischen Faktoren ist zu enges Schuhwerk ein häufiger Auslöser des Hallux valgus.

Immobilisation

Als Immobilisation bezeichnen wir die Ruhigstellung von Gliedern und Gelenken beziehungsweise den Verlust der Beweglichkeit. Das Tragen von Schuhen kann eine Immobilisation Ihrer Zehen- und Sprunggelenke hervorrufen.

Weiterführende interessante Links

Barfußschuhe Vergleich 2020: Finden Sie Ihre besten Barfußschuhe

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Voovix Barfußschuhe 06/2020 33,99€ Zum Angebot
2. HMIYA Barfußschuhe 06/2020 30,99€ Zum Angebot
3. Katliu Barfußschuhe 06/2020 23,99€ Zum Angebot
4. Zoeashley Barfußschuhe 06/2020 Preis prüfen Zum Angebot
5. WeWee Barfußschuhe 06/2020 24,99€ Zum Angebot
6. Pastaza Swamp Land Barfußschuhe 06/2020 19,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Voovix Barfußschuhe